Seite 4 von 4

Re: Flaschenmanometer – Selbstbau Übersicht

Verfasst: Donnerstag 7. Februar 2019, 08:41
von fg100
Chris1990 hat geschrieben:
Mittwoch 6. Februar 2019, 13:58
Hallo zusammen,

gestern Abend habe ich mir meine ersten Flaschenmanomter nach Franz zusammengebaut (in PA12 drucken lassen und die Manometer mit Loctite 642 eingeklebt. Soweit so gut. Gerade habe ich alle Flaschen fast komplett mit Wasser gefüllt und eine Braustablette eingeworfen. Anfangs stieg der Druck kontinuierlich. Jetzt, nachdem die Brausetablette weg ist, sinkt er ganz langsam. Ich kann kann keine Undichtigkeit sehen oder hören. Irgendwie kommt mir das seltsam vor. Habt ihr schon Erfahrungen mit den gedruckten Köpfen gemacht? Sind die leicht undicht?

Vielen Dank im Voraus!

Viele Grüße

Christopher
Ist zwar schon etwas her, aber ich glaube bei Brausetabletten hatte ich den selben Effekt.
Nimm eine 10% Zuckerlösung, Gib etwas Hefe dazu und warte ein paar Tage ab. Müsste sich Druck aufbauen.

Re: Flaschenmanometer – Selbstbau Übersicht

Verfasst: Donnerstag 7. Februar 2019, 09:39
von Jeff
fg100 hat geschrieben:
Donnerstag 7. Februar 2019, 08:41
Chris1990 hat geschrieben:
Mittwoch 6. Februar 2019, 13:58
Hallo zusammen,

gestern Abend habe ich mir meine ersten Flaschenmanomter nach Franz zusammengebaut (in PA12 drucken lassen und die Manometer mit Loctite 642 eingeklebt. Soweit so gut. Gerade habe ich alle Flaschen fast komplett mit Wasser gefüllt und eine Braustablette eingeworfen. Anfangs stieg der Druck kontinuierlich. Jetzt, nachdem die Brausetablette weg ist, sinkt er ganz langsam. Ich kann kann keine Undichtigkeit sehen oder hören. Irgendwie kommt mir das seltsam vor. Habt ihr schon Erfahrungen mit den gedruckten Köpfen gemacht? Sind die leicht undicht?

Vielen Dank im Voraus!

Viele Grüße

Christopher
Ist zwar schon etwas her, aber ich glaube bei Brausetabletten hatte ich den selben Effekt.
Nimm eine 10% Zuckerlösung, Gib etwas Hefe dazu und warte ein paar Tage ab. Müsste sich Druck aufbauen.
So hab ichs auch gemacht, hat aber keine Tage sondern nur Stunden gedauert. Habe damals, nach Gefühl, Zucker und ein ganzes Päckchen Trockenbackhefe in eine Flasche gekippt, warmes Wasser dazu und das ganze auf die Heizung gestellt. Da muss man aber echt aufpassen, hatte nach 1-2 Stunden schon 4bar. Was auch geht, ist ne Mischung aus Oxi und Wasser, wie beim Flaschenspülen. Das geht sogar noch schneller und der Druck wird nicht so groß (ca. 2 Bar bei empfohlener Oxi-Dosierung).

Re: Flaschenmanometer – Selbstbau Übersicht

Verfasst: Donnerstag 7. Februar 2019, 09:46
von Sierra
Brausetabletten ging bei mir auch nicht, Tonic Water geht. Jedenfalls das billige aus dem Kroatienurlaub.

Re: Flaschenmanometer – Selbstbau Übersicht

Verfasst: Donnerstag 7. Februar 2019, 09:47
von Jeff
Ich verwende so ein Teil (IG 1/4") für mein Flaschenmanometer, hätte das aber gerne in Edelstahl.
Bisher habe ich das nirgends gefunden, hat jemand von euch vielleicht einen Tipp?
Ich habe einen Bügelverschlussgummi über den Stecker gezogen und befestige das Ganze dann auf der Flasche - funktioniert bestens.

Bild

Re: Flaschenmanometer – Selbstbau Übersicht

Verfasst: Donnerstag 7. Februar 2019, 10:04
von tauroplu
Hi, ich kenne maximal solche vernickelten Teile (allemal besser als Messing, wie ich finde): https://dwtberlin.pneumatikatlas.com/gr ... -5/KDS4NW5

Re: Flaschenmanometer – Selbstbau Übersicht

Verfasst: Donnerstag 7. Februar 2019, 11:01
von bieratenschreck
Jeff hat geschrieben:
Donnerstag 7. Februar 2019, 09:47
Ich verwende so ein Teil (IG 1/4") für mein Flaschenmanometer, hätte das aber gerne in Edelstahl.
Bisher habe ich das nirgends gefunden, hat jemand von euch vielleicht einen Tipp?
Ich habe einen Bügelverschlussgummi über den Stecker gezogen und befestige das Ganze dann auf der Flasche - funktioniert bestens.
Kannst Du mal ein Bild davon machen? Klingt interessant.
Danke
chr

Re: Flaschenmanometer – Selbstbau Übersicht

Verfasst: Donnerstag 7. Februar 2019, 11:29
von ubu
Jeff hat geschrieben:
Donnerstag 7. Februar 2019, 09:47
Ich verwende so ein Teil (IG 1/4") für mein Flaschenmanometer, hätte das aber gerne in Edelstahl.
......
Sowas?
https://www.edelstahl24.com/gewindefitt ... e-439.html

Uwe

Re: Flaschenmanometer – Selbstbau Übersicht

Verfasst: Donnerstag 7. Februar 2019, 14:07
von Jeff
ubu hat geschrieben:
Donnerstag 7. Februar 2019, 11:29
Jeff hat geschrieben:
Donnerstag 7. Februar 2019, 09:47
Ich verwende so ein Teil (IG 1/4") für mein Flaschenmanometer, hätte das aber gerne in Edelstahl.
......
Sowas?
https://www.edelstahl24.com/gewindefitt ... e-439.html

Uwe
Du bist mein Held! Vielen Dank! :thumbsup

@bieratenschreck: Mache ich heute Abend

Gruß
Jeff :Drink

Re: Flaschenmanometer – Selbstbau Übersicht

Verfasst: Donnerstag 7. Februar 2019, 16:03
von irrwisch
Das sind doch zwei völlig unterschiedliche Teile.

Das zuerst gepostete ist eine Druckluftnippel und das zweite eine Schlauchtülle.
Wobei ich mich grad eh gefragt habe für was man einen Druckluftnippel am Flaschenmanometer braucht?

Re: Flaschenmanometer – Selbstbau Übersicht

Verfasst: Donnerstag 7. Februar 2019, 16:07
von sb11
irrwisch hat geschrieben:
Donnerstag 7. Februar 2019, 16:03
Wobei ich mich grad eh gefragt habe für was man einen Druckluftnippel am Flaschenmanometer braucht?
Genau das habe ich mich auch gerade gefragt...

Re: Flaschenmanometer – Selbstbau Übersicht

Verfasst: Donnerstag 7. Februar 2019, 19:32
von Jeff
Unten das Bild von meinem Flaschenmanomenter.
Es besteht im Wesentlichen aus nur 3 Teilen und ist somit ziemlich einfach zu bauen. Die Haltebügel sind aus der Tragelasche eines Bügelverschlusses für 1L-Flaschen heiß zurechtgebogen, bei Ebay gibt es aber auch 3 mm Stahldraht, in 1 oder 2-Meter Stücken. Das Teil zwischen Manometer und Stecknippel ist eine große Scheibe mit einem Loch, findet man im Baumarkt bei den normalen Beilagscheiben und Kleinteilen, wird oft für Möbel genutzt und von manchen Leuten auch "Möbelscheibe" genannt.


Bild

Da hier eigentlich alle Teile zweckentfremdet wurden, ist es wurscht, ob es sich bei dem Teil, das in den Flaschenhals kommt, um ein Stecknippel oder eine Schlauchtülle handelt. :P

Re: Flaschenmanometer – Selbstbau Übersicht

Verfasst: Freitag 8. Februar 2019, 11:15
von bieratenschreck
Sehr schöne Lösung, gefällt mir! Danke!

Re: Flaschenmanometer – Selbstbau Übersicht

Verfasst: Freitag 8. Februar 2019, 23:47
von Chris1990
Ich habe heute abgefüllt und alle Flaschenmanometer eingesetzt. Jetzt wird es halt ein Langzeittest am lebenden Objekt. :Bigsmile