Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

Alles zum Thema Brauanlagen-Selbstbau. Für Steuerung und Automatisierung bitte das Unterforum "Automatisierung" nehmen.
Antworten
typewriter
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 15
Registriert: Samstag 25. Januar 2014, 18:34

Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#1

Beitrag von typewriter » Dienstag 30. Dezember 2014, 12:37

Hallo zusammen,

das Thema Magnetrührer(selbstbau) kommt hier regelmäßig zur Sprache. Diverse User haben sich dieses nützliche Teil bereits zusammengebastelt; andere, wie ich, sind gerade dabei. Viele nützliche Infos und Leitfäden sind allerdings nach dem Relaunch im alten Forum verblieben und müssen dort gesucht werden. Fotos zur Veranschaulichung haben die vergangenen Monate und Jahre oft nicht überlebt.

Deshalb soll hier gesammelt werden: Fragen und Antworten zum Selbstbau, Fotos, Links und Videos, die dabei helfen, dass jeder, der Bock hat, sich so ein Teil zusammenstellen kann. Die Bereitschaft zu helfen zeichnet das Forum aus, deshalb glaube ich, dass das funktioniert :Smile

Was ich finden konnte, habe ich rüberkopiert. Wer weitere Infos hat, die hier in der Übersicht stehen sollen: her damit. Ich editiere fortlaufend.

- Magnetrührer Eigenbau (von Tron, 18.4.2014)
- Magnetrührer Eigenbau (von scerevisiae, 20.1.2013)
- Stir Plate - (Hefe ansetzen?) (von clauswilson, 12.2.2012)
- Bauanleitung Magnetrührer (von neubrauer, 18.1.2006)


Cheers!

EDIT: Vielleicht könnte ein Mod den Thread ins Unterforum Braugerätschaften verschieben. Dort passt er vielleicht besser.
Zuletzt geändert von typewriter am Dienstag 30. Dezember 2014, 13:12, insgesamt 1-mal geändert.

typewriter
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 15
Registriert: Samstag 25. Januar 2014, 18:34

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#2

Beitrag von typewriter » Dienstag 30. Dezember 2014, 13:03

Ich habe denn auch gleich ein paar Fragen:

- Der Lüfter ist ein 12V-Gerät. Kann ich das verstellbare Netzteil bedenkenlos auch auf 9V, 7.5V oder niedriger schalten, ohne dass dies negative Auswirkungen auf die Gerätschaften hat? Auf 7.5V läuft der Lüfter deutlich langsamer. Oder müsste ich ggf. einen Regler einbauen?
- Kann ich die Lüfter-Flügel ggf. abschneiden, da sich das Mittelteil mitdreht? Ich erhoffe mir davon eine Geräuschreduzierung.
- Welche Art von On/Off-Schalter müsste ich hier einbauen?

Danke vorab!
Dateianhänge
Foto 1.JPG
Foto 2.JPG
Foto 3.JPG

Benutzeravatar
cyme
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2392
Registriert: Montag 16. Dezember 2013, 12:16

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#3

Beitrag von cyme » Dienstag 30. Dezember 2014, 13:51

typewriter hat geschrieben:- Der Lüfter ist ein 12V-Gerät. Kann ich das verstellbare Netzteil bedenkenlos auch auf 9V, 7.5V oder niedriger schalten, ohne dass dies negative Auswirkungen auf die Gerätschaften hat? Auf 7.5V läuft der Lüfter deutlich langsamer. Oder müsste ich ggf. einen Regler einbauen?
Wenn der Lüfter sich trotzdem dreht, kein Problem. Ich betreibe den 12V-Lüfter in meinem Rührer mit einem 4,5V Netzteil.
- Kann ich die Lüfter-Flügel ggf. abschneiden, da sich das Mittelteil mitdreht? Ich erhoffe mir davon eine Geräuschreduzierung.
Wenn du es schaffst, dass der Lüfter trotzdem ausbalanciert bleibt, sollte es gehen. Wenn er durch Ungleichgewicht unrund läuft, könnte er schneller verschleißen.
- Welche Art von On/Off-Schalter müsste ich hier einbauen?
Jeder x-beliebige Schalter sollte es tun.

typewriter
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 15
Registriert: Samstag 25. Januar 2014, 18:34

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#4

Beitrag von typewriter » Dienstag 30. Dezember 2014, 14:04

Danke, cyme!

Ich habe diesen Wippschalter hier, weiß aber nicht, wie er anzuschließen ist. Das geht sicher auch 'ne Nummer einfacher, oder?
Dateianhänge
image.jpg

Benutzeravatar
chemograph
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 52
Registriert: Mittwoch 16. April 2014, 20:28
Kontaktdaten:

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#5

Beitrag von chemograph » Dienstag 30. Dezember 2014, 14:38

Na so schwer kanns doch ned sein :Waa

Der langen Kante entlang:
Seite eins: +
Seite zwei: -
oder andersrum.

Alternativ weglassen und einfach den Stecker aus der Dose.
Ich hab noch keinen Schalter vermisst!

Edit sagt: Alle Angaben ohne Gewähr
Geographen torkeln nicht, sie mäandrieren!
SUCHE: -Speidel Gärfass 30l (gebraucht)

Mein Blog: Hackelsteiner Hausbräu

Benutzeravatar
DerDennis
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2510
Registriert: Dienstag 26. Februar 2013, 18:12
Kontaktdaten:

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#6

Beitrag von DerDennis » Dienstag 30. Dezember 2014, 19:59

der mittlere der aufgeklebten Magnete auf dem Bild oben ist mindestens überflüssig, eventuell stört er sogar gehörig. Ich würde den entfernen.

Edit - und der eine muss mit N nach oben zeigen, der andere mit S...

Grüße
*"Männer-Malzbier": Magnum/Select/Tettnanger auf 26 IBU, WLP2308, ca 70-80 EBC, 6 % vol (Nachgärung)

Benutzeravatar
DerDallmann
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1057
Registriert: Montag 5. Oktober 2015, 10:11

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#7

Beitrag von DerDallmann » Mittwoch 20. Juli 2016, 11:48

Mit welcher Geschwindigkeit sollte optimalerweise gerührt werden?
Mein 120er Lüfter dreht relativ schnell. Wenn sich ein Strudel bildet, ist es zu schnell, richtig? Ich habe 7 verschiedene Rührfische, mit einem kleineren kann ich dem entgegenwirken.
Unser facebook-blog: tales from the fridge
https://www.facebook.com/TobaccoTownBrewing/
Nur zum Spaß, pics, news, etc, alles rund ums (Craft)Bier. "All hail to the ale!"

Benutzeravatar
DerDallmann
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1057
Registriert: Montag 5. Oktober 2015, 10:11

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#8

Beitrag von DerDallmann » Mittwoch 20. Juli 2016, 14:27

Testweise in einer Vase. Mit einem mittleren Rührfisch sieht das bisher so aus.
Ich bin unsicher mit der Rührgeschwindigkeit, könnte das so passen?
Dateianhänge
20160720_MagnetrührerDIY.JPG
Unser facebook-blog: tales from the fridge
https://www.facebook.com/TobaccoTownBrewing/
Nur zum Spaß, pics, news, etc, alles rund ums (Craft)Bier. "All hail to the ale!"

Bierplautze
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 20
Registriert: Mittwoch 22. Juni 2016, 10:50

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#9

Beitrag von Bierplautze » Mittwoch 20. Juli 2016, 14:32

Ich habe gute Erfahrungen damit gemacht, wenn in den ersten zwei Stunden der Strudel bis auf den Grund reicht. Das kann je nach Magnetrührer und Gefäß bedeuten, dass man auf höchster Stufe fahren muss oder bis zu der Geschwindigkeit bei der der Fisch nicht aus der Bahn geworfen wird. Anschließend ist es ratsam die Drehzahl zu reduzieren.

Benutzeravatar
DerDallmann
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1057
Registriert: Montag 5. Oktober 2015, 10:11

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#10

Beitrag von DerDallmann » Mittwoch 20. Juli 2016, 14:46

Danke für die Info. Ich kann nur eine Geschwindigkeit, anpassen geht bisher nur mit einem anderen Rührfisch.
Ich probiere einfach mal rum :)
Unser facebook-blog: tales from the fridge
https://www.facebook.com/TobaccoTownBrewing/
Nur zum Spaß, pics, news, etc, alles rund ums (Craft)Bier. "All hail to the ale!"

Benutzeravatar
der_dennis
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 888
Registriert: Freitag 12. Dezember 2014, 12:59
Wohnort: Bamberg

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#11

Beitrag von der_dennis » Mittwoch 27. Juli 2016, 17:36

Hallo,

wollte euch meinen Rührer nicht vorenthalten, vielleicht sucht jemand ja noch Anregungen:

Gebaut aus einem alten 92mm PC Lüfter und einem Gehäuse 190X120X60 von Reichelt. Die Magnete sind Q-30-10-05-N Quadermagnete von supermagnete.de, davon hab ich noch 8 übrig die ich los werden will. Die Teile sind wirklich sau stark, hätte ich so nicht erwartet.
IMG_0121.JPG
Recht unscheinbar mit Poti und Anschluss fürs Netzteil, ich hab das vom Rührwerk genommen.
IMG_0124.JPG
Die Steuerung ist die hier: http://www.modding-faq.de/index.php?artid=502. Man kann aber sicher auch einen PWM Regler von eBay für 3€ nehmen. Wusste ich nur nicht.
IMG_0125.JPG
Die Magnete selbst kleben auf einem Stück Kunststoff, eine Seite mit N nach oben, die andere mit S. Insgesamt 60mm lang. Sieht ziemlich siffig aus, das kommt vom Kleber. Musste die Magneten auch ein paar mal wechseln weil es nicht mit allen Magneten gleich gut funktionert.
IMG_0126.JPG
Der Lüfter wird von vier Senkkopfschrauben gehalten, die sind von unten durch das graue Plastik gesteckt und mit einer Mutter befestigt. Wollte das Gehäuse nicht durchbohren. Das Plastikteil wurde mit 2k Epoxidharz eingeklebt
IMG_0127.JPG
IMG_0130.JPG
Ein 500ml Erlenmeyer. Rührfische hab ich zwei, einen 2cm und einen 6cm langen. Beide drehen sich einwandfrei, der Lüfter ist ja durch das Gewinde an den Schrauben höhenverstellbar. Somit kann man genau den richtigen Abstand einstellen. Zu wenig und der Fisch haut irgendwann ab, zu viel und er dreht sich erst gar nicht.

Schade, dass die Bilder um 90° gedreht sind, auf meinem PC passt alles
We have joy, we have fun
we have Bratwurscht in the Pfann!

Martin S
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 289
Registriert: Dienstag 21. Juni 2016, 11:33
Wohnort: Amstetten

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#12

Beitrag von Martin S » Mittwoch 15. Februar 2017, 14:35

Habt ihr eventuell eine Empfehlung für die Neodym Magnete?
Meine sind wohl etwas zu schwach um den Rührfisch ordentlich zu halten, daher fliegt er immer aus der Bahn!

LG

Benutzeravatar
der_dennis
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 888
Registriert: Freitag 12. Dezember 2014, 12:59
Wohnort: Bamberg

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#13

Beitrag von der_dennis » Mittwoch 15. Februar 2017, 15:01

Schau mal einen Post über dich :Greets
We have joy, we have fun
we have Bratwurscht in the Pfann!

flensdorfer
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 395
Registriert: Freitag 5. Februar 2016, 09:26
Wohnort: Flensburg

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#14

Beitrag von flensdorfer » Mittwoch 15. Februar 2017, 15:29

Alte Festplatte auseinandernehmen, da sind auch Neodym-Magnete drin.
Gruß, Arne

Anfänger in der 20l-Klasse

Martin S
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 289
Registriert: Dienstag 21. Juni 2016, 11:33
Wohnort: Amstetten

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#15

Beitrag von Martin S » Mittwoch 15. Februar 2017, 17:13

Uuups danke euch! :Grübel

Benutzeravatar
JollyJumper
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 456
Registriert: Dienstag 10. November 2015, 19:01
Wohnort: 35764 Sinn

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#16

Beitrag von JollyJumper » Mittwoch 15. Februar 2017, 18:54

Na dann schaut auch mal hier.
viewtopic.php?f=22&t=6928&p=115935&hilit=Magnetrührer#p115935
Gruß Matthias
Grüße aus Sinn,

Matthias

Benutzeravatar
rayman
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 302
Registriert: Montag 27. Juli 2015, 23:16
Wohnort: Essen

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#17

Beitrag von rayman » Montag 6. November 2017, 14:59

Hallo zusammen,

basierend auf den Informationen aus diversen Threads und ein paar Tipps per PN habe ich mir nun auch einen Magnetrührer gebaut. Vorab, mir macht basteln Spaß. Wenn man die Preise für alle Teile zusammenrechnet, hätte ich mir ggf. auch einfach einen gebrauchten MR in der Bucht kaufen können. Aber das Gefühl nach einem abgeschlossenen Projekt (vorausgesetzt man hat keinen Schrott gebastelt) ist einfach unbezahlbar :Smile

Die Auswahl der Hauptkomponenten ist recht übersichtlich:
  • Silent Wings - be quiet - PC-Lüfter - 140 mm - PWM high-speed Version
  • PWM Modul von Ebay (als Artikelstandort ist DE angegeben, kommt dann aber doch auch Fernost)
  • Weitere Kleinteile: Buchse für 12V-Anschluss, 8mm LED rot
  • vorhandenes Schalt-Steckernetzteil (6-8-12V), sehr praktisch, da man noch weitere Rührgeschwindigkeiten damit einstellen kann, absolute Empfehlung
Weitere Infos unter den Bildern!
Viele Grüße,
Raimund
Dateianhänge
IMG_8773.JPG
Lüfter - mit Heißkleber befestigte Magnete (auf die Polung achten!)
IMG_8773.JPG (114.66 KiB) 1332 mal betrachtet
IMG_8774.JPG
Rührfische
IMG_8774.JPG (106.79 KiB) 1332 mal betrachtet
IMG_8782.JPG
On-board SMD LED durch 8mm LED getauscht (wird auch durch PWM gepulst)
IMG_8782.JPG (110.08 KiB) 1332 mal betrachtet
IMG_8793.JPG
Einblick ins Gehäuse (Flügel gekürzt, um Luftströmungen im Gehäuse zu reduzieren)
IMG_8793.JPG (123.54 KiB) 1332 mal betrachtet
IMG_8798.jpg
Geschlossenes Gehäuse
IMG_8798.jpg (61.16 KiB) 1332 mal betrachtet
IMG_8808.jpg
Gehäuse von unten
IMG_8808.jpg (57.2 KiB) 1332 mal betrachtet
IMG_8800.jpg
Betrieb mit 25mm Fisch und 500ml Kolben (wenig Leistung, 8V)
IMG_8800.jpg (114.34 KiB) 1332 mal betrachtet
IMG_8801.jpg
Wie oben nur mit mittlerer Leistung (8V)
IMG_8801.jpg (136.99 KiB) 1332 mal betrachtet
IMG_8803.jpg
Betrieb mit 1500ml (3L Kolben) und 50mm Oval-Fisch (geringe Leistung, 12V)
IMG_8803.jpg (98.36 KiB) 1332 mal betrachtet
IMG_8807.jpg
Anschluss am Gehäuse
IMG_8807.jpg (81.87 KiB) 1332 mal betrachtet
IMG_8805.JPG
Rührkegel bei geringer Leistung bei 12V
IMG_8805.JPG (95.6 KiB) 1332 mal betrachtet
IMG_E8772.JPG
1,5 L im 3 L Kolben bei voller Leistung
Zuletzt geändert von rayman am Montag 6. November 2017, 21:01, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2853
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#18

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Montag 6. November 2017, 15:51

Tolle Idee mit den DN200 Kappen. Gefällt mir richtig gut.
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Terminfindung Frühjahrestreffen HH/SH 2018
https://doodle.com/poll/nws2cfn3af23tz7f

Benutzeravatar
PabloNop
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 466
Registriert: Sonntag 28. Juli 2013, 11:39
Wohnort: Saarbrücken

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#19

Beitrag von PabloNop » Montag 6. November 2017, 18:38

Oh, gute Idee mit den Kappen. Ich habe hier auch schon ewig eine Teileliste für einen Magnetrührer liegen, mangels gutem Gehäuse aber bisher nie umgesetzt.

Benutzeravatar
rayman
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 302
Registriert: Montag 27. Juli 2015, 23:16
Wohnort: Essen

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#20

Beitrag von rayman » Montag 6. November 2017, 18:52

Freut mich, dass meine Lösung Gefallen findet. Ich werde später alle Teile im Post oben mit Links zu den Bezugsquellen versehen...

Benutzeravatar
danieldee
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 664
Registriert: Montag 25. Juli 2016, 12:34
Wohnort: Bamberg

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#21

Beitrag von danieldee » Montag 6. November 2017, 20:28

Eine große unterputzdose mit Deckel geht auch. Die kostet 3 Euro.
"Bier ist der überzeugende Beweis dafür,
dass Gott den Menschen liebt und ihn glücklich sehen will"
Benjamin Franklin

Benutzeravatar
rayman
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 302
Registriert: Montag 27. Juli 2015, 23:16
Wohnort: Essen

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#22

Beitrag von rayman » Montag 6. November 2017, 21:01

danieldee hat geschrieben:
Montag 6. November 2017, 20:28
Eine große unterputzdose mit Deckel geht auch. Die kostet 3 Euro.
Die Kappen kosten Stück 1,99 EUR.
Habe nun oben noch ein paar Links eingefügt...

Tabkaro
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 113
Registriert: Sonntag 9. Februar 2014, 20:54
Wohnort: 53909 Zülpich

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#23

Beitrag von Tabkaro » Dienstag 20. Februar 2018, 14:08

Hallo zusammen,

habe diesen Magnetrührer nachgebaut. Kann ich sehr empfehlen, hat auch eine schöne große Stellfläche. Klappt prima.
Danke Raimund.

Gruß Artur

Antworten