Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

Alles zum Thema Brauanlagen-Selbstbau. Für Steuerung und Automatisierung bitte das Unterforum "Automatisierung" nehmen.
JackFrost
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 237
Registriert: Dienstag 15. Mai 2018, 18:10

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#201

Beitrag von JackFrost » Montag 4. März 2019, 23:19

Die Profile können nun geschrieben werden und auch geladen werden. Die Profile werden im FRAM gespeichert. Aktuell speicher ich noch nicht die Prüfsumme. Zudem muss ich noch eine etwas schreiben das man alle Profile löschen kann, da der Speicherinhalt im FRAM an "leeren" Stellen zufällig ist.

Es steht aktuell noch aus das die Restzeit gespeichert wird und die Fernsteuerung.

GRuß JackFrost

JackFrost
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 237
Registriert: Dienstag 15. Mai 2018, 18:10

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#202

Beitrag von JackFrost » Dienstag 5. März 2019, 22:43

Gültige Profile werden nun an der CRC32 Prüfsumme erkannt. Wenn eine Profil nicht "gültig" ist werden Standardwerte geladen. Die CRC32 wird in Hardware gerechnet, daher braucht das dann auch kaum Rechenzeit.

Die aktuelle Betafassung ist unter https://github.com/JackFrost80/Doppelma ... /tree/Beta

Gruß JackFrost

Benutzeravatar
mwx
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 322
Registriert: Mittwoch 11. Oktober 2017, 07:37
Wohnort: Berlin

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#203

Beitrag von mwx » Mittwoch 6. März 2019, 09:06

Update: https://github.com/micworg/stir/releases/tag/v1.4.0

Neu ist das jetzt die Geschwindigkeit immer langsam angefahren wird, also beim Einschalten, normal starten, boost starten und nach dem Fischfang. Die Zeit dafür kann eingestellt werden.

zu sehen hier: https://www.youtube.com/watch?v=5cSW1RoWaG0

Benutzeravatar
glassart
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1327
Registriert: Mittwoch 1. Juli 2015, 11:50

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#204

Beitrag von glassart » Mittwoch 6. März 2019, 09:12

:thumbsup :thumbsup

So habe ich mir das gewünscht :Bigsmile

lg Herbert :Drink

Benutzeravatar
mwx
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 322
Registriert: Mittwoch 11. Oktober 2017, 07:37
Wohnort: Berlin

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#205

Beitrag von mwx » Mittwoch 6. März 2019, 09:32

Ja genau, alls nur für Herbert :P

Benutzeravatar
glassart
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1327
Registriert: Mittwoch 1. Juli 2015, 11:50

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#206

Beitrag von glassart » Mittwoch 6. März 2019, 09:39

du bist soooo nett zu mir :Greets :Greets

Aber ich kann nur sagen -es funktioniert jetzt auch bei großen Kolben extrem gut auf hohe Boost-Drehzahlen zu fahren und wie du schön im Video gezeigt hast viel Sauerstoff einzubringen.
Ein ganz kleiner "Wunsch" ist ja noch da aber nur für Leute mit extrem schlechter Netzversorgung, dauernden Stromausfällen ...... :Bigsmile

lg Herbert :Drink

Benutzeravatar
mwx
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 322
Registriert: Mittwoch 11. Oktober 2017, 07:37
Wohnort: Berlin

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#207

Beitrag von mwx » Mittwoch 6. März 2019, 09:42

glassart hat geschrieben:
Mittwoch 6. März 2019, 09:39
Ein ganz kleiner "Wunsch" ist ja noch da aber nur für Leute mit extrem schlechter Netzversorgung, dauernden Stromausfällen ...... :Bigsmile
Du hast ja sicher schon bemerkt das ich das bisher erfolgreich ignoriert habe :Bigsmile

Benutzeravatar
glassart
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1327
Registriert: Mittwoch 1. Juli 2015, 11:50

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#208

Beitrag von glassart » Mittwoch 6. März 2019, 09:48

ja sicher, ist ja wirklich nicht so wichtig :Bigsmile

lg Herbert

Benutzeravatar
mwx
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 322
Registriert: Mittwoch 11. Oktober 2017, 07:37
Wohnort: Berlin

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#209

Beitrag von mwx » Mittwoch 6. März 2019, 10:02

Für die die jetzt nur Bahnhof verstehen: Herbert hatte sich gewünscht das nach einem Stromausfall die Boost-Funktion wieder eingeschaltet wird falls sie das vorher war

Benutzeravatar
glassart
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1327
Registriert: Mittwoch 1. Juli 2015, 11:50

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#210

Beitrag von glassart » Mittwoch 6. März 2019, 10:41

ich wollte ja nur die Hefe mit sauerstoffreicher Würze verwöhnen :Smile

lg Herbert

aber wie schon gesagt, ist dies wirklich nicht so wichtig wenn der Aufwand zu groß dafür ist

JackFrost
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 237
Registriert: Dienstag 15. Mai 2018, 18:10

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#211

Beitrag von JackFrost » Mittwoch 6. März 2019, 16:45

Im Endeffekt musst du alles im EEPROM speichern. Damit du bei nem Neustart, wenn die Spannung wieder da ist alles noch passt. Brownout muss auch aktiv sein damit das EEPROM nich kaputt geht wenn geschrieben wird und die Spannung ausfällt.

Die Daten alle in nen Struct und den dann zum uint8_t Pointer casten und bytweise ins EEPROM.

Du brauchst dann noch ne Option das an und auszuschalten. Das bläht den Code schon auf.

Gruß Jackfrost

Benutzeravatar
mwx
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 322
Registriert: Mittwoch 11. Oktober 2017, 07:37
Wohnort: Berlin

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#212

Beitrag von mwx » Mittwoch 6. März 2019, 16:57

Jack, es wird bereits alles mögliche gespeichert. Nur nach einem Stromausfall wird nicht wieder der Boost-Modus gestartet sondern der Normal-Modus

JackFrost
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 237
Registriert: Dienstag 15. Mai 2018, 18:10

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#213

Beitrag von JackFrost » Mittwoch 6. März 2019, 16:59

Ok dann ist mein Post hinfällig.

Gruß JackFrost

Benutzeravatar
mwx
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 322
Registriert: Mittwoch 11. Oktober 2017, 07:37
Wohnort: Berlin

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#214

Beitrag von mwx » Samstag 9. März 2019, 15:13

Update: https://github.com/micworg/stir/releases/tag/v1.5.0

Neu:
- es gibt jetzt eine API und man kann den Rührer über USB/Seriell steueren
- Quelltext gründlich aufgeräumt

Benutzeravatar
mwx
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 322
Registriert: Mittwoch 11. Oktober 2017, 07:37
Wohnort: Berlin

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#215

Beitrag von mwx » Samstag 9. März 2019, 19:42

Und noch eins: https://github.com/micworg/stir/releases/tag/v1.5.1

- Kleine Fehler behoben
- Beispielscript für die API hinzugefügt

Benutzeravatar
mwx
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 322
Registriert: Mittwoch 11. Oktober 2017, 07:37
Wohnort: Berlin

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#216

Beitrag von mwx » Montag 11. März 2019, 13:47

Noch ein Update: https://github.com/micworg/stir/releases/tag/v1.5.2

habe noch einen Ausschalttimer hinzugefügt.

Benutzeravatar
flensdorfer
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 542
Registriert: Freitag 5. Februar 2016, 09:26
Wohnort: Flensburg

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#217

Beitrag von flensdorfer » Montag 11. März 2019, 14:09

Das wird ja langsam inflationär :) Meinen "Prototypen" habe ich am Wochenende zusammengestöpselt. Dass er sporadisch Anlaufprobleme hat und eine 4stellige IST-Drehzahl anzeitg schiebe ich mal auf die fliegende Verdrahtung.
Gruß, Arne

Anfänger in der 20l-Klasse

Benutzeravatar
glassart
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1327
Registriert: Mittwoch 1. Juli 2015, 11:50

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#218

Beitrag von glassart » Montag 11. März 2019, 14:28

Michael, was hast du mit dem Timer vor bzgl. der Laufzeit - in welchen Zeiteinheiten ist der programmiert ? Stunden, Minuten ?

Aber läuft alles sehr gut und du hast am Sketch ziemlich aufgeräumt während wir und auf der HBCON "vergnügt" haben :Smile ( soweit das ein Laie beurteilen kann)
Ganz toll funktioniert jetzt der langsame Hochlauf bei großen Gefäßen :thumbsup

lg Herbert

so wie es aussieht sollten es Stunden sein da sich bei mir nach 2 min noch nichts an der Anzeige geändert hat :Smile

Benutzeravatar
mwx
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 322
Registriert: Mittwoch 11. Oktober 2017, 07:37
Wohnort: Berlin

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#219

Beitrag von mwx » Montag 11. März 2019, 14:32

Der Ausschalttimer ist in Stunden, wird sofort aktiv. Wenn er auf 0 steht (das ist default) ist er nicht aktiv. Ich habe das als Option gedacht für die die gerne Dekantieren z.B.

Benutzeravatar
glassart
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1327
Registriert: Mittwoch 1. Juli 2015, 11:50

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#220

Beitrag von glassart » Montag 11. März 2019, 14:40

Super Michael -das ist eine tolle Zusatzoption :thumbsup

Benutzeravatar
mwx
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 322
Registriert: Mittwoch 11. Oktober 2017, 07:37
Wohnort: Berlin

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#221

Beitrag von mwx » Montag 11. März 2019, 14:46

flensdorfer hat geschrieben:
Montag 11. März 2019, 14:09
Das wird ja langsam inflationär :)
Ich verspreche das hört jetzt auf :Bigsmile werde jetzt erstmal nur noch Fehler beheben.

flensdorfer hat geschrieben:
Montag 11. März 2019, 14:09
Dass er sporadisch Anlaufprobleme hat und eine 4stellige IST-Drehzahl anzeitg schiebe ich mal auf die fliegende Verdrahtung.
Ich würde zuerst mal schauen ob alles an der richtigen Stelle angeschlossen ist. Hast Du die Pullup und -down Widerstände eingebaut?

Benutzeravatar
flensdorfer
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 542
Registriert: Freitag 5. Februar 2016, 09:26
Wohnort: Flensburg

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#222

Beitrag von flensdorfer » Montag 11. März 2019, 15:25

So war das nicht gemeint :) Flashen geht ja schnell!
Widerstände sind eingebaut, statt 1x10k jeweils 2x 4k7. Richtig angeschlossen ist alles, im weiteren Ablauf pendeln sich beide Lüfter sauber aus den SOLL-Drehzahlen ein. wie gesagt, das scheint zu wackelig zu sein. Ganz ohne Widerstände hatte ich das auch schon so beobachtet.
Gruß, Arne

Anfänger in der 20l-Klasse

Benutzeravatar
mwx
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 322
Registriert: Mittwoch 11. Oktober 2017, 07:37
Wohnort: Berlin

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#223

Beitrag von mwx » Dienstag 12. März 2019, 09:37


Benutzeravatar
mwx
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 322
Registriert: Mittwoch 11. Oktober 2017, 07:37
Wohnort: Berlin

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#224

Beitrag von mwx » Mittwoch 13. März 2019, 09:37


Benutzeravatar
Dawnrazor
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 128
Registriert: Freitag 9. September 2016, 10:31
Wohnort: Dortmund

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#225

Beitrag von Dawnrazor » Mittwoch 13. März 2019, 16:10

Sehr gut!
Besten Dank für deinen Einsatz.
Wir sind gerade auch da dran.
Ist noch eine Heizung geplant? 😉
Grüße aus Dortmund
Jens

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 4976
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#226

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Mittwoch 13. März 2019, 17:34

Der Rührer kann die Temperatur nicht im Medium messen. Das erfolgt normalerweise über einen Tauchfühler, der über eine Art Galgen in das Medium geführt wird. Jedoch ist diese Lösung für uns nichts, weil so ein Tauchfühler durch die Koblenabdeckung geführt werden müsste >> Infektionsgefahr. Ohne Messen kann die Firmware die Temperatur nicht regeln.

Hier ein Kompromiss:
Als Heizplatte kannst du dir 2x 12V/10W Heizmatten unter jede Rührstelle kleben. Dann pro Rührstelle einen 3 Stufen Schalter einbauen, mit der du die Heizmatten aus, eine an oder zwei an schalten kannst. Damit kannst du die Temperatur vom Boden unter dem Kolben recht gut manuell kontrollieren. Funktioniert bei mir recht stabil und erfordert keinen Eingriff in die Firmware.
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Interesse an Flüssighefen ... ?

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 4976
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#227

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Mittwoch 13. März 2019, 18:23

mwx hat geschrieben:
Mittwoch 13. März 2019, 09:37
kleines Update: https://github.com/micworg/stir/releases/tag/v1.5.4
Hi,
welche Version der LiquidCrystal_I2C Library verwendest du genau?
Ich würde die Tage anfangen den OLED Support einzubauen. Wäre es OK für dich, wenn wir die nötigen Libs einfach mit ins Projekt werfen? Dann muss niemand lange suchen.
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Interesse an Flüssighefen ... ?

Benutzeravatar
mwx
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 322
Registriert: Mittwoch 11. Oktober 2017, 07:37
Wohnort: Berlin

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#228

Beitrag von mwx » Mittwoch 13. März 2019, 18:26

Im Augenblick hab ich nicht vor eine Heizung in die Steuerung einzubauen, aber je nach Nachfrage kann sich das auch wieder ändern.

@Jens, so ähnlich hatte ich das auch vor, ich hatte eher an eine Heizpatrone gedacht (ähnlich wie im Grainfather Conical), geschaltet per Relais kann man eine sehr einfache Regelung auch hinbekommen.

Benutzeravatar
mwx
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 322
Registriert: Mittwoch 11. Oktober 2017, 07:37
Wohnort: Berlin

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#229

Beitrag von mwx » Mittwoch 13. März 2019, 18:28

Ich verwende diese hier: https://github.com/marcoschwartz/LiquidCrystal_I2C

Gute Idee die Libraries reinzupacken.

Du musst dann mal gucken wie Du mit dem Speicher hinkommst, der ist nämlich jetzt schon 83% voll ..

DerDerDasBierBraut hat geschrieben:
Mittwoch 13. März 2019, 18:23
Hi,
welche Version der LiquidCrystal_I2C Library verwendest du genau?
Ich würde die Tage anfangen den OLED Support einzubauen. Wäre es OK für dich, wenn wir die nötigen Libs einfach mit ins Projekt werfen? Dann muss niemand lange suchen.

Benutzeravatar
Dawnrazor
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 128
Registriert: Freitag 9. September 2016, 10:31
Wohnort: Dortmund

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#230

Beitrag von Dawnrazor » Mittwoch 13. März 2019, 18:40

DerDerDasBierBraut hat geschrieben:
Mittwoch 13. März 2019, 17:34
Der Rührer kann die Temperatur nicht im Medium messen. Das erfolgt normalerweise über einen Tauchfühler, der über eine Art Galgen in das Medium geführt wird. Jedoch ist diese Lösung für uns nichts, weil so ein Tauchfühler durch die Koblenabdeckung geführt werden müsste >> Infektionsgefahr. Ohne Messen kann die Firmware die Temperatur nicht regeln.

Hier ein Kompromiss:
Als Heizplatte kannst du dir 2x 12V/10W Heizmatten unter jede Rührstelle kleben. Dann pro Rührstelle einen 3 Stufen Schalter einbauen, mit der du die Heizmatten aus, eine an oder zwei an schalten kannst. Damit kannst du die Temperatur vom Boden unter dem Kolben recht gut manuell kontrollieren. Funktioniert bei mir recht stabil und erfordert keinen Eingriff in die Firmware.
Danke, hört sich super an!
Grüße aus Dortmund
Jens

Benutzeravatar
JollyJumper
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 619
Registriert: Dienstag 10. November 2015, 19:01
Wohnort: 35764 Sinn

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#231

Beitrag von JollyJumper » Mittwoch 13. März 2019, 21:08

WOW, ich bekomme Basteltrieb!
Grüße aus Sinn,

Matthias

Benutzeravatar
glassart
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1327
Registriert: Mittwoch 1. Juli 2015, 11:50

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#232

Beitrag von glassart » Mittwoch 13. März 2019, 21:22

ist einfach nur genial das Teil :thumbsup :thumbsup :thumbsup

Danke nochmals Michael für deine Arbeit, mir fällt absolut nichts mehr ein was da noch hinzukommen sollte ( natürlich möchte ich Jens mit einem ganz tollen OLED-Design nicht bremsen, die Displays liegen gerade geliefert neben mir und die Einbaublende für OLED + Encoder ist auch schon gedruckt mit Encoder rechts :Bigsmile )

lg Herbert

Benutzeravatar
flensdorfer
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 542
Registriert: Freitag 5. Februar 2016, 09:26
Wohnort: Flensburg

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#233

Beitrag von flensdorfer » Donnerstag 14. März 2019, 15:45

Jetzt hab ich Trottel mir mit meiner fliegenden wackeligen Freiluftverdrahtung mindestens die Ansteuerelektronik des LCD und auch noch nen UNO geschrottet :Ahh
Lernen durch Schmerz, obwohl ich es ja besser können sollte. Naja, also Nachschub beim großen Fluss und auch gleich ein paar Lochraster mitbestellen.
Gruß, Arne

Anfänger in der 20l-Klasse

JackFrost
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 237
Registriert: Dienstag 15. Mai 2018, 18:10

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#234

Beitrag von JackFrost » Donnerstag 14. März 2019, 15:58

Was haste denn am Uno gekillt ? Ggf kann man es ja tauschen , dann haste nen auf Reserve ?

Gruß JackFrost

Benutzeravatar
mwx
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 322
Registriert: Mittwoch 11. Oktober 2017, 07:37
Wohnort: Berlin

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#235

Beitrag von mwx » Donnerstag 14. März 2019, 16:14

Da hast Du bestimmt die 12V irgendwo angelegt ..

Benutzeravatar
flensdorfer
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 542
Registriert: Freitag 5. Februar 2016, 09:26
Wohnort: Flensburg

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#236

Beitrag von flensdorfer » Donnerstag 14. März 2019, 16:44

@ JackFrost: son kleiner fizzeliger SMD, das lohnt nicht, was eh ein Nachbau.
@ Michael: entweder das oder ich habe sense und control für nen Sekundenbruchteil gebrückt.
Gruß, Arne

Anfänger in der 20l-Klasse

Benutzeravatar
flensdorfer
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 542
Registriert: Freitag 5. Februar 2016, 09:26
Wohnort: Flensburg

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#237

Beitrag von flensdorfer » Samstag 16. März 2019, 23:20

So, Uno und anderes LCD aus dem Fundus aktiviert und der Testaufbau läuft wieder. Ich beobachte allerdings ein komischen "Einschwingverhalten" von FAN2: egal woher eine Änderung der SOLL-Drehzahl kommt (manuell, Boost), die IST-Drehzahl sackt erst deutlich ab, dann greift die Regelung stark ein und die IST-Drehzahl schießt über das Ziel hinaus, sinkt dann aber auf SOLL ab. FAN1 ist derweil davon unbeeindruckt. Auch zeigt FAN2 oft 4stellige IST-Drehzahlen, die die Regelung dann massiv stören und bis zum Stillstand führen. Da bleibt der Lüfter ein paar Sekunden, bis die Regelung das bemerkt und die Drehzahl langsam hochfährt.

Auch wollen die Lüfter nach Anlegen der Spannung direkt hochdrehen, obwohl ich sie auf OFF gestellt hatte, bevor ich die Spannung abnahm.

Keine Ahnung, ob das am Testaufbau auf dem Breadboard liegt oder am UNO-Nachbau. Ich kann gerne mal ein paar Videos davon in eine Cloud schieben, falls das etwas hilft.
Gruß, Arne

Anfänger in der 20l-Klasse

Benutzeravatar
mwx
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 322
Registriert: Mittwoch 11. Oktober 2017, 07:37
Wohnort: Berlin

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#238

Beitrag von mwx » Sonntag 17. März 2019, 08:28

Hallo Arne,

Du könntest mal versuchen die Lüfter zu tauschen. Vielleicht hat Fan 2 eine Macke.

Überprüf bitte auch nochmal ob die Pull Widerstände richtig sind, also von Pin 2 und 3 jeweils 10k auf 5V und von Pin 9 und 10 jeweils 10k auf Masse.

Ich vermute Du hast kein Oszilloskop?

Am Breadboard-Aufbau kann es eigentlich nicht liegen, die Schaltung ist so primitiv das da keine Störungen zu erwarten sind (ausser vielleicht ein Wackelkontakt)

Du kannst ja auch mal Foto posten, manchmal sehen 1000 Augen mehr als 2

Benutzeravatar
flensdorfer
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 542
Registriert: Freitag 5. Februar 2016, 09:26
Wohnort: Flensburg

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#239

Beitrag von flensdorfer » Montag 18. März 2019, 08:35

So, ich habe noch Wagoklemmen gefunden, damit hat sich das mit den merkwürdigen IST-Drehzahlen erledigt. Das Klemmbrett ist wohl nicht so dolle für solche Signale und/oder zu wackelig.
Was ich aber weiterhin beobachten kann ist, dass bei SPEED-Änderungen für FAN1 die IST-Drehzahl von FAN2 deutlich ansteigt um danach wieder auf den Sollwert einzuschwingen. Umgekehrt bleibt FAN1 bei SPEED-Änderungen für FAN2 völlig unbeeindruckt.

Ich nutze Version 1.5.4.

[edit] Aktivieren der BOOST-Funktion für FAN1 hat keine Auswirkung auf die IST-Drehzahl von FAN2.
Gruß, Arne

Anfänger in der 20l-Klasse

Benutzeravatar
mwx
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 322
Registriert: Mittwoch 11. Oktober 2017, 07:37
Wohnort: Berlin

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#240

Beitrag von mwx » Montag 18. März 2019, 10:11

Toll, meiner kann das auch :Bigsmile Mir ist völlig unklar wieso das bisher nicht aufgefallen ist (nichtmal Supertester Herbert) .. ich habe den Fehler bereits gefunden, das Update kommt noch heute.

flensdorfer hat geschrieben:
Montag 18. März 2019, 08:35
Was ich aber weiterhin beobachten kann ist, dass bei SPEED-Änderungen für FAN1 die IST-Drehzahl von FAN2 deutlich ansteigt um danach wieder auf den Sollwert einzuschwingen. Umgekehrt bleibt FAN1 bei SPEED-Änderungen für FAN2 völlig unbeeindruckt.

Benutzeravatar
mwx
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 322
Registriert: Mittwoch 11. Oktober 2017, 07:37
Wohnort: Berlin

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#241

Beitrag von mwx » Montag 18. März 2019, 11:11


Benutzeravatar
flensdorfer
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 542
Registriert: Freitag 5. Februar 2016, 09:26
Wohnort: Flensburg

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#242

Beitrag von flensdorfer » Montag 18. März 2019, 12:07

Perfekt, Michael - Danke! Kann den Fix bestätigen.
Hatte mein Rumgefrickel ja doch etwas Gutes.
Gruß, Arne

Anfänger in der 20l-Klasse

Benutzeravatar
glassart
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1327
Registriert: Mittwoch 1. Juli 2015, 11:50

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#243

Beitrag von glassart » Montag 18. März 2019, 12:26

Michael, klar habe ich das gesehen aber ich kann doch nicht nur lästig sein :Bigsmile
Aber recht viele Fehler sind sicher nicht mehr versteckt :thumbup

lg Herbert

Benutzeravatar
mwx
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 322
Registriert: Mittwoch 11. Oktober 2017, 07:37
Wohnort: Berlin

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#244

Beitrag von mwx » Montag 18. März 2019, 12:34

flensdorfer hat geschrieben:
Montag 18. März 2019, 12:07
Perfekt, Michael - Danke! Kann den Fix bestätigen.
Hatte mein Rumgefrickel ja doch etwas Gutes.
Absolut. Und schön das Dein Rührer nun auch läuft

glassart hat geschrieben:
Montag 18. März 2019, 12:26
Michael, klar habe ich das gesehen aber ich kann doch nicht nur lästig sein :Bigsmile
Aber recht viele Fehler sind sicher nicht mehr versteckt :thumbup
Der Arduino hat so wenig Speicher .. da ist gar kein Platz für viele Fehler :Bigsmile

Benutzeravatar
flensdorfer
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 542
Registriert: Freitag 5. Februar 2016, 09:26
Wohnort: Flensburg

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#245

Beitrag von flensdorfer » Montag 18. März 2019, 12:57

Zumindest meiner merkt sich nicht zuverlässig den ON/OFF-Zustand von FAN1/FAN2. Ich schalte immer beides auf OFF, bevor ich das Netzteil abziehe. Mal sind nach dem Einstecken des Netzteils nach einer beliebigen Zeitspanne beide wie erwartet auf OFF, mal nur einer und der andere dreht hoch auf Solldrehzahl (die korrekt gespeichert wurde) und mal sind beide ON und drehen hoch.
Gruß, Arne

Anfänger in der 20l-Klasse

Benutzeravatar
mwx
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 322
Registriert: Mittwoch 11. Oktober 2017, 07:37
Wohnort: Berlin

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#246

Beitrag von mwx » Montag 18. März 2019, 13:24

Das liegt daran das nicht immer sofort gespeichert wird, sondern nur alle 60 sec wenn sich was geändert hat. Das schont das EEPROM. Du kannst das Verhalten mit dem Parameter SAVEDELAY (Zeile 43) ändern. Gespeichert wird auch wenn Du die Sperrfunktion aktivierst.

Benutzeravatar
glassart
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1327
Registriert: Mittwoch 1. Juli 2015, 11:50

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#247

Beitrag von glassart » Montag 18. März 2019, 13:30

:Bigsmile hatten wir auch schon, Michael. Aber ich werde zum Schutz des EEPROM´s die Zeit so belassen denn im Normalbetrieb kommt es ja nicht vor dass man in kleiner 1 Minute was ändert und dann ausschaltet. Nur wissen muss man es um nicht verwirrt zu werden :Greets

lg Herbert :Drink

nochmals, einer der besten Zusatzoptionen ist die einstellbare Hochlaufzeit !!!

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 4976
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#248

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Montag 18. März 2019, 13:40

Ich bin noch nicht zum Löten gekommen. Bis ich mal wieder richtig Zeit habe ist der Betatest durch.
Danke Jungs :thumbsup
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Interesse an Flüssighefen ... ?

Benutzeravatar
flensdorfer
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 542
Registriert: Freitag 5. Februar 2016, 09:26
Wohnort: Flensburg

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#249

Beitrag von flensdorfer » Montag 18. März 2019, 13:44

Alles klar, den Parameter hatte ich nicht auf dem Schirm. :Ahh Also im Prinzip die Anzahl Sekunden aus SAVEDELAY warten, bevor man das Netzteil abklemmt. :thumbsup
RTIME habe ich auf 60 (s) stehen - bedeutet, dass die neue SOLL-Drehzahl innerhalb von 60s, also schon sanft, angefahren wird? Umgekehrt könnte man mit RTIME=0 oder <=20 ein sehr zügiges Hochdrehen bewirken?
Gruß, Arne

Anfänger in der 20l-Klasse

Benutzeravatar
mwx
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 322
Registriert: Mittwoch 11. Oktober 2017, 07:37
Wohnort: Berlin

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#250

Beitrag von mwx » Montag 18. März 2019, 13:49

Genau so ist es. Das wird allerdings nur dann aktiv wenn Du den Rührer von OFF auf ON stellst. Wenn Du einfach nur die Drehzahl änderst während er schon läuft funktioniert das nicht.

SAVEDELAY ist in Millisekunden, das kann Du auch problemlos auf 5000 stellen. Es ging nur darum das nicht bei jedem Drehimpuls gespeichert wird.

Antworten