Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

Alles zum Thema Brauanlagen-Selbstbau. Für Steuerung und Automatisierung bitte das Unterforum "Automatisierung" nehmen.
Benutzeravatar
glassart
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1629
Registriert: Mittwoch 1. Juli 2015, 11:50
Wohnort: Gunskirchen OÖ

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#501

Beitrag von glassart » Dienstag 17. September 2019, 09:34

Hallo Attila,

ja ich habe die Halter noch etwas modifiziert, auch noch teils mit Radien versehen und 3 Positionen geplant.
Im Bild ist V2.0 , ich nehme jetzt die V4.0 die nur mehr 2 Abstände hat ,dafür aber weniger Material verwendet und somit leichter ist.
Per PN kann ich euch gerne die STL geben, leider kann man das Format nicht da einpflegen ( bzw. ich kann es nicht :Grübel )

lg Herbert

Benutzeravatar
mwx
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 759
Registriert: Mittwoch 11. Oktober 2017, 07:37
Wohnort: Berlin

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#502

Beitrag von mwx » Dienstag 17. September 2019, 09:42

@Herbert, wenn Du mir die STL's zukommen läßt lade ich sie in das Repository
Gruß, Michael

Gerührt und nicht geschüttelt: Magnetrührer Controller

Benutzeravatar
glassart
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1629
Registriert: Mittwoch 1. Juli 2015, 11:50
Wohnort: Gunskirchen OÖ

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#503

Beitrag von glassart » Dienstag 17. September 2019, 10:20

ist erledigt :Smile
Danke für´s Einfplegen der STL

lg Herbert

Benutzeravatar
mwx
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 759
Registriert: Mittwoch 11. Oktober 2017, 07:37
Wohnort: Berlin

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#504

Beitrag von mwx » Dienstag 17. September 2019, 11:42

Gruß, Michael

Gerührt und nicht geschüttelt: Magnetrührer Controller

Benutzeravatar
pottate
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 143
Registriert: Montag 23. Februar 2015, 02:42
Wohnort: NRW

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#505

Beitrag von pottate » Dienstag 17. September 2019, 12:35

Dieses STL war ja schon drin, hatte mich nur gewundert, dass es anders aussieht :)
Vielen Dank für den schnellen Service.

Attila

Benutzeravatar
pottate
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 143
Registriert: Montag 23. Februar 2015, 02:42
Wohnort: NRW

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#506

Beitrag von pottate » Dienstag 17. September 2019, 13:19

DerDerDasBierBraut hat geschrieben:
Montag 16. September 2019, 17:26
Der Nano darf laut Spezifikation mit 12V Vin versorgt werden. Das Uno mit 20V. Daher ist der Uno besser für große Rührvolumen geeignet, weil man mit einem 19V Netzteil nochmal ordentlich Kraft und Drehzahl rausholen kann.
Weniger, bzw kleinere, aber stärkere Magnete haben Vorteile. Je mehr Gewicht auf der Motorwelle liegt, desto geringer ist die Maximaldrehzahl. Mit zwei 20x10x5 mm Magneten schaffen meine Lüfter nur noch 1650 U/min. Ausgetauscht in 20x10x1 mm N52 sind es 200 U/min mehr.
Vielen Dank für Deine Antworten, beim stöbern ist mir noch folgendes aufgefallen:
https://store.arduino.cc/arduino-nano hat geschrieben:Power The Arduino Nano can be powered via the Mini-B USB connection, 6-20V unregulated external power supply (pin 30), or 5V regulated external power supply (pin 27). The power source is automatically selected to the highest voltage source.
d.h. auch 20 Volt sollten an dem NANO ohne Probleme funktionieren.
DerDerDasBierBraut hat geschrieben:
Montag 16. September 2019, 17:26
Weniger, bzw kleinere, aber stärkere Magnete haben Vorteile. Je mehr Gewicht auf der Motorwelle liegt, desto geringer ist die Maximaldrehzahl. Mit zwei 20x10x5 mm Magneten schaffen meine Lüfter nur noch 1650 U/min. Ausgetauscht in 20x10x1 mm N52 sind es 200 U/min mehr.
Verständlich! Soweit ich verstanden habe ist N52 das maximum was aktuell machbar ist an Stärke.

Gruß Attila und vielen Dank für die Ausführungen! :)

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 7005
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#507

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Dienstag 17. September 2019, 13:33

pottate hat geschrieben:
Dienstag 17. September 2019, 13:19

https://store.arduino.cc/arduino-nano hat geschrieben:Power The Arduino Nano can be powered via the Mini-B USB connection, 6-20V unregulated external power supply (pin 30), or 5V regulated external power supply (pin 27). The power source is automatically selected to the highest voltage source.
d.h. auch 20 Volt sollten an dem NANO ohne Probleme funktionieren
Interessant. Das wäre ja genial.
Auf der gleichen Seite unter Tech Specs steht 7-12V.
Eine der beiden Seiten lügt ein bisschen?!

Ich probiere das irgendwann mit 19V aus.
Bei mir haben diese kleinen elektronischen Dinger eh immer viel mit den Lemmingen gemeinsam. Ob einer mehr oder weniger abraucht ist in Summe fast egal. :Angel
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Interesse an Flüssighefen ... ? Aus Zeitgründen derzeit kein Hefeversand.

JackFrost
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 1495
Registriert: Dienstag 15. Mai 2018, 18:10

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#508

Beitrag von JackFrost » Dienstag 17. September 2019, 14:12

Der Regler darf halt nicht zu heiss werden. Ein TO220 Gehäuse kann 1 W ohne Kühler ab. Die SMD können weniger. Bei 15V Differenz sind bereits 0,1A sehr viel. Das OLED zieht gut 50 mA. Daher zwischen die 20V und dem Uno ein Stepdown auf 7 V und du hast kein Problem.

Gruß JackFrost
Meine Hardware:
eManometer
IDS2 ohne CBPi
Magnetrührer
Ss-Brewtech 10 Gal Topf
IDS2 Induktionsplatte

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 7005
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#509

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Dienstag 17. September 2019, 15:24

Den 4x Rührer plane ich eigentlich nur mit 9-12V dauerhaft zu betreiben. Der ist insgesamt für 500 ml Laborflaschen konzipiert und braucht keine hohe Drehzahl.
Dem Stepdown Modul hätte ich aber gerne einen optionalen Platz auf der Platine spendiert. Zum Nachrüsten müsste man bei dieser Platinenversion noch zwei Leiterbahnen durchtrennen.
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Interesse an Flüssighefen ... ? Aus Zeitgründen derzeit kein Hefeversand.

JackFrost
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 1495
Registriert: Dienstag 15. Mai 2018, 18:10

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#510

Beitrag von JackFrost » Dienstag 17. September 2019, 18:45

Oder am Uno ein Pin nicht einlöten und dafür einen gewinkelten.

Ist zwar Q&D geht aber.

Gruß JackFrost
Meine Hardware:
eManometer
IDS2 ohne CBPi
Magnetrührer
Ss-Brewtech 10 Gal Topf
IDS2 Induktionsplatte

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 7005
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#511

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Mittwoch 18. September 2019, 03:22

Hier ist die zweite Version der Nano Platine, fürs Repo.
Die Version hat ein Step-Down Modul (TE818), damit der Rührer mit Netzteilen von 7-20V betrieben werden kann und der Arduino Nano trotzdem schonend mit 5V versorgt wird. Das Step-Down Modul kann bis 24V, aber ob die Lüfter 24V mögen steht in den Sternen. 19V haben sie gut vertragen.
Bei dieser Version ist der Nano ganz dicht an den Rand gesetzt, damit man die USB Buchse mit einer Bohrung von außen erreichbar machen kann.

Wichtig ist, dass man das TE818 Modul auf die richtige Spannung einstellen muss.
Entweder per Poti auf der Vorderseite oder mittels durchtrennen der markierten Leiterbahn und einer Lötbrücke bei 5V.
TE818.jpg
:achtung Wer die 5V per Poti einstellen möchte, sollte das vorab erledigen, ohne gesteckte Bauteile (LCD, Arduino).

Das aktuelle Gerber File:
Gerber_Stir.Nano+StepDown.V3_.zip
(23.01 KiB) 11-mal heruntergeladen
Layout:
top.JPG
bottom.JPG
Ich lasse diese Platinenversion erstmal nicht drucken, weil ich bei meinem nächsten Rührer vermutlich mit einem 9V bzw. 12V Netzteil klar komme.

:Drink
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Interesse an Flüssighefen ... ? Aus Zeitgründen derzeit kein Hefeversand.

Benutzeravatar
mwx
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 759
Registriert: Mittwoch 11. Oktober 2017, 07:37
Wohnort: Berlin

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#512

Beitrag von mwx » Mittwoch 18. September 2019, 09:00

DerDerDasBierBraut hat geschrieben:
Mittwoch 18. September 2019, 03:22
Hier ist die zweite Version der Nano Platine, fürs Repo.
Fantastisch!

https://github.com/micworg/stir/tree/master/nanoshield
Gruß, Michael

Gerührt und nicht geschüttelt: Magnetrührer Controller

Benutzeravatar
mwx
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 759
Registriert: Mittwoch 11. Oktober 2017, 07:37
Wohnort: Berlin

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#513

Beitrag von mwx » Mittwoch 18. September 2019, 09:16

Hallo Jens,

ich hätte noch einen Wunsch/Idee. Kannst Du noch zwei Pin's für einen Ein/Aus-Schalter einbauen. Wenn man den nicht will kann man einfach eine Brücke einbauen (Löten oder Jümper).

z.B: so:

bottom_mwx.png
bottom_mwx.png (85.61 KiB) 1862 mal betrachtet
Gruß, Michael

Gerührt und nicht geschüttelt: Magnetrührer Controller

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 7005
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#514

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Mittwoch 18. September 2019, 09:48

mwx hat geschrieben:
Mittwoch 18. September 2019, 09:16
Kannst Du noch zwei Pin's für einen Ein/Aus-Schalter einbauen. Wenn man den nicht will kann man einfach eine Brücke einbauen (Löten oder Jümper).
Kann ich machen, aber welchen Vorteil siehst du darin, den Schalter über die Platine zu verdrahten?
Man könnte die Platine aus meiner Sicht einfach direkt mit einer bereits geschalteten Eingangsspannung versorgen.
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Interesse an Flüssighefen ... ? Aus Zeitgründen derzeit kein Hefeversand.

Benutzeravatar
mwx
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 759
Registriert: Mittwoch 11. Oktober 2017, 07:37
Wohnort: Berlin

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#515

Beitrag von mwx » Mittwoch 18. September 2019, 09:53

Ach war nur so eine Idee. Ich habe bei meinem Rührer den Schalter erst nachträglich eingebaut, mit den Pins wäre das einfach steckbar gewesen.
Gruß, Michael

Gerührt und nicht geschüttelt: Magnetrührer Controller

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 7005
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#516

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Mittwoch 18. September 2019, 10:28

Die zwei Pins fressen ja kein Brot :Bigsmile

Für Reset kann man übrigens einfach einen Taster einbauen, der TE818 "EN" und GND brückt.
Solange EN auf GND-Potential liegt schaltet das Modul die 5V Ausgangsspannung weg.

Baue ich auch gleich ein ...

... Zeit vergeht ...
Baue ich auch gleich ein ...
Erledigt :Bigsmile

Layout:
top.JPG
top.JPG (57.62 KiB) 1808 mal betrachtet
bottom.JPG
bottom.JPG (35.08 KiB) 1808 mal betrachtet
Gerber:
Gerber_Stir.Nano+StepDown.V3_.zip
(23.91 KiB) 7-mal heruntergeladen
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Interesse an Flüssighefen ... ? Aus Zeitgründen derzeit kein Hefeversand.

nursbeschde
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 211
Registriert: Montag 6. Februar 2017, 13:37
Wohnort: Wilhelmsfeld

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#517

Beitrag von nursbeschde » Mittwoch 18. September 2019, 11:13

DerDerDasBierBraut hat geschrieben:
Mittwoch 18. September 2019, 10:28
Die zwei Pins fressen ja kein Brot :Bigsmile

Für Reset kann man übrigens einfach einen Taster einbauen, der TE818 "EN" und GND brückt.
Solange EN auf GND-Potential liegt schaltet das Modul die 5V Ausgangsspannung weg.

Baue ich auch gleich ein ...

... Zeit vergeht ...
Baue ich auch gleich ein ...
Erledigt :Bigsmile

Layout:
top.JPG
bottom.JPG

Gerber:
Gerber_Stir.Nano+StepDown.V3_.zip
Danke für die Arbeit und das geniale Anschluss Board. Hier haben ja einige Interesse an einem Board gemeldet und es hat sich ja jetzt das ein oder andere geändert. Sollten wir nicht nochmal die neuste Version in china ordern und die bestellten in die Tonne verfrachten, dann kostet ein Board halt 2€ mehr ist doch auch egal bei den Kleinbeträgen.
Jens was meinst du , das ist auf jeden Fall ein sehr professionell umgesetztes Projekt geworden. HUT ab vor allen die hier bei der Weiterentwicklung mitwirken.

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 7005
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#518

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Mittwoch 18. September 2019, 12:13

nursbeschde hat geschrieben:
Mittwoch 18. September 2019, 11:13
Hier haben ja einige Interesse an einem Board gemeldet und es hat sich ja jetzt das ein oder andere geändert. Sollten wir nicht nochmal die neuste Version in china ordern und die bestellten in die Tonne verfrachten, dann kostet ein Board halt 2€ mehr ist doch auch egal bei den Kleinbeträgen.
Jens was meinst du , das ist auf jeden Fall ein sehr professionell umgesetztes Projekt geworden.
Können wir von mir aus gern so machen. 25 Platinen kann ich mit Versand via DHL Hongkong preislich noch gerade so ohne Zoll/Einfuhrumsatzsteuer ordern.
Vier Platinen hätte ich selbst gern davon. Für 14 Stück von der alten Version gab es Abnehmer. Ohne jetzt auf den Cent zu rechnen würden 2 EUR pro neuer Platine alle Kosten decken, wenn alle 25 weg gehen. Der Weiterversand in DE bleibt bei 2,70 EUR pro Bestellung.

Soll ich bestellen oder nicht?

Den Relais-Pins habe ich auch noch einen Pin-Header spendiert. Ich denke das Feature nutzt eigentlich keiner, aber die Pins sind nun mal da und können jetzt auch ordentlich mit Jumperkabeln verdrahtet werden.
Die Platine ist 6x4 cm groß.

Layout:
top.JPG
top.JPG (58.45 KiB) 1777 mal betrachtet
Gerber:
Gerber_Stir.Nano+StepDown.V3_.zip
(24.45 KiB) 13-mal heruntergeladen
Zuletzt geändert von DerDerDasBierBraut am Mittwoch 18. September 2019, 12:21, insgesamt 1-mal geändert.
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Interesse an Flüssighefen ... ? Aus Zeitgründen derzeit kein Hefeversand.

nursbeschde
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 211
Registriert: Montag 6. Februar 2017, 13:37
Wohnort: Wilhelmsfeld

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#519

Beitrag von nursbeschde » Mittwoch 18. September 2019, 12:20

Ich wäre auf jeden fall mit zwei Stück dabei und finde das Preislich immer noch absolut Top. Wichtig du sollst nicht auf irgend welchen kosten sitzen bleiben.
Wäre dann ein gelungener Abschluss mit dem neuen Board

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 7005
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#520

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Mittwoch 18. September 2019, 12:43

Bestellung über 25 Platinen ist raus. Produktion 3-4 Tage, Versand zu mir 6-8 Werktage.
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Interesse an Flüssighefen ... ? Aus Zeitgründen derzeit kein Hefeversand.

Benutzeravatar
mwx
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 759
Registriert: Mittwoch 11. Oktober 2017, 07:37
Wohnort: Berlin

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#521

Beitrag von mwx » Mittwoch 18. September 2019, 12:44

Danke@Jens. So ist es echt toll!

https://github.com/micworg/stir/tree/master/nanoshield

Edit: ich hätte gern 2 davon.
Gruß, Michael

Gerührt und nicht geschüttelt: Magnetrührer Controller

irrwisch
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 968
Registriert: Sonntag 21. Januar 2018, 08:33

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#522

Beitrag von irrwisch » Mittwoch 18. September 2019, 12:52

Ich würd auch gern die neue statt der alten haben (2 Stück)
Aufpreis wäre kein Ding.

Benutzeravatar
pottate
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 143
Registriert: Montag 23. Februar 2015, 02:42
Wohnort: NRW

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#523

Beitrag von pottate » Mittwoch 18. September 2019, 13:05

Okay, dann switche ich auch auf die neuen Platinen, bekommst auch noch den Preis für die 2 alten mit dazu,
damit Du nicht drauf sitzen bleibst :)

also dann 2 x neu + 2 x alt (bestellt ist bestellt)

LG Attila

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 7005
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#524

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Mittwoch 18. September 2019, 13:07

Wichtig ist aber wirklich, dass ihr das TE818 Modul nicht so verbaut, wie es von Ebay kommt.
Sonst könnten Arduino, LCD und KY-040 auf einmal synchron aufrauchen :Wink

Das muss vor dem Einbau erledigt werden:
TE818.jpg
Edit hat verschlucktes Wort ergänzt ..
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Interesse an Flüssighefen ... ? Aus Zeitgründen derzeit kein Hefeversand.

nursbeschde
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 211
Registriert: Montag 6. Februar 2017, 13:37
Wohnort: Wilhelmsfeld

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#525

Beitrag von nursbeschde » Mittwoch 18. September 2019, 15:13

Hat jemand eine Liste welche Stecker usw für die platine benötigt werden um alles zu bestücken?
Gruß Denis

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 7005
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#526

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Mittwoch 18. September 2019, 15:47

Beim Arduino ist alles Nötige dabei. War zumindest bei meinen immer so.
Für KY-040, LCD und Lüfter kannst du ganz normale Stiftleisten bestellen. Sind nicht verpolungssicher, aber die Platine ist beschriftet und man sieht, was wo hin gehört.
(beliebiger Link) https://www.ebay.de/itm/10x-Stiftleiste ... Sw~8JcMhpO

Den TE818 kannst du entweder direkt auf die Stiftleiste löten oder du holst dir noch eine Reihe weibliche Stiftleisten zum Sockeln des Moduls dazu:
(beliebiger Link) https://www.ebay.de/itm/5Pcs-40Pin-2-54 ... xyhS9TfWBY
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Interesse an Flüssighefen ... ? Aus Zeitgründen derzeit kein Hefeversand.

Benutzeravatar
secuspec
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 486
Registriert: Sonntag 9. Juli 2017, 06:31
Wohnort: Königstein
Kontaktdaten:

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#527

Beitrag von secuspec » Mittwoch 18. September 2019, 17:11

Hi Jens,

Wäre auch mit zwei neuen Platinen dabei - Aufpreis ist kein Ding.

Vielen Dank und viele Grüße,Steffen
Sudhaus auf Basis Brewpaganda 80l Töpfe,IDS2 Platte (Maischen),ULP 8kW Heizelement (Kochen), 3,5kW Element für Nachguss. Gesteuert über CraftBeerPi, demnächst BREWBLOX.

HBST Rhein Main & Brausportgruppe e.V.
Bild

Chris1990
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 468
Registriert: Montag 17. Juni 2013, 22:32

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#528

Beitrag von Chris1990 » Mittwoch 18. September 2019, 18:50

Hallo Jens,

ich hätte auch gerne zwei von den neuen Platinen, wenn das noch geht. :Bigsmile

Viele Grüße

Christopher

P.S.: Hat jemand eventuell auch eine Bauteilliste?

Und kann man den Magnetrührer eigentlich auch für größere Starter verwenden (5-10l)?

Benutzeravatar
pottate
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 143
Registriert: Montag 23. Februar 2015, 02:42
Wohnort: NRW

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#529

Beitrag von pottate » Mittwoch 18. September 2019, 19:03

Chris1990 hat geschrieben:
Mittwoch 18. September 2019, 18:50

P.S.: Hat jemand eventuell auch eine Bauteilliste?

Und kann man den Magnetrührer eigentlich auch für größere Starter verwenden (5-10l)?
Die Bauteilliste findest du 1-2 Seiten vorher, die Frage nach der Startergröße wurde kurz vorher beantwortet.
Reicht bis Max. 5l.

Chris1990
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 468
Registriert: Montag 17. Juni 2013, 22:32

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#530

Beitrag von Chris1990 » Mittwoch 18. September 2019, 19:21

Vielen Dank für die Antwort! :thumbup

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 7005
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#531

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Mittwoch 18. September 2019, 19:35

Chris1990 hat geschrieben:
Mittwoch 18. September 2019, 18:50
Hallo Jens,

ich hätte auch gerne zwei von den neuen Platinen, wenn das noch geht. :Bigsmile
Ich melde mich bei dir, wenn die Platinen hier sind und getestet wurden.

Genau zwei Stück sind Stand jetzt noch verfügbar.
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Interesse an Flüssighefen ... ? Aus Zeitgründen derzeit kein Hefeversand.

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 7005
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#532

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Mittwoch 18. September 2019, 20:50

Ok.
Damit sind sie jetzt alle neuen Platinen mit Setp-Down vergeben oder reserviert.
Von den anderen sind noch reichlich da. Natürlich zum alten Preis (1,05 EUR).
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Interesse an Flüssighefen ... ? Aus Zeitgründen derzeit kein Hefeversand.

Benutzeravatar
glassart
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1629
Registriert: Mittwoch 1. Juli 2015, 11:50
Wohnort: Gunskirchen OÖ

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#533

Beitrag von glassart » Mittwoch 18. September 2019, 21:11

da habe ich dir was eingebrockt mit meinem Vorschlag das Layout zu ändern :crying
Aber !! die Vorversion ist fast genau so gut und für alle " Normalnutzer" absolut ausreichend
- also bitte kauft Jens den Restbestand ab - der ist nur marginal anders :Pulpfiction

lg Herbert :Drink

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 7005
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#534

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Mittwoch 18. September 2019, 21:22

Alles gut Herbert. Die übrigen Platinen kommen in die Bastelkiste. Es wird immer mal wieder jemanden geben, der eine braucht.

Die neuen Platinen sind übrigens schon gebohrt, geätzt, die Außenkanten wurden markiert und momentan sind sie beim Verzinnen. Da kann man zuschauen in dem Laden. Total witzig :-)
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Interesse an Flüssighefen ... ? Aus Zeitgründen derzeit kein Hefeversand.

Benutzeravatar
pottate
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 143
Registriert: Montag 23. Februar 2015, 02:42
Wohnort: NRW

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#535

Beitrag von pottate » Mittwoch 18. September 2019, 21:45

:) Euch allen schon einmal vielen Dank für dieses tolle Projekt und speziellen Dank auch noch an Jens und natürlich Michael für die ganzen Mühen.
Vor allem weil Michael die gesamte Entwicklung in Software und die Datenzusammenführung so vorbildlich organisiert hat.

Dank Dir dafür!

LG Attila
Zuletzt geändert von pottate am Donnerstag 19. September 2019, 11:25, insgesamt 1-mal geändert.

JackFrost
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 1495
Registriert: Dienstag 15. Mai 2018, 18:10

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#536

Beitrag von JackFrost » Mittwoch 18. September 2019, 22:51

DerDerDasBierBraut hat geschrieben:
Mittwoch 18. September 2019, 12:13
nursbeschde hat geschrieben:
Mittwoch 18. September 2019, 11:13
Hier haben ja einige Interesse an einem Board gemeldet und es hat sich ja jetzt das ein oder andere geändert. Sollten wir nicht nochmal die neuste Version in china ordern und die bestellten in die Tonne verfrachten, dann kostet ein Board halt 2€ mehr ist doch auch egal bei den Kleinbeträgen.
Jens was meinst du , das ist auf jeden Fall ein sehr professionell umgesetztes Projekt geworden.
Können wir von mir aus gern so machen. 25 Platinen kann ich mit Versand via DHL Hongkong preislich noch gerade so ohne Zoll/Einfuhrumsatzsteuer ordern.
Vier Platinen hätte ich selbst gern davon. Für 14 Stück von der alten Version gab es Abnehmer. Ohne jetzt auf den Cent zu rechnen würden 2 EUR pro neuer Platine alle Kosten decken, wenn alle 25 weg gehen. Der Weiterversand in DE bleibt bei 2,70 EUR pro Bestellung.

Soll ich bestellen oder nicht?

Den Relais-Pins habe ich auch noch einen Pin-Header spendiert. Ich denke das Feature nutzt eigentlich keiner, aber die Pins sind nun mal da und können jetzt auch ordentlich mit Jumperkabeln verdrahtet werden.
Die Platine ist 6x4 cm groß.

Layout:
top.JPG

Gerber:
Gerber_Stir.Nano+StepDown.V3_.zip
Die Pins kann man auch zum Umschalten zwischen zwei Spannungen nutzen. Dann hat man einen erweiterten Geschwindigkeitsbereich wie bei meiner Regelung, nur billiger.

Gruß JackFrost
Meine Hardware:
eManometer
IDS2 ohne CBPi
Magnetrührer
Ss-Brewtech 10 Gal Topf
IDS2 Induktionsplatte

Benutzeravatar
mwx
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 759
Registriert: Mittwoch 11. Oktober 2017, 07:37
Wohnort: Berlin

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#537

Beitrag von mwx » Donnerstag 19. September 2019, 09:52

DerDerDasBierBraut hat geschrieben:
Mittwoch 18. September 2019, 20:50
Ok.
Damit sind sie jetzt alle neuen Platinen mit Setp-Down vergeben oder reserviert.
Von den anderen sind noch reichlich da. Natürlich zum alten Preis (1,05 EUR).
Hallo Jens, Du kannst meine auch erstmal jemand anderem geben. Ich habe ja einen funktionierenden Rührer und brauch die nicht dringend.

Ausserdem denke ich das ich mal Jack's Vorschlag ausprobieren werde .. und dann brauchen wir ja wieder neue Platinen. :Bigsmile
Gruß, Michael

Gerührt und nicht geschüttelt: Magnetrührer Controller

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 7005
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#538

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Donnerstag 19. September 2019, 11:23

mwx hat geschrieben:
Donnerstag 19. September 2019, 09:52
Ausserdem denke ich das ich mal Jack's Vorschlag ausprobieren werde .. und dann brauchen wir ja wieder neue Platinen. :Bigsmile
Aber wenn, dann ordentlich. Die Konkurrenz schläft ja nicht :Wink (nur ein bisschen anstacheln ... ) :Bigsmile
Ich habe einen Rührer mit dem Controller von JackFrost hier. Der regelt die Drehzahl parallel über PWM und Spannung und erreicht damit super Ergebnisse (neben vielen anderen netten Features des Controllers).

Für die zusätzliche Regelung der Drehzahl per Spannung könnte man bei deinem Rührer ein weiteres TE818 Modul pro Lüfter einplanen und versuchen die Ausgangsspannung des TE818 über einen Analogport des Arduino und den (abgeklemmten) Poti des TE818 zu steuern. Nur so als Idee.

Gib Bescheid, wenn du alles erfunden und programmiert hast. Ich male dann eine Platine dafür :Wink
Zuletzt geändert von DerDerDasBierBraut am Donnerstag 19. September 2019, 13:25, insgesamt 1-mal geändert.
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Interesse an Flüssighefen ... ? Aus Zeitgründen derzeit kein Hefeversand.

Benutzeravatar
mwx
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 759
Registriert: Mittwoch 11. Oktober 2017, 07:37
Wohnort: Berlin

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#539

Beitrag von mwx » Donnerstag 19. September 2019, 11:29

DerDerDasBierBraut hat geschrieben:
Donnerstag 19. September 2019, 11:23
Für die zusätzliche Regelung der Drehzahl per Spannung könnte man bei deinem Rührer ein weiteres TE818 Modul pro Lüfter einplanen und versuchen die Ausgangsspannung des TE818 über einen Analogport des Arduino und den (abgeklemmten) Poti des TE818 zu steuern. Nur so als Idee.
Ja, so irgendwie in die Richtung habe ich mir das gedacht.

DerDerDasBierBraut hat geschrieben:
Donnerstag 19. September 2019, 11:23
Gib Bescheid, wenn du alles erfunden und programmiert hast. Ich male dann eine Platine dafür :Wink
Genau das wollte ich hören :Bigsmile
Gruß, Michael

Gerührt und nicht geschüttelt: Magnetrührer Controller

JackFrost
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 1495
Registriert: Dienstag 15. Mai 2018, 18:10

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#540

Beitrag von JackFrost » Donnerstag 19. September 2019, 19:45

DerDerDasBierBraut hat geschrieben:
Donnerstag 19. September 2019, 11:23
mwx hat geschrieben:
Donnerstag 19. September 2019, 09:52
Ausserdem denke ich das ich mal Jack's Vorschlag ausprobieren werde .. und dann brauchen wir ja wieder neue Platinen. :Bigsmile
Aber wenn, dann ordentlich. Die Konkurrenz schläft ja nicht :Wink (nur ein bisschen anstacheln ... ) :Bigsmile
Ich habe einen Rührer mit dem Controller von JackFrost hier. Der regelt die Drehzahl parallel über PWM und Spannung und erreicht damit super Ergebnisse (neben vielen anderen netten Features des Controllers).

Für die zusätzliche Regelung der Drehzahl per Spannung könnte man bei deinem Rührer ein weiteres TE818 Modul pro Lüfter einplanen und versuchen die Ausgangsspannung des TE818 über einen Analogport des Arduino und den (abgeklemmten) Poti des TE818 zu steuern. Nur so als Idee.

Gib Bescheid, wenn du alles erfunden und programmiert hast. Ich male dann eine Platine dafür :Wink
Das wird nicht einfach. Über das Poti wird Ausgangsspannung an den Feedback Pin gegen und gegen die Referenz verglichen. Du bist also keinen Sollwert vor mit dem Aruino sonder simulierst den Istwert.

Zwei Spannungen wie 20V und 7 V reichen für den ganzen Bereich und ist einfach umzuschalten.

Gruß JackFrost
Meine Hardware:
eManometer
IDS2 ohne CBPi
Magnetrührer
Ss-Brewtech 10 Gal Topf
IDS2 Induktionsplatte

Benutzeravatar
mwx
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 759
Registriert: Mittwoch 11. Oktober 2017, 07:37
Wohnort: Berlin

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#541

Beitrag von mwx » Donnerstag 19. September 2019, 19:50

Du würdest also einfach zwei Stepdowns und ein Relais nehmen?
Gruß, Michael

Gerührt und nicht geschüttelt: Magnetrührer Controller

JackFrost
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 1495
Registriert: Dienstag 15. Mai 2018, 18:10

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#542

Beitrag von JackFrost » Donnerstag 19. September 2019, 19:58

Das geht auch mit einem und ggf. auch mit dem was drauf ist. Ich kann morgen da mehr dazu schreiben

Gruß JackFrost
Meine Hardware:
eManometer
IDS2 ohne CBPi
Magnetrührer
Ss-Brewtech 10 Gal Topf
IDS2 Induktionsplatte

Benutzeravatar
mwx
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 759
Registriert: Mittwoch 11. Oktober 2017, 07:37
Wohnort: Berlin

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#543

Beitrag von mwx » Donnerstag 19. September 2019, 19:59

Super, danke.
Gruß, Michael

Gerührt und nicht geschüttelt: Magnetrührer Controller

Adrian S
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 505
Registriert: Mittwoch 7. März 2018, 18:58
Wohnort: Zürich

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#544

Beitrag von Adrian S » Freitag 20. September 2019, 12:23

Wäre eine Umsetzung für vier (4) Rührer mit einem l298n nicht einfacher?
Grüsse
Adrian

________________________________________________________________

"Geduld - Die Wurzel ist bitter, die Frucht ist süss"
Ein Leitspruch für Hobbybrauer

JackFrost
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 1495
Registriert: Dienstag 15. Mai 2018, 18:10

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#545

Beitrag von JackFrost » Freitag 20. September 2019, 13:10

Du kommst unter eine Bestimmte Geschwindigkeit nur wenn du die Spannung senkst. Für Lüfter ohne PWM sollte das mit dem l298n schon gehen. Du hast halt dann die ganze Zuleitung als Antenne die strahlt. Beim PWM Lüfter hast du das dann nicht da die Länge dann unter lambda/10 ist. Und es zählt nicht Dir Frequenz sondern die Signalanstiegszeit für fmax

Ein DS18B20 an 2 m Kabel macht meinen Gewitterdetektor blind. Selbst das strahlt ab.

Gruß JackFrost
Meine Hardware:
eManometer
IDS2 ohne CBPi
Magnetrührer
Ss-Brewtech 10 Gal Topf
IDS2 Induktionsplatte

JackFrost
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 1495
Registriert: Dienstag 15. Mai 2018, 18:10

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#546

Beitrag von JackFrost » Freitag 20. September 2019, 21:23

Hallo,

mit folgenden Aufbau kann man das bequem mit einem Relais und einem Stepdown machen, sofern dieser den maximalen Strom
für beide Lüfter + Arduino unter 7,4 V liefern kann.
Lüfter zwei Stufig.png
Warum 7,4V, die Dioden haben ca. 0,4V UF. Damit hatt der Regler vom Arduino 7V und kann die Spannung sauber regeln.
Restwelligkeiten vom Regler sind dann fast weg.

D1 ist zum entkoppeln des µC. Wenn die Spannung beim Anlaufen kurz einbrechen sollte, puffert der Elko. 1000 µF bis 4700 µF sollten da passen.

D2 ist sehr wichtig. Sollte das Relais kurz beide Anschlüsse brücken, dann hat der Lüfter weiterhin VCC aber der Rest bekommt da von nichts mit.

Beide Dioden sind Schottky-Dioden mit möglichts kleiner Flusspannung.

Das Relais mit der Freilaufdiode hab ich einfach so eingezeichnet, da geht natürlich eines der "blauen" Relais.
Ich hab den Aufbau jedoch nicht getestet.


Gruß JackFrost
Meine Hardware:
eManometer
IDS2 ohne CBPi
Magnetrührer
Ss-Brewtech 10 Gal Topf
IDS2 Induktionsplatte

Benutzeravatar
mwx
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 759
Registriert: Mittwoch 11. Oktober 2017, 07:37
Wohnort: Berlin

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#547

Beitrag von mwx » Freitag 20. September 2019, 22:27

Danke Jack, ich werde das mal ausprobieren und berichten
Gruß, Michael

Gerührt und nicht geschüttelt: Magnetrührer Controller

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 7005
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#548

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Freitag 20. September 2019, 23:02

Doppelpost. Sorry.
Zuletzt geändert von DerDerDasBierBraut am Samstag 21. September 2019, 02:54, insgesamt 1-mal geändert.
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Interesse an Flüssighefen ... ? Aus Zeitgründen derzeit kein Hefeversand.

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 7005
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#549

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Samstag 21. September 2019, 02:48

Die EDITH hat gemalt :Wink :

Jack, Adrian, Herbert
Schaut ihr mal mit drüber? Die Layer sind sauber, aber ihr habt bestimmt Designverbesserungen.

@Jack: Was sind denn das für Monsterdioden am +7V Strang? Für die riesigen Dinger braucht man ja fast eine Extraplatine ... :Grübel

Layeransicht:
LayerView.JPG
Layout:
top.JPG
bottom.JPG
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Interesse an Flüssighefen ... ? Aus Zeitgründen derzeit kein Hefeversand.

JackFrost
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 1495
Registriert: Dienstag 15. Mai 2018, 18:10

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#550

Beitrag von JackFrost » Samstag 21. September 2019, 03:40

Ich wollte die https://www.conrad.de/de/p/panjit-schot ... 04987.html nehmen. Im Circuit Maker war die aber noch nicht drinnen. Daher hab ich eine andere genommen und mit 3 A ist die bisserl dicker.

Die beiden Freilaufdioden sollten direkt am Relais sein, damit die Induktionsspannung nicht den Port killt.
Das war der Auorouter oder hast du das mit der Hand gemacht ?

Alternativ eine SMD Diode die von Hand leicht zu löten ist zwischen die Pins.

Oben bisserl was anders geroutet und die THT Dioden sollten oben direkt an die Pins passen.

Gruß JackFrost
Meine Hardware:
eManometer
IDS2 ohne CBPi
Magnetrührer
Ss-Brewtech 10 Gal Topf
IDS2 Induktionsplatte

Antworten