Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

Alles zum Thema Brauanlagen-Selbstbau. Für Steuerung und Automatisierung bitte das Unterforum "Automatisierung" nehmen.
Adrian S
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 439
Registriert: Mittwoch 7. März 2018, 18:58
Wohnort: Zürich

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#651

Beitrag von Adrian S » Samstag 28. September 2019, 08:07

Tozzi hat geschrieben:
Samstag 28. September 2019, 04:51

Kleines Ratespiel:
Auf den ersten drei Bildern befindet sich ein Fehler (am besten sieht man es auf dem ersten).
Gratuliere! :thumbup Sieht super aus, das mit dem USB ans Gehäuse überlege ich mir auch noch.

Also zu den Fehlern, entweder sind es die nicht angelöteten male-pins die in den Arduino führen, oder du hast das Kabel zum KY-040 verkehrt montiert :Wink
Grüsse
Adrian

________________________________________________________________

"Geduld - Die Wurzel ist bitter, die Frucht ist süss"
Ein Leitspruch für Hobbybrauer

Benutzeravatar
t-u-f
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 429
Registriert: Sonntag 21. Februar 2016, 13:33
Wohnort: zwischen HB und OS

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#652

Beitrag von t-u-f » Samstag 28. September 2019, 08:47

Gratuliere
eine sehr tolle Arbeit von dir.
Gefällt mir,
Tozzi hat geschrieben:
Samstag 28. September 2019, 04:51

Kleines Ratespiel:
Auf den ersten drei Bildern befindet sich ein Fehler (am besten sieht man es auf dem ersten).
So funktioniert es nicht.
Ich kann es auf dem kleinen Handy nicht so gut erkennen aber für mich sieht es so aus das mindesten ein Lüfterkabel verkehrt herum aufgesteckt worden ist....

Gruß T-u-F
t-u-f ne Abkürzung für Tüddeln und Fummeln :thumbup


Falls ich nicht SOFORT und UNVERZÜGLICH auf Fragen in einem Thread reagiere:
Es liegt daran, dass ich ein wichtigers Hobby habe als den Computer:

Meine Familie!!! :thumbsup

Benutzeravatar
glassart
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1498
Registriert: Mittwoch 1. Juli 2015, 11:50

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#653

Beitrag von glassart » Samstag 28. September 2019, 08:53

ein Lüfterkabel falsch, welches kann ich nicht genau sagen :Bigsmile

lg Herbert

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 5954
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#654

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Samstag 28. September 2019, 08:53

Gute Arbeit. Der sieht total edel aus :thumbup

Der "Fehler" könnte das Tageslicht auf den Bildern 1-3 sein. Sowas kennst du doch eigentlich garnicht, als Nachteule und Braukellerbewohner :thumbsup
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Interesse an Flüssighefen ... ?

Benutzeravatar
mwx
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 596
Registriert: Mittwoch 11. Oktober 2017, 07:37
Wohnort: Berlin

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#655

Beitrag von mwx » Samstag 28. September 2019, 10:31

Sehr schön geworden! So wie Du es gebaut hast ist ja auch ein Update auf V2 sehr einfach :)
Gruß, Michael

Kveik verfügbar: #8, #41, #43
Gerührt und nicht geschüttelt: Magnetrührer Controller

Benutzeravatar
pottate
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 140
Registriert: Montag 23. Februar 2015, 02:42
Wohnort: NRW

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#656

Beitrag von pottate » Samstag 28. September 2019, 10:42

Es kommt ein bisschen auf das Netzteil und den Stecker an, vielleicht ist die Spannungsbuchse für deinen Anschluss falsch gelötet bzw. auf der Platine dann falsch?

Benutzeravatar
flensdorfer
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 629
Registriert: Freitag 5. Februar 2016, 09:26
Wohnort: Flensburg

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#657

Beitrag von flensdorfer » Samstag 28. September 2019, 17:15

Tippe auch auf einen Lüfter, der falsch herum eingesteckt ist...
Gruß, Arne

Anfänger in der 20l-Klasse

Benutzeravatar
Tozzi
Moderator
Moderator
Beiträge: 4591
Registriert: Montag 22. Februar 2016, 23:17
Wohnort: München

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#658

Beitrag von Tozzi » Samstag 28. September 2019, 18:08

Adrian S hat geschrieben:
Samstag 28. September 2019, 08:07
oder du hast das Kabel zum KY-040 verkehrt montiert :Wink
Gratuliere, das war's tatsächlich. Alles andere passt.
Das mit den Lüfterkabeln sieht tatsächlich verkehrt aus, aber die stimmen. :Wink
Viele Grüße aus München
Stephan

Benutzeravatar
mwx
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 596
Registriert: Mittwoch 11. Oktober 2017, 07:37
Wohnort: Berlin

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#659

Beitrag von mwx » Sonntag 29. September 2019, 16:58

Unser Päckchen hat soeben den Zoll passiert und wird dann wohl morgen ankommen. Der Weiterversand an die Vorbesteller ist auch schon vorbereitet so das ihr die Platinen vor dem langen Wochenende haben solltet.

mwx hat geschrieben:
Freitag 27. September 2019, 07:30
Die neuen V2 Platinen sind unterwegs: https://dwlk.org/DMNN
Gruß, Michael

Kveik verfügbar: #8, #41, #43
Gerührt und nicht geschüttelt: Magnetrührer Controller

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 5954
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#660

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Sonntag 29. September 2019, 23:29

Cool Micha :thumbup

Ich habe noch einen "2 Tage Langzeittest :Ätsch" mit den Noctua Lüftern und 19V gemacht.
Mit 19V und dem V1 Board steigt die Minimaldrehzahl auf 300 U/min. Die Maximaldrehzahl liegt über 2550 U/Min (war zu faul die Firmware noch einmal zu kompilieren, um eine größere Drehzahl zu erlauben. 2550 war nicht das Ende.). Es ist also eindeutig Luft nach oben für sehr große Starter (Ingo?). Die Temperatur des Nano steig auf der Oberseite auch mit 19V nicht spürbar an. Selbst beim Board ohne TE818.
Wenn V2 die Drehzahl bei 19V auf unter 250 U/min bringt, dann wird das eine super Sache.
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Interesse an Flüssighefen ... ?

JackFrost
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 749
Registriert: Dienstag 15. Mai 2018, 18:10

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#661

Beitrag von JackFrost » Montag 30. September 2019, 07:10

DerDerDasBierBraut hat geschrieben:
Sonntag 29. September 2019, 23:29
Cool Micha :thumbup

Ich habe noch einen "2 Tage Langzeittest :Ätsch" mit den Noctua Lüftern und 19V gemacht.
Mit 19V und dem V1 Board steigt die Minimaldrehzahl auf 300 U/min. Die Maximaldrehzahl liegt über 2550 U/Min (war zu faul die Firmware noch einmal zu kompilieren, um eine größere Drehzahl zu erlauben. 2550 war nicht das Ende.). Es ist also eindeutig Luft nach oben für sehr große Starter (Ingo?). Die Temperatur des Nano steig auf der Oberseite auch mit 19V nicht spürbar an. Selbst beim Board ohne TE818.
Wenn V2 die Drehzahl bei 19V auf unter 250 U/min bringt, dann wird das eine super Sache.
Der Spannungsregeler ist unten. Wenn du ein Multimeter mit Thermoelement hast, kannst du ja mal messen. Wenn wenig Thermalvias da sind, dann wird kaum Wärme nach oben geleitet.

Gruß JackFrost

Benutzeravatar
mwx
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 596
Registriert: Mittwoch 11. Oktober 2017, 07:37
Wohnort: Berlin

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#662

Beitrag von mwx » Montag 30. September 2019, 12:45

Die Platinen sind angekommen. Die Vorbestellten sind im Briefkasten.

Screenshot 2019-09-30 at 13.42.08.png
Gruß, Michael

Kveik verfügbar: #8, #41, #43
Gerührt und nicht geschüttelt: Magnetrührer Controller

Benutzeravatar
mwx
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 596
Registriert: Mittwoch 11. Oktober 2017, 07:37
Wohnort: Berlin

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#663

Beitrag von mwx » Montag 30. September 2019, 18:31

Leider sind die TE818 noch nicht da .. deshalb erstmal Baustop:

IMG_8700M.jpg
Zuletzt geändert von mwx am Dienstag 1. Oktober 2019, 13:29, insgesamt 2-mal geändert.
Gruß, Michael

Kveik verfügbar: #8, #41, #43
Gerührt und nicht geschüttelt: Magnetrührer Controller

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 5954
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#664

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Montag 30. September 2019, 19:25

Weiß zufällig jemand, die diese Stecker von den Lüftern heißen?
Bei ebay findet man sie unter dem Namen KF2510, aber nur mit Lieferung aus China. Völkner, Conrad und Reichelt kennen KF2510 nicht.
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Interesse an Flüssighefen ... ?

Adrian S
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 439
Registriert: Mittwoch 7. März 2018, 18:58
Wohnort: Zürich

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#665

Beitrag von Adrian S » Montag 30. September 2019, 19:47

Schau mal unter Molex 2540 oder ATX 2510

Hier z.B.


Edit: Als Pins eignen sich die normalen female dupond stifte!
Grüsse
Adrian

________________________________________________________________

"Geduld - Die Wurzel ist bitter, die Frucht ist süss"
Ein Leitspruch für Hobbybrauer

Adrian S
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 439
Registriert: Mittwoch 7. März 2018, 18:58
Wohnort: Zürich

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#666

Beitrag von Adrian S » Montag 30. September 2019, 19:54

Ich habe gestern noch das UNO-Shield angepasst! Es hat jetzt einen Steckplatz für einen Schalter, der kann jedoch mittels Jumperstecker überbrückt werden falls nicht gebraucht wird.

Habe mit mal ein paar Platinen bestellt, bei Interesse könnt ihr euch auch gerne melden.
Falls gewünscht kann ich auch die SMD widerstände anlöten.
Grüsse
Adrian

________________________________________________________________

"Geduld - Die Wurzel ist bitter, die Frucht ist süss"
Ein Leitspruch für Hobbybrauer

JackFrost
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 749
Registriert: Dienstag 15. Mai 2018, 18:10

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#667

Beitrag von JackFrost » Montag 30. September 2019, 20:20

Die sollten auch passen. Haben unten nur einen Kunststoffpin der dann weg muss
https://www.mouser.de/ProductDetail/Mol ... aOjM0wI%3D

Gruß JackFrost

dXn
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 16
Registriert: Montag 13. Juni 2016, 10:52

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#668

Beitrag von dXn » Montag 30. September 2019, 20:37

Oder man nimmt diese Stiftleisten und kneift ein Stück von dem "Rückenteil" ab.
IMG_20190930_202821_976.jpg
IMG_20190930_202821_976.jpg (29.76 KiB) 1161 mal betrachtet
Für ein paar geht das in Ordnung, wenn es viele sind würde ich die von JackFrost nehmen.

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 5954
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#669

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Montag 30. September 2019, 21:39

Bei Mouser haben die Dinger auch 12 Wochen Lieferzeit.
Ich dachte diese Buchsen wären ein Standardteil, das überall verfügbar ist. Verrückte Welt.
Dann bleibe ich doch bei den normalen Pinleisten.
Danke fürs Raussuchen.
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Interesse an Flüssighefen ... ?

JackFrost
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 749
Registriert: Dienstag 15. Mai 2018, 18:10

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#670

Beitrag von JackFrost » Montag 30. September 2019, 21:45

DerDerDasBierBraut hat geschrieben:
Montag 30. September 2019, 21:39
Bei Mouser haben die Dinger auch 12 Wochen Lieferzeit.
Ich dachte diese Buchsen wären ein Standardteil, das überall verfügbar ist. Verrückte Welt.
Dann bleibe ich doch bei den normalen Pinleisten.
Danke fürs Raussuchen.
Das ist die Lieferzeit wenn das Lager leer ist.
Mouser hat ~11000 Stück auf Lager.

Das Problem beim Mouser ist nur das sich eine Bestellung >50€ lohnt.

Ich werde in ein paar Wochen bestellen.

Gruß JackFrost

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 5954
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#671

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Montag 30. September 2019, 22:09

Melde dich wenn es soweit ist. Ich habe gerade 20 Stück in den USA bestellt. Wie lange der Versand per Luftfracht dauert wird sich zeigen. Preis war erstmal fair. Knapp 15 EUR inkl. Versand.
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Interesse an Flüssighefen ... ?

JackFrost
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 749
Registriert: Dienstag 15. Mai 2018, 18:10

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#672

Beitrag von JackFrost » Montag 30. September 2019, 22:52

DerDerDasBierBraut hat geschrieben:
Montag 30. September 2019, 22:09
Melde dich wenn es soweit ist. Ich habe gerade 20 Stück in den USA bestellt. Wie lange der Versand per Luftfracht dauert wird sich zeigen. Preis war erstmal fair. Knapp 15 EUR inkl. Versand.
Mach ich, ich denke ich werde so um den 10.10 bestellen. Da hab ich dann alles zusammen was ich brauche plus die Sammelbestellung für das eManometer. Ist nur die Frage wieviel ich mitbestellen soll ?

Gruß JackFrost

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 5954
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#673

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Montag 30. September 2019, 23:20

Mir würden 8 reichen. Die brauche ich aber nur, wenn sich bei dem anderen Laden eine ewig lange Lieferzeit abzeichnet. Am 10.10. sollte klar sein wie es dort vorangeht.
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Interesse an Flüssighefen ... ?

Benutzeravatar
Tozzi
Moderator
Moderator
Beiträge: 4591
Registriert: Montag 22. Februar 2016, 23:17
Wohnort: München

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#674

Beitrag von Tozzi » Dienstag 1. Oktober 2019, 02:25

Rührer Power mal extrem (Vorstufe für mein nächstes dunkles Böhmisches mit der WY 2782-PC "Staro Prague"):

Kurzer Video Clip mit Sound hier:
https://youtu.be/RVdfM5SA3AE

Und Foto hier:
IMG_0802.jpg
Selbstbau Rührer V1

Wohlgemerkt V1 mit 12V Netzteil, also ganz klassisch ohne Extras, und noch lange nicht ausgereizt.
Da lass ich doch glatt die O2 Flasche im Keller...
Unglaublich.
Und ohne das Geplätscher (also nach dem Boost Mode) könnte man daneben pennen, so leise ist das Ding.
Den richtigen Fisch vorausgesetzt scheppert da einfach mal stundenlang gar nix.
Luft nach oben ist auch noch ohne Ende, ich bin mir sicher, einen 5 Liter Kolben mit 4 Litern Starter drin kann ich damit auch versorgen.
Zeigt sich übermorgen.

Ich kann nur jedem, der für sich noch nicht die optimale Lösung gefunden hat, empfehlen sich dieses Teil zu bauen.
Da schaut alles andere, was ich bisher zur Verfügung hatte, darunter auch sehr viel teurere Laborgeräte, recht blass aus.
Knaller.
Viele Grüße aus München
Stephan

Benutzeravatar
flensdorfer
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 629
Registriert: Freitag 5. Februar 2016, 09:26
Wohnort: Flensburg

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#675

Beitrag von flensdorfer » Dienstag 1. Oktober 2019, 08:35

Hab tatsächlich schon ein ziemlich volles 5l-Becherglas auf meine Rührer der ersten Generation gestellt und mit einem 30mm-Rührer ging das ziemlich gut.
Gruß, Arne

Anfänger in der 20l-Klasse

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 5954
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#676

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Dienstag 1. Oktober 2019, 09:06

Das "ziemlich gut" ist eine ziemlich subjektive Einschätzung :-).
Bei 5 Liter Gefäßen mit 4 Liter Füllstand ist man mit einem 35x10mm Stabrührfisch bei ca. 2000 U/min ziemlich an der Grenze des physikalisch Möglichen. Optimierungspotential hat man durch andere Rührfische oder eine Erhöhung der Drehzahl.
Die Drehzahl hängt vom Lüftertyp, teilweise vom Gewicht auf der Achse, teilweise von der Ausrichtung der Magneten (Unwucht) und deutlich von der Betriebsspannung ab.

Erinnert ihr euch an mein Belüftunsgexteriment? https://youtu.be/XfnTS1dOEd8
Wenn der Vortex am Rührfisch "ein bisschen plätschert", dann geht auch nur ein bisschen O2 tatsächlich in Lösung. Die Hefe kann nur mit gelöstem Sauerstoff etwas anfangen. Bubbles sind nur für die Optik und das "gute Gefühl" :Ätsch des Hefezüchters da.
Die Flüssigkeit in dem Versuch wird schlumpfblau, wenn viel O2 in Lösung ist.
Zuletzt geändert von DerDerDasBierBraut am Dienstag 1. Oktober 2019, 09:22, insgesamt 2-mal geändert.
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Interesse an Flüssighefen ... ?

nursbeschde
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 159
Registriert: Montag 6. Februar 2017, 13:37
Wohnort: Wilhelmsfeld

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#677

Beitrag von nursbeschde » Dienstag 1. Oktober 2019, 09:13

Welches Rastermaß hat der Stromanschluss auf der Platine?
Gruß Denis

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 5954
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#678

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Dienstag 1. Oktober 2019, 09:17

nursbeschde hat geschrieben:
Dienstag 1. Oktober 2019, 09:13
Welches Rastermaß hat der Stromanschluss auf der Platine?
Gruß Denis
2,54mm
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Interesse an Flüssighefen ... ?

Benutzeravatar
mwx
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 596
Registriert: Mittwoch 11. Oktober 2017, 07:37
Wohnort: Berlin

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#679

Beitrag von mwx » Dienstag 1. Oktober 2019, 13:48

DerDerDasBierBraut hat geschrieben:
Mittwoch 25. September 2019, 15:36
Michael: Wie war deine Erfahrung mit Zoll und Steuern bei 50(?) Platinen?
Oh übersehen bisher: Keine Probleme mit Zoll oder so.
Gruß, Michael

Kveik verfügbar: #8, #41, #43
Gerührt und nicht geschüttelt: Magnetrührer Controller

Benutzeravatar
mwx
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 596
Registriert: Mittwoch 11. Oktober 2017, 07:37
Wohnort: Berlin

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#680

Beitrag von mwx » Dienstag 1. Oktober 2019, 19:13

Gute Nachrichten, das V2 Board funktioniert, kein Rauch, kein Feuer! Nach einigem hin und her konnte ich auch meinen Mac dazu bewegen den Nano zu flashen (Probleme tauchen immer da auf wo man sie nicht erwartet) und nun läuft es mit der V1 Software. Die Relais habe ich auch schon klicken hören. Ich denke mal der Rest ist Fleißarbeit.

Screenshot-2019-10-01-at-19.05.17.jpg
Gruß, Michael

Kveik verfügbar: #8, #41, #43
Gerührt und nicht geschüttelt: Magnetrührer Controller

JackFrost
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 749
Registriert: Dienstag 15. Mai 2018, 18:10

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#681

Beitrag von JackFrost » Dienstag 1. Oktober 2019, 21:02

Ich hab die Einstellungen für Debugmode, Drehencoder und Typ der ersten Zeile nun im FRAM.
Die Basiseinstellungen sind KY als Encoder, keine Debuganzeige und der ersten Zeile nur die Größe.

Mit dem Update werden die Profile ungültig, da sich der Offset verschoben hat.

Zudem kommt man nun per langem Drücken aus den ersten drei Menupunkten wieder raus.

Es muss nun keine EEPROM Datei mehr geflashed werden, da alles im FRAM ist.

Die Version 0.95b für meine Steuerung liegt auf dem Git

Gruß JackFrost

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 5954
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#682

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Mittwoch 2. Oktober 2019, 09:07

Falls der Uploader beim Übertragen der Firmware 10x vergeblich versucht zu synchronisieren, dann einfach mal "Arduino Nano (alter Bootloader)" auswählen. Dann klappt es bei mir immer auf Anhieb.

@JackFrost
Danke. Die neue Firmware probiere ich nächste Woche aus.
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Interesse an Flüssighefen ... ?

Benutzeravatar
mwx
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 596
Registriert: Mittwoch 11. Oktober 2017, 07:37
Wohnort: Berlin

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#683

Beitrag von mwx » Mittwoch 2. Oktober 2019, 09:41

Ich benutze arduino-cli und da mußte ich die fqbn auf arduino:avr:nano:cpu=atmega328old (statt arduino:avr:nano) setzen. Alternativ kann man auch ein älters Board Package nehmen (z.B. 1.6.20) .. das geht auch.
Gruß, Michael

Kveik verfügbar: #8, #41, #43
Gerührt und nicht geschüttelt: Magnetrührer Controller

Benutzeravatar
mwx
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 596
Registriert: Mittwoch 11. Oktober 2017, 07:37
Wohnort: Berlin

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#684

Beitrag von mwx » Mittwoch 2. Oktober 2019, 10:36

Notiz an alle Bastler: TE818 ist empfindlich, meiner hat sich grade frittiert (wahrscheinlich habe ich ihm zuviel Eingangsspannung gegeben) .. kann nun erstmal nicht weiter testen.

Die erste Version der Software ist im Repo, habe noch kein Release gemacht weil es noch im Bastelstadium ist. Da aber nur kleine Änderungen notwendig waren sollte es eigentlich keine größeren Fehler geben.

https://github.com/micworg/stir2/blob/master/stir2.ino
Gruß, Michael

Kveik verfügbar: #8, #41, #43
Gerührt und nicht geschüttelt: Magnetrührer Controller

Benutzeravatar
glassart
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1498
Registriert: Mittwoch 1. Juli 2015, 11:50

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#685

Beitrag von glassart » Mittwoch 2. Oktober 2019, 10:48

Hallo Michael,

wievie ist denn zu viel :Grübel Nur so als Hinweis dass ich mich orientieren kann. Dzt. habe ich 18 V DC geplant und auch schon die Netzteile geordert.

lg Herbert

Benutzeravatar
mwx
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 596
Registriert: Mittwoch 11. Oktober 2017, 07:37
Wohnort: Berlin

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#686

Beitrag von mwx » Mittwoch 2. Oktober 2019, 10:50

Weiss ich leider nicht genau .. hatte kurz die Kontrolle über das Netzteil verloren :) Wir machen es so, ich probiere ob 18V geht und sage bescheid.
Gruß, Michael

Kveik verfügbar: #8, #41, #43
Gerührt und nicht geschüttelt: Magnetrührer Controller

Benutzeravatar
glassart
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1498
Registriert: Mittwoch 1. Juli 2015, 11:50

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#687

Beitrag von glassart » Mittwoch 2. Oktober 2019, 10:53

:thumbsup Danke!

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 5954
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#688

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Mittwoch 2. Oktober 2019, 11:38

Meinen hatte ich am 19V Netzteil. Keine Probleme.
Bis 24V Vin steht in der Beschreibung des TE818/HW-613.
Glücksfall oder chinesische "BIS" 24V :Ätsch ? (Also vielleicht auch nur 12V. Specs sind dehnbar. Hauptsache wird gekauft!).
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Interesse an Flüssighefen ... ?

JackFrost
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 749
Registriert: Dienstag 15. Mai 2018, 18:10

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#689

Beitrag von JackFrost » Mittwoch 2. Oktober 2019, 12:04

Kann auch sein das zusammen mit der Induktivität und dem MLCC auf der TE Platine ein Schwingkreis entsteht. Der kann dann >40V werden.

So was war bei nem TI Schaltregler mal. Lösung war eine TVS Diode und ein Elko mit schlechtem ESR.

Ich schau zuhause mal nach einer THT TVS die leicht zu bestellen ist.

Mit Streifen Raster ist das sehr leicht zu machen.

Gruß JackFrost

Benutzeravatar
mwx
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 596
Registriert: Mittwoch 11. Oktober 2017, 07:37
Wohnort: Berlin

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#690

Beitrag von mwx » Mittwoch 2. Oktober 2019, 12:39

Ich nehm alles zurück :redhead

Der TE818 ist ok aber ein Lüfter ist hin ..
Gruß, Michael

Kveik verfügbar: #8, #41, #43
Gerührt und nicht geschüttelt: Magnetrührer Controller

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 5954
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#691

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Mittwoch 2. Oktober 2019, 12:50

Ich probiere das heute Abend auch aus und lasse die V2 Platine wieder mit 12V, 15V und 19V und den Noctua Lüftern laufen.
SilentWings 3 habe ich gerade nicht mehr ausgebaut hier und die produktiven Rührer nehme ich nicht für Experimente.
(Der Brief ist übrigens gestern schon angekommen. Danke Micha.)
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Interesse an Flüssighefen ... ?

Benutzeravatar
mwx
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 596
Registriert: Mittwoch 11. Oktober 2017, 07:37
Wohnort: Berlin

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#692

Beitrag von mwx » Mittwoch 2. Oktober 2019, 13:09

Also der SilentWings 3 120mm Highspeed geht bei 17V gar nicht mehr an, bei 16V geht er noch, ich probier jetzt nicht aus bei welcher Spannung er durchbrennt.

Bei 16V schafft er knapp 2700 rpm (allerdings frei stehend und nicht in einer Kiste eingesperrt)
Gruß, Michael

Kveik verfügbar: #8, #41, #43
Gerührt und nicht geschüttelt: Magnetrührer Controller

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 5954
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#693

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Mittwoch 2. Oktober 2019, 13:18

Gehen deine beiden SW3 bei 17V aus? Dann muss es irgendwann eine Änderung innerhalb der Serie gegeben haben.
Mein "alter" Rührer mit dem Uno läuft eigentlich immer mit 19V Netzteil. Auch SW3 Highspeed 120mm.

Idee:
Möchtest du ggf. die minimale und die maximale Drehzahl über das Menü konfigurierbar machen? Auch in der V1 Firmware?
Braucht man produktiv selten bis nie, aber während der Experimentierphase wäre es hilfreich.
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Interesse an Flüssighefen ... ?

Benutzeravatar
mwx
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 596
Registriert: Mittwoch 11. Oktober 2017, 07:37
Wohnort: Berlin

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#694

Beitrag von mwx » Mittwoch 2. Oktober 2019, 13:23

DerDerDasBierBraut hat geschrieben:
Mittwoch 2. Oktober 2019, 13:18
Gehen deine beiden SW3 bei 17V aus? Dann muss es irgendwann eine Änderung innerhalb der Serie gegeben haben.
Mein "alter" Rührer mit dem Uno läuft eigentlich immer mit 19V Netzteil. Auch SW3 Highspeed 120mm.

Kann ich nicht mehr sagen, der eine ist ja durchgebrannt :)

DerDerDasBierBraut hat geschrieben:
Mittwoch 2. Oktober 2019, 13:18
Möchtest du ggf. die minimale und die maximale Drehzahl über das Menü konfigurierbar machen?

Hm, kann ich machen. Aber eigentlich sind ja beide Werte Konstanten die von der Hardware abhängen und im Alltag nie geändert werden müssen.
Gruß, Michael

Kveik verfügbar: #8, #41, #43
Gerührt und nicht geschüttelt: Magnetrührer Controller

Benutzeravatar
mwx
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 596
Registriert: Mittwoch 11. Oktober 2017, 07:37
Wohnort: Berlin

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#695

Beitrag von mwx » Mittwoch 2. Oktober 2019, 13:24

Screenshot 2019-10-02 at 13.20.04.png
Gruß, Michael

Kveik verfügbar: #8, #41, #43
Gerührt und nicht geschüttelt: Magnetrührer Controller

Benutzeravatar
mwx
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 596
Registriert: Mittwoch 11. Oktober 2017, 07:37
Wohnort: Berlin

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#696

Beitrag von mwx » Mittwoch 2. Oktober 2019, 13:29

Habe noch ein bisschen rumprobiert, bei 16.9 V ist schluss dann geht er nicht mehr an.
Gruß, Michael

Kveik verfügbar: #8, #41, #43
Gerührt und nicht geschüttelt: Magnetrührer Controller

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 5954
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#697

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Mittwoch 2. Oktober 2019, 13:30

2700 U/min (16V, SW3) ist aber auch schon eine Ansage. Mit dem richtigen Fisch rührt man damit locker größer 5 Liter weg. :thumbup
Ich teste heute Abend auch nochmal die echte Maximaldrehzahl beim Noctua mit 19V aus. Rein aus Interesse.
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Interesse an Flüssighefen ... ?

Benutzeravatar
glassart
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1498
Registriert: Mittwoch 1. Juli 2015, 11:50

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#698

Beitrag von glassart » Mittwoch 2. Oktober 2019, 13:36

Dann sind meine bestellten 18 V - Steckernetzteile eher unbrauchbar :Grübel
Muss schauen wenn sie da sind ob ich sie intern nicht evt. trimmen kann bzw. wie sie aufgebaut sind.

@@ Micha
Durchgebrannt aber nicht bei 18 V, oder ?

lg Herbert

Benutzeravatar
mwx
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 596
Registriert: Mittwoch 11. Oktober 2017, 07:37
Wohnort: Berlin

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#699

Beitrag von mwx » Mittwoch 2. Oktober 2019, 13:41

glassart hat geschrieben:
Mittwoch 2. Oktober 2019, 13:36
@@ Micha
Durchgebrannt aber nicht bei 18 V, oder ?
Nein, das war höher. Ich hatte am Netzteil die falsche Stelle ausgewählt (10V Schritte statt 1V Schritte) dadurch war es definitiv über 20V
Gruß, Michael

Kveik verfügbar: #8, #41, #43
Gerührt und nicht geschüttelt: Magnetrührer Controller

Benutzeravatar
glassart
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1498
Registriert: Mittwoch 1. Juli 2015, 11:50

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#700

Beitrag von glassart » Mittwoch 2. Oktober 2019, 13:47

das beruhigt :Pulpfiction

Antworten