Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

Alles zum Thema Brauanlagen-Selbstbau. Für Steuerung und Automatisierung bitte das Unterforum "Automatisierung" nehmen.
Chris1990
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 473
Registriert: Montag 17. Juni 2013, 22:32

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#801

Beitrag von Chris1990 » Dienstag 24. März 2020, 10:50

Hallo Michael,

unten ist ein Foto der Verkabelung. Was mir noch aufgefallen ist: die Ist-Drehzahl ist anfangs bei mehreren Tausend und fällt dann langsam bis auf null herunter, wenn man nicht weiter macht. Bei Null angekommen fängt es dann wieder bei mehreren Tausend an. Worauf deutet das hin?

Vielen Dank für Eure Hilfe!

Viele Grüße

Christopher
93BEB7B1-FC17-4419-9A95-23193578E989.jpeg

JackFrost
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 1640
Registriert: Dienstag 15. Mai 2018, 18:10

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#802

Beitrag von JackFrost » Dienstag 24. März 2020, 11:16

Dann ist es vermutlich so das der Lüfter nicht richtig anläuft und damit um den Hallsensor zittert und damit eine hohe Drehzahl vorgaukelt.

Läuft der Lüfter direkt an der Spannung vom Netzteil ?

Gruß JackFrost
Meine Hardware:
eManometer
IDS2 ohne CBPi
Magnetrührer
Ss-Brewtech 10 Gal Topf
IDS2 Induktionsplatte

Chris1990
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 473
Registriert: Montag 17. Juni 2013, 22:32

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#803

Beitrag von Chris1990 » Dienstag 24. März 2020, 11:20

Die Lüfter sind nur auf der Platine aufgesteckt und laufen über die Spannungsversorgung (unten rechts). Die Spannungsversorgung ist ein einstellbares Netzteil auf 18V eingestellt.

Was kann ich tun, damit die Lüfter richtig anlaufen?

Viele Grüße

Christopher

JackFrost
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 1640
Registriert: Dienstag 15. Mai 2018, 18:10

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#804

Beitrag von JackFrost » Dienstag 24. März 2020, 11:27

Was für Lüfter hast du ?
Mach bitte mal ein Bild von dem Stecker der Lüfter von beiden Seiten. Irgend wie wirken die Haltenasen als wären die gedreht.

Gruß JackFrost
Meine Hardware:
eManometer
IDS2 ohne CBPi
Magnetrührer
Ss-Brewtech 10 Gal Topf
IDS2 Induktionsplatte

JackFrost
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 1640
Registriert: Dienstag 15. Mai 2018, 18:10

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#805

Beitrag von JackFrost » Dienstag 24. März 2020, 11:36

Es ist vermutlich nur der Winkel vom Foto warum die so komisch aussehenden.

Hat du ein Multimeter ?

Gruß JackFrost
Meine Hardware:
eManometer
IDS2 ohne CBPi
Magnetrührer
Ss-Brewtech 10 Gal Topf
IDS2 Induktionsplatte

Chris1990
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 473
Registriert: Montag 17. Juni 2013, 22:32

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#806

Beitrag von Chris1990 » Dienstag 24. März 2020, 11:50

Ja, ein Multimeter habe ich.

Viele Grüße

Christopher

JackFrost
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 1640
Registriert: Dienstag 15. Mai 2018, 18:10

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#807

Beitrag von JackFrost » Dienstag 24. März 2020, 12:05

Miss mal die Spannung zwischen VCC und GND im Stecker vom Lüfter von oben wenn er „läuft“

Kannst die den Lüfter direkt an 12 V hängen ?

Hast du einen dritten Lüfter zum Testen ?

Ggf. Ist der Lüfter an den 18 V schon kaputt gegangen.
Daher der Test direkt an 12 V

Gruß JackFrost
Meine Hardware:
eManometer
IDS2 ohne CBPi
Magnetrührer
Ss-Brewtech 10 Gal Topf
IDS2 Induktionsplatte

Benutzeravatar
monsti88
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 640
Registriert: Mittwoch 12. Oktober 2016, 21:42
Wohnort: Gauting

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#808

Beitrag von monsti88 » Dienstag 24. März 2020, 12:25

mwx hat geschrieben:
Freitag 20. März 2020, 01:20
Bitte schreibt hier kurz rein ob ihr noch Bedarf habt, davon werde ich abhängig machen wieviele ich bestelle. Ich werde die auch weiterhin umsonst (Spende ist möglich) weitergeben.
Moin!
Ich würde eine (besser zwei, damit ich als Lötanfänger eine verheizen kann) nehmen.

Was habt Ihr so über den dicken Daumen insgesamt für einen Rührer investiert mit allen Teilen?

Grüße,

Monsti
20l Bottichmaischer mit 25l Thermobehälter und 34l Pfanne :Smile

Chris1990
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 473
Registriert: Montag 17. Juni 2013, 22:32

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#809

Beitrag von Chris1990 » Dienstag 24. März 2020, 12:41

Ich habe jetzt mal das Netzteil auf 12V heruntergesetzt.
Direkt an 12V laufen beide Lüfter.

An VCC und GND kommen auch die 12V an, wenn der Rührer an ist. Jedoch wird immer noch am Anfang eine Ist-Drehzahl angezeigt, die mehrere Hundert Umdrehungen suggeriert. Wenn ich die Soll-Drehzahl mit dem Encoder kurz anders einstelle, dann läuft der Magbetrührer an.

Viele Grüße

Christopher

JackFrost
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 1640
Registriert: Dienstag 15. Mai 2018, 18:10

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#810

Beitrag von JackFrost » Dienstag 24. März 2020, 13:19

Ist das auch so wenn der Lüfter nicht angesteckt ist ?

Gruß JackFrost
Meine Hardware:
eManometer
IDS2 ohne CBPi
Magnetrührer
Ss-Brewtech 10 Gal Topf
IDS2 Induktionsplatte

Chris1990
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 473
Registriert: Montag 17. Juni 2013, 22:32

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#811

Beitrag von Chris1990 » Dienstag 24. März 2020, 14:13

Nein, dann steht er auf „OFF“ bei der Ist-Drehzahl.

Viele Grüße

Christopher

JackFrost
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 1640
Registriert: Dienstag 15. Mai 2018, 18:10

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#812

Beitrag von JackFrost » Dienstag 24. März 2020, 14:49

Kannst du den Anschluss für den Lüfter mit DuPont Kabel verlängern. So das nur die erste drei Pins, gezählt von GND, angeschlossen sind ?

Dann müsste der Lüfter laufen und die Anzeige sollte realistische Werte liefern.

Gruß JackFrost
Meine Hardware:
eManometer
IDS2 ohne CBPi
Magnetrührer
Ss-Brewtech 10 Gal Topf
IDS2 Induktionsplatte

Chris1990
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 473
Registriert: Montag 17. Juni 2013, 22:32

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#813

Beitrag von Chris1990 » Dienstag 24. März 2020, 19:52

Hallo JackFrost,

es hat jetzt klappt. Euch allen vielen Dank für die Hilfe!

Viele Grüße

Christopher
7BD8DB34-9D20-4DA8-98CE-DBFE0727D408.jpeg

JackFrost
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 1640
Registriert: Dienstag 15. Mai 2018, 18:10

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#814

Beitrag von JackFrost » Dienstag 24. März 2020, 20:22

Ohne den vierten Kontakt kann der Lüfter nur 100 %.

Hast du den Lüfter wieder ganz angeschlossen ?
Wenn es mit dem Lüfter direkt am Kontakt wieder nicht geht, dann kann man noch probieren,
das man einen 100 nF Keramikkondensaotr zwischem Tachosignal und GND schaltet, der glättet die Signale
und verhindert Geisterpeaks.

Gruß JackFrost
Meine Hardware:
eManometer
IDS2 ohne CBPi
Magnetrührer
Ss-Brewtech 10 Gal Topf
IDS2 Induktionsplatte

Krulle
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 63
Registriert: Samstag 31. Dezember 2016, 17:47
Wohnort: Heilbronn

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#815

Beitrag von Krulle » Freitag 27. März 2020, 20:59

Scheiße.
Ich glaube ich habe die falschen Relais bestellt. Ich habe die genommen die auf der Platine stehen und die haben nur einen SChließer.
Was habe ich damit verkackt?

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 7277
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#816

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Freitag 27. März 2020, 21:20

Krulle hat geschrieben:
Freitag 27. März 2020, 20:59
Was habe ich damit verkackt?
Klarer Fall. Die gibt es in zwei Versionen, einmal mit Schließer und einmal mit Wechsler.
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Interesse an Flüssighefen ... ? Aus Zeitgründen derzeit kein Hefeversand.

Benutzeravatar
bieratenschreck
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 205
Registriert: Donnerstag 16. November 2017, 16:57
Wohnort: Nürnberger Land

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#817

Beitrag von bieratenschreck » Freitag 27. März 2020, 21:32

Ich werde auf jeden Fall welche nachbestellen. Bitte schreibt hier kurz rein ob ihr noch Bedarf habt, davon werde ich abhängig machen wieviele ich bestelle.
Ich hätte auch gerne eine Platine! :thumbup Tolles Projekt und Danke schon mal!
Viele Grüße
Gruß
Christian

Krulle
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 63
Registriert: Samstag 31. Dezember 2016, 17:47
Wohnort: Heilbronn

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#818

Beitrag von Krulle » Freitag 27. März 2020, 21:47

DerDerDasBierBraut hat geschrieben:
Freitag 27. März 2020, 21:20
Krulle hat geschrieben:
Freitag 27. März 2020, 20:59
Was habe ich damit verkackt?
Klarer Fall. Die gibt es in zwei Versionen, einmal mit Schließer und einmal mit Wechsler.
Danke, bin eben selbst drauf gekommen :thumbsup :thumbsup
Ich habe die G5Q-1A bestellt. Brauch die ohne A
Hilft nix.
Nochmal neu bestellen.

BTW: Danke für eure tolle Arbeit. Hat (bis auf meine Schusseligkeit) alles auf Anhieb funktioniert :Bigsmile :Bigsmile :Bigsmile

Benutzeravatar
mwx
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 768
Registriert: Mittwoch 11. Oktober 2017, 07:37
Wohnort: Berlin

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#819

Beitrag von mwx » Sonntag 29. März 2020, 16:03

Die neuen Platinen sind im Flugzeug auf dem Weg nach Berlin. Diesmal in der exklusiven Sammleredition in rot :)

Wer welche haben möchte schreibt mir bitte eine PM mit Anzahl und Adresse.
Gruß, Michael

Gerührt und nicht geschüttelt: Magnetrührer Controller

Benutzeravatar
mwx
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 768
Registriert: Mittwoch 11. Oktober 2017, 07:37
Wohnort: Berlin

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#820

Beitrag von mwx » Montag 30. März 2020, 18:47

Sind hübsch geworden so in rot:

IMG_8987M.jpg
Gruß, Michael

Gerührt und nicht geschüttelt: Magnetrührer Controller

Benutzeravatar
bieratenschreck
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 205
Registriert: Donnerstag 16. November 2017, 16:57
Wohnort: Nürnberger Land

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#821

Beitrag von bieratenschreck » Freitag 3. April 2020, 09:53

Meine Platinen sind gestern angekommen. Die sind wirklich sehr hübsch. Danke, Michael!
Gruß
Christian

SingleMalz
Neuling
Neuling
Beiträge: 2
Registriert: Mittwoch 24. Februar 2016, 19:39

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#822

Beitrag von SingleMalz » Freitag 3. April 2020, 10:36

Meine sind auch gestern angekommen. Das ging wirklich schnell, vielen Dank!
Leider ist das Paket von Conrad noch nicht da, deswegen kann ich die Platine noch nicht bestücken :Ahh

Viele Grüße
Mathias

Benutzeravatar
bieratenschreck
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 205
Registriert: Donnerstag 16. November 2017, 16:57
Wohnort: Nürnberger Land

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#823

Beitrag von bieratenschreck » Freitag 3. April 2020, 16:11

Habe mir gerade die Einkaufslisten bei den Shops zusammengeklickt, aber noch nicht bestellt. Hat jemand schon für die Noctua Fans Magnethalter gedruckt, und könnte mir da welche zukommen lassen? Und hat derjenige evtl. in dem Zuge auch noch andere Teile übrig, die ich dann nicht bestellen muss? ...natürlich wird alles entsprechend vergütet, da werden wir uns schon einig. Ich bräuchte natürlich auch für das Display einen gedruckten Rahmen. Bin also noch ganz am Anfang. Immerhin, die Platine PCB "Stir V2.0" habe ich schon.
Danke schon mal im Voraus!
Gruß
Christian

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 7277
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#824

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Freitag 3. April 2020, 17:50

Ich kann im Moment nicht drucken und Teile habe ich auch nicht mehr übrig.
Aber kurzer Hinweis zu den Noctua Lüftern: Die Noctua NF-A8-PWM sind wesentlich robuster als die Redux. Die sind auch toleranter gegenüber Last bzw. Magnet auf der Welle. Direkt bei Noctua sind die NF-A8-PWM nur unwesentlich teurer als die Redux. https://www.ebay.de/itm/Noctua-NF-A8-PW ... 1830997720
Es gab auch mal B-Ware Angebote, wo Noctua zwei neue und unverpackte Lüfter zum Preis von einem verkauft hat. Da lohnt sich das Stöbern auf Ebay ggf.
Für den NF-A8-PWM habe ich noch keinen guten Magnethalter. Der hat Optimierungsbefarf. Daher lohnt es sich noch nicht, das STL File dafür zu teilen.
Auf der sichersten Seite bist du mit den oben beschriebenen BeQuiet SilentWings 3 Highspeed PWM Lüftern. Dafür gibt es auch gut getestete STL Files für die Magnethalter im Repo.
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Interesse an Flüssighefen ... ? Aus Zeitgründen derzeit kein Hefeversand.

JohnBest
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 22
Registriert: Dienstag 19. Februar 2019, 08:54

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#825

Beitrag von JohnBest » Samstag 4. April 2020, 09:39

bieratenschreck hat geschrieben:
Freitag 3. April 2020, 16:11
Habe mir gerade die Einkaufslisten bei den Shops zusammengeklickt, aber noch nicht bestellt. Hat jemand schon für die Noctua Fans Magnethalter gedruckt, und könnte mir da welche zukommen lassen? Und hat derjenige evtl. in dem Zuge auch noch andere Teile übrig, die ich dann nicht bestellen muss? ...natürlich wird alles entsprechend vergütet, da werden wir uns schon einig. Ich bräuchte natürlich auch für das Display einen gedruckten Rahmen. Bin also noch ganz am Anfang. Immerhin, die Platine PCB "Stir V2.0" habe ich schon.
Danke schon mal im Voraus!
Würde ich mich glatt abschließen.... Falls jemand was hat.

Im besonderen hab ich auch kein Zugriff auf einen 3D Drucker.... Lässt sich das nicht auch mit einer Heißklebepistole fixieren? :Grübel
Viele Grüße,
Johannes

JackFrost
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 1640
Registriert: Dienstag 15. Mai 2018, 18:10

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#826

Beitrag von JackFrost » Samstag 4. April 2020, 09:46

JohnBest hat geschrieben:
Samstag 4. April 2020, 09:39
bieratenschreck hat geschrieben:
Freitag 3. April 2020, 16:11
Habe mir gerade die Einkaufslisten bei den Shops zusammengeklickt, aber noch nicht bestellt. Hat jemand schon für die Noctua Fans Magnethalter gedruckt, und könnte mir da welche zukommen lassen? Und hat derjenige evtl. in dem Zuge auch noch andere Teile übrig, die ich dann nicht bestellen muss? ...natürlich wird alles entsprechend vergütet, da werden wir uns schon einig. Ich bräuchte natürlich auch für das Display einen gedruckten Rahmen. Bin also noch ganz am Anfang. Immerhin, die Platine PCB "Stir V2.0" habe ich schon.
Danke schon mal im Voraus!
Würde ich mich glatt abschließen.... Falls jemand was hat.

Im besonderen hab ich auch kein Zugriff auf einen 3D Drucker.... Lässt sich das nicht auch mit einer Heißklebepistole fixieren? :Grübel
Das geht auch, aber die Position sollte schon gut passen.
Was auch geht sind Tesa Powerstrips und ein kleines Stück Blech, zb. aus einem alten Gehäuse oder so.
Mit dem Tesa Powerstrip das Blech festkleben und den Magnet auf das Blech.

so hab ich das mit meinen Rührern für die 20 und 30 mm Fische gemacht.

IMG_3277 - Kopie.jpg
Gruß JackFrost
Meine Hardware:
eManometer
IDS2 ohne CBPi
Magnetrührer
Ss-Brewtech 10 Gal Topf
IDS2 Induktionsplatte

Krulle
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 63
Registriert: Samstag 31. Dezember 2016, 17:47
Wohnort: Heilbronn

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#827

Beitrag von Krulle » Samstag 4. April 2020, 19:28

Ich habe was gemacht:

Ist für 25*6*2 Magnete. Kann ich aber auch für andere anpassen. Ist ruck zuck gemacht.
Wenn jemand was will, bitte PN.
Dateianhänge
Unbenannt.PNG
IMAG3621.jpg
Im eingebauten Zustand

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 7277
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#828

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Samstag 4. April 2020, 20:16

Krulle hat geschrieben:
Samstag 4. April 2020, 19:28
Ist für 25*6*2 Magnete.
Die N38? https://www.magnetversand.de/neodym-qua ... n38/a-470/
Hast du die schon ausprobiert? Ich befürchte die könnten etwas schlapp sein.
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Interesse an Flüssighefen ... ? Aus Zeitgründen derzeit kein Hefeversand.

Benutzeravatar
bieratenschreck
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 205
Registriert: Donnerstag 16. November 2017, 16:57
Wohnort: Nürnberger Land

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#829

Beitrag von bieratenschreck » Samstag 4. April 2020, 21:56

Ups, jetzt entwickelt sich hier Eigendynamik, die es nicht wert ist. Beim Zusammenklicken der Einkaufslisten vor ein paar Tagen hatte ich einen Preisunterschied von 50 % zwischen Noctua und "be quiet!". Das war wohl ein Versehen. Keine Ahnung. Sorry. Tatsächlich ist der Preisunterschied nur ca. 2 Euro. Ich nehme die "be quiet!" und gut is. Lohnt sich nicht, extra Magnethalter zu konstruieren.
Den Step Down Buck Converter nehme ich halt auch im 5-er Pack, scheint so die wirtschaftlichste Variante zu sein, vielleicht habe ich irgendwann noch Verwendung für die anderen 4, oder ein anderer Neueinsteiger braucht einen.

Schon mal Danke DerDerDasBierBraut, Krulle und Jack Frost für das Feedback! Hat mich sehr gefreut.

Sach ma Krulle: druckst Du Dein ganzes Gehäuse in 3-D? Sieht jedenfalls so aus. Wenn ja: das ist ja abgefahren.... und nicht billig, oder?

Ich habe am Dachboden einen alten VHS-Recorder gefunden, den will ich als Gehäuse hernehmen...nachdem ich erst zwei ganz coole DVD-Player vor ein paar Wochen entsorgt habe. :Mad
Gruß
Christian

Krulle
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 63
Registriert: Samstag 31. Dezember 2016, 17:47
Wohnort: Heilbronn

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#830

Beitrag von Krulle » Samstag 4. April 2020, 22:05

DerDerDasBierBraut hat geschrieben:
Samstag 4. April 2020, 20:16
Krulle hat geschrieben:
Samstag 4. April 2020, 19:28
Ist für 25*6*2 Magnete.
Die N38? https://www.magnetversand.de/neodym-qua ... n38/a-470/
Hast du die schon ausprobiert? Ich befürchte die könnten etwas schlapp sein.
Mhm, definiere schlapp :Bigsmile
Die Noctua schaffen bei mir komischerweise nur 1080 1/min ohne Belastung, aber im Gehäuse. Bei 15V.
Die Lüfter sind bei mir aber auch wirklich nur 1 mm unter dem Alu.
Mit einem 40er Rührfisch liege ich bei max 780 1/min.

Die Drehzahlen die ich schaffe, halten die Teile :thumbsup

EDIT: An der frischen Luft packen sie 2500.
Ich werde mal kräftigere Magnete bestellen und zwischen Gehäuse und Lüfter deutlich mehr Platz lassen. Ich denke so verschenke ich unglaublich viel Leistung...

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 7277
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#831

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Samstag 4. April 2020, 22:35

Das Problem bei dir ist nicht der Abstand zur Oberfläche. Die Noctua Redux sind sehr empfindlich gegen Last auf der Achse und etwas empfindlich gegen statische Magnetfelder. Der NF-A8 zieht mehr durch.

Wenn die Fische halten ist alles gut mit den Magneten. 780 u/min wäre aber ein Grund für mich, das Teil wieder zu zerlegen :-).
Dreh die Magneten mal um. Dass die Unterseiten nach oben zeigen und teste nochmal. Bei mir hat das Drehen 300-400 u/min zusätzlich gebracht.
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Interesse an Flüssighefen ... ? Aus Zeitgründen derzeit kein Hefeversand.

Krulle
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 63
Registriert: Samstag 31. Dezember 2016, 17:47
Wohnort: Heilbronn

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#832

Beitrag von Krulle » Samstag 4. April 2020, 22:44

Stimmt, du hast recht.
Ohne Magnete packt er auch im Gehäuse die 2500.
BTW: Ich habe die NF-A8 :)

Aber mal rein logisch sollte sich doch dann ein größerer Abstand zwischen Magnet und Motorwicklung auch postitiv auswirken?
Ich werde die Tage mal die Magnete etwas höher setzen. Das Teil ist 6mm Höher
Dateianhänge
Unbenannt.PNG

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 7277
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#833

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Samstag 4. April 2020, 23:01

Krulle hat geschrieben:
Samstag 4. April 2020, 22:44
Stimmt, du hast recht.
Ohne Magnete packt er auch im Gehäuse die 2500.
BTW: Ich habe die NF-A8 :)

Aber mal rein logisch sollte sich doch dann ein größerer Abstand zwischen Magnet und Motorwicklung auch postitiv auswirken?
Ich werde die Tage mal die Magnete etwas höher setzen. Das Teil ist 6mm Höher
Stimmt. Die sahen nur beim flüchtigen Hinsehen auf dem Foto grau aus :-)

Probiere es aus und gib Bescheid. Bei mir laufen die NF-A8 mit 20x10x1 N52 ziemlich gut.
Die BeQuiet 120mm sind aber in jeder Hinsicht besser uns stressfreier.
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Interesse an Flüssighefen ... ? Aus Zeitgründen derzeit kein Hefeversand.

Krulle
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 63
Registriert: Samstag 31. Dezember 2016, 17:47
Wohnort: Heilbronn

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#834

Beitrag von Krulle » Sonntag 5. April 2020, 08:43

Heute Nacht kam mir noch die Idee, das es auch am Alu-gehause liegen könnte. Denn ohne Gehäuse packen die auch ihre 2500.
Ich werde es mal ausprobieren und berichten ✌

JackFrost
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 1640
Registriert: Dienstag 15. Mai 2018, 18:10

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#835

Beitrag von JackFrost » Sonntag 5. April 2020, 08:47

Krulle hat geschrieben:
Sonntag 5. April 2020, 08:43
Heute Nacht kam mir noch die Idee, das es auch am Alu-gehause liegen könnte. Denn ohne Gehäuse packen die auch ihre 2500.
Ich werde es mal ausprobieren und berichten ✌
Ggf. Bremsen die Wirbelströme im Alu etwas ab. Alu ist sehr schwach paramagnerisch.

Gruß JackFrost
Meine Hardware:
eManometer
IDS2 ohne CBPi
Magnetrührer
Ss-Brewtech 10 Gal Topf
IDS2 Induktionsplatte

Benutzeravatar
MANKE
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 156
Registriert: Sonntag 4. März 2018, 17:49

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#836

Beitrag von MANKE » Sonntag 5. April 2020, 09:52

Die Wirbelströme im Alu können tatsächlich extrem sein, die Erfahrung musste ich auch schon Mal machen. Statt 9000 /min waren es in Alu nur 4000...
Viele Grüße,
Martin

"Make wort, not war!"

Krulle
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 63
Registriert: Samstag 31. Dezember 2016, 17:47
Wohnort: Heilbronn

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#837

Beitrag von Krulle » Sonntag 5. April 2020, 15:49

Es liegt definitiv am Alu 😕
Damit ist aus meiner Sicht ein gehäuse aus Aluminium nicht ideal und würde ich nicht empfehlen.
Ich werde das ganze nun so umgehen, das ich das Gehäuse im Bereich des Lüfters ausschneiden werde und ein druck-teil einsetzen werde 😄

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 7277
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#838

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Sonntag 5. April 2020, 19:10

Schön, dass ihr weitergekommen seid.
Das Problem kann ich bei meinen großen Rührer mit Bequiet Lüftern nicht mit unterschreiben. Die Lüfter drehen trotz 1-2mm Abstand zum Alugehäuse wie der Teufel persönlich.
Meine anderen Rührer mit den Nuctua Lüfter sind in Kunststoffgeläusen untergebracht. Kein Metall in der Nähe. Aber genau die sind empfindlich in Bezug auf Magnetgewicht und Magnetismus.
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Interesse an Flüssighefen ... ? Aus Zeitgründen derzeit kein Hefeversand.

Krulle
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 63
Registriert: Samstag 31. Dezember 2016, 17:47
Wohnort: Heilbronn

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#839

Beitrag von Krulle » Mittwoch 8. April 2020, 16:50

So, jetzt läuft die Sache....
Da kommt jetzt noch eine Abdeckung drüber und die Sache ist für mich erledigt :)
Bis 2000 kommt er, dann fliegt das Fischchen davon. Ich werde es mit stärkeren Magneten ausprobieren.

Sollte jemand etwas für die NF-A8 benötigen, meldet euch. Die Magnethalter sind fertig und haben eine Druckzeit von 45 min / 2 Stück :Bigsmile Sie werden nur drüber gestülpt. Wer möchte kann sie noch mit einem Tropfen Kleber festkleben.

Edit: mit 18*8*4 n45 läuft die Sache wunderbar. Die Magnete sind dabei 8mm auseinander. 3l Kolben mit einem 40*8 Fischchen zieht er bis zum Boden runter, bei 1800 1/min.
2l und - ich glaube - 30er Fischchen macht er immernoch 2200. Ich bin mit dem Setup vollauf zufrieden.
Vielen Dank an alle beteiligten ✌✌
Dateianhänge
IMAG3635.jpg

Benutzeravatar
bieratenschreck
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 205
Registriert: Donnerstag 16. November 2017, 16:57
Wohnort: Nürnberger Land

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#840

Beitrag von bieratenschreck » Donnerstag 9. April 2020, 11:59

Sehr hübsches Teil, schön geworden! Respekt!
Gruß
Christian

Klooid
Neuling
Neuling
Beiträge: 5
Registriert: Mittwoch 22. März 2017, 21:13

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#841

Beitrag von Klooid » Dienstag 19. Mai 2020, 20:15

Ich fange an, um Teile zu bauen, die Rühren V2, und ich habe einen 3 Liter und einen 5 Liter-Messkolben, und helfen Sie mir mit, welche Größe der Lüfter würde und die Spannung würde am besten funktionieren? Danke.

Arkaduus
Neuling
Neuling
Beiträge: 1
Registriert: Sonntag 9. Februar 2020, 19:02

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#842

Beitrag von Arkaduus » Donnerstag 18. Juni 2020, 20:50

Hallo zusammen,

da ich mich etwas näher mit der Gärung beschäftigt habe, möchte ich gerne einen Magnetrührer für das Ansetzen von Startern bauen. Dabei bin ich auf euren tollen Thread gestoßen - ist ein schönes Projekt geworden!

Die Software von mwx/Michael gefällt mir sehr gut - allerdings frage ich mich, wozu ihr die zweite Rührplatte benötigt? Ich habe zwar einen Großteil des Threads gelesen, dazu allerdings nicht wirklich viel gefunden. Ich bin ein blutiger Anfänger in dem Bereich und deswegen etwas Ideenlos O:-)
Der Lüfter ist mit Abstand das teuerste Bauteil und deswegen würde ich mir den zweiten gerne sparen. Bevor ich mich nachher aber ärgere, wollte ich zur Sicherheit halt nochmal bei euch nachfragen ;)

Für eine "günstige Einsteigervariante" würde ich die Software von Version 2 etwas abspecken um nur einen einzelnen Lüfter anzusteuern (danke nochmal für das schöne Github Repro!) und mit einer einfachen Prototyp-Platine arbeiten. Dann liegt man bei ca 35€, sofern man die Bauteile günstig einkauft. Alternativ überlege ich das Ganze vorm Bestellen des Lüfters noch einmal mit einem alten PWM-Gehäuselüfter zu testen - da ich nur 1-2x im Monat braue, macht die Lautstärke glaube ich keinen großen Unterschied. Hat den Charme, dass ich dann alle Teile schon hier rumliegen habe und dieses Wochenende schon mal testen könnte. Den Lüfter kann ich dann ja im Zweifel immernoch bestellen ...

@ Klooid
So wie ich das verstanden habe, haben sich der "be quiet! Silent Wings 3" für ca. 24€ als geeignet erwiesen und ein Noctua Lüfter (N8A oder so, hier beim Modell aufpassen - eine Variante hat wohl Probleme mit dem Gewicht der Magnete). Ich denke aber, dass theoretisch jeder PWM-Lüfter im 5-12V Spannungsbereich kompatibel sein sollte - nur wird es in der Praxis eventuell laut oder Probleme beim Betrieb mit Magneten auf dem Lager geben. Der Durchmesser des Lüfters ist denke ich egal, da die Magnete auf dem Lager liegen und die "Flügel" nicht genutzt werden - Laufruhe und Drehzahlbereich sind vermutlich die interessanten Parameter.

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 7277
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#843

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Donnerstag 18. Juni 2020, 20:57

Bau ihn als Doppelrührer. Man kann nie genug Rührstellen haben. Ich spreche da aus Erfahrung :-)
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Interesse an Flüssighefen ... ? Aus Zeitgründen derzeit kein Hefeversand.

Benutzeravatar
mwx
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 768
Registriert: Mittwoch 11. Oktober 2017, 07:37
Wohnort: Berlin

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#844

Beitrag von mwx » Donnerstag 18. Juni 2020, 22:10

Du brauchst die Software nicht abspecken. Die funktioniert auch wenn Du nur einen Lüfter anschließt.

Die Platine hast Du? Falls nicht ich habe noch welche übrig.
Gruß, Michael

Gerührt und nicht geschüttelt: Magnetrührer Controller

JackFrost
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 1640
Registriert: Dienstag 15. Mai 2018, 18:10

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#845

Beitrag von JackFrost » Donnerstag 18. Juni 2020, 22:11

Du kannst einen kleinen Starter ausgären lassen zum Einlagern und einen zweiten großen für deinen Sud machen.
Ich hab keine Gefäße größer 1l. Ich mach die 2l Starter dann in 2x 1l. Geht super mit einem Doppelmagnetrührer :Smile

Gruß JackFrost
Meine Hardware:
eManometer
IDS2 ohne CBPi
Magnetrührer
Ss-Brewtech 10 Gal Topf
IDS2 Induktionsplatte

Benutzeravatar
mwx
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 768
Registriert: Mittwoch 11. Oktober 2017, 07:37
Wohnort: Berlin

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#846

Beitrag von mwx » Donnerstag 18. Juni 2020, 22:16

Arkaduus hat geschrieben:
Donnerstag 18. Juni 2020, 20:50
allerdings frage ich mich, wozu ihr die zweite Rührplatte benötigt?
Ich brauche meistens auch nur einen aber der zweite gibt mir mehr Flexibilität. Wie Jack schreibt kann man zwei kleine Starter machen für ein Untergäriges z.B. Ich habe auch schon mal zwei Biere an einem Wochenende gebraut. Ich habe auch zwei Gärtanks. Nicht um doppelt soviel brauen zu können sondern um flexibler beim Timing zu sein.
Gruß, Michael

Gerührt und nicht geschüttelt: Magnetrührer Controller

Ntvfrank
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 151
Registriert: Mittwoch 24. Dezember 2014, 19:33

Anschluss LCD Beleuchtung

#847

Beitrag von Ntvfrank » Freitag 19. Juni 2020, 14:51

Moin moin,

bei meinem LCD Modul ist ein Jumper verbaut mit dem die Beleuchtung eingeschaltet wird. Mir ist nicht klar wie ich ich das LCD Modul mit der Platine verkabeln muss damit man die Helligkeit regeln kann?

Viele Grüße aus Rheinhessen

Frank

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 7277
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: Anschluss LCD Beleuchtung

#848

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Freitag 19. Juni 2020, 15:06

Ntvfrank hat geschrieben:
Freitag 19. Juni 2020, 14:51
Moin moin,

bei meinem LCD Modul ist ein Jumper verbaut mit dem die Beleuchtung eingeschaltet wird. Mir ist nicht klar wie ich ich das LCD Modul mit der Platine verkabeln muss damit man die Helligkeit regeln kann?

Viele Grüße aus Rheinhessen

Frank
Die LCD Pinreihe auf der Platine hat einen Pin "LGHT". Dieser Pin wird mit dem LCD verbunden.
https://hobbybrauer.de/forum/download/f ... &mode=view
Der Jumper am Display muss runter. Einer dieser beiden Jumper Pins ist mit VCC, Vin oder "+" beschriftet. Da kommt das Kabel drauf, dass von der Platine von LGHT Pin kommt.
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Interesse an Flüssighefen ... ? Aus Zeitgründen derzeit kein Hefeversand.

Ntvfrank
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 151
Registriert: Mittwoch 24. Dezember 2014, 19:33

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#849

Beitrag von Ntvfrank » Freitag 19. Juni 2020, 17:03

Super Jens,

vielen Dank, es funktioniert und ich bin begeistert.

Viele Grüße aus Rheinhessen

Frank

Benutzeravatar
TMT2018
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 62
Registriert: Freitag 8. Februar 2019, 11:27
Wohnort: 38464 Groß Twülpstedt
Kontaktdaten:

Re: Der Magnetrührer-Thread (DIY, Infos, Bilder und mehr)

#850

Beitrag von TMT2018 » Sonntag 21. Juni 2020, 12:00

mwx hat geschrieben:
Donnerstag 18. Juni 2020, 22:10
Du brauchst die Software nicht abspecken. Die funktioniert auch wenn Du nur einen Lüfter anschließt.

Die Platine hast Du? Falls nicht ich habe noch welche übrig.
Moinsen, ich hätte gerne eine Platine, da ein MR auf meiner DIY-Liste gerade oben angekommen ist. :)
MFG Torben

Antworten