Ideen / Hilfe gesucht für "letzen" Schliff

Alles zum Thema Brauanlagen-Selbstbau. Für Steuerung und Automatisierung bitte das Unterforum "Automatisierung" nehmen.
Antworten
Benutzeravatar
matschie
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 244
Registriert: Samstag 17. März 2018, 17:26

Ideen / Hilfe gesucht für "letzen" Schliff

#1

Beitrag von matschie » Montag 8. Oktober 2018, 15:34

Hallo liebe Bierfreunde,

nachdem meine Anlage fast fertig ist (TM) (Vorstellung) plane ich nun den "letzten" Feinschliff :P

Konkret fehlt mir noch ein Nachgussbereiter, der jedoch etwas Multifunktionaler werden soll als so ein besserer Wasserkocher das gemeinhin ist.

Ich habe mir zu diesem Zweck schon vor einiger Zeit mal einen (Induktionsfähigen) 25 Liter Topf von Contacto in der Bucht ersteigert (Serie 2000, "schwere Qualität"), welcher bislang genau das ist: Ein Topf. Da ich derzeit nur ein Induktionskochfeld habe, habe ich ihn bisher noch nicht einmal dazu benutzt, sondern nur als Auffangbehälter für das Malzschrot :redhead (Übrigens die Ideale Größe für ca. 8-10Kg :Bigsmile )

Bislang habe ich einen geliehenen Weck-Topf für Nachgüsse benutzt, welcher jedoch a) keinen Ablauf hat und b) geliehen ist, ich ihn daher immer abholen und auch ohne neues 21mm-Loch wieder abgeben muss :Bigsmile

Nun soll mein Topf modifiziert werden. Er soll zu einem kombinierten Nachguss-Bereiter und Kleinsud-Kessel werden.
Kleinsude für z.B. Tests oder das schnelle Bier zwischendurch.
Um bei Kleinsuden auch tatsächlich eine Aufwandsersparnis zu haben (ich könnte ja auch einfach meinen 57-Liter-Kessel nur halb voll machen und wie gewohnt arbeiten) soll es ein BIAB oder Malzrohr-System werden.

Inspiriert von der Viertelquadratmeter-Brauerei aus dem alten Forum sowie dem 10L-GNom habe ich mir folgedes Überlegt:
Da eine Würzepumpe bereits vorhanden ist, soll eine Umwälzung stattfinden.

Um den Topf als BIAB-System zu benutzen, soll er auf das vorhandene 3.5KW Induktionskochfeld, als Nachgussbereiter dachte ich entweder an einen Tauchsieder oder (eleganter) eine Heizpatrone.

Dafür würde ich (wenn ich jemanden finde, der mir das schweißt, sonst ggf. verschraubt) Folgende Teile anbringen:
  • 1/2" Muffe unten
  • 1/2" Muffe Mittig
  • 1/2" Muffe weiter oben 90° zu den anderen Versetzt
  • 1.5" TC Stutzen unten 90° Versetzt zur Muffe
mit der Folgenden Idee: Als Nachgussbereiter kommt in den 1.5" TC Stutzen eine Heizpatrone (Fertig mit TC-Flansch, bspw. Link).
In die untere 1/2" Muffe kommt ein Auslaufhahn, in die Mittige eine Tauchhülse.
Die obere wird mit Blindstopfen geschlossen.
1_ng.jpg
2_ng.jpg
Bei der Benutzung als Brauanlage kommt in die untere Muffe ebenfalls ein Ablasshahn, in die Mittige die Tauchhülse. In den Kessel kommt ein Lochblech als Abstandhalter, darauf ein Maischesack (wie beim GNom). Nun kann entweder die Pumpe oben absaugen (Mit Saugfilter) und unten rein (Durch TC-Anschluss), der TC-Anschluss bietet hier die Möglichkeit mittels Rohrverlängerung bis in die Mitte des Topfes geführt zu werden) oder eben anders herum.
1_bi.jpg
2_bi.jpg
Ich hab das zum besseren Verständnis mal in SketchUp aufskizziert. Bei der Verwendung als Brautopf kommt auf das Blech unten eben der Maischesack und obehalb des Sacks wird durch die Pumpe abgesaugt.

Was haltet ihr davon? Irgendwelche anderen Ideen oder Anregungen? Ich freu mich auf Diskussionen mit euch, damit ich das nicht immer nur mit mir Diskutieren muss :Bigsmile
Alt-Phex hat geschrieben: "Ungeduld und Neugierde, der Pfad zu schlechtem Bier sie sind."

Zitat von Braumeister Yoda

Benutzeravatar
matschie
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 244
Registriert: Samstag 17. März 2018, 17:26

Re: Ideen / Hilfe gesucht für "letzen" Schliff

#2

Beitrag von matschie » Montag 8. Oktober 2018, 15:40

Ach ja, abläutern dann durch rausheben des Maischesacks, vermutlich reine Vorderwürze-Biere und da Test / Kleinsude Sch*** auf SHA..
Alt-Phex hat geschrieben: "Ungeduld und Neugierde, der Pfad zu schlechtem Bier sie sind."

Zitat von Braumeister Yoda

Antworten