50l Bierkeg mit 4 1500W Kochplatten welches Kabel?

Alles zum Thema Brauanlagen-Selbstbau. Für Steuerung und Automatisierung bitte das Unterforum "Automatisierung" nehmen.
Antworten
mazi94
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 44
Registriert: Sonntag 5. November 2017, 19:43

50l Bierkeg mit 4 1500W Kochplatten welches Kabel?

#1

Beitrag von mazi94 » Donnerstag 11. Oktober 2018, 17:40

Hallo

Ich habe mir aus einem 50l Bierkeg einen Einmaischtopfgebaut.
Beheizen tu ich sie mit 4 x 1500W die ich direkt am Behälter montierte.
Hatte gerade mal einen testversuch . Heizen wie Sau bis das eine Kabel schmolz und die Sicherung viel .
Herdplatte bekommt um die 400 Grad was ich gelesen hab.

Habt ihr eine Idee wie ich das Problem lösen kann?

Mfg

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 4290
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: 50l Bierkeg mit 4 1500W Kochplatten welches Kabel?

#2

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Donnerstag 11. Oktober 2018, 17:43

mazi94 hat geschrieben:
Donnerstag 11. Oktober 2018, 17:40
Heizen wie Sau bis das eine Kabel schmolz und die Sicherung viel .
:Shocked
Das ist eindeutig falsch rum. Richtig wäre > Sicherung löst aus, Kabel bleibt heile!
mazi94 hat geschrieben:
Donnerstag 11. Oktober 2018, 17:40
Habt ihr eine Idee wie ich das Problem lösen kann?
Fachmann zu Rate ziehen! Kabel, Steckdosen, Leitungsnetz und Sicherung richtig dimensionieren.
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

mazi94
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 44
Registriert: Sonntag 5. November 2017, 19:43

Re: 50l Bierkeg mit 4 1500W Kochplatten welches Kabel?

#3

Beitrag von mazi94 » Donnerstag 11. Oktober 2018, 17:53

Das habe ich falsch geschrieben.
Die Isolierung schmolz und löste so die Sicherung aus .
ADER war gleich neben der Heizplatten.
Um in Zukunft so etwas zu verhindern möchte ich vorsorgen

Benutzeravatar
Sura
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2794
Registriert: Montag 2. November 2015, 22:37

Re: 50l Bierkeg mit 4 1500W Kochplatten welches Kabel?

#4

Beitrag von Sura » Donnerstag 11. Oktober 2018, 17:56

mazi94 hat geschrieben:
Donnerstag 11. Oktober 2018, 17:40
Beheizen tu ich sie mit 4 x 1500W die ich direkt am Behälter montierte.
1500W .... was?
In den meisten Fällen ist ein Post von mir genau so zu verstehen wie er geschrieben ist.

Benutzeravatar
Bitter
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 765
Registriert: Samstag 19. September 2015, 15:32
Wohnort: Bochum

Re: 50l Bierkeg mit 4 1500W Kochplatten welches Kabel?

#5

Beitrag von Bitter » Donnerstag 11. Oktober 2018, 18:00

Hast du etwa die 6000W an einer Phase angeschlossen? Da muss, wie Jens schon anmerkt, die Sicherung sofort auslösen! Die Kabel sollen ja geschützt werden. Wenn nun dennoch ein Kabel durchschmort, würde ich wirklich mal einen Fachmann einen blick drauf werfen lassen.

So nebenbei bemerkt, du musst schon ein gewisses Grundwiisen der Elektrotechnik besitzen, um nicht aus Versehen die Bude abzufackeln!

Gruß Lothar

Adrian S
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 220
Registriert: Mittwoch 7. März 2018, 18:58
Wohnort: Zürich

Re: 50l Bierkeg mit 4 1500W Kochplatten welches Kabel?

#6

Beitrag von Adrian S » Donnerstag 11. Oktober 2018, 18:09

Bitter hat geschrieben:
Donnerstag 11. Oktober 2018, 18:00
So nebenbei bemerkt, du musst schon ein gewisses Grundwiisen der Elektrotechnik besitzen, um nicht aus Versehen die Bude abzufackeln!
Das nennt sich dann wohl "natürliche Auslese"... :Mad2
Grüsse
Adrian

________________________________________________________________

"Putzen ist das eigentliche Hobby, das Bier dient nur zur Tarnung." :Drink

mazi94
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 44
Registriert: Sonntag 5. November 2017, 19:43

Re: 50l Bierkeg mit 4 1500W Kochplatten welches Kabel?

#7

Beitrag von mazi94 » Freitag 12. Oktober 2018, 05:26

Ich habe sie aufgeteilt auf 3 Phasen

HrXXLight
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 481
Registriert: Montag 13. Januar 2014, 18:56
Wohnort: Mittelhessen
Kontaktdaten:

Re: 50l Bierkeg mit 4 1500W Kochplatten welches Kabel?

#8

Beitrag von HrXXLight » Freitag 12. Oktober 2018, 07:28

Wieso nimmst du keinen Gasbrenner?
Trinkbar: Dark Impact, Oatmeal Stout
Reifung: Diverse Russian Imperial Stout Rezepte mit Oak und Brett, Pale Ale mit Kveik

Planung: Norwegian Farmhouse Ale

Benutzeravatar
SchlatzPopatz
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 269
Registriert: Freitag 26. August 2016, 20:36
Wohnort: Dresden

Re: 50l Bierkeg mit 4 1500W Kochplatten welches Kabel?

#9

Beitrag von SchlatzPopatz » Freitag 12. Oktober 2018, 07:29

Wenn ich das richtig verstehe, dann war das Kabel, bzw. die Ader zu nah am Heizelement, die Isolierung schmolz und es kam zu einem Überstrom, Kurzschluss oder Erdschluss, richtig?
Wenn ich nun die Überschrift hinzunehme, suchst Du ein hitzebeständiges Kabel, korrekt?
Hast du mal ein Foto von Deiner Konstruktion?
Gruß aus Dresden
:Drink
Markus

Benutzeravatar
danieldee
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 878
Registriert: Montag 25. Juli 2016, 12:34
Wohnort: Bamberg
Kontaktdaten:

Re: 50l Bierkeg mit 4 1500W Kochplatten welches Kabel?

#10

Beitrag von danieldee » Freitag 12. Oktober 2018, 08:07

Es heisst ja auch Leitungsschutzschalter!
Er schützt die Leitung....
Du benötigst da einen größeren - 16A sind standardmäßig drin. Außerdem muss deine Leitung mindestens 4mm² Querschnitt haben.
"Bier ist der überzeugende Beweis dafür,
dass Gott den Menschen liebt und ihn glücklich sehen will"
Benjamin Franklin

Benutzeravatar
Malzwein
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2273
Registriert: Mittwoch 12. September 2012, 09:39

Re: 50l Bierkeg mit 4 1500W Kochplatten welches Kabel?

#11

Beitrag von Malzwein » Freitag 12. Oktober 2018, 08:14

Guck mal bei Sauna-Technik, da gibt es Silikonkabel.
Gruß Matthias

Jep, Bier wird´s immer... meist auch trinkbar und manchmal ist es richtig gut! :P

Benutzeravatar
SchlatzPopatz
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 269
Registriert: Freitag 26. August 2016, 20:36
Wohnort: Dresden

Re: 50l Bierkeg mit 4 1500W Kochplatten welches Kabel?

#12

Beitrag von SchlatzPopatz » Freitag 12. Oktober 2018, 08:31

Bevor wir seinen genauen Aufbau und das konkrete Problem nicht kennen, sollten wir uns hier mit Ratschlägen erstmal zurückhalten. Lasst ihn erstmal meine Fragen beantworten.
Gruß aus Dresden
:Drink
Markus

mazi94
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 44
Registriert: Sonntag 5. November 2017, 19:43

Re: 50l Bierkeg mit 4 1500W Kochplatten welches Kabel?

#13

Beitrag von mazi94 » Freitag 12. Oktober 2018, 08:53

Richtig genau so hab ich es gemeint .
Hab mich etwas schlecht ausgedrückt .

nettermann90
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 288
Registriert: Freitag 14. April 2017, 16:46
Wohnort: 35415 Pohlheim

Re: 50l Bierkeg mit 4 1500W Kochplatten welches Kabel?

#14

Beitrag von nettermann90 » Freitag 12. Oktober 2018, 10:55

Auf drei Phasen aufgeteilt, sollte da auch ein 16A Automat nicht abschalten. Du hast dann ja maximal 3000W auf einer Phase. Maximum sind 3600W bei 16A. Also alles im Lot. Als Kabel reichen 1,5mm², wenn du es eeh neu legst würde ich dann auf 2,5mm² gehen. SIHF-J sollte deinen Ansprüchen gerecht werden. Denke aber bitte daran den Bottich, bzw jedes Heizelement selbst zu erden!

Antworten