Mörtelmischer

Alles zum Thema Brauanlagen-Selbstbau. Für Steuerung und Automatisierung bitte das Unterforum "Automatisierung" nehmen.
Antworten
Jim70de
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 12
Registriert: Montag 30. November 2015, 06:41

Mörtelmischer

#1

Beitrag von Jim70de » Freitag 12. Oktober 2018, 17:17

Hallo zusammen

ich bräuchte eure Hilfe. Ich plane gerade , eine 500 Liter Anlage zu bauen. Sie soll gasbeheizt sein.Im Moment gehe ich das Rührwerk an. Es soll möglichst stufenlos arbeiten und darf mit 230 volt arbeiten. Da ich kein Starkstrom in der Brauerei habe. Ich habe das Forum durchsucht und es hat - wenn ich richtig gesucht habe - noch niemand sich mit der Idee, einen starken Mörtelmischer zu nehmen. Was meinst ihr dazu?

Vorteil: günstig, leichte Anbringung eines Rührwerks über Bohrfutter, arbeitetstufenlos

(freu ich mich auch wenn jemand Ideen zum Thema Brenner und Läuterblech (80 cm Durchmesser ) hat. )

Ich freue mich auf eure Antworten
Christian

nettermann90
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 288
Registriert: Freitag 14. April 2017, 16:46
Wohnort: 35415 Pohlheim

Re: Mörtelmischer

#2

Beitrag von nettermann90 » Freitag 12. Oktober 2018, 17:55

Hi,

ich denke nicht, dass ein Mörtelrührer genug Power hat, eine so große Anlage zu bedienen. Da ist ein passender Getriebemotor mit entsprechendem Frequenzumrichter zur Drehzahlregelung Sinnvoller. Natürlich auch entsprechend Teurer. Aber Getriebemotoren bekommst du bei ebay öfters für wenig Geld.

Adrian S
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 220
Registriert: Mittwoch 7. März 2018, 18:58
Wohnort: Zürich

Re: Mörtelmischer

#3

Beitrag von Adrian S » Freitag 12. Oktober 2018, 17:56

Jim70de hat geschrieben:
Freitag 12. Oktober 2018, 17:17
(freu ich mich auch wenn jemand Ideen zum Thema Brenner und Läuterblech (80 cm Durchmesser ) hat. )
Hallo

Zu diesem Thema würde ich mal Matthias von MattMill anschreiben, er kann dir da sicherlich mit Rat und Tat beistehen.

Grüsse

Edit: In Bezug auf das Läutern war dies gemeint.
Grüsse
Adrian

________________________________________________________________

"Putzen ist das eigentliche Hobby, das Bier dient nur zur Tarnung." :Drink

Benutzeravatar
Matthias H
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1133
Registriert: Dienstag 9. Mai 2006, 16:18
Wohnort: Saar-Pfalzkreis
Kontaktdaten:

Re: Mörtelmischer

#4

Beitrag von Matthias H » Freitag 12. Oktober 2018, 19:11

Hallo,
zu dem Läuterboden gäbe es eine Lösung, siehe:
https://hobbybrauer.de/forum/viewtopic. ... em#p286641
Viele Grüße
Matthias H

Was lange gärt, wird endlich gut.
Erfinder u. Entwickler des Läuterhexensystems
und innovativer Malzschrotquetschen höchster Qualität

Hausbräu seit 1986; MattMill seit 2006
(Service und Fragen zur MattMill bitte nur per Mail)

Benutzeravatar
Alt-Phex
Moderator
Moderator
Beiträge: 7524
Registriert: Mittwoch 1. Februar 2012, 01:05
Wohnort: Düsseldorf

Re: Mörtelmischer

#5

Beitrag von Alt-Phex » Freitag 12. Oktober 2018, 19:29

Mal ganz abgesehen von der evt. zu geringen Leistung sind Mörtelrührer auch nicht grade leise. Das willst du dir und deinen Ohren ganz bestimmt nicht antun. Getriebemotor ist hier der richtige Tipp. In der Größenordnung lohnt sich vlt. auch mal ein Blick auf die Anlagen und Bauteile von Polsinelli.
"Viele Biere werden am Etikettierer gemacht"

Jim70de
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 12
Registriert: Montag 30. November 2015, 06:41

Re: Mörtelmischer

#6

Beitrag von Jim70de » Freitag 12. Oktober 2018, 21:05

Danke schön an euch,
wegen dem Läuterboden komme ich noch auf Mathias zu.
Warum ist denn eigentlich der Mörtelrührer so laut. Polsinelli ist immer interessant finde ich. Aber leider sind dort auf der homepage keine Angaben zu finden über die Leistung des Motors. Somit bin ich noch etwas ratlos, was die Daten des Motors angeht. Wie viel kw sollte er denn haben? Was meint ihr?
Denkst du Alt-phex, dass die Leistung des Mörtelmischers wenn er 1,8 kw hat wirklich nicht ausreicht? Über die Lärmbelästigung mach ich mir nicht so viel Gedanken. Ich braue auch mal mit Ohrenschutz ;-), sind ja nur n paar Stunden! ;-)
Gibt´s jemand, der das in dieser Größenordnung schon mal gebaut hat?
Beste Grüße
und schönen Abend wünsche ich
Christian

karsten
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 133
Registriert: Freitag 30. Dezember 2016, 10:26

Re: Mörtelmischer

#7

Beitrag von karsten » Samstag 13. Oktober 2018, 09:24

Gab es da nicht mal was mit Dampfbier im Mörtelmixer?!?

nettermann90
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 288
Registriert: Freitag 14. April 2017, 16:46
Wohnort: 35415 Pohlheim

Re: Mörtelmischer

#8

Beitrag von nettermann90 » Samstag 13. Oktober 2018, 11:33

Das Problem bei dem Mörtelrührer ist:

- Hohe Drehzahl, somit eigentlich nur Impellerrührwerk möglich
- Leistung im normalfall nicht dauerhaft abrufbar, die Motoren sind nur für kurze Einschaltdauer ausgelegt. Wenn du da 2 Stunden rührst, dürfte der Motor das nicht lange mitmachen

Jim70de
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 12
Registriert: Montag 30. November 2015, 06:41

Re: Mörtelmischer

#9

Beitrag von Jim70de » Samstag 20. Oktober 2018, 07:35

Ok,
vielen lieben Dank euch für die Ratschläge. Impellerrührwerk ist echt interessant, würde aber klassisch vorgehen und langsam den Maischevorgang laufen lassen. Damit wäre ein Getriebemotor mit FU also die beste Wahl. Hat jemand für mich eine Angabe wie viel Watt diese Motor für 450 l Maische haben sollte?
Dampfbier?
Drehzahl 30-40 Umdreheungen sollte passen.Oder?
Übrigens ist Polsinelli auf der Braubeviale diesess Jahr, nur so zur Info für euch. Da guck ich mir mal das Rührwerk an.

Schöne Grüße aus Franken
und dank e an alle, die mir bis jetzt weitergeholfen haben!!!

Jim70de
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 12
Registriert: Montag 30. November 2015, 06:41

Re: Mörtelmischer

#10

Beitrag von Jim70de » Samstag 20. Oktober 2018, 10:53

Vielleicht möchte jemand von den Motorspezialisten mal kucken, hier zwei Angebote, welche passen könnte:

https://www.ebay.de/itm/Elektro-Getrieb ... :rk:4:pf:0

oder dieser:

https://www.ebay.de/itm/223189052762

0,37 kw sollte ausreichen, oder?

Ich habe nun vor Ort schon Helfer, die sich dem Anschluss widmen. Den FU lass ich auch von einem "Fachmann" programmieren. Nur für den Kauf möchte mich keiner meiner Freunde beraten :Grübel

Dank euch schonmal für eure Mühe :Drink
Christian

chickenfarmer
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 239
Registriert: Sonntag 4. Oktober 2015, 14:56

Re: Mörtelmischer

#11

Beitrag von chickenfarmer » Samstag 20. Oktober 2018, 16:50

Hallo Christian,
Nur kurz die Frage der Rest deiner Anlage steht fest ?

VG
Peter

Jim70de
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 12
Registriert: Montag 30. November 2015, 06:41

Re: Mörtelmischer

#12

Beitrag von Jim70de » Donnerstag 25. Oktober 2018, 19:04

Hallo Peter,
nein, noch nicht ganz. Aber im Groben schon. Warum fragst du?
LG Christian

Winkler
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 15
Registriert: Montag 23. April 2018, 08:20

Re: Mörtelmischer

#13

Beitrag von Winkler » Donnerstag 25. Oktober 2018, 19:34

Hallo,

hat es geklappt mit dem Motor aus dem ersten Link?
Du brauchst auf jedenfall auch entsprechendes Drehmoment. 450 Liter Maische in Bewegung zu versetzen packt der Motor aus dem zweitem link wahrscheinlich nicht so gut.

Einen kleinen Getriebemotor 0,37kw oder 0,55kw mit Frequenzumrichter betrieben halte ich für die vernünftigste Lösung. Drehstrommotoren in dieser Größe bekommst Du gut für 50€, und Frequenzumrichter in dieser Größe kannst Du auch mit Wechselstrom betreiben.

Gruß

Alpsee
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 17
Registriert: Mittwoch 24. Oktober 2018, 13:50
Wohnort: 87545 Burgberg

Re: Mörtelmischer

#14

Beitrag von Alpsee » Donnerstag 25. Oktober 2018, 20:15

Einen Frequenzumrichter ist eigentlich um die Drehzahl bei Drehstrom Motoren zu regeln.
Einen Drehstrom Motor mit 230 V zu betreiben macht man eigentlich mit einem passenden Kondensator. Die Drehzahl kann man dann immer noch mit einem Dimmer regeln. Ist mal das Einfachste und Billigste.
Auf jedenfall einen Getriebe Motor oder mit Keilriemen regeln. Verschiedene Durchmesser ausprobieren. Sonnst fehlt an so eine Motor das Drehmoment.
Haben letztes Jahr einen Fleischkutter gebaut mit einem 4 KW Motor und Drehzahl geregelte Messer. Das ging gleich ins Geld. So ein Frequenzumrichter kostet gleich mal ein paar Hunderter.
IMG-20161120-WA0009.jpg
Dateianhänge
DSC_0155.JPG
DSC_0179.JPG

Jim70de
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 12
Registriert: Montag 30. November 2015, 06:41

Re: Mörtelmischer

#15

Beitrag von Jim70de » Freitag 26. Oktober 2018, 17:19

Hallo,
ui, danke für die Fotos, Das sieht ja wirklich nett aus! Der Cutter erfreut sich bestimmt höherer Umdrehungen als ein Maischrührwerk, oder?
Nein , ich habe noch nicht zugeschlagen. Danke für die Info, dass ein 37 kw reichen wird. Mit ner Steinmetzschaltung kriegt man ja den Starkstrommotor auch auf 230 v zu laufen. Ich zögere gerade ein wenig, da sich ein wenig die Dinge überschlagen. Evtl. bekomme ich doch Starkstrom verlegt. Zudem bremst mich gerade der Abschluss eine Berufshaftpflichversicherung aus. Die geht richtig ins Geld. Puu! Und auf der Braubeviale möchte ich mich auch noch umsehen bevor ich zuschlage. Glaube zwar nicht, dass ich dort was seh, was mich davon abhält für wenig Geld in den Eigenbau einer kleinen Anlage zu gehen, Aber evtl. bekomme ich noch Inspirationen dort.
Aber das nur Nebenbei. Ich berichte wieder wenn ich einen Motor und passenden FU habe.

Warum ist der Motor im zweiten link eher unpassend? Ist doch auch einer mit Getriebe....und hat ausreichend kw´s ?

Danke euch

Winkler
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 15
Registriert: Montag 23. April 2018, 08:20

Re: Mörtelmischer

#16

Beitrag von Winkler » Freitag 26. Oktober 2018, 19:25

Warum auch immer hat es mir gestern beim zweiten Link diesen hier angezeigt,
https://www.ebay.de/itm/Takanawa-555-me ... 0005.m1851


Der zweite Link zeigt nun einen Getriebemotor was ja schon mal gut ist. Beachte allerdings das das ein 160 Volt Gleichstrommotor ist.

Alpsee
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 17
Registriert: Mittwoch 24. Oktober 2018, 13:50
Wohnort: 87545 Burgberg

Re: Mörtelmischer

#17

Beitrag von Alpsee » Freitag 26. Oktober 2018, 20:28

Ich würde da einen Scheibenwischer Motor nehmen.
Hast keine 220 V am Pottich. Weniger gefährlich und Leitung hat er auch genug. Drehzahl müsste auch passen. Könnte man auch Regeln.
Brauchst halt ein Netzgerät dazu.
Wenn ein Regelbares Netzgerät nimmst dann kann man damit die Drehzahl regeln.
Brauchst minderstens 2,5mm² oder 4mm² (je nach Länge) Kabel vom Netzgerät zum Motor.

Alpsee
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 17
Registriert: Mittwoch 24. Oktober 2018, 13:50
Wohnort: 87545 Burgberg

Re: Mörtelmischer

#18

Beitrag von Alpsee » Freitag 26. Oktober 2018, 20:45

Oh hab gerade gelesen das du 500l Umrühren willst. Da geht das mit dem Scheibenwischer Motor nicht.
Da brauchst einen Richtigen Getriebe Motor.

chickenfarmer
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 239
Registriert: Sonntag 4. Oktober 2015, 14:56

Re: Mörtelmischer

#19

Beitrag von chickenfarmer » Freitag 26. Oktober 2018, 21:53

Jim70de hat geschrieben:
Freitag 26. Oktober 2018, 17:19
Hallo,
ui, danke für die Fotos, Das sieht ja wirklich nett aus! Der Cutter erfreut sich bestimmt höherer Umdrehungen als ein Maischrührwerk, oder?
Nein , ich habe noch nicht zugeschlagen. Danke für die Info, dass ein 37 kw reichen wird. Mit ner Steinmetzschaltung kriegt man ja den Starkstrommotor auch auf 230 v zu laufen. Ich zögere gerade ein wenig, da sich ein wenig die Dinge überschlagen. Evtl. bekomme ich doch Starkstrom verlegt. Zudem bremst mich gerade der Abschluss eine Berufshaftpflichversicherung aus. Die geht richtig ins Geld. Puu! Und auf der Braubeviale möchte ich mich auch noch umsehen bevor ich zuschlage. Glaube zwar nicht, dass ich dort was seh, was mich davon abhält für wenig Geld in den Eigenbau einer kleinen Anlage zu gehen, Aber evtl. bekomme ich noch Inspirationen dort.
Aber das nur Nebenbei. Ich berichte wieder wenn ich einen Motor und passenden FU habe.

Warum ist der Motor im zweiten link eher unpassend? Ist doch auch einer mit Getriebe....und hat ausreichend kw´s ?

Danke euch
Deshalb meine Frage ;)

VG
Peter

Alpsee
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 17
Registriert: Mittwoch 24. Oktober 2018, 13:50
Wohnort: 87545 Burgberg

Re: Mörtelmischer

#20

Beitrag von Alpsee » Samstag 27. Oktober 2018, 10:24

Welchen Durchmesser soll der Rührer denn haben.
Um so langsamer der Motor dreht, desto größer muss das Drehmoment sein.
10 bis 20 Umin sollte er schon bringen.
Die meisten Winkelgetriebe Motoren haben ein Verhältnis 60:1

Hast mal ein Foto vom
Kessel.
Ich seh auch das Problem an der Führung von der Welle wenn das Faß recht hoch ist.

Jim70de
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 12
Registriert: Montag 30. November 2015, 06:41

Re: Mörtelmischer

#21

Beitrag von Jim70de » Samstag 27. Oktober 2018, 18:08

Hallo zusammen, anbei Fotos , die ich auf die Schnelle gefunden habe.
Durchmesser ist 80 cm , Tiefe 100 cm.
Ja 500 l , nicht 50 l ;-) :thumbsup Scheibenwischenmotor funktioniert schon gut, aber nur bei etwas kleineren Motoren ;-)

Der Motor auf ebay ist nicht mehr verfügbar, als Alternative werden nun andere angeboten, daher hast du wahrscheinlich den falschen zu Gesicht bekommen.
Ich meld mich wenn ich mehr weiß
schönen Abend
20181011_163421_resized_20181027_055711597.jpg
schön, wie sie da stehen ... :-)
SAM_3293.JPG
SAM_3293.JPG

Jim70de
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 12
Registriert: Montag 30. November 2015, 06:41

Re: Mörtelmischer

#22

Beitrag von Jim70de » Samstag 27. Oktober 2018, 18:09

sorry Leute, ich probiere es gleich nochmal ....

Jim70de
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 12
Registriert: Montag 30. November 2015, 06:41

Re: Mörtelmischer

#23

Beitrag von Jim70de » Samstag 27. Oktober 2018, 18:11

so, nun hoffentlich mit richtiger Anzeige der Fotos ...
20181011_163421_resized_20181027_055711597.jpg
SAM_3303.JPG

Jim70de
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 12
Registriert: Montag 30. November 2015, 06:41

Re: Mörtelmischer

#24

Beitrag von Jim70de » Samstag 27. Oktober 2018, 18:13

Sorry, hab gerade das foto gedreht und er zeigt es trotzdem verkehrt. Ich möchte euch bitten einfach den Laptop umzzudrehen .... :-)

nettermann90
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 288
Registriert: Freitag 14. April 2017, 16:46
Wohnort: 35415 Pohlheim

Re: Mörtelmischer

#25

Beitrag von nettermann90 » Samstag 27. Oktober 2018, 18:28

Das ist ein ewiger Krampf mit dem drehen der Bilder :Bigsmile

Steinmetzschaltung ist nix gescheites für deinen Anwendungsfall. Da hast kaum Drehmoment beim Start, gerade wenn du es wirklich brauchst. Das geht zwar mit einem zweiten Kondensator besser, aber dann brauchste wieder ein Startrelais und so weiter. Kauf dir auf ebay zu dem Motor einen kleinen Frequenzumrichter, gern was gebrauchtes. Das sollte dann keine 100 Euro in der Leistungsklasse kosten.

Benutzeravatar
Bierokrat
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 405
Registriert: Donnerstag 29. Dezember 2016, 20:53
Wohnort: 30 km südlich von Nürnberg

Re: Mörtelmischer

#26

Beitrag von Bierokrat » Samstag 27. Oktober 2018, 23:17

Jim70de hat geschrieben:
Samstag 27. Oktober 2018, 18:13
Sorry, hab gerade das foto gedreht und er zeigt es trotzdem verkehrt. Ich möchte euch bitten einfach den Laptop umzzudrehen .... :-)
:thumbsup YMMD!! :Drink
Aber eins sag ich dir:
Ist ganz schön komplifiziert, auf nem Laptop zu schreiben, der aufm Kopf steht! :puzz
Prost!

Alpsee
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 17
Registriert: Mittwoch 24. Oktober 2018, 13:50
Wohnort: 87545 Burgberg

Re: Mörtelmischer

#27

Beitrag von Alpsee » Sonntag 28. Oktober 2018, 15:42

Hab mich gerade mal nach passenden Elektro Motoren umg sehen, das ist gar nicht so einfach. Bei den meisten ist keine Angabe der Drehzahl dabei.
Ich würde es mal mit einem 24 V LKW Scheibenwischer Motor probieren. Die Kosten 15€. Da ist nicht viel kaputt wenns nicht klapt.
Zum Testen kannst ja zwei Autobatterien zusammenklemmen. Oder hast irgend ein Netzgerät oder was anderes zum Testen.

chickenfarmer
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 239
Registriert: Sonntag 4. Oktober 2015, 14:56

Re: Mörtelmischer

#28

Beitrag von chickenfarmer » Sonntag 28. Oktober 2018, 16:48

Alpsee hat geschrieben:
Sonntag 28. Oktober 2018, 15:42
Hab mich gerade mal nach passenden Elektro Motoren umg sehen, das ist gar nicht so einfach. Bei den meisten ist keine Angabe der Drehzahl dabei.
Ich würde es mal mit einem 24 V LKW Scheibenwischer Motor probieren. Die Kosten 15€. Da ist nicht viel kaputt wenns nicht klapt.
Zum Testen kannst ja zwei Autobatterien zusammenklemmen. Oder hast irgend ein Netzgerät oder was anderes zum Testen.
Ich halte es für wenig zielführend, das nach dem Motto Trial and Error zu lösen. Das Problem bei Gleichstrommotoren ist das es möglicherweise durch nicht entkoppelte Netzteile zu Korrosion kommen kann. Die meisten Motoren haben ein Typenschild mit Nenndrehzahl,Drehmoment und Getriebeübersetzung i -->Ausgangsdrehzahl

VG

Alpsee
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 17
Registriert: Mittwoch 24. Oktober 2018, 13:50
Wohnort: 87545 Burgberg

Re: Mörtelmischer

#29

Beitrag von Alpsee » Sonntag 28. Oktober 2018, 18:05

Ich versteh das mit der Korrosion jetzt nicht.
Aber man lernt nie aus.

nettermann90
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 288
Registriert: Freitag 14. April 2017, 16:46
Wohnort: 35415 Pohlheim

Re: Mörtelmischer

#30

Beitrag von nettermann90 » Montag 29. Oktober 2018, 17:40

Er meint sicher Elektrolyse statt Korrosion.

Jim70de
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 12
Registriert: Montag 30. November 2015, 06:41

Re: Mörtelmischer

#31

Beitrag von Jim70de » Montag 29. Oktober 2018, 21:22

Hallo ,
ja, danke für den Tip, aber irgendwie will ich mit 24 Volt nicht arbeiten. Das scheint mir zu schwach zu sein, oder?
Was haltet ihr von diesem Motor ?
https://www.ebay.de/itm/Bauer-Getriebem ... 3900746001
Meint ihr das klappt mit 0,18 kw und 21,5 NM- Mit der Umdrehung von 54 könnte ich es sogar mal probieren... .
Und naja, ohne Steinmetztschaltung kriege ich ich nun mal nicht auf 230 V laufen. Ja, er wird beim Anlaufen sich schwerer tun, aber wenn er von Anfang an läuft und zwischendrin nicht abgeschaltet wird sollte das schon klappen. Hoffe ich mal! FU ist schon mit eingeplant.

Schönen Abend

Antworten