Umzug von der Küche in den Keller

Alles zum Thema Brauanlagen-Selbstbau. Für Steuerung und Automatisierung bitte das Unterforum "Automatisierung" nehmen.
Antworten
Benne
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 63
Registriert: Montag 17. September 2018, 16:00

Umzug von der Küche in den Keller

#1

Beitrag von Benne » Montag 15. Oktober 2018, 11:22

Servus Braufreunde,

ich bin zwar noch komplett neu in der Welt der Hobbybrauer und habe erst zwei Sude in der Einkocherklasse hinter mir, aber jetzt schon genervt davon in der Küche zu brauen.
Gestern Abend kam mir der Gedanke warum ich eigentlich in der Küche braue wenn ich ein großen Keller habe der nur zur hälfte genutzt wird da er einfach zu groß ist.
Ich habe die Möglichkeit zwei Räume in Beschlag zu nehmen. Einen Raum der ausschließlich für meine "Brauerei" sein wird und einen Vorratsraum direkt davor in welchem weiterhin noch andere Getränke und Vorräte stehen werden.
br1.jpg
Das ist der Vorratsraum von welchem man in die "Brauerei" kommen wird.
br2.1.jpg
Ein Fenster vom Lichtschacht ist vorhanden, da muss ich schauen wie ich die Abluft regel.
br2.2.jpg
Hinter der Wand ist direkt mein Anschlussraum. Von da lege ich mir Kalt/Warmwasser und Abwasser auf die Wand. Hier soll eine Spüle hinkommen welche bei Bedarf noch mit einer Spülmaschine erweitert werden kann.
br2.jpg
Sicht von der Tür in die "Brauerei"


Auch wenn hier extrem viele Profi-Brauereien im Forum zu finden sind werde ich erstmal die Kirche im Dorf lassen, möchte aber bei Bedarf ausbauen können. Ich werde erstmal weiter mit meinem Einkocher brauen, will aber Zeitnah auf eine 3,5kW Induktionsplatte umsteigen. Ebenfalls halte ich mir die Möglichkeit offen eine Spülmaschine im Nachgang in die Küchenzeile zu integrieren. Später möchte ich auch noch einen großen zweiten Kühlschrank in den Vorratsraum stellen.

Geplant für den Anfang ist:
- Eine Küchenzeile von Ikea. Ich durchforste gerade die Keinanzeigen nach einer Värde (zum Beispiel https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anz ... 5-86-21232) oder einer Udden (zum Beispiel https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anz ... 63-86-1580)
- Steckdosen, davon zwei Stück einzeln Abgesichert mit 16A. Zum Beispiel für eine Induktionsplatte
- Abluftventilator in das Fenster vom Lichtschacht, da muss ich mich noch schlau machen
- Einen günstigen Tisch aus Edelstahl oder einen Servierwagen für den Anfang
Sp

Benutzeravatar
Griller76
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1449
Registriert: Montag 2. Februar 2015, 19:46
Wohnort: Sonthofen

Re: Umzug von der Küche in den Keller

#2

Beitrag von Griller76 » Montag 15. Oktober 2018, 18:04

Dann wünsche ich viel Erfolg bei der Umsetzung!
Iss was gar ist, trink was klar ist und sag was wahr ist. (Luther)

Ich bin: Der Seelenbräu – Himmlisches Bier vereint Herz und Seele!

Benutzeravatar
Wintermuffel
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 143
Registriert: Dienstag 12. September 2017, 09:53
Wohnort: Stadtbergen

Re: Umzug von der Küche in den Keller

#3

Beitrag von Wintermuffel » Montag 15. Oktober 2018, 18:45

Kling cool, viel Erfolg.
Nut zu bedenken:
Ich meine hier im Forum gelesen zu haben, das Wasser aus einer Stichleitung problematisch sein könnte.
Und denk an eine extra Steckdose für Radio, Fernseher oder ähnliches.

Gruß
Heiner
Man ist nie zweimal durch den selben Wind.

Gruß
Heiner

Benne
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 63
Registriert: Montag 17. September 2018, 16:00

Re: Umzug von der Küche in den Keller

#4

Beitrag von Benne » Montag 15. Oktober 2018, 19:36

Wintermuffel hat geschrieben:
Montag 15. Oktober 2018, 18:45
Kling cool, viel Erfolg.
Nut zu bedenken:
Ich meine hier im Forum gelesen zu haben, das Wasser aus einer Stichleitung problematisch sein könnte.
Und denk an eine extra Steckdose für Radio, Fernseher oder ähnliches.

Gruß
Heiner
Guter Einwand! An totes Wasser sollte man immer denken. Ich werde auf den Leitungen ca. 4m "totes" Wasser haben, also werde ich vor jedem brauen Wasser laufen lassen. Generell ist es wichtig an Zapfstellen welche selten benutzt werden regelmäßig kurz Wasser laufen zu lassen. Wir haben im Anschlussraum auch ein Ausgussbecken was nie benutzt wird. Meine Frau ist angewiesen bei jedem gang zur Waschmaschine einmal kurz Wasser zu zapfen :thumbsup

Benutzeravatar
Wintermuffel
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 143
Registriert: Dienstag 12. September 2017, 09:53
Wohnort: Stadtbergen

Re: Umzug von der Küche in den Keller

#5

Beitrag von Wintermuffel » Montag 15. Oktober 2018, 20:44

Mit gutem Personal lässt sich das natürlich lösen😉
Man ist nie zweimal durch den selben Wind.

Gruß
Heiner

Benutzeravatar
Michael Wendt
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 368
Registriert: Mittwoch 1. Juni 2016, 23:11
Wohnort: Hoya

Re: Umzug von der Küche in den Keller

#6

Beitrag von Michael Wendt » Montag 15. Oktober 2018, 22:40

Plane auf jeden Fall eine Spülmaschine ein! Als Miniküche bin ich mit der hier zufrieden:
https://www.ikea.com/de/de/catalog/products/90302079/
Und ich schwör auf eine Brüdenhaube. Funktioniert auch ohne Lüfter. Such einfach mal im Forum oder schau in meiner Signatur.

Weiterhin viel Spaß beim Planen
Michael
„Ah, das schmeckt wie ein richtiges Vierzehnzwanziger“

Meine Anlage: viewtopic.php?f=20&t=12052
Meine Vorstellung: viewtopic.php?f=50&t=11885
Haus, Auto und Frau zeig ich nicht.

Benne
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 63
Registriert: Montag 17. September 2018, 16:00

Re: Umzug von der Küche in den Keller

#7

Beitrag von Benne » Samstag 3. November 2018, 15:16

Da die letzten Wochen ziemlich stressig waren kam ich erst heute dazu im Keller weiter zu machen.
Eine Spüle von Ikea wurde montiert und ein Hängeregal.
Planung für den Abzug am Kellerschacht steht und wird noch umgesetzt.
Die Doppelsteckdosen sind jeweils einzeln abgesichert damit gescheit mit der Hendi gekocht werden kann.
20181103_140153.jpg
20181103_140213.jpg
20181103_140217.jpg
20181103_140806.jpg

BLTLB
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 31
Registriert: Sonntag 1. Januar 2017, 19:00

Re: Umzug von der Küche in den Keller

#8

Beitrag von BLTLB » Samstag 24. November 2018, 10:25

Benne hat geschrieben:
Montag 15. Oktober 2018, 11:22

- Abluftventilator in das Fenster vom Lichtschacht, da muss ich mich noch schlau machen
Hast Du hier schon eine sinnvolle Lösung gefunden? Werde nächstes Jahr vor dem gleichen Problem stehen.

Benutzeravatar
Sura
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2836
Registriert: Montag 2. November 2015, 22:37

Re: Umzug von der Küche in den Keller

#9

Beitrag von Sura » Samstag 24. November 2018, 10:32

BLTLB hat geschrieben:
Samstag 24. November 2018, 10:25
Benne hat geschrieben:
Montag 15. Oktober 2018, 11:22

- Abluftventilator in das Fenster vom Lichtschacht, da muss ich mich noch schlau machen
Hast Du hier schon eine sinnvolle Lösung gefunden? Werde nächstes Jahr vor dem gleichen Problem stehen.
Ich habe das alte Fenster rausgenommen, und stattdessen einen Ytong-Stein und ein (kleineres) Fenster in das Loch gesetzt. In den Stein habe ich das Loch für die Abluft gesägt und ein PE-Rohr eingesetzt. Wenn ich nicht braue kommt ein Stopfen rein, beim brauen das Rohr von der Absaugung.
"Es ist schon alles gesagt, nur noch nicht von jedem."
(Karl Valentin)

Benne
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 63
Registriert: Montag 17. September 2018, 16:00

Re: Umzug von der Küche in den Keller

#10

Beitrag von Benne » Samstag 24. November 2018, 11:23

Ich habe einen Universalmotorlüfter (12V 80W) bei Ebay gekauft und diesen über ein Netzteil angeschlossen.
Ein kleiner RC-Controller lässt den Ventilator stufenlos regeln.
Links und Rechts von dem Holz habe ich kleine Plexiglasstücke eingesetzt und die Geschichte etwas abzudichten.
Vielleicht wird alles nochmal schöner gemacht aber vorerst reicht es.
Der Ventilator macht ordentlich Druck, wenn die Tür angelehnt ist wird sie vom Sog aufgezogen. Also Unterdruck ist genug da.
20181124_105621.jpg
20181124_105744.jpg
20181124_105834.jpg

BLTLB
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 31
Registriert: Sonntag 1. Januar 2017, 19:00

Re: Umzug von der Küche in den Keller

#11

Beitrag von BLTLB » Samstag 24. November 2018, 11:30

Benne hat geschrieben:
Samstag 24. November 2018, 11:23
Ich habe einen Universalmotorlüfter (12V 80W) bei Ebay gekauft und diesen über ein Netzteil angeschlossen.
Ein kleiner RC-Controller lässt den Ventilator stufenlos regeln.
Links und Rechts von dem Holz habe ich kleine Plexiglasstücke eingesetzt und die Geschichte etwas abzudichten.
Vielleicht wird alles nochmal schöner gemacht aber vorerst reicht es.
Der Ventilator macht ordentlich Druck, wenn die Tür angelehnt ist wird sie vom Sog aufgezogen. Also Unterdruck ist genug da.20181124_105621.jpg20181124_105744.jpg20181124_105834.jpg
Gefällt mir! Etwas pragmatischer als ein neues Fenster einzubauen... :thumbup

Benutzeravatar
Brauwolf
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 6394
Registriert: Sonntag 26. Februar 2012, 21:07
Kontaktdaten:

Re: Umzug von der Küche in den Keller

#12

Beitrag von Brauwolf » Samstag 24. November 2018, 12:09

Räumlich trennen solltest du unbedingt Malzlagerung/Schrotung und Gärung/Lagerung von Leergut. Malzstaub kriecht überall hin und gibt spannende Biere, mit denen du auf jedem Sauerbiercontest der King sein wirst - leider nicht reproduzierbar.

Cheers, Ruthard
Wir haben alle den gleichen Himmel, aber nicht denselben Horizont.
Mein Blog: Brew24.com

Benne
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 63
Registriert: Montag 17. September 2018, 16:00

Re: Umzug von der Küche in den Keller

#13

Beitrag von Benne » Samstag 24. November 2018, 14:12

Brauwolf hat geschrieben:
Samstag 24. November 2018, 12:09
Räumlich trennen solltest du unbedingt Malzlagerung/Schrotung und Gärung/Lagerung von Leergut. Malzstaub kriecht überall hin und gibt spannende Biere, mit denen du auf jedem Sauerbiercontest der King sein wirst - leider nicht reproduzierbar.

Cheers, Ruthard
Guter Tip, danke dir.

Benne
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 63
Registriert: Montag 17. September 2018, 16:00

Re: Umzug von der Küche in den Keller

#14

Beitrag von Benne » Montag 26. November 2018, 15:50

Gestern habe ich das erste Mal in der neuen Brauerei ein Altbier gebraut und ich bin begeistert.
Alles lässt sich leicht abwischen und reinigen und es ist kein Beinbruch wenn mal etwas daneben geht.
Der Abluftventilator hat ganze Arbeit geleistet. Es ist nichts vom Malz- und Hopfengeruch durchs Haus gezogen sondern alles brav durch den Lichtschacht auf die Terrasse geleitet worden.
Fürs Läutern werde ich mir noch eine Konstruktion überlegen oder ich bleibe einfach bei den Bierkisten.
20181125_142640.jpg
20181125_142655.jpg
20181125_160542.jpg
20181125_175133.jpg

Benutzeravatar
mossoma
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 307
Registriert: Mittwoch 24. Oktober 2018, 14:26

Re: Umzug von der Küche in den Keller

#15

Beitrag von mossoma » Montag 26. November 2018, 16:28

Gefällt mir sehr gut dein Brauraum.......

Tom

Benne
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 63
Registriert: Montag 17. September 2018, 16:00

Re: Umzug von der Küche in den Keller

#16

Beitrag von Benne » Montag 26. November 2018, 17:53

Danke Tom👍

Antworten