Keller umbauen: Soll ichs wirklich machen oder lass ichs lieber sein?!

Alles zum Thema Brauanlagen-Selbstbau. Für Steuerung und Automatisierung bitte das Unterforum "Automatisierung" nehmen.
Antworten
Benutzeravatar
matschie
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 442
Registriert: Samstag 17. März 2018, 17:26

Keller umbauen: Soll ichs wirklich machen oder lass ichs lieber sein?!

#1

Beitrag von matschie » Mittwoch 31. Oktober 2018, 15:17

Hallo zusammen!

Ich stehe vor einer schwierigen Entscheidung. Ich habe die Möglichkeit, ohne Mehrkosten einen bislang ungenutzten Kellerraum zu nutzen.
Diesen könnte ich umbauen. Leider hat der Raum nicht gerade eine ideale Geometrie:
grundriss.jpg
grundriss.jpg (148.9 KiB) 2147 mal betrachtet
Der Hausanschlussraum ist direkt nebenan (in dem fehlenden Rechteck), sodass Wasseranschluss und Strom recht einfach rübergelegt werden könnte.
Der Lichtschacht würde einen Brüdenabzug erlauben.
Abwasser gibt es etwa auf Höhe des Lichtschachtes, hier müsste also ggf. hochgepumpt werden.

Boden ist Estrich, Außenwand Beton, andere Wände Kalksandstein unverputzt.

Das heißt: Bis der Raum zum Brauen genutzt werden kann, müsste einiges an Zeit und Geld investiert werden. Und da wir zur Miete wohnen ist es im zweifel für die Katz' wenn wir umziehen (müssen).

Daher wollte ich mal um Brainstorming bitten, wie ihr das seht: Umbauen? Lassen? Wenn ja, was machen? Und wie einrichten?
GGM Induktionskochfeld via Serielle Schnittstelle über CBPi per Serielle Kommunikation oder drahtlos über MQTT angesteuert: Link
MQTT Device für CBPi: Link
Vorstellung meiner Anlage: Klick
GitHub: https://github.com/matschie1

Benutzeravatar
Dinkhopf
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 271
Registriert: Montag 14. November 2016, 08:51

Re: Keller umbauen: Soll ichs wirklich machen oder lass ichs lieber sein?!

#2

Beitrag von Dinkhopf » Mittwoch 31. Oktober 2018, 16:52

matschie hat geschrieben:
Mittwoch 31. Oktober 2018, 15:17
Das heißt: Bis der Raum zum Brauen genutzt werden kann, müsste einiges an Zeit und Geld investiert werden. Und da wir zur Miete wohnen ist es im zweifel für die Katz' wenn wir umziehen (müssen).
Das wäre für mich der entscheidende Punkt, es bleiben zu lassen. Du hast doch ne Top-Anlage, wie ich das gesehen habe. Braucht es dafür wirklich einen Brauraum? Ich weiß, Planen macht immer Spaß. Und du scheinst ja ohnehin auch zu der Basteltrieb-Fraktion hier zu gehören. Aber in eine gemietet Immobilie würde ich nicht "einiges an Zeit und Geld" investieren. Das läuft in heutigen Zeiten, in denen keiner mehr 30 Jahre an einem Ort wohnen bleibt, auf Geldverbrennung hinaus.
Beste Grüße
Alex :Drink

Adrian S
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 276
Registriert: Mittwoch 7. März 2018, 18:58
Wohnort: Zürich

Re: Keller umbauen: Soll ichs wirklich machen oder lass ichs lieber sein?!

#3

Beitrag von Adrian S » Mittwoch 31. Oktober 2018, 16:55

Hmm, du sagst du wohnst zur Miete? Hast du beim Vermieter mal nachgefragt ob er nichts dagegen hat, dass du evtl. Im Keller brauen willst? Selbiges auch zum Thema Umbau.
Stell dir auch die Frage "Will ich in 2, 5 10 Jahren immer noch hier sein?". Ich würde sofort, wenn ich die Möglichkeit hätte
Grüsse
Adrian

________________________________________________________________

"Putzen ist das eigentliche Hobby, das Bier dient nur zur Tarnung." :Drink

Benutzeravatar
matschie
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 442
Registriert: Samstag 17. März 2018, 17:26

Re: Keller umbauen: Soll ichs wirklich machen oder lass ichs lieber sein?!

#4

Beitrag von matschie » Mittwoch 31. Oktober 2018, 16:59

Ja, planen macht spaß und ich habe einge gut funktionierende Anlage. Der Keller wäre nur das i-tüpfelchen, nicht immer alles ab- und aufbauen zu müssen und alles an einem Ort parat zu haben.

Und ja, der Vermieter hat nix dagegen, sofern ich ihn mit ausreichend selbstgebrautem bei Laune halte ;) (Wir kennen uns ganz gut)
GGM Induktionskochfeld via Serielle Schnittstelle über CBPi per Serielle Kommunikation oder drahtlos über MQTT angesteuert: Link
MQTT Device für CBPi: Link
Vorstellung meiner Anlage: Klick
GitHub: https://github.com/matschie1

Benutzeravatar
Beerkenauer
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 321
Registriert: Samstag 11. Februar 2017, 15:45
Wohnort: Birkenau im Odenwald

Re: Keller umbauen: Soll ichs wirklich machen oder lass ichs lieber sein?!

#5

Beitrag von Beerkenauer » Mittwoch 31. Oktober 2018, 19:01

Na vielleicht kannst Du ihn ja von Deinem Hobby so begeistern, dass ihr zusammen Euch einen Brauraum baut :Drink

Alpsee
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 19
Registriert: Mittwoch 24. Oktober 2018, 13:50
Wohnort: 87545 Burgberg

Re: Keller umbauen: Soll ichs wirklich machen oder lass ichs lieber sein?!

#6

Beitrag von Alpsee » Mittwoch 31. Oktober 2018, 19:38

Ich würd gleich gescheit machen.
Hab aber auch leicht Lachen. Ich hab einen Fliesenleger Betrieb.

Wenn technische Fragen hast. Nur raus damit.

Das wird eine Faßfüll Anlage
Dateianhänge
DSC_0125.JPG

integrator
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 343
Registriert: Montag 16. Mai 2016, 22:03

Re: Keller umbauen: Soll ichs wirklich machen oder lass ichs lieber sein?!

#7

Beitrag von integrator » Mittwoch 31. Oktober 2018, 20:39

Ein bisschen OT ...
Der Titel erinnert an die Fanta 4 und die kamen leider zum Ergebnis ... Jain

Benutzeravatar
Beerkenauer
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 321
Registriert: Samstag 11. Februar 2017, 15:45
Wohnort: Birkenau im Odenwald

Re: Keller umbauen: Soll ichs wirklich machen oder lass ichs lieber sein?!

#8

Beitrag von Beerkenauer » Mittwoch 31. Oktober 2018, 20:44

integrator hat geschrieben:
Mittwoch 31. Oktober 2018, 20:39
Ein bisschen OT ...
Der Titel erinnert an die Fanta 4 und die kamen leider zum Ergebnis ... Jain
War das mit Jein nicht Fettes Brot ? :puzz

Benne
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 63
Registriert: Montag 17. September 2018, 16:00

Re: Keller umbauen: Soll ichs wirklich machen oder lass ichs lieber sein?!

#9

Beitrag von Benne » Mittwoch 31. Oktober 2018, 20:51

Beerkenauer hat geschrieben:
Mittwoch 31. Oktober 2018, 20:44
integrator hat geschrieben:
Mittwoch 31. Oktober 2018, 20:39
Ein bisschen OT ...
Der Titel erinnert an die Fanta 4 und die kamen leider zum Ergebnis ... Jain
War das mit Jein nicht Fettes Brot ? :puzz
Genau :D

Scheibelhund
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 421
Registriert: Mittwoch 22. Oktober 2014, 01:11

Re: Keller umbauen: Soll ichs wirklich machen oder lass ichs lieber sein?!

#10

Beitrag von Scheibelhund » Mittwoch 31. Oktober 2018, 21:33

Bin gespannt, was der Vermieter sagt, wenn sich die ersten Probleme mit Feuchtigkeit und Schimmel durch den Dampf vom Brauen entwickeln.
Im Winter trink' ich und singe Lieder
aus Freude, daß der Frühling nah ist,
und kommt der Frühling, trink' ich wieder,
aus Freude, daß er endlich da ist.

Benutzeravatar
matschie
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 442
Registriert: Samstag 17. März 2018, 17:26

Re: Keller umbauen: Soll ichs wirklich machen oder lass ichs lieber sein?!

#11

Beitrag von matschie » Mittwoch 31. Oktober 2018, 21:40

Ja, der Titel ist schon mit Absicht do gewählt, da ich mit eben selbst uneins bin. :Bigsmile
Scheibelhund hat geschrieben:
Mittwoch 31. Oktober 2018, 21:33
Bin gespannt, was der Vermieter sagt, wenn sich die ersten Probleme mit Feuchtigkeit und Schimmel durch den Dampf vom Brauen entwickeln.
Hat jeder hier im Forum, der im Keller Braut, Probleme mit Feuchtigkeit und Schimmel :Waa
Ich wollte schon einen Brüdenabzug bauen...
GGM Induktionskochfeld via Serielle Schnittstelle über CBPi per Serielle Kommunikation oder drahtlos über MQTT angesteuert: Link
MQTT Device für CBPi: Link
Vorstellung meiner Anlage: Klick
GitHub: https://github.com/matschie1

Benne
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 63
Registriert: Montag 17. September 2018, 16:00

Re: Keller umbauen: Soll ichs wirklich machen oder lass ichs lieber sein?!

#12

Beitrag von Benne » Mittwoch 31. Oktober 2018, 22:29

matschie hat geschrieben:
Mittwoch 31. Oktober 2018, 21:40
Ja, der Titel ist schon mit Absicht do gewählt, da ich mit eben selbst uneins bin. :Bigsmile
Scheibelhund hat geschrieben:
Mittwoch 31. Oktober 2018, 21:33
Bin gespannt, was der Vermieter sagt, wenn sich die ersten Probleme mit Feuchtigkeit und Schimmel durch den Dampf vom Brauen entwickeln.
Hat jeder hier im Forum, der im Keller Braut, Probleme mit Feuchtigkeit und Schimmel :Waa
Ich wollte schon einen Brüdenabzug bauen...
Einen Abzug für den Lichtschacht würde ich schon bauen. Ich baue gerade selber einen Kellerraum um und baue mir einen Abzug aus einem Lüftermotor von einem Auto. https://www.1-2-do.com/projekt/Der-Kell ... en/4007009 daher habe ich die Idee. Damit schaufelst du reichlich feuchte Luft aus dem Raum. Nach dem brauen werde ich einen Luftentfeucher aus dem Baumarkt in den Raum stellen.

Benutzeravatar
Alt-Phex
Moderator
Moderator
Beiträge: 7999
Registriert: Mittwoch 1. Februar 2012, 01:05
Wohnort: Düsseldorf

Re: Keller umbauen: Soll ichs wirklich machen oder lass ichs lieber sein?!

#13

Beitrag von Alt-Phex » Mittwoch 31. Oktober 2018, 23:15

Du musst den Raum ja auch nicht zur Luxusbrauerei ausbauen. Wenn du über den Lichtschacht mittels Brüdenhaube oder Dunstabzug das ganze nach draussen leiten kannst ist das schon die halbe Miete. Wände streichst du mit feuchtigkeitsabweisender Farbe, gibt es im Baumarkt.

keep it simple
"Viele Biere werden am Etikettierer gemacht"

Alpsee
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 19
Registriert: Mittwoch 24. Oktober 2018, 13:50
Wohnort: 87545 Burgberg

Re: Keller umbauen: Soll ichs wirklich machen oder lass ichs lieber sein?!

#14

Beitrag von Alpsee » Donnerstag 1. November 2018, 00:15

Ich weiß ja jetzt nicht wie hoch der Keller ist aber geh mal von 25 m² Wand und 6m² Boden aus. Sind 500€ für einfache Fliesen / Kleber/Fuge.
Wie weit du Handwerklich geschikt bist weiß ich nicht.
So einen Kellerraum Flies ich mal locker an einem Tag und dann nochmal 2 Std fugen.

Stell mal ein Foto ein.
Hygiene ist das A und O.

Wegen dem Wasserdampf könntest auch was aus einem HT Rohr bauen.
Oder einfach einen Dunstabzug von einer Küche.

Benutzeravatar
matschie
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 442
Registriert: Samstag 17. März 2018, 17:26

Re: Keller umbauen: Soll ichs wirklich machen oder lass ichs lieber sein?!

#15

Beitrag von matschie » Donnerstag 1. November 2018, 13:20

Alt-Phex hat geschrieben:
Mittwoch 31. Oktober 2018, 23:15
Du musst den Raum ja auch nicht zur Luxusbrauerei ausbauen. Wenn du über den Lichtschacht mittels Brüdenhaube oder Dunstabzug das ganze nach draussen leiten kannst ist das schon die halbe Miete. Wände streichst du mit feuchtigkeitsabweisender Farbe, gibt es im Baumarkt.

keep it simple
Ja, so inder Art hatte ich das gedacht.

Eventuell einen Edelstahltisch bzw. diese Wandpaneele die es für die Küche gibt an die Wand machen, das kann man im Zweifel auch mitnehmen.
Alpsee hat geschrieben:
Donnerstag 1. November 2018, 00:15
Ich weiß ja jetzt nicht wie hoch der Keller ist aber geh mal von 25 m² Wand und 6m² Boden aus. Sind 500€ für einfache Fliesen / Kleber/Fuge.
Wie weit du Handwerklich geschikt bist weiß ich nicht.
So einen Kellerraum Flies ich mal locker an einem Tag und dann nochmal 2 Std fugen.

Stell mal ein Foto ein.
Hygiene ist das A und O.

Wegen dem Wasserdampf könntest auch was aus einem HT Rohr bauen.
Oder einfach einen Dunstabzug von einer Küche.
Fliesen würde ich das ganze ungerne. Das wäre mir dann denke ich doch zu viel Aufwand, bzw. was was ich mal im eigenen Haus machen kann wenn es so weit ist.
GGM Induktionskochfeld via Serielle Schnittstelle über CBPi per Serielle Kommunikation oder drahtlos über MQTT angesteuert: Link
MQTT Device für CBPi: Link
Vorstellung meiner Anlage: Klick
GitHub: https://github.com/matschie1

Benutzeravatar
matschie
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 442
Registriert: Samstag 17. März 2018, 17:26

Re: Keller umbauen: Soll ichs wirklich machen oder lass ichs lieber sein?!

#16

Beitrag von matschie » Donnerstag 1. November 2018, 18:26

Alpsee hat geschrieben:
Mittwoch 31. Oktober 2018, 19:38
Wenn technische Fragen hast. Nur raus damit.
Spricht was dagegen, Fliesen auf z.B. eine Tischlerplatte zu kleben und das als Rückwand zu nehmen? Also eine Art Möbelstück in den Keller zu bauen (mit Abstand zur Außenwand zwecks Luft)? Gibt es da was worauf ich achten muss?
GGM Induktionskochfeld via Serielle Schnittstelle über CBPi per Serielle Kommunikation oder drahtlos über MQTT angesteuert: Link
MQTT Device für CBPi: Link
Vorstellung meiner Anlage: Klick
GitHub: https://github.com/matschie1

Scheibelhund
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 421
Registriert: Mittwoch 22. Oktober 2014, 01:11

Re: Keller umbauen: Soll ichs wirklich machen oder lass ichs lieber sein?!

#17

Beitrag von Scheibelhund » Donnerstag 1. November 2018, 18:37

Hinter der Tischlerplatte wird sich in kürzester Zeit alles ansammeln was man nicht haben will. Schimmel und anderer Moder, Kellerasseln usw.
Im Winter trink' ich und singe Lieder
aus Freude, daß der Frühling nah ist,
und kommt der Frühling, trink' ich wieder,
aus Freude, daß er endlich da ist.

Miicha
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 359
Registriert: Donnerstag 4. Juli 2013, 23:17

Re: Keller umbauen: Soll ichs wirklich machen oder lass ichs lieber sein?!

#18

Beitrag von Miicha » Donnerstag 1. November 2018, 18:39

Wenn Du rundum mit Vorbauwänden arbeiten willst, erschaffst Du m.E. eher Probleme. Die Außenwand wir kühl sein, die Feuchtigkeit wird kondensieren und dann gibts Schimmel. So gut kannst Du das nicht hinterlüften. Die Sache mit der abwaschbaren Farbe kommt mir sinnhafter vor. In unserem Braukeller, den wir mangels Platz auch als Waschküche benutzen müssen, haben wir es so gemacht.

Viel Erfolg&Spaß,

Micha.
Präzision ist genau genommen völlig daneben.

Benutzeravatar
matschie
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 442
Registriert: Samstag 17. März 2018, 17:26

Re: Keller umbauen: Soll ichs wirklich machen oder lass ichs lieber sein?!

#19

Beitrag von matschie » Donnerstag 1. November 2018, 19:15

Danke für die Antworten. Es ging mir weniger um "den ganzen Keller" sondern ich dachte eher daran, die Wände mit der Farbe zu streichen und dann in einen bereich (Breite ca. 1,60-1,80), z.B. vor dem Fenster, ein "Möbelstück" zu bauen, z.B. ein Regal aus Aluprofilen auf Rollen mit einer abwaschbaren Rückwand und Fläche.

Naja, vielleicht denke ich einfach manchmal zu sehr um die Ecke. Oder das liegt an der Raumform :D
GGM Induktionskochfeld via Serielle Schnittstelle über CBPi per Serielle Kommunikation oder drahtlos über MQTT angesteuert: Link
MQTT Device für CBPi: Link
Vorstellung meiner Anlage: Klick
GitHub: https://github.com/matschie1

Alpsee
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 19
Registriert: Mittwoch 24. Oktober 2018, 13:50
Wohnort: 87545 Burgberg

Re: Keller umbauen: Soll ichs wirklich machen oder lass ichs lieber sein?!

#20

Beitrag von Alpsee » Donnerstag 1. November 2018, 19:34

Hohl Wand kannst vergessen.

Wenns richtig gemacht wird musst Verputzen. Mit Calziumsulfadplatten vormauern. Nochmal mit Gewebe verputzen.
Gegen Durchfeuchtung Isolieren. (Dampfdifusionsoffen)
Fliesen
Fugen
Das das den Finanziell nicht passt ist mir klar.
Mit Sockelputz verputzen und Billige Fliesen drauf fertig.

GIPSKARTON HAT IN EINEM KELLER NIX ZU SUCHEN

integrator
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 343
Registriert: Montag 16. Mai 2016, 22:03

Re: Keller umbauen: Soll ichs wirklich machen oder lass ichs lieber sein?!

#21

Beitrag von integrator » Donnerstag 1. November 2018, 22:19

Beerkenauer hat geschrieben:
Mittwoch 31. Oktober 2018, 20:44
integrator hat geschrieben:
Mittwoch 31. Oktober 2018, 20:39
Ein bisschen OT ...
Der Titel erinnert an die Fanta 4 und die kamen leider zum Ergebnis ... Jain
War das mit Jein nicht Fettes Brot ? :puzz
:Angel Korrekt :Drink

Römergärtenbier
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 72
Registriert: Freitag 8. April 2016, 06:53
Wohnort: Kelkheim
Kontaktdaten:

Re: Keller umbauen: Soll ichs wirklich machen oder lass ichs lieber sein?!

#22

Beitrag von Römergärtenbier » Donnerstag 1. November 2018, 23:01

Ich würde den Boden fliesen oder zumindest mit PVC-Boden/Linoleum belegen, damit danebengegangenes nicht in den Estrich ziehen kann. Wenn man nicht direkt auf den Estrich kleben will: OSB-Platten dazwischen tun. Oder einen vernünftigen Bodenanstrich/Beschichtung, das baut auch nicht so hoch auf (damit die Tür auch weiterhin zu öffnen ist).

Jan

Benutzeravatar
Michael Wendt
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 368
Registriert: Mittwoch 1. Juni 2016, 23:11
Wohnort: Hoya

Re: Keller umbauen: Soll ichs wirklich machen oder lass ichs lieber sein?!

#23

Beitrag von Michael Wendt » Donnerstag 1. November 2018, 23:22

Glas ist auch gut zu reinigen und könnte als Rückwand dienen. Ist günstig, besonders wenn du die Kanten nicht schleifen lässt, wobei du sie dann mit einer Leiste abdecken solltest. Lässt sich auch auf Holz kleben, meine ich. Ich hab Vinylboden als Klickparkett. Ist schicker als PVC, aber sicher nicht 100 Prozent dicht.

Ich würde es auch so einfach und günstig wie möglich halten, zumal du mit jedem Sud was anderes findest, was du gerne ändern würdest - so viel du vorher auch geplant hast.

Gruß
Michael
„Ah, das schmeckt wie ein richtiges Vierzehnzwanziger“

Meine Anlage: viewtopic.php?f=20&t=12052
Meine Vorstellung: viewtopic.php?f=50&t=11885
Haus, Auto und Frau zeig ich nicht.

Alpsee
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 19
Registriert: Mittwoch 24. Oktober 2018, 13:50
Wohnort: 87545 Burgberg

Re: Keller umbauen: Soll ichs wirklich machen oder lass ichs lieber sein?!

#24

Beitrag von Alpsee » Freitag 2. November 2018, 07:35

Das mit OSB Platten geht auch in die Hose.
Die Platten Quellen auf.

Wo Wohnst du denn?

Benutzeravatar
§11
Moderator
Moderator
Beiträge: 5687
Registriert: Freitag 30. Oktober 2015, 08:24

Re: Keller umbauen: Soll ichs wirklich machen oder lass ichs lieber sein?!

#25

Beitrag von §11 » Freitag 2. November 2018, 12:59

Alpsee hat geschrieben:
Freitag 2. November 2018, 07:35
Das mit OSB Platten geht auch in die Hose.
Die Platten Quellen auf.

Wo Wohnst du denn?
Das kommt auf die OSB Platte an :Wink
„porro bibitur!“
Die Seite zum Buch "Bier brauen" https://www.jan-bruecklmeier.com/
https://headlessbrewer.wordpress.com/

Benutzeravatar
guenter
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 409
Registriert: Sonntag 21. August 2016, 11:30

Re: Keller umbauen: Soll ichs wirklich machen oder lass ichs lieber sein?!

#26

Beitrag von guenter » Freitag 2. November 2018, 13:09

§11 hat geschrieben:
Freitag 2. November 2018, 12:59
Alpsee hat geschrieben:
Freitag 2. November 2018, 07:35
Das mit OSB Platten geht auch in die Hose.
Die Platten Quellen auf.

Wo Wohnst du denn?
Das kommt auf die OSB Platte an :Wink
Gibt sogar Gipsplatten für Feuchträume.

Aber egal, solche pauschalen Aussagen taugen nicht. Es soll ja sogar trockene Keller geben. Kommt halt auf die Luftfeuchte an, die normale, wenn nicht gedrade gebraut wird.
Bier trinken ist besser als Quark reden! :Drink

Benutzeravatar
§11
Moderator
Moderator
Beiträge: 5687
Registriert: Freitag 30. Oktober 2015, 08:24

Re: Keller umbauen: Soll ichs wirklich machen oder lass ichs lieber sein?!

#27

Beitrag von §11 » Freitag 2. November 2018, 13:15

guenter hat geschrieben:
Freitag 2. November 2018, 13:09
§11 hat geschrieben:
Freitag 2. November 2018, 12:59
Alpsee hat geschrieben:
Freitag 2. November 2018, 07:35
Das mit OSB Platten geht auch in die Hose.
Die Platten Quellen auf.

Wo Wohnst du denn?
Das kommt auf die OSB Platte an :Wink
Gibt sogar Gipsplatten für Feuchträume.

Aber egal, solche pauschalen Aussagen taugen nicht. Es soll ja sogar trockene Keller geben. Kommt halt auf die Luftfeuchte an, die normale, wenn nicht gedrade gebraut wird.
Mein Haus besteht, wie wahrscheinlich 90% aller Häuser und den USA, größtenteils aus OSB und Gipskarton :Wink

Gruß

Jan
„porro bibitur!“
Die Seite zum Buch "Bier brauen" https://www.jan-bruecklmeier.com/
https://headlessbrewer.wordpress.com/

Benutzeravatar
guenter
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 409
Registriert: Sonntag 21. August 2016, 11:30

Re: Keller umbauen: Soll ichs wirklich machen oder lass ichs lieber sein?!

#28

Beitrag von guenter » Freitag 2. November 2018, 13:33

§11 hat geschrieben:
Freitag 2. November 2018, 13:15
Mein Haus besteht, wie wahrscheinlich 90% aller Häuser und den USA, größtenteils aus OSB und Gipskarton :Wink
Du warst auch nicht gemeint, Jan.
Bier trinken ist besser als Quark reden! :Drink

Benutzeravatar
§11
Moderator
Moderator
Beiträge: 5687
Registriert: Freitag 30. Oktober 2015, 08:24

Re: Keller umbauen: Soll ichs wirklich machen oder lass ichs lieber sein?!

#29

Beitrag von §11 » Freitag 2. November 2018, 13:46

guenter hat geschrieben:
Freitag 2. November 2018, 13:33
§11 hat geschrieben:
Freitag 2. November 2018, 13:15
Mein Haus besteht, wie wahrscheinlich 90% aller Häuser und den USA, größtenteils aus OSB und Gipskarton :Wink
Du warst auch nicht gemeint, Jan.
Ich Weiss :Bigsmile
„porro bibitur!“
Die Seite zum Buch "Bier brauen" https://www.jan-bruecklmeier.com/
https://headlessbrewer.wordpress.com/

Adrian S
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 276
Registriert: Mittwoch 7. März 2018, 18:58
Wohnort: Zürich

Re: Keller umbauen: Soll ichs wirklich machen oder lass ichs lieber sein?!

#30

Beitrag von Adrian S » Freitag 2. November 2018, 16:58

§11 hat geschrieben:
Freitag 2. November 2018, 13:15
Mein Haus besteht, wie wahrscheinlich 90% aller Häuser und den USA, größtenteils aus OSB und Gipskarton :Wink

Gruß

Jan
Jaja, und sich dann wundern wenn in der Tornadosaison die Bude wegfliegt... :P :Bigsmile :Greets


Adrian der lieber Beton und Ziegel hat :Pulpfiction
Grüsse
Adrian

________________________________________________________________

"Putzen ist das eigentliche Hobby, das Bier dient nur zur Tarnung." :Drink

Adrian S
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 276
Registriert: Mittwoch 7. März 2018, 18:58
Wohnort: Zürich

Re: Keller umbauen: Soll ichs wirklich machen oder lass ichs lieber sein?!

#31

Beitrag von Adrian S » Freitag 2. November 2018, 17:00

Die Lösung des Problems ist ganz einfach, es wurde sogar mal hier leicht angeschnitten.
Du Fixxt deinen Vermieter mit dem Brauvirus an, dann überredest du ihn dass ihr unbedingt ein Braukeller braucht und lässt ihn den Umbau bezahle, fertig ist dein Braukeller. :thumbsup
Grüsse
Adrian

________________________________________________________________

"Putzen ist das eigentliche Hobby, das Bier dient nur zur Tarnung." :Drink

Benutzeravatar
matschie
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 442
Registriert: Samstag 17. März 2018, 17:26

Re: Keller umbauen: Soll ichs wirklich machen oder lass ichs lieber sein?!

#32

Beitrag von matschie » Freitag 2. November 2018, 17:13

Adrian S hat geschrieben:
Freitag 2. November 2018, 17:00
Du Fixxt deinen Vermieter mit dem Brauvirus an
Ich fürchte daraus wird nix, wobei die Idee verlockend ist :Grübel
Adrian S hat geschrieben:
Freitag 2. November 2018, 16:58
Jaja, und sich dann wundern wenn in der Tornadosaison die Bude wegfliegt... :P :Bigsmile :Greets
Adrian der lieber Beton und Ziegel hat :Pulpfiction
Wir könnten jetzt eine längere Diskussion darüber starten, ob die in DE üblichen Häuser einem "richtigen" Tornado standhalten würden.
Ich als unwissender Statiker behaupte: Die meisten Dächer würden sich verabschieden, und wenn ein Dach in die nächste Wand fliegt hat die auch ihre besten Tage hinter sich.

Wie dem auch sei, wir können ja nur froh sein solche Probleme (noch) nicht zu haben.


Bezüglich meines "Problems" habe ich heute während eines Brückenbrautages länger darüber nachgesonnen und es eigentlich genossen, währed des Brauens im Wintergarten in den Garten schauen zu können, Platz und Licht zu haben,... vielleicht ist das Auf- und abbauen dann doch das geringere Übel und ich verschieb das Brau(keller)raum bauen auf die Zeiten, wenn ich vielleicht irgendwann mal ein Eigenheim besitze..
GGM Induktionskochfeld via Serielle Schnittstelle über CBPi per Serielle Kommunikation oder drahtlos über MQTT angesteuert: Link
MQTT Device für CBPi: Link
Vorstellung meiner Anlage: Klick
GitHub: https://github.com/matschie1

Benutzeravatar
§11
Moderator
Moderator
Beiträge: 5687
Registriert: Freitag 30. Oktober 2015, 08:24

Re: Keller umbauen: Soll ichs wirklich machen oder lass ichs lieber sein?!

#33

Beitrag von §11 » Freitag 2. November 2018, 17:39

Adrian S hat geschrieben:
Freitag 2. November 2018, 16:58
§11 hat geschrieben:
Freitag 2. November 2018, 13:15
Mein Haus besteht, wie wahrscheinlich 90% aller Häuser und den USA, größtenteils aus OSB und Gipskarton :Wink

Gruß

Jan
Jaja, und sich dann wundern wenn in der Tornadosaison die Bude wegfliegt... :P :Bigsmile :Greets


Adrian der lieber Beton und Ziegel hat :Pulpfiction
Wer wundert sich darueber? Dafuer hab ich einen Keller :Wink

Allerdings wuerde ich mich da mal nicht verschaetzen. Wetter ist hier in den USA etwas anderes als in Deutschland. Ein normales sommerliches Gewitter hier waer wohl in Deutschland wieder ein Jahrhundertunwetter :Bigsmile

Die Wettersysteme in Europa sind einfach nicht zu vergleichen mit denen ueber dem amerikanischen Kontinent.

Gruss

Jan
„porro bibitur!“
Die Seite zum Buch "Bier brauen" https://www.jan-bruecklmeier.com/
https://headlessbrewer.wordpress.com/

Antworten