Malzrohr/Läutereinsatz aus Gäreimer

Alles zum Thema Brauanlagen-Selbstbau. Für Steuerung und Automatisierung bitte das Unterforum "Automatisierung" nehmen.
Antworten
joerg74
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 44
Registriert: Montag 4. Mai 2015, 09:22
Wohnort: Alverskirchen

Malzrohr/Läutereinsatz aus Gäreimer

#1

Beitrag von joerg74 » Dienstag 18. Dezember 2018, 22:13

Nabend Forum,
hier eine kleine Baudokumentation von einem Läutereinsatz bzw. Malzrohr, das ich heute aus einem Gäreimer gebaut habe. Der Eimer stammt aus dem Starterpaket von gastro-brauen - mein Einstieg in die Welt des Bierbrauens - und hat schon so einige Sude hinter sich. Er hat ober eine recht hohe "Krempe", so dass unten weniger abgeschnitten werden muss. Der Einkocher ist ca. 30cm hoch. Da der Auslauf noch drunter passen muss, sollte der Einsatz nicht mehr als 25cm in den Topf ragen.
IMG_20181218_100657.jpg
Mit der Handsäge und Stichsäge geteilt:
IMG_20181218_102828.jpg
Passt:
IMG_20181218_173454.jpg
IMG_20181218_173222.jpg
Vom abgesägten Boden wird ein Ring abgesägt:
IMG_20181218_134342.jpg
IMG_20181218_142129.jpg
Jetzt passt es, alles lässt sich stramm zusammen stecken:
IMG_20181218_142933.jpg
Der Boden wird in ein Sieb verwandelt. Die Linien sind mit 6mm Abstand eingezeichnet, die zweite Ebene ist um 60° gedreht:
IMG_20181218_154238.jpg
Danach wird gebohrt. 3mm Bohrer. Hab dafür so einen Dremel Klon mit flexibler Welle benutzt:
IMG_20181218_171254.jpg
War etwas mühselig ;-)
IMG_20181218_160724.jpg
Hier das Ergebnis:
IMG_20181218_171725.jpg
IMG_20181218_211643.jpg
IMG_20181218_173249.jpg
Ich bin mir nicht ganz sicher, ob das in heißem Zustand hält und werde den Boden evtl. noch mit Schrauben oder Poppnieten sichern.
Der Plan ist den Einsatz am Wochenende mal zu testen, dann gibt es ein follow-up.
Die Würze soll ähnlich wie beim Grainfather mit einer Pumpe über den Ablasshahn abgesaugt und oben in den Einsatz gegeben werden. Hierzu fehlen auch noch entsprechende Überlaufbohrungen im Einsatz, falls sich der Filter zusetzt.

Viele Grüße
Jörg

Antworten