30 & 58L Fässer (Kegs) waschen

Alles zum Thema Brauanlagen-Selbstbau. Für Steuerung und Automatisierung bitte das Unterforum "Automatisierung" nehmen.
Antworten
Benutzeravatar
Biermann
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2053
Registriert: Donnerstag 7. Dezember 2006, 18:28
Wohnort: Vauxhall, Alberta, Kanada

30 & 58L Fässer (Kegs) waschen

#1

Beitrag von Biermann » Montag 21. Januar 2019, 22:40

Hallo Brauer & -Brauerinnen,

Ich habe da mal eine Verständnisfrage: muß der Zapfdegen ausgebaut werden oder kann man den Degen auch mit dem Faß 'über Kopf' als Wascher benutzen?

Ich wasche meine Kegs kopf-über mit einer Pumpe durch den Bierausgang.

Reihenfolge:
1. Frischwasserspülung,
2. Wasser ausblasen mit CO2,
3. Heißspülen mit PBW (Powder Brewery Wash)
4. Lauge ausblasen mit CO2,
5. Spülen mit Frischwasser,
6. Ausblasen mit Co2,
7. Waschen mit Saniclean,
8. Ausblasen mit CO2
9. Füllen mit CO2 und auf Drucksetzen.

Bei 1., 3., 5. und 7. wird das Faß bewegt.

Dies scheint bei 30L Fässern besser zu gehen wie bei 60L, einfach mal von der Wärmeentwicklung an der Faßaußenseite. Da ich 60L Fässer nur noch für die zweite oder dritte Umfüllung nehme, ohne Ventil ist das kein Problem mehr.

Als Ergänzung: muß die Lauge auf 60°C oder höher gehalten werden, also, brauch ich eine Heizung im Sammeltank?

Beste Grüße, Jörg
Bier ist ein Grundnahrungsmittel

Benutzeravatar
Alt-Phex
Moderator
Moderator
Beiträge: 7904
Registriert: Mittwoch 1. Februar 2012, 01:05
Wohnort: Düsseldorf

Re: 30 & 58L Fässer (Kegs) waschen

#2

Beitrag von Alt-Phex » Dienstag 22. Januar 2019, 00:39

In der Brauerei werden die auch über den Degen gespült. Und heisse Lauge ist natürlich auch effektiver.
"Viele Biere werden am Etikettierer gemacht"

Antworten