Einrichtung Keller / Frage zu Abluft

Alles zum Thema Brauanlagen-Selbstbau. Für Steuerung und Automatisierung bitte das Unterforum "Automatisierung" nehmen.
Antworten
Bierfranken
Neuling
Neuling
Beiträge: 1
Registriert: Dienstag 27. November 2018, 22:09

Einrichtung Keller / Frage zu Abluft

#1

Beitrag von Bierfranken » Mittwoch 13. März 2019, 14:24

Servus Brauer & -Brauerinnen,

ich bin momentan dabei im Keller ein kleines Sudhaus (30l-Klasse) einzurichten:
  • Umfunktionierte freistehende Küchenzeile vom Elch
  • Mundschenk
  • Schüssel als Brüdenhaube
  • Gärbottich
  • Wasserkocher für evtl. Nachgüsse

Aktuell bin ich auf der Suche nach dem idealen Standort des Tisches und der Braugeräte, sowie nach einer Lösung der Abführung der Abluft:

Sudhaus1.jpg

Der Kellerraum besitzt zwei Fenster (80x80cm), wobei ich nun dachte, dass ich bei einem aus Plexiglas einen Einsatz mit 100er Ausschnitt mache, um dort einen Rohreinschubventilator einzubauen und per Alu-Abluftschlauch (gelb) zur Brüdenhaube zu gehen. Alternativ könnte ich mir auch vorstellen, ein Rohr (rot) mit Abzweigen an der Decke zu montieren um Hauben über dem Mundschenk und dem Wasserkocher per Alu-Abluftschlauch zu haben. So könnte ich den Dampf beider Geräte wegbekommen. Am Brautag könnte man dann das Fenster öffnen und den Einsatz anbringen.

Spricht irgendetwas gegen diese Anordnung/Planung? ist das praktikabel?

Vorab schon mal vielen Dank für Tipps & Hinweise.

Gruß
Hulzer

Chris1990
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 388
Registriert: Montag 17. Juni 2013, 22:32

Re: Einrichtung Keller / Frage zu Abluft

#2

Beitrag von Chris1990 » Sonntag 17. März 2019, 22:43

Moin zusammen,

ich hänge mich mal an den Thread ran. Ich plane derzeit den Bau meines Brauraums. In dem Zuge habe auch ich mir Gedanken zur Abluft gemacht (bisher habe ich im Freien gebraut). Kann ich meine Brüden direkt - ohne Ventilator - nach draußen leiten (der Kochtopf wird ca. 0,5m von der Wand entfernt stehen)? Ich verwende diese Brüdenhaube:

https://hobbybrauer.de/forum/viewtopic.php?f=21&t=4506

Ich habe auch eine Kondensatablauf geplant, der direkt am Abgang der Brüdenhaube sitzen wird.

Ich wäre dankbar für Eure Antworten!

Viele Grüße

Christopher

captainkirk
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 223
Registriert: Freitag 30. Januar 2015, 22:33

Re: Einrichtung Keller / Frage zu Abluft

#3

Beitrag von captainkirk » Mittwoch 10. Juli 2019, 17:50

Ich hab sowas ähnliches gebaut, schaut mal hier:
https://hobbybrauer.de/forum/viewtopic.php?f=21&t=11466
Ohne Ventilator ging es bei mir nicht.
Zu beachten ist das der Dampf im Rohr kondensiert und dann je nach Neigung aus dem Rohr in den Sud oder nach außen läuft bzw aus den Verbindungen im Rohr tropft. Und ich habe die Haube so angebracht das auch Luft angesaugt wird damit der Lüfter nicht zu heiß wird.
Viele Grüße
Peter

Chriss90
Neuling
Neuling
Beiträge: 1
Registriert: Sonntag 28. Januar 2018, 20:40

Re: Einrichtung Keller / Frage zu Abluft

#4

Beitrag von Chriss90 » Mittwoch 10. Juli 2019, 20:10

Schau mal hier https://braumagazin.de/article/bruedena ... riprinzip/

Dürfte zum Kochen reichen. Der Wasserkocher hat doch einen Deckel da sollte eigentlich nicht so viel kondensieren.

Grüße Christopher

Benutzeravatar
Tozzi
Moderator
Moderator
Beiträge: 4460
Registriert: Montag 22. Februar 2016, 23:17
Wohnort: München

Re: Einrichtung Keller / Frage zu Abluft

#5

Beitrag von Tozzi » Donnerstag 11. Juli 2019, 03:48

Ich habe das Fenster zugemacht (Siebdruckplatte statt Glas) und mit einer Abzugshaube versehen:

IMG_0564.jpg
Abzug

Nicht ideal, man muss da hin und wieder während des Kochvorgangs nachwischen.
Aber bei Brüdenhaube und Schlauch muss man eben, wie gesagt, auch Kondensation berücksichtigen.
Zurücktropfendes DMS sollte so gut wie möglich vermieden werden...
Es gibt da viele Wege nach Rom.
Der beste, aber halt auch aufwändigste wird sein, den DMS/Wasserdampf aktiv nach draußen zu befördern und das Kondensat extra aufzufangen, ohne dass es zurück in die Würze tropfen kann.

Musst Du letztlich anhand Deiner lokalen Gegebenheiten selber entscheiden.
Viele Grüße aus München
Stephan

Benutzeravatar
danieldee
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1269
Registriert: Montag 25. Juli 2016, 12:34
Wohnort: Bamberg

Re: Einrichtung Keller / Frage zu Abluft

#6

Beitrag von danieldee » Donnerstag 11. Juli 2019, 07:06

Ich kann die Venturidüse wärmstens empfehlen!
Für mich hat sie nur Vorteile!
"Bier ist der überzeugende Beweis dafür,
dass Gott den Menschen liebt und ihn glücklich sehen will"
Benjamin Franklin

Benutzeravatar
Sura
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 3038
Registriert: Montag 2. November 2015, 22:37

Re: Einrichtung Keller / Frage zu Abluft

#7

Beitrag von Sura » Donnerstag 11. Juli 2019, 07:08

Im oberen Knick ist der Lüfter zwischen zwei 30° Winkeln "reingestopft" und alles mit Klebeband zusammengeklebt.

Wichtig ist der Spalt zwischen Topf und Haube, damit kühle Luft mitgesogen wird. Sonst wird das zu warm. Es kondensiert recht wenig, und davon bleibt wohl fast alles im Knick hängen und fliesst dann durch den Schlauch weg. Funktioniert so seit drei Jahren, und der Lüfter ist auch noch der Erste.
Wichtig ists in jedem Fall 90° Winkel zu vermeiden, da dadurch der Luftwiderstand stark ansteigt.
Brüdenhaube.jpg
"Es ist schon alles gesagt, nur noch nicht von jedem."
(Karl Valentin)

irrwisch
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 567
Registriert: Sonntag 21. Januar 2018, 08:33

Re: Einrichtung Keller / Frage zu Abluft

#8

Beitrag von irrwisch » Donnerstag 11. Juli 2019, 15:41

Sura hat geschrieben:
Donnerstag 11. Juli 2019, 07:08

Wichtig ist der Spalt zwischen Topf und Haube, damit kühle Luft mitgesogen wird. Sonst wird das zu warm. Es kondensiert recht wenig, und davon bleibt wohl fast alles im Knick hängen und fliesst dann durch den Schlauch weg. Funktioniert so seit drei Jahren, und der Lüfter ist auch noch der Erste.
Wichtig ists in jedem Fall 90° Winkel zu vermeiden, da dadurch der Luftwiderstand stark ansteigt.
Wo wir gerade bei dem Thema sind.
Ich hab ein ähnliches Setup wie du, mit Rohrlüfter am Ende, und habe das Problem, dass mir der Rohrlüfter extrem viel Hitze wegnimmt und ich kaum noch wallendes kochen schaffe, bzw die Leistung viel höher drehen muss.
Hab ne Hendi und benutze ne 36l Contacto Topf der ca mit max 25l gefüllt ist.

Wie verhält sich das bei euren Brüdenhauben mit Rohrlüfter denn so?

Benutzeravatar
Sura
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 3038
Registriert: Montag 2. November 2015, 22:37

Re: Einrichtung Keller / Frage zu Abluft

#9

Beitrag von Sura » Donnerstag 11. Juli 2019, 16:20

irrwisch hat geschrieben:
Donnerstag 11. Juli 2019, 15:41
Sura hat geschrieben:
Donnerstag 11. Juli 2019, 07:08

Wichtig ist der Spalt zwischen Topf und Haube, damit kühle Luft mitgesogen wird. Sonst wird das zu warm. Es kondensiert recht wenig, und davon bleibt wohl fast alles im Knick hängen und fliesst dann durch den Schlauch weg. Funktioniert so seit drei Jahren, und der Lüfter ist auch noch der Erste.
Wichtig ists in jedem Fall 90° Winkel zu vermeiden, da dadurch der Luftwiderstand stark ansteigt.
Wo wir gerade bei dem Thema sind.
Ich hab ein ähnliches Setup wie du, mit Rohrlüfter am Ende, und habe das Problem, dass mir der Rohrlüfter extrem viel Hitze wegnimmt und ich kaum noch wallendes kochen schaffe, bzw die Leistung viel höher drehen muss.
Hab ne Hendi und benutze ne 36l Contacto Topf der ca mit max 25l gefüllt ist.

Wie verhält sich das bei euren Brüdenhauben mit Rohrlüfter denn so?
Hm, ich hab nen 25l Topf, und koche wallend mit ca 2100W. Ich hab da keine Probleme.....
"Es ist schon alles gesagt, nur noch nicht von jedem."
(Karl Valentin)

irrwisch
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 567
Registriert: Sonntag 21. Januar 2018, 08:33

Re: Einrichtung Keller / Frage zu Ablufteu

#10

Beitrag von irrwisch » Donnerstag 11. Juli 2019, 16:43

Was für einen Lüfter hast du?
Vielleicht ist keiner einfach zu stark.

So zwischen 2.1 - 2.5 kW brauch ich ohne Brüdenhaube, mit Haube und Lüfter muss ich dann fast auf volle Pulle gehen.

Benutzeravatar
afri
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 4072
Registriert: Donnerstag 17. Januar 2013, 21:19
Wohnort: 31840 Hessisch Oldendorf

Re: Einrichtung Keller / Frage zu Abluft

#11

Beitrag von afri » Donnerstag 11. Juli 2019, 22:55

Ich habe eine Haube auf dem Kessel, ein Rohr senkrecht nach oben, Winkel bzw. T-Stück und ca. 1,5m Rohr, bis es nach draußen geht. Das geht gänzlich ohne Lüfter bei mir. Anfangs dachte ich, dass es nur mit Lüfter ginge, aber ein Versuch ergab: muss nicht. So habe ich das eine Ende vom T-Stück dicht gemacht und es geht ohne.

BTW, braucht noch jemand einen Rohrlüfter für 230V? :-)

Ach ja, ich koche bei 1800-2000W ca. 38l im isolierten Topf, mehr braucht es nicht. Mit dem isolierten Einkocher brauchte ich 1000W für ca. 28l, das kochte ebenfalls mit Haube ohne Lüfter.
Achim
Bier ist ein Stück Lebenskraft!

Antworten