Schweissgerät

Alles zum Thema Brauanlagen-Selbstbau. Für Steuerung und Automatisierung bitte das Unterforum "Automatisierung" nehmen.
Antworten
Benutzeravatar
Sura
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 3029
Registriert: Montag 2. November 2015, 22:37

Schweissgerät

#1

Beitrag von Sura » Sonntag 7. April 2019, 08:40

Moin.

Für kleinere Schweissarbeiten suche ich was halbwegs brauchbares. Kein Profigerät, sondern irgendwas mit dem man dennoch arbeiten kann.
Reicht da sowas: Stahlwerk ARC 200

Ich hab da ehrlich gesagt keine Ahnung, und das letztemal geschweisst habe ich vor 25 Jahren...

Gruß,
Kai
"Es ist schon alles gesagt, nur noch nicht von jedem."
(Karl Valentin)

Benutzeravatar
Biermensch
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 881
Registriert: Donnerstag 24. Juni 2010, 12:05
Wohnort: Hemau
Kontaktdaten:

Re: Schweissgerät

#2

Beitrag von Biermensch » Sonntag 7. April 2019, 08:49

Das ist ein ganz guter Inverter. Sollte seinen Job machen. Auf Stahlwerk trifft man im Hobbybereich öfter.

Die Frage ist generell, ob ein E-Hand Gerät für deine Zwecke geeigent ist. Um an Brautöpfen rumzuschweißen sicher nicht. Für Gestelle und allgemeine Arbeiten daheim voll und ganz.
www.brewpaganda.com
Craft-Bier Portal und Brau-Ausstatter :Greets

Hobbyhopfenbauer
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 163
Registriert: Sonntag 27. September 2015, 10:28

Re: Schweissgerät

#3

Beitrag von Hobbyhopfenbauer » Sonntag 7. April 2019, 09:01

Ich habe vor kurzem mit WIG Schhweissen angefangen, mit WIG geht auch Edelstahl.
Bei mir ist es dieses Geräte gworden:https://www.vector-welding.com/SET1-Tok ... ter-3-in-1
Zum los legen reicht das aber nicht, du brauchst noch eine Argonflasche (120€), Druckminderer, Schweisshelm...
Ich bin recht zufrieden, auch wenn am Anfang gleich mal die Gaszufuhr undicht war was ich aber selbst gedichtet habe.

Benutzeravatar
Ramon88
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 43
Registriert: Sonntag 18. Januar 2015, 19:35
Wohnort: Kreuztal

Re: Schweissgerät

#4

Beitrag von Ramon88 » Sonntag 7. April 2019, 09:06

Hallo, das Gerät ist gut, kannst aber nur mit Elektrode schweißen. Mit etwas Übung sollte es für den Hausgebrauch reichen. Was genau möchtest du schweißen? Normalen Baustahl? Chromnickelstahl? Bei Dünnwandigen Bauteilen wird es für einen ungeübten Schweißer schon schwierig bis unmöglich (mit Elektrode), ein gutes Ergebnis zu erzielen. Stahlwerk bieten auch hin und wieder mal günstige Wig Geräte im Komplettangebot an. Auch schon mal auf Ebay Kleinanzeigen. Da habe ich meins auch her. Argonflasche wirst du dir dann bei deinem Örtlichen Gaslieferanten oder Schweißfachhandel holen können.


Gruß
Ge‘morje ihr Saujonge :Drink

Benutzeravatar
Biermensch
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 881
Registriert: Donnerstag 24. Juni 2010, 12:05
Wohnort: Hemau
Kontaktdaten:

Re: Schweissgerät

#5

Beitrag von Biermensch » Sonntag 7. April 2019, 09:24

Hobbyhopfenbauer hat geschrieben:
Sonntag 7. April 2019, 09:01
Ich habe vor kurzem mit WIG Schhweissen angefangen, mit WIG geht auch Edelstahl.
Bei mir ist es dieses Geräte gworden:https://www.vector-welding.com/SET1-Tok ... ter-3-in-1
Zum los legen reicht das aber nicht, du brauchst noch eine Argonflasche (120€), Druckminderer, Schweisshelm...
Ich bin recht zufrieden, auch wenn am Anfang gleich mal die Gaszufuhr undicht war was ich aber selbst gedichtet habe.
Edelstahl geht auch mit E-Hand, CrNi-Stab drauf und los gehts. Bis 1,5mm ist schon möglich, 2mm sowieso. Ich möchte nur darauf hinweisen, das falls Kai das Gerät für Gelegenheitsarbeiten braucht, WIG eigentlich sinnlos ist, denn damit ist <1,5mm Blech auch kein Zuckerschlecken und es ist auch schwerer zu lernen. Und wenns an CrNi geht, kann man gleich Formiergas mit dazukaufen, wenns die Wurzel duchkommen kann/soll oder man nicht mehr rankommt. Im Garten kann man es nicht oder nur begrenzt verwenden, wehe es weht der Wind. Wenn das Geld egal ist, klar, dann einfach ein WIG Gerät nehmen, die können alle auch E-Hand und man hat beides. Ich lege mir einen kleinen E-Hand Inverter als zweitgerät zu, mich nervt das ständige lösen von der Flasche, weil mein Gerät keine Schnellkupplung hat.

Wenn man ab und zu noch was mit Kfz machen will, dann fürt an MIG/MAG eh kein Weg vorbei. Das könnte dann superdünnes Blech ebenfalls sehr gut schweißen.
www.brewpaganda.com
Craft-Bier Portal und Brau-Ausstatter :Greets

Benutzeravatar
Sura
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 3029
Registriert: Montag 2. November 2015, 22:37

Re: Schweissgerät

#6

Beitrag von Sura » Sonntag 7. April 2019, 11:35

Danke schonmal für die Meinungen. Ich werde damit eher nicht an Töpfen schweissen, das würde ich jemanden mit mehr Übung überlassen. Aber Gestelle und mal ne Schraube anpunkten, das würde öfters mal vorkommen. Also eher für die allgemeine Hausarbeiten. Edelstahl sollte schon gehen, das mit der CrNi-Stab habe ich auch gelesen.
Und schweissen mit Elektrode hab ich auch schon oft gemacht, ist nur schon ein wenig länger her ;)

Mit Gasbuddel usw. steht mir dann wieder soviel im Keller rum was ich nur selten brauche....

Dann werd ich mir das demnächst mal bestellen. :thumbup
"Es ist schon alles gesagt, nur noch nicht von jedem."
(Karl Valentin)

nursbeschde
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 50
Registriert: Montag 6. Februar 2017, 13:37

Re: Schweissgerät

#7

Beitrag von nursbeschde » Sonntag 7. April 2019, 15:17

Da würde ich dir auf jeden fall ein WIG /Elektroden schweiß Kombigerät empfehlen. Für alles andere benötigst du verschiedene gase und zubehör.
Mit WIG lässt sich von feinstem Blech bis dickes Material im Edelstahl Bereich schweißen.
Mit Elektroden ist es auch ziemlich einfach Stahl zu schweißen für Anfänger.
Gruß Denis

Benutzeravatar
Biermensch
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 881
Registriert: Donnerstag 24. Juni 2010, 12:05
Wohnort: Hemau
Kontaktdaten:

Re: Schweissgerät

#8

Beitrag von Biermensch » Sonntag 7. April 2019, 19:41

Hier, mit denen hab ich gute Erfahrungen gemacht. https://www.amazon.de/gp/aw/d/B01MDOY4P ... psc=1&th=1

Gibt's in allen gängigen Größen.
www.brewpaganda.com
Craft-Bier Portal und Brau-Ausstatter :Greets

stefan78h
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 638
Registriert: Sonntag 27. November 2016, 21:09

Re: Schweissgerät

#9

Beitrag von stefan78h » Dienstag 30. April 2019, 14:10

warum kein MIG/MAG Schutzgasschweißgerät?

VA geht auch braucht man extra Gas.


Aber für den Hausgebrauch ... am vielseitigsten... :thumbup
Gruß
stefan

Holger-Pohl
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 3624
Registriert: Samstag 1. März 2003, 00:00
Wohnort: 96369 Weißenbrunn

Re: Schweissgerät

#10

Beitrag von Holger-Pohl » Mittwoch 1. Mai 2019, 07:48

Ich kann dir dieses hier empfehlen:

https://www.hood.de/i/schweissgeraet-st ... 516830.htm

Das findet sich auch in der Bucht - ich würde es aber direkt bei stahlwerk kaufen.

Bierbaum
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 29
Registriert: Montag 4. Februar 2019, 07:20

Re: Schweissgerät

#11

Beitrag von Bierbaum » Dienstag 28. Mai 2019, 06:37

Ich kann das Wig-Schweißgerät von Berlan empfehlen. Bekomme da für meine Verhältnisse recht gute Schweißnähte in Edelstahl hin. Ich habe für meine Argon Flasche 165€ bezahlt.

https://www.amazon.de/Berlan-WIG-Invert ... way&sr=8-3
IMG_20190524_202344_resize_51.jpg

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 5321
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: Schweissgerät

#12

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Dienstag 28. Mai 2019, 09:37

Sieht gut aus.

Zwar OT, aber ich bin hochgradig interessiert ...
Was hast du da zusammen gebruzzelt? Zapfhahn am 1 Zoll Rohr? Für den großen Dust oder was? :-)
Funktioniert das Zapfen damit oder kommt nur Schaum?
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Interesse an Flüssighefen ... ?

Bierbaum
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 29
Registriert: Montag 4. Februar 2019, 07:20

Re: Schweissgerät

#13

Beitrag von Bierbaum » Dienstag 28. Mai 2019, 15:21

DerDerDasBierBraut hat geschrieben:
Dienstag 28. Mai 2019, 09:37
Sieht gut aus.

Zwar OT, aber ich bin hochgradig interessiert ...
Was hast du da zusammen gebruzzelt? Zapfhahn am 1 Zoll Rohr? Für den großen Dust oder was? :-)
Funktioniert das Zapfen damit oder kommt nur Schaum?
Nicht so wild wie du es dir vorstellst :Smile
Es wird ein recht normaler Kegerator mit zwei Zapfhähnen. Noch nicht ganz fertig. Arbeitsplatte fehlt noch.
IMG_20190525_114529_crop_30_resize_85.jpg

Antworten