Temperaturregelung für die IDS2 ohne CBPi

Alles zum Thema Brauanlagen-Selbstbau. Für Steuerung und Automatisierung bitte das Unterforum "Automatisierung" nehmen.
JackFrost
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 1395
Registriert: Dienstag 15. Mai 2018, 18:10

Re: Temperaturregelung für die IDS2 ohne CBPi

#51

Beitrag von JackFrost » Sonntag 12. Januar 2020, 21:51

So nun sind ist die Kochzeit und die Hopfentimer im Rezept.
Die Zeiten für den Hopfen sind absteigend und müssen zwingend absteigend eingegeben werden.
Es wird die Zeit eingegeben wie lange der Hopfen kochen soll.

Wenn als Zeit 0 eingegeben wird, wird die Gabe ignoriert. Beim Flame out wird der Buzzer nun auch aktiviert,
daher kann das dann auch für eine Hopfengabe genutzt werden.

Es sind aktuell bis zu vier Hopfengaben möglich.

Ich bin derzeit noch am Testen der Version 0.8b

Gruß JackFrost
Meine Hardware:
eManometer
IDS2 ohne CBPi
Magnetrührer
Ss-Brewtech 10 Gal Topf
IDS2 Induktionsplatte

JackFrost
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 1395
Registriert: Dienstag 15. Mai 2018, 18:10

Re: Temperaturregelung für die IDS2 ohne CBPi

#52

Beitrag von JackFrost » Donnerstag 16. Januar 2020, 22:08

Version 0.8b ist fertig.Enthält jedoch eine falsche start Adresse für den Bootloader !!

Changelog
  • Hopfentimer sind in die Rezpte integriert
  • Schrift beim ILI9341 von 6x8 auf 8x12 erhöht.
  • Buzzerton verbessert
Gruß JackFrost
Meine Hardware:
eManometer
IDS2 ohne CBPi
Magnetrührer
Ss-Brewtech 10 Gal Topf
IDS2 Induktionsplatte

JackFrost
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 1395
Registriert: Dienstag 15. Mai 2018, 18:10

Re: Temperaturregelung für die IDS2 ohne CBPi

#53

Beitrag von JackFrost » Freitag 17. Januar 2020, 16:59

Version 0.8B hat die falsche Startadresse.

Das wurde in 0.81b korrigiert.
Daher 0.8b nicht flashen und auch gleich löschen.
Brausteuerung 0.81b.zip
(50.43 KiB) 13-mal heruntergeladen
Gruß JackFrost
Meine Hardware:
eManometer
IDS2 ohne CBPi
Magnetrührer
Ss-Brewtech 10 Gal Topf
IDS2 Induktionsplatte

JackFrost
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 1395
Registriert: Dienstag 15. Mai 2018, 18:10

Re: Temperaturregelung für die IDS2 ohne CBPi

#54

Beitrag von JackFrost » Samstag 18. Januar 2020, 14:29

Version 0.82b
Brausteuerung 0.82b.zip
(49.02 KiB) 11-mal heruntergeladen
Changelog:
  • Fehler bei der invertierten Darstellung behoben
Gruß JackFrost
Meine Hardware:
eManometer
IDS2 ohne CBPi
Magnetrührer
Ss-Brewtech 10 Gal Topf
IDS2 Induktionsplatte

JackFrost
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 1395
Registriert: Dienstag 15. Mai 2018, 18:10

Re: Temperaturregelung für die IDS2 ohne CBPi

#55

Beitrag von JackFrost » Samstag 18. Januar 2020, 22:07

Die Platinen für den Buzzer sind geätzt und müssen nur noch gebohrt und gesägt werden.
IMG_3014 - Kopie.jpg
Mit der RTC und dem WLAN-Gateway ist die Steuerung als Master dann komplett.

Als nächstes wird dann das Slave-Modul für eine zweite IDS2, das pH-Meter, die Kühlsteuerung und der Drehzahlsteller kommen.
Als letztes reiht sich dann die Gärschranksteuerung ein. Über die wird das System dann ggf. auch per LAN an den Raspi zum Datenloggen eingebunden.

Mit dem Release der 1.0 möchste ich noch die Dokumentation des Sudes automatisieren. Mal sehen wie das wird.

Gruß JackFrost
Meine Hardware:
eManometer
IDS2 ohne CBPi
Magnetrührer
Ss-Brewtech 10 Gal Topf
IDS2 Induktionsplatte

JackFrost
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 1395
Registriert: Dienstag 15. Mai 2018, 18:10

Re: Temperaturregelung für die IDS2 ohne CBPi

#56

Beitrag von JackFrost » Sonntag 26. Januar 2020, 22:38

Die RTC läuft und auch die Dokumentation hab ich angefangen.
Aktuell werden die Uhrzeiten vom Einmaischen, der einzelnen Rast, der Iodnormalität und das Erreichen der Abmaischetemperatur
gespeichert. Bei den Rast werden der Sollwert am Ende der Rast und die min und max Werte der Rast gespeichert.

Wenn keine RTC verbaut ist wird die aktuelle Uhrzeit in der Steuerung genommen. Die kann vor jedem Brauen
eingestellt werden.

Als nächstes muss ich die Daten auslesen und in ein Worddokument speichern.

Wenn der Build stabil läuft, werde ich ihn posten

Gruß JackFrost
Meine Hardware:
eManometer
IDS2 ohne CBPi
Magnetrührer
Ss-Brewtech 10 Gal Topf
IDS2 Induktionsplatte

JackFrost
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 1395
Registriert: Dienstag 15. Mai 2018, 18:10

Re: Temperaturregelung für die IDS2 ohne CBPi

#57

Beitrag von JackFrost » Sonntag 2. Februar 2020, 22:55

Version 0.91b ist fertig.
Brausteuerung 0.91b.zip
(57.12 KiB) 26-mal heruntergeladen
Changelog:
  • Dokumentation des Maischens*
  • Hopfentimer auf 7 erhöht
  • Bug im Rezeptmenu behoben
  • Unterstützung für die RTC DS3231
  • Uhrzeitmenu hinzugefügt
Wenn keine RTC vorhanden ist, muss die Uhrzeit bei jedem Start neu gesetzt werden. Die Daten werden alle 5s im FRAM gespeichert. Mit "Reset" wird die Doku zurück gesetzt. Die Daten werden mit einem RS232 Adapter und der Software im "Flash"-Thread ausgelesen.

Gruß JackFrost
Meine Hardware:
eManometer
IDS2 ohne CBPi
Magnetrührer
Ss-Brewtech 10 Gal Topf
IDS2 Induktionsplatte

Benutzeravatar
klecksi
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 201
Registriert: Samstag 27. Februar 2016, 07:51

Re: Temperaturregelung für die IDS2 ohne CBPi

#58

Beitrag von klecksi » Montag 17. Februar 2020, 10:23

Hallo, ich melde mich mal hier.

So nach längerem hin und herr, durch mein verschulden.

Ich hatte den falschen Temperaturfühler bestellt und JackFrost war/ist sehr geduldig mit mir. Er War immer erreichbar und hat sehr schnell weitergeholfen. Da ziehe ich meinen Hut vor dir. Auch dafür großen Dank. :Drink

Heute habe ich den ersten Testlauf mit Wasser gemacht. :Shocked

Ich muß sagen, ich bin begeistert. :thumbup :thumbup

Wenn es die Zeit erlaubt werde ich morgen einen Testsud mit der Steuerung machen.
Ansonsten komme ich erst am Sonntag dazu, da ich leider beruflich am Mittwoch bis Freitag unterwegs bin. :thumbdown

Ich werde dann Berichten.
ein farbenfroher Gruß

Klecksi

JackFrost
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 1395
Registriert: Dienstag 15. Mai 2018, 18:10

Re: Temperaturregelung für die IDS2 ohne CBPi

#59

Beitrag von JackFrost » Freitag 3. April 2020, 00:25

Ich hab das Rezeptmenu überarbeitet.

Es hat nun zwei Seiten, damit alle Punkte besser unterkommen.
Zudem gibt es nun einen eigenen Punkt speichern.
In der Kopfzeile wird angezeigt ob man im aktuellen Rezept ist oder in der Rezeptdatenbank.

Die beiden Hopfengaben während des Kühlens sind nun auch in dem Menu.
Als nächstes kommt die Zieltempertaur für das Kühlen. Damit kann dann angezeigt werden die lange das Kühlen noch ca. dauert.
Zudem kann es dann einen Alarm über den Buzzer geben wenn man bis auf 0,5 K am Zielwert ist.

Wenn ich die Version fertig getestet hab, werde ich sie hier posten.

Anbei noch ein paar Bilder vom neuen Menu.

IMG_3265 - Kopie.jpg
IMG_3268 - Kopie.jpg
Dateianhänge
IMG_3267 - Kopie.jpg
Meine Hardware:
eManometer
IDS2 ohne CBPi
Magnetrührer
Ss-Brewtech 10 Gal Topf
IDS2 Induktionsplatte

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 6921
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: Temperaturregelung für die IDS2 ohne CBPi

#60

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Freitag 3. April 2020, 00:42

Rocket Science! Dein Technikverständnis ist einfach nur beeindruckend.
Ich freue mich mega drauf, diese Steuerung irgendwann einzusetzen.
Für meinen Teil steige ich lieber mit Version 1.1 ein, statt 0.9, weil ich momentan eine funktionierende Lösung habe, die zwar nur 65% der Anwendungsfälle abdeckt, aber bisher ziemlich stabil läuft.
Wenn der CBPi irgendwann durch den "Geilomat" ersetzt wird, dann sollte der Geilomat auch ansatzweise seine 100% bringen :-). So wie dein Magnetrührer. Zeit spielt entsprechend keine Rolle. Geduld ist vorhanden. Betatest wäre natürlich auch OK, aber lieber stabil und nur einmal zusammenbauen, denn meine "DIY Projektekiste" geht kaum noch zu. :Wink
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Interesse an Flüssighefen ... ? Aus Zeitgründen derzeit kein Hefeversand.

JackFrost
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 1395
Registriert: Dienstag 15. Mai 2018, 18:10

Re: Temperaturregelung für die IDS2 ohne CBPi

#61

Beitrag von JackFrost » Freitag 3. April 2020, 20:44

Ich hab jetzt noch eine dritte Seite eingebaut.
Auf können die Timer für Irish Moos, Einsetzen des Kühlers und das aktivieren der Hefe
aktiviert werden.

Die Timer werden im Rezept gespeichert.
Die Zeiten sind aktuell noch hard codiert.

Ich werde die Version beim nächsten Sud testen.

Gruß JackFrost
Meine Hardware:
eManometer
IDS2 ohne CBPi
Magnetrührer
Ss-Brewtech 10 Gal Topf
IDS2 Induktionsplatte

JackFrost
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 1395
Registriert: Dienstag 15. Mai 2018, 18:10

Re: Temperaturregelung für die IDS2 ohne CBPi

#62

Beitrag von JackFrost » Montag 4. Mai 2020, 21:14

Ich muss noch ein paar Bugs entfernen und dann kann die 0,9x hier gepostet werden.
Ich hab die Steuerung so erweitert, das sie über meine Gartenbewässerung die Kühlung startet ( über den CAN-Bus). Wenn das gut läuft werde ich das dann im Kühlmodul verwenden. Aktuell wird nur gekühlt bis die Temperatur kleiner als der Sollwert ist.
Ich werde in der zweiten Stufe dann über Gradienten arbeiten so das man Temperature für Hopfen nach dem Kochen ansteuern kann.

Das Kühlmodul selber wird das dann hoffenlich besser schaffen als ein einfaches Magnetventil.

Namen für die Sude in den Rezepten werde ich E²PROM von der RTC speichern, die werden dann aber nur über die Software geändert werden können, das ist mit dem Encoder zu fuzzelig.

Gruß JackFrost
Meine Hardware:
eManometer
IDS2 ohne CBPi
Magnetrührer
Ss-Brewtech 10 Gal Topf
IDS2 Induktionsplatte

JackFrost
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 1395
Registriert: Dienstag 15. Mai 2018, 18:10

Re: Temperaturregelung für die IDS2 ohne CBPi

#63

Beitrag von JackFrost » Dienstag 2. Juni 2020, 23:40

Ich bin noch am optimieren der 0.9x.

Ein Bug mit dem Buzzer und den Hopfentimern ist behoben.
Aktuell bin ich an einem Autostart nach Uhrzeit dran.
Es fehlt noch die Einstellung für die Buzzerauslöser.
Es gibt 8 Auslöser und die sollen in den globalen Einstellungen aktiviert oder deaktiviert werden könne.
Aktuell sind noch alle aktiv.

Folgende Auslöser gibt es:
  • Einmaische Temperatur erreicht
  • pH-Wert prüfen
  • Iodnormal prüfen
  • Abmaische Temperatur erreicht
  • Hopfenzugabe
  • Flameout
  • Mehrzwecktimer
  • Temperatur im Handmodus erreicht
Aktuell bin ich bei 42 % Flash und gut 45 % RAM. Damit ist noch schön Platz im µC.

Gruß JackFrost
Meine Hardware:
eManometer
IDS2 ohne CBPi
Magnetrührer
Ss-Brewtech 10 Gal Topf
IDS2 Induktionsplatte

Benutzeravatar
klecksi
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 201
Registriert: Samstag 27. Februar 2016, 07:51

Re: Temperaturregelung für die IDS2 ohne CBPi

#64

Beitrag von klecksi » Mittwoch 3. Juni 2020, 15:27

JackFrost hat geschrieben:
Dienstag 2. Juni 2020, 23:40
Ich bin noch am optimieren der 0.9x.

Ein Bug mit dem Buzzer und den Hopfentimern ist behoben.
Aktuell bin ich an einem Autostart nach Uhrzeit dran.
Es fehlt noch die Einstellung für die Buzzerauslöser.
Es gibt 8 Auslöser und die sollen in den globalen Einstellungen aktiviert oder deaktiviert werden könne.
Aktuell sind noch alle aktiv.

Folgende Auslöser gibt es:
  • Einmaische Temperatur erreicht
  • pH-Wert prüfen
  • Iodnormal prüfen
  • Abmaische Temperatur erreicht
  • Hopfenzugabe
  • Flameout
  • Mehrzwecktimer
  • Temperatur im Handmodus erreicht
Aktuell bin ich bei 42 % Flash und gut 45 % RAM. Damit ist noch schön Platz im µC.

Gruß JackFrost
HI,
hört sich gut an.

Würdest du mir gleich die neueste Firmware drauf spielen ? :Angel :Angel , glaube du weißt warum ich Frage.
ein farbenfroher Gruß

Klecksi

JackFrost
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 1395
Registriert: Dienstag 15. Mai 2018, 18:10

Re: Temperaturregelung für die IDS2 ohne CBPi

#65

Beitrag von JackFrost » Mittwoch 3. Juni 2020, 23:34

klecksi hat geschrieben:
Mittwoch 3. Juni 2020, 15:27
JackFrost hat geschrieben:
Dienstag 2. Juni 2020, 23:40
Ich bin noch am optimieren der 0.9x.

Ein Bug mit dem Buzzer und den Hopfentimern ist behoben.
Aktuell bin ich an einem Autostart nach Uhrzeit dran.
Es fehlt noch die Einstellung für die Buzzerauslöser.
Es gibt 8 Auslöser und die sollen in den globalen Einstellungen aktiviert oder deaktiviert werden könne.
Aktuell sind noch alle aktiv.

Folgende Auslöser gibt es:
  • Einmaische Temperatur erreicht
  • pH-Wert prüfen
  • Iodnormal prüfen
  • Abmaische Temperatur erreicht
  • Hopfenzugabe
  • Flameout
  • Mehrzwecktimer
  • Temperatur im Handmodus erreicht
Aktuell bin ich bei 42 % Flash und gut 45 % RAM. Damit ist noch schön Platz im µC.

Gruß JackFrost
HI,
hört sich gut an.

Würdest du mir gleich die neueste Firmware drauf spielen ? :Angel :Angel , glaube du weißt warum ich Frage.
Mach ich dir drauf :Smile

Gruß JackFrost
Meine Hardware:
eManometer
IDS2 ohne CBPi
Magnetrührer
Ss-Brewtech 10 Gal Topf
IDS2 Induktionsplatte

JackFrost
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 1395
Registriert: Dienstag 15. Mai 2018, 18:10

Re: Temperaturregelung für die IDS2 ohne CBPi

#66

Beitrag von JackFrost » Donnerstag 4. Juni 2020, 00:12

Ich hab nun eine Gültigkeitsprüfung der Temperatur eingebaut.
Wenn die Temperatur nicht im Bereich 0 - 110 °C ist wird Alarm (Dauerton Buzzer) und die Heizung wird gesperrt.

Wenn die Temperatur größer als 79 °C beim Maischen ist wird auch Alarm gegeben. Der Wert ist aktuell Hardcodiert. Ggf. mache ich diesen Wert einstellbar.

Die Software nähert sich der 1.0 :Smile

Gruß JackFrost
Meine Hardware:
eManometer
IDS2 ohne CBPi
Magnetrührer
Ss-Brewtech 10 Gal Topf
IDS2 Induktionsplatte

JackFrost
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 1395
Registriert: Dienstag 15. Mai 2018, 18:10

Re: Temperaturregelung für die IDS2 ohne CBPi

#67

Beitrag von JackFrost » Sonntag 7. Juni 2020, 20:10

Ich hab ein kleines Video über die Autostartfunktion gemacht, die mit der neuen Version hier kommen wird.

https://youtu.be/_mbOi0_x_fg

Gruß JackFrost
Meine Hardware:
eManometer
IDS2 ohne CBPi
Magnetrührer
Ss-Brewtech 10 Gal Topf
IDS2 Induktionsplatte

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 6921
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: Temperaturregelung für die IDS2 ohne CBPi

#68

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Sonntag 7. Juni 2020, 22:22

Sieht super aus. :thumbup
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Interesse an Flüssighefen ... ? Aus Zeitgründen derzeit kein Hefeversand.

Benutzeravatar
Braufex
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 885
Registriert: Montag 6. August 2018, 22:22
Wohnort: Kreis Augsburg

Re: Temperaturregelung für die IDS2 ohne CBPi

#69

Beitrag von Braufex » Sonntag 7. Juni 2020, 23:00

Servus JackFrost,
Ist echt der Hammer was Du da auf die Füße stellst :thumbup
Ich hab seit kurzem auch die IDS2.
Denkst Du, es ist möglich, mit einfachen Löt- und Elektronik-Kenntnissen die Steuerung nachzubauen?
Die Löt- und Entlöt-Arbeiten beim Bau der iSpindel hab ich hinbekommen, mit SMD-Lötungen hab ich keine Erfahrung.
Wenn ja, gibt es noch eine Möglichkeit an die erforderlichen Platinen und Bauteile zu kommen?
Wäre zum Programmieren der Steuerung noch zusätzliche Hardware erforderlich?

Gruß Erwin

JackFrost
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 1395
Registriert: Dienstag 15. Mai 2018, 18:10

Re: Temperaturregelung für die IDS2 ohne CBPi

#70

Beitrag von JackFrost » Sonntag 7. Juni 2020, 23:45

Braufex hat geschrieben:
Sonntag 7. Juni 2020, 23:00
Servus JackFrost,
Ist echt der Hammer was Du da auf die Füße stellst :thumbup
Ich hab seit kurzem auch die IDS2.
Denkst Du, es ist möglich, mit einfachen Löt- und Elektronik-Kenntnissen die Steuerung nachzubauen?
Die Löt- und Entlöt-Arbeiten beim Bau der iSpindel hab ich hinbekommen, mit SMD-Lötungen hab ich keine Erfahrung.
Wenn ja, gibt es noch eine Möglichkeit an die erforderlichen Platinen und Bauteile zu kommen?
Wäre zum Programmieren der Steuerung noch zusätzliche Hardware erforderlich?

Gruß Erwin
Danke :Smile

Die Platine enthält sehr viel SMD und der µC ist auch noch im 0,5 mm Pitch. Das geht noch mit der Hand aber Erfahrung muss man schon haben.
Der Drucksensor für die Siedepunktsbestimmung geht nur im Reflow per Heissluft oder in der Dampfphase. Der Sensor ist aber nur optional und wird nicht zwingend gebraucht.

Platinen hab ich noch ein paar. Bei den Bauteilen muss man schauen. Aktuell ist die Lieferfähigkeit beim Großhändler schlecht, da die Bauteile scheinbar nicht gefertigt werden. Ein paar wichtige hab ich hier noch auf Lager. Den µC gibt es in zwei "Ausführungen" auf dem Reel oder im Tray. Der auf dem Reel ist ab Oktober verfügbar. Der im Tray ist noch auf Lager aber nur 814 Stück.

Der IC für den Pt100 Ende Juni aktuell, aber da hab ich noch ein paar hier. Der Drucksensor Ende Juli, die hab ich nicht auf Lager.
Der Refernzwiderstand für den PT100 ist sehr wichtig das das ein genauer ist. Ich hab hier einen 400R Widerstand mit 0,1 % verbaut.
Für einen kleinen SMD Widerstand mit ~1 € sehr teuer. Aber ohne den stimmt die Messung nicht mehr so.

Der CAN ist auch optional, wird aber für die Erweiterungen gebraucht. Das System soll bei mir mit den Erweiterungen arbeiten und dann den Venturilüfter. Das Rührwerk beim Kühlen starten, oder auch das Kühlen regeln. Ein pH-Meter will ich auch bauen und die Daten dann Übertragen und im FRAM speichern. Das wird aber noch dauern. Da hier das Layout anspruchsvoll und leider sind die Bauteile hier nicht billig. Die beiden OpAmps kosten gut 20 €. Da will man nicht so viele Versuche bis es läuft

Der Rest sind Standardbauteile die es beim Reichelt oder Cornad gibt.

Zum Flashen neuer Software braucht man noch einen USB-RS232 Wandler mit 3,3V. Den gibt es bei Amazon für ca. 10 €.
Ein Display wird noch gebraucht und der PT100. Der kostet auch nochmal ca. 25 € + Versand.
Beim Display hat man drei Optionen ein 1,77" , ein 2,8" oder ein 3,5" Display. Das 1,77" und das 3,5" sind die beiden die am schnellsten
Beschrieben werden können. Das 1,77" weil es weniger Pixel hat und das 3,5" weil ich es nur mit 3 Bit Farbe und 2 Pixel pro Byte beschreibe.
Das 3,5" Display kommt direkt aus Shenzen und hat eine etwas lange Lieferzeit.

Ich hab die Platine auf Abstandsbolzen in einem Standardgehäuse vom Conrad. Das sind mit den Gummifüssen auch noch so 15 €.

Gruß JackFrost
Meine Hardware:
eManometer
IDS2 ohne CBPi
Magnetrührer
Ss-Brewtech 10 Gal Topf
IDS2 Induktionsplatte

Benutzeravatar
Braufex
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 885
Registriert: Montag 6. August 2018, 22:22
Wohnort: Kreis Augsburg

Re: Temperaturregelung für die IDS2 ohne CBPi

#71

Beitrag von Braufex » Montag 8. Juni 2020, 07:04

Guten Morgen JackFrost,

vielen Dank für die ausführliche Antwort.
PN an Dich ist raus ...

Gruß Erwin

Benutzeravatar
klecksi
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 201
Registriert: Samstag 27. Februar 2016, 07:51

Re: Temperaturregelung für die IDS2 ohne CBPi

#72

Beitrag von klecksi » Montag 8. Juni 2020, 10:59

Also ich habe ja so eine tolle Steuerung.

Ich habe damit schon 5 mal gebraut und kann nur sagen: Ich gebe die nicht mehr her.
So entspannt und genau habe ich noch nie vorher gebraut.
Ein Kumpel hat sich das bei mir angeschaut und der will auch eine haben.
Ich braue mit einem 36 Liter Kessel.
Sehr gut ist der Alarm für Jodnormal ( vergesse ich sonst zu gerne ) und bei den Hopfen gaben.
Das cool ist man kann ein paar Rezepte Rasten und Hopfenkochen eingeben und diese dann immer wieder abrufen.

Ich kann nur jedem empfehlen diese Steuerung mit der IDS2 zu verwenden.

Ach ja, die Steuerung kann auch Dekoktionsverfahren und Mehrstufige Infusion
ein farbenfroher Gruß

Klecksi

JackFrost
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 1395
Registriert: Dienstag 15. Mai 2018, 18:10

Re: Temperaturregelung für die IDS2 ohne CBPi

#73

Beitrag von JackFrost » Montag 15. Juni 2020, 22:38

Ich hab nachdem Brautag gestern noch ein paar Bugs behoben.

Der ich muss noch was testen, aber die Tage kommt die Version 0,97b

Changelog :
  • Autostartfunktion hinzugefügt
  • Rote LED blinkt wenn das Hauptrelais der Platte für den Automstart gesperrt ist
  • Buzzer bei Erreichen der Solltemperatur im Handbetrieb
  • Buzzer bei Temperaturfehlern
  • Buzzer bei einer Temperatur > 79 °C beim Maischen
  • Bugs beim quittieren der Timer behoben
  • Autoreset für Firmwareupdate1
  • Deaktivieren der Heizung bei offensichtlich falschen Temperaturen
Bekannte Fehler
  • Dekoktion: Bei der Kochmaische kommt der > 79 °C Alarm.
  • Mit aktivem Autostart werden aktuelle Daten per CAN gesendet
1) Beim aktivieren des Firmwareupdate kurz mit dem Drehencoder Klicken. Nach ca. 2 Sekunden Startet die Steuerung neu. Während der Zeit den Drehencoder gedrückt hat. Links neben dem Text im Display blinkt ein Feld rot. Wenn dieses nicht mehr blinkt ist der Bootloader aktiv und kann über
Software geflashed werden.

Edit: Bekannte Fehler erweitert

Gruß JackFrost
Meine Hardware:
eManometer
IDS2 ohne CBPi
Magnetrührer
Ss-Brewtech 10 Gal Topf
IDS2 Induktionsplatte

JackFrost
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 1395
Registriert: Dienstag 15. Mai 2018, 18:10

Re: Temperaturregelung für die IDS2 ohne CBPi

#74

Beitrag von JackFrost » Dienstag 16. Juni 2020, 19:45

Das nächste Modul für die Steuerung wird der Drehzahlsteller für das Rührwerk und den Venturilüfter.
Der Lüfter wird kaum Leistúng haben, da reicht ein einfacher MosFET mit Freilaufdiode.

Beim Rührwerk wird es schwerer. Da bin ich mir nicht sicher ob ich eine Halbbrücke machen und damit nur ein eine Richtung drehen kann. Oder
ich mache eine Vollbrücke dann kann man das Rührwerk in beide Richtungen laufen lassen.

Die (Halb)Brücke wird vermutlich auf 6 - 9 A Dauerstrom ausgelegt sein. Da muss ich die Filter noch rechnen und schauen was man an Bauteile braucht.

Über das Konzept der Handbedienung muss ich noch nachdenken.

Vermutlich wird die Anzeige ein einfaches OLED.

Die Fernsteuerung wird über den CAN sein und das Rührwerk dann im Automatikmodus starten und bei Bedarf beim Kühlen aktivieren.
Der Lüfter wird auch per Automatik zugeschaltet, ggf. erst wenn der Siedepunkt erreicht wird.

Ich muss mal schauen ob ich dann mit einem Deckel und der Absaugung arbeiten kann ohne ein Problem zu bekommen-

Die Bauteile werden so 25 - 30 € kosten. 9 A ( ~ 100 W ) Dauerstrom sind aber auch schon größere Motoren :Smile

Gruß JackFrost
Meine Hardware:
eManometer
IDS2 ohne CBPi
Magnetrührer
Ss-Brewtech 10 Gal Topf
IDS2 Induktionsplatte

JackFrost
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 1395
Registriert: Dienstag 15. Mai 2018, 18:10

Re: Temperaturregelung für die IDS2 ohne CBPi

#75

Beitrag von JackFrost » Dienstag 16. Juni 2020, 23:08

Version 0.97b ist fertig :
Brausteuerung 0.97b.zip
(63.96 KiB) 7-mal heruntergeladen
Changelog :
  • Autostartfunktion hinzugefügt
  • Rote LED blinkt wenn das Hauptrelais der Platte für den Automstart gesperrt ist
  • Buzzer bei Erreichen der Solltemperatur im Handbetrieb
  • Buzzer bei Temperaturfehlern
  • Buzzer bei einer Temperatur > 79 °C beim Maischen
  • Bugs beim quittieren der Timer behoben
  • Autoreset für Firmwareupdate1
  • Deaktivieren der Heizung bei offensichtlich falschen Temperaturen
Bekannte Fehler
  • Dekoktion: Bei der Kochmaische kommt der > 79 °C Alarm.
  • Mit aktivem Autostart werden aktuelle Daten per CAN gesendet
1) Beim aktivieren des Firmwareupdate kurz mit dem Drehencoder Klicken. Nach ca. 2 Sekunden Startet die Steuerung neu. Während der Zeit den Drehencoder gedrückt hat. Links neben dem Text im Display blinkt ein Feld rot. Wenn dieses nicht mehr blinkt ist der Bootloader aktiv und kann über
Software geflashed werden.

Für die nächste Beta werde ich vermutlich die Vorbereitungen für das pH-Messen treffen. Ich hab eine kleine Platine entworfen für
mein Entwicklungsboard um bisserl mit der pH-Sonde zu arbeiten. Die richtige Version hat dann mehr Bauteile und wird genauer.
pH-Platine.png

Gruß JackFrost
Meine Hardware:
eManometer
IDS2 ohne CBPi
Magnetrührer
Ss-Brewtech 10 Gal Topf
IDS2 Induktionsplatte

JackFrost
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 1395
Registriert: Dienstag 15. Mai 2018, 18:10

Re: Temperaturregelung für die IDS2 ohne CBPi

#76

Beitrag von JackFrost » Montag 22. Juni 2020, 22:20

Ich hab die Dokumentation erweitert.
Es laufen aktuell die alte Version und die neue parallel, so das man die alte noch auslesen kann.

Es wird nun folgendes zusätzlich gespeichert :
  • Uhrzeit und fiktiver pH-Wert sofern der pH gemessen werden soll
  • Uhrzeit von nicht iodnormalen Proben
  • Uhrzeit aller Hopfengaben
  • Uhrzeit Irish Moos
  • Start Kühlen
  • Uhrzeit Wirlpool Hopfung
  • Temperatur WIrlpool Hopfung
  • Start Kühlung nach Wirlpool Hopfung
  • Uhrzeit bei erreichen von < 79 °C beim Kühlen
  • Ende Kühlung
Es steht noch das Speichern der Fehler aus.

Wenn die Version läuft werde ich sie wieder hier posten.
Die Software zum Auslesen muss ich auch noch anpassen.

Gruß JackFrost
Meine Hardware:
eManometer
IDS2 ohne CBPi
Magnetrührer
Ss-Brewtech 10 Gal Topf
IDS2 Induktionsplatte

JackFrost
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 1395
Registriert: Dienstag 15. Mai 2018, 18:10

Re: Temperaturregelung für die IDS2 ohne CBPi

#77

Beitrag von JackFrost » Samstag 27. Juni 2020, 15:58

Die Platine für den ESP-8266 12F ist in der ersten Version fertig geroutet.

Ein Wemos D1 kann nicht direkt verwendet werden, da der 3,3V Regler stört und
Rx/Tx mit dem USB-RS232 Wandler verbunden sind.

Aktuell ist wird der ESP direkt auf die Platine gelötet.
Entweder es kommt ein Breakout drauf oder ich nehme doch die
Stiftleisten mit 2,0 mm Rastermaß.

Die Buzzersteuerung ist auch auf der Platine. Wenn man die kleine Buzzerplatine schon
hat wird die einfach auf die WLAN Platine gesteckt und der Buzzer daneben.

Die Taster und die RTC werden auch an der Platine angesteckt.

Es fehlen noch die Montagelöcher. DIe muss ich noch setzen.
Geflashed wird der ESP über einen USB-RS232 Wandler wie die Steuerung selber.
Ich muss es noch testen, aber das Programm für den Wemos D1 sollte auch hier
laufen.

Das WLAN Gateway wird dann die Daten über das Netzwerk weiter an die Software
leiten. DAmit kann man dann die Dokumentation und die Livedaten leichter in das Netz
integrieren. Die Livedaten gehen dann auch an den Brewserver, sofern er im Netz ist,
und da kann man dann alles live sehen.

Anbei in Bild der Platine
WLAN Gateway.png
Gruß JackFrost
Meine Hardware:
eManometer
IDS2 ohne CBPi
Magnetrührer
Ss-Brewtech 10 Gal Topf
IDS2 Induktionsplatte

Weisnix
Neuling
Neuling
Beiträge: 8
Registriert: Donnerstag 4. Juni 2020, 20:52

Re: Temperaturregelung für die IDS2 ohne CBPi

#78

Beitrag von Weisnix » Samstag 27. Juni 2020, 17:07

Hallo Jack, das wird ja immer besser. Beeindruckend.
Grüße Michael

JackFrost
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 1395
Registriert: Dienstag 15. Mai 2018, 18:10

Re: Temperaturregelung für die IDS2 ohne CBPi

#79

Beitrag von JackFrost » Sonntag 28. Juni 2020, 23:36

Der aktuelle Stand der Visualisierung ist, das die Daten entweder über CAN und ein CAN-LAN-Gayteway in die Datenbank kommen und dann auf einer Webseite angezeigt werden. Der zweite aktuelle Weg ist das die Daten per TTL UART an den PC gehen und in einer Software Visualisiert werden und als CSV gespeichert werden.
IDS2-1.png
Mit der UART Version kann man den Regler gut optimieren, aber das Live Aufzeichnen ist noch nicht so super, da der PC dann neben der Steuerung stehen muss.
Die Daten der Dokumentation sind ja in der Steuerung gespeichert und können auch danach noch ausgelesen werden.

DIe Variante mit CAN läuft super und kann von jedem Gerät im Netzwer per Webseite angezeigt werden. Da aber ein CAN-LAN-Gateway erst in meiner Gärschranksteuerung drinn sein wird, und mein aktuelles Gateway ein Q&D Devboard mit Transreciever ist, ist das auch noch keine Lösung für den Rest.

Mit dem WLAN Gateway wird in erster Instanz, die Visualisierung der Daten über die Webseite möglich sein. So das es fast wie im CAN sein wird.
CAN hat noch den Vorteil, das wenn die Daten im Ringspeicher sind, die Hardware ohne die CPU arbeitet. Beim UART muss ich den DMA Modus noch einbauen, das dies hier dann auch so ist, Sonst bremst das zu sehr aus. Auch am Protokoll muss ich noch arbeiten, das alles passt.
IDS2-2.png
Die Finale Version wird dann so sein das man neben dem Empfangen der Daten auch Werte live oder in den gespeicherten Rezepten ändern kann. Die Steuerung wird nach wie vor aber alleine Arbeiten. Alles drum herum wird nur eine Fernsteuerung sein mit der man eingreifen kann. Da unter Windows keine Ethernetframes auf Layer 2 geschickt werden können, muss ich die Daten per TCP an einen Linux Server schicken der das kann. Oder an einen ESP-
IDS2-3.png
Hier muss ich noch schauen ob die Rechenleistung eines ESP-8266 ausreicht, die Daten in beide Richtungen zu schicken.
Da ich die Software für den PC eh ändern muss, werde ich das alles von C# auf C++ umstellen. Hier kann ich mir den Daten leichter umwandeln.
Die Software wird vermutlich Ende 2020 bis Anfang 2021 laufen und per CAN oder WLAN arbeiten.
CAN wird meine bevorzugte Variante bleiben. Wenn die Doppelgärschranksteuerung fertig ist, wird das auch für jedermann verfügbar ein.

Die WLAN-Gateway Platinen werde ich die Tage nochmal prüfen und dann ein paar fertigen lassen.
Danach gibt es dann weitere Infos über das WLAN-Gateway.

Gruß JackFrost
Meine Hardware:
eManometer
IDS2 ohne CBPi
Magnetrührer
Ss-Brewtech 10 Gal Topf
IDS2 Induktionsplatte

JackFrost
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 1395
Registriert: Dienstag 15. Mai 2018, 18:10

Re: Temperaturregelung für die IDS2 ohne CBPi

#80

Beitrag von JackFrost » Sonntag 5. Juli 2020, 23:13

Ich hab die Software für das Auslesen der Daten aus der IDS2 Steuerung erweitert.
Aktuell kann das Rezept aus dem RAM des ESP8266 ausgelesen werden.

Als nächstes werde das Senden an den ESP8266 schreiben.
Wenn das alles läuft, dann werde ich die Kommunikation
zwischen dem ESP8266 und der Steuerung schreiben.

Damit kann dann das aktuelle Rezept ausgelesen und verändert werden.

Anbei ein paar Bilder
IDS WLAN 1.png
Ohne Daten
IDS WLAN 2.png
Rezept aus dem RAM des ESP8266
Gruß JackFrost
Meine Hardware:
eManometer
IDS2 ohne CBPi
Magnetrührer
Ss-Brewtech 10 Gal Topf
IDS2 Induktionsplatte

Antworten