Milchtank 200L Brauerei

Alles zum Thema Brauanlagen-Selbstbau. Für Steuerung und Automatisierung bitte das Unterforum "Automatisierung" nehmen.
Albwoiza
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 67
Registriert: Freitag 24. Juli 2015, 20:48
Wohnort: Asselfingen

Re: Milchtank 200L Brauerei

#51

Beitrag von Albwoiza » Montag 5. August 2019, 10:51

Hallo,
ich hab an den Boden mit einem Bolzenschweißgerät Gewindebolzen angeschossen und mit Blechstreifen die Ceranstrahler angeschraubt.
Als Auslauf an der tiefsten Stelle,einen DN50 Milchgewindestutzen zum Abmaischen.
Die Edelstahloberfläche wo die Strahler sitzen, habe ich noch mit schwarzem Ofenlack lackiert.

Gruß
Jürgen
20181220_143150.jpg
20181220_143159.jpg

fraubi89
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 82
Registriert: Donnerstag 4. Juli 2019, 10:08

Re: Milchtank 200L Brauerei

#52

Beitrag von fraubi89 » Montag 5. August 2019, 11:33

Servus Thomas,

Danke für die Tipps, ja werd schauen das ich mir einen 3Zoll Ablauf besorge!
Hast du ein Foto von deiner Befestigung mit dem Boschprofil?

Wo hast du den Temperaturfühler montiert wenn ich fragen darf?

Lg
Daniel

ThomasBr
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 61
Registriert: Freitag 8. Februar 2019, 09:10

Re: Milchtank 200L Brauerei

#53

Beitrag von ThomasBr » Montag 5. August 2019, 13:33

Bild kann ich morgen machen.
So ca. 22cm über dem Boden. So das mein Rührwerk drunter durch geht. Knapp 40 Liter müssen allerdings drin sein bis er unter Wasser steht.

fraubi89
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 82
Registriert: Donnerstag 4. Juli 2019, 10:08

Re: Milchtank 200L Brauerei

#54

Beitrag von fraubi89 » Mittwoch 7. August 2019, 12:54

Meine Novax wurde diese Woche geliefert! :Bigsmile
Verpackung ist eine Frechheit, null Styropor oder so, einfach nur im Karton Verschickt!
Aber es funktioniert alles das ist das wichtigste.

Bild Bild

Übrigens hab ich mir jetzt von https://www.steeltrade.at/ 3 Zoll Schweißnippel bestellt und werde mich demnächst wieder ans Edelstahl schweißen wenden für den Maische Abfluss. Aja und EGO HiLight Strahler sind auch bestellt mit jeweils 2300W.

Sobald die Teile da sind, gehts weiter!

Lg
Daniel

fraubi89
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 82
Registriert: Donnerstag 4. Juli 2019, 10:08

Re: Milchtank 200L Brauerei

#55

Beitrag von fraubi89 » Freitag 9. August 2019, 06:53

ThomasBr hat geschrieben:
Montag 5. August 2019, 13:33
Bild kann ich morgen machen.
So ca. 22cm über dem Boden. So das mein Rührwerk drunter durch geht. Knapp 40 Liter müssen allerdings drin sein bis er unter Wasser steht.
Hi Thomas,

Bist du schon dazu gekommen Bilder zu machen?

Lg
Daniel

fraubi89
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 82
Registriert: Donnerstag 4. Juli 2019, 10:08

Re: Milchtank 200L Brauerei

#56

Beitrag von fraubi89 » Freitag 9. August 2019, 20:39

Die ersten Gewindeteile bzw. Schweißnippel sind heute geliefert worden! :thumbsup

Also mit 3 Zoll muss das fix groß Genug sein! :Bigsmile

Bild Bild

fraubi89
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 82
Registriert: Donnerstag 4. Juli 2019, 10:08

Re: Milchtank 200L Brauerei

#57

Beitrag von fraubi89 » Sonntag 11. August 2019, 20:38

Frage an die Profis, welchen Tank soll ich für was nehmen?
Ein Tank hat ja etwas erhöht den 1,5 Zoll Anschluss/Ablauf.
Ich dachte, ich nehme den mit dem Abfluss als beheizten Tank, also Maischen und kochen.
Unten in der Mitte 3 Zoll Anschluss rauf plus Kugelhahn.
Weil dann kann ich nach dem Whirlpool einfach über den Ablauf die Würze ablassen, und der Trubkegel bleibt in der Mitte.
Oder denke ich da Falsch?
Wie soll ich den Whirlpool technisch umsetzen? Was ist wenn ich einfach von oben ein Rohr einführe das gegen die Seitenwand strömt und ich erzeuge mittels der Pumpe den Whirlpool? oder doch einen Anschluss einschweißen? Wenn ja in welcher Höhe? Das mit dem Rohr ist mir nur gekommen weil bei einem fix eingeschweißten Einlass kann sich ja die Maische festsetzen?
und den zweiten Tank als Läuterbottich, in der Mitte unten auch 1,5Zoll Anschluss rein, und von dort via Kugelhahn zum Läutergrant, wo mittels Schwimmerschalter zurück gepumpt wird in den beheizten Tank.

Was haltet ihr von dem Setup?
Freu mich auf eure Ratschläge.

Lg
Daniel

uli74
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 5940
Registriert: Mittwoch 21. September 2011, 19:43

Re: Milchtank 200L Brauerei

#58

Beitrag von uli74 » Sonntag 11. August 2019, 20:58

Wieso schweisst Du nicht einfach ein Rohr tangentional in die Seitenwand, so dass die Würze angedreht wird wenn Du sie in den Pott pumpst? Wenn Du nicht schon einen Auslauf hättest könntest Du es gleichzeitig als Auslauf verwenden wenn DU es bodennah reinschweissen würdest. Wenn nur Würze durch muss kämst Du mit einem kleineren Durchmesser als 1,5" aus.
Das geplante Rohr, das von oben bis nach unten zum Auslauf führt wird die Strömung stören und für Verwirbelung sorgen. Für einen richtigen Trubkegel wird das nicht das Optimale sein.
Gruss

Uli

stefan78h
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 894
Registriert: Sonntag 27. November 2016, 21:09

Re: Milchtank 200L Brauerei

#59

Beitrag von stefan78h » Sonntag 11. August 2019, 21:21

Für was brauchst du eigentlich den Whirlpool/ Trubkegel?

Machen viele nicht . Ich auch nicht mehr.
Die Frage ist wann Kühlst du die Würze runter und wie?

Wenn du in der Pfanne auf Anstelltemp. kühlst brauchst das nicht. Setzt sich auch ohne das ab.
Gruß
stefan

stefan78h
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 894
Registriert: Sonntag 27. November 2016, 21:09

Re: Milchtank 200L Brauerei

#60

Beitrag von stefan78h » Sonntag 11. August 2019, 21:27

Gruß
stefan

uli74
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 5940
Registriert: Mittwoch 21. September 2011, 19:43

Re: Milchtank 200L Brauerei

#61

Beitrag von uli74 » Montag 12. August 2019, 00:00

Ich glaub nicht dass ein Milchkühler wie der von Dir verlinkte für kochend heisse Würze geeignet ist. Kuhmilch hat unter 40° C, ob die Kühler das verkraften wär ich mir nicht so sicher (abgesehen von der Kühlleistung von 0,5 oder 0,75 PS die die Teile üblicherweise haben. 0,75 PS-Milchkühler laufen dann schon mit Drehstrom!). Schnell auf Temperaturen von meinetwegen 35° C kommt man mit einem Gegenstrom- oder Eintauchkühler und könnte dann mit dem Milchkühler auf Anstelltemperatur kühlen. Das würde mMn am meisten Sinn machen.
Gruss

Uli

stefan78h
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 894
Registriert: Sonntag 27. November 2016, 21:09

Re: Milchtank 200L Brauerei

#62

Beitrag von stefan78h » Montag 12. August 2019, 06:36

Bis 30 Grad geht es mit einem Eintauchkühler ganz gut. Bei meinen Süden 50l.
Dann brauche ich Eiswasser .

Wenn du das mit dem Milchkühler schaffst wäre das doch gut.
Gruß
stefan

ThomasBr
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 61
Registriert: Freitag 8. Februar 2019, 09:10

Re: Milchtank 200L Brauerei

#63

Beitrag von ThomasBr » Montag 12. August 2019, 07:07

Also ich benutze auch einen Milchkühler. Funktioniert schon gut aber, die Würze darf maximal 40°C haben. Da hat Uli schon recht.
Bis du auf Anstelltemperatur bist musst du aber umwälzen. Dauert aber nicht lange 2-3 std.

stefan78h
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 894
Registriert: Sonntag 27. November 2016, 21:09

Re: Milchtank 200L Brauerei

#64

Beitrag von stefan78h » Montag 12. August 2019, 07:41

Ok.
Mit 50l Würze und Eiswasser brauche ich ca. 1h
Gruß
stefan

Benutzeravatar
diapolo
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1379
Registriert: Montag 27. Januar 2014, 19:12
Wohnort: nähe Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Milchtank 200L Brauerei

#65

Beitrag von diapolo » Montag 12. August 2019, 07:43

Morgen,
ich hab bei mir im Kuch Milchtank (nur zum kochen) oberhalb vom Klöpperboden ein DN25 Rohr drin. Ich kühle mit Zisterenwasser auf 20°C in der Pfanne dadurch setzt sich der Trub wunderbar im Klöpperboden ab. Mein Milchkühler hat 2,5 PS der Bringt 120l Würze von 20°C auf 8°C in 10 Minuten.

mfg

Bernd
"Ich mag Bier, du magst Bier"
Quaterback 40 "Ich mag Bier"
http://www.raitersaicher.de

stefan78h
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 894
Registriert: Sonntag 27. November 2016, 21:09

Re: Milchtank 200L Brauerei

#66

Beitrag von stefan78h » Montag 12. August 2019, 07:54

Nur einen Ring?
Gruß
stefan

Benutzeravatar
Duke
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 878
Registriert: Montag 20. Januar 2014, 14:47

Re: Milchtank 200L Brauerei

#67

Beitrag von Duke » Montag 12. August 2019, 08:55

Moin Daniel.

Leider habe ich den Faden hier bislang nicht verfolgt, aber trotzdem frage ich, warum Du
Anschweißnippel mit Gewinde verwendest und nicht z.B. Triclamp? Mal abgesehen von
den Kosten...

Grüße

Norman
„Nichts ist schwieriger und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenen Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen: Nein!“ Kurt Tucholsky

fraubi89
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 82
Registriert: Donnerstag 4. Juli 2019, 10:08

Re: Milchtank 200L Brauerei

#68

Beitrag von fraubi89 » Montag 12. August 2019, 13:20

Servus zusammen,

Erstmal danke für die Tipps und Inputs.
Zu Beginn sicher mal mit dem klassischen Tauchkühler und kaltem Wasser.
Wir haben einen eigenen Brunnen wo es mit unter 10 Grad raus kommt auch im Hochsommer.
Das heißt, einfach den Tauchkühler rein, warten, warten und warte, wenn es auf Anstelltemperatur ist mittels dem seitlichen Abfluss ablassen, und in der Mitte (Klöpperboden) bleibt der Trubkegel?

Bez. Tricplamp, ich möchte alles auf Camlock machen drum eher das mit dem Gewinde ...
Und ich bekomme einen Haufen Camlock Zeugs von einem Freund for free :Bigsmile
Lg
Daniel

fraubi89
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 82
Registriert: Donnerstag 4. Juli 2019, 10:08

Re: Milchtank 200L Brauerei

#69

Beitrag von fraubi89 » Mittwoch 14. August 2019, 07:46

Guten Morgen,

Zwecks Steuerung bin ich auch schon weiter gekommen! :Bigsmile
hab einen iiyama 22 Zoll Touch Monitor, der funktioniert super mit dem Raspi!

Bild

Jetzt mal CraftBeerPi drauf und dann mal schauen wie die Touch Bedienung funktioniert.
Solid State Relay sind auch bestellt plus Temperatur Sensor usw.

Jetzt müssen nur mehr sämtliche Lieferdienste zu mir finden, dann gehts weiter.
Nächste Woche werden Löcher gebohrt in die Tanks, vorausgesetzt meine Bohrer kommen an.

Lg
Daniel

fraubi89
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 82
Registriert: Donnerstag 4. Juli 2019, 10:08

Re: Milchtank 200L Brauerei

#70

Beitrag von fraubi89 » Mittwoch 14. August 2019, 14:56

Und heute ist noch das Paket mit den Ceran Strahlern gekommen! :-)

Bild

fraubi89
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 82
Registriert: Donnerstag 4. Juli 2019, 10:08

Re: Milchtank 200L Brauerei

#71

Beitrag von fraubi89 » Dienstag 20. August 2019, 11:30

Gestern von meinem Freund die ersten Camlock Dinger bekommen! :-)

Bild

Und 6 Stück Fässer auch! Sind 20,5L Fässer mit Pepsi Limo Anschluss 58mm, muss schauen wo ich da einen Fitting bekomme ...

Bild

fraubi89
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 82
Registriert: Donnerstag 4. Juli 2019, 10:08

Re: Milchtank 200L Brauerei

#72

Beitrag von fraubi89 » Mittwoch 21. August 2019, 07:05

3 Zoll Kugelhahn wurde auch geliefert :Bigsmile

Das macht Freude das riesen Teil!

Bild Bild

Weiß jemand zufällig wo es günstig einen Fitting für diese Pepsi Limo Anschlüsse gibt mit 58mm?

Bild

Nächste Woche gehts ans Löcher Bohren und Woche darauf hoffentlich ans schweißen!
Momentan fehlt leider etwas die Zeit, darum geht nichts weiter ...

stefan78h
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 894
Registriert: Sonntag 27. November 2016, 21:09

Re: Milchtank 200L Brauerei

#73

Beitrag von stefan78h » Donnerstag 22. August 2019, 16:53

diapolo hat geschrieben:
Montag 12. August 2019, 07:43
Morgen,
ich hab bei mir im Kuch Milchtank (nur zum kochen) oberhalb vom Klöpperboden ein DN25 Rohr drin. Ich kühle mit Zisterenwasser auf 20°C in der Pfanne dadurch setzt sich der Trub wunderbar im Klöpperboden ab. Mein Milchkühler hat 2,5 PS der Bringt 120l Würze von 20°C auf 8°C in 10 Minuten.

mfg

Bernd
Verstehe ich das richtig?
Ein Ring DN 25mm zum Kühlen?
Ist das nicht sehr klein? Im Verhältnis zu den Eintauchkühlern?

Gruß Stefan
Gruß
stefan

Benutzeravatar
diapolo
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1379
Registriert: Montag 27. Januar 2014, 19:12
Wohnort: nähe Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Milchtank 200L Brauerei

#74

Beitrag von diapolo » Freitag 23. August 2019, 16:38

HAllo Stefan,
nein ich habe einen Eintauchkühler mit glaube ich 18m Länge. Als Ablauf habe ich einen DN25 Anschluss mit Scheibenventil.
Dann wenn die Würze 20°C hat kommt sie in den Gärtank und wird hier dann mit dem Milchkühler auf 8°C runtergekühlt und angestellt.

mfg

Bernd
"Ich mag Bier, du magst Bier"
Quaterback 40 "Ich mag Bier"
http://www.raitersaicher.de

stefan78h
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 894
Registriert: Sonntag 27. November 2016, 21:09

Re: Milchtank 200L Brauerei

#75

Beitrag von stefan78h » Freitag 23. August 2019, 16:48

Ok.
Jetzt hab ich es verstanden!
Gruß
stefan

fraubi89
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 82
Registriert: Donnerstag 4. Juli 2019, 10:08

Re: Milchtank 200L Brauerei

#76

Beitrag von fraubi89 » Dienstag 27. August 2019, 11:48

Raspi liegt auch bereit inkl. Hutschienenhalterung aus dem 3D Drucker.
Plus SSR sind auch geliefert worden. wobei ich die testen muss, laut Beschreibung im Internet Stand schaltet ab 3V, aber drauf stehen tut 4V ...

Bild

birdhouse
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 21
Registriert: Freitag 5. Oktober 2018, 00:19

Re: Milchtank 200L Brauerei

#77

Beitrag von birdhouse » Dienstag 27. August 2019, 12:32

Hi Fraubi!

Diese SSR werden dir relativ bald den Geist aufgeben.

Wenn du 200l braust nehme ich an du hast 5 Ceran-Strahler zu jeweils 2300w, liege ich damit richtig?

Schaltest du 2 Strahler zusammen auf 1 Relais dann sind das 4600W, sprich bei 230V genau 20 Ampere welche über das Relais laufen.
Mehr wird bei diesen Relais nicht funktionieren, die sind damit am Limit. Das heißt für 5 Strahler brauchst du insgesamt 3 Relais weil 3 Strahler zu jeweils 2300W sind 30 Ampere welche du durch die SSR jagen würdest und das funktioniert nicht lange.

Es gibt auch 40A SSR da könntest du bis zu 4 Strahler pro SSR nehmen (besser auch hier eher 3 pro SSR, die Teile werden verdammt heiß und das Plastik schmilzt dann).

Vergiss nicht auf die Leitungsschutzschalter und GANZ WICHTIG: die beheizten Tanks brauchen eine Erdung, welche du irgendwie realisieren musst weil die Ceranstrahler ja nicht geerdet sind.

LG Clemens

JackFrost
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 1549
Registriert: Dienstag 15. Mai 2018, 18:10

Re: Milchtank 200L Brauerei

#78

Beitrag von JackFrost » Dienstag 27. August 2019, 12:43

40A bedeutet auch 63A CEE Stecker. Besser eher nur zwei oder drei dann geht dass an nen 32A CEE. Ohne Stecker oder zusätzlichem Hauptschütz ist so ein Betrieb nicht zu empfehlen. Einen geeigneten Hauptschalter hast du ? Bei 10 kW will man nicht den Stecker unter Last ziehen müssen.

Bei den Lasten freut sich der EVU wenn nicht per Wellenpaket geregelt wird. Phasenanschnitt ist hier nicht zu empfehlen, und eigentlich nicht erlaubt.

Gruß JackFrost
Meine Hardware:
eManometer
IDS2 ohne CBPi
Magnetrührer
Ss-Brewtech 10 Gal Topf
IDS2 Induktionsplatte

fraubi89
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 82
Registriert: Donnerstag 4. Juli 2019, 10:08

Re: Milchtank 200L Brauerei

#79

Beitrag von fraubi89 » Dienstag 27. August 2019, 13:06

Hallo Jungs,

Ich hab mir das so gedacht:
In Summe 5 Strahler, Phase 1 - 2 Strahler, Phase 2 - 2 Strahler, Phase 3 - 1 Strahler plus Steuerung, Rührwerk Pumpe usw.
Somit ist das alles schön aufgeteilt. Ich hab jetzt sogar pro Ceran Strahler ein SSR gerechnet damit alles schön aufgeteilt ist.

Es kommt ein Hauptschalter auf einen 40A Installationsschütz.
FI + LS und Erdung sowieso selbstredend! :Bigsmile

Lg
Daniel

JackFrost
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 1549
Registriert: Dienstag 15. Mai 2018, 18:10

Re: Milchtank 200L Brauerei

#80

Beitrag von JackFrost » Dienstag 27. August 2019, 13:18

Also ein LSS pro Strahler wegen der Kabelverjüngung ? Der LSS schützt nur die Leitung das Silizium stirbt schneller als defLSS reagieren kann.

Miss im Betrieb die Ströme an L1-L3 und N bei Vollast. Mit der falschen SSR kannst du den N überlasten weil sich die Ströme nicht mehr aufheben.

Wie willst du die Regeln ? Alle gleichzeitig mit PWModer Stufenweise zuschalten und per PWM ?

Gruß JackFrost
Meine Hardware:
eManometer
IDS2 ohne CBPi
Magnetrührer
Ss-Brewtech 10 Gal Topf
IDS2 Induktionsplatte

thosch
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 100
Registriert: Mittwoch 29. Mai 2019, 19:22

Re: Milchtank 200L Brauerei

#81

Beitrag von thosch » Dienstag 27. August 2019, 13:20

Lass die ganzen SSR doch einfach pulsierend arbeiten. Hätte zudem den Vorteil, dass bei Erreichen der Soll-Temperatur ein Überschwingen äußert gering ist.

//JackFrost war schneller :thumbup

JackFrost
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 1549
Registriert: Dienstag 15. Mai 2018, 18:10

Re: Milchtank 200L Brauerei

#82

Beitrag von JackFrost » Dienstag 27. August 2019, 13:25

thosch hat geschrieben:
Dienstag 27. August 2019, 13:20
Lass die ganzen SSR doch einfach pulsierend arbeiten. Hätte zudem den Vorteil, dass bei Erreichen der Soll-Temperatur ein Überschwingen äußert gering ist.

//JackFrost war schneller :thumbup
Das darf er aber nur mit Vollwellen und einer PWM von maximal 0,1 Hz. Die genauen Werte stehen in der Tab vom EVU.

Bei 5 SSR und einen Pin von Raspi sollte ein Treiber dazwischen, da der Pin das nicht allein treiben kann. Damit kann man dann auch das 3,3V Problem umgehen.

Gruß JackFrost
Meine Hardware:
eManometer
IDS2 ohne CBPi
Magnetrührer
Ss-Brewtech 10 Gal Topf
IDS2 Induktionsplatte

fraubi89
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 82
Registriert: Donnerstag 4. Juli 2019, 10:08

Re: Milchtank 200L Brauerei

#83

Beitrag von fraubi89 » Dienstag 27. August 2019, 13:33

Hi JackFrost,

Genau sollen dann Pulsierend arbeiten wie es laut CBPI vorgesehen ist laut hier http://web.craftbeerpi.com/hardware/
oder denk ich da falsch und hab sowieso die falschen SSR?
Bez. dem Treiber, das hab ich bereits befürchtet. Was würdest du mir da empfehlen?

Unserem EVU dürfte das ziemlich egal sein, wir haben auch eine Sauna mit 11kw die auch pulsierend arbeitet und noch nie Probleme gehabt.

Lg
Daniel

JackFrost
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 1549
Registriert: Dienstag 15. Mai 2018, 18:10

Re: Milchtank 200L Brauerei

#84

Beitrag von JackFrost » Dienstag 27. August 2019, 13:52

Pulsieren ist kein Problem wenn du Im Nulldurchgang schaltest und die PWM Frequenz 0,1 Hz nicht überschreitet. Zumindest steht das in den meisten TABs.

Die SSR können Im Nulldurchgang schalten wenn sie Zero Crossing haben. Solche sind für Wellenpaketsteuerung. Die anderen für Phasenanschnitt.

Bei letzterem entstehen durch die Ströme Oberwellen. Die dritte und deren vielfache können dann den N überlasten. Das Spektrum kann in Abhängigkeit der Signalanstiegsgeschwindigkeit weit in den MW Bereich gehen und damit Ggf. stören.

Eine Frequenz > 100Hz bringt nichts, da ein SSR nur den Strom aktiv einschalten kann. Der Stromfluss kann nur gestoppt werden wenn, wenn der Strom unter den Haltestrom fällt. Dies passiert im Nulldurchgang.

Bei einer Wellenpaketsteuerung mit 10s Zykluszeit kannst du die Leistung von 0- 100% in 1000 Schritten regeln. Die kleinste Einheit ist eine Halbwelle und damit 1/1000 von 10s

Du hast diese Ali SSRs , oder ? Wenn dann müsstest du die mit 24 V Gleichstrom testen ob die Zerocrossing haben.

Hast du die Saunasteuerung selber gebaut oder gekauft ?

Gruß JackFrost
Meine Hardware:
eManometer
IDS2 ohne CBPi
Magnetrührer
Ss-Brewtech 10 Gal Topf
IDS2 Induktionsplatte

stefan78h
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 894
Registriert: Sonntag 27. November 2016, 21:09

Re: Milchtank 200L Brauerei

#85

Beitrag von stefan78h » Dienstag 27. August 2019, 15:00

Darf ich mal fragen ob Ihr mit den 2hl Milchtankbrauanlagen nur Privat braut oder wird das dann Nebenberuflich?

Gibt es da im Nebengewerbe keine Einwände gegen Eigenbauten?
Gruß
stefan

Düssel
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 411
Registriert: Freitag 22. Januar 2016, 22:15
Wohnort: Düsseldorf

Re: Milchtank 200L Brauerei

#86

Beitrag von Düssel » Dienstag 27. August 2019, 15:01

fraubi89 hat geschrieben:
Dienstag 27. August 2019, 13:33
Hi JackFrost,

Genau sollen dann Pulsierend arbeiten wie es laut CBPI vorgesehen ist laut hier http://web.craftbeerpi.com/hardware/
oder denk ich da falsch und hab sowieso die falschen SSR?
Bez. dem Treiber, das hab ich bereits befürchtet. Was würdest du mir da empfehlen?

Unserem EVU dürfte das ziemlich egal sein, wir haben auch eine Sauna mit 11kw die auch pulsierend arbeitet und noch nie Probleme gehabt.

Lg
Daniel
Hallo Daniel,
der SSR auf deinem Bild schaltet im Nulldurchgang (Zero-crossing).
Sagt natürlich nichts über die Qualität, bei 17€ für 5 Stk. inkl. Versand !
https://www.aliexpress.com/item/32848203705.html?
Gruß Heiner

JackFrost
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 1549
Registriert: Dienstag 15. Mai 2018, 18:10

Re: Milchtank 200L Brauerei

#87

Beitrag von JackFrost » Dienstag 27. August 2019, 15:42

stefan78h hat geschrieben:
Dienstag 27. August 2019, 15:00
Darf ich mal fragen ob Ihr mit den 2hl Milchtankbrauanlagen nur Privat braut oder wird das dann Nebenberuflich?

Gibt es da im Nebengewerbe keine Einwände gegen Eigenbauten?
Als Betreiber muss alles sicher sein nach DVGU V3. Das gilt sich für Geräte die etwaige Mitarbeiter selber mitbringen.
Der 500V Isolationstest ist da z.B. wichtig.
Daher verbieten viele Firmen das man eigene Geräte betreibt. Egal ob gekauft oder nicht.
Natürliche muss alles den gängigen Normen entsprechen.

Eine Fachkraft kann also was selber bauen.
Bei den anderen ist es halt fraglich wie die Versicherung das auslegen. Sofern was passiert.

Gruß JackFrost
Meine Hardware:
eManometer
IDS2 ohne CBPi
Magnetrührer
Ss-Brewtech 10 Gal Topf
IDS2 Induktionsplatte

stefan78h
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 894
Registriert: Sonntag 27. November 2016, 21:09

Re: Milchtank 200L Brauerei

#88

Beitrag von stefan78h » Dienstag 27. August 2019, 15:53

Elektrisch .... klar!

Ich dachte mehr was Material und Schweißnähte angeht ... Lebensmittelecht usw...
Gruß
stefan

fraubi89
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 82
Registriert: Donnerstag 4. Juli 2019, 10:08

Re: Milchtank 200L Brauerei

#89

Beitrag von fraubi89 » Dienstag 27. August 2019, 16:10

stefan78h hat geschrieben:
Dienstag 27. August 2019, 15:53
Elektrisch .... klar!

Ich dachte mehr was Material und Schweißnähte angeht ... Lebensmittelecht usw...
Wenn es bei mir gut lauft, werde ich schon das teilweise nebenbei gewerblich machen.
Aber ich hab den Vorteil das wir daheim eine Landwirtschaft haben, da ist das alles wesentlich leichter und man braucht keinen Lebensmittelinspektor usw.

fraubi89
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 82
Registriert: Donnerstag 4. Juli 2019, 10:08

Re: Milchtank 200L Brauerei

#90

Beitrag von fraubi89 » Dienstag 27. August 2019, 16:12

Düssel hat geschrieben:
Dienstag 27. August 2019, 15:01
fraubi89 hat geschrieben:
Dienstag 27. August 2019, 13:33
Hi JackFrost,

Genau sollen dann Pulsierend arbeiten wie es laut CBPI vorgesehen ist laut hier http://web.craftbeerpi.com/hardware/
oder denk ich da falsch und hab sowieso die falschen SSR?
Bez. dem Treiber, das hab ich bereits befürchtet. Was würdest du mir da empfehlen?

Unserem EVU dürfte das ziemlich egal sein, wir haben auch eine Sauna mit 11kw die auch pulsierend arbeitet und noch nie Probleme gehabt.

Lg
Daniel
Hallo Daniel,
der SSR auf deinem Bild schaltet im Nulldurchgang (Zero-crossing).
Sagt natürlich nichts über die Qualität, bei 17€ für 5 Stk. inkl. Versand !
https://www.aliexpress.com/item/32848203705.html?

Somit sollte es Pulsierend kein Problem sein korrekt?
Ja ob Qualität passt oder nicht wird sich zeigen, hab die Dinger via Amaz.. bestellt, wenns defekt ist gehens retour.

fraubi89
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 82
Registriert: Donnerstag 4. Juli 2019, 10:08

Re: Milchtank 200L Brauerei

#91

Beitrag von fraubi89 » Dienstag 27. August 2019, 16:13

JackFrost hat geschrieben:
Dienstag 27. August 2019, 13:52
Pulsieren ist kein Problem wenn du Im Nulldurchgang schaltest und die PWM Frequenz 0,1 Hz nicht überschreitet. Zumindest steht das in den meisten TABs.

Die SSR können Im Nulldurchgang schalten wenn sie Zero Crossing haben. Solche sind für Wellenpaketsteuerung. Die anderen für Phasenanschnitt.

Bei letzterem entstehen durch die Ströme Oberwellen. Die dritte und deren vielfache können dann den N überlasten. Das Spektrum kann in Abhängigkeit der Signalanstiegsgeschwindigkeit weit in den MW Bereich gehen und damit Ggf. stören.

Eine Frequenz > 100Hz bringt nichts, da ein SSR nur den Strom aktiv einschalten kann. Der Stromfluss kann nur gestoppt werden wenn, wenn der Strom unter den Haltestrom fällt. Dies passiert im Nulldurchgang.

Bei einer Wellenpaketsteuerung mit 10s Zykluszeit kannst du die Leistung von 0- 100% in 1000 Schritten regeln. Die kleinste Einheit ist eine Halbwelle und damit 1/1000 von 10s

Du hast diese Ali SSRs , oder ? Wenn dann müsstest du die mit 24 V Gleichstrom testen ob die Zerocrossing haben.

Hast du die Saunasteuerung selber gebaut oder gekauft ?

Gruß JackFrost


Saunasteuerung hat ein bekannter gebaut, seit 5 Jahren ohne Probleme im Betrieb.

Hast du einen Tipp für mich wie ich das mit dem "Treiber" am einfachsten lösen könnte?

Lg
Daniel

JackFrost
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 1549
Registriert: Dienstag 15. Mai 2018, 18:10

Re: Milchtank 200L Brauerei

#92

Beitrag von JackFrost » Dienstag 27. August 2019, 16:18

Am einfachsten mit Lochraster als Hat für den Raspi. Mit zwei BC337 pro SSR. Die Versorgung von den 5 V vom Raspi. Bin mir aber nicht sicher wie stark man die belasten darf. Sonst ein kleines 5V Netzteil.
Ich kann es dir leider erst am Sonntag zeichnen.

Gruß JackFrost
Meine Hardware:
eManometer
IDS2 ohne CBPi
Magnetrührer
Ss-Brewtech 10 Gal Topf
IDS2 Induktionsplatte

fraubi89
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 82
Registriert: Donnerstag 4. Juli 2019, 10:08

Re: Milchtank 200L Brauerei

#93

Beitrag von fraubi89 » Mittwoch 28. August 2019, 11:44

Servus JackFrost,

Lochraster und BC337 sind bestellt.
5V Netzteil hab ich so oder so schon ein großes geplant.
Wäre cool wenn du mir das aufzeichnen könntest.

Und heute in der früh vor der Arbeit mal kurz geschaut und Strahler aufgelegt zwecks Platzverhältnissen.
Bild
Geht sich alles schön aus mit den 5 Stück! :thumbsup
Soll ich die Anordnung so lassen, und die Kabel somit am Rand zusammenführen?
Oder würdet ihr die Anschlüsse anders Platzieren?

Heute Abend wird das Loch fertig gebohrt, hatte in der früh nur eine Bohrmaschine daheim, die ist zu schnell von der Drehzahl, da bring ich den Bohrer um ... Aber am Abend kommt dann das große 3 Zoll Loch rein. :Bigsmile
Bild
Und vielleicht wenn ich nicht zu lange Arbeiten muss wird Geschweißt auch gleich.
Daheim stehen tut ja schon alles, aber die Liebe Zeit fehlt grad etwas! :Drink

Lg
Daniel

stefan78h
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 894
Registriert: Sonntag 27. November 2016, 21:09

Re: Milchtank 200L Brauerei

#94

Beitrag von stefan78h » Mittwoch 28. August 2019, 11:51

selbst WIG geschweißt?

Hast du innen Formiert?


edit... sorry das Rohr war ja schon am Topf....
Gruß
stefan

fraubi89
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 82
Registriert: Donnerstag 4. Juli 2019, 10:08

Re: Milchtank 200L Brauerei

#95

Beitrag von fraubi89 » Mittwoch 28. August 2019, 12:04

Ja genau der eine Abfluss ist ja schon drauf, der ist etwas höher, somit sollte der Trub dann in der Mitte liegen bleiben wenn ich da die Würze Ablasse.

Der Rest bzw. 3 Zoll Anschluss wird selber geschweißt.
Formieren werde ich nicht, werde es beizen bzw. abschleifen und fertig.
Muss mir anschauen ob ich nicht generell von innen schweiße, wie es dann außen aussieht ist mir ....

Lg
Daniel

stefan78h
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 894
Registriert: Sonntag 27. November 2016, 21:09

Re: Milchtank 200L Brauerei

#96

Beitrag von stefan78h » Mittwoch 28. August 2019, 12:06

Ok
da bin ich gespannt. (bin kein Schweißprofi)

diabolo kennt sich damit besser aus.

Edelstahl könntest auch Hartlöten...
Gruß
stefan

fraubi89
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 82
Registriert: Donnerstag 4. Juli 2019, 10:08

Re: Milchtank 200L Brauerei

#97

Beitrag von fraubi89 » Mittwoch 28. August 2019, 12:19

Grundsätzlich Edelstahl schweißen kann ich, hab mir vor ein paar Jahren einen Smoker aus KEGs geschweißt ...
Hätte ich damals gewusst das ich unter die Brauer gehe, hätte ich die schönen Fässser nicht zerstört :Ahh

Bild Bild

Benutzeravatar
diapolo
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1379
Registriert: Montag 27. Januar 2014, 19:12
Wohnort: nähe Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Milchtank 200L Brauerei

#98

Beitrag von diapolo » Mittwoch 28. August 2019, 12:30

Hi Daniel,
denk aber dran, das du im Lebensmittelbereich unbedingt von innen formieren musst sonst hast du innen verbranntes Material, dieses siegt dann aus wie Blumenkohl. Sowas sauber zu halten ist fast unmöglich...

mfg

Bernd
"Ich mag Bier, du magst Bier"
Quaterback 40 "Ich mag Bier"
http://www.raitersaicher.de

fraubi89
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 82
Registriert: Donnerstag 4. Juli 2019, 10:08

Re: Milchtank 200L Brauerei

#99

Beitrag von fraubi89 » Mittwoch 28. August 2019, 12:40

das weiß ich, drum möchte ich eigentlich von innen schweißen, muss mir das heute anschauen, aber mit leichten turnübungen sollte das auch von innen gehen.

Lg
Daniel

Bierbaum
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 43
Registriert: Montag 4. Februar 2019, 07:20

Re: Milchtank 200L Brauerei

#100

Beitrag von Bierbaum » Mittwoch 28. August 2019, 16:57

diapolo hat geschrieben:
Mittwoch 28. August 2019, 12:30
Hi Daniel,
denk aber dran, das du im Lebensmittelbereich unbedingt von innen formieren musst sonst hast du innen verbranntes Material, dieses siegt dann aus wie Blumenkohl. Sowas sauber zu halten ist fast unmöglich...

mfg

Bernd
Wie formiert man eigentlich große Töpfe im Inneren? Gibt's hier einen Trick bei dem nur die Stelle unter Schutzgas gesetzt wird? Ich empfinde das Schweißen von solchen Flanschen als Königsklasse. Wirklich nicht einfach. Mein Fazit: 1x geschweißt - Blumenkohl bekommen im Inneren - haufen Schleifaufwand - und jetzt Oxidation im Inneren bei den unformierten stellen. Bin daher auf Triclamp Schraubverbinder umgestiegen.

https://s.click.aliexpress.com/e/kHwdJRkG

Antworten