Vorstellung meiner DIY Steuerung

Alles zum Thema Brauanlagen-Selbstbau. Für Steuerung und Automatisierung bitte das Unterforum "Automatisierung" nehmen.
Antworten
Flybasti1983
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 52
Registriert: Freitag 27. November 2020, 20:59

Vorstellung meiner DIY Steuerung

#1

Beitrag von Flybasti1983 » Sonntag 27. Dezember 2020, 11:40

Hallo liebes Forum,

Da ich keine Brauanlage besitze und mir aktuell diese auch zu teuer sind für hier und da mal gelegentlich Bier zu brauen habe ich angefangen für meinen Einkocher selbst eine Steuerung zu bauen. Diese soll später folgende Funktionen Steuern:


Temperatur Zeit
Maischen
1.Rast
2.Rast
Abmaischen

Motor zum Rühren

Aktuell ist es nur möglich ein Programm abzuspeichern und auszuführen. Diese Funktion wird aber später ergänzt so das man seine Fertig eingestellten Programme speichern und laden kann. Aktuell konzentriere ich mich aber darauf ein Programm erstmal ordentlich zum laufen zu kriegen. Die ganze Sache läuft auf einem Arduino Uno mit Touchdisplay .
Dateianhänge
1.jpg
2.jpg

Citrist
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 136
Registriert: Sonntag 29. Oktober 2017, 21:36
Wohnort: Aargau (CH), Rombach und Frankfurt

Re: Vorstellung meiner DIY Steuerung

#2

Beitrag von Citrist » Montag 28. Dezember 2020, 01:16

Also der Jackfrist hat seit einiger Zeit so etwas entwickelt- und wohl verdammt viel Hirnschmalz, Zeit und Know-how darin investiert. Das Konzept solltest Du Dir auf jeden Fall Mal durch den Kopf gehen lassen, bevor Du ein zehntes Mal das Rad neu erfindest.

https://hobbybrauer.de/forum/viewtopic.php?f=21&t=21685
Viel Spass beim Staunen :)
Griezi us dr Schwoiz.
Citrist
---
Mein (Jura)Wasser: https://tinyurl.com/yduv8yvr

JackFrost
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 2021
Registriert: Dienstag 15. Mai 2018, 18:10

Re: Vorstellung meiner DIY Steuerung

#3

Beitrag von JackFrost » Montag 28. Dezember 2020, 13:09

Citrist hat geschrieben:
Montag 28. Dezember 2020, 01:16
Also der Jackfrist hat seit einiger Zeit so etwas entwickelt- und wohl verdammt viel Hirnschmalz, Zeit und Know-how darin investiert. Das Konzept solltest Du Dir auf jeden Fall Mal durch den Kopf gehen lassen, bevor Du ein zehntes Mal das Rad neu erfindest.

https://hobbybrauer.de/forum/viewtopic.php?f=21&t=21685
Viel Spass beim Staunen :)
Danke für die Blumen.
Meine Steuerung ist für die IDS2. Mit ein paar zusätzlichen Bauteilen und Änderungen an der Software, wäre sie auch was für Heizstäbe
mit Wellenpaketsteuerung.

Jede neue Steuerung ist für einen anderen Anlagentyp und evtl. von anderen dann leichter nach zu bauen.

Ich würde das nicht als weitere Erfindung des Rades sehen.

Ich hab einen eigenen PID geschrieben, da mir der Arduino PID nicht gefallen hat, dafür hab ich kein Autotune.
Aber das einstellen eines Reglers ist nicht so schwer, daher hab ich das selber gemacht.

Gruß JackFrost
Meine Hardware:
eManometer
IDS2 ohne CBPi
Magnetrührer
Ss-Brewtech 10 Gal Topf
IDS2 Induktionsplatte

Flybasti1983
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 52
Registriert: Freitag 27. November 2020, 20:59

Re: Vorstellung meiner DIY Steuerung

#4

Beitrag von Flybasti1983 » Montag 28. Dezember 2020, 22:46

Na ja natürlich ist es Arbeit das ganze zu programmieren und klar könnte ich auch eine Steuerung für ein paar Euro kaufen aber wo bleibt dann der Spaß. Ich will ja immer wieder was dazu lernen und wenn man so ein Projekt startet kommen immer wieder neue Hürden die man überwinden muss ich finde genau da lernt man dazu

Benutzeravatar
Sebasstian
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 753
Registriert: Freitag 26. August 2016, 11:54
Wohnort: Jena-Ziegenhain

Re: Vorstellung meiner DIY Steuerung

#5

Beitrag von Sebasstian » Dienstag 29. Dezember 2020, 13:37

Genau. Machmal geht's auch nur an zweiter Stelle ums Haben und an erster Stelle ums Machen.
Grüße,
Sebastian

fg100
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1648
Registriert: Sonntag 5. August 2012, 00:05

Re: Vorstellung meiner DIY Steuerung

#6

Beitrag von fg100 » Dienstag 29. Dezember 2020, 13:44

Schau dir dazu die Lösungen der AIO an.
https://hobbybrauer.de/forum/wiki/doku. ... in_one_aio
Der Lothar (bitter) ist sehr hilfsbereit.

Antworten