Läutergrant vs. Pumpe

Alles zum Thema Brauanlagen-Selbstbau. Für Steuerung und Automatisierung bitte das Unterforum "Automatisierung" nehmen.
Antworten
MaxKw03
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 83
Registriert: Freitag 14. Juni 2019, 17:37

Läutergrant vs. Pumpe

#1

Beitrag von MaxKw03 » Samstag 20. Februar 2021, 08:52

Hallo Zusammen,

Ich habe derzeit einen Läutergrant will aber weg davon.
Hat jemand von euch Erfahrungen mit einer Pumpe die nach dem Läuterbottich sitzt und auspumpt?

Setup:

150l Milchtank mit Bodenablauf und Läuterblech

Benutzeravatar
Biermensch
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 903
Registriert: Donnerstag 24. Juni 2010, 12:05
Wohnort: Hemau
Kontaktdaten:

Re: Läutergrant vs. Pumpe

#2

Beitrag von Biermensch » Samstag 20. Februar 2021, 11:11

Hallo,
ja ich läutere seit nun längerer Zeit so.
Das funktioniert hervorragend.
Der Nachteil ist, das man nicht sieht wie es läuft, wie beim offenen Grant. Weshalb ich einen Durchflussmesser installiert habe, der mir auf den zehntel Liter sagt, wie viel gerade läuft und kann so über das Netzteil oder das Ventil auf der Druckseite nachregeln, denn der Fluss verändert sich mit steigendem Gegendruck (wenn man von unten reinpumpt) Ein weiterer Vorteil ist, das das ganze System so voll geschlossen ist und nichts an die Luft kommt.
Unklar ist mir allerdings, wie es bei sehr schwierigen Schüttungen aussieht, wie Roggen, das habe ich noch nicht versucht. Aber die Vewendung von einem Grant ist ja im Grunde jederzeit dennoch möglich. Pumpe weg, Eimer drunter.

Viele Grüße
Christoph :Greets
www.brewpaganda.com
Craft-Bier Portal und Brau-Ausstatter :Greets

thosch
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 136
Registriert: Mittwoch 29. Mai 2019, 19:22

Re: Läutergrant vs. Pumpe

#3

Beitrag von thosch » Samstag 20. Februar 2021, 16:28

Biermensch hat geschrieben:
Samstag 20. Februar 2021, 11:11
Hallo,
ja ich läutere seit nun längerer Zeit so.
Das funktioniert hervorragend.
Der Nachteil ist, das man nicht sieht wie es läuft, wie beim offenen Grant. Weshalb ich einen Durchflussmesser installiert habe, der mir auf den zehntel Liter sagt, wie viel gerade läuft und kann so über das Netzteil oder das Ventil auf der Druckseite nachregeln, denn der Fluss verändert sich mit steigendem Gegendruck (wenn man von unten reinpumpt) Ein weiterer Vorteil ist, das das ganze System so voll geschlossen ist und nichts an die Luft kommt.
Unklar ist mir allerdings, wie es bei sehr schwierigen Schüttungen aussieht, wie Roggen, das habe ich noch nicht versucht. Aber die Vewendung von einem Grant ist ja im Grunde jederzeit dennoch möglich. Pumpe weg, Eimer drunter.

Viele Grüße
Christoph :Greets
Hi Christoph.

Ich bin auf der Suche nach einem Durchflussmesser. Welchen hast du verbaut?


Grüße
Thorsten

Benutzeravatar
Biermensch
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 903
Registriert: Donnerstag 24. Juni 2010, 12:05
Wohnort: Hemau
Kontaktdaten:

Re: Läutergrant vs. Pumpe

#4

Beitrag von Biermensch » Samstag 20. Februar 2021, 20:20

www.brewpaganda.com
Craft-Bier Portal und Brau-Ausstatter :Greets

Antworten