Loch 52 mm bohren

Alles zum Thema Brauanlagen-Selbstbau. Für Steuerung und Automatisierung bitte das Unterforum "Automatisierung" nehmen.
Antworten
Benutzeravatar
Hubsy
Neuling
Neuling
Beiträge: 3
Registriert: Mittwoch 6. Dezember 2017, 03:22

Loch 52 mm bohren

#1

Beitrag von Hubsy » Samstag 11. September 2021, 09:33

Ein Hallo erstmal.
Hätte da eine Frage?
Wie bohre ich ein 52 mm Loch in meinen Edelstahlkessel?
Ein Bier trinken?.
Ein Bier selber brauen? dass ist - Spitze.

LG
Hubsy

fctriesel
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 112
Registriert: Donnerstag 4. Oktober 2018, 14:07
Wohnort: Vogelsberg

Re: Loch 52 mm bohren

#2

Beitrag von fctriesel » Samstag 11. September 2021, 09:43

Ich würde einen Stufenbohrer nehmen.
Sent from my Nokia 3210

Benutzeravatar
Brauwolf
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 7166
Registriert: Sonntag 26. Februar 2012, 21:07
Kontaktdaten:

Re: Loch 52 mm bohren

#3

Beitrag von Brauwolf » Samstag 11. September 2021, 10:05

fctriesel hat geschrieben:
Samstag 11. September 2021, 09:43
Ich würde einen Stufenbohrer nehmen.
Bezugsquelle? 52mm sind schon eine Hausnummer

Cheers, Ruthard
Wir haben alle den gleichen Himmel, aber nicht denselben Horizont.
Mein Blog: Brew24.com

Benutzeravatar
schlupf
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 1445
Registriert: Sonntag 5. Juni 2016, 15:51
Wohnort: Lentföhrden

Re: Loch 52 mm bohren

#4

Beitrag von schlupf » Samstag 11. September 2021, 10:20

Wenn auch 54mm gehen würde, vielleicht mit sowas: Schraublochstanze 54,0 mm Lochstanzen- Blechlocher https://www.amazon.de/dp/B01MSMM13J/ref ... BK773MH80N

fctriesel
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 112
Registriert: Donnerstag 4. Oktober 2018, 14:07
Wohnort: Vogelsberg

Re: Loch 52 mm bohren

#5

Beitrag von fctriesel » Samstag 11. September 2021, 11:52

Brauwolf hat geschrieben:
Samstag 11. September 2021, 10:05
fctriesel hat geschrieben:
Samstag 11. September 2021, 09:43
Ich würde einen Stufenbohrer nehmen.
Bezugsquelle? 52mm sind schon eine Hausnummer

Cheers, Ruthard
Hier z.B., ich hab einfach das erste Ergebnis der allerseits bekannten Suchmachine genommen.
https://www.ebay.de/itm/402185833225?mk ... GyH8R7vw41
Sent from my Nokia 3210

zoki
Neuling
Neuling
Beiträge: 8
Registriert: Dienstag 27. Juli 2021, 15:18

Re: Loch 52 mm bohren

#6

Beitrag von zoki » Samstag 11. September 2021, 14:03

Selbige Suchmaschine hat auch gleich einen Treffer für Schraublochstanze 52mm.
Man braucht aber noch einen 18er Bohrer für das Schraubenloch. (oder halt ne kleinere Schraublochstanze)

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 7883
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: Loch 52 mm bohren

#7

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Samstag 11. September 2021, 16:39

Ich würde es mit einer Bi-Metall Bohrkrone versuchen. Die hatte ich bisher aber nur bis 40mm verwendet. Da funktionierten sie mehr als perfekt. 52mm ist ne andere Hausnummer. Wäre trotzdem mein erster Versuch.
https://www.ebay.de/itm/HSS-Loch-Saegez ... 634-2357-0
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Benutzeravatar
kalausr
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1643
Registriert: Mittwoch 13. April 2011, 21:48
Wohnort: Scheinfeld

Re: Loch 52 mm bohren

#8

Beitrag von kalausr » Sonntag 12. September 2021, 00:34

Heute sehr gute Erfahrungen mit diesen Lochkreissaegen gemacht:
https://www.ebay.de/itm/KARNASCH-Hartme ... 634-2357-0
Habe verschiedene Löcher in meinen Milchtank gebohrt.
Viel Spass, Klaus
„Das Bier mit der Pille ist im Kelch mit dem Elch. Der Becher mit dem Fächer hat das Bier gut und schier.“
Frei nach "Der Hofnarr", mit Danny Kaye

Benutzeravatar
Seed7
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 3220
Registriert: Dienstag 2. April 2013, 18:28
Kontaktdaten:

Re: Loch 52 mm bohren

#9

Beitrag von Seed7 » Sonntag 12. September 2021, 08:50

Was ist die wanddicke vom kessel.

Mit stufenbohrer habe ich immer probleme. Die meisten schneiden edelstahl slecht. Dann gibt man mehr druck und das material beigt ein wenig und der bohrer schneidet ueberhapt nicht mehr.

Bi-Metall Bohrkrone geht gut bei nicht zu dicker wand. Mit die wand von einem bierfass haben die mehr probleme. Dafuer funktioniert eine Schraublochstanze prima. Am besten die mit drie zähne. Auch bei geringer wandstaerke geht es sehr gut.

Die Lochkreissaegen von Klaus habe ich nie gebraucht.
"Wabi-Sabi" braucht das Bier.

OS-Schlingel
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 788
Registriert: Sonntag 2. November 2014, 09:04
Wohnort: Lengerich

Re: Loch 52 mm bohren

#10

Beitrag von OS-Schlingel » Sonntag 12. September 2021, 09:47

Hallo Hubsy!
Ich würde auch das Loch mit einer Stanzvorrichtung fertigen.
Je dünner das Blech ist, desto eher verkantet der Bohrer bricht oder schlägt Macken in den Topf.
Im schlechtesten Fall dreht die Bohrmaschine und bricht Dir die Hand. (Was man nicht schon alles in seiner Mehrheit gesehen hat...).
Vielleicht fragst du mal einen Shopbetreiber nach Dienstleistung.

Gruß Stephen
Or kindly when his credit's out
Surprise him with a pint of Stout
:Smile

Avento
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 93
Registriert: Dienstag 21. Juli 2020, 19:32

Re: Loch 52 mm bohren

#11

Beitrag von Avento » Sonntag 12. September 2021, 10:20

Wenn man keine Ahnung hat wie man es machen soll geht in einen kleinen Metallbetrieb und lasst euch das machen. Bei uns geht das meist für einen Kasten Bier.
Gruß
Jörg

Benutzeravatar
kalausr
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1643
Registriert: Mittwoch 13. April 2011, 21:48
Wohnort: Scheinfeld

Re: Loch 52 mm bohren

#12

Beitrag von kalausr » Sonntag 12. September 2021, 21:50

Viele Wege führen zum Ziel. Beim Milchtank mit 1.5-2mm Materialstärke gingen diese Lochkreissägen extrem leicht durch, in nur ca 10 Sekunden. Ohne Verkanten und Rumgemurkse. Eine Stanzvorrichtung kam wegen der doppelten Wandung nicht in Frage.
Viel Spaß, Klaus
„Das Bier mit der Pille ist im Kelch mit dem Elch. Der Becher mit dem Fächer hat das Bier gut und schier.“
Frei nach "Der Hofnarr", mit Danny Kaye

Benutzeravatar
Hubsy
Neuling
Neuling
Beiträge: 3
Registriert: Mittwoch 6. Dezember 2017, 03:22

Re: Loch 52 mm bohren

#13

Beitrag von Hubsy » Dienstag 21. September 2021, 11:37

Heizung.jpg
Das Loch ist gestanzt.
50,5 mm und dann ausgeschliefen.
Danke an alle.
Ein Bier trinken?.
Ein Bier selber brauen? dass ist - Spitze.

LG
Hubsy

Antworten