Flaschenwaschmaschinen im Eigenbau (Sammelthread)

Alles zum Thema Brauanlagen-Selbstbau. Für Steuerung und Automatisierung bitte das Unterforum "Automatisierung" nehmen.
Pilsfreund
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 34
Registriert: Montag 28. Dezember 2015, 17:08

Re: Flaschenwaschmaschinen im Eigenbau (Sammelthread)

#51

Beitrag von Pilsfreund » Freitag 19. Februar 2016, 16:38

Hallo mbr,

Dein Video auf YouTube geht leider nicht, kannst du evtl ein Bild hier hochladen?

Bin stark interessiert, wie du es gelöst hast. Danke schommal im voraus.

BG Mario

Edit hat noch einen Fehler gefunden.

mbr
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 141
Registriert: Sonntag 8. November 2015, 19:21

Re: Flaschenwaschmaschinen im Eigenbau (Sammelthread)

#52

Beitrag von mbr » Sonntag 21. Februar 2016, 10:11

hallo,

Ist nicht so spannend. Alle Teile aus einem 45cm Geschirrspüler ausgebaut und neu angeordnet. Die Pumpe hängt quasi am zentrischem Rohr und an dem Rücklauf.
Das Wasser wird nur im Kreis gefördert und beheizt.

(Ich wasche immer alle Fässer mit Mittel - dann Wasserwechsel - dann alle ohne Mittel)

Updates: Sprühkopf ist jetzt auch aus Edelstahl. Der Kunststoff (PA12) dehnt sich bei Erwährmung so stark aus, dass dieser vom Lager abfällt. Das Rohr in der Mitte ist abschraubbar und gegen ein kürzeres austauschbar. So kann ich auch Eimer (bei uns in Ö Kübel :-) ) waschen und der Sprühkopf steht nicht an.
Die Schlitze im Sprühkopf sind einigermassen schwierig herstellbar. Die beste Variante ist mit einem Winkelschleifer und einer 1mm Scheibe 2-3 Schlitze einzuschneiden. (Beim Sprühkopf hatte ich eine Drehbank; Vlt. kann man den aber auch aus Rohren und aufgeschweißten Deckeln aufbauen)

Martin
20151128_143913_web.jpg
Fasswascher.JPG
Fasswascher2.JPG

Pilsfreund
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 34
Registriert: Montag 28. Dezember 2015, 17:08

Re: Flaschenwaschmaschinen im Eigenbau (Sammelthread)

#53

Beitrag von Pilsfreund » Sonntag 21. Februar 2016, 17:14

Sory das ich nochmal nachhake, aber mich hätte die Flaschen Waschmaschine interessiert.

Benutzeravatar
Sura
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 3341
Registriert: Montag 2. November 2015, 22:37

Re: Flaschenwaschmaschinen im Eigenbau (Sammelthread)

#54

Beitrag von Sura » Sonntag 21. Februar 2016, 20:49

Im ersten Post ist ein LInk, der zufällig "Flaschenwaschmaschine" heisst. Folge diesem.
"Es ist schon alles gesagt, nur noch nicht von jedem."
(Karl Valentin)

Pilsfreund
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 34
Registriert: Montag 28. Dezember 2015, 17:08

Re: Flaschenwaschmaschinen im Eigenbau (Sammelthread)

#55

Beitrag von Pilsfreund » Sonntag 21. Februar 2016, 21:11

Ach Sura,

Hab ich, der Verweis auf YouTube in dem Post liefert doch kein Video.

Daher meine Bitte nach Bildern.

mbr
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 141
Registriert: Sonntag 8. November 2015, 19:21

Re: Flaschenwaschmaschinen im Eigenbau (Sammelthread)

#56

Beitrag von mbr » Sonntag 21. Februar 2016, 21:44

hallo,
hab jetzt nochmal die Links gecheckt. Bei mir gehen beide. Hat da noch jemand Probleme?

Faßwaschdings:
https://youtu.be/ZzwD7h6Yn-c

Flaschenwascher:
https://youtu.be/-gxzhjc_3kY

Benutzeravatar
Sura
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 3341
Registriert: Montag 2. November 2015, 22:37

Re: Flaschenwaschmaschinen im Eigenbau (Sammelthread)

#57

Beitrag von Sura » Sonntag 21. Februar 2016, 22:27

Bei mir kommts gleich......

https://www.youtube.com/watch?v=-gxzhjc_3kY
"Bierflaschenwaschanlage Bierflaschenspüler, Martin Mühlberger"

Eventuell kommt das Video wenn du über die Suchfunktion gehst?
https://www.youtube.com/results?search_ ... p%C3%BCler+
"Es ist schon alles gesagt, nur noch nicht von jedem."
(Karl Valentin)

Acosti
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 110
Registriert: Donnerstag 13. März 2008, 13:20
Wohnort: Nordhorn

Re: Flaschenwaschmaschinen im Eigenbau (Sammelthread)

#58

Beitrag von Acosti » Sonntag 21. Februar 2016, 22:39

...bei mir kommts auch nicht..... auch nicht über die Suchfunktion.

Gruß
Hermann

Pilsfreund
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 34
Registriert: Montag 28. Dezember 2015, 17:08

Re: Flaschenwaschmaschinen im Eigenbau (Sammelthread)

#59

Beitrag von Pilsfreund » Montag 22. Februar 2016, 07:19

So sieht das ganze bei mir aus...
Dateianhänge
Screenshot_2016-02-22-07-21-32.png

chris71
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 50
Registriert: Samstag 11. Juli 2015, 22:07

Re: Flaschenwaschmaschinen im Eigenbau (Sammelthread)

#60

Beitrag von chris71 » Sonntag 6. März 2016, 17:52

Gibt es bei der Wahl einer ausrangierten Spülmaschine etwas zu beachten? Also hinsichtlich Spül-Programme oder ähnliches. Gibt es Arten die nicht geeignet sind für einen Umbau?

Tom-Brauer
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 165
Registriert: Donnerstag 20. März 2014, 12:59

Re: Flaschenwaschmaschinen im Eigenbau (Sammelthread)

#61

Beitrag von Tom-Brauer » Sonntag 6. März 2016, 18:16

Es muss zumindest der untere Sprüharm ausbaubar sein. Am besten alles im Innenraum. Programm verwende ich immer das "Intensiv"-Programm. Ansonsten fällt mir grad nichts anderes ein was Probleme machen könnte. Vielleicht nicht unbedingt ein totales No-Name-Gerät, da vermutlich bei Markennamen stärkere/bessere Pumpen verbaut sind. Ist aber reine Spekulation.
Mein Maischebehälter inkl. Rührwerk:
https://www.youtube.com/watch?v=bP81w0qjDYA

Benutzeravatar
Sura
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 3341
Registriert: Montag 2. November 2015, 22:37

Re: Flaschenwaschmaschinen im Eigenbau (Sammelthread)

#62

Beitrag von Sura » Sonntag 6. März 2016, 18:46

Pilsfreund hat geschrieben:So sieht das ganze bei mir aus...
Ich hab den Thread grade mal zufällig auf dem Smartphone (Windows) betrachtet und habe versucht den Link zu öffnen: geht nicht. Mit Metrotupe gehts dann wieder wunderbar. Scheint an der Browserkennung zu liegen.
"Es ist schon alles gesagt, nur noch nicht von jedem."
(Karl Valentin)

Benutzeravatar
Bierhals
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 124
Registriert: Dienstag 18. September 2012, 11:23

Re: Flaschenwaschmaschinen im Eigenbau (Sammelthread)

#63

Beitrag von Bierhals » Sonntag 6. März 2016, 18:55

Super Thread - danke! :thumbup
Beste Grüße
Gunter

Link21
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 107
Registriert: Mittwoch 2. Juli 2014, 22:30

Re: Flaschenwaschmaschinen im Eigenbau (Sammelthread)

#64

Beitrag von Link21 » Sonntag 13. März 2016, 13:34

Hallo zusammen

Angeregt durch die Ideen aus dem Forum, habe ich mir auch einen Spüleisatz für unsere Waschmaschine gemacht.
Leider wurde stark verunreinigte Flaschen bei mir nicht ganz sauber. Deshalb habe ich begonnen mit verschiedenen Waschprogrammen und Waschmittelt zu experimentieren, dabei ergaben sich für mich ein paar Fragen.

1. Ich habe herausgefunden, dass die Flaschen am saubersten wurden, wenn ich das Pfannenprogramm gewählt habe und Halapur MP in den Reinigungsmittelbehälter gegeben habe.
Ist Halapur MP schädlich für einen handelsüblichen Geschirrspüler?

2. Gemäss Reinigungsanleitung vom Braumeister, ist es wichtig, nach der Reinigung mit Halapur, gut nachzuspülen.
Wir haben einen "V Zug Adora N integriert" Geschirrspüler, leider habe ich in der Bedienungsanleitung, sowie im Internet keine Angabe gefunden, ob diese Maschine nach dem Spülgang mit Wasser nachspült.

Weiss jemand, ob Geschirrspüler in der Regel mit normalem Wasser nachspülen?

Danke für eure Hilfe.


Gruss

mbr
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 141
Registriert: Sonntag 8. November 2015, 19:21

Re: Flaschenwaschmaschinen im Eigenbau (Sammelthread)

#65

Beitrag von mbr » Sonntag 13. März 2016, 18:01

hy,

zu 1) normalerweise sind alle Geschirrspülmaschinne dafür geeignet auch Chlor und Schwefel standzuhalten ( also irgendein NIRO mit Mo verwenden - kein "normales" 1.4301). Den Kunststoffen sollte das auch nichts machen. Diese Zusammensetzungen gibt es ja auch bei Geschirrspülmitteln.
Ist bei dem Pfannenprogramm ein kaltes oder lauwarmes Vorspülen in ausreichender Länge mit dabei?
Nicht das du dir eventuell irgendetwas mit Eiweiß festbrennst (sowie der Löffel vom Morgenei bei groben Verunreinigungen auch nicht sauber wird).
Ansonsten Vorspülprogramm separat ausführen.

zu 2) Nachspülen wird der schon wenn das Reinigungsprogramm vorher mit Reinigungsmittel arbeitet. Keinen Klarspüler verwenden, was aber im ersten Schritt nichts mit der Sauberkeit zu tun hat.
Ein Nachspülen mit Frischwasser kann anschließend auf keinem Fall schaden. Im Geschirrspüler sind ja immer einige Reinigungsmittelrückstände. Ist aber nur meine Meinung und hat im ersten Schritt mit deinem Problem auch nichts zu tun.

Ich würde dir empfehelen die Flaschen etwa 1 Woche mit etwas Wasser stehenzulassen um alles aufzuweichen. Anschließend zuerst kalt (vlt. mit Fassreiniger) und anschließend warm (auch mit Reiniger) zu spülen.

Kannst du mal ein Bild reinstellen wo dein Spritzregister zu sehen ist? Gut wäre in Aktion. (Evtl. verbrauchen die oberen Wascharme zuviel Wasser; vlt. geht das Wasser nicht ausreichend schnell aus den Flaschen raus und die werden während der Reinigung voll)

Ich glaube, dass du mit dem Einweichen der Flaschen und einem Vorspülen mit Fassreiniger schon saubere Flaschen bekommst. Wenn du Lust hast, kannst du beim Einweichen auch schon etwas Reiniger in das Wasser geben.

Martin

Link21
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 107
Registriert: Mittwoch 2. Juli 2014, 22:30

Re: Flaschenwaschmaschinen im Eigenbau (Sammelthread)

#66

Beitrag von Link21 » Sonntag 13. März 2016, 19:03

Hallo Martin

Danke für deine Antwort.
Mit Nachspülen meinte ich, ob das die Maschine von alleine macht. (Ich habe keine Ahnung, was im "Pfannenprogramm" alles enthalten ist) In der Bedienungsanleitung steht nur, dass die Maschine kalt vorspült.
Nee, ein Bild kann ich leider nicht machen, da die Maschine jeweils ausschaltet, sobald ich die Tür öffne. Ausserdem weiss ich nicht, wo der Türendschalter zum überbrücken ist.


MFG

mbr
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 141
Registriert: Sonntag 8. November 2015, 19:21

Re: Flaschenwaschmaschinen im Eigenbau (Sammelthread)

#67

Beitrag von mbr » Sonntag 13. März 2016, 19:14

Hy,
Wenn die Spülmittel verwendet spült die auch von selbst nach.
Wenn du die Tür schnell öffnest, siehst du ob die Strahlen auch an die Decke gehen.
Mach einfach einen Probespülgang und schreib alle 5 min mit welche Temp du hast. Wasserwechsel bekommst du auch mit dem Abpumpen mit.
Mit dem Test bist du auf der sicheren Seite. Kostet halt einmal die Zeit.

Was du auf jedem Fall machen kannst, ist beim Vorspülen gleich einen kaltwirkenden Reiniger direkt in die Maschine zu geben.

Ich weiß, nicht ganz die Antwort die du dir erhofft hast. Vlt. hilft es dir trotzdem. Vor allem der Kaltreinigungsschritt.

Martin

Link21
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 107
Registriert: Mittwoch 2. Juli 2014, 22:30

Re: Flaschenwaschmaschinen im Eigenbau (Sammelthread)

#68

Beitrag von Link21 » Sonntag 13. März 2016, 19:37

Vielen Dank an alle!
Meine Fragen sind mit voller Zufiedenheit beantwortet :thumbsup

chris71
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 50
Registriert: Samstag 11. Juli 2015, 22:07

Re: Flaschenwaschmaschinen im Eigenbau (Sammelthread)

#69

Beitrag von chris71 » Mittwoch 30. März 2016, 08:53

Hallo,

Hat jemand schon Erfahrungen mit dem Bau hinsichtlich den besten Durchmessern der einzelnen Rohren? Umso gößer umso mehr Wasser geht durch, aber welche Durchmesser sind da optimal? Welchen Durchmesser für die senkrechten Rohre in die Flaschen und welchen Durchmesser für die Versorgungsleitungen?

mbr
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 141
Registriert: Sonntag 8. November 2015, 19:21

Re: Flaschenwaschmaschinen im Eigenbau (Sammelthread)

#70

Beitrag von mbr » Donnerstag 31. März 2016, 19:46

Kommt auf die Pumpe an.
Ich verwende eine Geschirrspülerpumpe.
Dabei ist ein D=6mm Rohr mit 1mm Wandstärke (InnenD=4mm) ideal. Den Düsendurchmesser muss ich mal abmessen. Ich glaub 2mm oder 2,5mm.
Bei diesem Rohr läuft das ganze Wasser aus und die Flasche füllt sich während des Spülens nicht auf (hatte ich bei größeren Löchern - die Reinigungswirkung lässt dann nach).
Die Flaschenöffnung sollte natürlich frei sein.

Martin

Tom-Brauer
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 165
Registriert: Donnerstag 20. März 2014, 12:59

Re: Flaschenwaschmaschinen im Eigenbau (Sammelthread)

#71

Beitrag von Tom-Brauer » Donnerstag 31. März 2016, 20:32

chris71 hat geschrieben:Hallo,

...Umso gößer umso mehr Wasser geht durch, aber welche Durchmesser sind da optimal?
Entscheidend ist meiner Meinung nach nicht, "wieviel" Wasser durch geht, sondern mit welcher Geschwindigkeit. Da ein "Intensiv-Programm" in der Regel zwischen 1-2 Stunden dauert, dürfte die Wassermenge ohnehin ausreichend sein.

Wie Martin schon sagte, ausschlaggebend ist die Leistung der Pumpe, die verbaut ist.

Bei den Rohrdurchmessern kannst du eigentlich eh kaum aus.
Als größten Querschnitt würde ich den Wasserzulauf (also da wo normal der untere Sprüharm drauf ist) wählen und dann bis zu den Lanzen hin immer weiter reduzieren. Dabei den Tipp von Martin beachten --> es sollte noch ausreichend Platz zwischen Lanze und Flaschenöffnung sein (damit nichts vollläuft).

Edit: Namens- und Rechtschreibkorrektur
Mein Maischebehälter inkl. Rührwerk:
https://www.youtube.com/watch?v=bP81w0qjDYA

Benutzeravatar
Flothe
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1274
Registriert: Freitag 18. September 2015, 23:33
Wohnort: Leuven [BE]

Re: Flaschenwaschmaschinen im Eigenbau (Sammelthread)

#72

Beitrag von Flothe » Freitag 1. April 2016, 11:29

Hallo,

ich habe mal eine Frage zu den "offenen Varianten" a la realholgi.
Wenn ich das richtig sehe auf den Bildern, dann stehen die Flaschen dort kopfüber im Wasser, d.h. die Mündung liegt unterhalb der Wasseroberfläche.

Laufen hier nicht die Flaschen in kürzester Zeit voll? (Prinzip Vogeltränke)
Dadurch dürfte sich doch dann die Wirkung des Wasserstrahls (mechanische Reinigung durch auftreffendes Wasser) stark reduzieren, oder nicht?

Beobachten die Nutzer dieser Maschinen sowas?

LG Florian

Jeder Tag ohne Bier ist ein Gesundheitsrisiko.
- Zitat: Hildegard von Bingen in ihrem Buch über Heilverfahren "Causae et Curae"

Benutzeravatar
diapolo
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1374
Registriert: Montag 27. Januar 2014, 19:12
Wohnort: nähe Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Flaschenwaschmaschinen im Eigenbau (Sammelthread)

#73

Beitrag von diapolo » Donnerstag 17. November 2016, 21:42

Hallo zusammen,
ich habe mir jetzt auch mal eine Flaschenwaschmaschine zusammen gezimmert.

Verwendete Materialien:
Silanos Gastrospülmaschine 380V (die von Ladeberger :Wink )
ca. 4m 20x20x2mm 1.4301 Vierkantrohr (Edelstahl)
ca 2m 8mm 1.4301 8mm AD Rohr
Lochblech 5x5 2mm 1.4301 450x490mm
Rundmaterial 8mm 1.4301 ca. 300mm
Rundmaterial 70mmx50mm 1.4301 für den Flansch
Rundmaterial 25mm 300mm in 10mm Scheiben für die Flaschenteller

Aufbau Düse: Bohrung 2,5mm und hinten bis auf 2/10mm auf 4mm aufgebohrt länge ca 10mm
Diese werden dann auf 90mm Rohrstücke geschweißt unten habe ich den Durchmesser auf 3mm um 5/10mm verjüngt um die dann in das Vierkantrohr zu stecken
Der Ganze Unterbau aus dem Vierkantrohr ist insgesamt 450x450mm und alle Rohre sind miteinander verbunden
Das Lochblech ist links und rechts gekantet und es sind Löcher eingestanzt um diese gehen dann übers Rohr darauf kommen dann die die Flaschenhalter, diese wurden 5mm tief und 8mm breit 2x durchfräst.
Wer genauere Maße braucht kann sich einfach melden!

Zur Performance:
Vorlaufzeit: ca 15 Minuten bis zur Einsatzbereitschaft.
Waschzeit: 3:30 min
Aufheizzeit: 1:50 min

Zum testen habe ich eine Kasten 0,5l Bügelverschlussflaschen vom Getränkehändler geholt um zu testen wie effektiv die Reinigung ist.
Habe nur 2 Durchgänge gebraucht um die Flaschen inkl Etiketten komplett zu reinigen. Ich werde 2 Esslöffel Aldi Geschirrspülmittel. Die Flaschen sind auch relativ schnell trocken. Kurz um in 10 Minuten reinigt man 20 Flaschen vom Getränkehändler und in 3:30 min seine eigenen ohne Etiketten.

Ich bin begeistert! :Drink



Hier noch die Bilder:
Dateianhänge
Spülmaschnine.jpg
Den kompletten Flaschenbaum habe ich in 25 Mins gereingt
Spülmaschnine.jpg (82.34 KiB) 7898 mal betrachtet
einbau in spülmaschine.jpg
"Hirschgeweih" in der Spülmaschine
einbau in spülmaschine.jpg (96.12 KiB) 7898 mal betrachtet
vorm start.jpg
VErsiffte Flaschen vom Getränkemarkt
vorm start.jpg (98.66 KiB) 7898 mal betrachtet
nach 2. spülgang.jpg
So sahen die Flaschen nach dem zweiten Spülgang aus
nach 2. spülgang.jpg (85.56 KiB) 7898 mal betrachtet
Einsatz.jpg
Der Einsatz
Einsatz.jpg (153.47 KiB) 7898 mal betrachtet
"Ich mag Bier, du magst Bier"
Quaterback 40 "Ich mag Bier"
http://www.raitersaicher.de

Benutzeravatar
pottate
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 143
Registriert: Montag 23. Februar 2015, 02:42
Wohnort: NRW

Re: Flaschenwaschmaschinen im Eigenbau (Sammelthread)

#74

Beitrag von pottate » Freitag 18. November 2016, 00:26

130 views und noch keiner hat was dazu geschrieben!
Ich finde Deinen Umbau genial.

Der ein oder andere denkt bestimmt... wieso die Maschine ist doch schon fertig?!
Aber der Einsatz ist wirklich perfekt gelungen und sieht aus wie gekauft!

Spitzen Arbeit! Auf blitz-blanke Flaschen!

VG Pottate

Benutzeravatar
diapolo
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1374
Registriert: Montag 27. Januar 2014, 19:12
Wohnort: nähe Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Flaschenwaschmaschinen im Eigenbau (Sammelthread)

#75

Beitrag von diapolo » Freitag 18. November 2016, 16:45

Danke für die Blumen!
Hauptsache es gefällt! (hoffentlich)

mfg

Bernd
"Ich mag Bier, du magst Bier"
Quaterback 40 "Ich mag Bier"
http://www.raitersaicher.de

Tom-Brauer
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 165
Registriert: Donnerstag 20. März 2014, 12:59

Re: Flaschenwaschmaschinen im Eigenbau (Sammelthread)

#76

Beitrag von Tom-Brauer » Samstag 19. November 2016, 13:57

Hallo diapolo,

nette Maschine hast du da :thumbup. Ich würde deine Anleitung gerne in meinen Startpost in der Übersicht hinzufügen, aber irgendwie lässt mich das Forum den ersten Beitrag nicht mehr editieren :Waa . Könnte mir vorstellen es liegt daran, dass der Post schon zuuu alt ist?! VIelleicht kann mir da ja ein Mod helfen.

Sobald es funktioniert, bist du in der Übersicht mit dabei :-)

Edit:
Habs grad nochmal in den Boardregeln gelesen:
Editieren von Beiträgen

Das Editieren von eigenen Beiträgen ist auf 72h eingeschränkt. D.h. nach dem Absenden des Beitrages habt ihr 72h Zeit diesen zu Editieren. Danach entfällt diese Möglichkeit.
Könnte ein Mod die Anleitung bitte in die Übersicht mit aufnehmen? Vielen Dank schon mal!
Mein Maischebehälter inkl. Rührwerk:
https://www.youtube.com/watch?v=bP81w0qjDYA

StofföMax
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 72
Registriert: Donnerstag 26. Oktober 2017, 15:07
Wohnort: 92363 Hamberg

Re: Flaschenwaschmaschinen im Eigenbau (Sammelthread)

#77

Beitrag von StofföMax » Sonntag 28. April 2019, 13:33

Hallo zusammen,

wir sind gerade dabei, eine gebrauchte Spülmaschine so umzurüsten, dass unsere Flaschen damit gewaschen werden können.

Hierbei stellt sich mir folgende Frage:

Meiner Meinung nach ist der Aufbau vom unteren "Geweih" von großer Bedeutung, da ja der Wasserdruck abnimmt, je weiter weg sich die Düsen vom Wasserzufluss befinden...ist das so richtig? Gibt es hierfür eine spezielle Anordnung der Rohre, oder können diese einfach miteinander verbunden werden, wie auf den Fotos von euch ersichtlich? Habt ihr hierzu bereits Erfahrungswerte?

Grüße Max
Huan-Bräu

mbr
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 141
Registriert: Sonntag 8. November 2015, 19:21

Re: Flaschenwaschmaschinen im Eigenbau (Sammelthread)

#78

Beitrag von mbr » Sonntag 28. April 2019, 18:54

Hy,

Grundsätzlich stimmt das schon. Nur der Querschnitt der Rohre ist im Vergleich zum Düsenquerschnitt so groß, dass die Entfernung eine sehr untergeordnete Rolle spielt. Ansonsten sind die Düsen zu groß gewählt.

Nimm ein Rohr, welches dem Ausgang vom Spüler entspricht.
Schau, dass die Wege kurz sind. Also keine Schlange bauen sondern ein Geweih. Die Enden kannst auch wieder verbinden. Wird keinen Unterschied im Spritzbild machen. Wie es konstruktiv einfacher ist.

StofföMax
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 72
Registriert: Donnerstag 26. Oktober 2017, 15:07
Wohnort: 92363 Hamberg

Re: Flaschenwaschmaschinen im Eigenbau (Sammelthread)

#79

Beitrag von StofföMax » Montag 29. April 2019, 09:21

mbr hat geschrieben:
Sonntag 28. April 2019, 18:54
Hy,

Grundsätzlich stimmt das schon. Nur der Querschnitt der Rohre ist im Vergleich zum Düsenquerschnitt so groß, dass die Entfernung eine sehr untergeordnete Rolle spielt. Ansonsten sind die Düsen zu groß gewählt.

Nimm ein Rohr, welches dem Ausgang vom Spüler entspricht.
Schau, dass die Wege kurz sind. Also keine Schlange bauen sondern ein Geweih. Die Enden kannst auch wieder verbinden. Wird keinen Unterschied im Spritzbild machen. Wie es konstruktiv einfacher ist.
Alles klar, dann werde ich wohl das Gerüst mit 15mm Rohr machen und die Spritzdorne mit 8mm...

Danke

Gruß Max
Huan-Bräu

fraubi89
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 82
Registriert: Donnerstag 4. Juli 2019, 10:08

Re: Flaschenwaschmaschinen im Eigenbau (Sammelthread)

#80

Beitrag von fraubi89 » Dienstag 4. Februar 2020, 14:55

diapolo hat geschrieben:
Donnerstag 17. November 2016, 21:42
Hallo zusammen,
ich habe mir jetzt auch mal eine Flaschenwaschmaschine zusammen gezimmert.

Verwendete Materialien:
Silanos Gastrospülmaschine 380V (die von Ladeberger :Wink )
ca. 4m 20x20x2mm 1.4301 Vierkantrohr (Edelstahl)
ca 2m 8mm 1.4301 8mm AD Rohr
Lochblech 5x5 2mm 1.4301 450x490mm
Rundmaterial 8mm 1.4301 ca. 300mm
Rundmaterial 70mmx50mm 1.4301 für den Flansch
Rundmaterial 25mm 300mm in 10mm Scheiben für die Flaschenteller

Aufbau Düse: Bohrung 2,5mm und hinten bis auf 2/10mm auf 4mm aufgebohrt länge ca 10mm
Diese werden dann auf 90mm Rohrstücke geschweißt unten habe ich den Durchmesser auf 3mm um 5/10mm verjüngt um die dann in das Vierkantrohr zu stecken
Der Ganze Unterbau aus dem Vierkantrohr ist insgesamt 450x450mm und alle Rohre sind miteinander verbunden
Das Lochblech ist links und rechts gekantet und es sind Löcher eingestanzt um diese gehen dann übers Rohr darauf kommen dann die die Flaschenhalter, diese wurden 5mm tief und 8mm breit 2x durchfräst.
Wer genauere Maße braucht kann sich einfach melden!

Zur Performance:
Vorlaufzeit: ca 15 Minuten bis zur Einsatzbereitschaft.
Waschzeit: 3:30 min
Aufheizzeit: 1:50 min

Zum testen habe ich eine Kasten 0,5l Bügelverschlussflaschen vom Getränkehändler geholt um zu testen wie effektiv die Reinigung ist.
Habe nur 2 Durchgänge gebraucht um die Flaschen inkl Etiketten komplett zu reinigen. Ich werde 2 Esslöffel Aldi Geschirrspülmittel. Die Flaschen sind auch relativ schnell trocken. Kurz um in 10 Minuten reinigt man 20 Flaschen vom Getränkehändler und in 3:30 min seine eigenen ohne Etiketten.

Ich bin begeistert! :Drink



Hier noch die Bilder:

Hallo diapol,

wie hat sich deine Waschmaschine bewährt?
Hast du eventuell noch mehr Fotos?

Lg
Daniel

Benutzeravatar
diapolo
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1374
Registriert: Montag 27. Januar 2014, 19:12
Wohnort: nähe Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Flaschenwaschmaschinen im Eigenbau (Sammelthread)

#81

Beitrag von diapolo » Dienstag 4. Februar 2020, 15:20

Hi Daniel,
ich habe sie schon langer nicht mehr benutzt, da ich auf Einwegflaschen geschwenkt bin.
Ich will die Düsen noch gegen die von der Flaschenfee tauschen und ein Zentrierungsgitter konstruieren damit die Flaschen Senkrecht über der Düse stehen.
Ansonsten hat sie auf jeden Fall ihren Zweck erfüllt!

mfg

Bernd
"Ich mag Bier, du magst Bier"
Quaterback 40 "Ich mag Bier"
http://www.raitersaicher.de

Mediterror
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 201
Registriert: Mittwoch 17. Februar 2010, 16:47
Wohnort: Uehlfeld
Kontaktdaten:

Re: Flaschenwaschmaschinen im Eigenbau (Sammelthread)

#82

Beitrag von Mediterror » Dienstag 11. Februar 2020, 21:14

Wie du brauchst sie nicht mehr? Wenn Du sie los haben willst könnt ich sie ja neben einem DL-Kühler stellen ;-)

HubertBräu
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 901
Registriert: Montag 27. März 2017, 11:56
Wohnort: Berlin

Re: Flaschenwaschmaschinen im Eigenbau (Sammelthread)

#83

Beitrag von HubertBräu » Samstag 22. Februar 2020, 15:44

Ich hatte auch mal wieder Bock zum Basteln und habe mir einen Flaschenwascher für 20 Flaschen konstruiert.
fw_0001.jpg
Die beiden Edelstahlbleche habe ich mir lasern lassen.
Die Düserohre gleich auf länge geschnitten bestellt, da muss ich mir noch Gewinde rauf schneiden.
Die Düsenköpfe sind von der Flaschenfee.
Die Füße für die Düserohre lasse ich mir drucken.
Schlauch und Verbinder (Winkel, T- und Y-Stücke) sind online bestellt.
Pumpe will ich vom SS Keg Washer nehmen, hoffe die hat genügend Druck.
20200222_150802a.jpg
Nächste Woche gehts weiter :Smile

Gruß
Hubert :Drink

Benutzeravatar
Sura
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 3341
Registriert: Montag 2. November 2015, 22:37

Re: Flaschenwaschmaschinen im Eigenbau (Sammelthread)

#84

Beitrag von Sura » Donnerstag 27. Februar 2020, 18:50

Einmal einfach:
IMG_20200227_070449b.jpg
IMG_20200227_070437b.jpg
ezgif-6-205480de77fb.gif
ezgif-6-205480de77fb.gif (531.8 KiB) 2103 mal betrachtet
"Es ist schon alles gesagt, nur noch nicht von jedem."
(Karl Valentin)

Benutzeravatar
saschabouchon
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 877
Registriert: Freitag 28. Februar 2014, 11:27
Kontaktdaten:

Re: Flaschenwaschmaschinen im Eigenbau (Sammelthread)

#85

Beitrag von saschabouchon » Donnerstag 27. Februar 2020, 19:18

Sura hat geschrieben:
Donnerstag 27. Februar 2020, 18:50
Einmal einfach:
IMG_20200227_070449b.jpg
IMG_20200227_070437b.jpg
ezgif-6-205480de77fb.gif
Astreine Lösung :-)! Fittings sind aber auch nicht ganz günstig ;-). Dafür reißen diese nicht und es hält für immer :-)
http://www.brauhardware.de
Rührwerk selber bauen, von der Einkocher- bis zur 70l Brauklasse! Läuterfreund, Edelstahlhähne etc...

Benutzeravatar
Sura
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 3341
Registriert: Montag 2. November 2015, 22:37

Re: Flaschenwaschmaschinen im Eigenbau (Sammelthread)

#86

Beitrag von Sura » Donnerstag 27. Februar 2020, 19:34

saschabouchon hat geschrieben:
Donnerstag 27. Februar 2020, 19:18
Sura hat geschrieben:
Donnerstag 27. Februar 2020, 18:50
Einmal einfach:
IMG_20200227_070449b.jpg
IMG_20200227_070437b.jpg
ezgif-6-205480de77fb.gif
Astreine Lösung :-)! Fittings sind aber auch nicht ganz günstig ;-). Dafür reißen diese nicht und es hält für immer :-)
.... und ich konnte die erste Version, auf die noch ein paar Flaschen mehr passten, problemlos umbauen, als der Druck dann doch zu gering war... :thumbup
"Es ist schon alles gesagt, nur noch nicht von jedem."
(Karl Valentin)

Benutzeravatar
haemmi
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 170
Registriert: Donnerstag 30. Juli 2015, 17:38
Wohnort: Brühl

Re: Flaschenwaschmaschinen im Eigenbau (Sammelthread)

#87

Beitrag von haemmi » Donnerstag 27. Februar 2020, 20:10

Das ist aber eine interessante Lösung!

Die Düsen, sind das einfache Schlauchnippel? Die Funktion der Schlauchschellen hat sich mir auch noch nicht erschlossen.

Könntest Du von Deinem Aufbau eine Stückliste posten?

Viele Grüße

Andreas

Benutzeravatar
Sura
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 3341
Registriert: Montag 2. November 2015, 22:37

Re: Flaschenwaschmaschinen im Eigenbau (Sammelthread)

#88

Beitrag von Sura » Donnerstag 27. Februar 2020, 20:27

haemmi hat geschrieben:
Donnerstag 27. Februar 2020, 20:10
Das ist aber eine interessante Lösung!

Die Düsen, sind das einfache Schlauchnippel? Die Funktion der Schlauchschellen hat sich mir auch noch nicht erschlossen.

Könntest Du von Deinem Aufbau eine Stückliste posten?

Viele Grüße

Andreas
Ehrlich gesagt, nein. Würde auch nichts bringen, komme ich gleich zu...

Aber die Fragen beantworte ich gern: Die Düsen sind normale Schlauchnippel. Die Schellen dienen dazu, die T-Stücke in die die Schlauchnippel geschraubt sind zu fixieren. Weil ich ja schon wusste, das Edelstahlteile von den Maßen her Glückssache sind, hatte ich mich entschlossen die Verbindungsstücke als einfache Rohnippel zu nehmen. Leider war das weder von der Länge, noch von der Passform der Gewinde her ein Glücksgriff.... reichlich Teflonband und fummeliger Zusammenbau mit manchmal nur 1-2 Gewindegängen war das Ergebnis. Das wackelte alles wie ein Lämmerschwanz, und so habe ich einfach Edelstahlschellen genommen, um da etwas Ruhe reinzubringen. Nun ist es einigermaßen fest.
Beim nächsten mal würde ich wohl erstmal einen Verbindungssatz (drei T-Stücke zwei Rohrnippel) in verschiedenen Größen bestellen, und dann überlegen welche Größen es denn sein dürfen.
"Es ist schon alles gesagt, nur noch nicht von jedem."
(Karl Valentin)

Benutzeravatar
haemmi
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 170
Registriert: Donnerstag 30. Juli 2015, 17:38
Wohnort: Brühl

Re: Flaschenwaschmaschinen im Eigenbau (Sammelthread)

#89

Beitrag von haemmi » Donnerstag 27. Februar 2020, 20:38

Stückliste ist eigentlich auch nicht nötig, kann man ja alles gut erkennen. Nur das Maß der Fittings, ist das 1/2 Zoll?

Benutzeravatar
Sura
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 3341
Registriert: Montag 2. November 2015, 22:37

Re: Flaschenwaschmaschinen im Eigenbau (Sammelthread)

#90

Beitrag von Sura » Donnerstag 27. Februar 2020, 20:44

Ne, das ist 1/4 Zoll. Aber wie gesagt, ich wäre eventuell mit 3/8 glücklicher gewesen, aber das weiss ich erst jetzt :)

Die Bögen die nach unten gehen, sind nur zum festschrauben. Der eine Wassereinlass an der Seite reicht hervorragend aus. Ohne Flaschen spritzt das aus allen Düsen gut 60-70cm hoch.
"Es ist schon alles gesagt, nur noch nicht von jedem."
(Karl Valentin)

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 7010
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: Flaschenwaschmaschinen im Eigenbau (Sammelthread)

#91

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Donnerstag 27. Februar 2020, 21:05

Die hohe Kunst ist jedenfalls nicht die Stückliste, sondern das Wissen, in welcher Reihenfolge man die einzelnen Gewinde zusammenschrauben muss, damit alle Teile in einem Zug zusammengebaut werden können.
Paritätsfehler kann man bei der Konstruktion nur durch wieder auseinander schrauben beheben. Ist ja leider kein Zauberwürfel :Wink
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Interesse an Flüssighefen ... ? Aus Zeitgründen derzeit kein Hefeversand.

Benutzeravatar
Sura
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 3341
Registriert: Montag 2. November 2015, 22:37

Re: Flaschenwaschmaschinen im Eigenbau (Sammelthread)

#92

Beitrag von Sura » Donnerstag 27. Februar 2020, 21:09

DerDerDasBierBraut hat geschrieben:
Donnerstag 27. Februar 2020, 21:05
Die hohe Kunst ist jedenfalls nicht die Stückliste, sondern das Wissen, in welcher Reihenfolge man die einzelnen Gewinde zusammenschrauben muss, damit alle Teile in einem Zug zusammengebaut werden können.
Paritätsfehler kann man bei der Konstruktion nur durch wieder auseinander schrauben beheben. Ist ja leider kein Zauberwürfel :Wink
Man muss schummeln...... ganz reindrehen, und dann wieder rausdrehen um es ins gegenüberliegende reinzudrehen. An der Stelle muss man aber wissen, wie viel Umdrehungenman braucht und ab wann das Teflonband schlapp macht.... schöne Arbeit am Küchentisch........ :puzz
"Es ist schon alles gesagt, nur noch nicht von jedem."
(Karl Valentin)

JackFrost
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 1495
Registriert: Dienstag 15. Mai 2018, 18:10

Re: Flaschenwaschmaschinen im Eigenbau (Sammelthread)

#93

Beitrag von JackFrost » Donnerstag 27. Februar 2020, 21:12

Oder aus Klemmringverbindungen bauen.

Damit kann man alles leicht Ausrichten. Ggf. gibt es das beim Ali auch ein Edelstahl.

Gruß JackFrost
Meine Hardware:
eManometer
IDS2 ohne CBPi
Magnetrührer
Ss-Brewtech 10 Gal Topf
IDS2 Induktionsplatte

Benutzeravatar
haemmi
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 170
Registriert: Donnerstag 30. Juli 2015, 17:38
Wohnort: Brühl

Re: Flaschenwaschmaschinen im Eigenbau (Sammelthread)

#94

Beitrag von haemmi » Donnerstag 27. Februar 2020, 21:45

Kannst Du auch noch das Maß der Schlauchtüllen durchgeben? Das scheint sich ja offensichtlich in der Konfiguration zu bewähren.

Zur Montage: Ich könnte mir vorstellen, daß man in diesem Fall mit Hanf und Neo-Fermit besser fährt. Gerade das Rein- und wieder Rausdrehen und auch das nachträgliche Ausrichten ist dann unproblematisch. Ich glaube auch, daß das eine festere Verbindung ergibt.

dXn
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 27
Registriert: Montag 13. Juni 2016, 10:52

Re: Flaschenwaschmaschinen im Eigenbau (Sammelthread)

#95

Beitrag von dXn » Donnerstag 27. Februar 2020, 22:24

Vielleicht wäre lebensmittelechte Schraubensicherung/Konstruktionskleber wie z.B. Chemloc S-242 und Rohrnippel mit durchgehendem Gewinde eine Alternative.
Die Abstände zwischen den T- und Kreuzstücken kann man dann einfach mit einem Messschieber "einstellen". Gggfls. vorher einmal so zusammenbauen um das passende Maß zu finden.

Benutzeravatar
Sura
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 3341
Registriert: Montag 2. November 2015, 22:37

Re: Flaschenwaschmaschinen im Eigenbau (Sammelthread)

#96

Beitrag von Sura » Donnerstag 27. Februar 2020, 23:31

haemmi hat geschrieben:
Donnerstag 27. Februar 2020, 21:45
Kannst Du auch noch das Maß der Schlauchtüllen durchgeben? Das scheint sich ja offensichtlich in der Konfiguration zu bewähren.

Zur Montage: Ich könnte mir vorstellen, daß man in diesem Fall mit Hanf und Neo-Fermit besser fährt. Gerade das Rein- und wieder Rausdrehen und auch das nachträgliche Ausrichten ist dann unproblematisch. Ich glaube auch, daß das eine festere Verbindung ergibt.
1/4 DN8, 6 mm sind die Tüllen.

Hanf und Neofermit hatte ich in der Hand, genauso wie etwas Loctide-Artiges. Letztendlich will ich aber damit meine Flaschen sauber bekommen, und da hab mich dann doch lieber mit dem unverdächtigem Teflonband abgemüht. :)
"Es ist schon alles gesagt, nur noch nicht von jedem."
(Karl Valentin)

Benutzeravatar
haemmi
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 170
Registriert: Donnerstag 30. Juli 2015, 17:38
Wohnort: Brühl

Re: Flaschenwaschmaschinen im Eigenbau (Sammelthread)

#97

Beitrag von haemmi » Samstag 16. Mai 2020, 20:14

Hallo Sura,

irgendetwas in der Richtung mit 1/4 Zoll x 6 mm Schlauchtüllen schwirrt mir im Kopf rum. 12 Schlauchnippel bzw. Düsen wären für mich eigentlich ausreichend.

Du hast in Deiner finalen Konstruktion 17 Düsen, wenn ich richtig gezählt habe. So wie ich es verstanden habe, hattest Du vorher mehr und der Druck war zu niedrig. In dem Zusammenhang würde mich interessieren, welche Pumpe Du verwendest. Wie schätzt Du die Situation bei 12 Düsen ein? Ich will natürlich nicht, daß die Flaschen abheben und natürlich sich auch nicht auffüllen.

Viele Grüße

Andreas

Antworten