Gasbrenner mit elektrischer Ansteuerung gesucht...

Alles zum Thema Brauanlagen-Selbstbau. Für Steuerung und Automatisierung bitte das Unterforum "Automatisierung" nehmen.
Antworten
treibi
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 319
Registriert: Montag 30. Januar 2012, 20:32

Gasbrenner mit elektrischer Ansteuerung gesucht...

#1

Beitrag von treibi » Mittwoch 7. Oktober 2015, 16:40

Hallo Braukollegen!

Mir schwebt seit längerem der Ausbau meiner Brauanlage von 50 auf 100 oder 150l vor. Ich habe bisher in einem ausgedienten Kochkessel gemaischt und gekocht. Die Steuerung dazu hat mir ein guter Bekannter realisiert. Leider funktionierte die Steuerung nie richtig genau und ich konnte so die angestrebten Rassttemperaturen selten so einhalten wie ich es gern gehabt hätte (Schwankung +/- 2 °C). Dies liegt wohl mehr am Kochkessel, da dieser immer ein wenig nachheizte. Die neue Anlage soll als 2 Geräte Sudwerk entstehen, da ich bei Bedarf auch gerne Doppelsude brauen möchte.

Auf jeden Fall möchte ich mir nun einen neuen Maischbottich zu zulegen. Den bestehenden Kochkessel möchte weiterhin als Würzepfanne zum Kochen verwenden.
Ich schätze mal, dass ich Schwierigkeiten mit meinen Sicherungen haben werde, wenn ich Maische- und Würzepfanne weiterhin mit Strom heize, so tendiere ich bei der neuen Maischepfanne eher zu einer Gasheizung mittels Hockerkocher.

Meine Frage wäre nun, ob von euch jemand einen Quelle weiß wo ich einen Gaskocher bekomme der bereits so ausgestattet ist, dass ich ihn mit einer elektrischen Steuerung ansteuern kann? ... oder vielleicht im Paket inklusive Steuerung?

Ich habe im Forum schon einiges über Brenner Umbauten bei den gelesen und muss sagen dass wirklich tolle Infos dabei sind. Leider hab ich selber zu wenig Kenntnis und Erfahrung im Gasbereich und möchte darum eher die Finger davon lassen.

Braugeselle
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 21
Registriert: Samstag 10. Januar 2015, 18:48

Re: Gasbrenner mit elektrischer Ansteuerung gesucht...

#2

Beitrag von Braugeselle » Mittwoch 7. Oktober 2015, 17:19

und möchte darum eher die Finger davon lassen
erst mal eine gute Idee.:-)
Falls Du aber doch auf Gas umsteigen willst, dann schau dir mal eine alte Gastherme an, die sind bereits voll elektrifiziert.Also Zündung, Brennüberwachung usw und haben teils sehr große Leistungen.Im Moment habe ich einen dieser Brenner mit manueller Zündung (Piezo) und Regelung im Einsatz und bin gegenüber dem vorher benutzten Paela-Brenner voll begeistert.Vielleicht hilft ein Besuch bei einem Installateur!

Nilssina
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 125
Registriert: Freitag 10. Oktober 2014, 17:45
Wohnort: Mannheim

Re: Gasbrenner mit elektrischer Ansteuerung gesucht...

#3

Beitrag von Nilssina » Mittwoch 7. Oktober 2015, 19:58

Kannst du das mit der alten gastherme mal genauer erklären wie das funktioniert?

Bjiane
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 63
Registriert: Donnerstag 9. April 2015, 20:34

Re: Gasbrenner mit elektrischer Ansteuerung gesucht...

#4

Beitrag von Bjiane » Mittwoch 7. Oktober 2015, 20:01

Und kann eine alte Gastherme auch einfach mit Propangas betrieben werden, ohne die Düsen tauschen zu müssen?

LG Bjiane

Benutzeravatar
Dimonic
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 109
Registriert: Mittwoch 9. Dezember 2009, 10:42
Wohnort: Hüllhorst
Kontaktdaten:

Re: Gasbrenner mit elektrischer Ansteuerung gesucht...

#5

Beitrag von Dimonic » Donnerstag 8. Oktober 2015, 13:11

schau mal hier:

http://www.schwartenbecks.de/technik/brenner.html

Ich habs genau so gemacht.
Geniale Sache und auch wegen dem TFI mit Flammüberwachung recht sicher.
Alleine lasse ich die ganze Sache jedoch nicht ablaufen.
Gruß

Friedrich

Braugeselle
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 21
Registriert: Samstag 10. Januar 2015, 18:48

Re: Gasbrenner mit elektrischer Ansteuerung gesucht...

#6

Beitrag von Braugeselle » Donnerstag 8. Oktober 2015, 20:20

Hallo
@ Nilssana
einfach Unterteil , also die Gasfeuerung herausgeschraubt und einen Druckminderer mit Schlauch für Flasche dran und das Ganze unter ein Gestell für den Topf geschraubt. Siehe Bilder. Für den nächsten Gebrauch kommt noch ein Blech zwischen Brenner und Regelung so wie es in der Therme auch ist, nur grösser.Du kannst den Regler wegen der großen Hitze fast nicht bedienen!



[/attachment=0]seitlich.JPG[/attachment]
von oben.JPG
von vorn.JPG
@ Bijane
brennt bei mir Erfolgreich. Kenne das auch auf Skihütten, dort ist auch kein Erdgasanschluß sondern es werden Propan/Butan Flaschen den Berg hoch getragen.
Ich denke das mit den Spezialdüsen dient nur der optimalen Ausnutzung des Gases.
@ Hopfenzupfer
wieso?
@Dimonic
genial
Dateianhänge
seitlich.JPG

Benutzeravatar
Kirk1701
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 3524
Registriert: Montag 30. November 2009, 00:49
Wohnort: Hannover

Re: Gasbrenner mit elektrischer Ansteuerung gesucht...

#7

Beitrag von Kirk1701 » Donnerstag 8. Oktober 2015, 21:59

Bjiane hat geschrieben:Und kann eine alte Gastherme auch einfach mit Propangas betrieben werden, ohne die Düsen tauschen zu müssen?

LG Bjiane
Generell sollte man die Düsen tauschen. Erdgas hat meine ich einen Druck von 20mbar. Wenn du da dann mit Propan mit 50mabr dran gehst kanns schon eng werden.

Kann aber klappen. Ich habe ja auch schon den 9,5kw (echte 7,5kw) Hockerkocher mit einer 178 Düse auf weit über 10kw gepimt. Brennt schön blau :-) Klick

Kirk

Benutzeravatar
Kirk1701
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 3524
Registriert: Montag 30. November 2009, 00:49
Wohnort: Hannover

Re: Gasbrenner mit elektrischer Ansteuerung gesucht...

#8

Beitrag von Kirk1701 » Donnerstag 8. Oktober 2015, 22:17

Hopfenzupfer hat geschrieben:Bei diesen Umbauten gehe ich davon aus, dass alle Schrauber "vom Fach" sind.
Nur mal so: Jede bauliche Änderung an einem zugelassenen Gasgerät hat auch dessen Zulassungsverlust zur Folge.
Andererseits: No risk no bumm.
Ja, da liegst du richtig....

Kirk

Braugeselle
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 21
Registriert: Samstag 10. Januar 2015, 18:48

Re: Gasbrenner mit elektrischer Ansteuerung gesucht...

#9

Beitrag von Braugeselle » Freitag 9. Oktober 2015, 08:21

Hallo
@Hopfenzupfer
Jede bauliche Änderung an einem zugelassenen Gasgerät hat auch dessen Zulassungsverlust zur Folge.
Ist das bei allen hier im Forum gebastelten Lösungen ( Paela Ringbrenner,elektrische Zündung,Hendiplattenoptimierungen usw ) nicht genau so?
Da nehm ich lieber eine komplette funktionierende Baugruppe aus einem Gerät und verbaue sie eben so wie ich das brauche. ICH BRAUE JA NICHT GEWERBLICH.
@Kirk1701
Zum Anschluß an die Gasflasche wird in der Regel ein Druckminderer benutzt. Habe ich auch geschrieben
Druckminderer mit Schlauch für Flasche dran
aber ich könnte es ja mal ohne Druckminderer probieren :-)

Der Braugeselle

treibi
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 319
Registriert: Montag 30. Januar 2012, 20:32

Re: Gasbrenner mit elektrischer Ansteuerung gesucht...

#10

Beitrag von treibi » Freitag 9. Oktober 2015, 10:56

Danke für eure Antworten, leider laufen diese ein wenig an der von mir gestellten Frage vorbei. Es gibt bereits sehr viele Threads über die Umbauten zur Brenner Automatisierung. Ich habe oben bereits erwähnt, dass ich selber die Finger davon lassen weil mir die Sache einfach zu riskant ist.

Meine Frage war eigentlich wo ich so etwas beziehen kann? Also den ganzen Brenner inklusive Magnetventil, Zündelektrode und GFA.

Es ist mir bewusst, dass das vl etwas teurer sein wird, aber das soll es mir Wert sein.

fassjauche_shanghai
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 134
Registriert: Samstag 11. Juli 2015, 10:42

Re: Gasbrenner mit elektrischer Ansteuerung gesucht...

#11

Beitrag von fassjauche_shanghai » Freitag 9. Oktober 2015, 11:22

keine ahnung wo man sowas spezielles fertig bekommen sollte... und wenn "fertig" dann wäre es ja i.d.r. gewerblich und damit nach offiziellen Sicherheitsvorschriften d.h. teuer.
eine chance könnte es sein, jemanden zu finden der seine bestehende anlage aufgibt. oder wenn du kumpels hast, die elektriker oder installateure sind und gerne bier trinken kannst du denen das hinlegen. die einzelteile zu kaufen ist bei ebay etc. nicht so schwierig (na gut, man muss schon ein wenig im dschungel suchen dass man kompatible sachen auftreibt)!

Edit: Du schreibst, dass teuer egal ist - dann such dir doch wirklich einen installateurbetrieb wo der meister kein stiesel ist der dich direkt lachend rausschmeisst sondern jemand der interesse an ungewohnten Dingen hat und frag die!! wenn du richtig glück hast machen die das sogar nebenbei für den guten Zweck!!

Braugeselle
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 21
Registriert: Samstag 10. Januar 2015, 18:48

Re: Gasbrenner mit elektrischer Ansteuerung gesucht...

#12

Beitrag von Braugeselle » Freitag 9. Oktober 2015, 13:22

Hallo
da Du ja bis 150l brauen willst, dann frage doch mal bei einem Gastro-Ausstatter. Oder Mezgerei ausstatter, die arbeiten gerne mit Gas und benutzen auch so große Kessel.Eventuell wäre auch ein Verwerter für Armeebestände eine gute Adresse.
Der Braugeselle

Benutzeravatar
Kirk1701
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 3524
Registriert: Montag 30. November 2009, 00:49
Wohnort: Hannover

Re: Gasbrenner mit elektrischer Ansteuerung gesucht...

#13

Beitrag von Kirk1701 » Freitag 9. Oktober 2015, 13:42

Braugeselle hat geschrieben:Hallo
@Hopfenzupfer
Jede bauliche Änderung an einem zugelassenen Gasgerät hat auch dessen Zulassungsverlust zur Folge.
Ist das bei allen hier im Forum gebastelten Lösungen ( Paela Ringbrenner,elektrische Zündung,Hendiplattenoptimierungen usw ) nicht genau so?
Da nehm ich lieber eine komplette funktionierende Baugruppe aus einem Gerät und verbaue sie eben so wie ich das brauche. ICH BRAUE JA NICHT GEWERBLICH.
@Kirk1701
Zum Anschluß an die Gasflasche wird in der Regel ein Druckminderer benutzt. Habe ich auch geschrieben
Druckminderer mit Schlauch für Flasche dran
aber ich könnte es ja mal ohne Druckminderer probieren :-)

Der Braugeselle
Na Braugeselle,

schon mal gut das du die Flasche nicht direkt angeschlossen hast :-)

Wieviel Druck hat denn dein Druckminderer? 50 odee 30mbar?

Kirk

Braugeselle
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 21
Registriert: Samstag 10. Januar 2015, 18:48

Re: Gasbrenner mit elektrischer Ansteuerung gesucht...

#14

Beitrag von Braugeselle » Freitag 9. Oktober 2015, 19:04

@kirk
Ist einstellbar :Angel

leo1
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 339
Registriert: Montag 3. Oktober 2005, 13:58

Re: Gasbrenner mit elektrischer Ansteuerung gesuchnt.

#15

Beitrag von leo1 » Montag 12. Oktober 2015, 22:59

Hi
Du brauchst einen Hockerbrenner mit Flammsicherung ein Magnetventil
Temperatur Steuerung eine Pilotflamme und ein wenig Rohr.
Ca.100€.Wir hatten hier sowas besprochen.Ich habe für meinen Räucherofen gebaut.
Die Anlage läuft astrein.
Leo1

Antworten