Speidel Braumeister Tuning Tipps / Suhausausbeute / Reinigen

Alles zur Nutzung und Herstellung von Utensilien (Töpfe, Braupfannen, Heizgeräte etc.), die für das Brauen nützlich sind.
Tomalz
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 31
Registriert: Sonntag 3. Juni 2018, 22:00
Wohnort: Salzkotten

Re: Speidel Braumeister Tuning Tipps / Suhausausbeute / Reinigen

#701

Beitrag von Tomalz » Donnerstag 12. Juli 2018, 09:31

Oh. Da ist meiner einer aber gespannt was die Herrsxhaften dafür haben wollen.
Grüße, Thomas

Benutzeravatar
saschabouchon
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 773
Registriert: Freitag 28. Februar 2014, 11:27
Kontaktdaten:

Re: Speidel Braumeister Tuning Tipps / Suhausausbeute / Reinigen

#702

Beitrag von saschabouchon » Donnerstag 12. Juli 2018, 09:43

saschabouchon hat geschrieben:
Donnerstag 12. Juli 2018, 09:14
Moin,

ich hab eine Verständnisfrage: Wenn der Schwimmdeckel oben draufgeschraubt wird, dann drückt dieser doch auf das Lochblech etc. Die Maische kann doch dann gar nicht mehr frei zirkulieren, sondern muss sich zwischen dem Spalt des Schwimmdeckels und der darunterliegenden Platten/Lochsiebe etc. "durchqueteschen". Oder sehe ich das falsch?

Beste Grüße
Sascha
Okay hat sich erledigt, Die Anleitung von Speidel macht es deutlich. Der Schwimmdeckel wird nur aufgelegt und hat dann noch genügend Raum, um sich nach oben zu bewegen. Die Siebe werden vorher schon festgezogen. Dann macht das Sinn.

Preis: 101 Euro für BM20
Preis: 113 Euro für BM50
Zuletzt geändert von saschabouchon am Donnerstag 12. Juli 2018, 10:15, insgesamt 1-mal geändert.
http://www.brauhardware.de
Rührwerk selber bauen, von der Einkocher- bis zur 70l Brauklasse! Läuterfreund, Edelstahlhähne etc...

Benutzeravatar
passat345
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 33
Registriert: Montag 4. Juni 2018, 12:54

Re: Speidel Braumeister Tuning Tipps / Suhausausbeute / Reinigen

#703

Beitrag von passat345 » Donnerstag 12. Juli 2018, 10:10

Jep, für 113€ Euro für den BM50. :Grübel

Skaari
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 185
Registriert: Sonntag 4. Januar 2015, 10:07
Wohnort: Braunschweig

Re: Speidel Braumeister Tuning Tipps / Suhausausbeute / Reinigen

#704

Beitrag von Skaari » Donnerstag 12. Juli 2018, 10:28

Warum reicht es nicht qeinfach genügend Wasser einzufüllen beim Standartsystem. Ich kann die Sache mit dem Schwimmerdeckel ja irgendwie nachvollziehen, aber wenn ich beim Maschen den Deckel drauf habe, habe ich doch mindestens genausoviel Kontakt zu Sauerstoff wie bei Industriellen Anlagen.

Ich probiere das nachher mal aus.

Tomalz
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 31
Registriert: Sonntag 3. Juni 2018, 22:00
Wohnort: Salzkotten

Re: Speidel Braumeister Tuning Tipps / Suhausausbeute / Reinigen

#705

Beitrag von Tomalz » Donnerstag 12. Juli 2018, 10:37

113 Euronen? 321, mein‘s.
Grüße, Thomas

Benutzeravatar
Firestarter
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 365
Registriert: Donnerstag 5. Februar 2015, 11:55

Re: Speidel Braumeister Tuning Tipps / Suhausausbeute / Reinigen

#706

Beitrag von Firestarter » Donnerstag 12. Juli 2018, 11:43

passat345 hat geschrieben:
Donnerstag 12. Juli 2018, 09:00
Hallo Matthias,
die von uns angesprochenen "Systeme" sollen nicht nur die Malzmenge und die Ausbeute erhöhen. Auch weniger Sauerstoff soll gebunden werden.
Hallo Markus,

Ich finde eure Idee auch gut, um einen ersten Schritt zu machen. Allerdings haben bisher alle Tests gezeigt, das man so gut wie keinen Unterschied hat wenn man nur das Plätschern reduziert. Es ist der Eintrag- auch auf ruhiger Oberfläche, der 95% ausmacht. Daher meinte ich, das der größte Effekt bei Deiner Überlegung die Erhöhung der Schüttmenge ist, aber leider nicht mehr.

Übrigens macht es nach meinen weiteren Suden auch einen Unterschied, wie- und wann man Wasser vorlegt und ob man kurz vor dem Maischen erst Schrotet. Also kann man eine ganze Menge tun für ein besseres Bier.

Viele Grüße
Matthias

Benutzeravatar
Firestarter
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 365
Registriert: Donnerstag 5. Februar 2015, 11:55

Re: Speidel Braumeister Tuning Tipps / Suhausausbeute / Reinigen

#707

Beitrag von Firestarter » Donnerstag 12. Juli 2018, 11:47

passat345 hat geschrieben:
Donnerstag 12. Juli 2018, 10:10
Jep, für 113€ Euro für den BM50. :Grübel
Glaube mir, Du bekommst ein besseres Bier :Drink

Gruß Matthias

hauti123
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 41
Registriert: Dienstag 15. September 2015, 09:47

Re: Speidel Braumeister Tuning Tipps / Suhausausbeute / Reinigen

#708

Beitrag von hauti123 » Donnerstag 12. Juli 2018, 12:38

Firestarter hat geschrieben:
Donnerstag 12. Juli 2018, 11:43
Allerdings haben bisher alle Tests gezeigt...
Hast du zu den Tests Quellen bzw. Protokolle über Durchführung und Ergebnis? Wie wurde der Sauerstoffeintrag bzw. der Unterschied gemessen?

chickenfarmer
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 217
Registriert: Sonntag 4. Oktober 2015, 14:56

Re: Speidel Braumeister Tuning Tipps / Suhausausbeute / Reinigen

#709

Beitrag von chickenfarmer » Donnerstag 12. Juli 2018, 12:38


Benutzeravatar
Firestarter
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 365
Registriert: Donnerstag 5. Februar 2015, 11:55

Re: Speidel Braumeister Tuning Tipps / Suhausausbeute / Reinigen

#710

Beitrag von Firestarter » Donnerstag 12. Juli 2018, 13:13

hauti123 hat geschrieben:
Donnerstag 12. Juli 2018, 12:38
Firestarter hat geschrieben:
Donnerstag 12. Juli 2018, 11:43
Allerdings haben bisher alle Tests gezeigt...
Hast du zu den Tests Quellen bzw. Protokolle über Durchführung und Ergebnis? Wie wurde der Sauerstoffeintrag bzw. der Unterschied gemessen?
Quelle? Ja meine Versuche und einen Bericht habe ich gepostet. Zu dem stehen hier auch die Tests von Speidel als Referenz. Ein Auftragslabor zur Sauerstoffmessung oder entsprechendes Laborequipemt wurde nicht angeschafft, aber das Ergebnis spricht für sich :Wink

Benutzeravatar
ggansde
Moderator
Moderator
Beiträge: 5118
Registriert: Mittwoch 9. November 2005, 16:25
Wohnort: 63110 Rodgau

Re: Speidel Braumeister Tuning Tipps / Suhausausbeute / Reinigen

#711

Beitrag von ggansde » Donnerstag 12. Juli 2018, 13:19

Moin,
ist die yield increasing disk bzgl. ihrer Funktion nun auch eine Teilmenge von LOB?
VG, Markus
"Durst ist schlimmer als Heimweh"
Insofern dieser Beitrag nicht durch MOD MODE ON gekennzeichnet ist, enthält er lediglich die Meinung eines gewöhnlichen Benutzers

Benutzeravatar
Firestarter
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 365
Registriert: Donnerstag 5. Februar 2015, 11:55

Re: Speidel Braumeister Tuning Tipps / Suhausausbeute / Reinigen

#712

Beitrag von Firestarter » Donnerstag 12. Juli 2018, 13:42

chickenfarmer hat geschrieben:
Donnerstag 12. Juli 2018, 12:38
http://www.lindhcraftbeer.com/
Danke für den Link, den kannte ich noch nicht :thumbup

Benutzeravatar
Firestarter
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 365
Registriert: Donnerstag 5. Februar 2015, 11:55

Re: Speidel Braumeister Tuning Tipps / Suhausausbeute / Reinigen

#713

Beitrag von Firestarter » Donnerstag 12. Juli 2018, 13:44

ggansde hat geschrieben:
Donnerstag 12. Juli 2018, 13:19
Moin,
ist die yield increasing disk bzgl. ihrer Funktion nun auch eine Teilmenge von LOB?
VG, Markus
Hi Markus

nein, aber notwendig damit das Malzrohr 0berfüllt werden kann zur Verwendung vom Schwimmdeckel. Zudem kann mehr Malz gegeben werden, um die Verluste durch weniger- oder gar keinen Nachguss auszugleichen. Ich habe aber festgestellt, das ich mit mehr Malz keine höhere Verzuckerung habe.

Gruß
Matthias

Benutzeravatar
FrankenSud
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 15
Registriert: Mittwoch 31. Mai 2017, 16:15

Re: Speidel Braumeister Tuning Tipps / Suhausausbeute / Reinigen

#714

Beitrag von FrankenSud » Donnerstag 12. Juli 2018, 13:53

Ich hatte hier im Threat ja vor kurzem das Thema "überkochender Schaum bei Verwendung der Brüdenhaube"
https://hobbybrauer.de/forum/viewtopic. ... 00#p264390"

Nach Auswertung eurer Tipps zum Thema bin ich zu folgendem Ergebnis gekommen.
  • Schaum vor Kochbeginn abschöpfen oder unterrühren : beides aus meiner Sicht wenig wirkungsvoll zur Vermeidung des Überschäumens beim Kochen
  • Schaumhemmende Mittel: habe ich aus Abneigung gegen zusätzliche Stoffe im Bier erst gar nicht ausprobiert.
  • Brüdenhaube nicht komplett auflegen (z.B. Braupaddel unterlegen) : sehr wirkungsvoll, aber manchmal kommt es trotzdem noch zum Austritt von Schaum
  • auftretenden Schaum mit dest, Wasser aus Sprühflasche besprühen - sehr wirkungsvoll, aber manchmal reicht das Volumen nicht
Letzendlich leg ich jetzt einfach die ersten 10-15 Minuten des Kochens das Braupaddel unter den Deckelrand und halte mit der Sprühflasche Wache, falls doch noch Schaum rauswill. Danach kann ich die Haube ohne Risiko ganz schließen.

:achtung Jetzt ist aber zum Thema Tuning noch eine Frage aufgetaucht, ich nenn das mal "Malzrohr undicht nach Drehen".

Das gelegentliche Weiterdrehen des Malzrohrs ist bei mir recht wirkungsvoll und die Sudhausausbeute zu verbessern. Ich drehe deshalb gerne 3 Mal um 90 Grad, damit die Stellen an denen die Pumpen in die Maische drücken schön variieren. Zum drehen halte ich natürlich die Pumpen an, schraube oben auf, hebe das Rohr mit dem Bügel leicht an, drehe, lasse ab und schraube das Rohr wieder fest.

Jetzt ist es mir aber schon mehrfach passiert, das dabei eine Undichtigkeit am Bodengummi entsteht. Das erkennt man sofort durch eine Kreisbewegung der Flüssigkeit außerhalb des Malzrohres.. Im schlimmsten Fall war es dann so, daß der Druck nicht mehr gereicht hat um den Rand des Rohres zu überfluten - das wäre natürlich Disaster für die Stammwürze. Also Rohr und Maische rausgezogen und gleich den Dichtungsgummi gegen einen neuen getauscht, wieder eingebaut - Problem war erst mal gelöst. Bei 72 Grad macht daß aber nur mäßig Spass und auch das Einfädeln der Stange beim runterlassen des Malzrohres ist nix für Ungeduldige.

Kennt ihr den Effekt ? Lässt sich das vermeiden ohne auf das Drehen zu verzichten ? Und wie oft wechselt ihr eigentlich den Dichtungsgummi am Malzrohr ?

Nachtrag: Beim rausheben des Malzrohrs baue ich den Gummi immer ab, bevor ich es abstelle, damit er nicht beschädigt wird. Der erste Dichtungsgummi den ich drin hatte, ist meißt schon beim rausziehen aus der Würze durch den Unterdruck abgeflogen und mußte gefischt werden.

Gruß aus Nürnberg

Thomas

Benutzeravatar
ggansde
Moderator
Moderator
Beiträge: 5118
Registriert: Mittwoch 9. November 2005, 16:25
Wohnort: 63110 Rodgau

Re: Speidel Braumeister Tuning Tipps / Suhausausbeute / Reinigen

#715

Beitrag von ggansde » Donnerstag 12. Juli 2018, 14:05

Moin,
das Gummi bleibt unten hängen und Du ziehst das Malzrohr aus dem Schlitz im Gummi.. Nicht anheben und ausschließlich drehen hilft.
VG, Markus
"Durst ist schlimmer als Heimweh"
Insofern dieser Beitrag nicht durch MOD MODE ON gekennzeichnet ist, enthält er lediglich die Meinung eines gewöhnlichen Benutzers

chickenfarmer
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 217
Registriert: Sonntag 4. Oktober 2015, 14:56

Re: Speidel Braumeister Tuning Tipps / Suhausausbeute / Reinigen

#716

Beitrag von chickenfarmer » Donnerstag 12. Juli 2018, 14:34

Firestarter hat geschrieben:
Donnerstag 12. Juli 2018, 13:42
chickenfarmer hat geschrieben:
Donnerstag 12. Juli 2018, 12:38
http://www.lindhcraftbeer.com/
Danke für den Link, den kannte ich noch nicht :thumbup
Den Link habe ich auf Speidels Website gefunden.

VG

Tomalz
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 31
Registriert: Sonntag 3. Juni 2018, 22:00
Wohnort: Salzkotten

Re: Speidel Braumeister Tuning Tipps / Suhausausbeute / Reinigen

#717

Beitrag von Tomalz » Donnerstag 12. Juli 2018, 20:35

ggansde hat geschrieben:
Donnerstag 12. Juli 2018, 14:05
Moin,
das Gummi bleibt unten hängen und Du ziehst das Malzrohr aus dem Schlitz im Gummi.. Nicht anheben und ausschließlich drehen hilft.
VG, Markus
Das ist mir seltsamerweise auch schon passiert ohne das Malzrohr anzuheben. Hatte dafür keine Erklärung. Jemand von Euch?
Grüße, Thomas

Indiana_Horscht
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 183
Registriert: Donnerstag 20. Oktober 2016, 08:38
Wohnort: BaWü - Kreis BB

Re: Speidel Braumeister Tuning Tipps / Suhausausbeute / Reinigen

#718

Beitrag von Indiana_Horscht » Freitag 13. Juli 2018, 19:29

Kann man eigentlich die Siebe, Malzrohr, Niederhalter in die Spülmaschine tun? Ist ja Edelstahl.

Benutzeravatar
Firestarter
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 365
Registriert: Donnerstag 5. Februar 2015, 11:55

Re: Speidel Braumeister Tuning Tipps / Suhausausbeute / Reinigen

#719

Beitrag von Firestarter » Freitag 13. Juli 2018, 19:47

Indiana_Horscht hat geschrieben:
Freitag 13. Juli 2018, 19:29
Kann man eigentlich die Siebe, Malzrohr, Niederhalter in die Spülmaschine tun? Ist ja Edelstahl.
Klar, alles was reinpasst kann in die Maschine.

Indiana_Horscht
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 183
Registriert: Donnerstag 20. Oktober 2016, 08:38
Wohnort: BaWü - Kreis BB

Re: Speidel Braumeister Tuning Tipps / Suhausausbeute / Reinigen

#720

Beitrag von Indiana_Horscht » Mittwoch 18. Juli 2018, 14:11

Hallo Braumeister+ Brauer,

wie geht ihr eigentlich bei der Whirlpoolhopfung vor?

Habe es so gemacht,

30g Perle bei 78°C reingegeben während der Kühlphase (Mantelkühlung) ,
Pumpen an, damits umgewälzt wird und schneller runterkühlt und ca. 30min später bei 35°C den Whirlpool erzeugt und ca. 20 Min über Monofilamentfilter ins Fass abgefüllt....


und bin mir nicht sicher ob durch diese Vorgehensweise noch zu viele Bitterstoffe gelöst wurden obwohl Zugabe <78°C.
Irgendwie schmeckt das Bier zwar aromatischer aber auch bitterer.....

Wie macht ihr das?

xjoex
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 16
Registriert: Samstag 25. Februar 2017, 13:00

Re: Speidel Braumeister Tuning Tipps / Suhausausbeute / Reinigen

#721

Beitrag von xjoex » Mittwoch 18. Juli 2018, 15:20

Bisher ähnlich, unter 80°C isomersieren keine (oder nur mehr minimal) Alphasäuren mehr, aber andere Hopfeninhaltsstoffe tragen ebenfalls zur Bittere bei.

Antworten