Kühlaggregat Lindr AS-40 / Speidel COOL

Alles zur Nutzung und Herstellung von Utensilien (Töpfe, Braupfannen, Heizgeräte etc.), die für das Brauen nützlich sind.
Antworten
morcalavin
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 269
Registriert: Samstag 14. Januar 2017, 18:48

Kühlaggregat Lindr AS-40 / Speidel COOL

#1

Beitrag von morcalavin » Sonntag 22. April 2018, 13:20

Hallo zusammen,
unterscheiden sich die beiden Produkte irgendwie voneinander ?
Kann der Gärmeister Control auch mit dem AS-40 kombiniert werden ?
Meine Frage geht dahin: Die Pumpe den Kühlaggregats läuft ständig, wird aber durch das Magnetventil unterbrochen. Wie wirkt sich das auf die Pumpe aus ? Wohin geht dann der Druck ?

Danke + Grüße
Joachim

Benutzeravatar
stefan9113
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 203
Registriert: Montag 10. Juli 2006, 15:59
Wohnort: Bad Aibling

Re: Kühlaggregat Lindr AS-40 / Speidel COOL

#2

Beitrag von stefan9113 » Sonntag 22. April 2018, 15:32

das hatte ich auch bei Speidel gefragt, die sagten mir, das wäre kein Problem wenn die weiterläuft, weil fast kein Duck drauf ist und somit nichts passieren kann, die Pumpe ist darauf wohl auch abgestimmt. Klingt komisch ist aber so.

Benutzeravatar
Felix83
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 632
Registriert: Samstag 17. Dezember 2016, 17:27
Wohnort: Karlsruhe

Re: Kühlaggregat Lindr AS-40 / Speidel COOL

#3

Beitrag von Felix83 » Freitag 3. August 2018, 17:39

Ich hab eine Frage zum Speidel Cool:
Soll man das Teil mit normalem Leitungswasser befüllen oder soll ich besser Osmosewasser nehmen?
Wir haben hier sehr kalkhaltiges Wasser und ich mach mir Sorgen, dass das in kürztester Zeit verkalkt.
When you don't know what you are doing, anything is possible. - Tony Magee

Benutzeravatar
Dyrdlingur
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 469
Registriert: Sonntag 17. November 2013, 08:31
Wohnort: Höhenkirchen bei München

Re: Kühlaggregat Lindr AS-40 / Speidel COOL

#4

Beitrag von Dyrdlingur » Freitag 3. August 2018, 17:47

Ich habe zwar keinen Speidel Cool sondern das Kühlaggregat von Ss Brewtech. Zuvor hatte ich einen Aquariumkühler. Bei beiden habe ich immer Osmosewasser genommen und somit keine Kalkablagerungen.
Klaus

Benutzeravatar
stefan9113
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 203
Registriert: Montag 10. Juli 2006, 15:59
Wohnort: Bad Aibling

Re: Kühlaggregat Lindr AS-40 / Speidel COOL

#5

Beitrag von stefan9113 » Freitag 3. August 2018, 18:10

Osmosewasse und Glykol, der kann ohne einen wunderschönen Eisblock machen :-).

Benutzeravatar
Felix83
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 632
Registriert: Samstag 17. Dezember 2016, 17:27
Wohnort: Karlsruhe

Re: Kühlaggregat Lindr AS-40 / Speidel COOL

#6

Beitrag von Felix83 » Freitag 3. August 2018, 19:59

Echt so krass?

Ich nehm dann Osmosewasser, danke!
Glykol muss ich erst besorgen.
When you don't know what you are doing, anything is possible. - Tony Magee

Benutzeravatar
stefan9113
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 203
Registriert: Montag 10. Juli 2006, 15:59
Wohnort: Bad Aibling

Re: Kühlaggregat Lindr AS-40 / Speidel COOL

#7

Beitrag von stefan9113 » Samstag 4. August 2018, 06:53

rundum eine ca. 12 cm Platte in der Mitte noch ca. 1 Liter flüssig, der Rest war Eis

Benutzeravatar
Felix83
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 632
Registriert: Samstag 17. Dezember 2016, 17:27
Wohnort: Karlsruhe

Re: Kühlaggregat Lindr AS-40 / Speidel COOL

#8

Beitrag von Felix83 » Montag 6. August 2018, 22:54

Ok, totales Desaster mit dem COOL.

Weiss nicht mehr weiter.
Hab es mit Wasser befüllt (viel passt ja nicht rein, vielleicht 12 l, bis das Wasser aus dem Überlaufstutzen kommt).
Dann wie in dem Foto der Beschreibung oben den Einlass und unten den Auslass angeschlossen. Eingeschaltet. Läuft. Aber es plätschert durchgehend. Die Kühlmäntel (Konus und Hauptmantel, 200 l ZKG vom Dani) werden offensichtlich nicht richtig gefüllt.

Dann wird mit klar. Kann ja gar nicht. Wo soll denn die Luft hin in den Kühlmänteln wenn ich oben Wasser reinpumpe und es unten rauskommt.
Also anders rum angeschlossen. Unten rein, oben raus. Aha, die Mäntel laufen voll, die ganze Luft kommt raus...gut. Aber das Kühlwasser reicht überhaupt nicht aus. Nach 20 Sekunden war der Tank vom COOL leer und die Pumpe hat Luft gezogen.

Jetzt wirds desaströs. Ich denk mir, ok, die Pumpe wird ja wohl ein Rückschlagventil haben und fülle etwas mehr Wasser in den Tank (vielleicht 3 liter). Das funktioniert zuerst aber...was ist jetzt los?? Das Wasser kommt überall raus!!! Aus dem ganzen Bodenblech, den Kühlöffnungen, wahrscheinlich quer durch die Elektronik.
Abgeschalten. Ausgeleert. Für morgen in die Sonne gestellt und hoffe, dass es nicht kaputt ist. Ich denk mir, wieso im Gottes Willen kam das Wasser, das zuviel war nicht aus dem Überlaufstutzen raus, sondern ist ins Gerät gelaufen? Bzw. war da überhaupt nicht viel Wasser im Gerät, eben gerde die 3 L die ich nachgefüllt habe.

Was mache ich falsch?

1. Von oben nach unten bringt nur ein Plätschern, wie gesagt. Die Luft kann ja nirgends hin und die Mäntel können sich nicht füllen
2. Von unten nach oben geht natürlich, aber das Aggregat läuft leer.
3. Mehr Wasser nachfüllen flutet das Gerät.

Hat jemand ne Idee, wie das Teil korrekt funktioniert, oder ist es vielleicht einfach zu klein? Speidel hat mir gesagt, ich kann es für einen 240er Tank nehmen, aber die Wassermenge kann überhaupt nicht ausreichen. Wenn da 3-4 Liter rausgepumpt werden, liegt die Kühlspirale schon etwas frei und in die Mäntel passt ja viel mehr.
When you don't know what you are doing, anything is possible. - Tony Magee

Benutzeravatar
Felix83
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 632
Registriert: Samstag 17. Dezember 2016, 17:27
Wohnort: Karlsruhe

Re: Kühlaggregat Lindr AS-40 / Speidel COOL

#9

Beitrag von Felix83 » Dienstag 7. August 2018, 01:34

ich nochmal. Ich glaub ich hab den Fehler. Meine Blödheit.
Die Pumpe ist nicht leer gelaufen. Die Kühlmäntel fassen nur 5,5 l insgesamt, gerade gemessen.
Ein Schlauch muss umgeknickt sein. Die sind viel zu elastisch. Dadurch kam kein Wasser zurück, die Pumpe klang übel und ich dachte,
sie wäre leergelaufen...Dann nehm ich den Rückfluss Schlauch raus, halte auch noch den Finger drauf, damit nix verloren geht und fülle den Tank nach. Mache den Schlauch wieder rein, der Knick geht weg und zack, alles Wasser kommt auf einmal zurück und flutet den Kühler.

Sorry für die Störung...
When you don't know what you are doing, anything is possible. - Tony Magee

Benutzeravatar
Tozzi
Moderator
Moderator
Beiträge: 3266
Registriert: Montag 22. Februar 2016, 23:17
Wohnort: München

Re: Kühlaggregat Lindr AS-40 / Speidel COOL

#10

Beitrag von Tozzi » Dienstag 7. August 2018, 02:16

Felix83 hat geschrieben:
Dienstag 7. August 2018, 01:34
Sorry für die Störung...
No worries. Kenn ich alles irgendwoher... :redhead
Gut dass es jetzt klappt.
Viele Grüße aus München
Stephan

Benutzeravatar
bobeye
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 167
Registriert: Donnerstag 21. April 2016, 09:40
Wohnort: Wien

Re: Kühlaggregat Lindr AS-40 / Speidel COOL

#11

Beitrag von bobeye » Dienstag 7. August 2018, 15:52

Was sind nun eigentlich die Unterschiede zwischen dem AS-40 und dem Cool? Ist der Cool durch eine Pumpe, Magnetventil, Gardena-Aufrüstung des Kühlschlauches und STC erweitert oder auch noch was anderes?
Wäre irgendwie interessant ob sich der Mehrpreis für die Umrüstungen lohnt, falls man den Kühler gemeinsam mit CBP á la Jolly Jumper betreiben will (Temperatursteuerung des Kühlers mittels CBP)

LG
Bob

Benutzeravatar
Felix83
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 632
Registriert: Samstag 17. Dezember 2016, 17:27
Wohnort: Karlsruhe

Re: Kühlaggregat Lindr AS-40 / Speidel COOL

#12

Beitrag von Felix83 » Dienstag 7. August 2018, 16:19

Ich hab das icht wirklich kapiert mit dem Controller, Magnetventil etc. daher hab ich das COOL gekauft um ne fertige Lösung zu haben.
Ich bin nict sicher ob das Cool ein Magnetventil hat. Das Teil misst auch keine Biertemperatur. Ich glaub das pumpt einfach immer und wenn die Kühltemperatur erreicht ist, geht der Kompressor aus.

Man kann aber irgendwie den Speidel Controller dran anschließen, der hat dann ein Magnetventil und misst die Biertemperatur. Ist irgendwie ein Buch mit sieben Siegeln für mich...
When you don't know what you are doing, anything is possible. - Tony Magee

Benutzeravatar
Felix83
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 632
Registriert: Samstag 17. Dezember 2016, 17:27
Wohnort: Karlsruhe

Re: Kühlaggregat Lindr AS-40 / Speidel COOL

#13

Beitrag von Felix83 » Dienstag 7. August 2018, 19:55

Hmm, neuer Tag neues Glück.

Kommando zurück. Das Ding läuft doch leer. Da passen auch keine 14 Liter rein, wie von Speidel beschrieben. Hab nicht gemessen, aber es war viel weniger.
Meine Idee war jetzt, es höher zu stellen, damit das Wasser nicht zurücklaufen kann und ich so mehr Kühlwasser einfüllen kann.
Habs jetzt testweise auf nen Tisch gestellt um über die Konus Kühlung zu kommen und jetzt läuft es und ist annähernd voll. Eine Wicklung (von 6 oder 7) der Kühlspirale ist nicht bedeckt. Ich müsst nochmal 80 cm höher, dann würds passen. Spricht da was dagegen, das Aggregat höher zu platzieren? Platz hab ich genug. Die Gärung findet in einem anderen Raum statt, könnte ein Schwerlastregal kaufen und den Kühler da drauf stellen.
Dateianhänge
38708092_2129335204007025_4857726024592392192_n.jpg
When you don't know what you are doing, anything is possible. - Tony Magee

Dani
Neuling
Neuling
Beiträge: 8
Registriert: Dienstag 13. Januar 2015, 15:29

Re: Kühlaggregat Lindr AS-40 / Speidel COOL

#14

Beitrag von Dani » Dienstag 7. August 2018, 20:59

Hey Felix

Nimm doch einfach ein Rückschlagventil unten, den rücklaufenden Schlauchinhalt von oben mag der Kühler sicherlich schlucken

Gruss dani

Benutzeravatar
Felix83
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 632
Registriert: Samstag 17. Dezember 2016, 17:27
Wohnort: Karlsruhe

Re: Kühlaggregat Lindr AS-40 / Speidel COOL

#15

Beitrag von Felix83 » Dienstag 7. August 2018, 21:15

Ok, guter Tipp! Danke!!
When you don't know what you are doing, anything is possible. - Tony Magee

fff
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 18
Registriert: Sonntag 27. Mai 2018, 01:40

Re: Kühlaggregat Lindr AS-40 / Speidel COOL

#16

Beitrag von fff » Dienstag 7. August 2018, 21:41

Hi Felix,

ich stelle mir das so vor - die Pumpe des Lindr pumpt das Wasser unten in den Kühlmantel rein, ist der voll läuft es oben wieder raus und in den Tank des Lindr zurück - Pumpe aus - egal ob nun von unten oder oben Wasser in den Tank zurück laufen würde, müsste dafür unten oder oben die gleiche Menge Wasser angesaugt werden und der Pegel im Tank sollte gleich bleiben. Es sollte sich also gar nix tun, falls es nicht doch ein Perpetuum Mobile ist.
(Voraussetzung - beim Befüllen des Kühlmantels wird im Tank Wasser nach gefüllt und beide "Schlauchenden" bleiben immer unterhalb des Wasserspiegels im Tank)

Sind die Schlauchverbindungen wirklich dicht? Wenn irgendwo Luft angesaugt werden kann, läuft der Kühlmantel aus und dabei würde kein Wasser aus dem Tank gesaugt.

Just my 2 Cents - praktische Erfahrung habe ich damit nicht.

Cheers
Kurt

Harrybock
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 10
Registriert: Sonntag 19. Februar 2017, 17:08

Re: Kühlaggregat Lindr AS-40 / Speidel COOL

#17

Beitrag von Harrybock » Donnerstag 9. August 2018, 08:47

Hallo liebe Gemeinde,

ich spiele auch mit dem Gedanken einen Speidel cool anzuschaffen. Da man aber keine bis wenig Infos über dieses Gerät im Internet findet, habe ich Speidel mal direkt angemailt und über Nacht Antwort bekommen.

Auf meine Fragen:

Läuft die Pumpe permanent, bzw. kann man diese separat steuern?

Ja die Pumpe läuft permanent auch wenn kein Durchfluss am Tank ist. Dafür ist die Pumpe ausgelegt.

Wie laut ist das Betriebsgeräusch? Gern auch als Angabe in db(A)

Lärmpegel: 50 Dezibel

Inwieweit haben Sie das Gerät, dem Original gegenüber verbessert, bzw. modifiziert?

Modifikationen fallen unter Betriebsgeheimnis, nur so viel: es wird mit einem Edelstahl Gardenaanschluss ausgeliefert.

Bekam ich sehr schnell die in Kursivschrift hineinkopierten Antworten.

Leider keine Antwort ob sich die Pumpe seperat steuern lassen würde. 50 db soll, laut Internetrecherche, die Lautstärke eines Kühlschranks sein.
Kann das jemand bestätigen?
Das Speidel Betriebsgeheimnisse preisgibt, wollte ich mit der Frage nicht erreichen. Hatte aber auf Informationen gehofft, was den Cool vom Lindr abhebt und abgesehen von einem Gardenaanschluss einen Mehrpreis von € 280,-- rechtfertigt.

Meint Ihr der Cool wäre zum Betrieb in einer offenen Wohnküche - alternativ auch im Gäste WC - geeignet, ohne das meine Frau auf die Barrikaden geht?

Viele Grüße

Harald

Benutzeravatar
Felix83
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 632
Registriert: Samstag 17. Dezember 2016, 17:27
Wohnort: Karlsruhe

Re: Kühlaggregat Lindr AS-40 / Speidel COOL

#18

Beitrag von Felix83 » Donnerstag 9. August 2018, 11:38

In dem Ding ist ein Controller drin, mit dem du die Temp der Kühlflüssigkeit genau einstellen kannst. Original hat das Teil nur einen Drehregler, der auch ausreicht, wenn man mit Magnetventilen und externen Controllern arbeitet.

Die Pumpe muss man, soweit ich das jetzt kapiert habe, nicht separat steuern.
Wenn du mehrere kleine Tanks mit unterschiedlichen Temperaturen steuern willst, kannst du einfach mit den Magnetventilen und externen Controllern arbeiten, die die Biertemperatur messen und dementsprechend schalten. Das macht der Pumpe nichts aus, wenn sie ausgangsseitig blockiert wird (hab ich irgendwo gelesen).

Wenn du nur einen Tank kühlst, so wie ich, ist die Speidel Version halt nicht schlecht, weil man kein Magnetventil und Controller braucht und einfach das Kühlwasser mit dem internen Controller präzise regeln kann.

Das Ding ist aber laut! Der Kompressor mag nur so laut sein wie ein Kühlschrank, aber der Lüfter pustet mal richtig (!) und die Pumpe arbeitet auch nicht gerade leise. In eine Wohnung würde ich das Teil nicht stellen. Gäste WC, naja, je nach dem wie gut der Raum schallisoliert ist. Tür auflassen kannst aber nicht. Stell dir einen großen Kühlschrankkompressor vor, eine kleine Teichpumpe und einen Gaming PC, der die billigsten Lüfter hat und einen Testbenchmark mit 100% Auslastung fährt.
When you don't know what you are doing, anything is possible. - Tony Magee

Benutzeravatar
SchlatzPopatz
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 179
Registriert: Freitag 26. August 2016, 20:36
Wohnort: Dresden

Re: Kühlaggregat Lindr AS-40 / Speidel COOL

#19

Beitrag von SchlatzPopatz » Donnerstag 9. August 2018, 12:23

Hallo,
ich selber habe den Lindr AS-40. Dort habe ich die Pumpe ausgebaut und für jeden meiner Gärbehälter eine eigene Pumpe. Ich nutze entweder die Pumpen-/Controller-Kits von SS Brewtech oder vom Grainfather Conical. Das bedeutet, jeder Behälter hat seine eigene Temperaturregelung und Pumpe und es wird die Temperatur der Würze/des Bieres geregelt und nicht die Kühlmitteltemperatur. Die Kühlmitteltemperatur, also die Wasserbadtemperatur, des Lindr bleibt immer gleich eingestellt. Dies erfolgt mit dem eingebauten Thermostat. Aus dem Stehtgreif weiss ich gerade nicht wie der Temperaturbereich ist. Das Kühlaggregat springt nicht ständig an, aber in die Wohnung würde ich es nicht stellen. Bei mir steht es im Keller.
Für mich ist es gegenüber dem Cool die bessere weil günstigere Lösung.

Harrybock
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 10
Registriert: Sonntag 19. Februar 2017, 17:08

Re: Kühlaggregat Lindr AS-40 / Speidel COOL

#20

Beitrag von Harrybock » Donnerstag 9. August 2018, 14:26

Dankeschön Felix & SchlatzPopatz,

was die Lautstärke angeht, habe ich das fast befürchtet. :-(
Dann bleibt mir also doch nur noch der Brewjacket Immersion, obwohl der ja auch nicht unbedingt leise sein soll.

Traurige Grüße

Harald

Benutzeravatar
SchlatzPopatz
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 179
Registriert: Freitag 26. August 2016, 20:36
Wohnort: Dresden

Re: Kühlaggregat Lindr AS-40 / Speidel COOL

#21

Beitrag von SchlatzPopatz » Donnerstag 9. August 2018, 17:39

Ja, Felix hat die Geräuschkulisse ziemlich gut beschrieben 😀
Hier gab es aber schon mal einen Thread, wo jemand den Lüfter gegen was leiseres tauschen wollte. Ich weiß aber nicht mehr, was daraus geworden ist.
Markus

Benutzeravatar
Firestarter
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 377
Registriert: Donnerstag 5. Februar 2015, 11:55

Re: Kühlaggregat Lindr AS-40 / Speidel COOL

#22

Beitrag von Firestarter » Freitag 10. August 2018, 21:52

Hallo Felix,

leider habe ich dieses Thema zu spät gesehen, sonst hätte ich Dir direkt helfen können :Ahh

Der Cool ist eigentlich ausgelegt für ein Magnetventil am Gärbehälter oder am Abzweig. Ich selber habe
ein Y-Zweig für zwei Gärtanks. Dieser ist mit Absperrventilen für Vor- und Rücklauf ausgestattet (Gardena
oder vergleichbar - bei mir aus Messing, was aber nciht so gut ist uns bald ersetzt wird). Ich stelle diese
vor dem Abkuppeln zu und nach dem Ankuppeln auf. So kann ich beide Fässer unabhängig steuern und
habe keinen Rücklauf.

Gesteuert wird bei mir mit dem Gärmeister Control, je 1x pro Gärtank (geht aber auch 1 x im Verbund,
dann ist aber eine Temperatursteuerung schwieriger). Dieser hat ein Magnetventil im Lieferumfang, welches
am Doppelmantel angeschlossen wird. Zusätzlich kann ein weiteres für einen Wärmekreislauf angeschlossen
werden. Ich fahre den Cool normal auf 6-8°C und das Magnetventil reguliert. Wie das ohne gehen soll ist
mir aber ein Rätsel, da Du ja sonst über den Cool die Temperatur steuern musst, wofür er nicht ausgelegt
ist. Wie gehst Du aktuell vor?

Viele Grüße
Matthias

Benutzeravatar
Felix83
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 632
Registriert: Samstag 17. Dezember 2016, 17:27
Wohnort: Karlsruhe

Re: Kühlaggregat Lindr AS-40 / Speidel COOL

#23

Beitrag von Felix83 » Samstag 11. August 2018, 15:02

Ok, vielen Dank für die ausführliche Antwort und Hilfe!

Eigentlich dachte ich, dass ich die Temperatur über den COOL steuere, indirekt über die Kühltemperatur. Damit hab ich testweise über Nacht die Temperatur auf 18 Grad gehalten (nur Wasser im ZKG). Der Kompresor geht ja aus, sobald der die Temperatur erreicht und springt glaub 2 Grad drüber wieder an. Das müsste ja auch deutlich weniger Strom kosten.
When you don't know what you are doing, anything is possible. - Tony Magee

Benutzeravatar
Firestarter
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 377
Registriert: Donnerstag 5. Februar 2015, 11:55

Re: Kühlaggregat Lindr AS-40 / Speidel COOL

#24

Beitrag von Firestarter » Samstag 11. August 2018, 22:36

Der Kompressor springt ab- oder max. 1 Grad über der Einstelltemperatur an, sonst geht er aus. Der Cool wurde früher (also vor dem Grämeister Control) bei Speidel über ein separates Steuersystem namens Fermflex gesteuert, was auch beim 1,7kw Chilly genutzt wird. Der Gärmeister Control ist nun die neue Generation, die aber direkt am Tank installiert wird.

Ja der Cool ist für den 240L Tank ausgelegt, aber ich glaube mit einem Steuergerät wirst Du wirklich glücklich werden, denn so ist das System ausgelegt. Ach ja, ich habe auch Osmosewasser drin :Smile

Viele Grüße
Matthias

Benutzeravatar
Felix83
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 632
Registriert: Samstag 17. Dezember 2016, 17:27
Wohnort: Karlsruhe

Re: Kühlaggregat Lindr AS-40 / Speidel COOL

#25

Beitrag von Felix83 » Samstag 11. August 2018, 23:30

Ok, sobald ich wieder Budget habe, kaufe ich das- danke!
When you don't know what you are doing, anything is possible. - Tony Magee

Benutzeravatar
Firestarter
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 377
Registriert: Donnerstag 5. Februar 2015, 11:55

Re: Kühlaggregat Lindr AS-40 / Speidel COOL

#26

Beitrag von Firestarter » Samstag 11. August 2018, 23:51

Frag mal Dirk "Parlue" er hat mit einem Inkbird und Magnetventil eine funktionierende 60€ Lösung gebastelt. Denke das geht auch sehr gut. Schau mal in mein Thema zum 30L ZKG bei Braugerätschaften, da hat er ein Foto gemacht. Sicher kann er Dir Bezugsquelle etc. nennen. Dann brauchst Du nicht mehr so lange warten und kannst den Cool voll nutzen :Smile

Stoffers Urstoff
Neuling
Neuling
Beiträge: 5
Registriert: Donnerstag 28. Dezember 2017, 19:30

Re: Kühlaggregat Lindr AS-40 / Speidel COOL

#27

Beitrag von Stoffers Urstoff » Mittwoch 15. August 2018, 19:42

Hallo Kollegen, ich habe mir die Tage einen neuen Braumeister 50plus sowie den 60 Liter ZKG inkl. Gärmeister Control und dem Kühlaggregat Cool von Speidel bestellt.
Nun die Frage, würde destilliertes Wasser in Verbindung mit Glycol auch funktionieren? Oder ist zwingend "Osmosewasser" erforderlich? Leider habe ich das Kühlaggregat noch nicht und daher auch keine Betriebsanleitung, welches Mischungsverhältnis von Wasser und Glycol nehmt Ihr?
Vielen Dank für Eure Unterstützung :)

Benutzeravatar
Felix83
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 632
Registriert: Samstag 17. Dezember 2016, 17:27
Wohnort: Karlsruhe

Re: Kühlaggregat Lindr AS-40 / Speidel COOL

#28

Beitrag von Felix83 » Mittwoch 15. August 2018, 21:18

Ich hab nur Osmosewasser gewählt, weil ich das halt selbst produzieren kann.
When you don't know what you are doing, anything is possible. - Tony Magee

Antworten