Speidel Edelstahl nicht hitzefest?

Alles zur Nutzung und Herstellung von Utensilien (Töpfe, Braupfannen, Heizgeräte etc.), die für das Brauen nützlich sind.
Antworten
Benutzeravatar
Barney Gumble
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1765
Registriert: Freitag 20. August 2010, 15:46
Wohnort: Minga

Speidel Edelstahl nicht hitzefest?

#1

Beitrag von Barney Gumble » Samstag 1. Mai 2021, 15:53

Ahoi Brau-Meister,
habe mir ein Speidel 60 L Fass gekauft und mit Erschrecken in dem Beiblatt gelesen, dass es nur für maximal 40 °C heiße Flüssigkeiten ausgelegt ist.
Hää..? Meine heiße Würze darf ich darin nicht zum Kühlen mit der Schlange reintun, was ist dass denn..? Bitte keine Diskussion um 'kühl Deine Würze doch in der Pfanne' das will ich nicht.
Edelstahlkochtöpfe kann man doch sogar auf Herdplatten geben (was ich nicht vorhabe)..
Bin ratlos und gebe es notfalls für die 195 € zurück
VG
Shlomo
Dateianhänge
IMG_20210430_194940.jpg
IMG_20210501_064719.jpg
Das linke im Bild ; )
Als ich von den schlimmen Folgen des Trinkens las, gab ich es sofort auf - das Lesen! (frei nach Henry Youngman)
Wenn ich nicht gleich antworte, liege ich unterm Zapfhahn :Bigsmile

train1811
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 227
Registriert: Sonntag 8. Mai 2016, 14:06

Re: Speidel Edelstahl nicht hitzefest?

#2

Beitrag von train1811 » Samstag 1. Mai 2021, 16:00

Ich vermute dass der Kessel Recht dünnwandig ist und mit heisser Würze macht es kurz Klong und er ist verzogen.

Benutzeravatar
flying
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 13098
Registriert: Donnerstag 14. August 2008, 18:44

Re: Speidel Edelstahl nicht hitzefest?

#3

Beitrag von flying » Samstag 1. Mai 2021, 16:01

Da wird es wohl um das Dichtungsmaterial gehen oder das du nicht z.B. 200° heiße Schwefelsäure reinfüllst... :Angel
Held im Schaumgelock

"Fermentation und Zivilisation sind untrennbar verbunden"
(John Ciardi)

Benutzeravatar
Barney Gumble
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1765
Registriert: Freitag 20. August 2010, 15:46
Wohnort: Minga

Re: Speidel Edelstahl nicht hitzefest?

#4

Beitrag von Barney Gumble » Samstag 1. Mai 2021, 16:58

OK, das sind schon Mal zwei gegensätzliche Meinungen..
Als ich von den schlimmen Folgen des Trinkens las, gab ich es sofort auf - das Lesen! (frei nach Henry Youngman)
Wenn ich nicht gleich antworte, liege ich unterm Zapfhahn :Bigsmile

Benutzeravatar
Barney Gumble
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1765
Registriert: Freitag 20. August 2010, 15:46
Wohnort: Minga

Re: Speidel Edelstahl nicht hitzefest?

#5

Beitrag von Barney Gumble » Samstag 1. Mai 2021, 17:02

flying hat geschrieben:
Samstag 1. Mai 2021, 16:01
Da wird es wohl um das Dichtungsmaterial gehen oder das du nicht z.B. 200° heiße Schwefelsäure reinfüllst... :Angel
Das heißt, die sichern sich nur ab und es sollte schon gehen mit Würze nach Whirlpool? Um dauerhaft 100%ige Dichtheit geht's mir eh nicht, mach alles drucklos
Als ich von den schlimmen Folgen des Trinkens las, gab ich es sofort auf - das Lesen! (frei nach Henry Youngman)
Wenn ich nicht gleich antworte, liege ich unterm Zapfhahn :Bigsmile

Benutzeravatar
Barney Gumble
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1765
Registriert: Freitag 20. August 2010, 15:46
Wohnort: Minga

Re: Speidel Edelstahl nicht hitzefest?

#6

Beitrag von Barney Gumble » Samstag 1. Mai 2021, 17:05

train1811 hat geschrieben:
Samstag 1. Mai 2021, 16:00
Ich vermute dass der Kessel Recht dünnwandig ist und mit heisser Würze macht es kurz Klong und er ist verzogen.
Nur zur Klarstellung:
Ich habe aber nicht vor es heiß zuzumachen..
Als ich von den schlimmen Folgen des Trinkens las, gab ich es sofort auf - das Lesen! (frei nach Henry Youngman)
Wenn ich nicht gleich antworte, liege ich unterm Zapfhahn :Bigsmile

JackFrost
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 2139
Registriert: Dienstag 15. Mai 2018, 18:10

Re: Speidel Edelstahl nicht hitzefest?

#7

Beitrag von JackFrost » Samstag 1. Mai 2021, 17:21

Barney Gumble hat geschrieben:
Samstag 1. Mai 2021, 17:05
train1811 hat geschrieben:
Samstag 1. Mai 2021, 16:00
Ich vermute dass der Kessel Recht dünnwandig ist und mit heisser Würze macht es kurz Klong und er ist verzogen.
Nur zur Klarstellung:
Ich habe aber nicht vor es heiß zuzumachen..
Auch die Dichte von 1,0 ist etwas komisch. Evtl. sind die 40 °C auch nur das sich keiner die Finger am Stahl verbrennt.
Frag mal bei Speidel nach. FKM, NBR, EPDM, und Silikon gehen normal nicht bei 40 - 50 °C kaputt.

Gruß JackFrost
Meine Hardware:
eManometer
IDS2 ohne CBPi
Magnetrührer
Ss-Brewtech 10 Gal Topf
IDS2 Induktionsplatte

San
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 138
Registriert: Sonntag 29. März 2020, 14:44

Re: Speidel Edelstahl nicht hitzefest?

#8

Beitrag von San » Samstag 1. Mai 2021, 17:33

Die Dichte ist als 1 kg/dm^3 angegeben, das sollte so passen

JackFrost
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 2139
Registriert: Dienstag 15. Mai 2018, 18:10

Re: Speidel Edelstahl nicht hitzefest?

#9

Beitrag von JackFrost » Samstag 1. Mai 2021, 18:12

San hat geschrieben:
Samstag 1. Mai 2021, 17:33
Die Dichte ist als 1 kg/dm^3 angegeben, das sollte so passen
Würze hat meistens mehr als 1,0 g/cm³. Es ging mir nicht um die Einheit sondern eher um den Wert.

Gruß JackFrost
Meine Hardware:
eManometer
IDS2 ohne CBPi
Magnetrührer
Ss-Brewtech 10 Gal Topf
IDS2 Induktionsplatte

Benutzeravatar
Barney Gumble
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1765
Registriert: Freitag 20. August 2010, 15:46
Wohnort: Minga

Re: Speidel Edelstahl nicht hitzefest?

#10

Beitrag von Barney Gumble » Sonntag 2. Mai 2021, 06:25

Das mit der Dichte ist sicher vernachlässigbar, ob jetzt ein bisschen höhere Dichte, wird das Fass sicher nicht durchbrechen lassen, das kann ich nicht ernst nehmen. Aber mit der Temperatur verstehe ich absolut nicht, Anfrage an Speidel (habe es über einen anderen Shop gekauft..) ist raus.
VG
Shlomo
Als ich von den schlimmen Folgen des Trinkens las, gab ich es sofort auf - das Lesen! (frei nach Henry Youngman)
Wenn ich nicht gleich antworte, liege ich unterm Zapfhahn :Bigsmile

Benutzeravatar
Barney Gumble
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1765
Registriert: Freitag 20. August 2010, 15:46
Wohnort: Minga

Re: Speidel Edelstahl nicht hitzefest?

#11

Beitrag von Barney Gumble » Dienstag 4. Mai 2021, 20:56

So, um das abzuschließen: Speidel hat folgendes geantwortet:
"..beim Edelstahl-Fass verhält es sich gleich, nur dass bei diesem auf eine Dauertemperatur von 40 Grad getestet wurde.

Es kann also auch hier kurzfristig heißes Medium eingefüllt werden."

Wäre aber eigentlich schön gewesen, dass auch so klar in das Beiblatt zu notieren.
VG
Shlomo
Als ich von den schlimmen Folgen des Trinkens las, gab ich es sofort auf - das Lesen! (frei nach Henry Youngman)
Wenn ich nicht gleich antworte, liege ich unterm Zapfhahn :Bigsmile

Arnomat
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 15
Registriert: Freitag 11. Mai 2018, 20:55

Re: Speidel Edelstahl nicht hitzefest?

#12

Beitrag von Arnomat » Mittwoch 5. Mai 2021, 13:40

Würde mich interessieren, was genau kurzfristig heißt. Übernachtkühlen wäre ja mit dem Fass nicht unbedingt kurzfristig und somit nicht empfehlenswert. Oder sehe ich das falsch.

Benutzeravatar
Barney Gumble
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1765
Registriert: Freitag 20. August 2010, 15:46
Wohnort: Minga

Re: Speidel Edelstahl nicht hitzefest?

#13

Beitrag von Barney Gumble » Mittwoch 5. Mai 2021, 13:49

Hmm, da müsste ich jetzt nochmal anfragen, aber im Prinzip ist Deine Würze ja relativ schnell unter 80 °C beim Stehenlassen, also doch eher 'kurzfristig'. Bei mir mit der Kühlschlange sowieso.
VG
Shlomo
Als ich von den schlimmen Folgen des Trinkens las, gab ich es sofort auf - das Lesen! (frei nach Henry Youngman)
Wenn ich nicht gleich antworte, liege ich unterm Zapfhahn :Bigsmile

Benutzeravatar
dieck
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 98
Registriert: Samstag 9. Januar 2021, 20:06
Wohnort: Braunschweig

Re: Speidel Edelstahl nicht hitzefest?

#14

Beitrag von dieck » Mittwoch 5. Mai 2021, 13:56

Barney Gumble hat geschrieben:
Dienstag 4. Mai 2021, 20:56
So, um das abzuschließen: Speidel hat folgendes geantwortet:
"..beim Edelstahl-Fass verhält es sich gleich, nur dass bei diesem auf eine Dauertemperatur von 40 Grad getestet wurde.

Es kann also auch hier kurzfristig heißes Medium eingefüllt werden."
Also, das klingt irgendwie wie ein überspezifisches Dementi...
Was ist denn so komplex daran es mal mit einer Dauertemperatur von 80°-100° zu testen?

Ich meine, Speidel weiß doch wozu ihre Produkte genutzt werden.
Muss man jetzt mutmaßen, sie haben es getestet, und irgendwas hat ihnen am Ergebnis nicht gefallen?
Einsteiger in der Einkocher-Klasse. Läuterhexe im Plastikeimer, Brew Monk Edelstahl Gärfass, umgebaute Gefriertruhe als Gärschrank.

Benutzeravatar
Barney Gumble
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1765
Registriert: Freitag 20. August 2010, 15:46
Wohnort: Minga

Re: Speidel Edelstahl nicht hitzefest?

#15

Beitrag von Barney Gumble » Mittwoch 5. Mai 2021, 18:06

Wer weiß, für mich hat es was von "die Mikrowelle darf nicht zum Trocknen von Katzen hergenommen werden"...
Als ich von den schlimmen Folgen des Trinkens las, gab ich es sofort auf - das Lesen! (frei nach Henry Youngman)
Wenn ich nicht gleich antworte, liege ich unterm Zapfhahn :Bigsmile

Benutzeravatar
Räuber Hopfenstopf
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 531
Registriert: Mittwoch 15. Juli 2020, 07:50

Re: Speidel Edelstahl nicht hitzefest?

#16

Beitrag von Räuber Hopfenstopf » Mittwoch 5. Mai 2021, 18:29

Das bedeutet nur, dass die es mit 40 Grad getestet haben und garantieren, dass es geht. Es bedeutet nicht, dass ab 41 Grad irgendwas passiert. Höchstwahrscheinlich kannst Du kochende Würze abkühlen lassen, ohne das etwas passiert. Mit der Dichte ist es ähnlich. Wenn allerdings jemand flüssige radioaktive Abfälle mit 5 g/cm3 bei 217 Grad einfüllt, macht er das auf eigenes Risiko. Dafür nimmt man aber üblicherweise die ganz billigen Blechfässer und pinselt die gelb an. :Shocked :P
Allen wird bekannt gemacht, dass keiner in die Jeetze kackt - denn morgen wird gebraut.
Steht am Bierbrunnen in Salzwedel

Feonbaer
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 138
Registriert: Sonntag 30. Januar 2011, 23:10

Re: Speidel Edelstahl nicht hitzefest?

#17

Beitrag von Feonbaer » Mittwoch 5. Mai 2021, 22:42

Et Räuber Hopfenstopf

schöner Beitrag.
Ich musste laut lachen.

Peter

Shenanigans
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 934
Registriert: Freitag 12. April 2013, 18:40

Re: Speidel Edelstahl nicht hitzefest?

#18

Beitrag von Shenanigans » Donnerstag 6. Mai 2021, 09:07

Es steht 5 bis 40 grad auf dem Blatt.
Das bedeutet dass es auch nicht für Cold Crashing geeignet ist? :Waa
Ich habe auch ein 45L Fass gekauft and noch nicht benutzt aber es passt genau in meiner Gärkühlschrank. :Grübel

OS-Schlingel
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 750
Registriert: Sonntag 2. November 2014, 09:04
Wohnort: Lengerich

Re: Speidel Edelstahl nicht hitzefest?

#19

Beitrag von OS-Schlingel » Donnerstag 6. Mai 2021, 09:24

Guten Morgen zusammen,
ich könnte mir vorstellen, dass der Hersteller bedenken wegen Unterdruck im Fass hat oder es zu Problemen kommen kann.
Füllst du zwischen 80-100°C heiße Würze zum Übernachtabkühlen rein, wird sich diese zusammenziehen, möglicherweise auch eine Beule schlagen oder Flüssigkeit und Luft durch den Gärspund ziehen. Füll halt einfach mal heißes Wasser rein und mach den Deck nicht fest zu. Schauen was passiert. Diese 30 und 50 Liter Kannen haben bestimmt ähnliche Blechdicken, da hat man ja auch noch nichts negatives gehört....

Gruß

Stephen

P.S.: in Plastikgärbehälter wird auch zu heiße Würze reingeschüttet, und? Vielleicht mal ein zerstörter oder undichter Ablaufhahn...
Or kindly when his credit's out
Surprise him with a pint of Stout
:Smile

woschl
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 40
Registriert: Dienstag 1. Mai 2018, 12:46

Re: Speidel Edelstahl nicht hitzefest?

#20

Beitrag von woschl » Donnerstag 6. Mai 2021, 09:35

Also, ich würde das mit den 40 Grad eher entspannt sehen.

Speidel hat halt das Produktsicherheitsgesetz etwas zu ernst genommen. D.h. eigentlich geht es nicht um die Hitzefestigkeit des Behälters sondern um Haftungsfragen, die entstehen, falls jemand z.B. kochende Flüssigkeit einfüllt und sich an den Henkeln die Finger verbrennt. Auch die überspannt wirkende Formulierung "Nur geschultes Personal ab 16 Jahren darf den Behälter betreiben" spricht dafür.

Gruß Wolfgang

Benutzeravatar
Räuber Hopfenstopf
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 531
Registriert: Mittwoch 15. Juli 2020, 07:50

Re: Speidel Edelstahl nicht hitzefest?

#21

Beitrag von Räuber Hopfenstopf » Donnerstag 6. Mai 2021, 21:47

Einfach mal die Bedienungsanleitung für ein Ikea Regal richtig angucken. Das ist nicht anders. IMMER an der Wand festschrauben, nicht an den Schubladen hochklettern, keine Kinder unbeaufsichtigt am Regal/Schrank spielen lassen.

So ein Edelstahl Gärfass wird nicht weniger abkönnen als ein Polsinelli Topf mit ähnlichen Wandstärken. Man darf es nur nicht mit heißer Würze füllen und dann luftdicht zumachen. Dann macht es plopp.
Allen wird bekannt gemacht, dass keiner in die Jeetze kackt - denn morgen wird gebraut.
Steht am Bierbrunnen in Salzwedel

Antworten