SS Brewtech BME (Chronical) Fermenter - Erfahrungen & Tipps

Alles zur Nutzung und Herstellung von Utensilien (Töpfe, Braupfannen, Heizgeräte etc.), die für das Brauen nützlich sind.
Benutzeravatar
matschie
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 623
Registriert: Samstag 17. März 2018, 17:26

Re: SS Brewtech BME (Chronical) Fermenter - Erfahrungen & Tipps

#351

Beitrag von matschie » Mittwoch 3. Juli 2019, 12:16

Das sind EPDM-Kühlwasserschläuche aus dem PKW-Bereich, leider schwitzen die auch etwas. Da hatte ich mir mehr von erhofft.
GGM Induktionskochfeld via Serielle Schnittstelle über CBPi per Serielle Kommunikation oder drahtlos über MQTT angesteuert: Link
MQTT Device für CBPi: Link
Vorstellung meiner Anlage: Klick
GitHub: https://github.com/matschie1

Benutzeravatar
Nico740
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 183
Registriert: Freitag 30. März 2018, 21:13
Wohnort: Nottuln

Re: SS Brewtech BME (Chronical) Fermenter - Erfahrungen & Tipps

#352

Beitrag von Nico740 » Mittwoch 3. Juli 2019, 22:41

Naja also das Schwitzen wirst Du nur mit Isolierung hinbekommen.. ;-)
Und optimal ist ein Phython-Kühler wie der Cornelius CR50 oder so... ;-)

Gruß Nico

Benutzeravatar
Hammerwade
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 96
Registriert: Sonntag 25. Oktober 2015, 11:45
Wohnort: Stuttgart

Re: SS Brewtech BME (Chronical) Fermenter - Erfahrungen & Tipps

#353

Beitrag von Hammerwade » Donnerstag 22. August 2019, 11:17

Ich habe einen 7gal Chronical mit FTSS und aktuell putze ich ihn mit der Hand. Nun habe ich beim SsBrewtech Kegwasher gesehen, dass die Pumpe auf den Bildern wie die Pumpe vom FTSS ausieht und frage mich, kann ich die Pumpe vom FTSs auch zum Cippen benutzen? Oder empfehlt eher eine andere Pumpe?

Benutzeravatar
Aeppler
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 530
Registriert: Donnerstag 31. Dezember 2015, 17:58
Wohnort: Mengelse

Re: SS Brewtech BME (Chronical) Fermenter - Erfahrungen & Tipps

#354

Beitrag von Aeppler » Donnerstag 22. August 2019, 20:50

Hammerwade hat geschrieben:
Donnerstag 22. August 2019, 11:17
Ich habe einen 7gal Chronical mit FTSS und aktuell putze ich ihn mit der Hand. Nun habe ich beim SsBrewtech Kegwasher gesehen, dass die Pumpe auf den Bildern wie die Pumpe vom FTSS ausieht und frage mich, kann ich die Pumpe vom FTSs auch zum Cippen benutzen? Oder empfehlt eher eine andere Pumpe?
Die Pumpe wird auch im Kegwassher von SSBT zusammen mit eine Micro CIP Kugel verwendet, dort allerdings mit 24V betrieben. Insgesamt dürfte sie zusammen mit der Kugel vermutlich zu wenig Leistung für einen Chronicall haben. Der zu bewältigende Höhenunterschied wird auch Druck zunichte machen.

Ich nutze mittlerweile eine Nova B20 mit der Mini CIP Kugel und bin damit sehr zufrieden.

Schau mal hier weiter oben und im Unitank Fred nach, dort wird das Thema Pumpen, CIPpen gut durchgekaut.
Beste Grüße aus Mengelse.
Ulrich

Winkler
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 21
Registriert: Montag 23. April 2018, 08:20

Re: SS Brewtech BME (Chronical) Fermenter - Erfahrungen & Tipps

#355

Beitrag von Winkler » Donnerstag 24. Oktober 2019, 19:05

Hallo Zusammen,

kann mir jemand sagen was der chronical für eine Wandstärke hat?

Grüße

halsbonbon
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 87
Registriert: Freitag 26. April 2019, 18:33

Re: SS Brewtech BME (Chronical) Fermenter - Erfahrungen & Tipps

#356

Beitrag von halsbonbon » Donnerstag 24. Oktober 2019, 19:20

Hallo,

gerade eben selbst nachgemessen: 1.5mm

Viele Grüße,
René

mrhyde
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 100
Registriert: Mittwoch 7. Juni 2017, 14:16

Re: SS Brewtech BME (Chronical) Fermenter - Erfahrungen & Tipps

#357

Beitrag von mrhyde » Donnerstag 24. Oktober 2019, 19:24

Hallo,

mich haben die Anschlüsse für die Kühlspirale am 7Gal BME etwas genervt, da die kurzen Schlauchstücke sich stark gekrümmt haben. Ich gehe danach auf einen Gardena Anschluss.

Nun habe ich mir dass mal genauer angesehen und die Muttern auf der Aussenseite entfernt (3/8"). Die Kühlschlange wird ja von innen abgedichtet.

Dann bin ich mit einer Kupplung 3/8" auf 3/8" IG da drauf und habe das ganze mit Teflonband abgedichtet. Danach ein Adapter mit 3/8" AG auf 1/2" AG und daran einen 1/2" Gardena Anschluss.

Das ganze ist nun vaon innen nach Aussen, aber auch Aussen dicht und die Kühlung funktioniert einwandfrei.
IMG_20191024_175917945_HDR.jpg
IMG_20191024_175924858_HDR.jpg
IMG_20191024_180159595_HDR.jpg
IMG_20191024_185151778_HDR.jpg

Winkler
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 21
Registriert: Montag 23. April 2018, 08:20

Re: SS Brewtech BME (Chronical) Fermenter - Erfahrungen & Tipps

#358

Beitrag von Winkler » Donnerstag 24. Oktober 2019, 20:35

halsbonbon hat geschrieben:
Donnerstag 24. Oktober 2019, 19:20
Hallo,

gerade eben selbst nachgemessen: 1.5mm

Viele Grüße,
René
Danke :thumbup

monty03
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 140
Registriert: Sonntag 12. September 2010, 17:15

Re: SS Brewtech BME (Chronical) Fermenter - Erfahrungen & Tipps

#359

Beitrag von monty03 » Freitag 8. November 2019, 09:44

Hallo,

ich erwäge nunmehr auch die Anschaffung eines Chronical BME, und zwar in der Größe 1/2 bbl.

Ich braue meistens so um die 50 - 55 Liter, dafür sollte das Volumen optimal passen. Allerdings braue ich gelegentlich - vor allem wenn ich was Neues ausprobiere - auch kleinere Mengen von ca. 25 Litern. Dafür wäre dann der Chronical zu groß, weil eine ausreichende Kühlung (die eingebaute Kühlschlange taucht nicht mehr genügend ein) nicht mehr gewährleistet wäre.

Meine Überlegung wäre nun für solche Sude, das FTSS für den "normalen" (nicht-BME) Chronical (https://www.braumarkt.com/de/ftss-tempe ... ter-17-gal) mit Verlängerungen (https://www.braumarkt.com/de/ftss-chill ... nical-4-pc)zu kaufen und die mitgelieferte Kühlschlange auszubauen. Damit sollten dann auch kleinere Sude mit ausreichender Kühlung möglich sein.

Würde das eurer Ansicht nach funktionieren oder seht ihr dabei Probleme?

Vielen Dank für eure Hilfe!

Beste Grüße
Monty

Benutzeravatar
matschie
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 623
Registriert: Samstag 17. März 2018, 17:26

Re: SS Brewtech BME (Chronical) Fermenter - Erfahrungen & Tipps

#360

Beitrag von matschie » Montag 16. Dezember 2019, 13:29

Hatte von euch schonmal jemand Probleme mit undichten Schweißnähten?
Mir ist gestern bei meinem aufgefallen, dass die Schweißnaht mit der der Tri-Clamp-Stutzem am Deckel fest ist, nicht mehr dicht ist. Ich hatte mich bei der Gärung schon über fehlendes "Blubbern" gewundert, beim Abfüllen (mit 0,1 bar Co2-Druck) ist mir dann aufgefallen, dass an dem Übergang Co2 austritt.
GGM Induktionskochfeld via Serielle Schnittstelle über CBPi per Serielle Kommunikation oder drahtlos über MQTT angesteuert: Link
MQTT Device für CBPi: Link
Vorstellung meiner Anlage: Klick
GitHub: https://github.com/matschie1

Benutzeravatar
Profi-Laie
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 49
Registriert: Sonntag 22. Februar 2015, 13:52
Wohnort: Mönchengladbach

Re: SS Brewtech BME (Chronical) Fermenter - Erfahrungen & Tipps

#361

Beitrag von Profi-Laie » Mittwoch 15. Januar 2020, 19:07

In den nächsten Wochen kommt endlich mein 1/2 BBL Brewmaster Edition. Mein Plan war es eigentlich mit einem Cornelius CR50 (müsste ich noch kaufen) zu kühlen und mit einen Inkbird (bereits vorhanden) zu steuern. Heute habe ich für sehr kleines Geld diese beiden Schätze angeboten bekommen:

Variante 1:
CC866DE4-398E-4BC4-A413-D092809F228A.jpeg
9042B329-8A50-49FD-83E7-9BEBF14FBF4E.jpeg


Variante 2:
F69F51DD-2B6E-414A-A4A3-32BA47C73755.jpeg
2673A6ED-3FF8-4E98-815B-DCEAF696C89D.jpeg
Ich kenne mich da absolut nicht aus. Kennt jemand eines dieser Kühlgeräte? Sind die brauchbar für die Kühlung?
Grüße aus Mönchengladbach, Dennis :Drink

Antworten