Gegendruckabfüller mit Kompressor betreiben

Alles zur Nutzung und Herstellung von Utensilien (Töpfe, Braupfannen, Heizgeräte etc.), die für das Brauen nützlich sind.
Antworten
frankfriesen
Neuling
Neuling
Beiträge: 3
Registriert: Mittwoch 26. November 2014, 13:34

Gegendruckabfüller mit Kompressor betreiben

#1

Beitrag von frankfriesen » Dienstag 2. Dezember 2014, 11:51

Hallo,

ich habe mir überlegt einen Gegendruckabfüller zu kaufen bzw. zu bauen. Ich möchte aber nicht extra eine CO2 Flasche kaufen. Mein Bier wird so gebraut, dass es durch die Nachgärung genügend CO2 hat aber beim Abfüllen aus dem Fass müsste dann schon Gegendruck vorhanden sein. Da ich einen Kompressor habe dachte ich mir es müsste doch ausreichen mit ganz normaler Pressluft den Gegendruck zu erzeugen! Oder spricht irgendetwas dagegen? Habe leider keine Erfahrung damit und möchte mir nicht die Arbeit machen, wenn ich einen Grundlegenden Gedankenfehler habe.

Mit freundlichen grüßen

Frank

Benutzeravatar
philipp
Moderator
Moderator
Beiträge: 3370
Registriert: Freitag 17. Oktober 2014, 20:43

Re: Gegendruckabfüller mit Kompressor betreiben

#2

Beitrag von philipp » Dienstag 2. Dezember 2014, 11:55

frankfriesen hat geschrieben:ich habe mir überlegt einen Gegendruckabfüller zu kaufen bzw. zu bauen. Ich möchte aber nicht extra eine CO2 Flasche kaufen. Mein Bier wird so gebraut, dass es durch die Nachgärung genügend CO2 hat aber beim Abfüllen aus dem Fass müsste dann schon Gegendruck vorhanden sein. Da ich einen Kompressor habe dachte ich mir es müsste doch ausreichen mit ganz normaler Pressluft den Gegendruck zu erzeugen! Oder spricht irgendetwas dagegen? Habe leider keine Erfahrung damit und möchte mir nicht die Arbeit machen, wenn ich einen Grundlegenden Gedankenfehler habe.
Die Pressluft aus regulären Kompressoren ist so unrein, dass es echt eklig ist. Für den Autoreifen vielleicht, für Bier auf keinen Fall.

Oxidation und co sind noch gar nicht eingerechnet.

Außerdem stellt sich die Frage, ob das so viel günstiger wird. Du wärest der erste Fassbesitzer, der nicht hin und wieder auch mal regulär zapfen wollte.
Der Porter, den man in London gemeiniglich Bier zu nennen pflegt, ist unter den Malz-Getränken das vollkommenste.
http://sammlungen.ulb.uni-muenster.de/h ... ew/1817246

Im alten Forum als 'rattenfurz' bekannt gewesen.

Benutzeravatar
tauroplu
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 13536
Registriert: Sonntag 23. Oktober 2005, 18:04
Wohnort: 58453 Witten
Kontaktdaten:

Re: Gegendruckabfüller mit Kompressor betreiben

#3

Beitrag von tauroplu » Dienstag 2. Dezember 2014, 11:55

Hallo, Frank, der grundlegende Gedankenfehler scheint mir zu sein, dass sich Luft-(Sauerstoff) und Bier nicht vertragen...

Gruß
Michael
Beste Grüße
Michael

„Lass die anderen mit Fichten- und Tannensprossen würzen, der Hopfen ist das Beste, was die Natur uns bietet.“
Aus "Das Erbe des Bierzauberers" von Günther Thömmes, Gmeiner Verlag

Kelte
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 430
Registriert: Dienstag 19. November 2013, 10:32

Re: Gegendruckabfüller mit Kompressor betreiben

#4

Beitrag von Kelte » Dienstag 2. Dezember 2014, 11:55

frankfriesen hat geschrieben:...Oder spricht irgendetwas dagegen?...
Der verbreiteten Meinung im Forum nach... Luft

hufpfleger
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1060
Registriert: Sonntag 11. Juni 2006, 22:10

Re: Gegendruckabfüller mit Kompressor betreiben

#5

Beitrag von hufpfleger » Dienstag 2. Dezember 2014, 12:14

Gruß Dieter

Brauerei Hämmscher Bier Brauanlage komplett zu verkaufen

Waldwolf
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 247
Registriert: Donnerstag 17. April 2014, 19:00
Wohnort: Ibbenbüren

Re: Gegendruckabfüller mit Kompressor betreiben

#6

Beitrag von Waldwolf » Dienstag 2. Dezember 2014, 12:35

Irgendwie musste ich stark an diese und ähnliche Gerätschaften denken :Bigsmile

Bild

SCNR

MfG Andreas

frankfriesen
Neuling
Neuling
Beiträge: 3
Registriert: Mittwoch 26. November 2014, 13:34

Re: Gegendruckabfüller mit Kompressor betreiben

#7

Beitrag von frankfriesen » Dienstag 2. Dezember 2014, 16:37

OK,

ihr habt mich überzeugt. Scheint wohl keine so gute Idee zu sein.
Dann werd ich wohl mal nach einer co2 Buddel suchen müssen.

Vielen Dan k

Frank

Benutzeravatar
flying
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 12395
Registriert: Donnerstag 14. August 2008, 18:44

Re: Gegendruckabfüller mit Kompressor betreiben

#8

Beitrag von flying » Dienstag 2. Dezember 2014, 16:45

Was ich nicht verstehe..Du zapfst doch irgendwie Dein Bier. Womit? Die Sache mit de Druckluft scheint nicht ganz unüblich zu sein, wenn ich mich an alte Postings richtig erinnere..?
Brasserie de la sécheresse montagne

"Fermentation und Zivilisation sind untrennbar verbunden"
(John Ciardi)

frankfriesen
Neuling
Neuling
Beiträge: 3
Registriert: Mittwoch 26. November 2014, 13:34

Re: Gegendruckabfüller mit Kompressor betreiben

#9

Beitrag von frankfriesen » Dienstag 2. Dezember 2014, 17:55

Nein,

ich lasse im Fass vergären und mache dann eine Flaschengärung mit Speisegabe oder Zucker. Lieber würde ich natürlich im Fass das Bier komplett fertig machen und dann mit genügend natürlichem Co2 abfüllen.
Jetzt hast du mich aber neugierig gemacht, mit deiner Aussage, dass das mit Druckluft nicht unüblich ist. Alle anderen waren ja der Meinung, dass es dem Bier schaden würde. Andererseits kommt bei meinem bisherigen Abfüllvorgang auch Luft an das Bier. Bisher habe ich keine geschmacklichen Nachteile feststellen können. Geht es vielleicht doch?
Mein Kompressor hat übrigens einen großen Ölabscheider und einen Filter könnte man ja auch noch davor packen.

Gruß

Frank

Benutzeravatar
flying
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 12395
Registriert: Donnerstag 14. August 2008, 18:44

Re: Gegendruckabfüller mit Kompressor betreiben

#10

Beitrag von flying » Dienstag 2. Dezember 2014, 18:06

Ich habe aus der Zeit, wo einige Gewerbliche im Forum unterwegs waren mal gelesen das es nicht unüblich ist aus Fässern mit Druckluft zu zapfen. Ein gewisser Durchlauf beim Ausschank vorrausgesetzt. Beim Flaschenfüllen kann ich es jedenfalls nicht empfehlen, bzw. habe keine Erfahrung damit.

m.f.g
René
Brasserie de la sécheresse montagne

"Fermentation und Zivilisation sind untrennbar verbunden"
(John Ciardi)

Benutzeravatar
philipp
Moderator
Moderator
Beiträge: 3370
Registriert: Freitag 17. Oktober 2014, 20:43

Re: Gegendruckabfüller mit Kompressor betreiben

#11

Beitrag von philipp » Dienstag 2. Dezember 2014, 18:11

flying hat geschrieben:Ich habe aus der Zeit, wo einige Gewerbliche im Forum unterwegs waren mal gelesen das es nicht unüblich ist aus Fässern mit Druckluft zu zapfen. Ein gewisser Durchlauf beim Ausschank vorrausgesetzt. Beim Flaschenfüllen kann ich es jedenfalls nicht empfehlen, bzw. habe keine Erfahrung damit.
Ja, es gibt so Anlagen, wenn sicher ist, dass das Fass auch am selben Abend leer gemacht wird. Das sind Durchlaufkühler mit eingebauten Kompressoren, die man so bekommt.

Alternativ gibt es KeyKegs und andere Systeme (wie auch PerfectDraft), bei denen das Bier im Keg nicht die Blase direkt berührt, sondern in einem Beutel ist. Die Druckluft wird dann in den Spalt zwischen Blase und Beutel gepresst und berührt das Bier nicht direkt.

Nimm mal eine Plastiktüte, füll die mit Luft aus deinem Kompressor und rieche dann mal dran. Das möchtest du nicht im Bier haben (und ist zudem voll mit Ölspritzern).

So eine CO2-Flasche kostet 50€.
Der Porter, den man in London gemeiniglich Bier zu nennen pflegt, ist unter den Malz-Getränken das vollkommenste.
http://sammlungen.ulb.uni-muenster.de/h ... ew/1817246

Im alten Forum als 'rattenfurz' bekannt gewesen.

Benutzeravatar
Boludo
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 17450
Registriert: Mittwoch 12. November 2008, 20:55

Re: Gegendruckabfüller mit Kompressor betreiben

#12

Beitrag von Boludo » Dienstag 2. Dezember 2014, 18:18

Blöde Frage, wie wird eigentlich Hefeweizen mit Speise für die Flaschengärung abgefüllt?
Aus Kelheim weiß ich nur, dass beim Abfüllen auch mit Druck gearbeitet wird damit es schneller geht, aber nehmen die da Luft oder CO2?

Stefan

Kubus
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 476
Registriert: Montag 31. Oktober 2011, 11:01

Re: Gegendruckabfüller mit Kompressor betreiben

#13

Beitrag von Kubus » Dienstag 2. Dezember 2014, 18:23

Natürlich CO2!

Benutzeravatar
flying
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 12395
Registriert: Donnerstag 14. August 2008, 18:44

Re: Gegendruckabfüller mit Kompressor betreiben

#14

Beitrag von flying » Dienstag 2. Dezember 2014, 18:26

Ich vermute mal, dass es bei riesigen und schmalen Tanks schnurzegal ist, weil eh ein schützendes CO2 Polster darüberliegt und die Kontaktfläche sehr gering ist?
Brasserie de la sécheresse montagne

"Fermentation und Zivilisation sind untrennbar verbunden"
(John Ciardi)

Kubus
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 476
Registriert: Montag 31. Oktober 2011, 11:01

Re: Gegendruckabfüller mit Kompressor betreiben

#15

Beitrag von Kubus » Dienstag 2. Dezember 2014, 18:33

Nein, es ist nicht egal, da es immer zu Vermischungen kommt. Bei den niedrigen Temperaturen und aufgrund der Abwesenheit von O2 in Bier löst es sich selbst bei niedrigen Temperaturen relativ gut.

Benutzeravatar
flying
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 12395
Registriert: Donnerstag 14. August 2008, 18:44

Re: Gegendruckabfüller mit Kompressor betreiben

#16

Beitrag von flying » Dienstag 2. Dezember 2014, 18:39

Ja, ich glaube auch nicht das es irgendein Großer macht! Bei den Kleinunternehmen mit entsprechenden Durchlauf kann ich es mir aber gut vorstellen..?
Brasserie de la sécheresse montagne

"Fermentation und Zivilisation sind untrennbar verbunden"
(John Ciardi)

JensT21
Neuling
Neuling
Beiträge: 1
Registriert: Sonntag 2. Dezember 2018, 09:56

Re: Gegendruckabfüller mit Kompressor betreiben

#17

Beitrag von JensT21 » Sonntag 2. Dezember 2018, 10:55

Waldwolf hat geschrieben:
Dienstag 2. Dezember 2014, 12:35
Irgendwie musste ich stark an diese und ähnliche Gerätschaften denken :Bigsmile

Bild
Wer nimmt sich Zeit für sowwas und betreibt diesen Aufwand :Waa Ich meine da wurde ja nicht nur der Gardena Adpater montiert, sondern auch noch die komplette Verpackung designtechnisch angepasst. War das eine Aktion von Hama selbst?

Antworten