Equipment - Neuanschaffung

Alles zur Nutzung und Herstellung von Utensilien (Töpfe, Braupfannen, Heizgeräte etc.), die für das Brauen nützlich sind.
Antworten
Benutzeravatar
420
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 165
Registriert: Montag 17. November 2014, 08:50

Equipment - Neuanschaffung

#1

Beitrag von 420 » Freitag 5. Mai 2017, 17:46

Hallo,

bin gerade dabei mein Equipment genauer zu überlegen.

Vorhanden sind:
- 2 Kühlschränke, keine Truhe, also nur obergäriges Bier, reicht also für 30 bis 40 Liter Bier
- 2 mit ISO-Matte isolierte Einkochapparate
- 1 Edelstahltopf 50 Liter, keine Induktion, für Gaskocher geeignet, an dem noch ein Ablasshahn (1/2) Zoll gebastelt werden soll.
- 2 Gasflaschen a 11 Liter und eine a 5 Liter
- Läuterhexe
- Kunststofffässer in verschiedenen Größen von 15 bis zum 400 Liter Fass
- Glasballonflaschen, auch verschiedene Größen von 3 bis 52 Liter Flasche
- Wärmeplatten 5 a 25 Watt für die temperaturgeführte Gärung im Keller
- Steckdosenthermostat und Inkbird Itc-308
- Vakuumpumpe incl. Abfüllventil via Enolmatic, Abfülltrichter
- 0,5 Liter Bierflaschen und ein 5 Liter Partyfass

Ziel in weiterer Zukunft:
- neben obergärigem, auch untergäriges Bier, Gefriertruhe, 3 Fässer a30 Liter und noch Flaschenbier, Zapfanlage im Gartenhäuschen
- Nicht nur Infusionsverfahren, sondern auch Kombirasten und Dekoktionsverfahren

Bis jetzt habe ich ganze 2 Sude gebraut und mich nervt schon folgendes:
- die ewig lange Zeit des Aufheizens. Egal, ob für die Einstelltemperatur, für die diversen Rasten oder zum Hopfenkochen
- Temperaturgefälle während der Rasten, alle 5-10 Minuten rühren und Temperatur kontrollieren, da relativ große Temperaturunterschiede bestehen (oben, unten oder in der Mitte).

Was ich mir Denke:
- Ein Thermobehälter und ein Hockerkocher 40x40x40 für den Edelstahltopf wären die sinnvollsten Investitionen. Preislich auf jeden Fall, da eine Hendi-Platte plus Induktionstöpfe und Rührwerk oder ein Malzrohrsystems doch teurer wären.
- Weiterhin könnte ich den Hockerkocher mit dem Edelstahltopf im Herbst für die Saftbearbeitung (BiB) gut verwenden.

Nun zur Frage:
Welche Größe des Thermobehälters würde passen (20 Liter, 25 Liter, 32 Liter oder 38,5 Liter)? Firma Beeketal oder Schengler, Bartscher ist recht teuer und dort gibt es auch nur den 20 Liter Transportbehälter.

Was ich bis jetzt gelesen habe, wäre der 32 Liter für den Edelstahltopf und für die 2 Kühlschränke vollkommen ausreichend. Oder liege ich da verkehrt?

Wäre für eine kurze Hilfe dankbar.

VG
Franz
„Nicht alles, was zählt, ist zählbar!“ „Nicht alles, was zählbar ist, zählt!“ Albert Einstein

Benutzeravatar
ggansde
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 6487
Registriert: Mittwoch 9. November 2005, 16:25
Wohnort: Rodgau

Re: Equipment - Neuanschaffung

#2

Beitrag von ggansde » Freitag 5. Mai 2017, 17:55

Moin,
Ich braue regelmäßig UG im Kühlschrank.
VG, Markus
"Durst ist schlimmer als Heimweh"
Insofern dieser Beitrag nicht durch MOD MODE ON gekennzeichnet ist, enthält er lediglich die Meinung eines gewöhnlichen Benutzers

Benutzeravatar
420
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 165
Registriert: Montag 17. November 2014, 08:50

Re: Equipment - Neuanschaffung

#3

Beitrag von 420 » Freitag 5. Mai 2017, 22:08

Hallo Markus,

klar, UG im Kühlschrank. Nur so weit bin ich noch nicht. So will ich mir ja immer noch viel Platz nach oben lassen. :Smile
Selber möchte ich am Beginn die Gerätschaften so auslegen, dass ich hinten herum nicht in Bedrängnis komme und auch nicht zu viel fehl investiere. Deshalb habe ich zuerst im vorhandenem Einkocher getestet. Viel über BM und auch selbst gebastelte Malzrohrsysteme hier gelesen und bin nun beim Thermoport gelandet.
Bis jetzt fürs Bier brauen gekauft wurde noch nicht so viel. Das waren Läuterhexe, ein noch nicht benutzter gebrauchter 50 Liter Edelstahltopf plus 1 Gäreimer, der zum Läutereimer umfunktioniert wurde. Und nun will ich etwas Geld in die Hand nehmen und anstatt Rührwerk, weiterer Edelstahlkochtopf und Hendi-Platte auf Thermoport und Hockerkocher gehen.

Dabei wäre der Preisvergleich so ungefähr nach meinen Einschätzungen:
Hendi-Platte entspricht fast Hockerkocher 40x40x40
Rührwerk mit Motor ist etwas mehr wie der Thermoport
Ergebnis: Kosten für einen weitereren Edelstahltopf wurde gespart. Dafür dann später noch eine Malzmühle

Nur kurz die Frage, die sich mir stellt ist, ob der 38,5 nicht etwas zu groß für den 50 l-Topf zum Hopfenkochen werden könnte.

VG Franz
„Nicht alles, was zählt, ist zählbar!“ „Nicht alles, was zählbar ist, zählt!“ Albert Einstein

Benutzeravatar
afri
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 4670
Registriert: Donnerstag 17. Januar 2013, 21:19
Wohnort: 31840 Hessisch Oldendorf

Re: Equipment - Neuanschaffung

#4

Beitrag von afri » Sonntag 7. Mai 2017, 21:42

420 hat geschrieben:Dafür dann später noch eine Malzmühle
Du kannst natürlich tun was du willst. Aber ich persönlich würde aus heutiger Sicht eher heute als morgen eine Malzmühle kaufen, finge ich nochmals an mit der Brauerei. Der Grund ist die Spontanität, weil du Sackware Malze da haben kannst und wenn dir heute nach Brauen ist, braust du, ohne einen Versender bemühen zu müssen.

Bei allen anderen Dingen kannst du irgendwie improvisieren, aber ein Malzlager mit Mühle zu haben, ist in meinen Augen traumhaft für die Freiheit, zu brauen wann immer es beliebt. Mir ist das wichtig.
Achim
Bier ist ein Stück Lebenskraft!

Benutzeravatar
420
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 165
Registriert: Montag 17. November 2014, 08:50

Re: Equipment - Neuanschaffung

#5

Beitrag von 420 » Sonntag 7. Mai 2017, 22:38

Die Malzmühle ist schon angedacht. Die Anschaffung wird wohl im Juli erfolgen. Entweder eine MattMill Klassik Basis oder eine MattMill Kompakt Komfort. Gleichzeitig sollen dann noch 4 - 5 Sorten Malze als Sackware zu Hause rumstehen. Bis dahin schaffe ich es auch nicht, einen neuen Sud zu brauen - leider kaum Zeit.

Zum Malzlager muss natürlich die Hefe und der Hopfen vorrätig sein, damit der Spontanität nichts im Wege steht. :Bigsmile

Danke. So wird es wohl ein Thermoport von Bekeetal werden. Zusätzlich wohl noch ein kleiner von 10 Liter aus dem Netz für kleine Versuchssude.

VG
„Nicht alles, was zählt, ist zählbar!“ „Nicht alles, was zählbar ist, zählt!“ Albert Einstein

Benutzeravatar
schlupf
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 1356
Registriert: Sonntag 5. Juni 2016, 15:51
Wohnort: Lentföhrden

Re: Equipment - Neuanschaffung

#6

Beitrag von schlupf » Montag 8. Mai 2017, 12:01

Hallo,
Also ich habe eine ca. 30l Kühlbox und einen (nominell) 35l Topf (effektiv ca.33l) mit Hockerkocher.
Das passt eigentlich ganz gut zusammen.

Da du einen 50l Topf hast, würde ich dir schon zu dem 38,5l Thermoport raten.

Ich persönlich finde meine Kühlbox ganz gut und sehe das Plastikproblem nicht ganz so eng und würde eher den Coleman Xtreme 52 Qt nehmen.

Die bei weitem lohnendste Anschaffung ist aber wirklich eine Malzmühle. Man kann ein paar Sude im voraus planen, ist zeitlich flexibel, unabhängig von Lieferterminen und muss auch nicht jedesmal diese unsäglichen 6€ (oder so) Versand zahlen. Und bei Rohstoffen für knapp 30€ sind die Versandkosten prozentual schon nicht zu vernachlässigen.

Viele Grüße,
Sebastian

Benutzeravatar
420
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 165
Registriert: Montag 17. November 2014, 08:50

Re: Equipment - Neuanschaffung

#7

Beitrag von 420 » Montag 8. Mai 2017, 13:05

Besten Dank für den Tipp.

VG
„Nicht alles, was zählt, ist zählbar!“ „Nicht alles, was zählbar ist, zählt!“ Albert Einstein

wfritz
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 62
Registriert: Sonntag 26. Februar 2017, 10:44
Wohnort: Karlsruhe

Re: Equipment - Neuanschaffung

#8

Beitrag von wfritz » Montag 8. Mai 2017, 13:14

Ich kann die Malzmühle "Hobbybrauer V" von Brau-Partner empfehlen. Fast genauso wichtig wäre ein Rührwerk für das Maischen: z.B https://www.brauhardware.de/
Nur dann hast Du Temperaturkonstanz und nur dann macht eine Temperaturmessung u. Regelung Sinn. Dauerndes manuelles Rühren nervt total!
"Und wenn es köstlich geworden ist, war es Mühe und Arbeit"

Benutzeravatar
420
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 165
Registriert: Montag 17. November 2014, 08:50

Re: Equipment - Neuanschaffung

#9

Beitrag von 420 » Montag 8. Mai 2017, 17:59

Hi,

Malzmühle wird es eine MattMill werden, dennoch danke für den Tipp.

Und ein Rührwerk fällt flach, da ich mit einem Thermoport arbeiten will. Und wenn mal keine Kombirast, dann Induktion mittels Zugabe von heißem Wasser. Dekoktion wäre natürlich auch machbar - aber - kommt Zeit, kommt Gelegenheit.

Und rühren per Hand und dauernde Temperaturkontrolle und ewiges Warten beim Einkocher ist nichts für mich. Entspannung ist da bei mir leider nicht angesagt - was soll ich da machen. Ist halt mein Temprament. :thumbsup Deshalb habe ich vorher schon mit einem Malzrohrsystem liebäugelt - aber der Preis ist heiß. :Drink

So stehen neben der Mattmill für ca. 190 € noch 2 weitere Dinge an:
- Hockerkocher Edelstahl beim Gas-Grill-Shop 40x40x40, 10 KW für ca. 150 €
- Thermoport Edelstahl 38,5 Liter für ca. 100 €

Damit wäre ich bei 340 € und das reicht. Hätte der Mundschenk hier erheblich besser abgeschnitten, wäre er es geworden.

VG
„Nicht alles, was zählt, ist zählbar!“ „Nicht alles, was zählbar ist, zählt!“ Albert Einstein

Benutzeravatar
Sura
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 3341
Registriert: Montag 2. November 2015, 22:37

Re: Equipment - Neuanschaffung

#10

Beitrag von Sura » Montag 8. Mai 2017, 18:04

Thermoport und Heisswasserinfusion ist tatsächlich die langweiligste Möglichkeit den Brautag herumzubekommen.... :thumbup
(Ich werde das wohl auch niemals anders machen....)
"Es ist schon alles gesagt, nur noch nicht von jedem."
(Karl Valentin)

Benutzeravatar
420
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 165
Registriert: Montag 17. November 2014, 08:50

Re: Equipment - Neuanschaffung

#11

Beitrag von 420 » Montag 8. Mai 2017, 19:17

Das kommt mir sehr gelegen - die produktive Unproduktivität :Drink
„Nicht alles, was zählt, ist zählbar!“ „Nicht alles, was zählbar ist, zählt!“ Albert Einstein

Benutzeravatar
420
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 165
Registriert: Montag 17. November 2014, 08:50

Re: Equipment - Neuanschaffung

#12

Beitrag von 420 » Samstag 13. Mai 2017, 00:01

Thermoport ist gekauft und zu Hause.

Bild

Edelstahlhahn mit Läuterhexe ist im Thermoport schon verbaut. Das Loch musste ich innen etwas vergrößern. Ging mit einem Kegelbohrer recht einfach.

Weiterhin habe ich heute im 50 Liter Edelstahtopf ein Loch gebohrt. Bis 10 mm per Bohrer (ging recht einfach), danach mit einem Kegelbohrer (dauerte länger).

So ganz langsam wird es was.

VG Franz
„Nicht alles, was zählt, ist zählbar!“ „Nicht alles, was zählbar ist, zählt!“ Albert Einstein

Benutzeravatar
ctiedtke
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 433
Registriert: Samstag 24. September 2016, 12:58
Wohnort: Haan

Re: Equipment - Neuanschaffung

#13

Beitrag von ctiedtke » Samstag 13. Mai 2017, 12:03

420 hat geschrieben:
- Hockerkocher Edelstahl beim Gas-Grill-Shop 40x40x40, 10 KW für ca. 150 €

VG
Also ich habe meinen 10,5 KW Hockerkocher schon für weniger als die Hälfte bekommen.
Bei Wehmann Trade GmbH
---
Gruß Christian

Bier ist nicht die schlechteste Variante um Wasser zu sich zu nehmen :Drink

Benutzeravatar
420
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 165
Registriert: Montag 17. November 2014, 08:50

Re: Equipment - Neuanschaffung

#14

Beitrag von 420 » Samstag 13. Mai 2017, 23:10

Hallo ctiedtke,

danke für die Info. Nur wollte ich einen Kocher haben, der 40 cm hoch vom Boden steht. Der Vorteil ist, wenn ich vom Hopfenkochen komme, kann ich die Würze einfach nach dem Whirlpool in den Gäreimer laufen lassen kann. Wenn mein Edelstahltopf voll wäre, würde Heben für mich keine Option sein. Deshalb auf jeden Fall 40 cm hoch und ein sicherer Stand.

Hier mein Edelstahltopf, an dem gestern das Loch gebohrt wurde.
Bild

Bild


Und nachgereicht der Thermoport mit Hexe und Ablasshahn
Bild

Bild

VG
„Nicht alles, was zählt, ist zählbar!“ „Nicht alles, was zählbar ist, zählt!“ Albert Einstein

Benutzeravatar
ctiedtke
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 433
Registriert: Samstag 24. September 2016, 12:58
Wohnort: Haan

Re: Equipment - Neuanschaffung

#15

Beitrag von ctiedtke » Sonntag 14. Mai 2017, 22:43

Hallo 420,

Ach ja Ok. Alles klar. Wer lesen kann ist klar im Vorteil 40x40x40 :Ahh . Gut ich bau auch mittlerweile was drunter. Aber wenn er von Anfang an schon so hoch ist, kann das auch nur von Vorteil sein.
---
Gruß Christian

Bier ist nicht die schlechteste Variante um Wasser zu sich zu nehmen :Drink

liuto
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 250
Registriert: Donnerstag 26. Mai 2016, 14:39
Wohnort: Sankt Augustin

Re: Equipment - Neuanschaffung

#16

Beitrag von liuto » Montag 15. Mai 2017, 09:49

Hallo 420,

wo hast du die Hähne her? Mein Thermoport braucht auch einen neuen. Ich bin total verwirrt von den vielen Varianten.

Gruß liuto

Benutzeravatar
420
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 165
Registriert: Montag 17. November 2014, 08:50

Re: Equipment - Neuanschaffung

#17

Beitrag von 420 » Montag 15. Mai 2017, 22:31

Hallo liuto,

den Hahn für den Thermoport habe ich hier bestellt. Vorteil, passender Adapter für den Thermoport. Den anderen Hahn mit Bogen nach unten und Tülle irgendwo im Netz. Da gibt es genügend Lieferanten. Gleichzeitig habe ich noch an meinem Einkochapparat den Hahn auch mit einem 3/8 Zoll Hahn mit Bogen nach unten ersetzt.

VG Franz
„Nicht alles, was zählt, ist zählbar!“ „Nicht alles, was zählbar ist, zählt!“ Albert Einstein

Benutzeravatar
420
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 165
Registriert: Montag 17. November 2014, 08:50

Re: Equipment - Neuanschaffung

#18

Beitrag von 420 » Sonntag 23. Juli 2017, 23:02

Hockerkocher ist in der Zwischenzeit angeschafft.

Bild

Weiterhin stehen auch 6 Säcke a 25 KG Malz bei mir. Eingelagert in 12 lebensmittelechten Kunststoffeimern mit Deckel a 30 Liter. Beim Malz kaufen habe ich für einen Kollegen im Ort gleichzeitig 6 weitere mit genommen. Der Kollege schrotet Malz per Drehstrom, was ich nun auch bei ihm machen kann. Meine 9 kg benötigten gerade mal 1 Minute. Und beim Läutern traten keine Probleme auf. Also MattMill entfällt erst einmal.

So der aktuelle Stand.
„Nicht alles, was zählt, ist zählbar!“ „Nicht alles, was zählbar ist, zählt!“ Albert Einstein

Benutzeravatar
420
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 165
Registriert: Montag 17. November 2014, 08:50

Re: Equipment - Neuanschaffung

#19

Beitrag von 420 » Dienstag 3. Oktober 2017, 20:53

Hier nun meine Ausstattung:

Bild
Thermoport auf einem ausrangierten Bügelbrett (hält ca. 100 kg) plus kochendes Wasser im Edelstahltopf für Rasten im Thermoport

Bild
Nachgusswasser im Einkocher

Bild
Whirrpool / Trubkegel

Bild
kurz danach den Hahn gesperrt.

Und so wollte ich mal wissen, wie viel an Würze verloren geht. Deshalb habe ich den Rest in eine 1,5 Liter Flasche gegeben (war 3/4 befüllt) und in den Kühlschrank gestellt. Am anderen Tag konnte ich mit einem Infusionsschlauch aus der Medizin noch ca. 0,4 Liter Würze abziehen.

Gebraut wurde ein Weizen, eingemaischt im Einkocher im Verhältnis fast 1:1, Rast dann bei 37 Grad, nächste Rast 50 Grad, weitere Rast 62, noch eine Rast bei 72 Grad. Dann war der Topf auch voll. Jodnormal und mit 78 Grad heißem Wasser die Nachgüsse gegeben. Läuterende bei Pfanne voll plus noch 3 Liter.

VG
„Nicht alles, was zählt, ist zählbar!“ „Nicht alles, was zählbar ist, zählt!“ Albert Einstein

Antworten