Induktionsplatte Aldi

Alles zur Nutzung und Herstellung von Utensilien (Töpfe, Braupfannen, Heizgeräte etc.), die für das Brauen nützlich sind.
Antworten
Benutzeravatar
gartenbraeu
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 175
Registriert: Sonntag 9. Dezember 2007, 01:26

Induktionsplatte Aldi

#1

Beitrag von gartenbraeu » Freitag 26. Dezember 2014, 10:42

Hallo zusammen

An Heiligabend war ich in einem Nachbardorf im Aldi (Aldi Schweiz) und dabei ist mir ein Stapel Induktionsplatten aufgefallen, die zum halben Preis angeboten werden. Sprich zu CHF 24,90 anstelle von CHF 49,80. Also für rund EUR 20,00 das Stück. Es wird eine Leistung von 2000 Watt angegeben.
Hat jemand Erfahrung mit dem Ding? Habe mir überlegt evtl. das Wasser für den Nachguss damit zu erhitzen.
Weil es sich

Danke für Eure Antworten und ich wünsche allen frohe Festtage und einen guten Rutsch ins 2015 auf dass uns dieses viele gelungene Sude bescheren möge!

:Drink

Gruss, Fred

christoph83
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 112
Registriert: Mittwoch 24. Dezember 2014, 17:18

Re: Induktionsplatte Aldi

#2

Beitrag von christoph83 » Freitag 26. Dezember 2014, 13:57

Hab keine Erfahrung, kann also nichts beitragen. Für 20€ ist allerdings auch nicht viel verhackt....
Edit: allerdings wärs super wenn du dem Namen des Fabrikats und deine etwaigen Erfahrungen mitteilen könntest.
Beware: Brews off-style!

Benutzeravatar
Alt-Phex
Moderator
Moderator
Beiträge: 8269
Registriert: Mittwoch 1. Februar 2012, 01:05
Wohnort: Düsseldorf

Re: Induktionsplatte Aldi

#3

Beitrag von Alt-Phex » Freitag 26. Dezember 2014, 14:09

Die Frage ist natürlich welche Topfgröße du da maximal draufstellen kannst und
wieviel Gewicht die Platte überhaupt aushält. Wenn du 20,- EUR plus den Preis
für einen Induktionstopf rechnest, nehmen wir mal 20,- EUR für einen billigen an,
könntest du dir auch schon einen gebrauchten Einkocher aus der Bucht besorgen.

In letzteren bekommst du dann auch direkt 25-30L rein, und hast eine Tempertur
Steuerung mit dabei.
"Viele Biere werden am Etikettierer gemacht"

Wene
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 99
Registriert: Donnerstag 11. Februar 2010, 18:45

Re: Induktionsplatte Aldi

#4

Beitrag von Wene » Samstag 27. Dezember 2014, 08:10

Hallo

Ich heize mit einer Aldi Platte 50 Liter Nachguss auf allerdings dauert das ca 2,5 Stunden.

Gruß Werner

Benutzeravatar
Laurion
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 153
Registriert: Montag 10. Dezember 2012, 18:47
Wohnort: Rosenfors (Schweden)

Re: Induktionsplatte Aldi

#5

Beitrag von Laurion » Samstag 27. Dezember 2014, 17:31

Ich ahbe auch so ein ähnliches Teil,hat nurTeparaturstufen für 60 80 100 120 Grad.Verwende ich zur Nachgusserwärmung allerdings mit Kontrollthermometer.Mit einem 10 Liter Topf problemlos.Geht auch gut zum würstchenerwärmen zur Gartenparty
oder wenn mal auf dem Küchenherd alle Kochstellen besetzt sind.

Gruß Stefan

mf_aut
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 42
Registriert: Freitag 5. Dezember 2014, 11:28
Wohnort: Kufstein

Re: Induktionsplatte Aldi

#6

Beitrag von mf_aut » Sonntag 4. Januar 2015, 23:04

Hab zufällig grad die von Silvercrest entdeckt:
http://www.lidl.de/de/silvercrest-induk ... sub=amazon

Hat auch die 2KW.

Meine Frage, wenn einige hier mit der Hendi 3,5KW 70l zum Kochen bringen, dürfte die 2KW Platte ca. 40l schaffen?(eventuell mit Tauchsieder nachhelfen)

Da die Hendi doch das 5-fache kostet werde ich eventuell damit von Einkocher auf die 40l-Klasse aufsteigen und das mal testen..

Grüße aus Tirol
Friedl

EDIT: leider doch nicht! (Geeignet für jedes Kochgeschirr mit magnetischem Boden bis Ø 26 cm)
Wird sich wohl nicht ausgehen mit 40l :thumbdown

hoggel1
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 884
Registriert: Donnerstag 20. Dezember 2012, 01:08

Re: Induktionsplatte Aldi

#7

Beitrag von hoggel1 » Sonntag 4. Januar 2015, 23:21

Hi Friedl,

Ach, seh das nicht so eng, die Hendi ist auch "nur" bis Ø 26 cm geeignet. Ich glaub die darf bis max. 40 kg belastet werden. :Shocked

Die meisten Töpfe stehen auf dem Metallrahmen, da träg die Hendi mehr. Für die Aldiplatte müsstest du dir einen Rahmen bauen, auf dem der Topf steht.
Im alten Forum waren auch ein paar Bilder mit solchen Konstruktionen drin.

MfG
Thomas

Benutzeravatar
Brauwolf
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 6604
Registriert: Sonntag 26. Februar 2012, 21:07
Kontaktdaten:

Re: Induktionsplatte Aldi

#8

Beitrag von Brauwolf » Sonntag 4. Januar 2015, 23:30

Im Prinzip ja, aber denke dran, dass diese Induktionsplatten oft nur für 6kg Belastung (siehe Handbuch) ausgelegt sind.
Du wirst dir also was ausdenken müssen wie du deine 40 Liter = 40kg + Topf auf diese Platte bringst.

Die Hendiplatte ist zwar vom Hersteller auch nur für 26kg zugelasssen, aber da das Topfgewicht auf dem äußeren Stahlrahmen lastet, ist da deutlich mehr drin. Es gibt Bilder, wo der sächsische Herkules mit 100kg Lebendgewicht auf so einem Teil Rumba tanzt.

Cheers, Ruthard
Wir haben alle den gleichen Himmel, aber nicht denselben Horizont.
Mein Blog: Brew24.com

mf_aut
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 42
Registriert: Freitag 5. Dezember 2014, 11:28
Wohnort: Kufstein

Re: Induktionsplatte Aldi

#9

Beitrag von mf_aut » Sonntag 4. Januar 2015, 23:31

Hallo Thomas,

Danke für die Info! Dann werde ich das Ganze doch mal testen! :thumbsup
Einen 1,5 KW Tauchsieder habe ich für meinen Einkocher ohnehin schon.

Für die Gewichtsentlastung würde ich unter die Induktionsplatte einen 10mm Silikonschaum in der Größe der Platte(habe ich was rumliegen) legen und den Metallrahmen ca. 3mm unter dem Niveau von Platte+Schaumstoff fertigen. Der Topf steht dann auf dem Rahmen und hat aber einen guten Kontakt zur Platte!
Müsste passen.

Benutzeravatar
Hesse
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1283
Registriert: Samstag 7. Juli 2012, 15:28
Wohnort: City of Frankfurt / Hessen

Re: Induktionsplatte Aldi

#10

Beitrag von Hesse » Sonntag 4. Januar 2015, 23:52

...oder die Induktionsplatte, auf Federn gelagert, gegen den Topfboden drücken. Der Topf steht natürlich auf einem Rahmen.
Guten Sud

Henner
___________________
Mal bin ich Hund, mal bin ich Baum

Antworten