Einsatz für Spülmaschine zum Flaschenwaschen

Alles zur Nutzung und Herstellung von Utensilien (Töpfe, Braupfannen, Heizgeräte etc.), die für das Brauen nützlich sind.
carlowert
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 46
Registriert: Samstag 16. April 2016, 19:58
Wohnort: Bad Aibling

Einsatz für Spülmaschine zum Flaschenwaschen

#1

Beitrag von carlowert » Mittwoch 4. Oktober 2017, 15:30

Servus Gemeinde,

jetzt hab ich verzweifelt die Suchfunktion bemüht und finde einfach den passenden Thread nicht mehr.

Es gab mal einen Hersteller, glaube es war einer der in der Hauptsache Schnapsbrenner beliefert, der einen fertigen, passenden Flascheneinsatz für die Spülmachine angeboten hat. Sah aus wie die selbstgebastelten Hirschgeweihe aus Kupfer und war bezahlbar... finde in nicht mehr. Weiss noch jemand wo es das Teil gab?

Würde ja auch selber basteln aber ich scheue mich ein bisschen vor dem Anschluss in der Maschine... und dann die ganzen Einzelteile zusammensuchen...
Wäre das nicht mal was für ein Projekt? Sammelbestellung oder was vernünftiges bauen lassen in Kleinserie? Das Problem haben doch noch mehr und es gibt fast alles zu kaufen in den Hobbybrauer-Shops, nur nichts vernünftiges zum Flaschenspülen.

Ich weiss schon ausspülen nach dem Trinken reicht den Meisten, aber ich habs trotzdem gerne nochmal in der Maschine.
Gruß Carsten!

:Drink In vino veritas - in Bier ist auch so was. :Drink

carlowert
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 46
Registriert: Samstag 16. April 2016, 19:58
Wohnort: Bad Aibling

Re: Einsatz für Spülmaschine zum Flaschenwaschen

#2

Beitrag von carlowert » Mittwoch 4. Oktober 2017, 18:01

Habs doch noch gefunden:
Hier den Link zum Faden:
viewtopic.php?f=3&t=11120&p=170011&hili ... ne#p169959
Und hier zum Hersteller:
http://avap.de/flaschenspueler.html

Kostet aber 200 Öcken plus evtl. Adapter

Vielleicht doch selber basteln?
Gruß Carsten!

:Drink In vino veritas - in Bier ist auch so was. :Drink

Düssel
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 328
Registriert: Freitag 22. Januar 2016, 22:15
Wohnort: Düsseldorf

Re: Einsatz für Spülmaschine zum Flaschenwaschen

#3

Beitrag von Düssel » Mittwoch 4. Oktober 2017, 21:46

Hallo Carsten,
mir ging es genauso wie Dir. Ausspülen nach Benutzung ist klar. Aber dann Wochen später so benutzen? Nein.
In der Metro habe ich eine preiswerte Maschine gekauft (ca.250). Vorher natürlich ausgemessen und geplant. Es sollten 30 Flaschen reingehen, dazu musste ich eine 2.Ebene bauen um eine gleichmäßige Aufteilung für die Flaschen zu bekommen. Das Ganze ist aber auch nicht billig, sind ca. 100€ nur Kupfer.
Die Funktion ist Klasse. Jede Spülstange hat 3 Löcher a 1mm. Ohne Flaschen donnern da 90 Wasserstrahlen mit Getöse gegen die Spülmaschinendecke.
Mit Flaschen ist das alles gedämpfter, wie eine normale Spülmaschine. Für jede Stange habe ich noch ein Stück größeres Rohr zum draufstecken. Dann passen auch die 0,33er.
Noch ein paar Bilder ohne Kommentar im Anhang. Wenn Du Rohrmaße oder sonst was brauchst, einfach melden.
100_0932.JPG
100_0925.JPG
100_0926.JPG
100_0927.JPG
100_0928.JPG
100_0930.JPG
100_0931.JPG
Gruß Heiner

jemo
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 712
Registriert: Donnerstag 8. Mai 2014, 13:05
Wohnort: Monheim am Rhein

Re: Einsatz für Spülmaschine zum Flaschenwaschen

#4

Beitrag von jemo » Donnerstag 5. Oktober 2017, 20:32

Ich finde so einen Spülmaschineneinsatz ja ziemlich fancy, hat den vielleicht mal jemand zu einem vertretbaren Preis in Edelstahl gesehen?
Derzeit auf Glycerin: W177,208; WLP001,002,007,011,029,400,530,565,4000; Wyeast1084,1272,3068; Z043; Framgarden; Tomcat
Gerne Tausch, kein Verkauf, nix für lau.
Viele Grüße, Jens

Indiana_Horscht
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 201
Registriert: Donnerstag 20. Oktober 2016, 08:38
Wohnort: BaWü - Kreis BB

Re: Einsatz für Spülmaschine zum Flaschenwaschen

#5

Beitrag von Indiana_Horscht » Freitag 6. Oktober 2017, 12:54

Hallo Leute,

super und Danke, dass ihr den Thread zum Spülmaschineneinsatz noch einmal hochgeholt habt.

Wir haben langsam auch die Schn*** voll vom Flaschenwaschen und suchen nach einer adäquaten Lösung das Thema ein bisschen angenehmer zu gestalten :Smile

Klar es gibt die super Flaschenwaschspülmaschine von jemi, die allerdings mit mind. 4k zu Buche schlägt. Momentan einfach zu teuer und für uns in der 50l Braumeisterklasse vllt. auch ein bisschen zu große Nummer!?
http://www.flaschenwaschen.com/


Wusste jetzt nicht, dass es diesen Einsatz auch zu kaufen gibt. Top! :thumbsup

Meine Fragen sind nun:
- wer hat eine Empfehlung für eine geeignete Spülmaschine
- die Standardspülmaschinen haben doch alle lange Programmlaufzeiten, wie macht ihr das
- welche Reinigungsmittel verwendet ihr

Wenn wir das "Paket" neue Spülmaschine für 300€ und den Einsatz für 200€ bekommen - hätten wir eine Flaschenwaschmaschine für 500€ und wären vollkommen zufrieden :Grübel ....was meint ihr???

Grüße

Benutzeravatar
t-u-f
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 419
Registriert: Sonntag 21. Februar 2016, 13:33
Wohnort: zwischen HB und OS

Re: Einsatz für Spülmaschine zum Flaschenwaschen

#6

Beitrag von t-u-f » Freitag 6. Oktober 2017, 14:52

Im I-Netz hatte ich auch mal eine Bauanleitung gefunden...:
https://bierbot.de/blog/blog/bierflaschenspueler

Gruß
euer T-u-F
t-u-f ne Abkürzung für Tüddeln und Fummeln :thumbup


Falls ich nicht SOFORT und UNVERZÜGLICH auf Fragen in einem Thread reagiere:
Es liegt daran, dass ich ein wichtigers Hobby habe als den Computer:

Meine Familie!!! :thumbsup

Indiana_Horscht
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 201
Registriert: Donnerstag 20. Oktober 2016, 08:38
Wohnort: BaWü - Kreis BB

Re: Einsatz für Spülmaschine zum Flaschenwaschen

#7

Beitrag von Indiana_Horscht » Freitag 6. Oktober 2017, 15:02

Ja, die kenne ich. Danke! Habe aber keine Lust und keine Zeit mich mit dem Thema Löten und zurechtsägen von Kupferrohren zu befassen. Werden den Einsatz käuflich erwerben, jedoch habe ich die aufgezählten Fragen s. o..

carlowert
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 46
Registriert: Samstag 16. April 2016, 19:58
Wohnort: Bad Aibling

Re: Einsatz für Spülmaschine zum Flaschenwaschen

#8

Beitrag von carlowert » Sonntag 8. Oktober 2017, 10:34

Also danke erstmal für die Antworten!

Das mit dem Einsatz aus Edelstahl lässt mich nicht los... wenn ich sehe wie viele sich für das Thema interesseren, also wie oft der Thread gelesen wurde... glaube echt das ein solides Teil aus Edelstahl oder notfalls Kunststoff Absatz finden würde

Das sollte sich doch in China in einer mittleren Stückzahl produzieren lassen. Immerhin lohnt es sich ja wohl auch so Zeug wie Beerfest und ähnliches zusammenzubrutzeln. Hat da vielleicht jemand eine Idee zu einem Kontakt. Bin mir sicher dass einige so 100-150 Euro gerne zahlen würden.

Düssel, gerne würde ich auf dein Angebot einer Stückliste zurückkommen, will es als aber vielleicht erstmal mit PVC probieren. Wie hast du denn den Übergang auf die Spülmaschine gemacht?

In der Hoffnung das da etwas Bewegung in die Sache kommt...

Carsten
Gruß Carsten!

:Drink In vino veritas - in Bier ist auch so was. :Drink

Benutzeravatar
DevilsHole82
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 933
Registriert: Dienstag 13. Oktober 2015, 10:03
Wohnort: Neunkirchen (Siegerland)

Re: Einsatz für Spülmaschine zum Flaschenwaschen

#9

Beitrag von DevilsHole82 » Sonntag 8. Oktober 2017, 11:08

Denkt dran, dass verschiedene moderne Spülmaschinen sensorgeregelt sind. Das könnte Probleme geben, wenn man den Sprüharm entfernt oder der Druck im Flascheneinsatz ein anderer ist, als mit Sprüharm.
Gruß, Daniel

Was von Herzen kommt gelingt, weil's einen gibt, der die Kelle schwingt. Heute back ich, morgen brau ich, wer heimlich nascht, den verhau ich.

carlowert
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 46
Registriert: Samstag 16. April 2016, 19:58
Wohnort: Bad Aibling

Re: Einsatz für Spülmaschine zum Flaschenwaschen

#10

Beitrag von carlowert » Sonntag 8. Oktober 2017, 12:36

Danke für den Tipp,

zumindest meine recht neue Siemens hat keine Erkennung des Sprüharms.

Ideal wäre natürlich, zumindest für die, die nicht in der Küche mitwaschen wollen und die Investition einer eigenen Maschine nicht scheuen, eine einfache, günstige Maschine die über ein geeignetes Kurzprogramm verfügt. Das wäre so meine Vorstellung. Freistehende 60cm Maschine nur zum Flaschen spülen.

Hab bisher leider noch nichts passendes gefunden. Die modernen Maschinen sind halt alle auf Eco gebaut und laufen deshalb meistens fast 2 Stunden. Mir persönlich zu lange. So ein 20 min Proramm mit ordentlich Hitze wäre toll mit anschliessendem ordentlichen Klarwasser nachspülen.

Kann man eine Standartmaschine eigentlich umprogrammieren? Bei den Miele Industriespülmaschinen geht das ja. Bei der Arbeit haben wir eine zur Desinfektion von medizinischem Gerät und da haben wir uns ein Programm nach Maß einbauen lassen. Die sind aber leider zu teuer!
Gruß Carsten!

:Drink In vino veritas - in Bier ist auch so was. :Drink

jemo
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 712
Registriert: Donnerstag 8. Mai 2014, 13:05
Wohnort: Monheim am Rhein

Re: Einsatz für Spülmaschine zum Flaschenwaschen

#11

Beitrag von jemo » Sonntag 8. Oktober 2017, 12:54

Unsere Bosch hat ein 70-Grad-Programm für Töpfe, welches nur 45 Minuten läuft. Das ist natürlich noch meilenweit entfernt von einer richtigen Flaschenspülmaschine, für Hobbyansprüche reicht mir das aber.

Btw: Bei einer Sammelbestellung für so ein Teil in Edelstahl wäre ich dabei.
Derzeit auf Glycerin: W177,208; WLP001,002,007,011,029,400,530,565,4000; Wyeast1084,1272,3068; Z043; Framgarden; Tomcat
Gerne Tausch, kein Verkauf, nix für lau.
Viele Grüße, Jens

Düssel
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 328
Registriert: Freitag 22. Januar 2016, 22:15
Wohnort: Düsseldorf

Re: Einsatz für Spülmaschine zum Flaschenwaschen

#12

Beitrag von Düssel » Sonntag 8. Oktober 2017, 13:52

Meine Töpfe, Gärbehälter und Hähne und alles was sonst so gebraucht wird sind aus Edelstahl. Nur der Gegenstromkühler ist aus Kupfer.
Was habt Ihr gegen Kupfer? Meine Wasserleitungen im Haus sind auch aus Kupfer. Wenn ich das richtig verstanden habe benötigt die Hefe sogar ein bisschen Kupfer. Aber egal, ich möchte hier keine Kupfer-Diskussion entfachen.

Ich habe schon ein paar PN beantwortet, jetzt hier für alle.
Einen Plan mit festen Maßen habe ich nicht gemacht. Das bringt auch nix da jede Spülmaschine anders ist. Die Bilder erklären eigentlich alles.
Die Sprühlanzen sind 10er Kupfer, die 5 Querträger für die Lanzen sind 12er Kupfer, der äußere Rahmen in der unteren Ebene ist 15er Kupfer und der H-Förmige Teil in der unteren Ebene ist 18er Kupfer. Der Anschluss an die Maschine ist das kleine Rohr (letztes Bild) ebenfalls 18er aber solange mit feinem Schleifpapier bearbeitet bis es den Maschinenstutzen passte.
Ich habe dann die entsprechenden Fittinge gekauft und ein paar Rohre und das ganze an meine Maschine angepasst und ausgerechnet.
Wichtig ist das man für die Anfertigung einen einfachen Holzrahmen aus Span baut wo die Kupferteile zum zusammenlöten drin liegen. Sonst wird das nix mit dem exakten Maßen und der Rechtwinkligkeit.

Die Maschine (Typ siehe 1.Bild) ist vielleicht nicht ideal da die Temperatur nicht so hoch geht, aber mir reicht das.
Hier seht Ihr die möglichen Programme.
CCF08102017_00000.jpg
Gruß Heiner

Benutzeravatar
Frudel
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 938
Registriert: Donnerstag 28. April 2016, 22:12

Re: Einsatz für Spülmaschine zum Flaschenwaschen

#13

Beitrag von Frudel » Sonntag 8. Oktober 2017, 13:55

Habe eben mal die reinen Kupferkosten ermittelt , die man für die Version
https://bierbot.de/blog/blog/bierflaschenspueler
braucht.
Wären ca. 100 Euro nur Materialkosten ohne Lötzinn etc. - denke eine Edelstahlversion mit Pressfitting
wäre einfach zu teuer aber mal sehen was kommt.
Genial ist das natürlich schon, ich stelle gerade immer die ganzen Kästen in den Spüler.

LG
Markus
Viele Menschen benutzen Informationen und Fakten wie ein Betrunkener einen Laternenpfahl :
Vor allem zur Stütze ihres Standpunktes und weniger zum Beleuchten eines Sachverhaltes.

hkpdererste
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 397
Registriert: Dienstag 12. August 2014, 20:18

Re: Einsatz für Spülmaschine zum Flaschenwaschen

#14

Beitrag von hkpdererste » Sonntag 8. Oktober 2017, 20:47

Hi Leute

hatte nicht in irgendeinem Thread mal einer so ein Gestell aus geklebten Kunststoff-Rohren an seine Spülmaschine angepasst? Kann des aber im Moment leider nicht mehr finden, allerdings könnte das doch evtl. ne Lösung sein um das ganze preislich etwas angenehmer zu gestalten oder nicht?

Grüße Klaus

carlowert
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 46
Registriert: Samstag 16. April 2016, 19:58
Wohnort: Bad Aibling

Re: Einsatz für Spülmaschine zum Flaschenwaschen

#15

Beitrag von carlowert » Sonntag 8. Oktober 2017, 20:59

Genau das werde ich jetzt mal machen,

nach diesem Vorbild: https://holgi.beer/blog/flaschen-spuelanlage/ nur halt als Einsatz für die Spülmaschine.
Kosten sind so etwa 50 Euro für PVC Rohre, Fittinge, Spezialreiniger und Kleber.

Das Teuerste dabei sind merkwürdigerweise die Endkappen für die 10mm Röhrchen.

Haltbarkeit ist jetzt erstmal zweitrangig, Ziel soll ja ein Edelstahlteil sein, will mal probieren wie man das Ding an verschiedene Maschinen anpassen kann. Hab mal bei mir den Spülarm rausgezogen und nachgemessen, hat ungefähr 15mm. PVC Rohre gibts nur in 16mm, zumindest da werde ich also ein 15mm Cu Rohr in den 16mm PVC Fitting einkleben. Sonst wird das aus 20mm PVC gemacht und die Spülröhrchen aus 10mm mit Kappe oben drauf in die ein 1,5mm oder 2mm Loch reinkommt.

Damit das ganze grade steht sollen einstellbare Füße aus V2A Schrauben rankommen.

Material kommt die nächsten Tage, dann geb ich mal Rückmeldung wie es geklappt hat.
Gruß Carsten!

:Drink In vino veritas - in Bier ist auch so was. :Drink

Düssel
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 328
Registriert: Freitag 22. Januar 2016, 22:15
Wohnort: Düsseldorf

Re: Einsatz für Spülmaschine zum Flaschenwaschen

#16

Beitrag von Düssel » Sonntag 8. Oktober 2017, 21:39

PVC-Rohre für Heißwasser ? Normalerweise ist bei 45°C ende.
Gruß Heiner

jemo
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 712
Registriert: Donnerstag 8. Mai 2014, 13:05
Wohnort: Monheim am Rhein

Re: Einsatz für Spülmaschine zum Flaschenwaschen

#17

Beitrag von jemo » Montag 9. Oktober 2017, 09:03

Wenn die Materialkosten für Kupfer schon über hundert Euro liegen und man so ein Teil für ca. zweihundert Euro fertig kaufen kann, dann macht zumindest für mich die Bastelei keinen Sinn.
Plastik wäre für mich keine Alternative.
Derzeit auf Glycerin: W177,208; WLP001,002,007,011,029,400,530,565,4000; Wyeast1084,1272,3068; Z043; Framgarden; Tomcat
Gerne Tausch, kein Verkauf, nix für lau.
Viele Grüße, Jens

Benutzeravatar
optimist
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 126
Registriert: Mittwoch 27. April 2016, 08:15
Wohnort: nähe Neumarkt in der Oberpfalz

Re: Einsatz für Spülmaschine zum Flaschenwaschen

#18

Beitrag von optimist » Montag 9. Oktober 2017, 09:34

carlowert hat geschrieben:
Sonntag 8. Oktober 2017, 12:36
Danke für den Tipp,

zumindest meine recht neue Siemens hat keine Erkennung des Sprüharms.

Ideal wäre natürlich, zumindest für die, die nicht in der Küche mitwaschen wollen und die Investition einer eigenen Maschine nicht scheuen, eine einfache, günstige Maschine die über ein geeignetes Kurzprogramm verfügt. Das wäre so meine Vorstellung. Freistehende 60cm Maschine nur zum Flaschen spülen.

Hab bisher leider noch nichts passendes gefunden. Die modernen Maschinen sind halt alle auf Eco gebaut und laufen deshalb meistens fast 2 Stunden. Mir persönlich zu lange. So ein 20 min Proramm mit ordentlich Hitze wäre toll mit anschliessendem ordentlichen Klarwasser nachspülen.

Kann man eine Standartmaschine eigentlich umprogrammieren? Bei den Miele Industriespülmaschinen geht das ja. Bei der Arbeit haben wir eine zur Desinfektion von medizinischem Gerät und da haben wir uns ein Programm nach Maß einbauen lassen. Die sind aber leider zu teuer!

Servus Carsten,

Hab in meiner Garage (Brauhaus) neben dem Ausgussbecken mittlerweile einen günstigen 60 cm freistehenden Geschirrspüler von BEKO stehen.

https://www.kkgtechnik.de/standgeschirr ... vvEALw_wcB

Mit dem Reinigungsgel anstatt den Tabs funktioniert das einwandfrei mit den Flaschen. Bei mir wird jede Flasche nach dem Einschenken oder Austrinken mit klarem warmen Wasser dreimal ausgeschwankt und auf dem Kopf in der Bierkiste gelagert. Ist die Kiste mit allen Flaschen voll, spüle ich die Flaschen in der Spülmaschine mit dem Intensivprogramm bei 70°C. Nach dem Trocknen bekommen die Flachen eine Kappe aus Alufolie und können so ohne innen zu verschmutzen auf ihren nächsten Einsatz warten.
Die Spülmaschine ohne diesen Einsatz funktioniert sehr gut. Die Flaschen (verwende nur Euroflaschen) werden in den unteren Korb auf diese Tellereinteiler aufgesteckt. Es kommt trotzdem immer genügend Wasser von unten in die Flaschen hinein.

Was verspricht man sich an diesem Einsatz? Muss man die Flaschen, die man wieder verwenden möchte nicht mehr händisch vorspülen?

Gruß
Stefan
Beer is the answer... but i can't remember the question! :Grübel

carlowert
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 46
Registriert: Samstag 16. April 2016, 19:58
Wohnort: Bad Aibling

Re: Einsatz für Spülmaschine zum Flaschenwaschen

#19

Beitrag von carlowert » Montag 9. Oktober 2017, 09:54

Hallo Stefan,

ausspülen nach dem Trinken schadet sicher nie, wer will schon Schimmel in den Flaschen. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass einfaches aufstecken auf die Tellerhalter nicht immer funktioniert. Die Flaschen werden mal sauber, mal nicht. Deshalb der Einsatz bei dem die Flaschen von innen ausgespült werden. Die Aussenreinigung erfolgt ja durch den oberen Sprüharm zusätzlich. Eigene Maschine halte ich deshalb für gut weil man den Klarspüler weglassen kann.

Zum Thema PVC-U und Temperaturstabilität habe ich mal bei PVC-Welt geschaut, die schreiben bis 60°C, das sollte reichen.
Gruß Carsten!

:Drink In vino veritas - in Bier ist auch so was. :Drink

Benutzeravatar
saschabouchon
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 844
Registriert: Freitag 28. Februar 2014, 11:27
Kontaktdaten:

Re: Einsatz für Spülmaschine zum Flaschenwaschen

#20

Beitrag von saschabouchon » Montag 9. Oktober 2017, 10:47

Hi,

ich wollte mir auch mal etwas bauen, bin aber doch aus Zeitmangel nicht dazu gekommen. Es muss ja nicht zwingend etwas aus Edelstahl oder Kupfer sein.

Im Prinzip könnte man eine Bierkiste nehmen. Das ist dann der Rahmen. Da kommen die Flaschen Kopfüber rein.

Dann könnte man mit diesen T-Stücken und Silikonschläuchen etwas zusammenstecken und die Schlauchenden in die Flaschen führen. Ein paar Details wären noch zu klären, dürfte aber funktionieren. Ist aus meiner Sicht das Einfachste und mit relativ wenig Aufwand zu erledigen.

T-Stück aus POM
https://www.google.de/search?q=T-St%C3% ... 4&bih=1011

Beste Grüße
Sascha
http://www.brauhardware.de
Rührwerk selber bauen, von der Einkocher- bis zur 70l Brauklasse! Läuterfreund, Edelstahlhähne etc...

Benutzeravatar
ctiedtke
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 378
Registriert: Samstag 24. September 2016, 12:58
Wohnort: Haan

Re: Einsatz für Spülmaschine zum Flaschenwaschen

#21

Beitrag von ctiedtke » Montag 9. Oktober 2017, 13:04

Düssel hat geschrieben:
Sonntag 8. Oktober 2017, 21:39
PVC-Rohre für Heißwasser ? Normalerweise ist bei 45°C ende.
Hallo Heiner,

PE Rohre wären vielleicht noch was. Die sind bis 60 Grad ausgelegt. Ich würde auch immer darauf achten das die Rohre DIN DVGW geprüft sind. Weil diese auch nur für die Trinkwasserinatallation zugelassen sind. Bei Kupferrohren ist das zumindest meistens so.
---
Gruß Christian

Schwester Doris (Mallersdorfer Klosterbrauerei) zu IPA: "Das ist kein Bier zum normal trinken, vielleicht ein Apperetif".

Benutzeravatar
E.M.
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 19
Registriert: Dienstag 20. Juni 2017, 09:05
Wohnort: bei Augsburg

Re: Einsatz für Spülmaschine zum Flaschenwaschen

#22

Beitrag von E.M. » Montag 9. Oktober 2017, 18:11

Ich hol mir am 30.10. den von [codehttp://avap.de/flaschenspueler.htmlcode] ab. Bei einem Preis von gerade mal doppelten Materialkosten macht für mich basteln keinen Sinn.
Flaschen spül ich nach dem Trinken gleich aus und am Vortag des Abfüllens kommen die dann in die Spülmaschine.
saubere Grüße

Tom-Brauer
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 165
Registriert: Donnerstag 20. März 2014, 12:59

Re: Einsatz für Spülmaschine zum Flaschenwaschen

#23

Beitrag von Tom-Brauer » Montag 9. Oktober 2017, 19:39

Ich hab vor ein paar Jahren einen Sammelthread für Flaschenwaschmaschinen erstellt.
viewtopic.php?f=21&t=5209#p75999
Darin sind Bilder und Bauanleitungen diverser Arten. Vielleicht hilfts dem einen oder anderen noch. Ergänzungen wären auch "hilfreich"
Mein Maischebehälter inkl. Rührwerk:
https://www.youtube.com/watch?v=bP81w0qjDYA

Düssel
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 328
Registriert: Freitag 22. Januar 2016, 22:15
Wohnort: Düsseldorf

Re: Einsatz für Spülmaschine zum Flaschenwaschen

#24

Beitrag von Düssel » Montag 9. Oktober 2017, 22:08

ctiedtke hat geschrieben:
Montag 9. Oktober 2017, 13:04
Düssel hat geschrieben:
Sonntag 8. Oktober 2017, 21:39
PVC-Rohre für Heißwasser ? Normalerweise ist bei 45°C ende.
Hallo Heiner,

PE Rohre wären vielleicht noch was. Die sind bis 60 Grad ausgelegt. Ich würde auch immer darauf achten das die Rohre DIN DVGW geprüft sind. Weil diese auch nur für die Trinkwasserinatallation zugelassen sind. Bei Kupferrohren ist das zumindest meistens so.
PE Rohre werden "geschweißt"? Das stelle ich mir schwierig vor. Da braucht man sicher viel Übung.
PVC-Rohre kleben ist Hobbymäßig sich machbar. Aber ein 10er Loch in ein 20er Rohr bohren und dann ein 10er Rohr stumpf einkleben? Das hält nicht ohne T-Stücke.
Edelstahl Press-System habe ich in der Rohrstärke noch nicht gesehen.
Edelstahl kompl. schweißen? Ok, aber wer will es bezahlen.
Gruß Heiner

Benutzeravatar
ctiedtke
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 378
Registriert: Samstag 24. September 2016, 12:58
Wohnort: Haan

Re: Einsatz für Spülmaschine zum Flaschenwaschen

#25

Beitrag von ctiedtke » Dienstag 10. Oktober 2017, 06:43

Düssel hat geschrieben:
Montag 9. Oktober 2017, 22:08

PE Rohre werden "geschweißt"? Das stelle ich mir schwierig vor. Da braucht man sicher viel Übung.
PVC-Rohre kleben ist Hobbymäßig sich machbar. Aber ein 10er Loch in ein 20er Rohr bohren und dann ein 10er Rohr stumpf einkleben? Das hält nicht ohne T-Stücke.
Edelstahl Press-System habe ich in der Rohrstärke noch nicht gesehen.
Edelstahl kompl. schweißen? Ok, aber wer will es bezahlen.
PE kann man schweißen in größeren Dimensionen für Abwasser Rohre (Gebberit Rohre). Bei PE in kleineren Dimensionen (Trinkwasserinstallation) arbeitet man mit Fittings die mit Schneidringen arbeiten. Hier sollte man aufpassen das man nicht die Wasserpumpenzange benutzt weil man sonst die Schneidringe kaputt quetscht. Es gibt auch mittlerweile Kunstoffmetallverbundrohre die in der Trinwasserinstallation verwendet werden, hier wird die Dichtigkeit über aufschieben und so eine Art Pressen erreicht.

Edit: Ich habe gerade nochmal geschaut. Mittlerweile gibt es auch einfach Steckverbindungen im Trinkwasserbereich als Beispiel: Sieh dir mal das Video an . Allerdings kenne ich die Preise nicht. Gibt es bestimmt auch von anderen Herstellern.
---
Gruß Christian

Schwester Doris (Mallersdorfer Klosterbrauerei) zu IPA: "Das ist kein Bier zum normal trinken, vielleicht ein Apperetif".

Benutzeravatar
Firestarter
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 450
Registriert: Donnerstag 5. Februar 2015, 11:55

Re: Einsatz für Spülmaschine zum Flaschenwaschen

#26

Beitrag von Firestarter » Mittwoch 11. Oktober 2017, 20:17

Hallo zusammen,

habe hierzu etwas interessantes gesehen, was wohl eine gute Variante ist: https://www.facebook.com/groups/4673115 ... 961015419

Würde mich interessieren wo es den Fast washer gibt und was er kostet. :Grübel

Gruß
Matthias

Benutzeravatar
t-u-f
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 419
Registriert: Sonntag 21. Februar 2016, 13:33
Wohnort: zwischen HB und OS

Re: Einsatz für Spülmaschine zum Flaschenwaschen

#27

Beitrag von t-u-f » Mittwoch 11. Oktober 2017, 22:20

Firestarter hat geschrieben:
Mittwoch 11. Oktober 2017, 20:17
Hallo zusammen,

habe hierzu etwas interessantes gesehen, was wohl eine gute Variante ist: https://www.facebook.com/groups/4673115 ... 961015419

Würde mich interessieren wo es den Fast washer gibt und was er kostet. :Grübel

Gruß
Matthias
Schade kann ich kann das nicht anschauen weil ich kein Fatzebook habe und nie haben werde... :thumbdown : :Devil :thumbdown
t-u-f ne Abkürzung für Tüddeln und Fummeln :thumbup


Falls ich nicht SOFORT und UNVERZÜGLICH auf Fragen in einem Thread reagiere:
Es liegt daran, dass ich ein wichtigers Hobby habe als den Computer:

Meine Familie!!! :thumbsup

Benutzeravatar
Firestarter
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 450
Registriert: Donnerstag 5. Februar 2015, 11:55

Re: Einsatz für Spülmaschine zum Flaschenwaschen

#28

Beitrag von Firestarter » Donnerstag 12. Oktober 2017, 09:55

So hab mal ein Foto von dem Beitrag in der Hobbybraugruppe. Wie es aussieht, wird mit einer Pumpe und dem Waschbecken
gearbeitet. Finde dazu aber bisher nicht mehr informationen.

Bild

Indiana_Horscht
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 201
Registriert: Donnerstag 20. Oktober 2016, 08:38
Wohnort: BaWü - Kreis BB

Re: Einsatz für Spülmaschine zum Flaschenwaschen

#29

Beitrag von Indiana_Horscht » Donnerstag 12. Oktober 2017, 12:31


Benutzeravatar
Firestarter
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 450
Registriert: Donnerstag 5. Februar 2015, 11:55

Re: Einsatz für Spülmaschine zum Flaschenwaschen

#30

Beitrag von Firestarter » Donnerstag 12. Oktober 2017, 13:01

Ja so ähnlich - nur für das Waschbecken und für 12 oder 24 Flaschen.

Benutzeravatar
Alien_TM
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 311
Registriert: Montag 11. Januar 2016, 14:50

Re: Einsatz für Spülmaschine zum Flaschenwaschen

#31

Beitrag von Alien_TM » Montag 30. Oktober 2017, 00:08

Servus

ich hab mir jetz auch einen Einsatz aus Cu ähnlich wie Düssel für die Spülmaschine gebastelt. Beim ersten Testlauf hab ich vorhin festgestellt, dass die "Düsen" (3x Loch mit 1,3mm) ab und zu verstopfen. Vermutlich waren noch kleine Spänchen, Reste vom Lötfett und/oder evtl. "Schmodderteilchen" von unten aus der gebrauchten Privileg Spülmaschine, die es mir nun in die Rohre gedrückt und ein paar Düsen verstopft hat.

Frage: wie kriegt ihr eure Düsen sauber, oder spült es eure automatisch frei?

Noch is das System nicht produktiv! Bevor es wirklich zum Einsatz kommt, würd ich sowieso nen leeren Intensivwaschgang 70°C mit nem Hygienereiniger machen. (welcher Reiniger ist denn zu empfehlen. Dr. Beckmann kommt als erstes bei der Suche in Amazon, oder tuts n normales Pülverchen auch?)

...Alex

Benutzeravatar
§11
Moderator
Moderator
Beiträge: 5921
Registriert: Freitag 30. Oktober 2015, 08:24

Re: Einsatz für Spülmaschine zum Flaschenwaschen

#32

Beitrag von §11 » Montag 30. Oktober 2017, 00:47

Wenn man das in Kleinserie fertigen lassen sollte, wäre Rotationsdüsen ideal. Nur als Anregung

Jan
„porro bibitur!“
Die Seite zum Buch "Bier brauen" https://www.jan-bruecklmeier.com/
Die Seite zur HBCon https://heimbrauconvention.de/
https://headlessbrewer.wordpress.com/

Düssel
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 328
Registriert: Freitag 22. Januar 2016, 22:15
Wohnort: Düsseldorf

Re: Einsatz für Spülmaschine zum Flaschenwaschen

#33

Beitrag von Düssel » Montag 30. Oktober 2017, 11:26

Alien_TM hat geschrieben:
Montag 30. Oktober 2017, 00:08
Servus

ich hab mir jetz auch einen Einsatz aus Cu ähnlich wie Düssel für die Spülmaschine gebastelt. Beim ersten Testlauf hab ich vorhin festgestellt, dass die "Düsen" (3x Loch mit 1,3mm) ab und zu verstopfen. Vermutlich waren noch kleine Spänchen, Reste vom Lötfett und/oder evtl. "Schmodderteilchen" von unten aus der gebrauchten Privileg Spülmaschine, die es mir nun in die Rohre gedrückt und ein paar Düsen verstopft hat.

Frage: wie kriegt ihr eure Düsen sauber, oder spült es eure automatisch frei?

Noch is das System nicht produktiv! Bevor es wirklich zum Einsatz kommt, würd ich sowieso nen leeren Intensivwaschgang 70°C mit nem Hygienereiniger machen. (welcher Reiniger ist denn zu empfehlen. Dr. Beckmann kommt als erstes bei der Suche in Amazon, oder tuts n normales Pülverchen auch?)

...Alex
Bei mir war nichts verstopft. Man sollte aber sauber arbeiten und alle Grate entfernen. Die Löcher in den Kappen von innen natürlich besonders gründlich. Die Rohre habe ich nicht gesägt sondern mit einem Rohrschneider getrennt. Vom Flussmittel bleibt normalerweise nichts über.
Keine Ahnung was bei Dir verstopft sein könnte?
Gruß Heiner

Benutzeravatar
Alien_TM
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 311
Registriert: Montag 11. Januar 2016, 14:50

Re: Einsatz für Spülmaschine zum Flaschenwaschen

#34

Beitrag von Alien_TM » Montag 30. Oktober 2017, 17:39

§11 hat geschrieben:
Montag 30. Oktober 2017, 00:47
Wenn man das in Kleinserie fertigen lassen sollte, wäre Rotationsdüsen ideal. Nur als Anregung
Da bin ich voll bei dir. Aber 30x Rotationsdüsen... puh, das wird mir selbst beim Chinamann zu teuer :Shocked (wobei ich Düsen mit max. 12mm Durchmesser dort nicht gesehen hab, nur größere) . Für die Fassreinigung hab ich mir eine 360° Rotationsdüse geholt, da isses ok.
Düssel hat geschrieben:
Montag 30. Oktober 2017, 11:26
Bei mir war nichts verstopft. Man sollte aber sauber arbeiten und alle Grate entfernen. Die Löcher in den Kappen von innen natürlich besonders gründlich. Die Rohre habe ich nicht gesägt sondern mit einem Rohrschneider getrennt. Vom Flussmittel bleibt normalerweise nichts über.
Keine Ahnung was bei Dir verstopft sein könnte?
Das hätte ich eigentlich auch gemacht, alles entgratet, mit Rohrschneider gearbeitet...

Die Heizung des Geschirrspülers mag noch net, evtl. muss ich die austauschen. Ich warte mal ab, was nach dem ersten Heisswaschgang sich alles gelöst hat.

...Alex

mo*
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 60
Registriert: Mittwoch 10. Mai 2017, 06:55

Re: Einsatz für Spülmaschine zum Flaschenwaschen

#35

Beitrag von mo* » Montag 30. Oktober 2017, 17:55

Alien_TM hat geschrieben:
Montag 30. Oktober 2017, 17:39
Die Heizung des Geschirrspülers mag noch net, evtl. muss ich die austauschen. Ich warte mal ab, was nach dem ersten Heisswaschgang sich alles gelöst hat.
Was hast du denn mit dem oberen Sprüharm gemacht? Zugemacht?
Ich habe bei meiner alten Elektrolux-Maschine festgestellt, dass das Wasser nur im Kreislauf des oberen Sprüharms geheizt wird. Daher muss der offen bleiben, sonst wird das Wasser nicht geheizt
Beste Grüsse, mo

Benutzeravatar
Alien_TM
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 311
Registriert: Montag 11. Januar 2016, 14:50

Re: Einsatz für Spülmaschine zum Flaschenwaschen

#36

Beitrag von Alien_TM » Montag 30. Oktober 2017, 18:08

mo* hat geschrieben:
Montag 30. Oktober 2017, 17:55
Was hast du denn mit dem oberen Sprüharm gemacht? Zugemacht?
Ich habe bei meiner alten Elektrolux-Maschine festgestellt, dass das Wasser nur im Kreislauf des oberen Sprüharms geheizt wird. Daher muss der offen bleiben, sonst wird das Wasser nicht geheizt
Hatte ich auch gemerkt, is bei der Privileg genauso :Smile. Den mittleren Ausgang hab ich dann scho aufgemacht (kam aber auch kein warmes Wasser, ich tippe mal auf die Heizwendel und/oder die Thermosicherung)

*Edit*
Ich lag mit meiner Vermutung falsch. :achtung Der Fehler lag an einer Lötstelle am Heizungsrelais der Steuerplatine. Da hatte die Lötstelle nachgegeben und sich selbst entlötet^^ ...da habens wohl etwas an Leiterbahnquerschnitt und Lötzinn gespart.

Nun heizt das Ding wieder :thumbsup

DerBrauregel
Neuling
Neuling
Beiträge: 7
Registriert: Montag 4. Dezember 2017, 19:28

Re: Einsatz für Spülmaschine zum Flaschenwaschen

#37

Beitrag von DerBrauregel » Samstag 9. Dezember 2017, 16:48

Hallo zusammen,
beim Flaschenwaschen bin ich inzwischen auch bei der Kupfer-Lösung von bierbot gelandet. Bei den Kunststoffen habe ich nichts gefunden was sich leicht verarbeiten und kleben ließ, temperaturbeständig und kostengünstig ist. Ergo habe ich meine Weichlöterfahrung aus dem Elektronikbereich um YouTube-Wissen zur Kupferrohr-Verarbeitung erweitert.
Das Projekt war nach einer langen Grübelphase am Ende einfacher als gedacht und hat Spaß gemacht. [Endlich mal ein greifbares Ergebnis, was im Beruf ja nicht so alltäglich ist :Smile ]
Ich habe die Konstruktion noch etwas mit Kupferdrähten erweitert, so dass die Flaschen eine Führung haben und senkrecht stehen.
Einziger Nachteil ist die etwas umständliche Bedienung: Beide Körbe und den unteren Sprüharm aus der Spülmaschine entfernen, Spüleinsatz einsetzen, Flaschen im Knien und gebückter Haltung rein, oberen Spülkorb einsetzen und los.
Aber das Ergebnis ist super, die Flaschen sind sauber. Vor dem Abfüllen spüle ich mit dem Double-Blast noch mal kurz durch um möglichen Staub zu entfernen und fertig.
Hier meine Konstruktion im Bild:
IMG_0926.JPG
IMG_0927.JPG
Viele Grüße
Stefan

Benutzeravatar
Wintermuffel
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 150
Registriert: Dienstag 12. September 2017, 09:53
Wohnort: Stadtbergen

Re: Einsatz für Spülmaschine zum Flaschenwaschen

#38

Beitrag von Wintermuffel » Samstag 9. Dezember 2017, 20:34

Super! So etwas würde ich auch gern können
Man ist nie zweimal durch den selben Wind.

Gruß
Heiner

Berndini
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 34
Registriert: Sonntag 19. Oktober 2014, 09:45

Re: Einsatz für Spülmaschine zum Flaschenwaschen

#39

Beitrag von Berndini » Sonntag 31. Dezember 2017, 09:53

Vielleicht kann dieses Teil auch in eine Spülmaschine eingebaut werden...

www.hobbybrauerversand.de/Flaschenspueler-2-in-1

Das braucht man dann wohl auch dazu :
www.hobbybrauerversand.de/Flaschenhalte ... henspueler

Grüße Berndini

plumba
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 62
Registriert: Dienstag 29. März 2016, 21:05
Wohnort: Schwäbisch Gmünd

Re: Einsatz für Spülmaschine zum Flaschenwaschen

#40

Beitrag von plumba » Montag 1. Januar 2018, 12:11

Hallo Leute,

auch mich beschäftigt dieses Thema schon seit langem, da dieses ewige einzelne flaschen spülen einfach unendlich nervt.
der einzige einsatz den es mal zu kaufen gab ist dieser hier.....gibt es aber nicht mehr.

https://www.simplifieddesignllc.com/ben ... washer.php

daher hab ich mich nun bereit erklärt selber so ein teil zu bauen.

das sieht dann so aus:

https://youtu.be/FO_--C-Mwys

Ist erstmal ein prototyp, funktioniert aber jetzt schon einwandfrei. würde aber noch an der materialauswahl und weiteren details feilen.

davon könnte ich problemlos eine kleinserie herstellen und als Bausatz liefern. Wer also interesse daran hat kann sich gerne bei mir melden.

das hier ist ein aeg favorit 50 geschirrspüler, der aber baugleich mit vielen anderen maschinen auch anderer hersteller ist.
im netz gibts auch kompatibilitätslisten.

Anpassungen an andere geschirrspüler wären allerdings auch kein grosses problem.

einen spülgang habe ich bereits gemacht und die flaschen waren nach dem 70 grad spülgang blitzeblank. auch schimmel - und hefeschlonz ging problemlos raus.

was die kosten angeht kann ich noch nicht viel sagen, aber die materialien sind relativ günstig. der preis sinkt natürlich bei steigeneder stückzahl.

also falls ihr fragen oder interesse habt, haut mal in die tasten!

LG und prost

:Drink

Klaus53123
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 202
Registriert: Montag 30. Oktober 2017, 07:48

Re: Einsatz für Spülmaschine zum Flaschenwaschen

#41

Beitrag von Klaus53123 » Montag 1. Januar 2018, 13:22

Das sieht ja mal gut aus. Dazu hast eine pn von mir.
Liebe Grüße

Bild

Wir sind was wir denken. Alles um uns herum entsteht aus unseren Gedanken. Mit unseren Gedanken erschaffen wir die Welt. (Buddha)

Benutzeravatar
Frudel
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 938
Registriert: Donnerstag 28. April 2016, 22:12

Re: Einsatz für Spülmaschine zum Flaschenwaschen

#42

Beitrag von Frudel » Montag 1. Januar 2018, 13:47

Wäre toll , wenn du Bilder von den Teil ohne Spülmaschine einstellen könntest ,
dass man ne Vorstellung hat was und wie es ist. Interesse hätte ich schon , ich stelle gerade den ganzen Kasten
in die Maschine und Flaschenspülen nervt !
Kannst du mir sagen , wo ich die Kompatibilitätslisten finden kann.
Habe ich richtig gezählt ist für 30 Pullen , gehen auch 1l und größer .
Geht das auch mit Modellen mit Spülarmerkennung?

LG
Markus
Viele Menschen benutzen Informationen und Fakten wie ein Betrunkener einen Laternenpfahl :
Vor allem zur Stütze ihres Standpunktes und weniger zum Beleuchten eines Sachverhaltes.

Benutzeravatar
guenter
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 462
Registriert: Sonntag 21. August 2016, 11:30

Re: Einsatz für Spülmaschine zum Flaschenwaschen

#43

Beitrag von guenter » Montag 1. Januar 2018, 13:50

Interesse ist da, Markus hat meine Fragen schon formuliert.
Bier trinken ist besser als Quark reden! :Drink

plumba
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 62
Registriert: Dienstag 29. März 2016, 21:05
Wohnort: Schwäbisch Gmünd

Re: Einsatz für Spülmaschine zum Flaschenwaschen

#44

Beitrag von plumba » Montag 1. Januar 2018, 14:19

30 pullen hast du richtig gezählt. geht mit 0,33, 0,5 und 1l flaschen gehen gerade noch, ist dann aber schon ne sziemlich wackelige angelegenheit, außerdem muß dann auch der obere korb weg, sonst kriegt man die nicht über die Düsen. wobei man die Düsen auch kürzer machen könnte.
ich hab mal ne Zeichnung angehängt, dann könnt ihr selber nachmessen ob das Ding so reinpasst.
Also ich glaube eigentlich nicht, daß eine Spülarmerkennung ein großes Problem darstellt.
Was kann das schon für ein Sensor sein? Entweder ein Schalter oder ein optischer Sensor.
Beides funktioniert vermutlich auch mit dem Rohr des Einsatzes, falls nein, müsste man halt schauen worans liegt. Aber das ist sicherlich kein Problem.


Gruß,

Andi
Dateianhänge
FlascheneinsatzGeschriffspüler.jpg

plumba
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 62
Registriert: Dienstag 29. März 2016, 21:05
Wohnort: Schwäbisch Gmünd

Re: Einsatz für Spülmaschine zum Flaschenwaschen

#45

Beitrag von plumba » Montag 1. Januar 2018, 14:24

ach ja....ich poste bilder wenn ich den neuen prototyp fertig hab....den aktuellen hats mir nämlich verbogen, weil der kunststoff ungeeignet war.
das wusste ich auch schon vorher, aber ich wollte erstmal testen ob der pumpendruck des geschirrspülers ausreicht um 30 flaschen ordentlich durchzuspülen.
ich poste neue bilder dann in den nächsten tagen.

MMA
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 11
Registriert: Dienstag 4. Oktober 2016, 13:25
Wohnort: Nürnberg

Re: Einsatz für Spülmaschine zum Flaschenwaschen

#46

Beitrag von MMA » Montag 1. Januar 2018, 16:07

Frudel hat geschrieben:
Montag 1. Januar 2018, 13:47
Wäre toll , wenn du Bilder von den Teil ohne Spülmaschine einstellen könntest ,
dass man ne Vorstellung hat was und wie es ist. Interesse hätte ich schon , ich stelle gerade den ganzen Kasten
in die Maschine und Flaschenspülen nervt !
Kannst du mir sagen , wo ich die Kompatibilitätslisten finden kann.
Habe ich richtig gezählt ist für 30 Pullen , gehen auch 1l und größer .
Geht das auch mit Modellen mit Spülarmerkennung?

LG
Markus
Hallo Markus,
den ganzen Kasten reinzustellen hört sich für mich erst einmal nach einer sehr einfachen und effektiven Lösung an.
Was spricht denn dagegen, dass Du doch noch einen speziellen Einsatz bevorzugen würdest?
Viele Grüße
Markus

plumba
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 62
Registriert: Dienstag 29. März 2016, 21:05
Wohnort: Schwäbisch Gmünd

Re: Einsatz für Spülmaschine zum Flaschenwaschen

#47

Beitrag von plumba » Montag 1. Januar 2018, 17:12

Hallo Markus,

ich antworte mal kurz für Markus :Smile .....dagegen spricht dass die flaschen innen nicht gereinigt werden, und darauf kommts ja an.....ohne düsen kommt da kein wasser rein, geschweige denn wieder heraus, sofern die flaschen aufrecht stehen.

LG

Andi

Benutzeravatar
coyote77
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 268
Registriert: Sonntag 10. Januar 2016, 19:09
Wohnort: Paderborn

Re: Einsatz für Spülmaschine zum Flaschenwaschen

#48

Beitrag von coyote77 » Montag 1. Januar 2018, 17:59

Dann stellt man die Flaschen halt verkehrt herum in den Kasten! :Wink
Grüße, Andreas :Drink

Zum Biere drängt, am Biere hängt doch alles.
(Frei nach J. W. von Goethe)

Benutzeravatar
Frudel
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 938
Registriert: Donnerstag 28. April 2016, 22:12

Re: Einsatz für Spülmaschine zum Flaschenwaschen

#49

Beitrag von Frudel » Montag 1. Januar 2018, 19:20

Da sind inzwischen ganz schon viele Marken ( Mehrzahl von Markus ?? ) unterwegs , ich werde man Nachforschungen
anstellen , ob wir in ein Cloneprojekt involviert sind.

Da ich wider Erwartens doch ein wenig zu abstaktem Denken fähig bin , stelle ich die Flaschen
natürlich umgedreht in den Kasten , mit geht es in erster Linie um die Temperatur in der Maschine
ich gehen nicht davon aus , alle Flaschen mit Wasser gespült werden.
Das mach ich im Vorfeld von mehrfach Hand.
Ein Flaschenwascher ( meine Frau konnte ich für das Projekt nicht gewinnen .... )
würde die Sache schon vereinfachen und ist mit 60 C eine gute Lösung.
Die kupferbasierende Lösung wäre auch eine Alternative ist allerdings mit einer Menge Arbeit
verbunden.

LG
Markus
Viele Menschen benutzen Informationen und Fakten wie ein Betrunkener einen Laternenpfahl :
Vor allem zur Stütze ihres Standpunktes und weniger zum Beleuchten eines Sachverhaltes.

Benutzeravatar
Malzwein
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2545
Registriert: Mittwoch 12. September 2012, 09:39

Re: Einsatz für Spülmaschine zum Flaschenwaschen

#50

Beitrag von Malzwein » Dienstag 2. Januar 2018, 10:28

Interesse :Greets
Gruß Matthias

Jep, Bier wird´s immer... meist auch trinkbar und manchmal ist es richtig gut! :P

Antworten