Grainfather Fragen/Tipps und Tricks

Alles zur Nutzung und Herstellung von Utensilien (Töpfe, Braupfannen, Heizgeräte etc.), die für das Brauen nützlich sind.
Benutzeravatar
eisenluk
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 31
Registriert: Donnerstag 4. Januar 2018, 14:16
Wohnort: Guntalingen

Re: Grainfather Fragen/Tipps und Tricks

#551

Beitrag von eisenluk » Montag 26. November 2018, 14:39

Nico740 hat geschrieben:
Montag 26. November 2018, 14:37
Hi,

also gemessen ist mit einer Spindel nach dem Kochen.
Haben sogar noch mit 2 Liter Wasserverdünnt weil ich vorher einen Wert von 17,42 hatte.. ;-)

Gruß Nico
Na dann ist der Wert wohl korrekt vorausgesetzt, du hast bei 20 Grad Celsius gespindelt?

Nico740
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 140
Registriert: Freitag 30. März 2018, 21:13
Wohnort: Nottuln

Re: Grainfather Fragen/Tipps und Tricks

#552

Beitrag von Nico740 » Montag 26. November 2018, 14:42

Nein, aber umgerechnet:
Bild

:-)

Benutzeravatar
eisenluk
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 31
Registriert: Donnerstag 4. Januar 2018, 14:16
Wohnort: Guntalingen

Re: Grainfather Fragen/Tipps und Tricks

#553

Beitrag von eisenluk » Montag 26. November 2018, 14:55

Nico740 hat geschrieben:
Montag 26. November 2018, 14:37
Hi,

also gemessen ist mit einer Spindel nach dem Kochen. Und es sind definitiv mehr als 25 Liter drin gewesen:
Bild

Hatte ja 18,4L für den Hauptguss und dann 14,5L für den Nachguss.
Haben sogar noch mit 2 Liter Wasserverdünnt weil ich vorher einen Wert von 17,42 hatte.. ;-)

Gruß Nico
Miss das nächste mal gleich beim Kochen (Würzebruch) und notier dann die genaue Menge Würze. Dann hast du den richtigen Wert. Im Nachhinein mit Ablesen der Würzereste im GF ist wohl eher schwieriger.

Nico740
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 140
Registriert: Freitag 30. März 2018, 21:13
Wohnort: Nottuln

Re: Grainfather Fragen/Tipps und Tricks

#554

Beitrag von Nico740 » Montag 26. November 2018, 15:11

Jau werde ich tun! :-)
Aber es kann ja rein rechnerisch nicht viel weniger sein bei in Summe: 34,9L Wasser mit Haupt- und Nachguss und 2L noch hinterher... ;-)

Gruß Nico

uli74
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 5547
Registriert: Mittwoch 21. September 2011, 19:43

Re: Grainfather Fragen/Tipps und Tricks

#555

Beitrag von uli74 » Dienstag 27. November 2018, 08:33

Ich hab mal ne Frage zur Rezepterstellung auf der GF-Seite:

Wenn ich ein Rezept vom kl. Brauhelfer in die GF-Rezepterstellung eingebe wird das anstandslos übernommen, auch dann wenn der KB mir meldet dass das Pfannevoll-Volumen knapp 31 l beträgt. Die GF-Rezeptseite muckt da nicht auf.

Meine Frage: Gibt der GF Bescheid wenn das geplante Rezept nicht reinpasst, oder schluckt der das einfach so?
Gruss

Uli

Benutzeravatar
mwx
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 316
Registriert: Mittwoch 11. Oktober 2017, 07:37
Wohnort: Berlin

Re: Grainfather Fragen/Tipps und Tricks

#556

Beitrag von mwx » Dienstag 27. November 2018, 09:07

Du kannst ein Rezept in beliebiger Größe eingeben und dann auf eine passende Größe für den GF skalieren (Menu unten rechts, 'Scale Recipe'). Das ist sehr praktisch wenn man fremde Rezepte eingibt.

Gruß, Michael

Nico740
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 140
Registriert: Freitag 30. März 2018, 21:13
Wohnort: Nottuln

Re: Grainfather Fragen/Tipps und Tricks

#557

Beitrag von Nico740 » Dienstag 27. November 2018, 09:10

Hallo Zusammen,
sagt mal, gibt es hier jemanden der sich ein Bewegbares Gestell für den GF und die Peripherie gebaut hat und Tipps hat zum Aufbau, was sinnig ist zu berücksichtigen etc.?
Also sowas wie es hier zu finden ist: https://www.flickr.com/photos/grainfath ... 514202926/

Gruß und vielen Dank vorab!

uli74
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 5547
Registriert: Mittwoch 21. September 2011, 19:43

Re: Grainfather Fragen/Tipps und Tricks

#558

Beitrag von uli74 » Dienstag 27. November 2018, 11:20

Ich hab mir ein ganz simples Rollbrett zugelegt. Damit kann ich den GF rumschieben wie ich lustig bin (vom Herd zum Wasserhahn, vom Wasserhahn zur Arbeitsfläche...), in der Platte des Rollbretts befindet sich ein Loch um an den Thermoschalter zu kommen (falls der mal auslöst).
Gruss

Uli

Nico740
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 140
Registriert: Freitag 30. März 2018, 21:13
Wohnort: Nottuln

Re: Grainfather Fragen/Tipps und Tricks

#559

Beitrag von Nico740 » Dienstag 27. November 2018, 11:25

uli74 hat geschrieben:
Dienstag 27. November 2018, 11:20
Ich hab mir ein ganz simples Rollbrett zugelegt. Damit kann ich den GF rumschieben wie ich lustig bin (vom Herd zum Wasserhahn, vom Wasserhahn zur Arbeitsfläche...), in der Platte des Rollbretts befindet sich ein Loch um an den Thermoschalter zu kommen (falls der mal auslöst).
Jau das habe ich auch.. Ich würde der gerne mal wissen ob sich jemand ein komplettes Gestell/Regal rollbar inkl. Nachgusserhitzer etc. z. B. gebaut hat und wie er das so geplant hat. Da ich bei mir nicht so viel Platz zum Brauen haben, würde ich gerne praktisch und kompakt arbeiten..

Gruß Nico

Benutzeravatar
eisenluk
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 31
Registriert: Donnerstag 4. Januar 2018, 14:16
Wohnort: Guntalingen

Re: Grainfather Fragen/Tipps und Tricks

#560

Beitrag von eisenluk » Dienstag 27. November 2018, 11:39

Nico740 hat geschrieben:
Dienstag 27. November 2018, 11:25
uli74 hat geschrieben:
Dienstag 27. November 2018, 11:20
Ich hab mir ein ganz simples Rollbrett zugelegt. Damit kann ich den GF rumschieben wie ich lustig bin (vom Herd zum Wasserhahn, vom Wasserhahn zur Arbeitsfläche...), in der Platte des Rollbretts befindet sich ein Loch um an den Thermoschalter zu kommen (falls der mal auslöst).
Jau das habe ich auch.. Ich würde der gerne mal wissen ob sich jemand ein komplettes Gestell/Regal rollbar inkl. Nachgusserhitzer etc. z. B. gebaut hat und wie er das so geplant hat. Da ich bei mir nicht so viel Platz zum Brauen haben, würde ich gerne praktisch und kompakt arbeiten..

Gruß Nico
Moins

Ich bau gerade sowas und kann in einer Woche davon berichten. Ich hab das Problem, dass ich in meiner Waschküche kein Dampfabzug hab. Da steht zwar eine Ikea-Küchenzeile aber kein Abzug. Nun bin ich dran ein System zu bauen, das folgendes kann:
-Box für Nachgussheizer, so dass man die richtige Höhe hat und ohne Pumpe Läutern kann.
-In der Box platzier ich ein Rohrlüfter, so dass ich beim Kochen eine Brüdenhaube anschliessen kann
-Ich werd die Höhe der Box so anpassen, dass der GF mit Rollbrett optimal drunter passt.
-Wichtig bei mir ist noch, dass ich alles auseinander nehmen kann. Dies darum, da die für die gängigen DIY-Gestelle für den GF keinen Platz hab. Ich möchte nach dem Brautag alles wieder in einen Schrank versorgen können. Darum modular...

Somit sollte ich ein System haben, das wohl auch in andere Küchen passen sollte und das man übernehmen kann. (Küchenzeilen sind ja immer etwa gleich hoch)

Grüsse

Ringo
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 21
Registriert: Freitag 11. Dezember 2015, 20:08

Re: Grainfather Fragen/Tipps und Tricks

#561

Beitrag von Ringo » Donnerstag 29. November 2018, 19:00

Hallo,

wollte fragen ob sich die anschaffung einens Graincoats lohnt?
Braue bis ca. 10 grad Außentemperatur im Freien. Aktuell also lieber in der Wohnung

Benutzeravatar
eisenluk
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 31
Registriert: Donnerstag 4. Januar 2018, 14:16
Wohnort: Guntalingen

Re: Grainfather Fragen/Tipps und Tricks

#562

Beitrag von eisenluk » Donnerstag 29. November 2018, 20:55

Ringo hat geschrieben:
Donnerstag 29. November 2018, 19:00
Hallo,

wollte fragen ob sich die anschaffung einens Graincoats lohnt?
Braue bis ca. 10 grad Außentemperatur im Freien. Aktuell also lieber in der Wohnung
Ich find das Teil sinnvoll. Geht schnell beim Aufheizen :-)

Benutzeravatar
CastleBravo
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 249
Registriert: Donnerstag 14. Dezember 2017, 14:09

Re: Grainfather Fragen/Tipps und Tricks

#563

Beitrag von CastleBravo » Freitag 30. November 2018, 08:15

Und sparst a bißl Strom. Ob sich das rechnet steht aber auf einem anderen Blatt.

Benutzeravatar
Roofio
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 239
Registriert: Dienstag 27. Juli 2010, 13:15
Wohnort: Bonn

Re: Grainfather Fragen/Tipps und Tricks

#564

Beitrag von Roofio » Freitag 30. November 2018, 10:09

Gerade als Draußenbrauer im Winter finde ich das Teil hochpraktisch.
Viele Grüße,
Robert

DunklerMessias
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 80
Registriert: Samstag 24. März 2018, 15:58

Re: Grainfather Fragen/Tipps und Tricks

#565

Beitrag von DunklerMessias » Freitag 30. November 2018, 10:20

Ringo hat geschrieben:
Donnerstag 29. November 2018, 19:00
Hallo,

wollte fragen ob sich die anschaffung einens Graincoats lohnt?
Braue bis ca. 10 grad Außentemperatur im Freien. Aktuell also lieber in der Wohnung
Yepp, lohnt sich. Sowohl drinnen als draußen.
Habe mich schon gewundert, warum meine Biere alle so toll sind... als Anfänger kompensiert die rosarote Brille jeden Fehlgeschmack.

reinhold_eins
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 99
Registriert: Sonntag 22. November 2015, 11:13

Re: Grainfather Fragen/Tipps und Tricks

#566

Beitrag von reinhold_eins » Montag 3. Dezember 2018, 12:16

Moin zusammen,

ich probier gerade Gärung im Wasserbad aus..

Mein 15l No-Name Gärfass passt perfekt in den Grainfather und steht auf einem kleinem Podest damit kein direkter Kontakt mit der Heizplatte entsteht. Das ganze aufgefüllt mit Wasser und auf 22°C für die Wyeast 3787 Trappist eingestellt.

Den Graincoat habe ich extra entfernt damit Temperaturspitzen durch die HG besser abgefangen und nicht gedämmt werden.
IMG_20181201_145409.jpg

Laut iSpindel hat das ganze gut funktioniert, das Temperaturanfahren von 19°C auf 22°C war wie erwartet recht träge, konnte aber gut gehalten werden bei 22-22,5°C.

Was ich nicht erwartet hatte: 1/3 Steigraum bei der 3787 ist wohl nicht ausreichend, musste auf die schnelle noch einen Blow-Off basteln weil der normale Gärspund schon Kräusen gespuckt hat.. :Shocked


Grüße,

Rey

Benutzeravatar
CastleBravo
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 249
Registriert: Donnerstag 14. Dezember 2017, 14:09

Re: Grainfather Fragen/Tipps und Tricks

#567

Beitrag von CastleBravo » Montag 3. Dezember 2018, 14:05

Ja die 3787 explodiert förmlich. Super zum Hefeernten!

Benutzeravatar
eisenluk
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 31
Registriert: Donnerstag 4. Januar 2018, 14:16
Wohnort: Guntalingen

Re: Grainfather Fragen/Tipps und Tricks

#568

Beitrag von eisenluk » Montag 3. Dezember 2018, 17:35

Nico740 hat geschrieben:
Dienstag 27. November 2018, 11:25
uli74 hat geschrieben:
Dienstag 27. November 2018, 11:20
Ich hab mir ein ganz simples Rollbrett zugelegt. Damit kann ich den GF rumschieben wie ich lustig bin (vom Herd zum Wasserhahn, vom Wasserhahn zur Arbeitsfläche...), in der Platte des Rollbretts befindet sich ein Loch um an den Thermoschalter zu kommen (falls der mal auslöst).
Jau das habe ich auch.. Ich würde der gerne mal wissen ob sich jemand ein komplettes Gestell/Regal rollbar inkl. Nachgusserhitzer etc. z. B. gebaut hat und wie er das so geplant hat. Da ich bei mir nicht so viel Platz zum Brauen haben, würde ich gerne praktisch und kompakt arbeiten..

Gruß Nico
Hi Nico

Ich hab folgendes Setup:

Maischen:
1.jpg
Maischen mit Abzug - ohne Brüdenhaube:
2.jpg
Läutern:
3.jpg
Kochen mit Brüdenhaube:
4.jpg
Kochen mit Brüdenhaube:
5.jpg
Kochen mit Brüdenhaube - Unten links an der Kiste hat es noch einen Auslauf für das Kondensat:
6.jpg
7.jpg
Schlauch für das Kondensat:
8.jpg
9.jpg


-Rollbrett für GF
-Ikea Küchenzeile in meinem Wäscheraum ohne Dampfabzug
-Hab mir ne Kiste gebaut aus Siebdruckplatten, auf die ich den Nachgussheizer daraufstellen kann. Ist beim Läutern gerade so hoch, dass das alles mit Gravitation läuft.
-Beim Kochen kann ich dann eine selbstgebaute Brüdenhsube anschließen und dann aus dem Fenster mit dem Rohrventilator in der Box wegführen. Klatt perfekt. In der Box drin kondensiert relativ viel Wasser im Rohrventilator. Ich hab da noch eine Wanne drin, welche das Wasser auffängt und mit einem kleinen Schlauch in den Ausguss leitet.

Bin sehr zufrieden. Ich hab’s bis jetzt nur mit Wasser in einem Testlauf getestet. Der wirkliche Brautest steht noch bevor...

Ich kann sonst bei Interesse eine Teileliste und Anleitung in einem eigenen Thread posten...

Benutzeravatar
Malzwein
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2468
Registriert: Mittwoch 12. September 2012, 09:39

Re: Grainfather Fragen/Tipps und Tricks

#569

Beitrag von Malzwein » Montag 3. Dezember 2018, 19:20

Einfach und zweckmäßig, nur eine zusätzliche Kiste mit doppelter Funktion. So etwas verdient m.E. den Innovationspreis! :thumbup
Gruß Matthias

Jep, Bier wird´s immer... meist auch trinkbar und manchmal ist es richtig gut! :P

Benutzeravatar
eisenluk
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 31
Registriert: Donnerstag 4. Januar 2018, 14:16
Wohnort: Guntalingen

Re: Grainfather Fragen/Tipps und Tricks

#570

Beitrag von eisenluk » Montag 3. Dezember 2018, 23:08

Malzwein hat geschrieben:
Montag 3. Dezember 2018, 19:20
Einfach und zweckmäßig, nur eine zusätzliche Kiste mit doppelter Funktion. So etwas verdient m.E. den Innovationspreis! :thumbup
:Pulpfiction Danke! Ich bin selber erstsaunt wie super einfach aber praktisch meine Lösung wurde. Vor allem kann ich alles bei Nichtgebrauch auseinanderbauen und wegräumen.

Benutzeravatar
nrtn
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 188
Registriert: Freitag 24. März 2017, 17:25

Re: Grainfather Fragen/Tipps und Tricks

#571

Beitrag von nrtn » Montag 3. Dezember 2018, 23:12

Ich wäre an der Teilliste interessiert...

Nico740
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 140
Registriert: Freitag 30. März 2018, 21:13
Wohnort: Nottuln

Re: Grainfather Fragen/Tipps und Tricks

#572

Beitrag von Nico740 » Dienstag 4. Dezember 2018, 06:39

Sehr schöne Lösung, sieht echt klasse aus und vor allem echt kompakt! Super! :-)

Gruß Nico

uli74
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 5547
Registriert: Mittwoch 21. September 2011, 19:43

Re: Grainfather Fragen/Tipps und Tricks

#573

Beitrag von uli74 » Mittwoch 12. Dezember 2018, 10:35

Wie kriegt man eigentlich den Gegenstromkühler vom GF sauber und trocken? Schwammkugel durchschiessen ist ja leider nicht möglich...
Gruss

Uli

Nico740
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 140
Registriert: Freitag 30. März 2018, 21:13
Wohnort: Nottuln

Re: Grainfather Fragen/Tipps und Tricks

#574

Beitrag von Nico740 » Mittwoch 12. Dezember 2018, 10:38

Moinsen,

naja sauber ist ja denke ich klar, einfach mit dem Wasser und Reinigungsmittel aus dem GF durchspülen und natürlich danach eben mit dem frischen Wasser nachspülen. Viele Blasen ihn danach durch mit einer Luftpumpe oder ähnlichem.
Außerdem beim nächsten Mal erste ein paar Minuten die 100 Grad heiße Würze durchpumpen um die letzten Keime abzutöten und zu "desinfizieren".

Gruß Nico

Benutzeravatar
chaos-black
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2537
Registriert: Dienstag 10. Juli 2012, 21:38
Wohnort: Berlin/Göttingen
Kontaktdaten:

Re: Grainfather Fragen/Tipps und Tricks

#575

Beitrag von chaos-black » Mittwoch 12. Dezember 2018, 10:41

Ich pumpe heisses PBW durch meinen durch für am Ende sowas wie 20-30Minuten denke ich. Gänzlich trocken ist schwierig, ich halte das Teil nach dem Ausspülen mit Wasser hoch, sodass der Großteil der Flüssigkeit rausläuft. Hundertprozent trocken ginge wohl nur mit Druckluft.
Ich spül den allerdings auch vor jedem Brautag nochmal durch und man soll ja auch schon 10min vor Kochende die heisse Würze durchpumpen, daher gehts dann denk ich...
Meine Hobbybrauerei: http://brauerei-flaschenpost.de/ (gerade offline)

Benutzeravatar
Silvus
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 72
Registriert: Dienstag 17. Januar 2017, 15:59

Re: Grainfather Fragen/Tipps und Tricks

#576

Beitrag von Silvus » Donnerstag 13. Dezember 2018, 16:55

Den Kühler blase ich nach dem Spülen mit meiner Fahrradstandpumpe durch. Da kommt noch ordentlich H2o raus. Vor dem Brauen wird immer erst mal mit klarem Wasser gespült. Das Spülwasser sammle ich in der Badewanne, dann kann ich noch mal kontrollieren ob Zeugs im Schlauch war. Eine Infektionsquelle in der Kühlspirale wäre echt der blödeste Fall!
---
Brauen macht zwar nicht immer Spaß, bringt aber Freude.

Bunauster
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 18
Registriert: Samstag 10. November 2018, 18:00

Re: Grainfather Fragen/Tipps und Tricks

#577

Beitrag von Bunauster » Samstag 15. Dezember 2018, 18:03

Hat schonmal jemand die Stromaufnahme des Grainfather gemessen?
Ich plane morgen mit 2 Grainfather und dem Klarstein Biggie mehr oder weniger gleichzeitig zu brauen.
In der Küche habe ich zwei Stromkreise jeweils 16A.
Ein Dritter Stromkreis ist leider zu weit entfernt (auch mit Verlängerung).

Der GF hat ein 2 kW Heizelement, aber die Anschlussleitung inkl. Pumpe und kleiner Steuerung konnte ich nirgends finden.
Geh ich von 2.500 Watt Leistung bei 230V Wechselstrom und einem Leistungsfaktor von 0,8 aus, benötigt der Grainfather knapp 8 Ampere.
Damit wäre es sehr kritisch beide GFs an einen Kreis zu hängen.

Der Biggie hat auch 2 kW, da dort nicht viel dran ist, sollte die Stromaufnahme 6,3 A betragen.

Kann ich einen GF auf Stromkreis 1 und den zweiten GF + Biggie an Stromkreis 2 schließen?

Ich möchte nicht ständig nach der Sicherung rennen, ganz zu schweigen von der ständigen Unterbrechung! :puzz

Viele Grüße
Christian

roedaal
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 33
Registriert: Freitag 22. Juni 2018, 18:40
Wohnort: Marchfeld (Österr.)

Re: Grainfather Fragen/Tipps und Tricks

#578

Beitrag von roedaal » Samstag 15. Dezember 2018, 18:27

Ich habe unlängst draussen in der Kälte gebraut, und hatte mit einer 12A Sicherung keine Probleme, einen GF u einen Severin Einkocher zu betreiben.
Der GF heizt halt mal auf Maischtemp, dann is der Stromverbrauch gering. Während dieser Zeit heizt der Severin das Nachgusswasser auf.
Während dieser dann wiederum nur mehr die Temp erhalten muss, bzw schon ganz aus ist, heizt dann der GF volle Leistung zum Hopfenkochen.
Also geht sich das ganz gut aus, denke ich. Mit zwei Kreisen kommst durch, glaub ich :)
LG Chris

Benutzeravatar
eisenluk
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 31
Registriert: Donnerstag 4. Januar 2018, 14:16
Wohnort: Guntalingen

Re: Grainfather Fragen/Tipps und Tricks

#579

Beitrag von eisenluk » Samstag 15. Dezember 2018, 18:40

Bunauster hat geschrieben:
Samstag 15. Dezember 2018, 18:03
Hat schonmal jemand die Stromaufnahme des Grainfather gemessen?
Ich plane morgen mit 2 Grainfather und dem Klarstein Biggie mehr oder weniger gleichzeitig zu brauen.
In der Küche habe ich zwei Stromkreise jeweils 16A.
Ein Dritter Stromkreis ist leider zu weit entfernt (auch mit Verlängerung).

Der GF hat ein 2 kW Heizelement, aber die Anschlussleitung inkl. Pumpe und kleiner Steuerung konnte ich nirgends finden.
Geh ich von 2.500 Watt Leistung bei 230V Wechselstrom und einem Leistungsfaktor von 0,8 aus, benötigt der Grainfather knapp 8 Ampere.
Damit wäre es sehr kritisch beide GFs an einen Kreis zu hängen.

Der Biggie hat auch 2 kW, da dort nicht viel dran ist, sollte die Stromaufnahme 6,3 A betragen.

Kann ich einen GF auf Stromkreis 1 und den zweiten GF + Biggie an Stromkreis 2 schließen?

Ich möchte nicht ständig nach der Sicherung rennen, ganz zu schweigen von der ständigen Unterbrechung! :puzz

Viele Grüße
Christian
Also ich hab schon mein Nachgussheizer und den GF an einer normalen 16A betrieben. Die Sicherung fiel nicht raus. Bei mir ohne Probleme. Mein Nachgussheizer hat 2kW...Dein Vorhaben sollte also klappen....

Bunauster
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 18
Registriert: Samstag 10. November 2018, 18:00

Re: Grainfather Fragen/Tipps und Tricks

#580

Beitrag von Bunauster » Samstag 15. Dezember 2018, 19:56

Danke für eure Antworten.
Dann brauch ich mir keine Sorgen machen! :thumbsup

Benutzeravatar
eisenluk
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 31
Registriert: Donnerstag 4. Januar 2018, 14:16
Wohnort: Guntalingen

Re: Grainfather Fragen/Tipps und Tricks

#581

Beitrag von eisenluk » Samstag 15. Dezember 2018, 20:26

eisenluk hat geschrieben:
Montag 3. Dezember 2018, 17:35
Nico740 hat geschrieben:
Dienstag 27. November 2018, 11:25
uli74 hat geschrieben:
Dienstag 27. November 2018, 11:20
Ich hab mir ein ganz simples Rollbrett zugelegt. Damit kann ich den GF rumschieben wie ich lustig bin (vom Herd zum Wasserhahn, vom Wasserhahn zur Arbeitsfläche...), in der Platte des Rollbretts befindet sich ein Loch um an den Thermoschalter zu kommen (falls der mal auslöst).
Jau das habe ich auch.. Ich würde der gerne mal wissen ob sich jemand ein komplettes Gestell/Regal rollbar inkl. Nachgusserhitzer etc. z. B. gebaut hat und wie er das so geplant hat. Da ich bei mir nicht so viel Platz zum Brauen haben, würde ich gerne praktisch und kompakt arbeiten..

Gruß Nico
Hi Nico

Ich hab folgendes Setup:

Maischen:
1.jpg
Maischen mit Abzug - ohne Brüdenhaube:
2.jpg
Läutern:
3.jpg
Kochen mit Brüdenhaube:
4.jpg
Kochen mit Brüdenhaube:
5.jpg
Kochen mit Brüdenhaube - Unten links an der Kiste hat es noch einen Auslauf für das Kondensat:
6.jpg
7.jpg
Schlauch für das Kondensat:
8.jpg9.jpg



-Rollbrett für GF
-Ikea Küchenzeile in meinem Wäscheraum ohne Dampfabzug
-Hab mir ne Kiste gebaut aus Siebdruckplatten, auf die ich den Nachgussheizer daraufstellen kann. Ist beim Läutern gerade so hoch, dass das alles mit Gravitation läuft.
-Beim Kochen kann ich dann eine selbstgebaute Brüdenhsube anschließen und dann aus dem Fenster mit dem Rohrventilator in der Box wegführen. Klatt perfekt. In der Box drin kondensiert relativ viel Wasser im Rohrventilator. Ich hab da noch eine Wanne drin, welche das Wasser auffängt und mit einem kleinen Schlauch in den Ausguss leitet.

Bin sehr zufrieden. Ich hab’s bis jetzt nur mit Wasser in einem Testlauf getestet. Der wirkliche Brautest steht noch bevor...

Ich kann sonst bei Interesse eine Teileliste und Anleitung in einem eigenen Thread posten...
Für alle, dies interessiert: Die Teileliste für meinen GF Nachguss-Ständer und Abzug gibt es hier - zudem gibts da noch Videos, welche das ganze noch etwas mehr dokumentieren: https://hobbybrauer.de/forum/viewtopic.php?f=21&t=19729

accessorius
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 15
Registriert: Sonntag 12. März 2017, 18:55
Wohnort: Berlin-Lichtenberg

Re: Grainfather Fragen/Tipps und Tricks

#582

Beitrag von accessorius » Montag 17. Dezember 2018, 07:25

Hallo zusammen,

bin nun auch unter die Grainfather gegangen. Die erste Sude klappten super. Bei den letzten 2 Suden (Sa, So) ist die Sudhausausbeute extrem eingebrochen (46%). Viele Tipps habe ich schon im Forum gefunden und ausprobiert. Nix hat geholfen.

Meine konkreten Fragen:
Im Rezept steht, dass 10 Minuten (Mash Out) abgemaischt wird. Es sieht in den YT Videos so aus, als wenn der GF auf 78°C maischt. Erst danach wird das Malzrohr rausgenommen. Das soll richtig sein? Ich habe bei Sud 1-3 (58-62%) bei erreichen der 78°C gleich das Rohr rausgenommen. Das Sieb runtergedrückt und sofort mit den Nachgüssen angefangen.

Weiter sieht es auf den GF YT Videos so aus, dass der Malzkorb leerläuft und dann erst der Nachguss gegeben wird. Dann verdichtet sich doch der Treber extrem. Das soll stimmen? (Vielleicht ist auch mein Englisch zu schlecht).

Weitere Beobachtungen:
Der Überlauf ist bei Sud 4 wenig gelaufen und bei Sud 5 gar nicht.

Sud 4: Ausschlag 25 l
Mühle auf 0,05 Zoll (ca. 1,27 mm) leichter Mehlanteil (War bei Sud 1-3 auch so eingestellt)
PiMa 4,5 kg, Carahell 0,5 kg, CaraPils 0,3kg
Einmaische 65°
Maltose 50min bei 62°C
Verzuckerung 20min bei 72°C
Abmaischen 78°C
Hauptguss 16,5 l und Nachguss 18 l, gemäß GF-App, auf 0,5, aufgerundet


Sud 5: Ausschlag: 24 l
Mühle auf 0,06 Zoll (ca. 1,4 mm, zwischen CD und Walze war noch ein klitze Luft) kaum Mehlanteil Spelzen i.O., Körner mehrfach gebrochen
PAMa 4,3 kg, MüMa 0,6 kg
Einmaische 68°
Kombi 60min bei 66°C
Abmaischen 78°C
Hauptguss 17 l und Nachguss 17 l, gemäß GF-App, auf 0,5, aufgerundet

Beim Einmaischen habe ich nach jeder 2. Schippe (500g) gut gerührt.

Hat jemand noch Tipps für mich? Was kann ich ändern, um verlässlich meinen Zielwert (60%) zu erreichen?

Schöne Grüße aus Berlin, Andreas

Benutzeravatar
mwx
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 316
Registriert: Mittwoch 11. Oktober 2017, 07:37
Wohnort: Berlin

Re: Grainfather Fragen/Tipps und Tricks

#583

Beitrag von mwx » Montag 17. Dezember 2018, 08:17

Hallo Andreas

ich kann Dir leider nicht sagen was bei Dir schief gegangenen ist. Ich lasse den Malzkorb nicht leer laufen und drücke auch das Sieb nicht runter. Habe anfänglich das Malz auch in sehr kleinen Portionen zugegeben, das mache ich inzwischen auch nicht mehr.

Ich rechne die Sudhausausbeute allerdings nie aus .. interessiert mich nicht. Ich orientiere mich nur daran ob die Stammwürze den Wert erreicht den das Rezept vorgibt. Das klappt mit geringen Abweichungen eigentlich immer.

Gruß, Michael

accessorius
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 15
Registriert: Sonntag 12. März 2017, 18:55
Wohnort: Berlin-Lichtenberg

Re: Grainfather Fragen/Tipps und Tricks

#584

Beitrag von accessorius » Mittwoch 19. Dezember 2018, 06:58

mwx hat geschrieben:
Montag 17. Dezember 2018, 08:17
Ich rechne die Sudhausausbeute allerdings nie aus .. interessiert mich nicht. Ich orientiere mich nur daran ob die Stammwürze den Wert erreicht den das Rezept vorgibt.
Genau darum geht es mir auch. Ein IPA mit 3,5% mag ich nicht.

Benutzeravatar
chaos-black
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2537
Registriert: Dienstag 10. Juli 2012, 21:38
Wohnort: Berlin/Göttingen
Kontaktdaten:

Re: Grainfather Fragen/Tipps und Tricks

#585

Beitrag von chaos-black » Mittwoch 19. Dezember 2018, 09:20

Hm... Hast du dir genug Zeit zum einmaischen genommen? Etwas Malz rein, Dann ordentlich umrühren und wiederholen. Ansonsten kannst du Malzklumpen haben, die dann nicht durchspült werden.

Beste Grüße,
Alex
Meine Hobbybrauerei: http://brauerei-flaschenpost.de/ (gerade offline)

Bunauster
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 18
Registriert: Samstag 10. November 2018, 18:00

Re: Grainfather Fragen/Tipps und Tricks

#586

Beitrag von Bunauster » Mittwoch 19. Dezember 2018, 11:44

accessorius hat geschrieben:
Montag 17. Dezember 2018, 07:25
Bei den letzten 2 Suden (Sa, So) ist die Sudhausausbeute extrem eingebrochen (46%).
[...]

Sud 4: Ausschlag 25 l
PiMa 4,5 kg, Carahell 0,5 kg, CaraPils 0,3kg

Sud 5: Ausschlag: 24 l
PAMa 4,3 kg, MüMa 0,6 kg
Wie errechnest du die Sudhausausbeute?
Um auf deine angegebenen 46% Ausbeute zu kommen, dürften deine 25 Liter Ausschlag bei 5,3 kg Malzeinsatz nicht mehr als 10°P gebracht haben.
Als Ausschlagmenge hast du die fertig gekochte Würze inklusive Hopfen angenommen?

Geh ich mal von 12°P bei Ausschlagvolumen 26,5 Litern aus, bist du bereits bei 60%.

Viele Grüße
Christian

accessorius
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 15
Registriert: Sonntag 12. März 2017, 18:55
Wohnort: Berlin-Lichtenberg

Re: Grainfather Fragen/Tipps und Tricks

#587

Beitrag von accessorius » Mittwoch 19. Dezember 2018, 17:26

Bunauster hat geschrieben:
Mittwoch 19. Dezember 2018, 11:44
Wie errechnest du die Sudhausausbeute?
Um auf deine angegebenen 46% Ausbeute zu kommen, dürften deine 25 Liter Ausschlag bei 5,3 kg Malzeinsatz nicht mehr als 10°P gebracht haben.
Als Ausschlagmenge hast du die fertig gekochte Würze inklusive Hopfen angenommen?
Alle Annahmen richtig. Leider ist mir nicht ganz deutlich geworden, dass mein Hauptproblem die viel zu niedrige Stammwürze ist. Die Sudhausausbeute habe ich als Größe gewählt, weil weniger zu erklären ist. Die Sudhausausbeute errechnen der Kleine Brauhelfer. Und wie richtig angenommen habe ich 9,4°P gespindelt, gemessen bei Zimmertemperatur. Die Temperaturkorrekturen hat der KBH gemacht.
chaos-black hat geschrieben:Hm... Hast du dir genug Zeit zum einmaischen genommen? Etwas Malz rein, Dann ordentlich umrühren und wiederholen. Ansonsten kannst du Malzklumpen haben, die dann nicht durchspült werden.
Eine Schippe rein (ca. 450-500g) mit Paddel rühren.

Ich finde seltsam, dass ein Sud davor - ohne irgendwelche Änderungen im Ablauf - alles genau passte wie im Rezept beabsichtigt. Erst nach dem 1. 9,4°P Sud habe ich die Walzenmühle einen Tick weiter gestellt.

Ich habe den GF auch die ganze Zeit beobachtet. Es ist nicht allzu viel über den Überlauf. Deshalb gehe ich davon aus, dass immer ordentlich durchgespühlt wurde.

Kann jemand nochmal was zu den 10 Minuten Mash Out und zum vermeintlichen Malzkorb leerlaufen lassen sagen?

Schon einmal einen herzlichen Dank für die viele Tipps. Andreas

Benutzeravatar
chaos-black
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2537
Registriert: Dienstag 10. Juli 2012, 21:38
Wohnort: Berlin/Göttingen
Kontaktdaten:

Re: Grainfather Fragen/Tipps und Tricks

#588

Beitrag von chaos-black » Mittwoch 19. Dezember 2018, 18:30

10min mash out 78 grad hab ich schon oft gesehen und auch praktiziert. Ist ein unnötiger Schritt (es reicht für gute Viskosität auf 78°C zu heizen, gehalten werden muss das nicht), der sich aber nicht negativ auf die SHA auswirkt.
Trockenlaufen machen oft einige im amerikanischen Raum, nennt sich auf anderen Systemen dann batch sparge. Ich hab schon öfter gehört dass dies durchaus in 5-10 Prozent geringerer SHA resultiert.
Zuletzt geändert von chaos-black am Mittwoch 19. Dezember 2018, 21:14, insgesamt 1-mal geändert.
Meine Hobbybrauerei: http://brauerei-flaschenpost.de/ (gerade offline)

Benutzeravatar
Malzwein
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2468
Registriert: Mittwoch 12. September 2012, 09:39

Re: Grainfather Fragen/Tipps und Tricks

#589

Beitrag von Malzwein » Mittwoch 19. Dezember 2018, 19:45

Wenn die 78 Grad im Inneren des Malzes erreicht werden sollen, sind die 10 Minuten halten doch sicher nicht verkehrt.
Gruß Matthias

Jep, Bier wird´s immer... meist auch trinkbar und manchmal ist es richtig gut! :P

Benutzeravatar
chaos-black
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2537
Registriert: Dienstag 10. Juli 2012, 21:38
Wohnort: Berlin/Göttingen
Kontaktdaten:

Re: Grainfather Fragen/Tipps und Tricks

#590

Beitrag von chaos-black » Mittwoch 19. Dezember 2018, 21:06

Ja da hast du natürlich Recht. Es ist eher meine persönliche Erfahrung dass es, auch für 70% Weizenmalzanteil, im GF ausreicht auf 78°C hochzuheizen. Der gute Grainfather ist ja immer eher flott am Läutern unterwegs. Für normale Schüttungen geh ich auch manchmal gar nicht mehr diesen letzte Schritt und Maische auf der höchsten Rasstemperatur ab. Ist immer noch super flott ^^
Meine Hobbybrauerei: http://brauerei-flaschenpost.de/ (gerade offline)

engelchen1010
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 684
Registriert: Dienstag 8. April 2008, 16:33

Re: Grainfather Fragen/Tipps und Tricks

#591

Beitrag von engelchen1010 » Donnerstag 20. Dezember 2018, 12:20

Hallo,

hoffe ich habe die Frage nicht überlesen.

Ich bin am überlegen mir diese Brauanlage zusätzlich zu meinem BM 50 anzuschaffen. Ich möchte meißt 10 Liter brauen also Testsude.

Nun meine Fragen :

Welche Reinigungsmittel kann man benutzten ? Möchte jetzt nicht das original benutzten PBW Cleaner evtl. ?
Kann man auch ohne Software für das Handy und ohne Bluethooth brauen ? Also alles per Hand eingeben wie beim Braumeister ? Habe noch den alten BM 50 ohne W-Lan ?

Der Grainfather hat ja kein Hahn und alles muss über den Würzekühler erfolgen. Muss man diesen an Wasser anschließen um die Würze in ein Gärfass zu füllen oder geht es auch ohne Wasser und Kühlung ? Habe nicht überall ein Wasseranschluß bzw. Welcher Anschluss ist es denn für ein Wasserhahn ?

Dies wären erst mal meine Fragen dazu.

Hoffe mir kann einer weiter helfen.

Das Engelchen alias Antonia

Nico740
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 140
Registriert: Freitag 30. März 2018, 21:13
Wohnort: Nottuln

Re: Grainfather Fragen/Tipps und Tricks

#592

Beitrag von Nico740 » Donnerstag 20. Dezember 2018, 12:34

Hi Antonia,

naja also im Grunde wirst Du auch Spülmaschinentabs nutzen können, aber es ist ja jetzt auch nicht so das der original Reiniger soooo teuer ist und man soooo viel davon braucht...
Klar kannst Du den GF auch so direkt am Bedienteil steuern.
Naja wie oder wodurch Du das Wasser auspumpst bleibt Dir überlassen, kannst auch einfach nen Schlauch nehmen ohne irgendwas.....

Gruß Nico

roedaal
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 33
Registriert: Freitag 22. Juni 2018, 18:40
Wohnort: Marchfeld (Österr.)

Re: Grainfather Fragen/Tipps und Tricks

#593

Beitrag von roedaal » Donnerstag 20. Dezember 2018, 15:02

PBW geht auch, wird von Grainfather auch offiziell empfohlen für Märkte, wo der eigene Reiniger nicht verfügbar ist.
Auspumpen kannst auch ohne Kühler. Der Kühler kommt mit verschiedenen Adaptern, wie zB Gardena Kupplung u versch. Gewindegrößen.

Concordia
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 16
Registriert: Mittwoch 28. November 2018, 00:06

Re: Grainfather Fragen/Tipps und Tricks

#594

Beitrag von Concordia » Donnerstag 20. Dezember 2018, 16:13

Hallo zusammen

vielleicht könnt ihr mir helfen. Ich wollte morgen meinen Grainfather einweihen und hab das Braupaket SNPA von Amihopfen gekauft. Nun habe ich schon viel zum Grainfather gelesen ebenso ein Beitrag zu einem Braukit und Rezept Eintragung auf der Webseite. Leider finde ich den Beitrag nicht mehr. Auch wenn es vielleicht dann doppelt im Forum ist meine Frage:

Wie gebe ich genau das Rezept SNPA von Amihopfen auf der Grainfather Webseite ein? Genau nach dem Rezept oder muss ich was modifizieren?

Hab das mal so versucht einzugeben https://brew.grainfather.com/recipes/203971 - könnt ihr bitte mal prüfen ob das stimm?

Folgende Fragen kamen dabei auf:

- Batch Size: 20 l => Gemäss Rezept Ausschüttungsmenge 20l?
- Loses 2 l ?
- Efficiency 80 %?
- Eimaischen bei 60°C als Mesh Step eingeben, wenn ja wie viele Minuten - Bei mir habe ich als ersten Mash Step 63°C für 35 min
- 1. Hopfen Zugabe 10 min nach Kochstart - Kochzeit 70 min => Also Magnum kocht für 60 min ist das korrekt?
- Letzte Hopfenzugabe nach Kochvorgang => Bedeutet dies Hop Stand?
- Im Rezept steht Hauptguss und und Nachguss Wasser als Liter Angabe => Ich gehe davon aus, dass wird dann automatisch durch den Grainfather gerechnet und stimmt dann.

Danke euch für die Hilfe

roedaal
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 33
Registriert: Freitag 22. Juni 2018, 18:40
Wohnort: Marchfeld (Österr.)

Re: Grainfather Fragen/Tipps und Tricks

#595

Beitrag von roedaal » Donnerstag 20. Dezember 2018, 16:28

Hi Concordia,

Wenn das Rezept auf 20l Ausschlagmenge ausgelegt, ist, gibst du das auch als Ziel (Batch Volume) ein. die 2l Losses sind normal, also kommen ca 18l im Gärbehälter an (ein bissl was bleibt im Grainfather übrig, ein bissl was im Kühler).
Als Effeciency würde ich zu Anfang 70% veranschlagen, 80% wirst nicht erreichen ;)
Die Wassermengen rechnet dir die App aus.
Hopfenzugabe ist korrekt wie du meinst, also man gibt immer die Restzeit an, die der Hopfen mitkochen soll.
Die letzte Hopfenzugabe bei "Flame Out" hab ich einfach als 0 min. boil eingetragen.
Ich maische gleich mit der ersten Rast-Temperatur ein, wenn du es niedriger machen willst, gib einfach die kürzeste Zeit an, du musst nach dem Einmaischen per Tastendruck bestätigen, dass es weiter geht.
Achja, eine Kleinigkeit: in deinem Rezept steht 0 Pkg. Hefe :)
Nochwas: eine Mash-Out Stufe bei 78Grad fehlt mir persönlich. Hab ich bislang immer so gesehen/gemacht. Einfach 1Minute (manche nehmen 10Minuten) bei 78Grad als letzte Rast vor dem Läutern/Rausheben des Malzkorbs.
lg
Zuletzt geändert von roedaal am Donnerstag 20. Dezember 2018, 16:36, insgesamt 2-mal geändert.

engelchen1010
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 684
Registriert: Dienstag 8. April 2008, 16:33

Re: Grainfather Fragen/Tipps und Tricks

#596

Beitrag von engelchen1010 » Donnerstag 20. Dezember 2018, 16:34

Nico740 und roedaal

vielen Dank für Eure Antworten. Dann weiß ich jetzt bescheid und kann im neuen Jahr mal zuschlagen bei dem Grainfather. Danke.

Wegen der Reinigung auf die Idde von Splülmaschienentabs bin ich noch net gekommen. Habe aber jetzt diesen PBW Reiniger besorgt und den kann ich auch für meinen BM nehmen.

roedaal
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 33
Registriert: Freitag 22. Juni 2018, 18:40
Wohnort: Marchfeld (Österr.)

Re: Grainfather Fragen/Tipps und Tricks

#597

Beitrag von roedaal » Donnerstag 20. Dezember 2018, 16:35

Der PBW is sicher auch für den Kühler geeignet (Weichmetall: Kupfer) - bei den Spülmaschinentabs wäre ich mir da nicht so sicher!

engelchen1010
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 684
Registriert: Dienstag 8. April 2008, 16:33

Re: Grainfather Fragen/Tipps und Tricks

#598

Beitrag von engelchen1010 » Donnerstag 20. Dezember 2018, 17:15

Na da bin ich ja beruhigt an den Kühler habe ich da gar nicht gedacht. Zur not habe ich auch noch das chemipro oxi da. Aber ich warte jetzt erste mal ab im Januar werde ich zuschlagen :Bigsmile .

bane22222
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 20
Registriert: Donnerstag 14. Juni 2018, 14:02

Re: Grainfather Fragen/Tipps und Tricks

#599

Beitrag von bane22222 » Freitag 4. Januar 2019, 15:28

roedaal hat geschrieben:
Donnerstag 20. Dezember 2018, 16:28
...
Als Effeciency würde ich zu Anfang 70% veranschlagen, 80% wirst nicht erreichen ;)
...
Nach nunmehr 5 Suden komme ich mit meinem Grainfather auf eine Efficiency von ca. 85%. Dieser Wert hat sich retroperspektiv durch Vergleich von Rezept und erzielten, praktischen Ergebnissen herausgestellt.

MfG..Marco

uli74
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 5547
Registriert: Mittwoch 21. September 2011, 19:43

Re: Grainfather Fragen/Tipps und Tricks

#600

Beitrag von uli74 » Freitag 4. Januar 2019, 22:47

bane22222 hat geschrieben:
Freitag 4. Januar 2019, 15:28
roedaal hat geschrieben:
Donnerstag 20. Dezember 2018, 16:28
...
Als Effeciency würde ich zu Anfang 70% veranschlagen, 80% wirst nicht erreichen ;)
...
Nach nunmehr 5 Suden komme ich mit meinem Grainfather auf eine Efficiency von ca. 85%. Dieser Wert hat sich retroperspektiv durch Vergleich von Rezept und erzielten, praktischen Ergebnissen herausgestellt.

MfG..Marco
Und was genau hast Du ggü. Deinem ersten GF-Sud geändert?
Gruss

Uli

Antworten