Grainfather Fragen/Tipps und Tricks

Alles zur Nutzung und Herstellung von Utensilien (Töpfe, Braupfannen, Heizgeräte etc.), die für das Brauen nützlich sind.
Bunauster
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 75
Registriert: Samstag 10. November 2018, 18:00

Re: Grainfather Fragen/Tipps und Tricks

#901

Beitrag von Bunauster » Donnerstag 9. Januar 2020, 17:11

DerDallmann hat geschrieben:
Donnerstag 9. Januar 2020, 13:46
Hat sich den GF70 schon jemand gegönnt? Der sieht wirklich interessant aus.
Danke für die Info! Die Veröffentlichung ist ja voll an mir vorbei gegangen.
Ich werde ihn sehr wahrscheinlich kaufen.

Edit sagt: gerade gekauft :Angel

Benutzeravatar
DerDallmann
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1938
Registriert: Montag 5. Oktober 2015, 10:11

Re: Grainfather Fragen/Tipps und Tricks

#902

Beitrag von DerDallmann » Donnerstag 9. Januar 2020, 20:36

Bitte dringend berichten
Mit freundlichen Grüßen,

Johst

Hobbybrauer Stammtisch Postleitzahl 21255 und Umgebung, bei Interesse PN
BIAB-Brauer und Hefe-Aufstreuer
Mein anderes Hobby: www.wildfarmers.de, www.dc-bats.de

Benutzeravatar
Philipp88
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 11
Registriert: Sonntag 24. November 2019, 20:32

Re: Grainfather Fragen/Tipps und Tricks

#903

Beitrag von Philipp88 » Freitag 10. Januar 2020, 20:16

Hab den Kollegen auch ins Auge gefasst und werde wohl die Tage bestellen.
:thumbsup

Benutzeravatar
Bierheld
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 10
Registriert: Freitag 10. Januar 2020, 12:42

Re: Grainfather Fragen/Tipps und Tricks

#904

Beitrag von Bierheld » Samstag 11. Januar 2020, 17:58

mwx hat geschrieben:
Sonntag 1. Dezember 2019, 18:31
Ich habe das eigentlich nur sehr selten. Aber wenn dann hilft Wasser aus der Sprühflasche sehr gut.
Das habe ich an meinem Gerät auch immer mal wieder. Habe festgestellt, wenn ich die Überwurfmutter vom Sparkling-Arm zum Sicherheitsventil zu fest anziehe, wird die Silikondichtung etwas herausgedrückt und dadurch dann Luft eingezogen. Diese Luftblasen bringen die Würze zum Schäumen. Ist natürlich auch Megaschlecht (Sauerstoffeintrag). Die Schraube nur leicht angezogen und das Ding ist dicht. Kann natürlich auch sein, dass das nur eine Eigenart von meinem Grainfather ist?
Gruß
Bernd

anti panik
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 66
Registriert: Mittwoch 30. November 2016, 20:17

Re: Grainfather Fragen/Tipps und Tricks

#905

Beitrag von anti panik » Sonntag 12. Januar 2020, 17:58

chaos-black hat geschrieben:
Donnerstag 9. Januar 2020, 08:25
Diese Schaumbildung finde ich sehr merkwürdig, das hab ich bei mir noch nie beobachten können. Womit reinigst du denn den gf?
Eigene Reinigungsmittel von Marke Grainfather:
High Performance Cleaner. :Smile

Jo Wun
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 75
Registriert: Sonntag 17. November 2019, 16:44

Re: Grainfather Fragen/Tipps und Tricks

#906

Beitrag von Jo Wun » Sonntag 26. Januar 2020, 12:06

HAllo Grainfather-Gemeinde.

Ich hab mir einen GF 30 connect geleistet und bisher erst 2 Sude hinter mir.
Ich bin etwas erstaunt über die lange Aufheizzeit.
Mein GF braucht für die Aufheizung von 30 L Wasser von ca 15°C auf 98°C nahezu 2 Stunden (1:50h)
ist das normal?
Mit einem einfachen Strommessgerät gemessen zieht er auch keine 2000W sondern max 1750W !?

eine weitere Beobachtung lässt mich zweifeln, ob die GF-Heizung richtig funktioniert:
zu beginnder Heizphase bilden sich am boden sichtbare Dampfbläshen. Diese sind in einem 3/$-Kreis angeordnet. Ich frage mich od#b das nicht ein geschlossener Kreis sein müsste?

Wie sind eure Erfahrungen?

Benutzeravatar
mwx
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 756
Registriert: Mittwoch 11. Oktober 2017, 07:37
Wohnort: Berlin

Re: Grainfather Fragen/Tipps und Tricks

#907

Beitrag von mwx » Sonntag 26. Januar 2020, 12:16

Hallo,

ich würde sagen das ist normal. Allerdings ist das ein Szenario das bei mir nie vorkommt. Ich heize meisten ca. 20l auf ca. 60°C (zum einmaischen) und das dauert so ca. 40min.
Gruß, Michael

Gerührt und nicht geschüttelt: Magnetrührer Controller

Astir
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 261
Registriert: Samstag 18. Februar 2017, 15:54
Wohnort: Krombach

Re: Grainfather Fragen/Tipps und Tricks

#908

Beitrag von Astir » Sonntag 26. Januar 2020, 12:33

Hallo,
Ich denke auch das es normal ist, aber 30 Liter von 15 auf 98 Grad aufheizen kommt bei mir auch nicht vor.
Grüße

Jo Wun
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 75
Registriert: Sonntag 17. November 2019, 16:44

Re: Grainfather Fragen/Tipps und Tricks

#909

Beitrag von Jo Wun » Sonntag 26. Januar 2020, 14:56

Danke für eure Meinngen.

Klar das kommt bei mir auch nicht vor, es war einfachein test.
Allerdings heize ich schon immer 30 Liter von 15°C auf 72 °C auf. Dann pumpe ich alles was mehr als der Hauptguss ist in einen großen Topf für den Nachguss.

Zur Pumpe hätte ich noch Fragen.
1. Darf die Pumpe bei Kochtemperaturen verwendet werden (ich habe nichts gegenteiliges gelesen)
2. Darf die Pumpe wenigstens für wenige Sekunden trocken laufen (zum Trocknen des Rohres) Oder wie trocknet Ihr das Rohr und auch prinzipiell Schläuche nach Gebrauch?

Benutzeravatar
Roger
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 175
Registriert: Dienstag 7. Juli 2015, 14:23
Wohnort: Rheinfelden CH

Re: Grainfather Fragen/Tipps und Tricks

#910

Beitrag von Roger » Sonntag 26. Januar 2020, 17:02

Jo Wun hat geschrieben:
Sonntag 26. Januar 2020, 14:56
.......
Zur Pumpe hätte ich noch Fragen.
1. Darf die Pumpe bei Kochtemperaturen verwendet werden (ich habe nichts gegenteiliges gelesen)
2. Darf die Pumpe wenigstens für wenige Sekunden trocken laufen (zum Trocknen des Rohres) Oder wie trocknet Ihr das Rohr und auch prinzipiell Schläuche nach Gebrauch?
1. Ja
2. k.A., dafür benutze ich meinen Kompressor (Druckluft) mit Ölfilter.

Benutzeravatar
Malzwein
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2782
Registriert: Mittwoch 12. September 2012, 09:39

Re: Grainfather Fragen/Tipps und Tricks

#911

Beitrag von Malzwein » Sonntag 26. Januar 2020, 17:10

Hat jemand eine Empfehlung für einen geeigneten (nicht zu grossen) Kompressor?
Gruß Matthias

Jep, Bier wird´s immer... meist auch trinkbar und manchmal ist es richtig gut!

Benutzeravatar
toaster
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 207
Registriert: Mittwoch 10. Januar 2018, 15:57
Wohnort: Basel

Re: Grainfather Fragen/Tipps und Tricks

#912

Beitrag von toaster » Sonntag 26. Januar 2020, 17:12

Trockenlaufen sollte kein Problem sein. Ist mir beim Putzen schon ein paar Mal passiert.

Concordia
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 75
Registriert: Mittwoch 28. November 2018, 00:06

Re: Grainfather Fragen/Tipps und Tricks

#913

Beitrag von Concordia » Samstag 1. Februar 2020, 13:29

Hab einen kleinen notfall. Wollte gerade beim grainfather den gegenstrom kühler anschliessen als ich gesehen habe mein Adapter für den Wasser Hahn ist weg. Ist das ein Standard Adapter den man im Baumarkt bekommt?

integrator
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 588
Registriert: Montag 16. Mai 2016, 22:03

Re: Grainfather Fragen/Tipps und Tricks

#914

Beitrag von integrator » Samstag 1. Februar 2020, 18:07

Jo Wun hat geschrieben:
Sonntag 26. Januar 2020, 14:56
Zur Pumpe hätte ich noch Fragen.
1. Darf die Pumpe bei Kochtemperaturen verwendet werden (ich habe nichts gegenteiliges gelesen)
2. Darf die Pumpe wenigstens für wenige Sekunden trocken laufen (zum Trocknen des Rohres) Oder wie trocknet Ihr das Rohr und auch prinzipiell Schläuche nach Gebrauch?
1. Ja
2. Wenn das nicht im Dauerlauf ist dürfte nichts passieren.
Zur Reinigung .. Hatte es am Anfang auch mit einem Kompressor (mit Ölabscheider) gemacht, war mir dann zu kompliziert.
Jetzt mache ich es nach dem brauen durch Drehbewegungen und meiner Meinung nach kommt der Grossteil raus.
Dank Grainfather pumpe ich vor dem brauen immer 5 Liter kochendes Wasser für 15 min. durch. Somit kann ich auch die Nachisomisierung auf 5 min. reduzieren.
Ich :Drink du ... läuft.

integrator
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 588
Registriert: Montag 16. Mai 2016, 22:03

Re: Grainfather Fragen/Tipps und Tricks

#915

Beitrag von integrator » Samstag 1. Februar 2020, 18:08

Concordia hat geschrieben:
Samstag 1. Februar 2020, 13:29
Hab einen kleinen notfall. Wollte gerade beim grainfather den gegenstrom kühler anschliessen als ich gesehen habe mein Adapter für den Wasser Hahn ist weg. Ist das ein Standard Adapter den man im Baumarkt bekommt?
Ja das ist ein typischer (Gardena)Adapter den du im Baumarkt bekommen solltest.
Ich :Drink du ... läuft.

Benutzeravatar
Karel
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 321
Registriert: Sonntag 29. März 2015, 18:26
Wohnort: Luxemburg

Re: Grainfather Fragen/Tipps und Tricks

#916

Beitrag von Karel » Montag 24. Februar 2020, 21:33

Moin
Grainfather Upgrade: Grainfather overflow Filter, anstatt des Teefilter über den Überlauf diesen hier benutzen, Wirkungsgrad grösser.
Kostenpunkt +- 17/19 Eur...

https://www.themaltmiller.co.uk/wp-cont ... 00x600.jpg

Karel

Benutzeravatar
mwx
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 756
Registriert: Mittwoch 11. Oktober 2017, 07:37
Wohnort: Berlin

Re: Grainfather Fragen/Tipps und Tricks

#917

Beitrag von mwx » Dienstag 25. Februar 2020, 07:13

Kannst Du das mit dem Wirkungsgrad genauer erklären?
Gruß, Michael

Gerührt und nicht geschüttelt: Magnetrührer Controller

Benutzeravatar
Karel
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 321
Registriert: Sonntag 29. März 2015, 18:26
Wohnort: Luxemburg

Re: Grainfather Fragen/Tipps und Tricks

#918

Beitrag von Karel » Dienstag 25. Februar 2020, 07:17

Moin
Hier ein Video dazu...
https://youtu.be/idLcwK3_2PU


FG
Karel

Benutzeravatar
mwx
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 756
Registriert: Mittwoch 11. Oktober 2017, 07:37
Wohnort: Berlin

Re: Grainfather Fragen/Tipps und Tricks

#919

Beitrag von mwx » Dienstag 25. Februar 2020, 07:49

Ok, verstehe. Der Mann in dem Film verwendet ein viel zu kleines Teesieb das oben auf dem Überlauf aufliegt, dann kann es nicht so gut funktionieren. Einfach ein größeres Teesieb nehmen und etwas Geld sparen.

IMG_0272M.jpg
Gruß, Michael

Gerührt und nicht geschüttelt: Magnetrührer Controller

Benutzeravatar
Malzwein
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2782
Registriert: Mittwoch 12. September 2012, 09:39

Re: Grainfather Fragen/Tipps und Tricks

#920

Beitrag von Malzwein » Dienstag 25. Februar 2020, 08:12

Bier selber brauen, Grainfather kaufen, Geld sparen. Eines der Dinge passt nicht zu den anderen...
:Drink
Gruß Matthias

Jep, Bier wird´s immer... meist auch trinkbar und manchmal ist es richtig gut!

Benutzeravatar
mwx
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 756
Registriert: Mittwoch 11. Oktober 2017, 07:37
Wohnort: Berlin

Re: Grainfather Fragen/Tipps und Tricks

#921

Beitrag von mwx » Dienstag 25. Februar 2020, 08:19

Stimmt wohl, darum ging es mir auch eigentlich nicht. Ich konnte nur nach dem ersten Post von Karel nicht erkennen was das Ding besser macht als mein Teesieb. Grainfather sollte sowas gleich mitliefern.
Gruß, Michael

Gerührt und nicht geschüttelt: Magnetrührer Controller

Benutzeravatar
toaster
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 207
Registriert: Mittwoch 10. Januar 2018, 15:57
Wohnort: Basel

Re: Grainfather Fragen/Tipps und Tricks

#922

Beitrag von toaster » Mittwoch 26. Februar 2020, 15:09

Ich dachte ich gebe mal ein paar Erfahrungswerte weiter nachdem ich doch schon über ein Duzend Sude auf dem Grainfather hinter mir habe.

Wichtigstes optinales Zubehör:

False Bottom (Doppelter Boden). Ich habe meinen von hier: https://www.angelhomebrew.co.uk/en/brew ... plate.html. Nachdem mir zweimal der Filter vor der Pumpe abgefallen ist (beim zweiten Mal trotz Schraubklemme) und die Pumpe verstopfte reichte es mir. David Heath hat mich auf den doppelten Boden gebracht und er ist wirklich fantastisch. Er passt genau, einzog die Schraube welche in der Mitte angebracht wird um den Boden hochzuheben kommt bei mir an den Malzkorb unten an. Aber ich löse dies indem ich eine Schleife aus Kupferdraht dranmache.
False Bottom 1.jpg
False Bottom 1.jpg (111.59 KiB) 2898 mal betrachtet
Ich montiere den Filter vor der Pumpe trotzdem noch, sicher ist sicher. Aber was der doppelte Boden zurückhält reicht eigentlich schon:
False Bottom2.jpg
False Bottom2.jpg (97.81 KiB) 2898 mal betrachtet
Reisspelzen: Seit ich diese bei jedem Sud unters Malz mische (so 150 - 200g pro 5kg) ist das Läutern selbst bei einem Weizen kein Problem mehr.

Energieverbrauch:

Ich habe mir beim letzten Sud den "Spass" gemacht einmal zu messen was das Ding denn so verbraucht. Am Vorabend den "Deleyed Heating" Prozess gestartet (lief also 9 Stunden im "Standby"), dann bei 73°C eingemaischt, 60 Minuten Rast, hoch auf 78°C (für eine MInute), Läutern und 60 Min Kochen. Danach 10 Minuten die Pumpe laufen gelassen um schnellstmöglich runter zu kühlen und abgefüllt (natürlich wieder mit der Pumpe). Das Ganze benötigte 4.8 Kilowattstunden (macht in Basel CHF 1.30; Euro 1.23). Nicht miteingerechnet sind die Kosten für das Läuterwasser (14.5 Liter auf 78°C)
Messung.JPG
Messung.JPG (71.53 KiB) 2898 mal betrachtet

Benutzeravatar
hubschu
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 150
Registriert: Freitag 16. Januar 2015, 09:01

Re: Grainfather Fragen/Tipps und Tricks

#923

Beitrag von hubschu » Mittwoch 26. Februar 2020, 15:40

toaster hat geschrieben:
Mittwoch 26. Februar 2020, 15:09
Ich dachte ich gebe mal ein paar Erfahrungswerte weiter nachdem ich doch schon über ein Duzend Sude auf dem Grainfather hinter mir habe.

Wichtigstes optinales Zubehör:

False Bottom (Doppelter Boden). Ich habe meinen von hier: [url]https://www.angelhomebrew.co.uk/en/brew ... zilla-35l-
Sali

Hast du den Filter nach Basel liefern lassen und auf eine Poststelle in DE?
Ich überlege mir auch den Filter zu besorgen, aber der Transport vom Königreich bis in die Schweiz..........

Gruess
Marco
Gruess
Marco

Prost :Drink

Benutzeravatar
toaster
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 207
Registriert: Mittwoch 10. Januar 2018, 15:57
Wohnort: Basel

Re: Grainfather Fragen/Tipps und Tricks

#924

Beitrag von toaster » Mittwoch 26. Februar 2020, 17:05

Ich hab‘s zu mir nach Hause senden lassen.

dagoep
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 42
Registriert: Donnerstag 31. Oktober 2019, 06:06

Re: Grainfather Fragen/Tipps und Tricks

#925

Beitrag von dagoep » Donnerstag 5. März 2020, 09:18

Ich hoffe, dass Ihr mir weiterhelfen könnt.

Bei meinem letzten Sud mit dem Grainfather (30l) hatte ich folgendes Problem. Beim Aufheizen zum Würzekochen ist die Anzeige bei 99 Grad stehen geblieben, obwohl das Wasser schon gekocht hat.
Nach ca. 15 Minuten bin ich dann hin und habe den Sensor raus und mit einem Feuerzeug nachgeholfen, damit das Programm weiter geht.

Auf 100 Grad ist er in der ganzen Zeit beim Würze kochen nicht mehr gekommen, sondern wie festgenagelt auf 99 Grad gestanden.

Ich habe in der Wohnung unter einer Brüdenhaube gekocht und das hatte bisher auch einwandfrei funktioniert. Als ich den GF jedoch geliefert bekommen habe und ihn mit Wasser getestet habe, hatte ich das selbe Problem. Da ist er auch bei 99 Grad stehen geblieben.

Kennt jemand das Problem oder hat sogar eine Lösung?

Benutzeravatar
mwx
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 756
Registriert: Mittwoch 11. Oktober 2017, 07:37
Wohnort: Berlin

Re: Grainfather Fragen/Tipps und Tricks

#926

Beitrag von mwx » Donnerstag 5. März 2020, 09:23

Du kannst in der App die 'Boil Temperature' einstellen (in Preferences oben rechts). Das ist eigentlich dafür gedacht falls Du in großer Höhe brauen willst wo Wasser ja schon bei niedrigeren Temperaturen kocht.
Gruß, Michael

Gerührt und nicht geschüttelt: Magnetrührer Controller

dagoep
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 42
Registriert: Donnerstag 31. Oktober 2019, 06:06

Re: Grainfather Fragen/Tipps und Tricks

#927

Beitrag von dagoep » Donnerstag 5. März 2020, 09:40

mwx hat geschrieben:
Donnerstag 5. März 2020, 09:23
Du kannst in der App die 'Boil Temperature' einstellen (in Preferences oben rechts). Das ist eigentlich dafür gedacht falls Du in großer Höhe brauen willst wo Wasser ja schon bei niedrigeren Temperaturen kocht.
Klasse, das ist die Lösung. Danke Dir.

Benutzeravatar
toaster
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 207
Registriert: Mittwoch 10. Januar 2018, 15:57
Wohnort: Basel

Re: Grainfather Fragen/Tipps und Tricks

#928

Beitrag von toaster » Donnerstag 5. März 2020, 14:37

Oder auch einfach mit Set den Kochvorgang starten. Ist mir auch schon passiert. Beim nächsten Mal gings dann wider bis 100 hoch.

Benutzeravatar
CastleBravo
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 518
Registriert: Donnerstag 14. Dezember 2017, 14:09

Re: Grainfather Fragen/Tipps und Tricks

#929

Beitrag von CastleBravo » Donnerstag 5. März 2020, 14:48

Das ist schon von deiner Höhe über dem Meeresspiegel abhängig. Bei mir auf 430m, würde ich nie auf 100C kommen, da die Siedetemperatur hier ca. 98,5C beträgt. Wenn man diese Temperatur im Controller hinterlegt läuft es ohne Probleme.
Viele Grüße

primy
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 16
Registriert: Mittwoch 26. Februar 2020, 16:54

Re: Grainfather Fragen/Tipps und Tricks

#930

Beitrag von primy » Freitag 6. März 2020, 14:17

Hallo GF-Freunde,

mir steht der erste Sud noch bevor. Aktuell bereite ich dazu einen Bereich in der Garage vor.....das Auto kann auch draußen stehen ;-).
Jetzt eine wahrscheinlich banale Frage. Wenn ich den GF und den GF-Wasserkocher laufen habe, bringt das dann meine Haussicherungen in Wallungen?
Ich kann aktuell nicht nachgucken, aber ich vermute es ist eine Sicherung von 16A. In der Küche hätte ich die Geräte wohl einfach angeschlossen....obwohl man sich die Frage da auch vorsichtshalber stellen sollte, oder? Sorrry aber Elektrik ist nicht so mein Steckenpferd.
Glückauf Michael

Benutzeravatar
toaster
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 207
Registriert: Mittwoch 10. Januar 2018, 15:57
Wohnort: Basel

Re: Grainfather Fragen/Tipps und Tricks

#931

Beitrag von toaster » Freitag 6. März 2020, 14:56

Nein, ich hatte bisher noch nie Probleme. Was du aber machen kannst:
Heize zuerst das Wasser auf Einmaischtemperatur auf. Dann stellst du den Nachgusserhitzer an. In dieser Zeit maischst du ja ein und es dauert meist 20-30 Minuten, bis wieder stark aufgeheizt wurd (um die nächste Rasttemperatur zu erreichen). In dieser Zeit hat sich das Läuterwasser bereits schon aufgewärmt und muss nur noch gehalten werden).

Benutzeravatar
Roger
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 175
Registriert: Dienstag 7. Juli 2015, 14:23
Wohnort: Rheinfelden CH

Re: Grainfather Fragen/Tipps und Tricks

#932

Beitrag von Roger » Freitag 6. März 2020, 14:59

Die Rechnung ist einfach: 230V x 16A = 3680Watt. Beide Geräte zusammen sollte diesen Wert nicht übersteigen, sonst spricht die Sicherung an wenn beide gleichzeitig volle Power verlangen. Mach es deshalb so wie „toaster“ vorschlägt.

primy
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 16
Registriert: Mittwoch 26. Februar 2020, 16:54

Re: Grainfather Fragen/Tipps und Tricks

#933

Beitrag von primy » Freitag 6. März 2020, 15:00

Danke

Benutzeravatar
Malzwein
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2782
Registriert: Mittwoch 12. September 2012, 09:39

Re: Grainfather Fragen/Tipps und Tricks

#934

Beitrag von Malzwein » Freitag 6. März 2020, 18:54

Vielleicht hilft ein Lastverteiler?

Edit: Nochmals nachgeschaut, sucht nach Energieverteiler. Perfekt, um einen nicht digitalen Nachgusskessel am selben Stromkreis wie den Maischekessel zu betreiben.
Gruß Matthias

Jep, Bier wird´s immer... meist auch trinkbar und manchmal ist es richtig gut!

Bumbel
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 71
Registriert: Donnerstag 23. November 2017, 19:43

Re: Grainfather Fragen/Tipps und Tricks

#935

Beitrag von Bumbel » Montag 6. April 2020, 12:46

Hallo Allerseits.

Ich braue bereits seit geraumer Zeit mit dem Grainfather, aber eins kann ich an der App nicht nachvollziehen und zwar die Alkoholberechnung. Die App bietet hierfür in den Berechnungen zwei Möglichkeiten. Einmal 'Refraktometer' und einmal Alkohol nach Volumen.
Bei Refraktometer gibt man die abgelesenen Werte vor und nach der Gärung ein. Dazu den Korrekturfaktor. Hier nehme ich 1,04. Danach erhält man den Alkoholgehalt.
Beispiel mit Brix: 15Brix OG, 5Brix FG, Faktor 1,04 = 8,5%

Berechnet man mit Alkohol nach Volumen gibt man ebenfalls OG und FG ein erhält als Resultat allerdings nur 5,44%.
Rein von der Wirkung meiner Biere müsste die Berechnung mit dem höheren Ergebnis stimmen :-)

Wo liegt mein Denkfehler? Macht die App was falsch?

Danke und Gruß
Bumbel

Benutzeravatar
Roofio
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 254
Registriert: Dienstag 27. Juli 2010, 13:15
Wohnort: Bonn

Re: Grainfather Fragen/Tipps und Tricks

#936

Beitrag von Roofio » Montag 6. April 2020, 15:19

Hey Bumbel,

Du hast wahrscheinlich die Brix-Werte 1:1 in die Volumenalkohol-Berechnung eingegeben. Damit hast Du dann den Messfehler vom Refraktometer wieder drin, für den es das Refraktometer-Tool überhaupt gibt.
Letzteres gibt Dir auch die OG und FG nach Ausgleich des Fehlers - wenn Du die in den Volumenalkoholrechner gibst, kommst Du auch auf ähnliche Werte.
Viele Grüße,
Robert

anti panik
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 66
Registriert: Mittwoch 30. November 2016, 20:17

Re: Grainfather Fragen/Tipps und Tricks

#937

Beitrag von anti panik » Dienstag 7. April 2020, 01:14

Gruss an alle,

Seit Anfang 2018 lief meine Anlage problemlos.
Jedoch heute hat es versagt und beim Kühlen hat es nicht mehr funktioniert. Man hört sich Startbewegung dann nicht mehr.

Pumpe herausgebaut und dreimal Pumpe mit PBW gereinigt.

Die Flügel der Pumpe war stark mit schwarzen Belänge verschmutzt, sodass Pumpe nicht mehr drehen konnte.

Es hat sich 3 Stunden gedauert.
Zum Schluss die Pumpe lief und sogar sehr leise.
Dateianhänge
187FE451-06E7-4372-8AA5-001224C6B073.jpeg
98B92F30-1F09-4886-8779-54C391150239.jpeg
705FF4F3-C1B3-4387-AD2B-16E4B46E493F.jpeg
3DFF44DE-17B9-4B5C-8091-F76231DD5E56.jpeg
EFC08899-2E50-42FE-B970-88FA713E811F.jpeg

Bumbel
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 71
Registriert: Donnerstag 23. November 2017, 19:43

Re: Grainfather Fragen/Tipps und Tricks

#938

Beitrag von Bumbel » Dienstag 7. April 2020, 08:48

Roofio hat geschrieben:
Montag 6. April 2020, 15:19
Hey Bumbel,

Du hast wahrscheinlich die Brix-Werte 1:1 in die Volumenalkohol-Berechnung eingegeben. Damit hast Du dann den Messfehler vom Refraktometer wieder drin, für den es das Refraktometer-Tool überhaupt gibt.
Letzteres gibt Dir auch die OG und FG nach Ausgleich des Fehlers - wenn Du die in den Volumenalkoholrechner gibst, kommst Du auch auf ähnliche Werte.
Ahja, jetzt habe ich's kapiert. Vielen dank für den Stupser in die richtige Richtung.

Vielen Dank und Gruß
Bumbel

Benutzeravatar
mwx
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 756
Registriert: Mittwoch 11. Oktober 2017, 07:37
Wohnort: Berlin

Re: Grainfather Fragen/Tipps und Tricks

#939

Beitrag von mwx » Dienstag 7. April 2020, 09:25

Hallo
anti panik hat geschrieben:
Dienstag 7. April 2020, 01:14
Pumpe herausgebaut und dreimal Pumpe mit PBW gereinigt.
Wie hast Du diese Silikonadapter gelöst? Gibt es da einen Trick oder reicht rohe Gewalt?
Gruß, Michael

Gerührt und nicht geschüttelt: Magnetrührer Controller

Benutzeravatar
Roger
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 175
Registriert: Dienstag 7. Juli 2015, 14:23
Wohnort: Rheinfelden CH

Re: Grainfather Fragen/Tipps und Tricks

#940

Beitrag von Roger » Dienstag 7. April 2020, 09:48

anti panik hat geschrieben:
Dienstag 7. April 2020, 01:14
Gruss an alle,

Seit Anfang 2018 lief meine Anlage problemlos.
Jedoch heute hat es versagt und beim Kühlen hat es nicht mehr funktioniert. Man hört sich Startbewegung dann nicht mehr.

Pumpe herausgebaut und dreimal Pumpe mit PBW gereinigt.

Die Flügel der Pumpe war stark mit schwarzen Belänge verschmutzt, sodass Pumpe nicht mehr drehen konnte.

Es hat sich 3 Stunden gedauert.
Zum Schluss die Pumpe lief und sogar sehr leise.
Erst mal danke für den Tipp.
• Womit reinigst Du deinen Grainfather nach Gebrauch?
• Wieviele Sude hast Du damit gemacht?

integrator
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 588
Registriert: Montag 16. Mai 2016, 22:03

Re: Grainfather Fragen/Tipps und Tricks

#941

Beitrag von integrator » Dienstag 7. April 2020, 09:54

anti panik hat geschrieben:
Dienstag 7. April 2020, 01:14
Gruss an alle,

Seit Anfang 2018 lief meine Anlage problemlos.
Jedoch heute hat es versagt und beim Kühlen hat es nicht mehr funktioniert. Man hört sich Startbewegung dann nicht mehr.

Pumpe herausgebaut und dreimal Pumpe mit PBW gereinigt.

Die Flügel der Pumpe war stark mit schwarzen Belänge verschmutzt, sodass Pumpe nicht mehr drehen konnte.

Es hat sich 3 Stunden gedauert.
Zum Schluss die Pumpe lief und sogar sehr leise.
Nach dem Brautag wird immer sofort gereinigt. Ich habe mir aber angewöhnt den Grainfather nach dem letzten Sud im Jahr einer kompletten Grundreinigung zu unterziehen. Hierbei baue ich auch die Pumpe auseinander.

@mwx: Du musst nur den Sicherungsring zurück ziehen dann lässt sich der Silikonadapter abziehen.
Ich :Drink du ... läuft.

Benutzeravatar
Malzwein
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2782
Registriert: Mittwoch 12. September 2012, 09:39

Re: Grainfather Fragen/Tipps und Tricks

#942

Beitrag von Malzwein » Dienstag 7. April 2020, 10:12

Meine Pumpe wollte letztens auch nicht sofort starten. Erst nach an-aus lief sie. Ich sollte sie mir vielleicht auch mal anschauen, habe ja jetzt besonders viel Zeit dafür.
Gruß Matthias

Jep, Bier wird´s immer... meist auch trinkbar und manchmal ist es richtig gut!

anti panik
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 66
Registriert: Mittwoch 30. November 2016, 20:17

Re: Grainfather Fragen/Tipps und Tricks

#943

Beitrag von anti panik » Dienstag 7. April 2020, 15:48

mwx hat geschrieben:
Dienstag 7. April 2020, 09:25
Hallo
anti panik hat geschrieben:
Dienstag 7. April 2020, 01:14
Pumpe herausgebaut und dreimal Pumpe mit PBW gereinigt.
Wie hast Du diese Silikonadapter gelöst? Gibt es da einen Trick oder reicht rohe Gewalt?

Ich habe diese kleine Schraube-Mutter demontiert.
Dann Rücklaufrohr ohne Gewalt hochgezogen.
Weitere Demontage war ziemlich einfach.
Dateianhänge
E098C55B-2A4B-4D41-AB21-11F06E1E5FE9.jpeg
Zuletzt geändert von anti panik am Dienstag 7. April 2020, 16:00, insgesamt 1-mal geändert.

anti panik
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 66
Registriert: Mittwoch 30. November 2016, 20:17

Re: Grainfather Fragen/Tipps und Tricks

#944

Beitrag von anti panik » Dienstag 7. April 2020, 15:52

Roger hat geschrieben:
Dienstag 7. April 2020, 09:48
anti panik hat geschrieben:
Dienstag 7. April 2020, 01:14
Gruss an alle,

Seit Anfang 2018 lief meine Anlage problemlos.
Jedoch heute hat es versagt und beim Kühlen hat es nicht mehr funktioniert. Man hört sich Startbewegung dann nicht mehr.

Pumpe herausgebaut und dreimal Pumpe mit PBW gereinigt.

Die Flügel der Pumpe war stark mit schwarzen Belänge verschmutzt, sodass Pumpe nicht mehr drehen konnte.

Es hat sich 3 Stunden gedauert.
Zum Schluss die Pumpe lief und sogar sehr leise.
Erst mal danke für den Tipp.
• Womit reinigst Du deinen Grainfather nach Gebrauch?
• Wieviele Sude hast Du damit gemacht?
Ich benutze Grainfather originelles Produkt unten.

Ich habe schon ca. 60 Sude mit meiner Anlage gehabt.
Die Sude sind jeweils mit 5 Raststufen und sind länger als üblich.
Dateianhänge
7E4999C7-7156-43A1-BE73-E8EB057618D1.jpeg

Iceman2
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 30
Registriert: Freitag 1. März 2019, 14:16
Wohnort: Frankfurt

Re: Grainfather Fragen/Tipps und Tricks

#945

Beitrag von Iceman2 » Dienstag 7. April 2020, 16:13

Malzwein hat geschrieben:
Dienstag 7. April 2020, 10:12
Meine Pumpe wollte letztens auch nicht sofort starten. Erst nach an-aus lief sie. Ich sollte sie mir vielleicht auch mal anschauen, habe ja jetzt besonders viel Zeit dafür.
dann hat sie meistens noch Luft in der Kammer und durch das ausschalten läuft das schon gepumpte zurück und damit ist die Kammer wieder gefüllt.

Benutzeravatar
mwx
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 756
Registriert: Mittwoch 11. Oktober 2017, 07:37
Wohnort: Berlin

Re: Grainfather Fragen/Tipps und Tricks

#946

Beitrag von mwx » Dienstag 7. April 2020, 19:56

integrator hat geschrieben:
Dienstag 7. April 2020, 09:54
@mwx: Du musst nur den Sicherungsring zurück ziehen dann lässt sich der Silikonadapter abziehen.
anti panik hat geschrieben:
Dienstag 7. April 2020, 15:48
Ich habe diese kleine Schraube-Mutter demontiert.
Dann Rücklaufrohr ohne Gewalt hochgezogen.
Weitere Demontage war ziemlich einfach.
Danke, ist ja ganz einfach. Jetzt glänzt meine Pumpe auch wieder von innen. Sehr gut gefällt mir das man den Pumpenkopf komplett von der Pumpe abnehmen kann. Die Teile kann man dann z.B. im Ultraschallreiniger reinigen.
Gruß, Michael

Gerührt und nicht geschüttelt: Magnetrührer Controller

Benutzeravatar
mwx
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 756
Registriert: Mittwoch 11. Oktober 2017, 07:37
Wohnort: Berlin

Re: Grainfather Fragen/Tipps und Tricks

#947

Beitrag von mwx » Dienstag 7. April 2020, 23:35

Noch ein Tip: Die Pumpe ist ähnlich konstruiert wie eine Aquarienpumpe, d.h. der Rotor sitzt auf einer Keramikachse und man kann ihn samt Magnet einfach rausziehen und putzen. Man muss lediglich etwas aufpassen weil diese Keramikachsen leicht brechen.
Gruß, Michael

Gerührt und nicht geschüttelt: Magnetrührer Controller

Bumbel
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 71
Registriert: Donnerstag 23. November 2017, 19:43

Re: Grainfather Fragen/Tipps und Tricks

#948

Beitrag von Bumbel » Mittwoch 8. April 2020, 14:08

Prima Idee mit dem reinigen der Pumpe. Werde ich am Wochenende auch mal in Angriff nehmen.
Habe mal nach Ersatzpumpen geschaut. Außer der Grainfather-Ersatzpumpe findet man die Pumpe quasi nur über Aliexpress. Kommt inkl. Zoll günstiger wie die Grainfather Pumpe. Hat von euch schon jemand eine der Ali-Pumpen bestellt und Erfahrung gesammelt? Gehe jede Wette ein, daß die original Grainfather Pumpe aus der selben Quelle kommt.

Bumbel

Benutzeravatar
PPGauer
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 193
Registriert: Montag 16. Oktober 2017, 09:02
Wohnort: Schwalbach-Saar

Re: Grainfather Fragen/Tipps und Tricks

#949

Beitrag von PPGauer » Donnerstag 9. April 2020, 12:38

Hallo an die Grainfather Experten,

kann mir einer von euch sagen, ob der Deckel vom Grainfather Conical Fermenter vom Durchmesser auf den Grainfather G30 passt?
Ich möchte meinen Grainfather mit einem Dampfkondensator von Craft Hardware nachrüsten und suche nun einen passenden Deckel
und der vom Fermenter hat auch schon einen Tri-Clamp drauf.
Vielleicht hat ja wer beides da stehen und kann das mal testen?

Ich danke euch schon mal vorab...
Grüße,
Patrick

___________________________________________________________________________________________________

Wasser trinkt der Vierbeiner,
der Mensch der findet Bier feiner!

Benutzeravatar
Malzwein
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2782
Registriert: Mittwoch 12. September 2012, 09:39

Re: Grainfather Fragen/Tipps und Tricks

#950

Beitrag von Malzwein » Donnerstag 9. April 2020, 13:13

Passt...

Das ist ja mal eine Idee :thumbup
Gruß Matthias

Jep, Bier wird´s immer... meist auch trinkbar und manchmal ist es richtig gut!

Antworten