Ss Brewtech Unitank - Erfahrungen & Tipps

Alles zur Nutzung und Herstellung von Utensilien (Töpfe, Braupfannen, Heizgeräte etc.), die für das Brauen nützlich sind.
Benutzeravatar
secuspec
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 327
Registriert: Sonntag 9. Juli 2017, 06:31
Wohnort: Königstein
Kontaktdaten:

Re: Ss Brewtech Unitank - Erfahrungen & Tipps

#751

Beitrag von secuspec » Donnerstag 14. März 2019, 18:32

Also mit allem Kram wie dem Hop Strainer den ich als Hopgun benutze, dem zusätzlichen Scheibenventil und diversen zusätzlichen TriClamp Sachen sowie Rollen und Beinverlängerungen etwa 500€.

Grüße,
Steffen
Sudhaus auf Basis Brewpaganda 80l Töpfe,GGM Gastro Platte (Maischen),Ultra Low Power 8kW Heizelement (Kochen), 3,5kW Element für Nachguss. Gesteuert über CraftBeerPi.

https://www.brausportgruppe.de
Bild

Mdr
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 104
Registriert: Samstag 14. Juni 2014, 14:26

Re: Ss Brewtech Unitank - Erfahrungen & Tipps

#752

Beitrag von Mdr » Sonntag 17. März 2019, 17:12

Hi,
Mal eine Frage zu eurem Uni-Tank Reinigungs-Setup.
Ich betreibe die Reinigung derzeit mit Cip-Kugel und Gardena Pumpe mit Zwischenspeicher in Form eines Eur-Behälters.
Wenn ich mit SaniClean nachreinige dann Schäumt es, durch den Lufteintrag beim Rausplätschern, immer stark genug dass nach kurzer Zeit (10 Minuten) der Vorratsbehälter überläuft.
Wie macht Ihr das?

Außerdem habe ich hier (https://speyrerbrewing.com/blog/cleanin ... l-unitank/)gesehen, dass der Vorratsbehälter wegfällt was bei mir und meinen Möglichkeiten weit praktischer wäre.

Hat jemand Erfahrungen mit der Kombination aus
dieser Cip Kugel https://www.themaltmiller.co.uk/product ... -assembly/
mit dieser Pumpe? https://www.polsinelli.it/de/elektrisch ... 1041.htm#3
Oder hat jemand ein ähnliches Setup in Betrieb mit anderer Kombi?

Bierige Grüße
MDR

Benutzeravatar
Dyrdlingur
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 611
Registriert: Sonntag 17. November 2013, 08:31
Wohnort: Höhenkirchen bei München

Re: Ss Brewtech Unitank - Erfahrungen & Tipps

#753

Beitrag von Dyrdlingur » Sonntag 17. März 2019, 17:26

Mdr hat geschrieben:
Sonntag 17. März 2019, 17:12

Wenn ich mit SaniClean nachreinige dann Schäumt es, durch den Lufteintrag beim Rausplätschern, immer stark genug dass nach kurzer Zeit (10 Minuten) der Vorratsbehälter überläuft.
Wie macht Ihr das?
Wenn alle anderen Anschlüsse des Unitank geschlossen sind, schäumt es weniger.

Klaus

Benutzeravatar
Chrissi_Chris
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2005
Registriert: Donnerstag 22. Dezember 2016, 10:51
Wohnort: Damme

Re: Ss Brewtech Unitank - Erfahrungen & Tipps

#754

Beitrag von Chrissi_Chris » Sonntag 17. März 2019, 17:33

Mdr hat geschrieben:
Sonntag 17. März 2019, 17:12
Hi,
Mal eine Frage zu eurem Uni-Tank Reinigungs-Setup.
Ich betreibe die Reinigung derzeit mit Cip-Kugel und Gardena Pumpe mit Zwischenspeicher in Form eines Eur-Behälters.
Wenn ich mit SaniClean nachreinige dann Schäumt es, durch den Lufteintrag beim Rausplätschern, immer stark genug dass nach kurzer Zeit (10 Minuten) der Vorratsbehälter überläuft.
Wie macht Ihr das?

Außerdem habe ich hier (https://speyrerbrewing.com/blog/cleanin ... l-unitank/)gesehen, dass der Vorratsbehälter wegfällt was bei mir und meinen Möglichkeiten weit praktischer wäre.

Hat jemand Erfahrungen mit der Kombination aus
dieser Cip Kugel https://www.themaltmiller.co.uk/product ... -assembly/
mit dieser Pumpe? https://www.polsinelli.it/de/elektrisch ... 1041.htm#3
Oder hat jemand ein ähnliches Setup in Betrieb mit anderer Kombi?

Bierige Grüße
MDR

Ich betreibe die Reinigung mit der Novax und der Cip Kugel vom malt Miller wie du es hier erwähnst... klappt gut ich Cipe mir Saniclean sowieso nicht länger als 10 min.
Du könntest es direkt verbinden das er unten wieder ansaugt am Unitank ohne Zwischenspeicher dann schäumt es auch nicht zu sehr bzw du hast außerhalb kein Schaumbad

LG Chris

Benutzeravatar
ggansde
Moderator
Moderator
Beiträge: 5778
Registriert: Mittwoch 9. November 2005, 16:25
Wohnort: Rodgau

Re: Ss Brewtech Unitank - Erfahrungen & Tipps

#755

Beitrag von ggansde » Montag 18. März 2019, 11:19

Moin,
hat jemand schon mal ein kurzes Tri Clamp Reduzierstück von 6" auf 3" bei AliExpress gefunden?
VG, Markus
"Durst ist schlimmer als Heimweh"
Insofern dieser Beitrag nicht durch MOD MODE ON gekennzeichnet ist, enthält er lediglich die Meinung eines gewöhnlichen Benutzers

Benutzeravatar
Aeppler
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 526
Registriert: Donnerstag 31. Dezember 2015, 17:58
Wohnort: Mengelse

Re: Ss Brewtech Unitank - Erfahrungen & Tipps

#756

Beitrag von Aeppler » Montag 18. März 2019, 11:32

Moin Markus,

nein, hatte ich auch schon gesucht. Das größte ist 1,5" auf 3".
Auswahl gibt es hier, hier (nicht vorrätig) und hier.
Beste Grüße aus Mengelse.
Ulrich

Benutzeravatar
karlm
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 689
Registriert: Sonntag 27. November 2016, 22:33
Wohnort: Karlsruhe

Re: Ss Brewtech Unitank - Erfahrungen & Tipps

#757

Beitrag von karlm » Montag 18. März 2019, 12:34

Wurde hier im Faden schon gefunden, Suchwort "aliexpress":
https://hobbybrauer.de/forum/viewtopic. ... ss#p291758
Gruß, Philipp
Altes und neues Forum gleichzeitig durchsuchen:
https://cse.google.de/cse/publicurl?cx= ... nxhfbgci_y

Benutzeravatar
Aeppler
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 526
Registriert: Donnerstag 31. Dezember 2015, 17:58
Wohnort: Mengelse

Re: Ss Brewtech Unitank - Erfahrungen & Tipps

#758

Beitrag von Aeppler » Montag 18. März 2019, 13:31

Stimmt - bei den Beschreibungen auf der Verkaufsplatform muss man selbst ungeheuer kreativ sein.
Macht aber mE keinen Vorteil, wenn man Preis + Zoll + Lieferzeit betrachtet.
Beste Grüße aus Mengelse.
Ulrich

Benutzeravatar
karlm
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 689
Registriert: Sonntag 27. November 2016, 22:33
Wohnort: Karlsruhe

Re: Ss Brewtech Unitank - Erfahrungen & Tipps

#759

Beitrag von karlm » Montag 18. März 2019, 14:05

Mit zweiter Teflondichtung ist das Teil jetzt endlich dicht. Selbstverständlich sind die Dichtungen, die ich bestellt habe, ein bisschen zu groß. :Ahh Da sie aber aus PTFE sind gut zuschneidbar mit dem Messer. Sieht anfängerhaft aus, dichtet aber. Und auskochbar ist das ganze Teil ja auch. (Foto folgt gleich)

Edit: Bei Bedarf kann ich gerne eine abgeben. Habe noch 24 davon...
B94D33A4-766D-48F6-87CF-F2B696EBD3D8.jpeg
Gruß, Philipp
Altes und neues Forum gleichzeitig durchsuchen:
https://cse.google.de/cse/publicurl?cx= ... nxhfbgci_y

Benutzeravatar
secuspec
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 327
Registriert: Sonntag 9. Juli 2017, 06:31
Wohnort: Königstein
Kontaktdaten:

Re: Ss Brewtech Unitank - Erfahrungen & Tipps

#760

Beitrag von secuspec » Montag 18. März 2019, 14:23

karlm hat geschrieben:
Montag 18. März 2019, 14:05
Mit zweiter Teflondichtung ist das Teil jetzt endlich dicht. Selbstverständlich sind die Dichtungen, die ich bestellt habe ein bisschen zu groß. Da aber Teflon gut zuschneidbar mit dem Messer. Sieht anfängerhaft aus, dichtet aber. Und auskochbar ist das ganze Teil ja auch. (Foto folgt gleich)

B94D33A4-766D-48F6-87CF-F2B696EBD3D8.jpeg
Sehr cool - das passt gut !

Momentan habe ich mich mit einer Tülle beholfen und einen extra Schlauch für den Carb Stone am Druckminderer gebastelt. Dazu kommt aber auch nochmal ein extra Schlauch für das Ausdrücken mit CO2 beim Hopfenstopfen und einer für den Blowoff - ganz schon viel Gefrickel beim ständigen An- und Abschrauben. Der Ansatz mit den Gaspfostenanschlüssen gefällt mir wirklich gut. :thumbup

Grüße,
Steffen
Sudhaus auf Basis Brewpaganda 80l Töpfe,GGM Gastro Platte (Maischen),Ultra Low Power 8kW Heizelement (Kochen), 3,5kW Element für Nachguss. Gesteuert über CraftBeerPi.

https://www.brausportgruppe.de
Bild

Benutzeravatar
ggansde
Moderator
Moderator
Beiträge: 5778
Registriert: Mittwoch 9. November 2005, 16:25
Wohnort: Rodgau

Re: Ss Brewtech Unitank - Erfahrungen & Tipps

#761

Beitrag von ggansde » Dienstag 19. März 2019, 12:47

Moin,
dieses Chinesen-Zeug raubt mir den letzten Nerv: Heute kamen die 1.5 Tri Clamp mit 1/2" IG für meine Ball Locks 1/2" AG. Beide angeblich laut Bestelldetails NPT. Nach 1 bis 2 Umdrehungen ist Schluss. Ich vermute, dass eben eines nicht NTP ist. Wie kann man das herausfinden?
VG, Markus
"Durst ist schlimmer als Heimweh"
Insofern dieser Beitrag nicht durch MOD MODE ON gekennzeichnet ist, enthält er lediglich die Meinung eines gewöhnlichen Benutzers

Benutzeravatar
Malzwein
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2621
Registriert: Mittwoch 12. September 2012, 09:39

Re: Ss Brewtech Unitank - Erfahrungen & Tipps

#762

Beitrag von Malzwein » Dienstag 19. März 2019, 12:53

JollyJumper hat geschrieben:
Donnerstag 21. Februar 2019, 11:19
Sind eigentlich die Preise von vor Weihnachten, da hatten sie richtig aufgeschlagen.
Dafür kann man jetzt nicht mehr Euro-Anzeige wählen.
Schade!
Brexit? Die müssen sich doch auf den 30. März in 11 Tagen vorbereiten. Was da nicht in Europa ist, bekommt vermutlich ein Problem.... Es sei denn, es wird verschoben.
Gruß Matthias

Jep, Bier wird´s immer... meist auch trinkbar und manchmal ist es richtig gut! :P

Benutzeravatar
Kerki
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 224
Registriert: Sonntag 8. August 2010, 16:02
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: Ss Brewtech Unitank - Erfahrungen & Tipps

#763

Beitrag von Kerki » Mittwoch 20. März 2019, 06:09

Tozzi hat geschrieben:
Donnerstag 31. Januar 2019, 23:06
Am Blow-Off Kugelhahn ist es aber ein NPT (also amerikanisch-zöllig).
Ups...Hab ich gar nicht gewusst. Habe da einfach mit Teflon-Band ein 1/2" BSP mit Tülle für den CO2 Schlauch reingedreht. Dann hab ich mir wohl das Gewinde zerstört :Mad2 Hab das auch gar nicht gemerkt. Naja, Hauptsache dicht.
Willst du brauen gutes Bier, hilft nur ein Craft Beer Engineer :Smile
Craft Beer Engineers e.V.

Benutzeravatar
Braufex
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 450
Registriert: Montag 6. August 2018, 22:22
Wohnort: Kreis Augsburg

Re: Ss Brewtech Unitank - Erfahrungen & Tipps

#764

Beitrag von Braufex » Mittwoch 20. März 2019, 06:50

ggansde hat geschrieben:
Dienstag 19. März 2019, 12:47
Ich vermute, dass eben eines nicht NTP ist. Wie kann man das herausfinden?
Morgen Markus,
dafür gibt es Gewindelehren.
https://www.gewindebohrer-shop.de/gewin ... c-524.html
Leider brauchst Du für jede Gewindeart eine andere Lehre :Ahh
Kennst Du eine mechanische Werkstatt, die Reparaturen auch an ausländischen Pumpen/Geräten durchführen?
Die sollten sowas haben.
Wenn Du einen begründeten Verdacht hast, was für ein Gewinde das ist, kannst Du Dir ja diese Lehre besorgen um es zu kontrollieren.

Gruß Erwin
Was mich an diesem Forum und seinen Mitgliedern fasziniert?
Es beantwortet mir Fragen, auf die ich niemals allein gekommen wäre! :puzz
Und das, ohne sie jemals gestellt zu haben ... :thumbsup

Benutzeravatar
ggansde
Moderator
Moderator
Beiträge: 5778
Registriert: Mittwoch 9. November 2005, 16:25
Wohnort: Rodgau

Re: Ss Brewtech Unitank - Erfahrungen & Tipps

#765

Beitrag von ggansde » Mittwoch 20. März 2019, 07:19

Moin,
Danke! Ich habe mir jetzt komplette Teile bestellt, bei denen Tri Clamp und Gasventil schon zusammen gebaut sind. Das andere muss ich wohl als Lehrgeld abhaken, da der Verkäufer sich erwartungsgemäß nicht meldet und die "open dispute" Zeit auch schon abgelaufen ist.
VG, Markus
"Durst ist schlimmer als Heimweh"
Insofern dieser Beitrag nicht durch MOD MODE ON gekennzeichnet ist, enthält er lediglich die Meinung eines gewöhnlichen Benutzers

Benutzeravatar
Ricard0
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 293
Registriert: Montag 6. Mai 2013, 14:46
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Ss Brewtech Unitank - Erfahrungen & Tipps

#766

Beitrag von Ricard0 » Samstag 23. März 2019, 15:14

Vorgestern kam mein 1/2 bbl Unitank auch endlich an. Heute habe ich den halben Tag damit verbracht das Teil penibel zu reinigen (gemäß der Anleitung mit TSP und danach StarSan).

Nun habe ich beim Blick ins Innere folgendes festgestellt:
gesamt.jpg
detail.jpg
Ich befürchte, dass es auf einen Umtausch hinausläuft :crying
Solche Verfärbungen sind doch nicht üblich und weisen auf einen Mangel hin - oder?

Grüße
Ricardo
Kölner Bierhistoriker e.V. Brauer aus Köln und Umland auf der Suche nach fast vergessenen Bieren und Rezepten
Stammtisch Kölner Hobbybrauer (und Umgebung)

Benutzeravatar
Chrissi_Chris
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2005
Registriert: Donnerstag 22. Dezember 2016, 10:51
Wohnort: Damme

Re: Ss Brewtech Unitank - Erfahrungen & Tipps

#767

Beitrag von Chrissi_Chris » Samstag 23. März 2019, 16:06

Ich denke da kam dein Reiniger nicht effektiv genug dran, das kannst du sicher per Habs nachträglich entfernen.
Bei mir war nach dem Cipen auch lange nicht alles sauber....
Der Unitank war echt ölig von innen durch Produktionsrückstände.

LG Chris

Benutzeravatar
Eifelbauer
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 296
Registriert: Montag 28. September 2015, 13:10

Re: Ss Brewtech Unitank - Erfahrungen & Tipps

#768

Beitrag von Eifelbauer » Samstag 23. März 2019, 19:28

Die Bleche werden wahrscheinlich von außen Elektronenstrahl geschweißt. Das ist ein günstiges Verfahren, in dem kein Zusatzmaterial zugeführt werden muß, wie z. B. beim WIG Schweißen. Nachteil: Die Naht sieht gut aus, ist aber nicht homogen durchgeschweißt. Was du siehst, sind Rückstände aus Kohlenwasserstoffen (Öle, Fette), die aus den Kapillaren entweichen. Ich denke, dass du kein Montagsmodell erwischt hast. Bei den anderen Unitanks wird das nicht anders sein. Toll ist das aber nicht. Mein Bekannter arbeitet bei einer Firma, die beschädigte Kegs aufarbeiten. Darum habe ich einen Einblick, was es heißt, eine schlechte Schweißnaht mit der Lagerung von Lebensmittel zusammen zu bringen.
Die Entscheidung, ob du das Teil reklamieren willst, kann ich dir nicht abnehmen.
Gruß Arnd
Meinungen, Biere und Fürze haben gemeinsam, dass man nur die Eigenen als bekömmlich empfindet.
Gruß aus der Nordeifel, Arnd.

Benutzeravatar
Ricard0
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 293
Registriert: Montag 6. Mai 2013, 14:46
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Ss Brewtech Unitank - Erfahrungen & Tipps

#769

Beitrag von Ricard0 » Montag 25. März 2019, 08:16

Chrissi_Chris hat geschrieben:
Samstag 23. März 2019, 16:06
Ich denke da kam dein Reiniger nicht effektiv genug dran, das kannst du sicher per Habs nachträglich entfernen.
Bei mir war nach dem Cipen auch lange nicht alles sauber....
Der Unitank war echt ölig von innen durch Produktionsrückstände.

LG Chris
Danke für den Tipp. Wider erwarten konnte ich das mit TSP, Schwamm und viel Schrubben doch noch entfernen.

Vor der Befüllung mit Würze war nichts mehr von den Rückständen zu erkennen. Wenn da nicht aus irgendwelchen Gründen doch nochmal etwas nach der nächsten Reinigung erscheint, bin ich zufrieden damit.
Kölner Bierhistoriker e.V. Brauer aus Köln und Umland auf der Suche nach fast vergessenen Bieren und Rezepten
Stammtisch Kölner Hobbybrauer (und Umgebung)

Benutzeravatar
ggansde
Moderator
Moderator
Beiträge: 5778
Registriert: Mittwoch 9. November 2005, 16:25
Wohnort: Rodgau

Re: Ss Brewtech Unitank - Erfahrungen & Tipps

#770

Beitrag von ggansde » Sonntag 31. März 2019, 10:48

Moin,
kann mir jemand aus dem Stegreif die Füllmenge für den 3/8 hp Glycolchiller von Brewtech sagen? Mischung Glycol 65%, dem. Wasser 35%?
Danke!
VG, Markus
"Durst ist schlimmer als Heimweh"
Insofern dieser Beitrag nicht durch MOD MODE ON gekennzeichnet ist, enthält er lediglich die Meinung eines gewöhnlichen Benutzers

Benutzeravatar
karlm
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 689
Registriert: Sonntag 27. November 2016, 22:33
Wohnort: Karlsruhe

Re: Ss Brewtech Unitank - Erfahrungen & Tipps

#771

Beitrag von karlm » Sonntag 31. März 2019, 11:25

In meiner Anleitung steht: 11.35 Liter Glykol einfüllen. Dann mit Aqua Dest auf 75 % Füllstand bringen. Dann die Pumpe(n) versenken und dann auf 90 % auffüllen, also quasi so dass die Kühlschlage bedeckt ist.
Gruß, Philipp
Altes und neues Forum gleichzeitig durchsuchen:
https://cse.google.de/cse/publicurl?cx= ... nxhfbgci_y

Benutzeravatar
ggansde
Moderator
Moderator
Beiträge: 5778
Registriert: Mittwoch 9. November 2005, 16:25
Wohnort: Rodgau

Re: Ss Brewtech Unitank - Erfahrungen & Tipps

#772

Beitrag von ggansde » Sonntag 31. März 2019, 11:35

Cool, Danke.
Ich dachte, bei einer US-05 ohne Kühlung im 12 °C kalten Keller auszukommen. Habe aber den Neopren-Mantel vergessen. Die Hefe macht es sich gerade kuschelig bei 22 °C, Tendenz steigend.
VG, Markus
"Durst ist schlimmer als Heimweh"
Insofern dieser Beitrag nicht durch MOD MODE ON gekennzeichnet ist, enthält er lediglich die Meinung eines gewöhnlichen Benutzers

Benutzeravatar
ggansde
Moderator
Moderator
Beiträge: 5778
Registriert: Mittwoch 9. November 2005, 16:25
Wohnort: Rodgau

Re: Ss Brewtech Unitank - Erfahrungen & Tipps

#773

Beitrag von ggansde » Dienstag 2. April 2019, 12:45

Moin,
ich schon wieder. Mit der Steuereinheit des FTSS kann ich noch keinen Frieden schließen. Evtl. habe ich eine andere Firmware, jedenfalls sind die Bezeichnungen im Menue anders als in der Quick Reference angegeben. Bei mir gibt es noch Hd und Cd, was ich für Heating und Cooling halte, mit jeweils einer Temperatur zum Einstellen. Inzwischen kann man ja zwischen Kühlen und Heizen wählen und jeweils eine Range dafür einstellen. Oder wie ist das hier zu verstehen?
Press “SET” key and hold more than 3 seconds to
enter the menu display, the screen appears “HC”
code, press the “SET” key to display the working
mode, press the “ ” or “ ” to adjust the display, C
means cooling mode; H means heating mode.
Factory Default = C
Press “SET” key and hold more than 3 seconds to
enter the menu display, with “ ” or “ ” key adjusted
to the screen, appearing “HS” or “LS” code, press the
“SET” key to display the upper or lower limit set value,
Then press “ ” or “ ” key to adjust the parameters.
HS means upper limit. LS means lower limit.
Factory Default = -44, +299
Toll, das die Abkürzungen scheinbar gar nichts mit den Einstellungen zu tun haben. Meine Software-Version ist scheinbar noch simpler gestrickt, so dass ich zwischen Heizen und Kühlen wähle, indem ich die entsprechenden Kabel eingesteckt habe. Kann mir da evtl. jemand unter die Arme greifen? Die Dokus bei Brewtech sind ja eher jämmerlich.
VG, Markus
"Durst ist schlimmer als Heimweh"
Insofern dieser Beitrag nicht durch MOD MODE ON gekennzeichnet ist, enthält er lediglich die Meinung eines gewöhnlichen Benutzers

Benutzeravatar
secuspec
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 327
Registriert: Sonntag 9. Juli 2017, 06:31
Wohnort: Königstein
Kontaktdaten:

Re: Ss Brewtech Unitank - Erfahrungen & Tipps

#774

Beitrag von secuspec » Dienstag 2. April 2019, 13:24

ggansde hat geschrieben:
Dienstag 2. April 2019, 12:45
Moin,
ich schon wieder. Mit der Steuereinheit des FTSS kann ich noch keinen Frieden schließen. Evtl. habe ich eine andere Firmware, jedenfalls sind die Bezeichnungen im Menue anders als in der Quick Reference angegeben. Bei mir gibt es noch Hd und Cd, was ich für Heating und Cooling halte, mit jeweils einer Temperatur zum Einstellen. Inzwischen kann man ja zwischen Kühlen und Heizen wählen und jeweils eine Range dafür einstellen. Oder wie ist das hier zu verstehen?
Press “SET” key and hold more than 3 seconds to
enter the menu display, the screen appears “HC”
code, press the “SET” key to display the working
mode, press the “ ” or “ ” to adjust the display, C
means cooling mode; H means heating mode.
Factory Default = C
Press “SET” key and hold more than 3 seconds to
enter the menu display, with “ ” or “ ” key adjusted
to the screen, appearing “HS” or “LS” code, press the
“SET” key to display the upper or lower limit set value,
Then press “ ” or “ ” key to adjust the parameters.
HS means upper limit. LS means lower limit.
Factory Default = -44, +299
Toll, das die Abkürzungen scheinbar gar nichts mit den Einstellungen zu tun haben. Meine Software-Version ist scheinbar noch simpler gestrickt, so dass ich zwischen Heizen und Kühlen wähle, indem ich die entsprechenden Kabel eingesteckt habe. Kann mir da evtl. jemand unter die Arme greifen? Die Dokus bei Brewtech sind ja eher jämmerlich.
VG, Markus
Hi Markus,

Hd = Heat Deviation
Cd = Cooling Deviation

also um wieviel Grad darf über- bzw. unterschwungen werden.

Du musst eigentlich nichts umstecken - je nachdem was gebraucht wird schaltet das Teil entweder die Pumpe an, oder eben das Heizpad.
Wenns garnicht klappt, melde Dich mal per PN, dann können wir auch telefonieren und wir gehen das mal zusammen durch. Ich glaube Handynummer hast Du aber, oder ?

Viele Grüße,
Steffen
Sudhaus auf Basis Brewpaganda 80l Töpfe,GGM Gastro Platte (Maischen),Ultra Low Power 8kW Heizelement (Kochen), 3,5kW Element für Nachguss. Gesteuert über CraftBeerPi.

https://www.brausportgruppe.de
Bild

BHoltrichter
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 30
Registriert: Sonntag 23. April 2017, 09:45
Wohnort: Essen

Re: Ss Brewtech Unitank - Erfahrungen & Tipps

#775

Beitrag von BHoltrichter » Dienstag 2. April 2019, 18:51

Ein Hallo an Alle!

Nachdem ich in den letzten Monaten nur mitgelesen habe (oder den Aeppler / Ulrich gelöchert habe... :redhead ),
wollte ich Euch mal fragen ob Eure Unitanks bei der Lieferung auch soviele Kratzer aufwiesen?!? :Shocked

Von meinen Chronicals kenne ich das so nicht.

Ich habe mal ein paar Fotos angehängt...


Gruß,
Björn (der jeden Tag sehnlichst an der Tür lauert und guckt ob der Post-/Paket-Bote etwas von Ali dabei hat... :Angel ).
Dateianhänge
Scratches Unitank 14gal - Bjoern_2.JPG
Scratches Unitank 14gal - Bjoern_3.JPG
Scratches Unitank 14gal - Bjoern_4.JPG
Scratches Unitank 14gal - Bjoern_5.JPG
Scratches Unitank 14gal - Bjoern_6.JPG
Scratches Unitank 14gal - Bjoern_7.JPG
Die drei Element - Feuerwasser, Erde, Luft...!

Benutzeravatar
Chrissi_Chris
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2005
Registriert: Donnerstag 22. Dezember 2016, 10:51
Wohnort: Damme

Re: Ss Brewtech Unitank - Erfahrungen & Tipps

#776

Beitrag von Chrissi_Chris » Dienstag 2. April 2019, 22:06

BHoltrichter hat geschrieben:
Dienstag 2. April 2019, 18:51
Ein Hallo an Alle!

Nachdem ich in den letzten Monaten nur mitgelesen habe (oder den Aeppler / Ulrich gelöchert habe... :redhead ),
wollte ich Euch mal fragen ob Eure Unitanks bei der Lieferung auch soviele Kratzer aufwiesen?!? :Shocked

Von meinen Chronicals kenne ich das so nicht.

Ich habe mal ein paar Fotos angehängt...


Gruß,
Björn (der jeden Tag sehnlichst an der Tür lauert und guckt ob der Post-/Paket-Bote etwas von Ali dabei hat... :Angel ).
Moin Moin,

Direkte Kratzer sind das gar nicht, da wurden Schweißnähte geglättet... das kann man weniger schön und mal schön aussehen. Das Ding muss ja auch irgendwie gefertigt werden. Ich sehe bei dir keine schlechte Verarbeitung oder Mängel, hier und da habe ich das auch was du zeigst.

Mach dir keine Gedanken..

LG Chris

Benutzeravatar
Tozzi
Moderator
Moderator
Beiträge: 4594
Registriert: Montag 22. Februar 2016, 23:17
Wohnort: München

Re: Ss Brewtech Unitank - Erfahrungen & Tipps

#777

Beitrag von Tozzi » Mittwoch 3. April 2019, 02:36

:goodpost:
Vollkommen normal.
Es ist nicht grade super einfach, sowas zusammenzuschweißen und das sieht bei Dir noch richtig gut aus.
Es ist sowieso erstaunlich, wie zu dem Preis sowas auf den Markt kommen kann.
Viele Grüße aus München
Stephan

Benutzeravatar
SchlatzPopatz
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 478
Registriert: Freitag 26. August 2016, 20:36
Wohnort: Dresden

Re: Ss Brewtech Unitank - Erfahrungen & Tipps

#778

Beitrag von SchlatzPopatz » Mittwoch 3. April 2019, 09:05

es gibt bei braumarkt.com überigens gerade 15% Rabatt auf Unitanks.
Gruß aus Dresden
:Drink
Markus

Benutzeravatar
ggansde
Moderator
Moderator
Beiträge: 5778
Registriert: Mittwoch 9. November 2005, 16:25
Wohnort: Rodgau

Re: Ss Brewtech Unitank - Erfahrungen & Tipps

#779

Beitrag von ggansde » Mittwoch 3. April 2019, 15:13

Moin,
mir kommt gerade eine irre Idee: Bei der Vergärung durch das gebildete CO2 die zur Abfüllung vorgesehenen mit Wasser gefüllten KEG leerdrücken um nachher sauerstoffarm befüllen zu können.
VG, Markus
"Durst ist schlimmer als Heimweh"
Insofern dieser Beitrag nicht durch MOD MODE ON gekennzeichnet ist, enthält er lediglich die Meinung eines gewöhnlichen Benutzers

Benutzeravatar
secuspec
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 327
Registriert: Sonntag 9. Juli 2017, 06:31
Wohnort: Königstein
Kontaktdaten:

Re: Ss Brewtech Unitank - Erfahrungen & Tipps

#780

Beitrag von secuspec » Mittwoch 3. April 2019, 15:28

ggansde hat geschrieben:
Mittwoch 3. April 2019, 15:13
Moin,
mir kommt gerade eine irre Idee: Bei der Vergärung durch das gebildete CO2 die zur Abfüllung vorgesehenen mit Wasser gefüllten KEG leerdrücken um nachher sauerstoffarm befüllen zu können.
VG, Markus
Meinst Du das BlowOff an ein Keg anschließen und warten bis es leer gedrückt ist? Dauert aber schon eine ganze Weile. Die Menge an gebildetem CO2 allerdings könnte für drei Kegs schon reichen, oder?
Aber ist das den Aufwand wert? :Grübel
Sudhaus auf Basis Brewpaganda 80l Töpfe,GGM Gastro Platte (Maischen),Ultra Low Power 8kW Heizelement (Kochen), 3,5kW Element für Nachguss. Gesteuert über CraftBeerPi.

https://www.brausportgruppe.de
Bild

Benutzeravatar
ggansde
Moderator
Moderator
Beiträge: 5778
Registriert: Mittwoch 9. November 2005, 16:25
Wohnort: Rodgau

Re: Ss Brewtech Unitank - Erfahrungen & Tipps

#781

Beitrag von ggansde » Mittwoch 3. April 2019, 15:39

Welcher Aufwand? Einfach das gefüllte KEG dranhängen und den Gasauslass in ein genügend großes Gefäß. Ich finde CO2 richtig teuer.
VG, Markus
"Durst ist schlimmer als Heimweh"
Insofern dieser Beitrag nicht durch MOD MODE ON gekennzeichnet ist, enthält er lediglich die Meinung eines gewöhnlichen Benutzers

Benutzeravatar
danieldee
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1379
Registriert: Montag 25. Juli 2016, 12:34
Wohnort: Bamberg

Re: Ss Brewtech Unitank - Erfahrungen & Tipps

#782

Beitrag von danieldee » Mittwoch 3. April 2019, 15:46

ggansde hat geschrieben:
Mittwoch 3. April 2019, 15:13
Moin,
mir kommt gerade eine irre Idee: Bei der Vergärung durch das gebildete CO2 die zur Abfüllung vorgesehenen mit Wasser gefüllten KEG leerdrücken um nachher sauerstoffarm befüllen zu können.
VG, Markus
Meinst du nicht dass da eventuell Hefezellen im CO2 mit transportiert werden?
"Bier ist der überzeugende Beweis dafür,
dass Gott den Menschen liebt und ihn glücklich sehen will"
Benjamin Franklin

Benutzeravatar
danieldee
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1379
Registriert: Montag 25. Juli 2016, 12:34
Wohnort: Bamberg

Re: Ss Brewtech Unitank - Erfahrungen & Tipps

#783

Beitrag von danieldee » Mittwoch 3. April 2019, 15:47

Ach quatsch was red ich denn. Wäre nur relevant wenn anderer Sud!
"Bier ist der überzeugende Beweis dafür,
dass Gott den Menschen liebt und ihn glücklich sehen will"
Benjamin Franklin

Benutzeravatar
ggansde
Moderator
Moderator
Beiträge: 5778
Registriert: Mittwoch 9. November 2005, 16:25
Wohnort: Rodgau

Re: Ss Brewtech Unitank - Erfahrungen & Tipps

#784

Beitrag von ggansde » Mittwoch 3. April 2019, 16:09

Hach, und es geht ja weiter, nicht nur leerdrücken sondern auch vorspannen. Alles mit selber produzierten CO2.
VG, Markus
"Durst ist schlimmer als Heimweh"
Insofern dieser Beitrag nicht durch MOD MODE ON gekennzeichnet ist, enthält er lediglich die Meinung eines gewöhnlichen Benutzers

Benutzeravatar
secuspec
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 327
Registriert: Sonntag 9. Juli 2017, 06:31
Wohnort: Königstein
Kontaktdaten:

Re: Ss Brewtech Unitank - Erfahrungen & Tipps

#785

Beitrag von secuspec » Mittwoch 3. April 2019, 16:48

ggansde hat geschrieben:
Mittwoch 3. April 2019, 16:09
Hach, und es geht ja weiter, nicht nur leerdrücken sondern auch vorspannen. Alles mit selber produzierten CO2.
VG, Markus
Hmmm - ob das vom Druck her reicht? Man könnte jetzt natürlich auf die Idee kommen eine CO2 Rückgewinnungsanlage zu bauen - also im Prinzip ein großer CO2 dichter Sack/Ballon der durch das ausströmende CO2 gefüllt wird. :Bigsmile . Dann dort einen ölfreien Kompressor angeschlossen und schon könntest Du vorspannen oder irgendwas ausblasen oder sogar RHG konform zwangskarbonisieren.

Also cool wäre das schon, aber ob das praktikabel ist?

Scheint aber insgesamt doch kompliziert zu sein: http://www.lvt.wzw.tum.de/fileadmin/Vor ... age_SW.pdf

Viele Grüße,
Steffen
Sudhaus auf Basis Brewpaganda 80l Töpfe,GGM Gastro Platte (Maischen),Ultra Low Power 8kW Heizelement (Kochen), 3,5kW Element für Nachguss. Gesteuert über CraftBeerPi.

https://www.brausportgruppe.de
Bild

Benutzeravatar
karlm
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 689
Registriert: Sonntag 27. November 2016, 22:33
Wohnort: Karlsruhe

Re: Ss Brewtech Unitank - Erfahrungen & Tipps

#786

Beitrag von karlm » Mittwoch 3. April 2019, 19:59

Die Idee hatte hier schon einer. Das sollte gut funktionieren. Zum leerdrücken braucht man ja nur ganz wenig Überdruck, das merkt die Hefe gar nicht. Zum Vorspannen, das geht eben erst ab dem Zeitpunkt wo man das Bier spundet...
Gruß, Philipp
Altes und neues Forum gleichzeitig durchsuchen:
https://cse.google.de/cse/publicurl?cx= ... nxhfbgci_y

BHoltrichter
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 30
Registriert: Sonntag 23. April 2017, 09:45
Wohnort: Essen

Re: Ss Brewtech Unitank - Erfahrungen & Tipps

#787

Beitrag von BHoltrichter » Mittwoch 3. April 2019, 21:58

Hallo Chris,
Hallo Stephan!

Danke für Eure beruhigenden Worte! :thumbsup

Ich war aber doch etwas verunsichert.

Mal sehen was Braumarkt schreibt, ich hatte es da mal reklamiert... :Grübel


Gruß,
Björn
Die drei Element - Feuerwasser, Erde, Luft...!

Benutzeravatar
Chrissi_Chris
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2005
Registriert: Donnerstag 22. Dezember 2016, 10:51
Wohnort: Damme

Re: Ss Brewtech Unitank - Erfahrungen & Tipps

#788

Beitrag von Chrissi_Chris » Donnerstag 4. April 2019, 06:06

BHoltrichter hat geschrieben:
Mittwoch 3. April 2019, 21:58
Hallo Chris,
Hallo Stephan!

Danke für Eure beruhigenden Worte! :thumbsup

Ich war aber doch etwas verunsichert.

Mal sehen was Braumarkt schreibt, ich hatte es da mal reklamiert... :Grübel


Gruß,
Björn

Hmmm,

Verstehe ich jetzt nicht ganz, was bitte hast du reklamiert?
Das Ding ist nunmal nicht aus einem Stück gegossen...
Oder hast du bei deinem Autohersteller auch die Schweißnaht reklamiert, die dort nichtmal geglättet ist?

Ich sehe bei dir immer noch keinen Grund einer Reklamation, passiviere ihn und nutze deine Zeit für den nächsten Sud als den Holländer zu stressen. 🍺

LG Chris

BHoltrichter
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 30
Registriert: Sonntag 23. April 2017, 09:45
Wohnort: Essen

Re: Ss Brewtech Unitank - Erfahrungen & Tipps

#789

Beitrag von BHoltrichter » Donnerstag 4. April 2019, 16:04

Hallo Chris!

Ich hatte dem Holländer bevor ich hier gefragt hatte geschrieben.
Das war vielleicht ein wenig zu schnell, wenn ich höre das Eure Uni's ähnlich aussehen.

Aber von den Chronicals kannte ich es halt nicht... :Grübel

Ich werde es mit den Jungs und Mädels klären! :Wink

Das passivieren, etc. muß leider noch bis zum nächsten Wochenende warten, aber dann geht's los!


Gruß,
Björn
Die drei Element - Feuerwasser, Erde, Luft...!

Benutzeravatar
t3k
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1238
Registriert: Samstag 17. Januar 2015, 17:38

Re: Ss Brewtech Unitank - Erfahrungen & Tipps

#790

Beitrag von t3k » Freitag 5. April 2019, 18:25

Grad im braumarkt newsletter gesehen;

15% auf uni Tanks mit dem Code :UNITANK15

https://www.braumarkt.com/ss-brewtech/f ... 20mailings

Benutzeravatar
ggansde
Moderator
Moderator
Beiträge: 5778
Registriert: Mittwoch 9. November 2005, 16:25
Wohnort: Rodgau

Re: Ss Brewtech Unitank - Erfahrungen & Tipps

#791

Beitrag von ggansde » Sonntag 7. April 2019, 08:09

Moin,
der Unitank hat ja diesen tollen Probenhahn. Ich wollte mal zwischendurch Zwickeln und den Vergärgrad messen. Handele ich mir damit die selben Probleme bzgl. Infektionsrisiko ein, wie bei den Plastikhähnen? Kann man auch Zwickeln wenn schon Druck auf dem Tank ist, oder gibt das eine Sauerei?
VG, Markus
"Durst ist schlimmer als Heimweh"
Insofern dieser Beitrag nicht durch MOD MODE ON gekennzeichnet ist, enthält er lediglich die Meinung eines gewöhnlichen Benutzers

Benutzeravatar
Eifelbauer
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 296
Registriert: Montag 28. September 2015, 13:10

Re: Ss Brewtech Unitank - Erfahrungen & Tipps

#792

Beitrag von Eifelbauer » Sonntag 7. April 2019, 09:34

Morgen Markus,
wer will denn schon morgens um 8 zwickeln? Bei den von mir besuchten Mikrobrauereien ging das Zwickeln problemlos.Und die machen das oft. Die haben dort ja die gleichen Hähne mit einem drehbaren Küken. Man muß nur halt direkt den Hahn reinigen. Z.B. mit Saniclean in einer Sprühflasche.
Gruß Arnd
Meinungen, Biere und Fürze haben gemeinsam, dass man nur die Eigenen als bekömmlich empfindet.
Gruß aus der Nordeifel, Arnd.

Benutzeravatar
secuspec
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 327
Registriert: Sonntag 9. Juli 2017, 06:31
Wohnort: Königstein
Kontaktdaten:

Re: Ss Brewtech Unitank - Erfahrungen & Tipps

#793

Beitrag von secuspec » Sonntag 7. April 2019, 11:51

ggansde hat geschrieben:
Sonntag 7. April 2019, 08:09
Moin,
der Unitank hat ja diesen tollen Probenhahn. Ich wollte mal zwischendurch Zwickeln und den Vergärgrad messen. Handele ich mir damit die selben Probleme bzgl. Infektionsrisiko ein, wie bei den Plastikhähnen? Kann man auch Zwickeln wenn schon Druck auf dem Tank ist, oder gibt das eine Sauerei?
VG, Markus
Hi Markus,

bis jetzt, nach 8 Suden, keine Probleme damit - allerdings sprühe ich den sofort nach einer Entnahme mit Isopropanol 70 ab und schiesse mit einer kleinen Spritze (bei wieder geschlossenem Hahn) eine Ladung Isopropanol so hinein, dass diese Ladung dann auch gleich wieder als Spülung abläuft - also wie ein kleiner Blast (Spritze nicht dicht aufsetzen!).

Viele Grüße,
Steffen
Sudhaus auf Basis Brewpaganda 80l Töpfe,GGM Gastro Platte (Maischen),Ultra Low Power 8kW Heizelement (Kochen), 3,5kW Element für Nachguss. Gesteuert über CraftBeerPi.

https://www.brausportgruppe.de
Bild

Benutzeravatar
karlm
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 689
Registriert: Sonntag 27. November 2016, 22:33
Wohnort: Karlsruhe

Re: Ss Brewtech Unitank - Erfahrungen & Tipps

#794

Beitrag von karlm » Sonntag 7. April 2019, 13:17

Mach ich auch wie von den anderen beschrieben. Geht super.
Gruß, Philipp
Altes und neues Forum gleichzeitig durchsuchen:
https://cse.google.de/cse/publicurl?cx= ... nxhfbgci_y

Benutzeravatar
Chrissi_Chris
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2005
Registriert: Donnerstag 22. Dezember 2016, 10:51
Wohnort: Damme

Re: Ss Brewtech Unitank - Erfahrungen & Tipps

#795

Beitrag von Chrissi_Chris » Sonntag 7. April 2019, 13:31

Moin,

Ja so Zwickel ich auch unter Druck hast du aber eine Schaumparty... ich habe mir daher diese Beruhigungsspirale dazu gekauft.

LG Chris

Benutzeravatar
ggansde
Moderator
Moderator
Beiträge: 5778
Registriert: Mittwoch 9. November 2005, 16:25
Wohnort: Rodgau

Re: Ss Brewtech Unitank - Erfahrungen & Tipps

#796

Beitrag von ggansde » Sonntag 7. April 2019, 13:34

Bitte mit Link. Danke.
VG, Markus
"Durst ist schlimmer als Heimweh"
Insofern dieser Beitrag nicht durch MOD MODE ON gekennzeichnet ist, enthält er lediglich die Meinung eines gewöhnlichen Benutzers

Benutzeravatar
Aeppler
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 526
Registriert: Donnerstag 31. Dezember 2015, 17:58
Wohnort: Mengelse

Re: Ss Brewtech Unitank - Erfahrungen & Tipps

#797

Beitrag von Aeppler » Sonntag 7. April 2019, 13:59

Markus, guckst du hier: https://www.ssbrewtech.com/collections/ ... s/pig-tail

Damit die Schnappatmung sich beruhigt dann hier: https://hobbybrauer.de/forum/viewtopic. ... 36#p307836
Hatte ich schon mal gepostet.
Zuletzt geändert von Aeppler am Sonntag 7. April 2019, 14:12, insgesamt 2-mal geändert.
Beste Grüße aus Mengelse.
Ulrich

Benutzeravatar
Chrissi_Chris
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2005
Registriert: Donnerstag 22. Dezember 2016, 10:51
Wohnort: Damme

Re: Ss Brewtech Unitank - Erfahrungen & Tipps

#798

Beitrag von Chrissi_Chris » Sonntag 7. April 2019, 14:10

Aeppler hat geschrieben:
Sonntag 7. April 2019, 13:59
https://www.ssbrewtech.com/collections/ ... s/pig-tail
Genau den,
Klappt bestens


LG Chris
Dateianhänge
F3E85512-3550-4DBA-9500-51F47639091B.jpeg

Benutzeravatar
ggansde
Moderator
Moderator
Beiträge: 5778
Registriert: Mittwoch 9. November 2005, 16:25
Wohnort: Rodgau

Re: Ss Brewtech Unitank - Erfahrungen & Tipps

#799

Beitrag von ggansde » Sonntag 7. April 2019, 14:31

100$, ich bekomme Schnappatmung. China lässt Mal wieder Grüßen. :Wink
VG, Markus
"Durst ist schlimmer als Heimweh"
Insofern dieser Beitrag nicht durch MOD MODE ON gekennzeichnet ist, enthält er lediglich die Meinung eines gewöhnlichen Benutzers

Benutzeravatar
Aeppler
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 526
Registriert: Donnerstag 31. Dezember 2015, 17:58
Wohnort: Mengelse

Re: Ss Brewtech Unitank - Erfahrungen & Tipps

#800

Beitrag von Aeppler » Sonntag 7. April 2019, 16:44

ggansde hat geschrieben:
Sonntag 7. April 2019, 14:31
100$, ich bekomme Schnappatmung. China lässt Mal wieder Grüßen. :Wink
VG, Markus
Siehste, so kenne ich dich :Greets
Die Spirale aus China ist vom Original (was ja auch aus China kommt) nicht zu unterscheiden.
Beste Grüße aus Mengelse.
Ulrich

Antworten