Ss Brewtech Unitank - Erfahrungen & Tipps

Alles zur Nutzung und Herstellung von Utensilien (Töpfe, Braupfannen, Heizgeräte etc.), die für das Brauen nützlich sind.
Benutzeravatar
ggansde
Moderator
Moderator
Beiträge: 5598
Registriert: Mittwoch 9. November 2005, 16:25
Wohnort: Rodgau

Re: Ss Brewtech Unitank - Erfahrungen & Tipps

#651

Beitrag von ggansde » Freitag 1. Februar 2019, 06:59

Moin,
Danke. Was für ein Irrsinn. Ich habe erstmal nur die Ball Locks geordert, weil ich keine UESt. zahlen möchte. Auf vielen eurer links ist das komplette Set zu sehen. Die Locks haben ein 1/2" Male NTP Gewinde. Jetzt benötige ich also noch ein 1.5" TC mit 1/2" Female NTP Gewinde. Das scheint das zu sein was Chris vom Braumarkt verlinkt hat. Ich werde aber erstmal auf Tozzi in Romrod warten.
VG, Markus
"Durst ist schlimmer als Heimweh"
Insofern dieser Beitrag nicht durch MOD MODE ON gekennzeichnet ist, enthält er lediglich die Meinung eines gewöhnlichen Benutzers

Benutzeravatar
karlm
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 645
Registriert: Sonntag 27. November 2016, 22:33
Wohnort: Karlsruhe

Re: Ss Brewtech Unitank - Erfahrungen & Tipps

#652

Beitrag von karlm » Freitag 1. Februar 2019, 08:12

Ja, am Anfang ist das sehr verwirrend. Sobald man es durchschaut hat wirds aber ganz übersichtlich. In diesem Faden hier steht eigentlich alles was man wissen muss und welche Teile man braucht. Klar, Faden ist riesig, als Unitank Nutzer lohnt sich aber die einmalige Lektüre. Das wichtige kann man sich dann rauskopieren.

Genau, bei Ali immer nur bis EUR 25 bestellen. Also zB nur 2 x 11 EUR Tri Clamp Ball Lock auf einmal.

Evtl hätte ich demnächst noch mal die Möglichkeit Teile aus USA von zB brewhardware.com zu importieren. Da hat Stephan die meisten seiner Teile her und ich auch.

Markus hat das hier bestellt
https://www.aliexpress.com/item/homebre ... 74942.html
das geht natürlich auch, fällt aber aus dem Rahmen des von Stephan beschriebenen, ist in diesem Faden noch nicht behandelt. Das Teil ist zerlegbar. Man kann den ball lock post auch auf das hier
https://www.brewhardware.com/product_p/tc15flare.htm
schrauben, allerdings habe ich das beim Ali noch nicht gefunden.

Für das ganze Teil könnte man beim Ali zB
https://www.aliexpress.com/item/Tri-Cla ... 04076.html
bestellen.
Gruß, Philipp
Altes und neues Forum gleichzeitig durchsuchen:
https://cse.google.de/cse/publicurl?cx= ... nxhfbgci_y

Benutzeravatar
Frudel
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 938
Registriert: Donnerstag 28. April 2016, 22:12

Re: Ss Brewtech Unitank - Erfahrungen & Tipps

#653

Beitrag von Frudel » Freitag 1. Februar 2019, 08:27

Bei kommerziellen Sendungen aus China bis zu einem Wert von 22 Euro entstehen keine Einfuhrabgaben (Artikel 23 und 24 ZollbefreiungsVO). Dies gilt sowohl für die Zollgebühren als auch die Einfuhrumsatzsteuer. Alkohol, Tabak und Parfüms sind von der Zollfreiheit bei einem Warenwert von unter 22 Euro jedoch ausgeschlossen.

Ab 22 Euro fällt zwar offiziell die Einfuhrumsatzsteuer an (Siehe Fall 2), diese wird aber vom deutschen Zoll aufgrund des Verwaltungsaufwandes nicht erhoben, wenn der Betrag der Einfuhrabgaben unter der Schwelle von 5 Euro liegt (Quelle). Durch die sogenannte Kleinbetragsregelung (§ 11 Zollkostenverordnung) ergibt sich auf Basis der aktuellen Einfuhrumsatzsteuer von 19% ein indirekter Freibetrag von 26,30 Euro (Rechenweg: 5€ durch Steuersatz von 19% bzw. 0,19). Nach unseren Recherchen gilt diese Befreiung von "Kleinstgebühren" leider nicht für Österreich.
Viele Menschen benutzen Informationen und Fakten wie ein Betrunkener einen Laternenpfahl :
Vor allem zur Stütze ihres Standpunktes und weniger zum Beleuchten eines Sachverhaltes.

Benutzeravatar
secuspec
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 255
Registriert: Sonntag 9. Juli 2017, 06:31
Wohnort: Königstein
Kontaktdaten:

Re: Ss Brewtech Unitank - Erfahrungen & Tipps

#654

Beitrag von secuspec » Freitag 1. Februar 2019, 08:36

ggansde hat geschrieben:
Freitag 1. Februar 2019, 06:59
Moin,
Danke. Was für ein Irrsinn. Ich habe erstmal nur die Ball Locks geordert, weil ich keine UESt. zahlen möchte. Auf vielen eurer links ist das komplette Set zu sehen. Die Locks haben ein 1/2" Male NTP Gewinde. Jetzt benötige ich also noch ein 1.5" TC mit 1/2" Female NTP Gewinde. Das scheint das zu sein was Chris vom Braumarkt verlinkt hat. Ich werde aber erstmal auf Tozzi in Romrod warten.
VG, Markus
Die Ball Locks sind schon sehr praktisch. Im Moment behelfe ich mir allerdings mit TC Tüllen die ich von Braubebo geordert habe. Das ist leider nicht gerade die günstigste Variante, aber Nicklas hat das Zeug in der Regel auf Lager, was diesen Nachteil auch wieder etwas ausgleicht.
Klassisches 2 Geräte Sudhaus auf Basis Brewpaganda 80l Töpfen mit GGM Gastro Platte für die Rasten und einem Ultra Low Power 8kW Heizelement fürs Kochen. Alles gesteuert über CraftBeerPi. :Drink

Benutzeravatar
karlm
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 645
Registriert: Sonntag 27. November 2016, 22:33
Wohnort: Karlsruhe

Re: Ss Brewtech Unitank - Erfahrungen & Tipps

#655

Beitrag von karlm » Freitag 1. Februar 2019, 08:44

Frudel hat geschrieben:
Freitag 1. Februar 2019, 08:27
indirekter Freibetrag von 26,30 Euro
Du hast natürlich recht, ich vergesse die Zahlen nur immer und merke mir grob EUR 25... Ab EUR 150 kommt dann noch Zoll oben drauf.

Merke: Versand wird dazugerechnet. Also man muss Ware + Versand kleiner EUR 26,30 bleiben.
Gruß, Philipp
Altes und neues Forum gleichzeitig durchsuchen:
https://cse.google.de/cse/publicurl?cx= ... nxhfbgci_y

Benutzeravatar
ggansde
Moderator
Moderator
Beiträge: 5598
Registriert: Mittwoch 9. November 2005, 16:25
Wohnort: Rodgau

Re: Ss Brewtech Unitank - Erfahrungen & Tipps

#656

Beitrag von ggansde » Freitag 1. Februar 2019, 08:59

Moin,
und dann kommt noch das ganze Adaptergerödel von NPT auf BSP wenn man zum CIPen Flexschläuche in Deutschland kauft. :puzz
VG, Markus
"Durst ist schlimmer als Heimweh"
Insofern dieser Beitrag nicht durch MOD MODE ON gekennzeichnet ist, enthält er lediglich die Meinung eines gewöhnlichen Benutzers

Benutzeravatar
secuspec
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 255
Registriert: Sonntag 9. Juli 2017, 06:31
Wohnort: Königstein
Kontaktdaten:

Re: Ss Brewtech Unitank - Erfahrungen & Tipps

#657

Beitrag von secuspec » Freitag 1. Februar 2019, 11:51

ggansde hat geschrieben:
Freitag 1. Februar 2019, 08:59
Moin,
und dann kommt noch das ganze Adaptergerödel von NPT auf BSP wenn man zum CIPen Flexschläuche in Deutschland kauft. :puzz
VG, Markus
Hmm - nö, eigentlich nicht - hat bei mir mit dem ganz normalen 1/2" Adaptern vom Globus funktioniert. Da hängt die CIP Kugel dran.
Ach so, ein paar Zwischenstücke habe ich noch beim Sanitärfachhandel bestellt.
Klassisches 2 Geräte Sudhaus auf Basis Brewpaganda 80l Töpfen mit GGM Gastro Platte für die Rasten und einem Ultra Low Power 8kW Heizelement fürs Kochen. Alles gesteuert über CraftBeerPi. :Drink

Benutzeravatar
secuspec
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 255
Registriert: Sonntag 9. Juli 2017, 06:31
Wohnort: Königstein
Kontaktdaten:

Re: Ss Brewtech Unitank - Erfahrungen & Tipps

#658

Beitrag von secuspec » Freitag 1. Februar 2019, 11:54

secuspec hat geschrieben:
Freitag 1. Februar 2019, 11:51
ggansde hat geschrieben:
Freitag 1. Februar 2019, 08:59
Moin,
und dann kommt noch das ganze Adaptergerödel von NPT auf BSP wenn man zum CIPen Flexschläuche in Deutschland kauft. :puzz
VG, Markus
Hmm - nö, eigentlich nicht - hat bei mir mit dem ganz normalen 1/2" Adaptern vom Globus funktioniert. Da hängt die CIP Kugel dran.
Ach so, ein paar Zwischenstücke, speziell für die Pumpe, habe ich noch beim Sanitärfachhandel bestellt.

Da ich jetzt eine Blichman Riptide verwenden will und mir die kleine CIP Kugel von SS Brewtech zugelegt habe, werde ich mal am Wochenende nach dem Umfüllen testen wie gut oder schlecht die kleine Kugel an der Riptide funktioniert.
Klassisches 2 Geräte Sudhaus auf Basis Brewpaganda 80l Töpfen mit GGM Gastro Platte für die Rasten und einem Ultra Low Power 8kW Heizelement fürs Kochen. Alles gesteuert über CraftBeerPi. :Drink

Benutzeravatar
ggansde
Moderator
Moderator
Beiträge: 5598
Registriert: Mittwoch 9. November 2005, 16:25
Wohnort: Rodgau

Re: Ss Brewtech Unitank - Erfahrungen & Tipps

#659

Beitrag von ggansde » Freitag 1. Februar 2019, 12:08

Moin,
definiere mal "Zwischenstücke". Und wie soll das gehen? Die Pumpe und die Kugel haben male NPT Gewinde und die Panzerschläuche female BSP.
VG, Markus
"Durst ist schlimmer als Heimweh"
Insofern dieser Beitrag nicht durch MOD MODE ON gekennzeichnet ist, enthält er lediglich die Meinung eines gewöhnlichen Benutzers

Benutzeravatar
karlm
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 645
Registriert: Sonntag 27. November 2016, 22:33
Wohnort: Karlsruhe

Re: Ss Brewtech Unitank - Erfahrungen & Tipps

#660

Beitrag von karlm » Freitag 1. Februar 2019, 12:45

Markus, ist alles beschrieben hier. Ich zitiere mich mal selbst:
karlm hat geschrieben:
Montag 14. Mai 2018, 21:13


1 x Einhell Tauchdruckpumpe GC-DW 900 N (900 W, max. 6000 l/h, 32 m Förderhöhe
Wanne Hornbach

Edelstahl Fitting Reduziernippel 1 x 3/4 Zoll Gewindefitting (Hab ich schon aus rotguss Adapter G1 AG auf 3/4" AG für Trinkwasser) https://www.stabilo-sanitaer.de/edelsta ... /a-441158/
Edelstahl Panzerschlauch 3/4 Zoll Bogen 150cm 1500mm Flexschlauch https://www.stabilo-sanitaer.de/panzers ... /a-437675/
Adapter G3/4 AG (BSP) auf 1/2" FNPT: Adapter BSP 3/4" AG auf 3/4" IG FNPT https://www.aliexpress.com/item/Adaptor ... autifyAB=0
Dann: Adapter 3/4" MPT auf 1/2" FNPT Hex Reducing Bushing - 1/2" FNPT x 3/4" MNPT https://www.brewhardware.com/product_p/ ... 1&CartID=5
Ist für die "normale" SSBT Sprühkugel dedacht. Ich hab sogar ne Zeichung, die ich abfotografieren könnte... Schreib mich an, wenn ich helfen kann.
Gruß, Philipp
Altes und neues Forum gleichzeitig durchsuchen:
https://cse.google.de/cse/publicurl?cx= ... nxhfbgci_y

Benutzeravatar
ggansde
Moderator
Moderator
Beiträge: 5598
Registriert: Mittwoch 9. November 2005, 16:25
Wohnort: Rodgau

Re: Ss Brewtech Unitank - Erfahrungen & Tipps

#661

Beitrag von ggansde » Freitag 1. Februar 2019, 13:15

Moin,
klar ist es toll beschrieben - Danke - aber für den Anfänger eben auch sehr komplex. Ich kann mir z.B. nicht vorstellen, wo z.B. dieses Teil "Edelstahl Fitting Reduziernippel 1 x 3/4 Zoll Gewindefitting" verbaut wird. Weiterhin frage ich mich, ob die Kombi Messing/Edelstahl gut geht. Zuletzt frage ich mich, ob ich ein Kleinteil in USA, eines in China und den Rest in NL, UK und so weiter bestellen muss :puzz
VG, Markus
"Durst ist schlimmer als Heimweh"
Insofern dieser Beitrag nicht durch MOD MODE ON gekennzeichnet ist, enthält er lediglich die Meinung eines gewöhnlichen Benutzers

Benutzeravatar
secuspec
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 255
Registriert: Sonntag 9. Juli 2017, 06:31
Wohnort: Königstein
Kontaktdaten:

Re: Ss Brewtech Unitank - Erfahrungen & Tipps

#662

Beitrag von secuspec » Freitag 1. Februar 2019, 14:27

ggansde hat geschrieben:
Freitag 1. Februar 2019, 13:15
Moin,
klar ist es toll beschrieben - Danke - aber für den Anfänger eben auch sehr komplex. Ich kann mir z.B. nicht vorstellen, wo z.B. dieses Teil "Edelstahl Fitting Reduziernippel 1 x 3/4 Zoll Gewindefitting" verbaut wird. Weiterhin frage ich mich, ob die Kombi Messing/Edelstahl gut geht. Zuletzt frage ich mich, ob ich ein Kleinteil in USA, eines in China und den Rest in NL, UK und so weiter bestellen muss :puzz
VG, Markus
Der Reduziernippel ist für die Einhell Pumpe die auf 1" ist, damit Du daran den 3/4" Schlauch anschließen kannst. Bei Stabilo bekommst Du das alles in Edelstahl. :Smile
Klassisches 2 Geräte Sudhaus auf Basis Brewpaganda 80l Töpfen mit GGM Gastro Platte für die Rasten und einem Ultra Low Power 8kW Heizelement fürs Kochen. Alles gesteuert über CraftBeerPi. :Drink

Benutzeravatar
karlm
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 645
Registriert: Sonntag 27. November 2016, 22:33
Wohnort: Karlsruhe

Re: Ss Brewtech Unitank - Erfahrungen & Tipps

#663

Beitrag von karlm » Freitag 1. Februar 2019, 14:51

Das ist in der Reihenfolge aufgeschrieben:
Pumpe -- Reduziernippel -- Schlauch -- 3/4 BSP auf 1/2 FNPT -- CIP Kugel.

Was kann man sagen: Mit Unitank kaufen ist es nicht getan. Man braucht SEHR viel Zubehör aus vielen verschiedenen Quellen. Der Plastikeimer ist WESENTLICH einfacher. Bis man den Unitank überhaupt zusammengeschraubt hat mit allen 1000 Anschlüssen und den 500 Adaptern, die man braucht. Am besten alles aus Edelstahl. Da wird der ein oder andere früher oder später zurück zum simplen Eimer gehen.

Wir haben uns lange damit gequält, aber für die jetzigen Einsteiger ist es viel einfacher. Es ist jetzt ziemlich klar, was man als Grundausstattung braucht. Viel.

Der verlinkte Reduziernippel ist aus Edelstahl, und das ist auch der, den ich einsetze.
Gruß, Philipp
Altes und neues Forum gleichzeitig durchsuchen:
https://cse.google.de/cse/publicurl?cx= ... nxhfbgci_y

Benutzeravatar
ggansde
Moderator
Moderator
Beiträge: 5598
Registriert: Mittwoch 9. November 2005, 16:25
Wohnort: Rodgau

Re: Ss Brewtech Unitank - Erfahrungen & Tipps

#664

Beitrag von ggansde » Freitag 1. Februar 2019, 17:46

Moin,
cool, Danke! Also schildere ich nochmal genau das geplante Setup. Vorhanden sind:
CIP-Kugel 3/4" MNTP
Pumpe mit 2 x 1/2" MNTP
Ich möchte über die Kugel im Kreis pumpen.
Zusätzliche Anschaffungen
1x Edelstahl Panzerschlauch mit Bogen 2 m: https://www.stabilo-sanitaer.de/panzers ... /a-437676/
1x Edelstahl Panzerschlauch 0.5 m: https://www.stabilo-sanitaer.de/panzers ... /a-437657/
4x Adapter MBSP 3/4" auf MNTP 3/4" (Messing): https://de.aliexpress.com/item/Adaptor- ... 36e5bc12-2
2x Adapter 1/2" FNTP auf 3/4" MNTP (Edelstahl): https://de.aliexpress.com/item/Edelstah ... 91b5d4a-18
Das sollte es sein, oder?
VG, Markus
"Durst ist schlimmer als Heimweh"
Insofern dieser Beitrag nicht durch MOD MODE ON gekennzeichnet ist, enthält er lediglich die Meinung eines gewöhnlichen Benutzers

Benutzeravatar
karlm
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 645
Registriert: Sonntag 27. November 2016, 22:33
Wohnort: Karlsruhe

Re: Ss Brewtech Unitank - Erfahrungen & Tipps

#665

Beitrag von karlm » Freitag 1. Februar 2019, 17:55

ggansde hat geschrieben:
Freitag 1. Februar 2019, 17:46
4x Adapter MBSP 3/4" auf MNTP 3/4" (Messing): https://de.aliexpress.com/item/Adaptor- ... 36e5bc12-2
2x Adapter 1/2" FNTP auf 3/4" MNTP (Edelstahl): https://de.aliexpress.com/item/Edelstah ... 91b5d4a-18
Ne. Wenn du gehst: Pumpe 1/2" MNTP -- 1/2" FNTP auf 3/4" MNTP -- kannst du hier nicht 3/4" MNTP anschließen, sondern braucht FNTP.

Mein Tipp: Zeichnung machen mit Papier und Bleistift. Sonst hätte ich meine Waschkiste NIEMALS zusammenbekommen.

Wo kommt denn der 0,5 m Panzerschlauch dran? Pumpe und?
Gruß, Philipp
Altes und neues Forum gleichzeitig durchsuchen:
https://cse.google.de/cse/publicurl?cx= ... nxhfbgci_y

Benutzeravatar
ggansde
Moderator
Moderator
Beiträge: 5598
Registriert: Mittwoch 9. November 2005, 16:25
Wohnort: Rodgau

Re: Ss Brewtech Unitank - Erfahrungen & Tipps

#666

Beitrag von ggansde » Freitag 1. Februar 2019, 18:06

Sorry, habe mich verschrieben, die 4 Adapter sind MBSP 3/4" auf FNTP 3/4". Der Anschluss an den Unitank geht dann über einen 1.5" TC 3/4" MNTP.
Kann ich bestellen? :Smile
VG, Markus
"Durst ist schlimmer als Heimweh"
Insofern dieser Beitrag nicht durch MOD MODE ON gekennzeichnet ist, enthält er lediglich die Meinung eines gewöhnlichen Benutzers

Benutzeravatar
karlm
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 645
Registriert: Sonntag 27. November 2016, 22:33
Wohnort: Karlsruhe

Re: Ss Brewtech Unitank - Erfahrungen & Tipps

#667

Beitrag von karlm » Freitag 1. Februar 2019, 18:23

Sollte passen. Habe nochmal geschaut, konnte die Adaptor fitting 3/4" BSP (DN20) male to 3/4" NPT female nicht in Edelstahl finden. :-(

Meine CIP Kugel hat 1/2" MNPT. Bei dir passt das mit 3/4"?
Gruß, Philipp
Altes und neues Forum gleichzeitig durchsuchen:
https://cse.google.de/cse/publicurl?cx= ... nxhfbgci_y

Benutzeravatar
Chrissi_Chris
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1930
Registriert: Donnerstag 22. Dezember 2016, 10:51
Wohnort: Damme

Re: Ss Brewtech Unitank - Erfahrungen & Tipps

#668

Beitrag von Chrissi_Chris » Freitag 1. Februar 2019, 18:35

ggansde hat geschrieben:
Freitag 1. Februar 2019, 18:06
Sorry, habe mich verschrieben, die 4 Adapter sind MBSP 3/4" auf FNTP 3/4". Der Anschluss an den Unitank geht dann über einen 1.5" TC 3/4" MNTP.
Kann ich bestellen? :Smile
VG, Markus
:puzz Oh man da wird einem ganz schwindelig...
ja bis man alles hat an Zubehör geht fast nochmal das gleiche Geld bei drauf, wie für den Unitank selber.

Also, mein Unitank wartet nun auf die Novax Pumpe um vernünftig gereinigt zu werden, meine Frage hierzu :

Kann ich das Wasser mit dem Reiniger auf 60 grad oder sogar 80 grad erwärmen kommt der Unitank damit klar ?
Schauglas und Manometer werden natürlich demontiert.

Außerdem hab ich irgendwie noch eine Unklarheit:

Angenommen ich braue ein OG Bier , bei 1,2 Bar bläst der Unitank ja ab.
Wenn ich dann einen CC mache sinkt der Druck ja weiter ab es entsteht aber kein neuer, dann muss ich also noch fremd CO2 zugeben um auf meine 5,5g CO2 zu kommen ?

Das selbe beim UG vergären da sind 1,2 Bar bei ca. 12 Grad ja auch zu wenig,

Mein Vorhaben ist eigentlich gar kein CO2 nachzuschießen und das ganze nur durch Gärungskohlensäure auf ca. 5-5,5g CO2 / L zu bekommen .

Oder hab ich hier einfach nur einen Denkfehler ?

LG Chris
Keine Signatur ist auch eine Signatur
www.instagram.com/bootshaus_brauerei/

Benutzeravatar
ggansde
Moderator
Moderator
Beiträge: 5598
Registriert: Mittwoch 9. November 2005, 16:25
Wohnort: Rodgau

Re: Ss Brewtech Unitank - Erfahrungen & Tipps

#669

Beitrag von ggansde » Freitag 1. Februar 2019, 18:35

Du hast Recht, also noch ein zusätzlicher Adapter 1/2" FNTP auf 3/4" MNTP. Danke für den Hinweis.
VG, Markus
"Durst ist schlimmer als Heimweh"
Insofern dieser Beitrag nicht durch MOD MODE ON gekennzeichnet ist, enthält er lediglich die Meinung eines gewöhnlichen Benutzers

Benutzeravatar
Tozzi
Moderator
Moderator
Beiträge: 4403
Registriert: Montag 22. Februar 2016, 23:17
Wohnort: München

Re: Ss Brewtech Unitank - Erfahrungen & Tipps

#670

Beitrag von Tozzi » Freitag 1. Februar 2019, 21:29

Jaja, alles nicht so einfach, gell?
Deshalb haben Ulrich (Aeppler) und ich auch damals angefangen, das alles in Listen zusammenzutragen, woraus dann erst der Chronical- und dann dieser Faden hier entstanden sind.
Was alles an Portokosten und nachher ungenutzten (weil nicht passenden) Kleinteilen zusammengekommen ist bei uns mag ich gar nicht ausrechnen.

Vielleicht sollte man die nachher erfolgten Erkenntnisse und weiteren sinnvollen Teile, die inzwischen dazugekommen sind, nochmal extra zusammenfassen und z.B. in der Wiki hinterlegen.
Leider habe ich momentan zwischen Arbeit und Romrod absolut keine Zeit für sowas (ich komme nicht mal mehr zum Brauen), aber vielleicht findet sich ja jemand, der das in die Hand nimmt und die Einkaufslinks und Teilelisten wirklich nochmal akribisch durchgeht.

Die gute Nachricht ist die, wenn man erst mal alles zusammen hat, kann man nach Herzenslust kombinieren und auch mehrere Tanks problemlos "versorgen".
Chrissi_Chris hat geschrieben:
Freitag 1. Februar 2019, 18:35
Kann ich das Wasser mit dem Reiniger auf 60 grad oder sogar 80 grad erwärmen kommt der Unitank damit klar ?
Schauglas und Manometer werden natürlich demontiert.
Das kannst Du machen. Die Novax (sofern sie Viton Dichtungen hat) verträgt ja locker 90˚C.
Dem Unitank macht das nix, auch nicht dem Manometer oder dem Schauglas.
Allerdings hat das von mir empfohlene Reinigungsmittel (Enzybrew) sein Wirkungs Optimum bei etwa 60˚C und sollte keinesfalls heißer verwendet werden.
Und das Zeug ist wirklich gut, definitiv besser (wirksamer) als PBW.
Chrissi_Chris hat geschrieben:
Freitag 1. Februar 2019, 18:35
Angenommen ich braue ein OG Bier , bei 1,2 Bar bläst der Unitank ja ab.
Wenn ich dann einen CC mache sinkt der Druck ja weiter ab es entsteht aber kein neuer, dann muss ich also noch fremd CO2 zugeben um auf meine 5,5g CO2 zu kommen ?
Richtig. In dem Fall lohnt es sich, vor dem CC an den Blow-Off eine CO2 Flasche anzuschließen und 0,2 Bar Druck draufzugeben.
Sonst saugt das PRV nämlich Raumluft an.
Chrissi_Chris hat geschrieben:
Freitag 1. Februar 2019, 18:35
Mein Vorhaben ist eigentlich gar kein CO2 nachzuschießen und das ganze nur durch Gärungskohlensäure auf ca. 5-5,5g CO2 / L zu bekommen .
Daher lohnt es sich, das PRV durch eines mit maximal 2 Bar zu ersetzen.
Ich persönlich gehe das Risiko ein und habe ein einstellbares Spundventil anstelle des PRV, aber das darf ich nicht öffentlich in dieser Form empfehlen.
Möglichkeiten gibt es viele, stehen auch alle hier in diesem Faden.
Viele Grüße aus München
Stephan

Benutzeravatar
karlm
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 645
Registriert: Sonntag 27. November 2016, 22:33
Wohnort: Karlsruhe

Re: Ss Brewtech Unitank - Erfahrungen & Tippsü

#671

Beitrag von karlm » Freitag 1. Februar 2019, 23:04

Tja, das fehlt wohl in diesem Faden. Für Unitank braucht man echt Durchhaltevermögen. Ist fast ein fulltime Job so ein Teil zu betreiben. Ist ja auch quasi wie ein Profi Ding. Selber Arbeitsaufwand. Nur kriegt man nicht 100 hl raus sondern 40 l. Vollkommen wahnsinnig, wenn ihr mich so fragt. Macht aber Spaß. Zu dumm dass man für Hobbys immer mehr Zeit bräuchte. Aber so ist halt ein Hobby ein Hobby.
Gruß, Philipp
Altes und neues Forum gleichzeitig durchsuchen:
https://cse.google.de/cse/publicurl?cx= ... nxhfbgci_y

Benutzeravatar
Chrissi_Chris
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1930
Registriert: Donnerstag 22. Dezember 2016, 10:51
Wohnort: Damme

Re: Ss Brewtech Unitank - Erfahrungen & Tipps

#672

Beitrag von Chrissi_Chris » Freitag 1. Februar 2019, 23:08

Stephan,

Vielen Dank das du auf meine Fragen so explizit eingegangen bist, das hat mich ein ganzes Stück weiter gebracht.

Was sich zuerst so einfach anhörte beim Unitank in den Warenkorb legen wird jetzt ein ziemliches Gewusel.
Ich denke mit der Zeit wächst man da aber rein, wenn ich überlege wie das vor gut einem Jahr war als ich auf Kegs umgestellt habe kommt mir das bekannt vor.

LG Chris
Keine Signatur ist auch eine Signatur
www.instagram.com/bootshaus_brauerei/

Benutzeravatar
Tozzi
Moderator
Moderator
Beiträge: 4403
Registriert: Montag 22. Februar 2016, 23:17
Wohnort: München

Re: Ss Brewtech Unitank - Erfahrungen & Tipps

#673

Beitrag von Tozzi » Freitag 1. Februar 2019, 23:30

Ja, das ist in etwa dasselbe.
Am Ende kommt man raus und könnte gleich in einem neuen Job als Klempner anfangen. :puzz
Aber sobald diese anfänglichen Schwierigkeiten überwunden sind, möchte man nichts mehr missen, auch die Erfahrungen nicht. :thumbup
Und wenn man alles richtig macht, kommt wirklich geniales Bier raus dabei. Oxidation lässt sich z.B. sehr weitgehend vermeiden. Alles nur gewusst, wie, und neue Ideen kommen ja auch dauernd, was die Sache wirklich spannend macht. Das Werkzeug ist da, wie nutze ich es optimal? :Grübel
Viele Grüße aus München
Stephan

Benutzeravatar
Malzwein
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2566
Registriert: Mittwoch 12. September 2012, 09:39

Re: Ss Brewtech Unitank - Erfahrungen & Tipps

#674

Beitrag von Malzwein » Samstag 2. Februar 2019, 10:41

Das ganze hält mich davon ab, über so einen Tank nachzudenken...
Gruß Matthias

Jep, Bier wird´s immer... meist auch trinkbar und manchmal ist es richtig gut! :P

Benutzeravatar
Frudel
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 938
Registriert: Donnerstag 28. April 2016, 22:12

Re: Ss Brewtech Unitank - Erfahrungen & Tipps

#675

Beitrag von Frudel » Samstag 2. Februar 2019, 12:54

Mir macht das auch Angst , weniger die Beschaffung und der Zusammenbau / Betrieb als Reinigung und der
Rest drumherum , der Preis incl. Zubehör ist auch ne Hausnummer.
Im Augenblick passt der 50l Gärbehälter in die Spülmaschine , Aufwand 5 min und Platz brauch man auch....
Das Problem sind eher die kleineren Mengen so um die 30l das geht mit dem Geschoss natürlich schlecht.
Was für eine Mindestmenge braucht der 14 Gal Tank ?
Aber das Ding ist schon " geil "
Viele Menschen benutzen Informationen und Fakten wie ein Betrunkener einen Laternenpfahl :
Vor allem zur Stütze ihres Standpunktes und weniger zum Beleuchten eines Sachverhaltes.

Benutzeravatar
SchlatzPopatz
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 408
Registriert: Freitag 26. August 2016, 20:36
Wohnort: Dresden

Re: Ss Brewtech Unitank - Erfahrungen & Tipps

#676

Beitrag von SchlatzPopatz » Samstag 2. Februar 2019, 14:08

Frudel hat geschrieben:
Samstag 2. Februar 2019, 12:54
Mir macht das auch Angst , weniger die Beschaffung und der Zusammenbau / Betrieb als Reinigung und der
Rest drumherum , der Preis incl. Zubehör ist auch ne Hausnummer.
Im Augenblick passt der 50l Gärbehälter in die Spülmaschine , Aufwand 5 min und Platz brauch man auch....
Das Problem sind eher die kleineren Mengen so um die 30l das geht mit dem Geschoss natürlich schlecht.
Was für eine Mindestmenge braucht der 14 Gal Tank ?
Aber das Ding ist schon " geil "
ich könnte jetzt schnippisch sagen, das steht doch schon hier im Thread, aber ich wiederhole es nochmal: :Smile
Min Batch size on 7 Gallon Unitank would be 4 gallons and was designed for 5-5.5 Gallons
Min Batch size on a 14 Gallon Unitank would be 8 - 8.5 gallons (30-32 Liter) and was designed for 10-10.5 Gallon batches.

Ich hatte diesbezüglich mal direkt beim Hersteller angefragt.
Ich hatte als kleinste Menge mal 28 Liter drin und das ging noch gut.
Gruß aus Dresden
:Drink
Markus

Benutzeravatar
ZeroDome
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1789
Registriert: Samstag 3. März 2007, 22:54
Wohnort: Augsburg

Re: Ss Brewtech Unitank - Erfahrungen & Tipps

#677

Beitrag von ZeroDome » Samstag 2. Februar 2019, 18:05

Ich glaub, ich muss auch mal meine Zubehörteile und Bezüge auflisten, so kompliziert kam mir das gar nicht vor.

Andere Frage: Meine alte Pumpe zur Würzebelüftung (vor Äonen von HuM gekauft) klappt nicht mit dem Carb-Stone vom Unitank. Da sieht man keinerlei Gasaustritt im Wasserglas getestet. Hat hier jemand eine Empfehlung, welche Pumpe oder ähnliches Hilfsmittel funktioniert? Eine große Sauerstoffflasche möchte ich allerdings nicht kaufen...Ansonsten muss der "alte" Edelstahlsprudelstein wieder ran und der Carb-Stone nur im Notfall zur Karbonisierung, falls zu spät der Blow-Off zu ging.

Benutzeravatar
Tozzi
Moderator
Moderator
Beiträge: 4403
Registriert: Montag 22. Februar 2016, 23:17
Wohnort: München

Re: Ss Brewtech Unitank - Erfahrungen & Tipps

#678

Beitrag von Tozzi » Samstag 2. Februar 2019, 23:36

ZeroDome hat geschrieben:
Samstag 2. Februar 2019, 18:05
Eine große Sauerstoffflasche möchte ich allerdings nicht kaufen...
Dann kauf Dir halt 'ne kleine... (SCNR)... :Wink
Im Ernst: Mit ner Aquariumpumpe wird das nix. Und warum willst Du da unsterile Luft reinpumpen, wenn Du auch reines O2 nehmen kannst. :Grübel
Viele Grüße aus München
Stephan

Benutzeravatar
Frudel
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 938
Registriert: Donnerstag 28. April 2016, 22:12

Re: Ss Brewtech Unitank - Erfahrungen & Tipps

#679

Beitrag von Frudel » Sonntag 3. Februar 2019, 09:59

Tozzi hat geschrieben:
Samstag 2. Februar 2019, 23:36
ZeroDome hat geschrieben:
Samstag 2. Februar 2019, 18:05
Eine große Sauerstoffflasche möchte ich allerdings nicht kaufen...
Dann kauf Dir halt 'ne kleine... (SCNR)... :Wink
Im Ernst: Mit ner Aquariumpumpe wird das nix. Und warum willst Du da unsterile Luft reinpumpen, wenn Du auch reines O2 nehmen kannst. :Grübel
Würde das auch nehmen hätte ich den einen Unitank.

Ansonsten sowas oder ähnlich, die funktioniert bei mir mit allen Diffusoren.
Gibt es ab und an für wenig Geld gebraucht.
http://zoo-hoefler.de/Wisa/w_1000.htm.
Zuletzt geändert von Frudel am Sonntag 3. Februar 2019, 10:29, insgesamt 1-mal geändert.
Viele Menschen benutzen Informationen und Fakten wie ein Betrunkener einen Laternenpfahl :
Vor allem zur Stütze ihres Standpunktes und weniger zum Beleuchten eines Sachverhaltes.

Benutzeravatar
Frudel
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 938
Registriert: Donnerstag 28. April 2016, 22:12

Re: Ss Brewtech Unitank - Erfahrungen & Tipps

#680

Beitrag von Frudel » Sonntag 3. Februar 2019, 10:28

SchlatzPopatz hat geschrieben:
Samstag 2. Februar 2019, 14:08

ich könnte jetzt schnippisch sagen, das steht doch schon hier im Thread, aber ich wiederhole es nochmal: :Smile
Min Batch size on 7 Gallon Unitank would be 4 gallons and was designed for 5-5.5 Gallons
Min Batch size on a 14 Gallon Unitank would be 8 - 8.5 gallons (30-32 Liter) and was designed for 10-10.5 Gallon batches.

Ich hatte diesbezüglich mal direkt beim Hersteller angefragt.
Ich hatte als kleinste Menge mal 28 Liter drin und das ging noch gut.
Stimm habe auch was dazu gefunden - bei der Masse an Beiträgen verliert man leider den Überblick !

Der Vollständigkeithalber

Min Batch size on 7 Gallon Unitank would be 4 gallons and was designed for 5-5.5 Gallons
Min Batch size on a 14 Gallon Unitank would be 8 - 8.5 gallons and was designed for 10-10.5 Gallon batches.
Min Batch size on a 1/2 BBL Unitank would be 11.5 - 12 gallons and was designed for 15.5 Gallon Batches.
Min Batch size on a 1 BBL Unitank would be around 25 Gallons and was designed for 31 Gallon Batches.
Viele Menschen benutzen Informationen und Fakten wie ein Betrunkener einen Laternenpfahl :
Vor allem zur Stütze ihres Standpunktes und weniger zum Beleuchten eines Sachverhaltes.

Benutzeravatar
Chrissi_Chris
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1930
Registriert: Donnerstag 22. Dezember 2016, 10:51
Wohnort: Damme

Re: Ss Brewtech Unitank - Erfahrungen & Tipps

#681

Beitrag von Chrissi_Chris » Sonntag 3. Februar 2019, 21:14

Moin Moin,

Da dieses Jahr schon mehrere Brauanschaffungen stattgefunden haben unter anderem mein Ss Brewtech Unitank mit sehr umfangreichem Zubehör, möchte ich dieses Jahr noch auf einen Glycol Kühler verzichten. Meine Überlegung ist nun zwecks Kühlung :

Ich hatte Überlegt mir eine Elektrisch kühlende Kühlbox zu kaufen diese mit Wasser zur Hälfte zu befüllen und damit zu kühlen, wobei ich in der Hauptgärphase noch ein paar Eis Akkus hineinwerfen kann...,
Das ich damit keinen CC hinbekomme ist mir klar aber für 10-12 Grad sollte es doch reichen.
In meiner Brauerei ist es ziemlich kühl auch im Sommer.

Hat diesbezüglich jemand schon Erfahrung gemacht ?

LG Chris
Keine Signatur ist auch eine Signatur
www.instagram.com/bootshaus_brauerei/

Benutzeravatar
Taim
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 187
Registriert: Sonntag 24. Juli 2016, 21:47
Wohnort: Münster

Re: Ss Brewtech Unitank - Erfahrungen & Tipps

#682

Beitrag von Taim » Sonntag 3. Februar 2019, 22:05

Dieser Thread fiel mir dazu gerade ein:
https://hobbybrauer.de/forum/viewtopic. ... ox#p307838
---Don't panic---

Benutzeravatar
Chrissi_Chris
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1930
Registriert: Donnerstag 22. Dezember 2016, 10:51
Wohnort: Damme

Re: Ss Brewtech Unitank - Erfahrungen & Tipps

#683

Beitrag von Chrissi_Chris » Sonntag 3. Februar 2019, 22:18

Taim hat geschrieben:
Sonntag 3. Februar 2019, 22:05
Dieser Thread fiel mir dazu gerade ein:
https://hobbybrauer.de/forum/viewtopic. ... ox#p307838
Vielen Dank ...

Ich hatte den Thread mal gesehen aber irgendwie vergessen. Ich danke dir, da die Lebensmittelechtheit bei der Kühlung keine Rolle spielt sehe ich das als sehr Positive Alternative zum Glycol an.

LG Chris
Keine Signatur ist auch eine Signatur
www.instagram.com/bootshaus_brauerei/

Benutzeravatar
Braufex
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 290
Registriert: Montag 6. August 2018, 22:22
Wohnort: Kreis Augsburg

Re: Ss Brewtech Unitank - Erfahrungen & Tipps

#684

Beitrag von Braufex » Sonntag 3. Februar 2019, 22:21

Chrissi_Chris hat geschrieben:
Sonntag 3. Februar 2019, 21:14
Ich hatte Überlegt mir eine Elektrisch kühlende Kühlbox zu kaufen diese mit Wasser zur Hälfte zu befüllen und damit zu kühlen, wobei ich in der Hauptgärphase noch ein paar Eis Akkus hineinwerfen kann...,
Das ich damit keinen CC hinbekomme ist mir klar aber für 10-12 Grad sollte es doch reichen.
LG Chris
Hallo Chris,
Jan (§11) hatte eine ähnliche Frage, ist in dem Beitrag was für Dich dabei?
Kühlbox oder Gefriertruhe ist natürlich was anderes. Aber sonst ...
https://hobbybrauer.de/forum/viewtopic. ... 72#p315872

Gruß Erwin
Was mich an diesem Forum und seinen Mitgliedern fasziniert?
Es beantwortet mir Fragen, auf die ich niemals allein gekommen wäre! :puzz
Und das, ohne sie jemals gestellt zu haben ... :thumbsup

Benutzeravatar
secuspec
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 255
Registriert: Sonntag 9. Juli 2017, 06:31
Wohnort: Königstein
Kontaktdaten:

Re: Ss Brewtech Unitank - Erfahrungen & Tipps

#685

Beitrag von secuspec » Sonntag 3. Februar 2019, 22:51

Heute habe ich versucht die Gewinde in den Leg Extesio s nachzuschneiden. Einen größeren Schrott habe ich selten gesehen! Die Gewinde sind schon ab Werk bescheiden. Gut, schneide ich halt nach. Ich habe geschafft einen M10er Vorschneider abzubrechen. An den Fermenter selbst habe ich mich dann nicht mehr ran getraut. Aber auch da sind die Gewinde Schrott.
Man hat die Gewinde geschnitten und offensichtlich danach verchromt - unglaublich bei dem Preis.

Wie sind eure Erfahrungen? Musstet ihr nachschneiden?
Klassisches 2 Geräte Sudhaus auf Basis Brewpaganda 80l Töpfen mit GGM Gastro Platte für die Rasten und einem Ultra Low Power 8kW Heizelement fürs Kochen. Alles gesteuert über CraftBeerPi. :Drink

Liero
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 30
Registriert: Mittwoch 22. Juni 2016, 21:36

Re: Ss Brewtech Unitank - Erfahrungen & Tipps

#686

Beitrag von Liero » Montag 4. Februar 2019, 15:33

secuspec hat geschrieben:
Sonntag 3. Februar 2019, 22:51
Heute habe ich versucht die Gewinde in den Leg Extesio s nachzuschneiden. Einen größeren Schrott habe ich selten gesehen! Die Gewinde sind schon ab Werk bescheiden. Gut, schneide ich halt nach. Ich habe geschafft einen M10er Vorschneider abzubrechen. An den Fermenter selbst habe ich mich dann nicht mehr ran getraut. Aber auch da sind die Gewinde Schrott.
Man hat die Gewinde geschnitten und offensichtlich danach verchromt - unglaublich bei dem Preis.

Wie sind eure Erfahrungen? Musstet ihr nachschneiden?
Verchromt ist an dem Unitank gar nichts, es sind ausserdem 3/8" Gewinde (Ami Produkt :Ahh ).

Ich hab auch erst letzte Woche die Extensions montiert, bis auf die Winkelabweichung der einzelnen Füße allerdings ohne Probleme!

MfG Lukas

Benutzeravatar
secuspec
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 255
Registriert: Sonntag 9. Juli 2017, 06:31
Wohnort: Königstein
Kontaktdaten:

Re: Ss Brewtech Unitank - Erfahrungen & Tipps

#687

Beitrag von secuspec » Montag 4. Februar 2019, 16:08

Liero hat geschrieben:
Montag 4. Februar 2019, 15:33
secuspec hat geschrieben:
Sonntag 3. Februar 2019, 22:51
Heute habe ich versucht die Gewinde in den Leg Extesio s nachzuschneiden. Einen größeren Schrott habe ich selten gesehen! Die Gewinde sind schon ab Werk bescheiden. Gut, schneide ich halt nach. Ich habe geschafft einen M10er Vorschneider abzubrechen. An den Fermenter selbst habe ich mich dann nicht mehr ran getraut. Aber auch da sind die Gewinde Schrott.
Man hat die Gewinde geschnitten und offensichtlich danach verchromt - unglaublich bei dem Preis.

Wie sind eure Erfahrungen? Musstet ihr nachschneiden?
Verchromt ist an dem Unitank gar nichts, es sind ausserdem 3/8" Gewinde (Ami Produkt :Ahh ).

Ich hab auch erst letzte Woche die Extensions montiert, bis auf die Winkelabweichung der einzelnen Füße allerdings ohne Probleme!

MfG Lukas
Das verstehe ich jetzt nicht ganz. Die Leg Extensions sind m.E. verchromt und um deren Schraubkappe bzw. Schraubaufnahmen geht es. Die Aufnahmen am Fermenter in den Füßen sind einfach grottig. Wenn das bei Dir perfekt funktioniert hat, dann herzlichen Glückwunsch :thumbup
Klassisches 2 Geräte Sudhaus auf Basis Brewpaganda 80l Töpfen mit GGM Gastro Platte für die Rasten und einem Ultra Low Power 8kW Heizelement fürs Kochen. Alles gesteuert über CraftBeerPi. :Drink

Benutzeravatar
secuspec
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 255
Registriert: Sonntag 9. Juli 2017, 06:31
Wohnort: Königstein
Kontaktdaten:

Re: Ss Brewtech Unitank - Erfahrungen & Tipps

#688

Beitrag von secuspec » Montag 4. Februar 2019, 19:07

:redhead Leute, mit dem 10er Gewindeschneider habe ich mich offenbar zum IOTD Award qualifiziert. :Mad2
Klassisches 2 Geräte Sudhaus auf Basis Brewpaganda 80l Töpfen mit GGM Gastro Platte für die Rasten und einem Ultra Low Power 8kW Heizelement fürs Kochen. Alles gesteuert über CraftBeerPi. :Drink

Benutzeravatar
Tozzi
Moderator
Moderator
Beiträge: 4403
Registriert: Montag 22. Februar 2016, 23:17
Wohnort: München

Re: Ss Brewtech Unitank - Erfahrungen & Tipps

#689

Beitrag von Tozzi » Montag 4. Februar 2019, 21:44

Das sind NPT Gewinde (National Pipe Thread). Eine metrische Schraube kriegt man da nicht rein, ohne das Gewinde zu zerstören.
Und Obacht: Es gibt auch bei den zölligen Gewinden jede Menge Unterschiede (BPT, NPT, GHT, um nur die wichtigsten drei zu nennen...).
Mit Rollen vom Baumarkt wird man also nicht glücklich werden.
Viele Grüße aus München
Stephan

Benutzeravatar
ggansde
Moderator
Moderator
Beiträge: 5598
Registriert: Mittwoch 9. November 2005, 16:25
Wohnort: Rodgau

Re: Ss Brewtech Unitank - Erfahrungen & Tipps

#690

Beitrag von ggansde » Dienstag 5. Februar 2019, 06:15

Steffen wird mit denen jetzt schon glücklich, schließlich hat er aus 3/8 M10 gemacht :P
"Durst ist schlimmer als Heimweh"
Insofern dieser Beitrag nicht durch MOD MODE ON gekennzeichnet ist, enthält er lediglich die Meinung eines gewöhnlichen Benutzers

Benutzeravatar
secuspec
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 255
Registriert: Sonntag 9. Juli 2017, 06:31
Wohnort: Königstein
Kontaktdaten:

Re: Ss Brewtech Unitank - Erfahrungen & Tipps

#691

Beitrag von secuspec » Dienstag 5. Februar 2019, 10:40

ggansde hat geschrieben:
Dienstag 5. Februar 2019, 06:15
Steffen wird mit denen jetzt schon glücklich, schließlich hat er aus 3/8 M10 gemacht :P
Gott sei Dank wirklich nur in den Leg Extensions und nicht am Unitank selbst. Ich verbuche das mal als Lehrgeld für besondere Dämlichkeit. Ich habe jetzt die offiziellen Rollen (Casters) bestellt und werde dann halt nochmal in neue Extension Beine investieren. Die Gewinde am Unitank kann ich dann mit einem 3/8er etwas bereinigen.

Wieder was gelernt auf jeden Fall 😜
Klassisches 2 Geräte Sudhaus auf Basis Brewpaganda 80l Töpfen mit GGM Gastro Platte für die Rasten und einem Ultra Low Power 8kW Heizelement fürs Kochen. Alles gesteuert über CraftBeerPi. :Drink

benbob2104
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 15
Registriert: Dienstag 21. Juli 2015, 22:37

Re: Ss Brewtech Unitank - Erfahrungen & Tipps

#692

Beitrag von benbob2104 » Mittwoch 6. Februar 2019, 18:03

Moin zusammen,
kann mir jemand sagen, ob man die Heizmatte evtl. zum Warmhalten vom NG nehmen könnte bzw. wie hoch man damit heizen kann? Kann nichts dazu finden...

Gruß Benny

Benutzeravatar
secuspec
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 255
Registriert: Sonntag 9. Juli 2017, 06:31
Wohnort: Königstein
Kontaktdaten:

Re: Ss Brewtech Unitank - Erfahrungen & Tipps

#693

Beitrag von secuspec » Donnerstag 7. Februar 2019, 10:40

benbob2104 hat geschrieben:
Mittwoch 6. Februar 2019, 18:03
Moin zusammen,
kann mir jemand sagen, ob man die Heizmatte evtl. zum Warmhalten vom NG nehmen könnte bzw. wie hoch man damit heizen kann? Kann nichts dazu finden...

Gruß Benny
Das wird sehr wahrscheinlich nicht gehen.

https://ssbrewtech.zendesk.com/hc/en-us ... d-too-low-
Klassisches 2 Geräte Sudhaus auf Basis Brewpaganda 80l Töpfen mit GGM Gastro Platte für die Rasten und einem Ultra Low Power 8kW Heizelement fürs Kochen. Alles gesteuert über CraftBeerPi. :Drink

Benutzeravatar
secuspec
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 255
Registriert: Sonntag 9. Juli 2017, 06:31
Wohnort: Königstein
Kontaktdaten:

Re: Ss Brewtech Unitank - Erfahrungen & Tipps

#694

Beitrag von secuspec » Freitag 15. Februar 2019, 15:36

Nochmal was zu den Gewinden der Leg Extensions bzw des 1/2 bbl Unitanks selber:

Ich habe mir jetzt einen 3/8 NPT Gewindeschneider bestellt. Bekommen habe ich jetzt einen NPT 3/8" x 18 Form C. Der ist aber ganz wesentlich zu groß. :puzz :crying

Was für einen Gewindebohrer muss ich bestellen damit ich zwei der vier Füße des Unitanks nachschneiden kann? In zwei der Füße gehen die Leg Extensions problemlos rein, in den beiden anderen hakeln sie nach wenigen Umdrehungen komplett und würden sich festfressen.

Für Eure Hilfe schon einmal allerbesten Dank !
Klassisches 2 Geräte Sudhaus auf Basis Brewpaganda 80l Töpfen mit GGM Gastro Platte für die Rasten und einem Ultra Low Power 8kW Heizelement fürs Kochen. Alles gesteuert über CraftBeerPi. :Drink

Benutzeravatar
secuspec
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 255
Registriert: Sonntag 9. Juli 2017, 06:31
Wohnort: Königstein
Kontaktdaten:

Re: Ss Brewtech Unitank - Erfahrungen & Tipps

#695

Beitrag von secuspec » Montag 18. Februar 2019, 09:45

secuspec hat geschrieben:
Freitag 15. Februar 2019, 15:36
Nochmal was zu den Gewinden der Leg Extensions bzw des 1/2 bbl Unitanks selber:

Ich habe mir jetzt einen 3/8 NPT Gewindeschneider bestellt. Bekommen habe ich jetzt einen NPT 3/8" x 18 Form C. Der ist aber ganz wesentlich zu groß. :puzz :crying

Was für einen Gewindebohrer muss ich bestellen damit ich zwei der vier Füße des Unitanks nachschneiden kann? In zwei der Füße gehen die Leg Extensions problemlos rein, in den beiden anderen hakeln sie nach wenigen Umdrehungen komplett und würden sich festfressen.

Für Eure Hilfe schon einmal allerbesten Dank !
:puzz Ich gebe hier die Antwort einmal selbst nach Messen und Rücksprache mit Herrn Klein vom Gewindebohrer Shop.

Es ist ein 1/16" NPT Gewinde. Die 3/8" Angabe auf den SS Brewtech Webseiten ist Quatsch.
Klassisches 2 Geräte Sudhaus auf Basis Brewpaganda 80l Töpfen mit GGM Gastro Platte für die Rasten und einem Ultra Low Power 8kW Heizelement fürs Kochen. Alles gesteuert über CraftBeerPi. :Drink

Benutzeravatar
secuspec
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 255
Registriert: Sonntag 9. Juli 2017, 06:31
Wohnort: Königstein
Kontaktdaten:

Re: Ss Brewtech Unitank - Erfahrungen & Tipps

#696

Beitrag von secuspec » Montag 18. Februar 2019, 14:23

SebastianG129 hat geschrieben:
Donnerstag 23. August 2018, 22:47
Hallo,

heute kam das "Stopfen" dran. Wir haben lange überlegt, wie wir das beim Unitank machen und haben uns für eine Kreislaufvariante, ähnlich wie mit einem Torpedo, entschieden. Hierzu haben wir unseren Hopfenfilter zweckentfremdet, in dem wir den Feinfilter weggelassen haben und den Hopfen in einem Säckchen in den Filterträger gesteckt haben. Über das T-Stück wurde CO2 zugegeben, um den Hopfen erst zu "Spülen" und den Sauerstoff zu vertreiben. Über den gleichen CO2-Anschluß konnte dann das Bier in den Schläuchen fast komplett zurück gepresst werden, wodurch kaum Verlust entstand.

Sind gespannt, wie das Ergebnis beim Abfüllen ist...

Liebe Grüße,

Hopfenstopfen_1.jpg

Hopfenstopfen_2.jpg
Die Idee ist wirklich super - wie ist es ausgegangen, hat es funktioniert wie erwartet ?
Klassisches 2 Geräte Sudhaus auf Basis Brewpaganda 80l Töpfen mit GGM Gastro Platte für die Rasten und einem Ultra Low Power 8kW Heizelement fürs Kochen. Alles gesteuert über CraftBeerPi. :Drink

Benutzeravatar
Chrissi_Chris
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1930
Registriert: Donnerstag 22. Dezember 2016, 10:51
Wohnort: Damme

Re: Ss Brewtech Unitank - Erfahrungen & Tipps

#697

Beitrag von Chrissi_Chris » Dienstag 19. Februar 2019, 21:29

Ich habe auf der Arbeit so Reinigungs tabs ca. 2x so groß wie die haushaltsüblichen für unsere großen Rational Konvektomaten.
Die haben ein Reinigungs Program was Wunder wirkt mir den Originalen Tabs.

Meine Frage nun kann ich das zum Cipen für den Unitank nehmen ?
17B3E0F9-431A-49D1-9582-78222BF33C7D.jpeg

LG Chris
Keine Signatur ist auch eine Signatur
www.instagram.com/bootshaus_brauerei/

irrwisch
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 509
Registriert: Sonntag 21. Januar 2018, 08:33

Re: Ss Brewtech Unitank - Erfahrungen & Tipps

#698

Beitrag von irrwisch » Donnerstag 21. Februar 2019, 10:40

Das Zeug könnte brauchbar sein
Sodium Hydroxide ist Natriumhydroxit/Ätznatron. Das benutzen einige als Reinigungslauge bei der Bierbrauerei.
Sodium Metasilicate (Natriummetasilikat) ist einer der Hauptbestandteile von PBW.

Probiers doch aus. Wenn es den Konvektomaten gut reinigt wird es mit dem Brauequipment auch gut funzen.

Ätznatron ist allerdings nicht ganz so geil wenn es in die Augen kommt. Ich zieh immer eine Schutzbrille an wenn ich damit arbeite.

edit: google aber vorher bitte nach dem Sicherheitsdatenblatt von dem Produkt

Benutzeravatar
Pman
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 253
Registriert: Samstag 24. Januar 2015, 14:08

Re: Ss Brewtech Unitank - Erfahrungen & Tipps

#699

Beitrag von Pman » Donnerstag 21. Februar 2019, 11:10

Schon gesehen, dass es beim Malt Miller die Unitanks ERHEBLICH reduziert gibt...???
Wenn nicht jetzt, wann dann???
Bis denne,
Pitt.

Benutzeravatar
JollyJumper
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 640
Registriert: Dienstag 10. November 2015, 19:01
Wohnort: 35764 Sinn

Re: Ss Brewtech Unitank - Erfahrungen & Tipps

#700

Beitrag von JollyJumper » Donnerstag 21. Februar 2019, 11:19

Sind eigentlich die Preise von vor Weihnachten, da hatten sie richtig aufgeschlagen.
Dafür kann man jetzt nicht mehr Euro-Anzeige wählen.
Schade!
Grüße aus Sinn,

Matthias

Antworten