Ss Brewtech Unitank - Erfahrungen & Tipps

Alles zur Nutzung und Herstellung von Utensilien (Töpfe, Braupfannen, Heizgeräte etc.), die für das Brauen nützlich sind.
Benutzeravatar
Pman
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 254
Registriert: Samstag 24. Januar 2015, 14:08

Re: Ss Brewtech Unitank - Erfahrungen & Tipps

#701

Beitrag von Pman » Donnerstag 21. Februar 2019, 11:22

Also, den 1bbl Unitank für 1.250£ anstelle von 1.650£ finde ich schon nicht schlecht...
Bis denne,
Pitt.

Benutzeravatar
ggansde
Moderator
Moderator
Beiträge: 5716
Registriert: Mittwoch 9. November 2005, 16:25
Wohnort: Rodgau

Re: Ss Brewtech Unitank - Erfahrungen & Tipps

#702

Beitrag von ggansde » Donnerstag 21. Februar 2019, 11:32

JollyJumper hat geschrieben:
Donnerstag 21. Februar 2019, 11:19
Sind eigentlich die Preise von vor Weihnachten, da hatten sie richtig aufgeschlagen.
Dafür kann man jetzt nicht mehr Euro-Anzeige wählen.
Schade!
Moin,
ich fürchte, dass ist meine Schuld: Ich hatte mich beschwert, dass ich mehr bezahlen musste als beim Checkout angezeigt wurde. War wohl ein Fehler im Umrechner und er hat ihn rausgenommen.
BTW: Bin gespannt, wann der Holländer mit den Preisen runtergeht. Er liegt noch deutlich darüber.
VG, Markus
"Durst ist schlimmer als Heimweh"
Insofern dieser Beitrag nicht durch MOD MODE ON gekennzeichnet ist, enthält er lediglich die Meinung eines gewöhnlichen Benutzers

Benutzeravatar
JollyJumper
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 642
Registriert: Dienstag 10. November 2015, 19:01
Wohnort: 35764 Sinn

Re: Ss Brewtech Unitank - Erfahrungen & Tipps

#703

Beitrag von JollyJumper » Donnerstag 21. Februar 2019, 11:40

Ich warte noch auf meinen Unitank vom Holländer bei der 10% Aktion im Januar.
Grüße aus Sinn,

Matthias

Benutzeravatar
Aki
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 234
Registriert: Mittwoch 18. Dezember 2013, 12:45
Wohnort: Braunschweig

Re: Ss Brewtech Unitank - Erfahrungen & Tipps

#704

Beitrag von Aki » Donnerstag 21. Februar 2019, 12:28

Der Brexit kommt...
Wasser schmeckt erst, wenn es in der Brauerei war.

Benutzeravatar
Eifelbauer
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 293
Registriert: Montag 28. September 2015, 13:10

Re: Ss Brewtech Unitank - Erfahrungen & Tipps

#705

Beitrag von Eifelbauer » Donnerstag 21. Februar 2019, 13:05

Was? Jetzt, da ich angefangen habe mir ein 120L unitank selber zu bauen, senken die massiv die Preise? Unverschämtheit!!!

Hier mein Blech, das morgen zum Konus gewalzt wird.
70735B86-17CB-46AE-B778-81E8EBF8FF1A.jpeg
Demnächst folgen ein paar mehr Bilder

Gruß Arnd
Meinungen, Biere und Fürze haben gemeinsam, dass man nur die Eigenen als bekömmlich empfindet.
Gruß aus der Nordeifel, Arnd.

benbob2104
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 15
Registriert: Dienstag 21. Juli 2015, 22:37

Re: Ss Brewtech Unitank - Erfahrungen & Tipps

#706

Beitrag von benbob2104 » Samstag 23. Februar 2019, 12:13

Moin moin,
wir haben ein Problem mit der NG beim Pils. Gestern Abend haben wir nach der HG Speise in den Unitank gelassen. Unitank war bei 7,5 grad. 12l Speise standen angefangen bei 0 Grad, 6 Stunden bei Raumtemperatur. Weiß nicht wieviel Grad es dann am Ende waren. 130l im Unitank haben dann plus Speise ca 10 Grad gehabt. Kühler steht auf 0 Grad. Nun ist es so, dass die Temperatur nach 12 Stunden einfach nicht sinkt. Wenn man den Tank schüttelt sinkt sie auf ca 7 grad und steikt dann wieder auf 10,3. Pumpen laufen alle, Temperaturfühler ist auch in Ordnung. Momentan sind schon 0,7 bar auf dem Unitank. Hat jemand eine Erklärung dafür. Wir sind ratlos.
Beste Grüße an Euch
Benny

Benutzeravatar
Ricard0
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 292
Registriert: Montag 6. Mai 2013, 14:46
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Ss Brewtech Unitank - Erfahrungen & Tipps

#707

Beitrag von Ricard0 » Montag 4. März 2019, 08:52

fg100 hat geschrieben:
Samstag 26. Januar 2019, 14:21
secuspec hat geschrieben:
Samstag 26. Januar 2019, 12:49
An einer Sammelbestellung und Versand per Brief wäre ich auch sehr interessiert. Unser Pneumatik Großhändler langt mit inzwischen 2,40€ für ein Ringchen etwas arg zu. Zudem stehe ich dort mindestens eine halbe Stunde um dann einen etwas genervten Lageristen anzutreffen der wegen ein paar Dichtungen extra ins Lager laufen muss.
Sehr günstige Versandkosten:

https://www.ir-dichtungstechnik.de/gewe ... -Rundring/
Ja, die haben günstige Versandkosten, aber leider keine geeignete O-Ringe. Jedenfalls habe ich keine gefunden, welche lebensmittelgeeignet sind und 10 x 1,2 mm.
Zwei Shops haben mir nun auch schon eine Absage erteilt, da die nur an Firmen liefern.
Stellt sich heraus, dass die Beschaffung dieser Centartikel schwieriger ist, als sich 300 g in Form gegossenen Edelstahl ein Mal um die Welt schicken zu lassen...

Hat noch jemand einen Tipp?

Und an die Leute aus der SS Brewtech Vorbesellung beim Braumarkt (bspw JollyJumper): Habt ihr schon die Ware oder eine neue Info zur Lieferung?

Grüße
Ricardo
Kölner Bierhistoriker e.V. Brauer aus Köln und Umland auf der Suche nach fast vergessenen Bieren und Rezepten
Stammtisch Kölner Hobbybrauer (und Umgebung)

Benutzeravatar
JollyJumper
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 642
Registriert: Dienstag 10. November 2015, 19:01
Wohnort: 35764 Sinn

Re: Ss Brewtech Unitank - Erfahrungen & Tipps

#708

Beitrag von JollyJumper » Montag 4. März 2019, 09:09

Moin,
ne hab noch keine neuen Infos,
oder einen Liefertermin.
Grüße aus Sinn,

Matthias

Benutzeravatar
secuspec
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 279
Registriert: Sonntag 9. Juli 2017, 06:31
Wohnort: Königstein
Kontaktdaten:

Re: Ss Brewtech Unitank - Erfahrungen & Tipps

#709

Beitrag von secuspec » Montag 4. März 2019, 09:17

Ricard0 hat geschrieben:
Montag 4. März 2019, 08:52
fg100 hat geschrieben:
Samstag 26. Januar 2019, 14:21
secuspec hat geschrieben:
Samstag 26. Januar 2019, 12:49
An einer Sammelbestellung und Versand per Brief wäre ich auch sehr interessiert. Unser Pneumatik Großhändler langt mit inzwischen 2,40€ für ein Ringchen etwas arg zu. Zudem stehe ich dort mindestens eine halbe Stunde um dann einen etwas genervten Lageristen anzutreffen der wegen ein paar Dichtungen extra ins Lager laufen muss.
Sehr günstige Versandkosten:

https://www.ir-dichtungstechnik.de/gewe ... -Rundring/
Ja, die haben günstige Versandkosten, aber leider keine geeignete O-Ringe. Jedenfalls habe ich keine gefunden, welche lebensmittelgeeignet sind und 10 x 1,2 mm.
Zwei Shops haben mir nun auch schon eine Absage erteilt, da die nur an Firmen liefern.
Stellt sich heraus, dass die Beschaffung dieser Centartikel schwieriger ist, als sich 300 g in Form gegossenen Edelstahl ein Mal um die Welt schicken zu lassen...

Hat noch jemand einen Tipp?

Und an die Leute aus der SS Brewtech Vorbesellung beim Braumarkt (bspw JollyJumper): Habt ihr schon die Ware oder eine neue Info zur Lieferung?

Grüße
Ricardo
Habe mir jetzt bei Rob aka Maltmiller einfach ein Tütchen voll bestellt. Das ist preislich noch im Rahmen und vor allem wesentlich günstiger als bei meinem Pneumatikhändler.
Klassisches 2 Geräte Sudhaus auf Basis Brewpaganda 80l Töpfen mit GGM Gastro Platte für die Rasten und einem Ultra Low Power 8kW Heizelement fürs Kochen. Alles gesteuert über CraftBeerPi. :Drink

Benutzeravatar
ggansde
Moderator
Moderator
Beiträge: 5716
Registriert: Mittwoch 9. November 2005, 16:25
Wohnort: Rodgau

Re: Ss Brewtech Unitank - Erfahrungen & Tipps

#710

Beitrag von ggansde » Montag 4. März 2019, 16:42

Moin,
ich könnte k...en. Von den 1/2 auf 3/4 Zoll Adaptern in Edelstahl 1 Lot = 10 Stück bestellt und bezahlt. Heute kam ein popeliger Adapter. Jetzt wieder 4 Wochen warten. Ich kann meinen Bruder als Qualitätsbeauftragten einer deutschen Firma in China verstehen, wenn er mit den Nerven am Ende ist.
VG, Markus
"Durst ist schlimmer als Heimweh"
Insofern dieser Beitrag nicht durch MOD MODE ON gekennzeichnet ist, enthält er lediglich die Meinung eines gewöhnlichen Benutzers

Benutzeravatar
secuspec
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 279
Registriert: Sonntag 9. Juli 2017, 06:31
Wohnort: Königstein
Kontaktdaten:

Re: Ss Brewtech Unitank - Erfahrungen & Tipps

#711

Beitrag von secuspec » Montag 4. März 2019, 16:49

ggansde hat geschrieben:
Montag 4. März 2019, 16:42
Moin,
ich könnte k...en. Von den 1/2 auf 3/4 Zoll Adaptern in Edelstahl 1 Lot = 10 Stück bestellt und bezahlt. Heute kam ein popeliger Adapter. Jetzt wieder 4 Wochen warten. Ich kann meinen Bruder als Qualitätsbeauftragten einer deutschen Firma in China verstehen, wenn er mit den Nerven am Ende ist.
VG, Markus
Oh je :Ahh

Vielleicht ist das eine Alternative:
https://www.sani-flex.de/zubehoer/doppe ... gLDHfD_BwE
Klassisches 2 Geräte Sudhaus auf Basis Brewpaganda 80l Töpfen mit GGM Gastro Platte für die Rasten und einem Ultra Low Power 8kW Heizelement fürs Kochen. Alles gesteuert über CraftBeerPi. :Drink

Benutzeravatar
ggansde
Moderator
Moderator
Beiträge: 5716
Registriert: Mittwoch 9. November 2005, 16:25
Wohnort: Rodgau

Re: Ss Brewtech Unitank - Erfahrungen & Tipps

#712

Beitrag von ggansde » Montag 4. März 2019, 17:00

Nee, leider nicht. Ich brauche es in NTP.
VG, Markus
"Durst ist schlimmer als Heimweh"
Insofern dieser Beitrag nicht durch MOD MODE ON gekennzeichnet ist, enthält er lediglich die Meinung eines gewöhnlichen Benutzers

Benutzeravatar
Kerki
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 220
Registriert: Sonntag 8. August 2010, 16:02
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: Ss Brewtech Unitank - Erfahrungen & Tipps

#713

Beitrag von Kerki » Montag 4. März 2019, 17:15

Servus,
wo kauft ihr denn euer Glykol? Gibs da schon einen etablierten Verkäufer in Sachen Preis/Leistung?

Viele Grüße
Kerki
Willst du brauen gutes Bier, hilft nur ein Craft Beer Engineer :Smile
Craft Beer Engineers e.V.

Benutzeravatar
Ricard0
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 292
Registriert: Montag 6. Mai 2013, 14:46
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Ss Brewtech Unitank - Erfahrungen & Tipps

#714

Beitrag von Ricard0 » Montag 4. März 2019, 18:57

Habe bei ebay Antifrogen N gekauft. Die vier Liter für 40€ im Kanister reichen bei meinem Tank.
Ob das günstig ist weiß ich nicht. Ich hoffe aber, dass es Korrosion verhindert.
Kölner Bierhistoriker e.V. Brauer aus Köln und Umland auf der Suche nach fast vergessenen Bieren und Rezepten
Stammtisch Kölner Hobbybrauer (und Umgebung)

Benutzeravatar
Tozzi
Moderator
Moderator
Beiträge: 4549
Registriert: Montag 22. Februar 2016, 23:17
Wohnort: München

Re: Ss Brewtech Unitank - Erfahrungen & Tipps

#715

Beitrag von Tozzi » Montag 4. März 2019, 19:12

Ricard0 hat geschrieben:
Samstag 26. Januar 2019, 11:46
Tozzi empfiehlt im Eingangspost Ersatz O-Ringe (10mm ID, 1,2mm fadenstärke) für den Rackinarm zu ordern.
Woher bezieht ihr die in Deutschland?
Bisher fand ich nur Quellen für den gewerblichen Bedarf wo man ebensolche Mengen abnimmt und 9,90€ Versand keine Rolle spielen.
Für meine zehn dichtungen würde ich aber nur ungern so viel Versandkosten zahlen.
Ich bin in D auch nicht fündig geworden.
Aber warum nicht bei Oringsandmore bestellen? Sind zwar in den USA aber die Lieferkosten sind sehr niedrig, da das Zeug als Brief verschickt wird.
Zoll wird auch keiner fällig, wenn man nicht gleich 500 Stück nimmt...
Viele Grüße aus München
Stephan

Benutzeravatar
ggansde
Moderator
Moderator
Beiträge: 5716
Registriert: Mittwoch 9. November 2005, 16:25
Wohnort: Rodgau

Re: Ss Brewtech Unitank - Erfahrungen & Tipps

#716

Beitrag von ggansde » Dienstag 5. März 2019, 10:02

Moin,
da werden ja sehr viele Adapter, Reduzierstücke, usw. verbunden, die Gewinde haben. Benutzt ihr zur Abdichtung Teflonband?
VG, Markus
"Durst ist schlimmer als Heimweh"
Insofern dieser Beitrag nicht durch MOD MODE ON gekennzeichnet ist, enthält er lediglich die Meinung eines gewöhnlichen Benutzers

Benutzeravatar
secuspec
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 279
Registriert: Sonntag 9. Juli 2017, 06:31
Wohnort: Königstein
Kontaktdaten:

Re: Ss Brewtech Unitank - Erfahrungen & Tipps

#717

Beitrag von secuspec » Dienstag 5. März 2019, 11:14

ggansde hat geschrieben:
Dienstag 5. März 2019, 10:02
Moin,
da werden ja sehr viele Adapter, Reduzierstücke, usw. verbunden, die Gewinde haben. Benutzt ihr zur Abdichtung Teflonband?
VG, Markus
Ja, Teflon/PTFE Band kann man nie genug haben. Ich nutze es aber z.B. auch um die 1/2" Schläuche an den Tüllen dicht zu bekommen. Zwar sollten die Klemmen genug Druck ausüben, tun sie aber oft nicht. Tülle mit Teflonband umwickeln, schlauch drüber, Klemme dran und dicht ist es.
Klassisches 2 Geräte Sudhaus auf Basis Brewpaganda 80l Töpfen mit GGM Gastro Platte für die Rasten und einem Ultra Low Power 8kW Heizelement fürs Kochen. Alles gesteuert über CraftBeerPi. :Drink

zauberflo
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 138
Registriert: Montag 8. Juni 2015, 20:44

Re: Ss Brewtech Unitank - Erfahrungen & Tipps

#718

Beitrag von zauberflo » Mittwoch 6. März 2019, 09:41

Hallo zusammen!
Hat wer Erfahrungen mit dem 1 BBl Unitank und der maximal möglichen Befüllung - also tatsächliche Erfahrungen? Danke!
Gruß Florian

Benutzeravatar
Pman
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 254
Registriert: Samstag 24. Januar 2015, 14:08

Re: Ss Brewtech Unitank - Erfahrungen & Tipps

#719

Beitrag von Pman » Mittwoch 6. März 2019, 14:18

42 Gallon max capacity (rd. 159 l), 31 gallon operating capacity (rd. 117 l) sagt zumindest SS Brewtech dazu.

Wir haben gerade ein obergäriges Bier mit 132 l in der HG - ohne Probleme.
Bis denne,
Pitt.

Rubbe
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 114
Registriert: Freitag 25. Februar 2011, 22:58

Re: Ss Brewtech Unitank - Erfahrungen & Tipps

#720

Beitrag von Rubbe » Mittwoch 6. März 2019, 22:24

Ricard0 hat geschrieben:
Montag 4. März 2019, 18:57
Habe bei ebay Antifrogen N gekauft. Die vier Liter für 40€ im Kanister reichen bei meinem Tank.
Ob das günstig ist weiß ich nicht. Ich hoffe aber, dass es Korrosion verhindert.
Antofrogen N ist nicht geil im Bier, falls doch mal ne Schweißnaht was hat. Ich habe in der Bucht 10 Liter Glysofor für 28€ gekauft. Das ist zugelassen für Lebensmittel...

Benutzeravatar
Tozzi
Moderator
Moderator
Beiträge: 4549
Registriert: Montag 22. Februar 2016, 23:17
Wohnort: München

Re: Ss Brewtech Unitank - Erfahrungen & Tipps

#721

Beitrag von Tozzi » Donnerstag 7. März 2019, 00:59

https://www.amazon.de/gp/product/B00T1MSHYO/
Propylenglykol.
Ist nicht ganz billig, aber dafür ungiftig. Wird auch verwendet für die E-Zigaretten Liquids.
Man muss das ja auch nicht dauernd wechseln, empfohlen ist 1 Jahr aber das hält locker auch 2.
Wer Haustiere hat, sollte von Ethylenglykol (Autofrostschutz) unbedingt Abstand nehmen. Da sind schon ein paar Tropfen für Katzen z.B. tödlich (Nierenversagen).
Viele Grüße aus München
Stephan

Benutzeravatar
Ricard0
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 292
Registriert: Montag 6. Mai 2013, 14:46
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Ss Brewtech Unitank - Erfahrungen & Tipps

#722

Beitrag von Ricard0 » Donnerstag 7. März 2019, 06:59

Rubbe hat geschrieben:
Mittwoch 6. März 2019, 22:24
Ricard0 hat geschrieben:
Montag 4. März 2019, 18:57
Habe bei ebay Antifrogen N gekauft. Die vier Liter für 40€ im Kanister reichen bei meinem Tank.
Ob das günstig ist weiß ich nicht. Ich hoffe aber, dass es Korrosion verhindert.
Antofrogen N ist nicht geil im Bier, falls doch mal ne Schweißnaht was hat. Ich habe in der Bucht 10 Liter Glysofor für 28€ gekauft. Das ist zugelassen für Lebensmittel...
Habe gerade nochmal nachgesehen und tatsächlich das falsche antifrogen gekauft :Ahh
Antifrogen L wäre lebensmittelunbedenklich.

Tausche ich im Rahmen des Kühlerumbaus gegen Glysofor (das richtige :Bigsmile) aus.

@Tozzi

Lt. Datenblättern der Kühlmittelhersteller habe eine reine Ethylenglykol eine höhere korrosive Wirkung als Wasser. Bei offenen Kreisläufen (wie bei uns), habe auch Propylenglykol mit gelösten Sauerstoff noch solch Probleme.

Ethykenglykol ist außerdem wiederum lebensmittelkritisch.

Glysofor F ist also lebensmittelunbedenklich, korrosionshemmend und umweltverträglich (bzgl. Entsorgung/Austausch).
Finde ich als gebrauchsfertige Lösung unter dem Namen Glysofor AF (Solarflüssigkeit) bei ebay.
Kölner Bierhistoriker e.V. Brauer aus Köln und Umland auf der Suche nach fast vergessenen Bieren und Rezepten
Stammtisch Kölner Hobbybrauer (und Umgebung)

Benutzeravatar
Kerki
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 220
Registriert: Sonntag 8. August 2010, 16:02
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: Ss Brewtech Unitank - Erfahrungen & Tipps

#723

Beitrag von Kerki » Samstag 9. März 2019, 11:49

Danke für die Vorschläge.
Habe mich jetzt hierfür entschieden: Propylenglykol USP.
Ist lebensmittelecht und einigermaßen günstig. Lieferung war auch sehr schnell.

:thumbup
Willst du brauen gutes Bier, hilft nur ein Craft Beer Engineer :Smile
Craft Beer Engineers e.V.

Benutzeravatar
ggansde
Moderator
Moderator
Beiträge: 5716
Registriert: Mittwoch 9. November 2005, 16:25
Wohnort: Rodgau

Re: Ss Brewtech Unitank - Erfahrungen & Tipps

#724

Beitrag von ggansde » Montag 11. März 2019, 08:36

Moin,
ich habe jetzt fast alle Teile beisammen und könnte mich mal an die Inbetriebnahme machen. Als erstes möchte ich den Tank mit TNP von Produktionsresten reinigen. So weit so gut: Lösung gemäß Herstellerangabe ansetzen und dann
a) den Unitank füllen oder
b) mit einer bestimmten Menge Reiniger über die CIP-Kugel reinigen?
Anschließend möchte ich mit SaniClean passivieren. Die selbe Frage, füllen oder CIPen?
VG, Markus
"Durst ist schlimmer als Heimweh"
Insofern dieser Beitrag nicht durch MOD MODE ON gekennzeichnet ist, enthält er lediglich die Meinung eines gewöhnlichen Benutzers

Benutzeravatar
karlm
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 678
Registriert: Sonntag 27. November 2016, 22:33
Wohnort: Karlsruhe

Re: Ss Brewtech Unitank - Erfahrungen & Tipps

#725

Beitrag von karlm » Montag 11. März 2019, 09:51

Moin,

ich habs gecipt, und ich glaube einige andere auch. Zum Vollmachen braucht man echt zu viel Lösung.

Die Teflon Dichtungen für den Carb/Oxy Stein -> NC Kupplung lagen gestern im Briefkasten. Na toll. Einen Tag zu spät um sie mit auf die HBCon zu bringen und zu verteilen. Wenn die was taugen schicke ich aber auch gerne einen zu.
Gruß, Philipp
Altes und neues Forum gleichzeitig durchsuchen:
https://cse.google.de/cse/publicurl?cx= ... nxhfbgci_y

Benutzeravatar
Chrissi_Chris
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1975
Registriert: Donnerstag 22. Dezember 2016, 10:51
Wohnort: Damme

Re: Ss Brewtech Unitank - Erfahrungen & Tipps

#726

Beitrag von Chrissi_Chris » Montag 11. März 2019, 09:59

ggansde hat geschrieben:
Montag 11. März 2019, 08:36
Moin,
ich habe jetzt fast alle Teile beisammen und könnte mich mal an die Inbetriebnahme machen. Als erstes möchte ich den Tank mit TNP von Produktionsresten reinigen. So weit so gut: Lösung gemäß Herstellerangabe ansetzen und dann
a) den Unitank füllen oder
b) mit einer bestimmten Menge Reiniger über die CIP-Kugel reinigen?
Anschließend möchte ich mit SaniClean passivieren. Die selbe Frage, füllen oder CIPen?
VG, Markus
Ich habe es auch nur gecipt, hab mir 10L Lösung fertig gemacht und die einfach nach der Reinigung 10-20 min Zirkulieren lassen.
Ich muss dazu sagen das nach der Reinigung/ und passivieren ich mit dem Ergebnis nicht sehr zufrieden war...
Beim nächsten mal nehme ich einen anderen Reiniger

LG und viel Erfolg

Benutzeravatar
Pman
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 254
Registriert: Samstag 24. Januar 2015, 14:08

Re: Ss Brewtech Unitank - Erfahrungen & Tipps

#727

Beitrag von Pman » Montag 11. März 2019, 11:45

Auf wieviel Grad bekommt Ihr den 1bbl Unitank beim Cold Crash heruntergekühlt und mit welcher Methode? Wir benutzen einen Glykolkühler, der auf -5°C eingestellt ist und stecken aktuell bei rd. 2,5 °C fest.

Irgendwelche Tipps?
Bis denne,
Pitt.

Benutzeravatar
karlm
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 678
Registriert: Sonntag 27. November 2016, 22:33
Wohnort: Karlsruhe

Re: Ss Brewtech Unitank - Erfahrungen & Tipps

#728

Beitrag von karlm » Montag 11. März 2019, 11:50

Pman hat geschrieben:
Montag 11. März 2019, 11:45
Wir benutzen einen Glykolkühler, der auf -5°C eingestellt ist und stecken aktuell bei rd. 2,5 °C fest.
Geht mir auch so, noch keine Lösung gefunden. Vermutlich bildet sich isolierendes Eis im Tank?
Gruß, Philipp
Altes und neues Forum gleichzeitig durchsuchen:
https://cse.google.de/cse/publicurl?cx= ... nxhfbgci_y

Benutzeravatar
Pman
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 254
Registriert: Samstag 24. Januar 2015, 14:08

Re: Ss Brewtech Unitank - Erfahrungen & Tipps

#729

Beitrag von Pman » Montag 11. März 2019, 12:02

karlm hat geschrieben:
Montag 11. März 2019, 11:50
Vermutlich bildet sich isolierendes Eis im Tank?
Oder ggf. die Umgebungstemperatur?

Hat jemand anderes vllt. bessere Erfahrungen mit dem CC gemacht?
Bis denne,
Pitt.

Benutzeravatar
Tozzi
Moderator
Moderator
Beiträge: 4549
Registriert: Montag 22. Februar 2016, 23:17
Wohnort: München

Re: Ss Brewtech Unitank - Erfahrungen & Tipps

#730

Beitrag von Tozzi » Dienstag 12. März 2019, 00:45

Beim CC gibt es das Problem mit der Schichtung.
Stichwort: Anomalie des Wassers:
https://de.wikipedia.org/wiki/Dichteanomalie

Wasser hat seine höchste Dichte bei 3,98˚C.
Deshalb wird bei Erreichen dieser Temperatur gerne mal die Kühlschlange "umgestöpselt".
Aber gänzlich wird sich dieses Problem nicht in den Griff bekommen lassen.
Bei unten gemessenen 4˚C kann es gut sein, dass oben die Würze bereits gefriert.
Viele Grüße aus München
Stephan

Benutzeravatar
Pman
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 254
Registriert: Samstag 24. Januar 2015, 14:08

Re: Ss Brewtech Unitank - Erfahrungen & Tipps

#731

Beitrag von Pman » Dienstag 12. März 2019, 08:23

Tozzi hat geschrieben:
Dienstag 12. März 2019, 00:45
Bei unten gemessenen 4˚C kann es gut sein, dass oben die Würze bereits gefriert.
Hi Tozzi,

wie stellst Du denn Deinen Kühler ein?
Und wie machst Du das denn mit dem CC?

Danke.

BG
Pitt
Bis denne,
Pitt.

Benutzeravatar
karlm
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 678
Registriert: Sonntag 27. November 2016, 22:33
Wohnort: Karlsruhe

Re: Ss Brewtech Unitank - Erfahrungen & Tipps

#732

Beitrag von karlm » Dienstag 12. März 2019, 09:37

Tozzi hat geschrieben:
Dienstag 12. März 2019, 00:45
Deshalb wird bei Erreichen dieser Temperatur gerne mal die Kühlschlange "umgestöpselt".
Ist mir bekannt und habe ich gemacht --> hat aber nichts gebracht. :Waa

Vielleicht ist meine Umgebungstemperatur zu hoch und die dünne Neoprenjacke schafft nicht mehr? Allerdings haben extra Wolldecken auch nicht geholfen. Tippe weiterhin auf Eis...

Also nur noch Tripels brauen.
Gruß, Philipp
Altes und neues Forum gleichzeitig durchsuchen:
https://cse.google.de/cse/publicurl?cx= ... nxhfbgci_y

Benutzeravatar
Kerki
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 220
Registriert: Sonntag 8. August 2010, 16:02
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: Ss Brewtech Unitank - Erfahrungen & Tipps

#733

Beitrag von Kerki » Mittwoch 13. März 2019, 11:06

Servus,

meine Unitanks sind auch endlich da :thumbsup
Ich würde jetzt die Vorreinigung mit 4%iger Natronlauge und die Nachreinigung bzw. Passivierung mit 2%iger Zitronensäure machen. Einfach nur, weil ich das Zeug eh auf Lager habe und gerne auf weitere Hilfsmittel (wie Enzybrew, SaniClean, etc.) verzichten möchte.

Macht das jemand ähnlich? Gibs da schon Erfahrungswerte? 4%, also 1 molare Natronlauge ist wohl stark genug?! Zumindest hab ich so meine NC-Kegs immer gut sauber bekommen.

Viele Grüße Kerki
Willst du brauen gutes Bier, hilft nur ein Craft Beer Engineer :Smile
Craft Beer Engineers e.V.

Benutzeravatar
ggansde
Moderator
Moderator
Beiträge: 5716
Registriert: Mittwoch 9. November 2005, 16:25
Wohnort: Rodgau

Re: Ss Brewtech Unitank - Erfahrungen & Tipps

#734

Beitrag von ggansde » Donnerstag 14. März 2019, 08:42

Moin,
Der original Kugelhahn (blauer Absperrhahn) für den Unitank BlowOff hat auf der einen Seite Tri Clamp auf der anderen Seite 1/2 Zoll Innengewinde.
Fragen:
1) Weiss jemand ob das NPT oder BSF ist?
2) Braumarkt.nl verkauft eine Schraubtülle 1/2 Zoll Ausssengewinde. Habe jetzt bislang nur von Hand versucht, sie geht aber etwas schwer rein, NTP oder BSF Gewinde?
3) Welcher Schlauch passt auf die Tülle (10 mm, 12 mm)?
Danke + VG, Markus
"Durst ist schlimmer als Heimweh"
Insofern dieser Beitrag nicht durch MOD MODE ON gekennzeichnet ist, enthält er lediglich die Meinung eines gewöhnlichen Benutzers

Benutzeravatar
karlm
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 678
Registriert: Sonntag 27. November 2016, 22:33
Wohnort: Karlsruhe

Re: Ss Brewtech Unitank - Erfahrungen & Tipps

#735

Beitrag von karlm » Donnerstag 14. März 2019, 09:04

Das sollte wieder Ami Gewinde sein am ssbt Kugelhahn. Stephan und ich haben das in unseren Listen aufgeführt. Ich hab da Tülle dran für Blowoff und NC Gas zum abfüllen.
Gruß, Philipp
Altes und neues Forum gleichzeitig durchsuchen:
https://cse.google.de/cse/publicurl?cx= ... nxhfbgci_y

Benutzeravatar
Aeppler
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 519
Registriert: Donnerstag 31. Dezember 2015, 17:58
Wohnort: Mengelse

Re: Ss Brewtech Unitank - Erfahrungen & Tipps

#736

Beitrag von Aeppler » Donnerstag 14. März 2019, 09:06

Bei mir ist ein 1.5" TC mit AG eingeschraubt. Dadurch bin ich flexibel was Schlauch für Blowoff bzw. Gas angeht.
Beste Grüße aus Mengelse.
Ulrich

Benutzeravatar
ggansde
Moderator
Moderator
Beiträge: 5716
Registriert: Mittwoch 9. November 2005, 16:25
Wohnort: Rodgau

Re: Ss Brewtech Unitank - Erfahrungen & Tipps

#737

Beitrag von ggansde » Donnerstag 14. März 2019, 09:31

karlm hat geschrieben:
Donnerstag 14. März 2019, 09:04
Das sollte wieder Ami Gewinde sein am ssbt Kugelhahn. Stephan und ich haben das in unseren Listen aufgeführt. Ich hab da Tülle dran für Blowoff und NC Gas zum abfüllen.
Welcher Schlauchdurchmesser passt auf die Tülle?
VG, Markus
"Durst ist schlimmer als Heimweh"
Insofern dieser Beitrag nicht durch MOD MODE ON gekennzeichnet ist, enthält er lediglich die Meinung eines gewöhnlichen Benutzers

Benutzeravatar
Aeppler
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 519
Registriert: Donnerstag 31. Dezember 2015, 17:58
Wohnort: Mengelse

Re: Ss Brewtech Unitank - Erfahrungen & Tipps

#738

Beitrag von Aeppler » Donnerstag 14. März 2019, 09:35

ggansde hat geschrieben:
Donnerstag 14. März 2019, 09:31
karlm hat geschrieben:
Donnerstag 14. März 2019, 09:04
Das sollte wieder Ami Gewinde sein am ssbt Kugelhahn. Stephan und ich haben das in unseren Listen aufgeführt. Ich hab da Tülle dran für Blowoff und NC Gas zum abfüllen.
Welcher Schlauchdurchmesser passt auf die Tülle?
VG, Markus
Markus wenn du einen Link zu der Tülle postest, dann brauchen wir nicht zu suchen oder zu raten welche es sein könnte. Ich finde unter SSBT Zubehör keine beim Braumarkt.
Beste Grüße aus Mengelse.
Ulrich

Benutzeravatar
ggansde
Moderator
Moderator
Beiträge: 5716
Registriert: Mittwoch 9. November 2005, 16:25
Wohnort: Rodgau

Re: Ss Brewtech Unitank - Erfahrungen & Tipps

#739

Beitrag von ggansde » Donnerstag 14. März 2019, 09:40

Here we go:
https://www.braumarkt.com/wijn-maken/ss ... b-mt-kt-cf
1/2 Zoll ist das Gewinde, Durchmesser der Tülle fehlt.
VG, Markus
"Durst ist schlimmer als Heimweh"
Insofern dieser Beitrag nicht durch MOD MODE ON gekennzeichnet ist, enthält er lediglich die Meinung eines gewöhnlichen Benutzers

Benutzeravatar
Aeppler
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 519
Registriert: Donnerstag 31. Dezember 2015, 17:58
Wohnort: Mengelse

Re: Ss Brewtech Unitank - Erfahrungen & Tipps

#740

Beitrag von Aeppler » Donnerstag 14. März 2019, 09:48

SSBT hat drei Versionen im Programm. 1/2" MPT auf 1/2", 3/4 auf 3/4 und 3/4 auf 5/8 Schlauch.
Beste Grüße aus Mengelse.
Ulrich

Benutzeravatar
ggansde
Moderator
Moderator
Beiträge: 5716
Registriert: Mittwoch 9. November 2005, 16:25
Wohnort: Rodgau

Re: Ss Brewtech Unitank - Erfahrungen & Tipps

#741

Beitrag von ggansde » Donnerstag 14. März 2019, 09:52

Danke, nur das sagt mir nicht, falls ich das eine Teil bei Braumarkt bestelle, welcher Schlauch auf diese Variante bei Braumarkt passt und welche Tri Clamp Tülle ich mir für die andere Seite des Schlauches beim Chinesen bestellen soll.
VG, Markus
"Durst ist schlimmer als Heimweh"
Insofern dieser Beitrag nicht durch MOD MODE ON gekennzeichnet ist, enthält er lediglich die Meinung eines gewöhnlichen Benutzers

Benutzeravatar
Aeppler
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 519
Registriert: Donnerstag 31. Dezember 2015, 17:58
Wohnort: Mengelse

Re: Ss Brewtech Unitank - Erfahrungen & Tipps

#742

Beitrag von Aeppler » Donnerstag 14. März 2019, 09:59

Wenn du die 1/2" Version bestellst ist eine 1/2" Tülle dran. Darauf passt ein Schlauch mit 1/2" oder 12,7mm Innendurchmesser.
Gegenstück mit 1.5" TC wäre dann dieses hier.

Einkaufliste mit Details von Philipp hier.
Beste Grüße aus Mengelse.
Ulrich

Benutzeravatar
ggansde
Moderator
Moderator
Beiträge: 5716
Registriert: Mittwoch 9. November 2005, 16:25
Wohnort: Rodgau

Re: Ss Brewtech Unitank - Erfahrungen & Tipps

#743

Beitrag von ggansde » Donnerstag 14. März 2019, 10:09

Danke!
VG, Markus
"Durst ist schlimmer als Heimweh"
Insofern dieser Beitrag nicht durch MOD MODE ON gekennzeichnet ist, enthält er lediglich die Meinung eines gewöhnlichen Benutzers

Sebasstian
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 331
Registriert: Freitag 26. August 2016, 11:54
Kontaktdaten:

Re: Ss Brewtech Unitank - Erfahrungen & Tipps

#744

Beitrag von Sebasstian » Donnerstag 14. März 2019, 10:32

@Philipp: Hast du mal zusammen gerechnet was die Teile dieser Grundausstattung dich insgesamt gekostet haben?
Grüße,
Sebastian
Grüße,
Sebastian

Benutzeravatar
karlm
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 678
Registriert: Sonntag 27. November 2016, 22:33
Wohnort: Karlsruhe

Re: Ss Brewtech Unitank - Erfahrungen & Tipps

#745

Beitrag von karlm » Donnerstag 14. März 2019, 10:47

Nein, das habe ich bis jetzt besser nicht getan, dann fange ich an zu weinen.... Ich könnte an meine Liste aber mal Preise dranschreiben...
Gruß, Philipp
Altes und neues Forum gleichzeitig durchsuchen:
https://cse.google.de/cse/publicurl?cx= ... nxhfbgci_y

Benutzeravatar
Aeppler
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 519
Registriert: Donnerstag 31. Dezember 2015, 17:58
Wohnort: Mengelse

Re: Ss Brewtech Unitank - Erfahrungen & Tipps

#746

Beitrag von Aeppler » Donnerstag 14. März 2019, 11:09

karlm hat geschrieben:
Donnerstag 14. März 2019, 10:47
...weinen ... ich könnte an meine Liste aber mal Preise dranschreiben...
:crying durchaus, ja.

Ist das sinnvoll, die Teile mit einem Preis zu versehen? Ob Braumarkt in Holland, Maltmiller in UK, aus USA oder inländische Shops, jeder hat seine eigenen Preise und die ändern sich mit dem Wechselkurs $-€ oder einer neuen Lieferung aus USA. Viele beziehen ebenfalls aus China. Versandkosten und ggf. Zoll aus dem Ausland können heftig zuschlagen und das vermeindliche Schnäppchen heftig teuer machen.

Ich denke Philipp hat mit der Auflistung der Teile allen schon viel Arbeit erspart. Preise und deren Anpassung und ggf. Diskussionen darüber würde ich ihm nicht zumuten.
Beste Grüße aus Mengelse.
Ulrich

Sebasstian
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 331
Registriert: Freitag 26. August 2016, 11:54
Kontaktdaten:

Re: Ss Brewtech Unitank - Erfahrungen & Tipps

#747

Beitrag von Sebasstian » Donnerstag 14. März 2019, 16:38

Ich halte es auch nicht für sinnvoll die Einzelpreise dranzuschreiben. Mich hätte halt nur mal ne grobe Hausnummer interessiert.
Ich geb euch mal was zu Auswahl vor ;)
200-300€ oder 300-500€ oder 500-800 oder 800-1k oder > 1k?
Grüße,
Sebastian

Benutzeravatar
ggansde
Moderator
Moderator
Beiträge: 5716
Registriert: Mittwoch 9. November 2005, 16:25
Wohnort: Rodgau

Re: Ss Brewtech Unitank - Erfahrungen & Tipps

#748

Beitrag von ggansde » Donnerstag 14. März 2019, 17:56

Moin,
< 200 €
VG, Markus
"Durst ist schlimmer als Heimweh"
Insofern dieser Beitrag nicht durch MOD MODE ON gekennzeichnet ist, enthält er lediglich die Meinung eines gewöhnlichen Benutzers

Sebasstian
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 331
Registriert: Freitag 26. August 2016, 11:54
Kontaktdaten:

Re: Ss Brewtech Unitank - Erfahrungen & Tipps

#749

Beitrag von Sebasstian » Donnerstag 14. März 2019, 18:14

ggansde hat geschrieben:
Donnerstag 14. März 2019, 17:56
Moin,
< 200 €
VG, Markus
Danke Markus.
Na, dann gibt's doch nix zu weinen. :Wink

Edit: Da kann aber Tauchpumpe, FTSs, Rollen noch nicht dabei sein. Das sind ja allein schon > 200 :Grübel
Grüße,
Sebastian

Benutzeravatar
ggansde
Moderator
Moderator
Beiträge: 5716
Registriert: Mittwoch 9. November 2005, 16:25
Wohnort: Rodgau

Re: Ss Brewtech Unitank - Erfahrungen & Tipps

#750

Beitrag von ggansde » Donnerstag 14. März 2019, 18:25

Ja, sorry, habe es gebraucht unbenutzt gekauft, da waren das FTSS-Set und eine CIP-Kugel dabei. Die 200 € sind Rollen und Kleinteile aus China.
VG, Markus
"Durst ist schlimmer als Heimweh"
Insofern dieser Beitrag nicht durch MOD MODE ON gekennzeichnet ist, enthält er lediglich die Meinung eines gewöhnlichen Benutzers

Antworten