Speidel Braumeister 20 Plus / Grainfather Glycol Chiller

Alles zur Nutzung und Herstellung von Utensilien (Töpfe, Braupfannen, Heizgeräte etc.), die für das Brauen nützlich sind.
Antworten
xjoex
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 74
Registriert: Samstag 25. Februar 2017, 13:00

Speidel Braumeister 20 Plus / Grainfather Glycol Chiller

#1

Beitrag von xjoex » Dienstag 10. Juli 2018, 11:22

Spricht etwas dagegen den Grainfather Glycol Chiller zu verwenden um die Würze über den Doppelmantel des Braumeister 20 Plus auf Anstelltemperatur herunter zu kühlen?

Grundsätzlich denke ich, dass die hohen Temperaturen beim Beginn des Kühlvorgangs ein Problem sein könnten und im schlimmsten Fall den Glycol Chiller beschädigen. Aber hier wäre es denkbar zuerst klassisch mit Wasser zu kühlen und bei den niedrigen Temperaturen (<30°C) auf den Glycol Chiller umzustellen, um die Anstelltemperatur schneller zu erreichen.

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 5986
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: Speidel Braumeister 20 Plus / Grainfather Glycol Chiller

#2

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Dienstag 10. Juli 2018, 16:35

Das klappt super. Der Chiller fasst aber ‚nur‘ 6 Liter Glycol mit rund -4°C. Nachdem das Glycol die erste Wärme aus der Anstellwürze aufgenommen hat kühlt er 50 Liter Würze in etwa 20 Minuten um 1°C runter. Dauert daher etwas.
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Interesse an Flüssighefen ... ?

Benutzeravatar
Exedus
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 634
Registriert: Dienstag 16. Dezember 2014, 15:51
Wohnort: bei Bremen

Re: Speidel Braumeister 20 Plus / Grainfather Glycol Chiller

#3

Beitrag von Exedus » Dienstag 10. Juli 2018, 18:38

Hat man dann nicht jedes Mal Glycol verschwendet? :Grübel

Das Glycol bleibt zum Teil ja auch sicher im Kühlmantel und nächstes Mal kühlt man erst wieder mit Wasser -> Glycol weg!?
Meine Anlage

mit freundlichen Grüßen

Steven

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 5986
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: Speidel Braumeister 20 Plus / Grainfather Glycol Chiller

#4

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Dienstag 10. Juli 2018, 20:08

Stimmt. Das ist ein Manko. Da wäre eine zusätzliche Kühlspirale zum Abkühlen auf rund 20-30 °C abgebracht.
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Interesse an Flüssighefen ... ?

Benutzeravatar
Tozzi
Moderator
Moderator
Beiträge: 4594
Registriert: Montag 22. Februar 2016, 23:17
Wohnort: München

Re: Speidel Braumeister 20 Plus / Grainfather Glycol Chiller

#5

Beitrag von Tozzi » Dienstag 10. Juli 2018, 21:11

xjoex hat geschrieben:
Dienstag 10. Juli 2018, 11:22
Grundsätzlich denke ich, dass die hohen Temperaturen beim Beginn des Kühlvorgangs ein Problem sein könnten und im schlimmsten Fall den Glycol Chiller beschädigen.
Ja, diese Chance ist sogar recht hoch.

Ss Brewtech raten z.B. explizit davon ab, den Glykolkühler zur Abkühlung heißer Würze zu verwenden (und der von denen hat 30 Liter Inhalt).

Dieser Artikel hier ist recht aufschlußreich:
https://ssbrewtech.zendesk.com/hc/en-us ... t-chiller-

Also ein zweistufiges Setup, oder aber halt die Würze wenigstens schon mal mit Wasser auf ca. 50 Grad runterkühlen (das geht mit dem Doppelmantel ja noch recht problemlos) und dann den Rest im Fermenter machen (Glykolkühler).
Oder auch mit dem Doppelmantel, aber dann verliert man tatsächlich jedes mal Glykol. Wieviel, keine Ahnung.

Das verwendete Propylenglykol ist aber, anders als das im Auto verwendete Ethylenglykol, ungiftig und somit kein großes Umweltproblem.
Dafür ist es aber auch teurer.
Viele Grüße aus München
Stephan

Benutzeravatar
Wintermuffel
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 176
Registriert: Dienstag 12. September 2017, 09:53
Wohnort: Stadtbergen

Re: Speidel Braumeister 20 Plus / Grainfather Glycol Chiller

#6

Beitrag von Wintermuffel » Dienstag 10. Juli 2018, 21:29

Ist das normales Propylenglykol? Kaufe ich immer im Pferdehandel. Horsedirekt, wenn ich mich nicht irre. Apothekenqualität.

Gruß
Heiner

Tante Edith meint es steht unter Rohstoffe, 5L für 28 Euro.
Ich benutze es zum dampfen.
Man ist nie zweimal durch den selben Wind.

Gruß
Heiner

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 5986
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: Speidel Braumeister 20 Plus / Grainfather Glycol Chiller

#7

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Dienstag 10. Juli 2018, 21:45

Ja, das 1,2-Propandiol ist richtig. In der Pferdeapotheke gibt es das Zeug in großen Behältern und Pharmaqualität recht günstig.
Da hatte ich auch zugeschlagen. Gleich 10 Liter. Das reicht einige Jahre. Zumal ich alle Anschlüsse ‚verlustfrei‘ auf beidseitig verschließende NW7,2 Schnellverschlüsse umgestellt habe. Die Tropfmenfen gehen gegen Null. Dafür haben die Kühlmatten alleine 5 Liter Totvolumen.
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Interesse an Flüssighefen ... ?

Benutzeravatar
Tozzi
Moderator
Moderator
Beiträge: 4594
Registriert: Montag 22. Februar 2016, 23:17
Wohnort: München

Re: Speidel Braumeister 20 Plus / Grainfather Glycol Chiller

#8

Beitrag von Tozzi » Mittwoch 11. Juli 2018, 00:23

Ja, das wird auch gerne verwendet, um "Liquid" für E-Zigaretten herzustellen. Ist dasselbe Zeugs.
Apothekenqualität ist aber übertrieben, es kommt ja nicht in Kontakt mit der Würze.

Das mit den Schnellverschlüssen ist definitiv eine gute Idee, habe ich auch so gelöst bei mir.
Da gibt's keine Verluste. Am Unitank bleiben die Schläuche einfach dran.
Viele Grüße aus München
Stephan

xjoex
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 74
Registriert: Samstag 25. Februar 2017, 13:00

Re: Speidel Braumeister 20 Plus / Grainfather Glycol Chiller

#9

Beitrag von xjoex » Mittwoch 11. Juli 2018, 09:20

Vielen Dank für die Rückmeldungen, die Schnellkupplungen hören sich nach einer sinnvollen Erweiterung an.

Aktuell setze ich mich mit Low Oxygen Brewing auseinander und liebäugle auch schon mit der LOB Erweiterung von Speidel. :)
Bei der Abkühlung der Würze habe ich mir überlegt wie sich der Sauerstoffeintrag so gering wie möglich halten lässt.

Bei Tozzis Ansatz bei unter 50°C im Fermenter weiter zu kühlen sehe ich das Problem, dass beim Umschlauchen in den Fermenter Sauerstoffeintrag kaum zu vermeiden ist und die Hefe, welche effektiv vor Oxidation schütz, erst bei erreichen der Anstelltemperatur hinzugegeben werden kann.

Im Speidel mit der Mashcap auf Anstelltemperatur schnellst möglich herunter zu kühlen und dann die Würze direkt auf die im Fermenter vorgelegte Hefe (natürlich richtig rehydriert :) ) draufzulassen, denke ich sollte der Effektivste Ansatz sein um Oxidation zu vermeiden.

Benutzeravatar
Firestarter
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 454
Registriert: Donnerstag 5. Februar 2015, 11:55

Re: Speidel Braumeister 20 Plus / Grainfather Glycol Chiller

#10

Beitrag von Firestarter » Samstag 14. Juli 2018, 12:11

Hallo,

Du kannst o.g. Varianten zur Kühlung ruhig umsetzen. Habe das LOB mit dem normalen BM gemacht, bei dem man ohnehin normal bei der Kühlung vorgehen muss. Der Einfluss vom Sauerstoffeintrag war für mich nicht so ersichtlich, also eher unkritisch. Sobald die Hefe im Gärtank ist, hat sich das Thema Oxidation eh erledigt.

Stimme auch zu, so lange wie möglich mit Wasser zu kühlen und später erst auf den Glycolkühler zu gehen. Ihr müsst ja auch an den Temperaturunterschied im Kühler denken, wenn 50° Würze auf die 8° - -4°C treffen, gibt es ggf. Verformungen und Beschädigungen. Lass doch einen Edelstahlpaddel ab Kochende im Topf und rühre immer mal wieder um. Dann kommst Du schnell auf 20-30°C mit Wasser und kannst dann auf den Kühler umstellen. Das würde ich aber im Gärtank machen bis zur Anstelltemperatur.

Viele Grüße
Matthias

Benutzeravatar
mcorny76
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 205
Registriert: Donnerstag 19. November 2015, 14:20

Re: Speidel Braumeister 20 Plus / Grainfather Glycol Chiller

#11

Beitrag von mcorny76 » Mittwoch 12. September 2018, 09:35

Hallo an die Glycolchiller-Profis,
was habt ihr denn für Erfahrungen mit dem GF Glycolchiller hinsichtlich der Kühlleistung um schnell auf Anstelltemperatur zu kommen?
-Ich bin in der 20 Liter Klasse
-kühle mit dem BM20plus meist recht problemlos bis auf 50 oder 40 Grad C, dann wirds zäh...
Was wären eure Empfehlungen zum Thema:
-was wäre die anfängliche max Temperatur, die der GF Chiller ab kann, ohne Schäden zu erleiden?
-welche Temperatur ist durch das vorgekühlte Glycol wirklich schnell (1 Stunde) zu erreichen (20 Liter), ausgehend von der max Temperatur, die für den Chiller zu verkraften sind?
Sorry für meine detaillierten Fragen, aber ich habe gerade begonnen, mich mit dem Thema Glykolkühler zu beschäftigen.
Grüße, Michael
BM 20 Plus und total zufrieden damit :thumbsup

xjoex
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 74
Registriert: Samstag 25. Februar 2017, 13:00

Re: Speidel Braumeister 20 Plus / Grainfather Glycol Chiller

#12

Beitrag von xjoex » Mittwoch 12. September 2018, 11:15

Laut Grainfather sollte es kein Problem sein mit dem Glycolchiller zwischen 40 und 50°C auf Anstelltemperatur runter zu kühlen.
Dies wäre auch der Versuch beim nächsten Sud. Ich gehe davon aus dass es definitiv schneller gehen sollte als mit dem Doppelmantel des Braumeisters, vorallem im Bereich unter 30°C.

Benutzeravatar
mcorny76
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 205
Registriert: Donnerstag 19. November 2015, 14:20

Re: Speidel Braumeister 20 Plus / Grainfather Glycol Chiller

#13

Beitrag von mcorny76 » Mittwoch 12. September 2018, 20:24

Hallo xjoex,
vielen Dank für die Einschätzung.
Ich arbeite bisher mit dem Immersion pro von brewjacket, aber da kam ich in diesem abartig heißen Sommer an die Grenzen. Das Herunterkühlen hat ewig gedauert mit der Pelltiertechnik.
Ich denke, ich werde den Schritt gehen und den GF Glycol Chiller kaufen. Ich brauche einfach mehr Kühlleistung :thumbsup
Grüße Michael
BM 20 Plus und total zufrieden damit :thumbsup

xjoex
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 74
Registriert: Samstag 25. Februar 2017, 13:00

Re: Speidel Braumeister 20 Plus / Grainfather Glycol Chiller

#14

Beitrag von xjoex » Mittwoch 12. September 2018, 23:23

Was man aber nach meiner bisherigen Erfahrung beachten sollte ist, dass der Grainfather Glycol Chiller eine gewisse Geräuschkulisse produziert und somit nicht unbedingt fürs Wohnzimmer geeignet ist. Um die Temperatur zu halten springt dieser schon 1-2 Mal in der Stunde an und läuft für einige Minuten. Das kann beim filmschauen schon anstrengend sein. Abgesehen davon kann ichs Empfehlen. :)

Benutzeravatar
Tozzi
Moderator
Moderator
Beiträge: 4594
Registriert: Montag 22. Februar 2016, 23:17
Wohnort: München

Re: Speidel Braumeister 20 Plus / Grainfather Glycol Chiller

#15

Beitrag von Tozzi » Mittwoch 12. September 2018, 23:36

Der ist eigentlich sogar ziemlich leise. Zumindest im Vergleich mit dem Ss Brewtech Boliden... :Pulpfiction
Viele Grüße aus München
Stephan

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 5986
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: Speidel Braumeister 20 Plus / Grainfather Glycol Chiller

#16

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Donnerstag 13. September 2018, 00:03

Bei uns steht der GF Chiller in offenen Wohnküche im Durchgang zur Stube. Über den Krach hat sich nie jemand beschwert. Der ist echt erträglich gegen alle anderen bisherigen Kühllösungen. Über die ganzen Kühlschläuche und Sensorkabel, über die man immer drüber hopsen muss, rede ich jetzt mal nicht.
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Interesse an Flüssighefen ... ?

Benutzeravatar
mcorny76
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 205
Registriert: Donnerstag 19. November 2015, 14:20

Re: Speidel Braumeister 20 Plus / Grainfather Glycol Chiller

#17

Beitrag von mcorny76 » Donnerstag 13. September 2018, 20:23

Vielen Dank für eure Antworten :thumbup
Wenn ich euch richtig verstehe, würdet ihr das komplette Setup von GF (Fermenter und Chiller) grundsätzlich empfehlen. Bei ss brewtech ist man sicherlich hinsichtlich der unzähligen Größen an Fermentern, Unitanks, Brites viel flexibler, aber ich plane keinen Aufstieg in Ausschlagmengen >25 Liter.
Beste Grüße,
Michael
BM 20 Plus und total zufrieden damit :thumbsup

xjoex
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 74
Registriert: Samstag 25. Februar 2017, 13:00

Re: Speidel Braumeister 20 Plus / Grainfather Glycol Chiller

#18

Beitrag von xjoex » Freitag 14. September 2018, 16:40

Das Set finde ich persönlich sehr preiswert, der conical ist von den Features her eine sehr gute Lösung. Vor allem wenn man zb den Vergleich zu der Lösung von Speidel zieht, welche gut das doppelte kostet und einen quasi "zwingt" 25 Liter zu produzieren.

Benutzeravatar
Firestarter
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 454
Registriert: Donnerstag 5. Februar 2015, 11:55

Re: Speidel Braumeister 20 Plus / Grainfather Glycol Chiller

#19

Beitrag von Firestarter » Samstag 15. September 2018, 10:45

xjoex hat geschrieben:
Freitag 14. September 2018, 16:40
[ quasi "zwingt" 25 Liter zu produzieren.
Die neuen Ausführungen haben den Doppelmantel tiefer, somit kann auch weniger vergoren werden.
xjoex hat geschrieben:
Freitag 14. September 2018, 16:40
welche gut das doppelte kostet
Das stimmt im Bezug auf einen reinen Preisvergleich. Die Ausführung unterscheidet sich aber und vor allem der Ort der Herstellung. Aber das ist ja wieder einer der Fragen, die sich jeder selber stellen muss.

Ntvfrank
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 139
Registriert: Mittwoch 24. Dezember 2014, 19:33

Re: Speidel Braumeister 20 Plus / Grainfather Glycol Chiller

#20

Beitrag von Ntvfrank » Samstag 15. September 2018, 20:33

Hallo Jens,

wo finde ich diese Schnellverschlüsse?

DerDerDasBierBraut hat geschrieben:
Dienstag 10. Juli 2018, 21:45
Ja, das 1,2-Propandiol ist richtig. In der Pferdeapotheke gibt es das Zeug in großen Behältern und Pharmaqualität recht günstig.
Da hatte ich auch zugeschlagen. Gleich 10 Liter. Das reicht einige Jahre. Zumal ich alle Anschlüsse ‚verlustfrei‘ auf beidseitig verschließende NW7,2 Schnellverschlüsse umgestellt habe. Die Tropfmenfen gehen gegen Null. Dafür haben die Kühlmatten alleine 5 Liter Totvolumen.
Viele Grüße aus Rheinhessen

Frank

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 5986
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: Speidel Braumeister 20 Plus / Grainfather Glycol Chiller

#21

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Samstag 15. September 2018, 20:52

Hier zum Beispiel: http://www.ebaystores.de/PneumatikShop/ ... mit=Finden
Drauf achten, dass Kupplung und Stecker den Zusatz "beidseitig absperrend" bzw. "BA" haben.
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Interesse an Flüssighefen ... ?

Ntvfrank
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 139
Registriert: Mittwoch 24. Dezember 2014, 19:33

Re: Speidel Braumeister 20 Plus / Grainfather Glycol Chiller

#22

Beitrag von Ntvfrank » Sonntag 16. September 2018, 09:40

Danke Jens

Viele Grüße aus Rheinhessen

Frank

Antworten