Fermentasarus 2 27L & 50L Version Coming End of 2018

Alles zur Nutzung und Herstellung von Utensilien (Töpfe, Braupfannen, Heizgeräte etc.), die für das Brauen nützlich sind.
Antworten
chickenfarmer
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 293
Registriert: Sonntag 4. Oktober 2015, 14:56

Fermentasarus 2 27L & 50L Version Coming End of 2018

#1

Beitrag von chickenfarmer » Montag 24. September 2018, 18:01

Ab Ende des Jahres gibt es einen neuen Fermentasaurus mit einem größeren Fassungsvolumen und Butterfly-Valve.

https://www.kegland.com.au/kegland-ferm ... 2-50l.html

:thumbsup

NiCoSt
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 378
Registriert: Donnerstag 20. Januar 2011, 07:21

Re: Fermentasarus 2 27L & 50L Version Coming End of 2018

#2

Beitrag von NiCoSt » Montag 24. September 2018, 18:25

Ui, ich liebäugel schon eine Weile mit einem 'richtigen' fermentierer. Ich denke hier schlage ich früher oder später zu.
Mal eine dumme frage: Kräusen abheben kann man damit praktisch nicht, oder wie händelt ihr das?
~~~Bier wird's immer!~~~
~~~Der Brauer macht die Würze, die Hefe macht das Bier~~~

Benutzeravatar
§11
Moderator
Moderator
Beiträge: 5919
Registriert: Freitag 30. Oktober 2015, 08:24

Re: Fermentasarus 2 27L & 50L Version Coming End of 2018

#3

Beitrag von §11 » Montag 24. September 2018, 18:43

NiCoSt hat geschrieben:
Montag 24. September 2018, 18:25
Ui, ich liebäugel schon eine Weile mit einem 'richtigen' fermentierer. Ich denke hier schlage ich früher oder später zu.
Mal eine dumme frage: Kräusen abheben kann man damit praktisch nicht, oder wie händelt ihr das?
Kraeusen lassen sich bei einem Drucktank nie wirklich abheben. Es kommt also drauf an wie dein Prozess aussieht.

1.) "Klassisches Vorgehen"- Hier findet die HG entweder im offenen Bottich statt wo Kraeusen abgeschoepft warden koennen oder im Gaertank, wo das Jungbier geschlaucht wired wenn die Kraeusen zusammenfallen.

2.) Eintankverfahren. Hier bleibt das Bier immer im selben Tank. Deshalb koennen die Kraeusen naturlich nicht wirklich abgehoben warden, noch wird das Bier geschlaucht. Was aber passiert, das Gelaeger wird gegen Ende der HG aus dem Konus abgelassen

Gruss

Jan
„porro bibitur!“
Die Seite zum Buch "Bier brauen" https://www.jan-bruecklmeier.com/
Die Seite zur HBCon https://heimbrauconvention.de/
https://headlessbrewer.wordpress.com/

Benutzeravatar
Bitter
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 854
Registriert: Samstag 19. September 2015, 15:32
Wohnort: Bochum

Re: Fermentasarus 2 27L & 50L Version Coming End of 2018

#4

Beitrag von Bitter » Montag 24. September 2018, 18:52

Auch nicht uninteressant!
Designed to fit in the new WiFi Fermenter Fridges (coming soon)
Da bin ich mal auf den Preis gespannt!

NiCoSt
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 378
Registriert: Donnerstag 20. Januar 2011, 07:21

Re: Fermentasarus 2 27L & 50L Version Coming End of 2018

#5

Beitrag von NiCoSt » Montag 24. September 2018, 19:39

§11 hat geschrieben:
Montag 24. September 2018, 18:43
NiCoSt hat geschrieben:
Montag 24. September 2018, 18:25
Ui, ich liebäugel schon eine Weile mit einem 'richtigen' fermentierer. Ich denke hier schlage ich früher oder später zu.
Mal eine dumme frage: Kräusen abheben kann man damit praktisch nicht, oder wie händelt ihr das?
Kraeusen lassen sich bei einem Drucktank nie wirklich abheben. Es kommt also drauf an wie dein Prozess aussieht.

1.) "Klassisches Vorgehen"- Hier findet die HG entweder im offenen Bottich statt wo Kraeusen abgeschoepft warden koennen oder im Gaertank, wo das Jungbier geschlaucht wired wenn die Kraeusen zusammenfallen.

2.) Eintankverfahren. Hier bleibt das Bier immer im selben Tank. Deshalb koennen die Kraeusen naturlich nicht wirklich abgehoben warden, noch wird das Bier geschlaucht. Was aber passiert, das Gelaeger wird gegen Ende der HG aus dem Konus abgelassen

Gruss

Jan
Hm, so habe ich das noch nie betrachtet. Letztlich ist doch nur die stelle, an der die Karbonisierung stattfindet, eine andere, oder? Derzeit vergären ich im Standardgäreimer, lege in die Flaschen Speise oder Zucker vor und Schlauche dann direkt in die Flaschen. Den gleichen Vorgang könnte man im Fermentasaurus machen, mit der Option, die Spundung im Fermentasaurus zu machen und später per GDA in Fass oder Flasche zu füllen, ohne Speise/Zucker.
Langfristig will ich von dem Standardgäreimer weg, da ich ihn derzeit noch auch als Läuterbottich nehme (geknicktes Mattmillblech) und den auch durch einen Thermoport-Läuterbottich ersetzen will.
~~~Bier wird's immer!~~~
~~~Der Brauer macht die Würze, die Hefe macht das Bier~~~

Benutzeravatar
Kolbäck
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 431
Registriert: Montag 17. Oktober 2016, 14:47
Wohnort: Uppsala & Brüssel
Kontaktdaten:

Re: Fermentasarus 2 27L & 50L Version Coming End of 2018

#6

Beitrag von Kolbäck » Donnerstag 8. November 2018, 19:46

chickenfarmer hat geschrieben:
Montag 24. September 2018, 18:01
Ab Ende des Jahres gibt es einen neuen Fermentasaurus mit einem größeren Fassungsvolumen und Butterfly-Valve.
Danke für den Hinweis, dann liebäugele ich noch ein bisschen länger... :Bigsmile
--
Viele Grüße, Thomas
Braudoku

Benutzeravatar
klecksi
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 80
Registriert: Samstag 27. Februar 2016, 07:51

Re: Fermentasarus 2 27L & 50L Version Coming End of 2018

#7

Beitrag von klecksi » Montag 12. November 2018, 18:08

ist der schon irgendwo zu haben ?

klecksi
ein farbenfroher Gruß

Klecksi

chickenfarmer
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 293
Registriert: Sonntag 4. Oktober 2015, 14:56

Re: Fermentasarus 2 27L & 50L Version Coming End of 2018

#8

Beitrag von chickenfarmer » Montag 12. November 2018, 18:30

Nein ab Ende des Jahres heißt es.
VG

PxTREME
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 12
Registriert: Donnerstag 1. März 2018, 16:35

Re: Fermentasarus 2 27L & 50L Version Coming End of 2018

#9

Beitrag von PxTREME » Sonntag 9. Dezember 2018, 10:48


Bjmang
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 106
Registriert: Freitag 25. Dezember 2015, 11:52
Wohnort: Rodalben
Kontaktdaten:

Re: Fermentasarus 2 27L & 50L Version Coming End of 2018

#10

Beitrag von Bjmang » Sonntag 3. März 2019, 12:42

Wie siehts mit einer VorSammelbestellung aus?
Sozusagen als Grössenordnung zum antasten für eventuelle Sammelbestellung.
Vieleicht wird ja ein Deal mit einem Braushop draus.

JoGr
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 25
Registriert: Freitag 4. August 2017, 15:29

Re: Fermentasarus 2 27L & 50L Version Coming End of 2018

#11

Beitrag von JoGr » Donnerstag 28. März 2019, 14:53

Hallo,

Schwanke zwischen einem Italo Edelstahl oder dem neuen Fermentasaurus. Gibt es für den schon eine Preisvorstellung?
Die Edelstahl (Druckkosten) liegen bei ca 340€. Einen 30l Fermentasaurus habe ich... funktioniert... ist halt vom Material dünn und man muss beim hantieren aufpassen.

Grüße
Joachim

Antworten