Brewtools. Neuer 40l high end Brauautomat aus Norwegen

Alles zur Nutzung und Herstellung von Utensilien (Töpfe, Braupfannen, Heizgeräte etc.), die für das Brauen nützlich sind.
Antworten
sailedaway
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 77
Registriert: Sonntag 31. Mai 2015, 15:17

Brewtools. Neuer 40l high end Brauautomat aus Norwegen

#1

Beitrag von sailedaway » Mittwoch 3. Oktober 2018, 08:24

Da Norwegen die größte Hobbybrauerdichte der Welt hat und noch dazu einen gesunden Wohlstand kommen immer wieder neue Brauanlagen Designs für den hiesigen Markt.

Die brewtools 40 und 80 sind preislich etwas geringer als der Braumeister eingestuft haben jedoch ein Vielfaches an Verbesserungen die man beim Braumeister vielleicht auch gerne hätte. Siehe Videos.
Die Erfinder sind Norweger. Gebaut wird der Automat zum Teil in China und zum Teil in Norwegen.

https://m.bryggselv.no/bryggeutstyr/bry ... /brewtools
https://brewtools.no/
https://m.facebook.com/brewtools/

Die Geräte kommen am Ende Oktober hier auf dem Markt und die Liste der Vorbestellung ist schon sehr lang. Vielleicht interessiert es ja den einen oder anderen in Deutschland oder ein Geschäft kann sich vorstellen dieses Gerät anzubieten und sie importieren.

Link21
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 107
Registriert: Mittwoch 2. Juli 2014, 22:30

Re: Brewtools. Neuer 40l high end Brauautomat aus Norwegen

#2

Beitrag von Link21 » Mittwoch 3. Oktober 2018, 08:43

Huch, das ist mal ne interessante Anlage!
Weiss jemand, wo es die im deutschsprachigen Raum zu kaufen geben wird?
Könnte mein Wheinachtsgeschenk werden!

Benutzeravatar
negme
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 348
Registriert: Mittwoch 22. Oktober 2014, 16:51

Re: Brewtools. Neuer 40l high end Brauautomat aus Norwegen

#3

Beitrag von negme » Mittwoch 3. Oktober 2018, 12:40

Die 40-Liter-Version kostet umgerechnet 1,7k.

Wenn das zu einem ähnlichen Preis auch im deutschsprachigen Raum zu haben sein wird, wäre es schon sehr interessant. Ich hab mal per Mail nachfragt und geb Bescheid, sobald ich was weiß.

Benutzeravatar
stefan9113
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 221
Registriert: Montag 10. Juli 2006, 15:59
Wohnort: Bad Aibling

Re: Brewtools. Neuer 40l high end Brauautomat aus Norwegen

#4

Beitrag von stefan9113 » Mittwoch 3. Oktober 2018, 12:51

Ja ein schönes Teil, wenn ich mir aber überlege, das der Braumeister mit LOB System als ultimo anpreist, dann plätschert es hier aber gewalting in den Topf zurück. Aber gefallen tut mir das System auch.

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 7198
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: Brewtools. Neuer 40l high end Brauautomat aus Norwegen

#5

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Mittwoch 3. Oktober 2018, 13:12

Ja, sieht toll aus, ist aber genauso ein Maischeoxidationsapparat wie der Braumeister (wenn man ihn im Default Setup betreibt). Bei dem norwegischen Teil sehe ich jedoch kaum eine Chance, den Sauerstoffeintrag zu minimieren.
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Interesse an Flüssighefen ... ? Aus Zeitgründen derzeit kein Hefeversand.

Benutzeravatar
negme
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 348
Registriert: Mittwoch 22. Oktober 2014, 16:51

Re: Brewtools. Neuer 40l high end Brauautomat aus Norwegen

#6

Beitrag von negme » Mittwoch 3. Oktober 2018, 13:34

Hab eben ein Mail von dem Chef von Apparatus bekommen, die das bauen.

Darin heißts: "We plan to start EU pre-orders around Christmas. Just follow our facebook page, and updates will come 😊"

tacitus
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 191
Registriert: Dienstag 27. Dezember 2016, 06:56

Re: Brewtools. Neuer 40l high end Brauautomat aus Norwegen

#7

Beitrag von tacitus » Freitag 12. Oktober 2018, 20:06

😁👍
Was für ein tolles, interessantes Teil. Das was man da sieht gefällt,.
Tacitus
Saluto Romano
:Wink

Benutzeravatar
Tozzi
Moderator
Moderator
Beiträge: 4702
Registriert: Montag 22. Februar 2016, 23:17
Wohnort: München

Re: Brewtools. Neuer 40l high end Brauautomat aus Norwegen

#8

Beitrag von Tozzi » Freitag 12. Oktober 2018, 20:56

Sehr schönes Teil, aber leider wird da halt wirklich die Würzeoxidation zur Kunstform erhoben...
Viele Grüße aus München
Stephan

Benutzeravatar
brewhaha
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 208
Registriert: Donnerstag 19. September 2013, 22:00

Re: Brewtools. Neuer 40l high end Brauautomat aus Norwegen

#9

Beitrag von brewhaha » Freitag 12. Oktober 2018, 21:47

Was für ein tolles, interessantes Teil. Das was man da sieht gefällt,.
Der Zimmerspringbrunnen gefällt mir gar nicht. Diesen Konstruktionsfehler sollten die Jungs schleunigst überarbeiten. Ansonsten gebe ich dir recht, auch die Größe finde ich ideal.

Viele Grüße

Don

Benutzeravatar
hyper472
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 2732
Registriert: Freitag 2. Oktober 2015, 22:33
Wohnort: Nürnberg

Re: Brewtools. Neuer 40l high end Brauautomat aus Norwegen

#10

Beitrag von hyper472 » Freitag 12. Oktober 2018, 23:50

Die bauen das Ding in China und trotzdem ist es kaum günstiger als ein Braumeister? Und das, wo Speidel 80-90% der geistigen Vorarbeit schon geleistet hat?
Nee. :Grübel
Viele Grüße, Henning
"Das Bier aber macht das Fleisch des Menschen fett und gibt seinem Antlitz eine schöne Farbe durch die Kraft und den guten Saft des Getreides."
Hildegard von Bingen (1098-1179)

Benutzeravatar
Brauwolf
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 6890
Registriert: Sonntag 26. Februar 2012, 21:07
Kontaktdaten:

Re: Brewtools. Neuer 40l high end Brauautomat aus Norwegen

#11

Beitrag von Brauwolf » Samstag 13. Oktober 2018, 08:58

Ich glaube, da ist weniger Speidel drin, mehr Grainfather/Mundschenk. Die Würze geht per Schwerkraft durch die Schüttung, lediglich das Pumprohr verläuft zentral durch das Malzrohr statt aussen am Topf. Ein fetter Touch Screen und die Tri Clamp Teile treiben die Kosten nach oben. Ein Praxistest wird zeigen, ob das Teil was taugt und den Preis rechtfertigt.

Cheers, Ruthard
Wir haben alle den gleichen Himmel, aber nicht denselben Horizont.
Mein Blog: Brew24.com

Benutzeravatar
glassart
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1647
Registriert: Mittwoch 1. Juli 2015, 11:50
Wohnort: Gunskirchen OÖ

Re: Brewtools. Neuer 40l high end Brauautomat aus Norwegen

#12

Beitrag von glassart » Sonntag 21. Oktober 2018, 17:34

auch bzgl. STW-Obergrenze wird das Konzept nicht weit von Grainfather und Speidel entfernt sein.Hat da schon jemand Info´s ?
Der "Springbrunnen" schaut ja schön aus ( ich meine gefertigt :Bigsmile ) aber noch besser oxidieren lässt sich fast nicht mehr :Pulpfiction .

lg Herbert

Miicha
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 377
Registriert: Donnerstag 4. Juli 2013, 23:17

Re: Brewtools. Neuer 40l high end Brauautomat aus Norwegen

#13

Beitrag von Miicha » Sonntag 21. Oktober 2018, 18:36

Ist der rechte, isolierte Topf nur für das Anschwänzwasser?
Präzision ist genau genommen völlig daneben.

Benutzeravatar
glassart
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1647
Registriert: Mittwoch 1. Juli 2015, 11:50
Wohnort: Gunskirchen OÖ

Re: Brewtools. Neuer 40l high end Brauautomat aus Norwegen

#14

Beitrag von glassart » Sonntag 21. Oktober 2018, 18:46

etwas kostspielig für den NG :Pulpfiction

lg Herbert

brewtools
Neuling
Neuling
Beiträge: 2
Registriert: Freitag 30. November 2018, 21:56

Re: Brewtools. Neuer 40l high end Brauautomat aus Norwegen

#15

Beitrag von brewtools » Freitag 30. November 2018, 21:58

Hey guys. Interesting to hear your thoughts!

Regarding low-oxygen mashing circulation, we're already manufacturing accessories that will solve this. If you have any more questions or suggestions for the legendary German brewers, please feel free to let us know!

-Øyvind, brewtools

Benutzeravatar
Augenfeind
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 169
Registriert: Sonntag 10. April 2016, 13:33
Wohnort: Berlin

Re: Brewtools. Neuer 40l high end Brauautomat aus Norwegen

#16

Beitrag von Augenfeind » Sonntag 2. Dezember 2018, 11:35

Hallo zusammen,

was meint ihr mit "Springbrunnen"? Ich bin leider noch nicht so versiert, was die Technik angeht und braue bisher zu Hause mit einem recht klassischen 20l-Setup...

Gruß, Roman.

Nachtrag: Ok, Lesen (oder in diesem Falle Video schauen) bildet. Ich habe verstanden, was mit Springbrunnen gemeint ist. Aber nun frage ich mich jedoch, was daran so falsch sein soll? Schadet der Sauerstoff dem Gebräu? Im Übrigen denke ich: Wozu den Springbrunnen überhaupt laufen lassen? Anstatt Rührwerk, um eine gleichmäßige Temperatur zu gewährleisten?
Ansonsten sieht die Konstruktion sehr solide aus.
Zuletzt geändert von Augenfeind am Sonntag 2. Dezember 2018, 17:14, insgesamt 1-mal geändert.
"Ein ernst zu nehmender Staat benötigt eine eigene Fluggesellschaft und ein eigenes Bier. Eine Fußballmannschaft oder Nuklearwaffen helfen, aber ein Bier ist Minimalvoraussetzung." (Frank Zappa)

sailedaway
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 77
Registriert: Sonntag 31. Mai 2015, 15:17

Re: Brewtools. Neuer 40l high end Brauautomat aus Norwegen

#17

Beitrag von sailedaway » Sonntag 2. Dezember 2018, 13:33

Hallo

Ich habe die Brewtools Leute mal angeschrieben, was die von der Oxidationskritik halten die hier im Forum geaeussert wurde.
Die prompte Antwort war das sie das Problem erkannt haben, eine bessere Laeutervorrichtung auf dem Weg in den Shop ist und sie als Zwischenlösung vorschlagen, dass man einfach einen Silikonschlauch oben anschliesst und den direkt auf das Malzbett legt.
Die haben nun auch eine vernuenftige Webseite mit allen Videos und internationalem Versand https://www.brewtools.no/no/

Benutzeravatar
brewhaha
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 208
Registriert: Donnerstag 19. September 2013, 22:00

Re: Brewtools. Neuer 40l high end Brauautomat aus Norwegen

#18

Beitrag von brewhaha » Sonntag 2. Dezember 2018, 14:27

Die prompte Antwort war das sie das Problem erkannt haben, eine bessere Laeutervorrichtung auf dem Weg in den Shop ist und sie als Zwischenlösung vorschlagen, dass man einfach einen Silikonschlauch oben anschliesst und den direkt auf das Malzbett legt.
Nur damit keine Missverständnisse aufkommen: Die Kritik hier bezieht sich nicht auf das Läutern sondern auf das Maischen. Der Würzespringbrunnen ist das Problem. Ich braue erstmal weiter mit meinem Braumeister und warte ab, wie sich Brewtools in der Praxis macht. :popdrink
Die vorgeschlagene Frickellösung mit dem Silikonschlauch wäre nichts für mich.

Viele Grüße

Don

Benutzeravatar
coyote77
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 406
Registriert: Sonntag 10. Januar 2016, 19:09
Wohnort: Paderborn

Re: Brewtools. Neuer 40l high end Brauautomat aus Norwegen

#19

Beitrag von coyote77 » Montag 3. Dezember 2018, 07:43

Augenfeind hat geschrieben:
Sonntag 2. Dezember 2018, 11:35

Nachtrag: Ok, Lesen (oder in diesem Falle Video schauen) bildet. Ich habe verstanden, was mit Springbrunnen gemeint ist. Aber nun frage ich mich jedoch, was daran so falsch sein soll? Schadet der Sauerstoff dem Gebräu? Im Übrigen denke ich: Wozu den Springbrunnen überhaupt laufen lassen? Anstatt Rührwerk, um eine gleichmäßige Temperatur zu gewährleisten?
Ansonsten sieht die Konstruktion sehr solide aus.
Such mal nach dem Stichwort "Oxidation". Sauerstoffeintrag, vor allem im Heißbereich, ist der Feind des Brauers. Kann zu Fehlgeschmack und geringer Geschmacksstabilität führen.
Grüße, Andreas :Drink

Zum Biere drängt, am Biere hängt doch alles.
(Frei nach J. W. von Goethe)

Benutzeravatar
brewhaha
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 208
Registriert: Donnerstag 19. September 2013, 22:00

Re: Brewtools. Neuer 40l high end Brauautomat aus Norwegen

#20

Beitrag von brewhaha » Montag 3. Dezember 2018, 09:51

Außerdem bewirkt Oxidation im Heißbereich eine dunklere Farbe des Bieres.

Viele Grüße

Don

Benutzeravatar
Augenfeind
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 169
Registriert: Sonntag 10. April 2016, 13:33
Wohnort: Berlin

Re: Brewtools. Neuer 40l high end Brauautomat aus Norwegen

#21

Beitrag von Augenfeind » Montag 3. Dezember 2018, 10:18

Ok, auf den Heißbereich kommt es also an - das habe ich scheinbar bisher überlesen oder erstmal wieder vergessen. Danke für die Info!
"Ein ernst zu nehmender Staat benötigt eine eigene Fluggesellschaft und ein eigenes Bier. Eine Fußballmannschaft oder Nuklearwaffen helfen, aber ein Bier ist Minimalvoraussetzung." (Frank Zappa)

Benutzeravatar
Ladeberger
Moderator
Moderator
Beiträge: 6262
Registriert: Dienstag 20. November 2012, 18:29

Re: Brewtools. Neuer 40l high end Brauautomat aus Norwegen

#22

Beitrag von Ladeberger » Montag 3. Dezember 2018, 11:12

Das würde ich so nicht unterschreiben. Richtig ist, dass Oxidation auch im Heißbereich am reduktiven Potenzial der Würze zehrt und damit der Geschmacksstabilität abträglich ist. Im Kaltbereich kann Sauerstoff jedoch länger wirken, wird bei später Sauerstoffzufuhr nicht mehr ausreichend von der Hefe abgebaut und trifft auf neue Substanzen wie Hopfenöle oder Stoffwechselprodukte der Gärung.

Ein Sauerstoffeintrag sollte daher im gesamten Prozess konsequent vermieden werden, außer beim Belüften der (angestellten) Würze. Wenn man jedoch Schwerpunkte setzen möchte, dann m.E. unbedingt zuerst im Kaltbereich rund um die Abfüllung.

Gruß
Andy

Benutzeravatar
coyote77
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 406
Registriert: Sonntag 10. Januar 2016, 19:09
Wohnort: Paderborn

Re: Brewtools. Neuer 40l high end Brauautomat aus Norwegen

#23

Beitrag von coyote77 » Montag 3. Dezember 2018, 13:10

Du hast Recht, mein Fehler. Insbesondere im Kaltbereich sollte man natürlich auf wenig Sauerstoff-Eintrag achten!
:Ahh
Grüße, Andreas :Drink

Zum Biere drängt, am Biere hängt doch alles.
(Frei nach J. W. von Goethe)

Benutzeravatar
Seb Brannigan
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 21
Registriert: Freitag 18. Januar 2019, 19:52

Re: Brewtools. Neuer 40l high end Brauautomat aus Norwegen

#24

Beitrag von Seb Brannigan » Dienstag 24. September 2019, 21:32

sailedaway hat geschrieben:
Sonntag 2. Dezember 2018, 13:33
Hallo

Ich habe die Brewtools Leute mal angeschrieben, was die von der Oxidationskritik halten die hier im Forum geaeussert wurde.
Die prompte Antwort war das sie das Problem erkannt haben, eine bessere Laeutervorrichtung auf dem Weg in den Shop ist und sie als Zwischenlösung vorschlagen, dass man einfach einen Silikonschlauch oben anschliesst und den direkt auf das Malzbett legt.
Die haben nun auch eine vernuenftige Webseite mit allen Videos und internationalem Versand https://www.brewtools.no/no/
Knapp ein Jahr später hat sich scheinbar noch immer nichts getan. Ich schwanke gerade zwischen dem Brewtools B80 und dem hoffentlich demnächst erscheinenden Grainfather G70. Der komische Springbrunnen des B80 und die damit verbundene Oxidationsproblematik schreckt mich aber schon ein wenig ab. Hat hier jemand ein Gerät von Brewtools im Betrieb und kann darüber berichten?

Benutzeravatar
DerDallmann
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2023
Registriert: Montag 5. Oktober 2015, 10:11

Re: Brewtools. Neuer 40l high end Brauautomat aus Norwegen

#25

Beitrag von DerDallmann » Mittwoch 25. September 2019, 06:36

Nein, aber ich feiere deinen Namen! :thumbsup
Mit freundlichen Grüßen,

Johst

Hobbybrauer Stammtisch Postleitzahl 21255 und Umgebung, bei Interesse PN
BIAB-Brauer und Hefe-Aufstreuer
Mein anderes Hobby: www.wildfarmers.de, www.dc-bats.de

bodenseeoldi
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 148
Registriert: Mittwoch 12. September 2012, 12:59
Wohnort: 6971 Hard

Re: Brewtools. Neuer 40l high end Brauautomat aus Norwegen

#26

Beitrag von bodenseeoldi » Mittwoch 25. September 2019, 08:27

Hallo zusammen,
mich würde der 150er interessieren.
Wegen dem Sauerstoffeintrag könnte man selber was machen, werde die Herren mal anschreiben.
Der Steam Hat und die Insulation Jacket für den 150er sind noch nicht angeführt auf der HP.
Ohne macht das für mich wenig Sinn irgendwie.
Gefällt mir besser wie der BM50 den ich jetzt habe, ausgenommen Sauerstoffeintrag...... :thumbdown
Grüße vom Bodensee
Christoph


wer anderen eine Gräbe grubt.....sich selber in die Hose pubt.....

Benutzeravatar
danieldee
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 1515
Registriert: Montag 25. Juli 2016, 12:34
Wohnort: Bamberg

Re: Brewtools. Neuer 40l high end Brauautomat aus Norwegen

#27

Beitrag von danieldee » Mittwoch 25. September 2019, 09:55

coyote77 hat geschrieben:
Montag 3. Dezember 2018, 07:43
Augenfeind hat geschrieben:
Sonntag 2. Dezember 2018, 11:35

Nachtrag: Ok, Lesen (oder in diesem Falle Video schauen) bildet. Ich habe verstanden, was mit Springbrunnen gemeint ist. Aber nun frage ich mich jedoch, was daran so falsch sein soll? Schadet der Sauerstoff dem Gebräu? Im Übrigen denke ich: Wozu den Springbrunnen überhaupt laufen lassen? Anstatt Rührwerk, um eine gleichmäßige Temperatur zu gewährleisten?
Ansonsten sieht die Konstruktion sehr solide aus.
vor allem im Heißbereich,
Vorallem im Kaltbereich!
Beim Abfüllen steht und fällt ein Bier
"Bier ist der überzeugende Beweis dafür,
dass Gott den Menschen liebt und ihn glücklich sehen will"
Benjamin Franklin

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 7198
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: Brewtools. Neuer 40l high end Brauautomat aus Norwegen

#28

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Mittwoch 25. September 2019, 10:07

Beides ist wichtig.
Würze hat, je nach Schüttung, ein gewisses Sauerstoffreduktionspotential.
Dieses Reduktionspotential schützt das Bier vor "böser" (sensorisch nachteiliger) Oxidation. Das funktioniert logischer Weise nur so lange, bis das Reduktionspotential der Würze aufgebraucht ist.

Wenn man seine Würze im Heißbereich durch die Sprinkleranlage schießt ist es im Kaltbereich unvermeidlich anfällig für Oxidation, selbst wenn man im Kaltbereich größte Sorgfalt walten lässt.
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Interesse an Flüssighefen ... ? Aus Zeitgründen derzeit kein Hefeversand.

Benutzeravatar
waigorrun
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 61
Registriert: Sonntag 3. April 2016, 22:42
Wohnort: Kirtorf

Re: Brewtools. Neuer 40l high end Brauautomat aus Norwegen

#29

Beitrag von waigorrun » Freitag 6. Dezember 2019, 12:14

Hallo Community,

konnte mich nicht entscheiden wo ich meinen Erfahrungsbericht zu Brewtools poste.

Hier der Link zum Nachbarthread.
https://hobbybrauer.de/forum/viewtopic. ... 22#p358822

VG,

Timo

Antworten