Gegenstromkühler trocknen?

Alles zur Nutzung und Herstellung von Utensilien (Töpfe, Braupfannen, Heizgeräte etc.), die für das Brauen nützlich sind.
Antworten
uli74
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 5803
Registriert: Mittwoch 21. September 2011, 19:43

Gegenstromkühler trocknen?

#1

Beitrag von uli74 » Sonntag 11. November 2018, 10:35

Hallo Gegenstromkühlerbesitzer,

wie kriegt Ihr Euere Kühler innen sauber und trocken? Kupfer ist ein tolles Material, mit dem Nachteil dass es oxidiert (Grünspan), und Würze hat den Nachteil dass sie gammelt.

Kurzum: Wie vermeide ich Gammel und Grünspan im Gegenstromkühler?
Gruss

Uli

Benutzeravatar
PPGauer
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 174
Registriert: Montag 16. Oktober 2017, 09:02
Wohnort: Schwalbach-Saar

Re: Gegenstromkühler trocknen?

#2

Beitrag von PPGauer » Sonntag 11. November 2018, 10:38

Hallo,

ich puste meinen nach dem Gründlichen Spülen mit Druckluft durch,
ob der dann aber 100% trocken ist kann ich nicht sagen.

Gruß,
Patrick
Grüße,
Patrick

___________________________________________________________________________________________________

Wasser trinkt der Vierbeiner,
der Mensch der findet Bier feiner!

Benutzeravatar
Michael Wendt
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 380
Registriert: Mittwoch 1. Juni 2016, 23:11
Wohnort: Hoya

Re: Gegenstromkühler trocknen?

#3

Beitrag von Michael Wendt » Sonntag 11. November 2018, 11:22

Ich habe einen Grainfather. Und wenn ich den nach dem Brauen reinige, spüle ich auch gleich den Gegenstromkühler mit durch. Erst mit Lauge, dann zweimal mir klarem Wasser.
Danach puste auch ich ihn mit dem Kompressor aus. Dass er dabei komplett trocknet, möchte ich bezweifeln. Aber ich wüsste nicht, wie man das optimieren könnte. Nun sagen sicher viele, in der Kompressorluft ist etwas Öl. Das stimmt, ich nehme es aber mangels mir bekannter Alternative in Kauf.

Schönen Sonntag
Michael
„Ah, das schmeckt wie ein richtiges Vierzehnzwanziger“

Meine Anlage: viewtopic.php?f=20&t=12052
Meine Vorstellung: viewtopic.php?f=50&t=11885
Haus, Auto und Frau zeig ich nicht.

Düssel
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 361
Registriert: Freitag 22. Januar 2016, 22:15
Wohnort: Düsseldorf

Re: Gegenstromkühler trocknen?

#4

Beitrag von Düssel » Sonntag 11. November 2018, 11:47

Ich spüle auch mit Lauge und Wasser. Anschließend noch mit Schwammkügelchen. Dann puste ich mit CO2 leer und drehe die Hähne am Ein- und Ausgang zu.
Kühler bleibt dann CO2-gefüllt stehen.
Gruß Heiner

irrwisch
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 776
Registriert: Sonntag 21. Januar 2018, 08:33

Re: Gegenstromkühler trocknen?

#5

Beitrag von irrwisch » Montag 12. November 2018, 08:48

Michael Wendt hat geschrieben:
Sonntag 11. November 2018, 11:22
Nun sagen sicher viele, in der Kompressorluft ist etwas Öl. Das stimmt, ich nehme es aber mangels mir bekannter Alternative in Kauf.
Gibt auch ölfreie Kompressoren, damit umgeht man das Problem.
Nichtsdestotrotz ist Kompressorluft ziemlich unsauber und riecht auch sehr unangenehm.
Ist ja auch klar. Im Kessel des Kompressors sammelt sich massiv Kondenswasser aus der Luft und der Kessel fängt noch dazu von innen an zu rosten.
Man hat also im Kessel eine Mischung aus Luft und Rostwasser, und wenn man einen Ölgeschmierten Kompressor hat eine Mischung aus Luft, Rostwasser und Öl. Eine sehr leckere Kombination mit einer angenehmen Duftnote! :thumbsup
In der Regel hat man am Kompressor dann ja aber noch eine Wartungseinheit/Druckminderer dran mit einem Öl, und Wasserabscheider, ich weiß aber nicht wie 100%ig die das Zeug aus der Luft rausholen denn riechen tut die Luft hinter der Wartungseinheit trotzdem immernoch.

Benutzeravatar
glassart
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1498
Registriert: Mittwoch 1. Juli 2015, 11:50

Re: Gegenstromkühler trocknen?

#6

Beitrag von glassart » Montag 12. November 2018, 09:44

ich habe meinen so gebaut dass die Spirale "leerlaufen" sollte.
Aber gut dass du dieses Thema angesprochen hast da ich mir da auch nicht ganz sicher war ob dies passt und wie das andere machen.
Grundsätzlich spüle/desinfiziere ich ihn vor der Verwendung immer, lasse dann für 3-4 min die heiße Würze (noch während des Kochvorganges) durchlaufen, drehe dann das Kühlwasser auf und kühle damit in 2min auf 75°C WP-Temperatur mit anschließender WP-Hopfung.

Aber ich werde morgen erstmals mit dem Heißluftgebläse (kleine Düse, volle Ventilatorleistung ) bei 120° versuchen damit zu trocknen.

Wenn´s funktioniert werde ich darüber berichten :Greets

Kompressor wäre mir auch nicht suspekt da ich bei dessen Wartung dieses Wasser/Öl/Rost- Gemisch nicht riechen kann

lg Herbert :Drink

PS : mir hat es keine Ruhe gelassen und ich habe gleich den Versuch wie oben beschrieben gemacht
-Fazit - funktioniert leider nicht so wie erwünscht
-es ist alleine durch den Ventilator noch ein wenig Wasser heraus gedrückt worden aber heiße Luft nicht annähernd.
Ich bin auf 200°C Eingangsseitig gegangen mit dem Resultat von lauwarmer Luft am Ausgang :thumbdown
Ich werde jetzt den Kühler noch perfekter aufbauen mit etwas größerer Steigung sodass wirklich alles ausrinnen kann und dann mit dem Gebläse "nachhelfen" .Optimal wäre natürlich medizinische Druckluft aber die Geräte sind leider in einer ganz anderen Preisklasse und man sollte es so auch schaffen ihn trocken zu bekommen :Smile

Liero
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 33
Registriert: Mittwoch 22. Juni 2016, 21:36

Re: Gegenstromkühler trocknen?

#7

Beitrag von Liero » Montag 12. November 2018, 10:48

Hallo

Ich mach es bei meinem Kühler immer so:

1. mit klarem Wasser spülen
2. Oxiclean/PBW zirkulieren
3. wieder mit klarem Wasser spülen
4. abschließend jage ich noch zwei Schwammkügelchen mit CO2 durch

Beim nächsten mal brauen wird nochmal kurz alles mit kochendem Wasser gespült.

MfG Lukas

Benutzeravatar
glassart
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1498
Registriert: Mittwoch 1. Juli 2015, 11:50

Re: Gegenstromkühler trocknen?

#8

Beitrag von glassart » Montag 12. November 2018, 11:20

:thumbsup :thumbsup super Idee mit den Schwammkügelchen und CO²
Werde ich morgen auch gleich ausprobieren

lg Herbert

uli74
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 5803
Registriert: Mittwoch 21. September 2011, 19:43

Re: Gegenstromkühler trocknen?

#9

Beitrag von uli74 » Montag 12. November 2018, 23:13

Kriegt man das Wasser den zuverlässig raus mit den Schwammkügelchen?

Meinen PWT hab ich zwischen den einzelnen Suden eingelagert indem ich ihn mit Isopropanol gefüllt und alle Öffnungen verschlossen habe. Ich bin am Überlegen ob ichs mit dem Gegenstromkühler nicht genauso machen werde.

Den Alkohol würde ich vor einem Einsatz mit Wasser rausdrücken.
Gruss

Uli

Benutzeravatar
Michael Wendt
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 380
Registriert: Mittwoch 1. Juni 2016, 23:11
Wohnort: Hoya

Re: Gegenstromkühler trocknen?

#10

Beitrag von Michael Wendt » Montag 12. November 2018, 23:47

irrwisch hat geschrieben:
Montag 12. November 2018, 08:48
Man hat also im Kessel eine Mischung aus Luft und Rostwasser, und wenn man einen Ölgeschmierten Kompressor hat eine Mischung aus Luft, Rostwasser und Öl. Eine sehr leckere Kombination mit einer angenehmen Duftnote! :thumbsup
So spar ich mir das Hopfenstopfen :thumbsup :puzz
„Ah, das schmeckt wie ein richtiges Vierzehnzwanziger“

Meine Anlage: viewtopic.php?f=20&t=12052
Meine Vorstellung: viewtopic.php?f=50&t=11885
Haus, Auto und Frau zeig ich nicht.

Benutzeravatar
glassart
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1498
Registriert: Mittwoch 1. Juli 2015, 11:50

Re: Gegenstromkühler trocknen?

#11

Beitrag von glassart » Dienstag 13. November 2018, 09:31

Hallo Freunde,

so ich habe den Kühler jetzt umgebaut und das mit der Schaumstoffkugel +CO² getestet. Das geht so dermaßen gut und ich konnte nicht glauben wie viel da letzlich doch noch im Rohr ist.
Habe oben zuletzt Saniclean eingesprüht und dann 3 x die Kugel "durchgeschossen" und werde ihn jetzt gleich für mein erstes Kveik-Bier ( Nordlicht #1) einsetzen
P1090580_Bildgröße ändern.JPG
alter Aufbau
P1090581_Bildgröße ändern.JPG
P1090582_Bildgröße ändern.JPG
neu
P1090583_Bildgröße ändern.JPG
P1090584_Bildgröße ändern.JPG
Schaumstoffkugel wartet auf den Abschuss
lg Herbert

Liero
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 33
Registriert: Mittwoch 22. Juni 2016, 21:36

Re: Gegenstromkühler trocknen?

#12

Beitrag von Liero » Dienstag 13. November 2018, 09:51

@glassart: Beim ersten mal war es für mich auch eine Überraschung wie viel Wasser in dem scheinbar trockenem Kühler war.

MfG Lukas

Benutzeravatar
glassart
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1498
Registriert: Mittwoch 1. Juli 2015, 11:50

Re: Gegenstromkühler trocknen?

#13

Beitrag von glassart » Dienstag 13. November 2018, 10:08

nochmals danke Lukas für den "Kugelhinweis" :thumbsup
Da wäre ich selbst nicht drauf gekommen :Ahh

lg Herbert :Drink

StofföMax
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 72
Registriert: Donnerstag 26. Oktober 2017, 15:07
Wohnort: 92363 Hamberg

Re: Gegenstromkühler trocknen?

#14

Beitrag von StofföMax » Dienstag 27. November 2018, 16:51

Hallo zusammen,

welche Schaumstoffkugeln verwendet ihr hier? Sind die irgendwo erhältlich oder Marke selber zusammelgebastelt? :Wink

Gruß Max
Huan-Bräu

Düssel
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 361
Registriert: Freitag 22. Januar 2016, 22:15
Wohnort: Düsseldorf

Re: Gegenstromkühler trocknen?

#15

Beitrag von Düssel » Dienstag 27. November 2018, 17:20

Ebay.
Suchworte: Reinigungskugeln Schwammkugeln
Gruß Heiner

clmnsk
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 172
Registriert: Freitag 10. März 2017, 00:12

Re: Gegenstromkühler trocknen?

#16

Beitrag von clmnsk » Mittwoch 28. November 2018, 10:04

Ich hab mir für meine Schläuche einfach aus einem Geschirrschwamm welche geschnitten.
Grüße, Clemens
---
Hendi - 34L Topf - 32L Thermobehälter

StofföMax
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 72
Registriert: Donnerstag 26. Oktober 2017, 15:07
Wohnort: 92363 Hamberg

Re: Gegenstromkühler trocknen?

#17

Beitrag von StofföMax » Donnerstag 29. November 2018, 10:32

Düssel hat geschrieben:
Dienstag 27. November 2018, 17:20
Ebay.
Suchworte: Reinigungskugeln Schwammkugeln
Alles klar, vielen Dank :thumbsup

Gruß Max
Huan-Bräu

Benutzeravatar
Beerkenauer
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 454
Registriert: Samstag 11. Februar 2017, 15:45
Wohnort: Birkenau im Odenwald

Re: Gegenstromkühler trocknen?

#18

Beitrag von Beerkenauer » Donnerstag 29. November 2018, 17:40

StofföMax hat geschrieben:
Donnerstag 29. November 2018, 10:32
Düssel hat geschrieben:
Dienstag 27. November 2018, 17:20
Ebay.
Suchworte: Reinigungskugeln Schwammkugeln
Alles klar, vielen Dank :thumbsup

Gruß Max
Die gibt es aber auch in verschiedenen Größen. Sollte schon schauen, dass sie zum Rohr Innendurchmesser passen

Stefan, der schon mal die falsche Größe gekauft hat :Grübel

StofföMax
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 72
Registriert: Donnerstag 26. Oktober 2017, 15:07
Wohnort: 92363 Hamberg

Re: Gegenstromkühler trocknen?

#19

Beitrag von StofföMax » Freitag 30. November 2018, 17:42

Beerkenauer hat geschrieben:
Donnerstag 29. November 2018, 17:40
StofföMax hat geschrieben:
Donnerstag 29. November 2018, 10:32
Düssel hat geschrieben:
Dienstag 27. November 2018, 17:20
Ebay.
Suchworte: Reinigungskugeln Schwammkugeln
Alles klar, vielen Dank :thumbsup

Gruß Max
Die gibt es aber auch in verschiedenen Größen. Sollte schon schauen, dass sie zum Rohr Innendurchmesser passen

Stefan, der schon mal die falsche Größe gekauft hat :Grübel
:Ahh danke für die Info, in solchen Sachen bin ich auch gut :redhead :redhead

Grüße Max
Huan-Bräu

Miicha
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 368
Registriert: Donnerstag 4. Juli 2013, 23:17

Re: Gegenstromkühler trocknen?

#20

Beitrag von Miicha » Samstag 1. Dezember 2018, 23:03

Hi,

Hat jemand mal versucht, einen Staubsauger, vielleicht mit einem Zwischengefäß, um das Wasser zu sammeln, zu benutzen? Dann wäre die Trocknungsluft ölfreie Raumluft.

LG Micha.
Präzision ist genau genommen völlig daneben.

Antworten