Seite 1 von 1

Gärfass mit oder ohne Hahn, wie abfüllen

Verfasst: Montag 26. November 2018, 17:01
von Cannet
Hallo zusammen

Ich bin günstig an Fässer aus Edelstahl gekommen (bis jetzt hatte ich die Speidel Gärfässer aus Kunstoff). Die Edelstahlfässer möchte ich zum vergären benutzen . Sie haben aber keinen Hahn. Einen solchen wäre ja schnell montiert mit einem Loch bohren und Kugelhahn befestigen mit Dichtung und Kontermutter. Aber bevor ich da Löcher rein mache hätte ich gerne eure Meinung dazu...

Es gibt ja, glaube ich mal gelesen zu haben, dass es einige unter euch gibt die nie wieder einen Hahn an ihrem Gärfass haben wollen. Wirklich?

Wie macht ihr das denn beim Abfüllen ohne Hahn?

Oder gibt es was besseres als die Kugelhähne?

Danke für eure Tipps

Gruss Michi

Re: Gärfass mit oder ohne Hahn, wie abfüllen

Verfasst: Montag 26. November 2018, 17:07
von Alt-Phex
Stichwort: Bierheber

Re: Gärfass mit oder ohne Hahn, wie abfüllen

Verfasst: Montag 26. November 2018, 17:41
von monsti88

Re: Gärfass mit oder ohne Hahn, wie abfüllen

Verfasst: Montag 26. November 2018, 18:15
von Cannet
Bierheber ist mir wegen dem Nicht hitzebeständigen Plastik nicht sehr sympatisch.
Das chromstahlrohr sieht gut aus, nur wie ansaugen?

Re: Gärfass mit oder ohne Hahn, wie abfüllen

Verfasst: Montag 26. November 2018, 18:19
von Cannet
Und wie desinfiszierst du das?

Re: Gärfass mit oder ohne Hahn, wie abfüllen

Verfasst: Montag 26. November 2018, 18:21
von Wintermuffel
Bierheber und Schlauch mit Wasser füllen, in den Gärtopf und die Wasserfüllung in ein Glas ablaufen lassen.
Der Rest komm von alleine nach.

Gruß
Heiner

Re: Gärfass mit oder ohne Hahn, wie abfüllen

Verfasst: Montag 26. November 2018, 18:22
von Wintermuffel
Kommt mit Silikonschlauch bei 110 für ein Viertel Stündchen Grad in den Backofen.

Re: Gärfass mit oder ohne Hahn, wie abfüllen

Verfasst: Montag 26. November 2018, 19:22
von Bierwisch
Kupferrohr mit gebogenem Ende, mit Wasser gefüllten Kunststoffschlauch dranhängen und in ein Gefäß mit Hahn bzw. ins Keg umfüllen.

Da ich die Gärfässer nicht mehr heben wollte (ich hab Rücken), habe ich mir eine kleine Pumpe aus Edelstahl besorgt, die eigentlich zum Abpumpen von Kraftstoff gedacht war (geniales Teil – klein, handlich, 12V und sehr preiswert. Die Pumpe wurde hier mal empfohlen), damit pumpe ich direkt ins Keg, man könnte aber auch in ein höherstehendes Gefäß mit Ablasshahn um– und von dort in Flaschen abfüllen.

Re: Gärfass mit oder ohne Hahn, wie abfüllen

Verfasst: Montag 26. November 2018, 21:07
von stefan78h
Hahnen ist nicht ohne.....

Wenn Kugelhahnen dann einen 3-teilg zerlegbaren.
Ich zerlege den immer vor befüllen und koche in ein paar Minuten aus.

Re: Gärfass mit oder ohne Hahn, wie abfüllen

Verfasst: Montag 26. November 2018, 22:43
von afri
Cannet hat geschrieben:
Montag 26. November 2018, 17:01
Es gibt ja, glaube ich mal gelesen zu haben, dass es einige unter euch gibt die nie wieder einen Hahn an ihrem Gärfass haben wollen. Wirklich?

Wie macht ihr das denn beim Abfüllen ohne Hahn?
z.B. so: https://hobbybrauer.de/forum/viewtopic. ... en#p182258

Re: Gärfass mit oder ohne Hahn, wie abfüllen

Verfasst: Montag 26. November 2018, 23:00
von bubrew
Hallo Michi.
Das gebogene Chromstahlrohr (von schnapsbrenner.eu) ist prima. Damit baust du dir mit Hilfe zweier Laborhähne (vom Industriebedarf Ohmert) und eines T-Stücks aus Kunststoff einen Giftheber, der zuverlässig funktioniert. Bei heisser Würze anstatt des T-Stücks aus Kunststoff ein Messing-T-Stück verwenden. Bild
Gut Sud! Joachim
Edit sagt: Cannet heißt Michi :Bigsmile

Re: Gärfass mit oder ohne Hahn, wie abfüllen

Verfasst: Montag 26. November 2018, 23:09
von Felix83
3 teiliger Kugelhahn, zerlegbar, kann man alles zudem noch auskochen. Besser gehts ja fast nicht, abgesehen von richtigen Butterfly Valves.

Re: Gärfass mit oder ohne Hahn, wie abfüllen

Verfasst: Dienstag 27. November 2018, 09:45
von stefan78h
Felix83 hat geschrieben:
Montag 26. November 2018, 23:09
3 teiliger Kugelhahn, zerlegbar, kann man alles zudem noch auskochen. Besser gehts ja fast nicht, abgesehen von richtigen Butterfly Valves.

Wenn man den 3-Teiligen einmal zerlegt hat nach dem Abfüllen ins Fass, zerlegt man den immer!!! :redhead
Ich hab mich auch gewundert was sich da hinter der Kugel ansammelt beim ablassen.

Deshalb, zerlege ich den immer vorher und Koche den zerlegten Hahenn aus. Zusammenbau mit 70% Alc. absprühen....

Bisher hatte ich damit kein Problem.
Ist auch nicht mehr arbeit als die anderen Teile sauber zu halten. Abziehrr ,Bierheber usw....

Ansaugen mit Bierheber wenn der Topf fast leer ist kann auch nervig werden.(Wenn der Fluss abbricht)
da ist der Hahnen einfacher....

Re: Gärfass mit oder ohne Hahn, wie abfüllen

Verfasst: Dienstag 27. November 2018, 13:27
von Cannet
Wow danke für die vielen Tipps.

Da nehm ich mir glaub von allen bisschen was.

Den Absaugteller von Afri find ich klasse. Und das Giftheberprinzip von Joachim scheint auch gut zu funktionieren.

Auf den Kugelhahn und Loch bohren verzichte ich momentan. Das mach ich dann wenns mir mit dem ganzen Abziezeugs zu blöd wird!

Danke euch allen!

Gruss Michi

Danke

Re: Gärfass mit oder ohne Hahn, wie abfüllen

Verfasst: Dienstag 27. November 2018, 14:06
von stefan78h
Cannet hat geschrieben:
Dienstag 27. November 2018, 13:27
.... Das mach ich dann wenns mir mit dem ganzen Abziezeugs zu blöd wird!
das ging mir nach dem VA Rohr so.... weil das ansaugen blöd ist...

Dann hab ich mir den Bierheber geholt.... ansaugen geht gut! Aber wenn der Stromabreist und der Topf relativ leer ist, macht es auch keinen Spaß...


Mit dem Hahnen fülle ich direkt in Fass und Flasche (Abfüllröhrchen) ab. Ich kann es empfehlen. Hätte ich gleich machen sollen.
Nur darfst du den Hahnen erst zu Abfüllen benutzen! Nicht zum Spindeln/oder probieren :thumbdown

Re: Gärfass mit oder ohne Hahn, wie abfüllen

Verfasst: Dienstag 27. November 2018, 14:38
von Felix83
Also ich benutze sogar Plastikspeidelhähne zum Spindeln. Die müssen halt tiptop sein vor dem Einbau und nach Benutzung mit Desinfektion ausgesprüht werden.

An meinen ZKGs ist doch auch der klassische Probenhahn dran

https://german.alibaba.com/product-deta ... 0R17gt&s=p

Den kann man ja auch benutzen, ohne Gefahr, solange man ihn immer desinfiziert.

Re: Gärfass mit oder ohne Hahn, wie abfüllen

Verfasst: Mittwoch 28. November 2018, 09:32
von stefan78h
Ich desinfiziere die Spindel, dann kommt Sie in den 50l Topf.
Aber natürlich nicht jeden Tag.... bzw lasse ich Sie darin schwimmen bis zum schluß

Re: Gärfass mit oder ohne Hahn, wie abfüllen

Verfasst: Mittwoch 28. November 2018, 11:43
von monsti88
Cannet hat geschrieben:
Montag 26. November 2018, 18:15
Bierheber ist mir wegen dem Nicht hitzebeständigen Plastik nicht sehr sympatisch.
Das chromstahlrohr sieht gut aus, nur wie ansaugen?
Ich nehme zum Ansaugen eine 100 ml Spritze und eine Schlauchklemme: Spritze ans Ende vom Schlauch, aufziehen —> Bier ist im Schlauch. Dann abklemmen, Spritze vom Schlauch abziehen, Klemme öffnen —> läuft. Gegen Ende Kippe ich den Kessel / Gärbottich, so dass das Rohr nicht zu früh trocken läuft. Erst wenn Trub/ Hefe mit angesaugt wird hebe ich das Rohr kurz an, so dass es trocken läuft.

Re: Gärfass mit oder ohne Hahn, wie abfüllen

Verfasst: Sonntag 31. März 2019, 12:14
von Lars666
Ich habe mir den Gärbottich von Klarstein geholt und dann festgestellt, dass der nicht kompatibel mit dem Standard 0815 Abfüllröhrchen ist. Ich fülle immer er direkt in Flaschen ab, wie kann ich das nun anstellen? Bierheber mit Abfüllpistole zum Beispiel?

Re: Gärfass mit oder ohne Hahn, wie abfüllen

Verfasst: Sonntag 31. März 2019, 13:15
von hyper472
Lars666 hat geschrieben:
Sonntag 31. März 2019, 12:14
Ich habe mir den Gärbottich von Klarstein geholt und dann festgestellt, dass der nicht kompatibel mit dem Standard 0815 Abfüllröhrchen ist. Ich fülle immer er direkt in Flaschen ab, wie kann ich das nun anstellen? Bierheber mit Abfüllpistole zum Beispiel?
Stückchen Schlauch dazwischen?
Falls das nicht hilft, mach doch mal ein Foto.
Viele Grüße, Henning

Re: Gärfass mit oder ohne Hahn, wie abfüllen

Verfasst: Sonntag 31. März 2019, 13:58
von fg100
stefan78h hat geschrieben:
Montag 26. November 2018, 21:07
Hahnen ist nicht ohne.....

Wenn Kugelhahnen dann einen 3-teilg zerlegbaren.
Ich zerlege den immer vor befüllen und koche in ein paar Minuten aus.
Muss nicht ein 3-teiliger sein. Auch die 2-teiligen kann man zerlegen und sind normalerweise auch deutlich günstiger.
Zerlegen nach jeder Benutzung ist dringend zu empfehlen. Unglaublich was sich da alles ansammelt.
Und trocken wird das da auch von alleine nie.

Re: Gärfass mit oder ohne Hahn, wie abfüllen

Verfasst: Sonntag 31. März 2019, 19:10
von stefan78h
fg100 hat geschrieben:
Sonntag 31. März 2019, 13:58
stefan78h hat geschrieben:
Montag 26. November 2018, 21:07
Hahnen ist nicht ohne.....

Wenn Kugelhahnen dann einen 3-teilg zerlegbaren.
Ich zerlege den immer vor befüllen und koche in ein paar Minuten aus.
Muss nicht ein 3-teiliger sein. Auch die 2-teiligen kann man zerlegen und sind normalerweise auch deutlich günstiger.
Zerlegen nach jeder Benutzung ist dringend zu empfehlen. Unglaublich was sich da alles ansammelt.
Und trocken wird das da auch von alleine nie.
Zerlegen geht eben ohne Schraubstock beim dreiteiligen

Re: Gärfass mit oder ohne Hahn, wie abfüllen

Verfasst: Sonntag 31. März 2019, 19:46
von DarkRoast
Da hänge ich mich mit einer Frage an: Kann man eigentlich die Speidel Plastikhähne zerlegen?

Ich meine öfter als einmal... :Bigsmile