Frage zum Kochstar Warmmaster Deluxe

Alles zur Nutzung und Herstellung von Utensilien (Töpfe, Braupfannen, Heizgeräte etc.), die für das Brauen nützlich sind.
Antworten
Franke1703
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 24
Registriert: Freitag 16. November 2018, 08:29
Wohnort: Erding

Frage zum Kochstar Warmmaster Deluxe

#1

Beitrag von Franke1703 » Freitag 21. Dezember 2018, 07:23

Hallo zusammen,

nachdem ich meine ersten beiden Sude im Kochtopf gemaischt und gekocht habe, habe ich mir nach viel Lesen den Warmmaster Deluxe Edelstahl mit ½-Zoll Hahn gekauft. Hauptgrund dafür war die digitale Temperatursteuerung, die ziemlich gut funktionieren soll.

Beim ersten Maischen im neuen Topf ist mir Folgendes aufgefallen: Wenn ich z.B. einstelle „aufheizen auf 72°, die dann 30 Minuten halten“, dann erreicht der Warmmaster die 72° nicht sondern schaltet das Heizen 5-6° vorher ab. Wenn ich 80° einstelle, dann bei Erreichen der 72° die Temperatureinstellung am Topf ändere auf 73° und 30 Minuten, dann hält er die Temperatur (72° hält er dann, also 1° Abweichung - geschenkt) wirklich sehr gut. Das gleiche Problem bei anderen Temperaturstufen.

Kochen funktioniert allerdings super (bisher habe ich noch keine Isolierung verwendet)!

Arbeitet hier Jemand mit diesem Einkocher mit dem gleichen Problem und ich muss das eben so hinnehmen (grundsätzlich kann man damit schon umgehen) oder stimmt bei meinem etwas nicht?

Grüße aus ED
Thomas
Freiheit für Franken!
Bier kalt stellen ist auch irgendwie kochen.
Meine Vorstellung im Forum: https://hobbybrauer.de/forum/viewtopic.php?f=50&t=19625

Franke1703
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 24
Registriert: Freitag 16. November 2018, 08:29
Wohnort: Erding

Re: Frage zum Kochstar Warmmaster Deluxe

#2

Beitrag von Franke1703 » Freitag 21. Dezember 2018, 11:19

So, jetzt hatte ich gerade mit dem Hersteller Mailverkehr. 1. Antwort innerhalb von 15 Minuten! Die gehen von einem Fehler in der Temperatursteuerung aus, ich soll das Gerät beim Verkäufer reklamieren.

Direkt beim Hersteller kostet das gute Stück 249,-€. Ich hab's von Rakuten für 169 €. Eigentlich ist mir der Laden nicht besonders sympathisch, aber bei dem Preis musste ichs versuchen. Ich bin gespannt, ob das ebenso schnell und reibungslos funktioniert :Grübel .

Grüße aus ED
Thomas
Freiheit für Franken!
Bier kalt stellen ist auch irgendwie kochen.
Meine Vorstellung im Forum: https://hobbybrauer.de/forum/viewtopic.php?f=50&t=19625

Benutzeravatar
Alt-Phex
Moderator
Moderator
Beiträge: 7775
Registriert: Mittwoch 1. Februar 2012, 01:05
Wohnort: Düsseldorf

Re: Frage zum Kochstar Warmmaster Deluxe

#3

Beitrag von Alt-Phex » Freitag 21. Dezember 2018, 13:05

Auf die Temperaturanzeigen solcher Geräte kann man sich nicht verlassen. Die sind i.d.R. viel zu ungenau. Immer mit einem separaten Thermometer messen.
"Viele Biere werden am Etikettierer gemacht"

Bierbert
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 69
Registriert: Dienstag 6. November 2018, 08:51

Re: Frage zum Kochstar Warmmaster Deluxe

#4

Beitrag von Bierbert » Freitag 21. Dezember 2018, 18:22

Ich hab so ein Gerät mit Drehregler. Da habe ich mir ne zweite Reale Skala draufgepinselt. Ist ausreichend, die wichtigsten Würze Temperaturen zu haben. Aber natürlich mache ich die Feinjustierung mittels Thermometer.

Franke1703
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 24
Registriert: Freitag 16. November 2018, 08:29
Wohnort: Erding

Re: Frage zum Kochstar Warmmaster Deluxe

#5

Beitrag von Franke1703 » Freitag 21. Dezember 2018, 21:30

Klar, Thermometer hänge ich auch noch 'rein, sonst wär mir das ja gar nicht aufgefallen. Bis auf das "Anheizen" hält das Gerät die Temperatur auf 1° genau. Da wär ich schon hochzufrieden!
Freiheit für Franken!
Bier kalt stellen ist auch irgendwie kochen.
Meine Vorstellung im Forum: https://hobbybrauer.de/forum/viewtopic.php?f=50&t=19625

Antworten