Seite 1 von 1

Wie KitchenAid-Achse mit Malzmühle verbinden?

Verfasst: Montag 7. Januar 2019, 21:36
von christianf
Hallo ihr Bastler und Brauer da draußen an den Bildschirmen,

mir ist heute der Gedanke gekommen, meine Brewferm Malzmühle mithilfe meiner KitchenAid anzutreiben. Die KitchenAid hat einen kräftigen und stark untersetzten Antrieb, der für den Antrieb einer Malzmühle eigentlich ideal geeignet sein sollte.

Bild

Oben die KitchenAid mit eingesteckter Verlängerung der Antriebsachse und links daneben die Malzmühle, unten die Detail-Ansicht.

Bild

Hier der Casus Knacktus: Wie kann man die beiden Achsen vernünftig miteinander verbinden? Die KitchenAid-Achse endet in einem Vierkant mit 9,1 mm Seitenlänge und die Achse der Mühle ist rund mit 10,2 mm Durchmesser. Dabei hat die Achse der Mühle eine Kerbe, an der die Handkurbel mit einer Schraube angeklemmt werden kann. Ideal wäre, wenn man aus irgendwelchen käuflichen Teilen eine lösbare Verbindung basteln könnte. Leider fehlt mir der Überblick, was man da nehmen könnte ...

Edit: Ich denke an irgendetwas, dass man aufstecken und dann festklemmen kann. Die Rotationsgeschwindigkeit ist im langsamsten Gang nicht sehr hoch.

Edit2: Eine Möglichkeit wäre, eine 10er-Nuss mit 3/8-Zoll-Vierkant auf die Achse der Mühle zu kleben. Aber das wäre nicht reversibel und wahrscheinlich auch nicht 100 % zentriert ...


Ratlos, Christian

Re: Wie KitchenAid-Achse mit Malzmühle verbinden?

Verfasst: Montag 7. Januar 2019, 21:49
von OS-Schlingel
Hallo Christian,
Schau mal bei Mädler, die haben 2-teilige Kupplungen in allen Größen.
Runde Welle könntest Du einfach durchbohren und einen Stift einschlagen oder Durchsteckschraube einsetzten.
Mit etwas Geschick und einer Feile kannst Du den Vierkant selbst einbringen, vielleicht kannst Du das auch bestellen. Ist aber eher unüblich.

Viel Erfolg
Gruß Stephen

Re: Wie KitchenAid-Achse mit Malzmühle verbinden?

Verfasst: Montag 7. Januar 2019, 22:09
von Eifelbauer
Richtig Stephen, die Wellenkupplungen sind gemacht um einen leichten Versatz der Wellen auszugleichen. Man braucht die vorhandenen Wellen aber nicht durchzubohren (was schwer machbar ist, da diese meist harte Oberflächen haben). Auf der Welle der Mühle, wahrscheinlich 8 mm, kann man direkt auf der planen Fläche mit einer Schraube klemmen. Dann mit einer Feile die Bohrung auf der Maschinenseite auffeilen. Dort kann mann auch auf der planen Seite klemmen. Also Christian, ich würde mir eine Wellenkupplung kaufen (achte auf das zulässige Drehmoment). Das macht am wenigsten Arbeit. Wenn der Vierkant an der Maschine 10mm wäre und der Durchmesser der Welle 8mm, würde ich eine 8mm auf 10mm Wellenkupplung kaufen, die 10mm Bohrung auffeilen und festklemmen.
Gruß Arnd

Re: Wie KitchenAid-Achse mit Malzmühle verbinden?

Verfasst: Montag 7. Januar 2019, 22:13
von DerDerDasBierBraut
Klauenkupplung für unterschiedlich starke Wellen, so dass sie auf der einen Seite über den Vierkant passt und auf der anderen über die Antriebswelle der Mühle.
z.B. hier:https://www.ebay.de/itm/FLEXIBLE-PLUM-C ... Swb4Vbs-qC

Auf der Vierkantseite könnte man noch vier leichte Rillen reinfeilen - 90° versetzt, damit die Kupplung dort nicht rutscht.

Re: Wie KitchenAid-Achse mit Malzmühle verbinden?

Verfasst: Montag 7. Januar 2019, 22:17
von christianf
Super, ihr seid echt hilfreich :D

Re: Wie KitchenAid-Achse mit Malzmühle verbinden?

Verfasst: Montag 7. Januar 2019, 22:23
von DerDerDasBierBraut
Ich hätte nur Bedenken, dass die Kupplung auf der glatten Welle der Walze rutschen könnte. Vielleicht muss auf der Seite zusätzlich eine Madenschraube oder ein Splint reingebastelt werden. Das wird er erste Test mit Weizenrohfrucht offenbaren :-)

Re: Wie KitchenAid-Achse mit Malzmühle verbinden?

Verfasst: Montag 7. Januar 2019, 22:27
von Brauwolf
Es reicht ein Schnippel Druckluftschlauch mit 10mm Innendurchmesser und 2 Schlauchschellen. Abstand der Achsen möglichst gering, also wie im Bild. Das reicht für die Kraftübertragung und wenn einmal ein Steinchen die Mühle blockiert, zerbröselt es den Schlauch und nicht die Mühle oder die Küchenmaschine.

Cheers, Ruthard