Tilt Hydrometer und Raspberry pi

Alles zur Nutzung und Herstellung von Utensilien (Töpfe, Braupfannen, Heizgeräte etc.), die für das Brauen nützlich sind.
Antworten
Benutzeravatar
Gartenbrauer
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 503
Registriert: Dienstag 28. August 2007, 13:37
Wohnort: 59379 Selm

Tilt Hydrometer und Raspberry pi

#1

Beitrag von Gartenbrauer » Dienstag 8. Januar 2019, 11:31

Ich habe hier einen Tilt Hydrometer und Raspberry pi zero w.

Ich krieg das nicht auf die Kette. Wie bekomme ich die Geräte ans Laufen und dann die Anzeige auf den PC?
Die Software auf dem Raspberry ist vorinstalliert, auf dem Handy läuft Tilt.

Das ist mit Sicherheit hier im Forum schon erklärt worden,aber wenn dort Fachbegriffe verwendet werden komme ich nicht mehr mit.

Gibt es Jemanden der einem Rentner (seit 1.1.), der von Computer nichts und kaum Englisch versteht, geduldig erklärt wie das Ganze ans Klappen kommt?
Gruß
Harald

Costica
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 21
Registriert: Montag 25. Juni 2018, 19:31
Wohnort: Cluj

Re: Tilt Hydrometer und Raspberry pi

#2

Beitrag von Costica » Dienstag 8. Januar 2019, 17:45

Hallo Harald,

ich habe dir eine PN geschrieben.

Viele Grüße

Constantin

odin23
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 124
Registriert: Sonntag 15. Januar 2017, 16:36
Wohnort: Ferlach
Kontaktdaten:

Re: Tilt Hydrometer und Raspberry pi

#3

Beitrag von odin23 » Sonntag 17. März 2019, 16:40

Costica hat geschrieben:
Dienstag 8. Januar 2019, 17:45
Hallo Harald,

ich habe dir eine PN geschrieben.

Viele Grüße

Constantin
Hallo,

lässt du uns an der Lösung teilhaben? Es gibt mehrere die am Computer nicht mehr so fit sind :Waa sind

Benutzeravatar
Malzwein
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2816
Registriert: Mittwoch 12. September 2012, 09:39

Re: Tilt Hydrometer und Raspberry pi

#4

Beitrag von Malzwein » Montag 18. März 2019, 07:56

Hier die übersetzte Anleitung. Wenn euch Grundfunktionen von PC und Wlan Schwierigkeiten bereiten, sucht euch vielleicht lieber Hilfe vor Ort.

1. Die Datei “tiltpi2-stretch.img.gz” am PC mit dem Programm „Etcher“ (Download) auf eine 8GB+ SD-Karte schreiben.
2. Setze die Karte erneut in den PC ein.
3. Öffne die Datei “SETUP.html” auf der SD-Karte „Boot“ mit Chrome oder Firefox. Folge den Anweisungen um die Konfigurationsdateien für WiFi und Cloud-Logging zu erzeugen. (Tilt benötigt eine Internetverbindung! Ich meine auch, es wird eine Gmail Adresse benötigt, erst mit der bekam ich meine Mail.)
4. Kopiere die Konfigurationsdateien auf die SD-Karte. Karte auswerfen und in den Raspberry Pi setzen. Überprüft eventuell den Inhalt der Dateien mit einem Editor
5. Raspberry Pi an das Netzteil anschließen.
6. In ca 2 Minuten startet Tilt Pi, verbindet sich mit dem Tilt Hydrometer und sendet eine Email mit einem Link zum Cloud Log und zum Tilt Pi Dashboard im lokalen Netzwerk. Anmerkung: Tilt muss dabei "an" sein (also schräg stehen. Leuchtet dabei die LED kurz auf?)
Gruß Matthias

Jep, Bier wird´s immer... meist auch trinkbar und manchmal ist es richtig gut!

Benutzeravatar
Stoppel
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 251
Registriert: Dienstag 3. November 2015, 20:18

Re: Tilt Hydrometer und Raspberry pi

#5

Beitrag von Stoppel » Montag 18. März 2019, 09:26

Hi, ich bin auch keine Leuchte, darum habe ich bei You Tupe gesucht.
Der Hopfen Nerd hat genau das Thema erklärt.
Schau es dir an, das Video bringt die Erleuchtung.
Wasser wird wertvoller als Salz, versetzt man es mit Hopfen und Malz ! :thumbsup
Schöne Grüße !

Geri (STOPPEL)!

Onkel Tom
Neuling
Neuling
Beiträge: 6
Registriert: Mittwoch 14. Februar 2018, 12:43

Re: Tilt Hydrometer und Raspberry pi

#6

Beitrag von Onkel Tom » Montag 20. April 2020, 13:47

Hallo Miteinander,

ich versuche seit zwei Tagen den Tilt mit dem Raspi zero w zum laufen bringen, aber irgendwie stoppt das System.
Das Problem tritt nach dem die Setup Datei gestartet und die zwei Konfigurationsdateien in das Hauptverzeichnis wurden. Die SD Karte kommt in den Raspi, und einschalte. Tilt ebenfalls wecken, hängt im Meßbecher mit Wasser. Raspi flackert zwar ca. 30-40 Sekunden, leuchtet dann konstant, passiert aber nichts weiter. Bekomme auch keine eine Email, meine Googelmail habe extra in Gmail geändert.

Alles wiedergetrennt, die SD Karte an PC angeschlossen und siehe da, die zwei Konfig-Dateien (*.json & *.conf) fehlen, sind einfach nicht mehr da.
Ich habe das Spielchen mehrfach wiederholt, immer wieder mit dem gleichen Ergebnis. Irgendwie stehe ich auf dem Schlauch und verstehe im Moment die Sache nicht so richtig. :Grübel
Ob jemand eine Idee hat?
Liebe Grüße aus Langebrück

Tamás

Benutzeravatar
JokerPs
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 277
Registriert: Dienstag 10. Dezember 2019, 10:52

Re: Tilt Hydrometer und Raspberry pi

#7

Beitrag von JokerPs » Montag 20. April 2020, 13:58

kannst Du denn den Webserver des TiltPI erreichen?
http://HOSTORIP:1880/ui/

Onkel Tom
Neuling
Neuling
Beiträge: 6
Registriert: Mittwoch 14. Februar 2018, 12:43

Re: Tilt Hydrometer und Raspberry pi

#8

Beitrag von Onkel Tom » Montag 20. April 2020, 14:39

Nein, auch nicht nicht. Ob das am Router (Frotzbox 7590 CG) liegt) Oder am Firewall?
Liebe Grüße aus Langebrück

Tamás

Benutzeravatar
JokerPs
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 277
Registriert: Dienstag 10. Dezember 2019, 10:52

Re: Tilt Hydrometer und Raspberry pi

#9

Beitrag von JokerPs » Montag 20. April 2020, 14:50

in der Fritzbox siehst Du ja, ob sich der PI anmelden konnte. Taucht er da in der Liste der verbundenen Geräte auf? Die SD-Karte ist nicht etwas schreibgeschützt?

Benutzeravatar
Kellerbraeu
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 317
Registriert: Samstag 11. Dezember 2004, 20:09
Kontaktdaten:

Re: Tilt Hydrometer und Raspberry pi

#10

Beitrag von Kellerbraeu » Montag 20. April 2020, 16:44

Welche Größe haben deine Konfigdateien?

Hast Du sie mit Firefox erzeugt!? Das wäre wichtig!

Grüße Ulf

Onkel Tom
Neuling
Neuling
Beiträge: 6
Registriert: Mittwoch 14. Februar 2018, 12:43

Re: Tilt Hydrometer und Raspberry pi

#11

Beitrag von Onkel Tom » Dienstag 21. April 2020, 08:52

Also es muss mit der Fritzbox zusammenhängen, weil der Raspi nirgendwo zu finden ist. Nicht im Netzwerk, noch im Wlan oder sonstwo.
Die SD Karte ist nicht schreibgeschützt, habe auch neu formatiert und die BOOT Daten mit Etscher gebrannt. Die Konfig Dateien sind mit Firefox erstellt worden, die Dateigrößen sind 70 bzw 125 Byte.

Wenn ich "http://hostorip:1880/ui/" aufrufe, kommt die Fehlermeldung: Die Seite wurde nicht gefunden...". Da wir im Haus alle an einem Netz hängen, brauche ich auch nicht an den anderen Geräten zu versuchen.
Der Router ist für mich ein unsicheres Terrain, ich muss mal meinen Sohneman ransetzen, er hat davon mehr Ahnung.

Trotzdem danke ich Euch und ich melde mich wieder wenn es funzt, um mitzuteilen woran es gehapert hat.
Liebe Grüße aus Langebrück

Tamás

Benutzeravatar
Bierstrolch
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 31
Registriert: Donnerstag 26. März 2015, 16:21
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Tilt Hydrometer und Raspberry pi

#12

Beitrag von Bierstrolch » Dienstag 21. April 2020, 09:02

Eventuell kann ich helfen. Ich hatte auch so meine Startschwierigkeiten mit dem System.
Ich verwende einen Raspberry Pi Zero W.

1.) Zunächst die aktuelle Version von der Homepage runterladen.
2.) Die SD Karte mit Etcher flash, so wie es in der Anleitung beschrieben ist.
3.) Die SD Karte kurz entfernen und wieder reinstecken. Nun müsste die SD Karte 'boot' heißen und eine Datei mit Setup müsste auf der Karte sein.
4.) Die Setupdatei in Chorme oder Firefox öffnen und zwei Dateien mit ihnen generieren.

WICHTIG! Nicht sofort auf die SD Karte verschieben, eine Datei muss noch angepasst werden.

4.1) Bei der Datei cloud_log_"tilt Farbe".json - muss darauf geachtet werden, dass eine Google Mailadresse eingetragen wird.
4.2) Die Datei wpa_supplicant.conf muss evtl angepasst werden. Hierzu wird der Windows Editor oder Notepad benutzt. Einfach unter Start in der Suchzeile Editor suchen und öffnen.
Die Datei wpa_supplicant.conf in das Editorfenster reinschieben, dadurch wird die Datei geöffnet.

Nun müsste die Datei in etwa so aussehen:

Dies ist nicht die Originaldatei, bitte nicht auf diese weiße umschreiben, es funktioniert auch so, wie die Datei von tilt bereitgestellt wird!

Wichtig ist hier, die Länderkennung bei country von GB auf DE zu ändern.
Danach einfach die Datei unter Datei -> speichern -abspeichern.

ctrl_interface=DIR=/var/run/wpa_supplicant GROUP=netdev
update_config=1
country=DE

network={
ssid="UPC9B44B34"
psk="pm6v4rdyPcfk"
key_mgmt=WPA-PSK
}


5.) Nun die beiden Dateien auf die SD Karte ziehen und die SD Karte in das Raspberry stecken und Strom anschließen-
6.) Zwei Minuten warten und das System müsste hochfahren.
7.) Nun muss man sich auf seinen Router (Fritbox/ Unitymediabox) einloggen.
8.) Hier kann man unter 'verbundene Geräte' oder ähnlich, je nach Modell des Routers, den tiltpi im Netzwerk sehen -> Name ist tiltpi
9.) Nun muss man sich die IP Adresse des Tiltpi aufschreiben. Meistens fäng diese mit 192.168.0.XXX an.
10.) Um nun den Tilt am Computer einsehen zu können, einfach folgenden Adresse aufrufen:
http://xxx.xxx.xxx.xxx:1880/ui
Die x stehen für die IP Adresse des tiltpi bspw. 192.168.0.102

Fertig

Onkel Tom
Neuling
Neuling
Beiträge: 6
Registriert: Mittwoch 14. Februar 2018, 12:43

Re: Tilt Hydrometer und Raspberry pi

#13

Beitrag von Onkel Tom » Dienstag 21. April 2020, 10:36

Länderkennung geändert, sonst habe ich bisher alles richtig gemacht. Cofig Dateien auf die Karte kopiert, Karte ind den Raspi und start.
Nach 2-3 Minuten in Fritzbox eingeloggt, tiltpi ist nicht zu finden! Alles Stromlos gemacht, Karte wieder in das Lesegerät und die Config Dateien sind wieder weg.
Hm.
Werde heute abend mal nachdenken, jetzt muss ich arbeiten. ;-((
Liebe Grüße aus Langebrück

Tamás

Benutzeravatar
Bierstrolch
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 31
Registriert: Donnerstag 26. März 2015, 16:21
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Tilt Hydrometer und Raspberry pi

#14

Beitrag von Bierstrolch » Dienstag 21. April 2020, 13:25

Die beiden Dateien müssen auch weg sein. Dies ist nicht etwa eine alleinige Einstellung durch Tilt, sondern eine Einstellungssache vom Raspberry.

Der Raspberry ist ja ein kleiner Computer. Damit dieser sich in das Wlan einloggen kann, benötigt es die Informationen in der wpa_supplicant.conf Datei. Diese Daten müssen ihm auch auf diese Weise zugeführt werden, auch wenn der Raspberry für andere Zwecke verwendet wird. Die Dateien werden dann in das 'System' 'eingebaut', damit die Zugangsdaten nicht einfach ungeschützt auf der SD Karte rumliegen.

Ich würde empfehlen, die SD Karte noch einmal vollständig zu formatieren --> https://itler.net/sd-karte-lsst-sich-ni ... rmatieren/

Danach noch einmal alles von vorne eingeben.
Ein weiterer Tipp noch, ich kann aber nicht sagen, ob es eine zweite Image Datei von Tilt. Diese ist für Raspberry's mit HDMI Ausgang. Evtl. funktioniert diese.

https://tilthydrometer.com/collections/ ... -hdmi-port

Costica
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 21
Registriert: Montag 25. Juni 2018, 19:31
Wohnort: Cluj

Re: Tilt Hydrometer und Raspberry pi

#15

Beitrag von Costica » Dienstag 21. April 2020, 17:22

Hallo zusammen,

das Problem hatte ich auch schon, dass einfach keine E-Mail kam und ich den Raspberry nicht im Netz gefunden habe.
Problem: das WLAN-Name war mit Klein/Großbuchstaben.

Alle anderen Punkte wurden schon von meinen Vorrednern angemerkt.

Viele Grüße

Constantin

Onkel Tom
Neuling
Neuling
Beiträge: 6
Registriert: Mittwoch 14. Februar 2018, 12:43

Re: Tilt Hydrometer und Raspberry pi

#16

Beitrag von Onkel Tom » Dienstag 21. April 2020, 18:16

Interessanterweise ist bei mir die *.conf Datei in einer anderen Reihenfolge aufgebaut, beginnend mit der Länderkennung. Beim programmieren ist die Einhaltung der Reihenfolge der Bedingungen unabdingbar, werde mal testen, bei mir sieht es z.Zt. so aus:

country=DE
ctrl_interface=DIR=/var/run/wpa_supplicant GROUP=netdev
update_config=1
network={
ssid="OnkelTom"
psk="ch0124"
}

Das die SD Karte vollständig formatiert werden muss ist klar, danke trotzdem für den Link. Ich mache es bei Windoof über die Datenträgerverwaltung. Nicht sehr anwenderfreundig, aber man kann ohne Zusatzsoftware in den einzelnen Partitionen das Volumen löschen bis alles platt ist, um dann einen primären Partition erstellen können. Eine kleine Fleißarbeit. Aber, das Diskpart-Tool hat mein Interesse geweckt. Werde mal probieren!

Das mit dem HDMI Ausgang werde wir auch probieren, wenn nichts hilft, mein Sohn ist aber z.Zt. auf Arbeit, auch er ist schon von dem Problem angesteckt.

Ja, da war noch was, große und kleine Schreibweise. Es lauern überall die Fußangeln. Danke.
Liebe Grüße aus Langebrück

Tamás

Benutzeravatar
SchlatzPopatz
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 615
Registriert: Freitag 26. August 2016, 20:36
Wohnort: Dresden

Re: Tilt Hydrometer und Raspberry pi

#17

Beitrag von SchlatzPopatz » Freitag 14. August 2020, 20:40

ich hatte vermutlich das gleiche Problem wie Tamás. Im Gefühl alles richtig gemacht zu haben, kam einfach keine email. Mein Fehler war es den Tilt einfach kopfüber oder waagerecht hinzulegen. In den Positionen hat er vermutlich keine Daten gesendet. Als ich ihn aber schräg, z.B. 45°, gestellt hatte, kam auch die email. Vielleicht löst diese info ja auch bei anderen das Problem.
Ich habe einen Pi Zero WH mit HDMI Ausgang, habe aber die normale Version, ohne HDMI, auf der SD-Karte. Funktioniert auch, wenn man keinen Monitor nutzen möchte.
Gruß aus Dresden
:Drink
Markus

Benutzeravatar
Liquidminer
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 421
Registriert: Sonntag 20. Juli 2014, 11:51

Re: Tilt Hydrometer und Raspberry pi

#18

Beitrag von Liquidminer » Dienstag 18. August 2020, 09:25

SchlatzPopatz hat geschrieben:
Freitag 14. August 2020, 20:40
ich hatte vermutlich das gleiche Problem wie Tamás. Im Gefühl alles richtig gemacht zu haben, kam einfach keine email. Mein Fehler war es den Tilt einfach kopfüber oder waagerecht hinzulegen. In den Positionen hat er vermutlich keine Daten gesendet. Als ich ihn aber schräg, z.B. 45°, gestellt hatte, kam auch die email. Vielleicht löst diese info ja auch bei anderen das Problem.
Ich habe einen Pi Zero WH mit HDMI Ausgang, habe aber die normale Version, ohne HDMI, auf der SD-Karte. Funktioniert auch, wenn man keinen Monitor nutzen möchte.
Macht ja Sinn, weil der Tilt in senkrechter oder waagerechter Position in den Sleepmodus geht. Sonst würde die Batterie ja die Zeit zwischen zwei Suden kaum überleben.
Beste Grüße,
Torsten

Benutzeravatar
ggansde
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 6424
Registriert: Mittwoch 9. November 2005, 16:25
Wohnort: Rodgau

Re: Tilt Hydrometer und Raspberry pi

#19

Beitrag von ggansde » Dienstag 18. August 2020, 11:21

So steht es ja auch in der Anleitung :Ahh
VG, Markus
"Durst ist schlimmer als Heimweh"
Insofern dieser Beitrag nicht durch MOD MODE ON gekennzeichnet ist, enthält er lediglich die Meinung eines gewöhnlichen Benutzers

Benutzeravatar
SchlatzPopatz
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 615
Registriert: Freitag 26. August 2016, 20:36
Wohnort: Dresden

Re: Tilt Hydrometer und Raspberry pi

#20

Beitrag von SchlatzPopatz » Dienstag 18. August 2020, 14:07

ich lese sonst immer Anleitungen, aber in dem Fall nicht :redhead
Gruß aus Dresden
:Drink
Markus

Benutzeravatar
ggansde
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 6424
Registriert: Mittwoch 9. November 2005, 16:25
Wohnort: Rodgau

Re: Tilt Hydrometer und Raspberry pi

#21

Beitrag von ggansde » Samstag 17. Oktober 2020, 16:35

Moin,
wie bekommt man eigentlich die auf dem Pi geloggte .csv in ein lesbares Format? Ich habe °C und °P als Einheiten vorgegeben. In dem .csv steht aber nur unleserliches Zeugs.
VG, Markus
"Durst ist schlimmer als Heimweh"
Insofern dieser Beitrag nicht durch MOD MODE ON gekennzeichnet ist, enthält er lediglich die Meinung eines gewöhnlichen Benutzers

Benutzeravatar
JokerPs
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 277
Registriert: Dienstag 10. Dezember 2019, 10:52

Re: Tilt Hydrometer und Raspberry pi

#22

Beitrag von JokerPs » Samstag 17. Oktober 2020, 17:16

Im Hintergrund loggt der Tlit immer in SG. Die Änderung auf Plato bezieht sich nur auf die Oberfläche. In SG steht das auch in dem CSV. Wenn ich das mit Google Tabellen öffne ist das direkt sauber in Spalten aufgelöst. So sollte es auch mit Excel gehen.
Gruss
Mike

Antworten