Bielmeier BHG495.4 Gewinde-/Lochdurchmesser für Läuterhexe

Alles zur Nutzung und Herstellung von Utensilien (Töpfe, Braupfannen, Heizgeräte etc.), die für das Brauen nützlich sind.
Antworten
Schullebernd
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 68
Registriert: Montag 19. September 2016, 21:19

Bielmeier BHG495.4 Gewinde-/Lochdurchmesser für Läuterhexe

#1

Beitrag von Schullebernd » Dienstag 19. Februar 2019, 00:28

Hallo Braufreunde,
jetzt kommt wahrscheinlich die Anfängerfrage schlechthin, aber die Untiefen der Suche brachte mir bisher keine klare Antwort. Daher die Frage an euch.

Ich möchte mir zu meinem Mundschenk XXL ein einen Nachguss-Erhitzer zulegen. Meine Wahl ist hier auf den Bielmeier BHG495.4 gefallen.
Diesen möchte ich später dann zum Maischkessel erweitern, mit Läuterhexe/Läuterfreund und Rührwerk, da ich gerne mal den direkten Unterschied zwischen dem Malzrohr-System und einem klassisch gebrauten Bier herausfinden möchte. Und für die kleinen Sude möchte ich nicht den Großen XXL-Meister anwerfen, wegen der 6L Tot-Zone unten.

Der BHG 495.4 hat ja einen 1/2" Auslaufhahn. Gilt das auch (oder gar ausschließlich) für das Gewinde, das durch die Wand geführt wird, oder ist das größer? Auf den Bildern von der Bielmeier Homepage sieht mir das irgendwie größer als 1/2" aus. Die Läuterhexe/den Läuterfreund bekommt man aber genau mit 1/2" Innengewinde am T-Stück. Das würde perfekt passen und ich müsste nicht groß mit Reduziermuffen arbeiten oder die Bohrung anfassen.

Hat jemand von euch das Teil oder Erfahrung damit und kann mir die (wahrscheinlich simple) Frage beantworten?

Danke und Gruß
Bernd

PS: Am Sonntag ist wieder Brautag und da würde ich den neuen Freund gerne in der Familie willkommen heißen.
Die Weisheit verfolgt mich, doch ich bin schneller!

Schullebernd
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 68
Registriert: Montag 19. September 2016, 21:19

Re: Bielmeier BHG495.4 Gewinde-/Lochdurchmesser für Läuterhexe

#2

Beitrag von Schullebernd » Montag 25. Februar 2019, 09:15

Guten morgen,
ich kann die Frage jetzt selbst beantworten, für die Jenigen, die das vielleicht auch nicht ganz sicher wissen.

Beim Bielmeier BHG 495.4 ist das Gewinde des Hahns auch wirklich eine 1/2" Gewinde.

Bestellt man sich noch einen Läuterfreund mit dem 1/2" T-Stück dazu, kann man diesen direkt an den Hahn montieren. Und das Rührwerk von Sascha brauhardware.de passt dann auch wunderbar mit rein.

So erhält man ein System bestehend aus einem Maischkessel inkl. Läuterbottich. Zum Würzekochen kann ich jetzt meinen anderen Kocher/Mundschenk verwenden.

Jetzt bin ich gespannt, wie der Unterschied zwischen Malzrohr-System und klassischem Kassel mit Rührwerk bzgl. der Sudhausausbeute ist.
Die Weisheit verfolgt mich, doch ich bin schneller!

Antworten