Beergun undicht?

Alles zur Nutzung und Herstellung von Utensilien (Töpfe, Braupfannen, Heizgeräte etc.), die für das Brauen nützlich sind.
Antworten
woel
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 19
Registriert: Montag 28. Januar 2019, 15:33

Beergun undicht?

#1

Beitrag von woel » Freitag 5. Juli 2019, 21:54

Hi,

ich wollte heute zum ersten mal mit meiner neuen Beergun aus dem KEG abfüllen. Dabei hat es, trotz nur 0,3 bar Druck Co2 nur geschäumt. Bei genauerer Betrachtung habe ich bemerkt, dass immer ein wenig Co2 austritt, auch wenn ich den Hebel nicht betätigte? Ist das normal? Was könnte das Problem sein?

Vielen Dank.

LG
Ewald

irrwisch
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 974
Registriert: Sonntag 21. Januar 2018, 08:33

Re: Beergun undicht?

#2

Beitrag von irrwisch » Freitag 5. Juli 2019, 22:11

Nö normal ist das nicht.
Hast du mal mit Seifenwasser geschaut wo es rausblubbert?

Hat aber wahrscheinlich nix damit zu tun dass es schäumt.
Alles gut runtergekühlt?
Der Schlauch soll auch lang sein damit sich das Bier beruhigt.. 3m sagt der Hersteller glaub ich.

Ich hab das mit der Beergun aber auch aufgegeben und mir nen GDA gebaut

Sebasstian
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 617
Registriert: Freitag 26. August 2016, 11:54
Kontaktdaten:

Re: Beergun undicht?

#3

Beitrag von Sebasstian » Samstag 6. Juli 2019, 10:28

woel hat geschrieben:
Freitag 5. Juli 2019, 21:54
trotz nur 0,3 bar Druck
Ewald
Vielleicht immernoch zu viel. Probiers mit noch weniger Druck. Aber die wichtigere Frage wäre erstmal: Wo genau blubbert's denn raus? Und bist du sicher, dass es CO2 ist oder kann es auch sein, dass der Bier-Asulass nicht richtig schließt und es daher 'blubbert', d.h. entbundenes CO2 aus dem Bier und kein CO2 aus der Falsche? Das wäre ebenfalls ein Hinweis auf zuviel Druck.
Beergun = alles gaaaanz kalt und gaaanz wenig Druck. Dann geht das super.
Grüße,
Sebastian

woel
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 19
Registriert: Montag 28. Januar 2019, 15:33

Re: Beergun undicht?

#4

Beitrag von woel » Samstag 6. Juli 2019, 16:13

Es zischt vorne beim co2 auslass. Ist sicher co2, denn wenn ich die leitung beim druckregler abdrehe dann ist das zischen weg. Ist da irgendwo eine dichtung für das co2?

Lg
Ewald

Benutzeravatar
Roger
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 194
Registriert: Dienstag 7. Juli 2015, 14:23
Wohnort: Rheinfelden CH

Re: Beergun undicht?

#5

Beitrag von Roger » Samstag 6. Juli 2019, 16:19

Klar ist da eine Dichtung, sonst könnte nichts undicht werden....
Habe jetzt aber meine Beergun nicht gerade zur Hand, kann also nicht schauen, wo die steckt.

P.S.: hier der link zum Manual:
https://www.blichmannengineering.com/si ... W%20V1.pdf

irrwisch
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 974
Registriert: Sonntag 21. Januar 2018, 08:33

Re: Beergun undicht?

#6

Beitrag von irrwisch » Samstag 6. Juli 2019, 17:42

Welche Version der Beergun hast du? Ein Bild wäre nicht schlecht.

woel
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 19
Registriert: Montag 28. Januar 2019, 15:33

Re: Beergun undicht?

#7

Beitrag von woel » Samstag 6. Juli 2019, 21:48

Hi, hab mal ein video gemacht und ein bild. Sollte die Version 2 sein. Es zischt vorne raus, ohne das ich die co2 taste drücke. Sobald ich das co2 abdrehe ist das blubbern weg...
Dateianhänge
E9EF902C-4566-499D-99F3-C0BE0DB2A8F0.jpeg

Antworten