Temperaturgesteuerte Gärkammer

Alles zur Nutzung und Herstellung von Utensilien (Töpfe, Braupfannen, Heizgeräte etc.), die für das Brauen nützlich sind.
Antworten
Benutzeravatar
toaster
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 123
Registriert: Mittwoch 10. Januar 2018, 15:57
Wohnort: Basel

Temperaturgesteuerte Gärkammer

#1

Beitrag von toaster » Dienstag 30. Juli 2019, 09:06

Gärkammer.JPG
Diesen Frühling machte ich mich ans Projekt «Gärkammer bauen». Da ich auf Grund der kleinen Kinder nicht viel Zeit am Stück für mich hatte, zog sich der Prozess über ein paar Monate hin, was nicht nur Nachteile hat. So hatte ich genügend Zeit jeden Schritt durchzudenken, wenn ich wieder Mal um 2 Uhr nachts dem Kleinen den Milchschoppen gab. Weiter bin ich nicht so bewandert in Sachen Metallbau, Kühlung und Elektrik, also mussten es Holz und vorgefertigte Teile tun. Aber ja, ich stelle euch mein «Werk» kurz vor:

Als Grundlage nahm ich einen kleinen Tiefkühlschrank (85cm hoch). Ich hatte zum Ziel diesen mit Holz «einzufassen» und das Ganze soweit zu isolieren, dass die Wärme/Kälte einigermassen gut gehalten werden kann. Ich wollte genügend Platz, damit ich zwei Gärfässer nebeneinanderstellen und gleichzeitig vergären kann.

Die Türe des Tiefkühlers montierte ich ab und plane sie zu einem späteren Zeitpunkt wiederverwenden. Meine Überlegung war, dass ich nur ca. einen Drittel der Gärkammer kühlen und dort zwei Kegs reinstellen kann, wenn ich gerade nicht vergäre (was ja die meiste Zeit ist). Dort werden zwei Zapfhahnen angebracht um endlich mein Bier zapfen zu können und nicht mehr in Flaschen abfüllen zu müssen. Die abmontierte Türe kann ich nun nutzen um die Kammer zu verkleinern und Energie zu sparen.

Also ging’s los. Abmessen, Plan zeichnen, Holz, Styropor, Leim, Silikonmasse etc. kaufen. Einen Platz für meine neue Brauecke war auch gefunden. Musste nur noch den Keller räumen und die Frau um Erlaubnis fragen ;).
IMG_4299.JPG
Und los geht’s:
IMG_4383.JPG
So ist’s dann mit und ohne die Tür:
IMG_4444.JPG
IMG_4446.JPG
Eingepasst und schön alle Kanten mit Silikon gefugt.
IMG_4452.JPG
IMG_4495.JPG
Nun das Styropor schneiden und einpassen.
IMG_4500.JPG
Abkleben:
IMG_4531.JPG
Türe und Wände anbringen:
9D6F6463-FC53-43F8-9BBB-30D2943CBDB3.JPG

Ventilatoren zur Luftumwälzung und eine Glühbirne zur Heizung montiert (damit es nicht zu viel Licht abgibt, noch etwas mit Kunststoff abgedeckt):
IMG_4730.JPG
IMG_4739.JPG
Tiefkühler einpassen, verschrauben, alles verkabeln und den Inkbird anhängen:

Dann ging’s zum Probelauf. Die Temperatur kriege ich innert weniger als einer Stunde von 20°C auf unter Null Grad runter (natürlich noch ohne Fass mit Würze). Gehalten wird es auch nicht so schlecht. D.h. bei abgestelltem Tiefkühler erwärmt sich die Kammer um knapp 4 Grad pro Stunde. Mit einem 20 Liter Fass Flüssigkeit drin sind es ca. 1.5 Grad pro Stunde.
Zwei Fässer gehen ganz gut rein:
IMG_4924.JPG
Die ersten Biere wurden nun damit vergärt und ich bin (ausser meinem aktuellen Inkbird-Problem) super zufrieden.

Vor ein paar Tagen montierte ich auch noch die erwähnten zwei Zapfhanen und hoffe nun, dass ich in Zukunft mein Bier gleich dort aus dem Keg zapfen kann.

HubertBräu
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 604
Registriert: Montag 27. März 2017, 11:56
Wohnort: Berlin

Re: Temperaturgesteuerte Gärkammer

#2

Beitrag von HubertBräu » Dienstag 30. Juli 2019, 09:37

Handwerklich eine super Arbeit, so etwas gefällt mir immer :thumbup Wie sieht es mit Kondenswasser aus?

Benutzeravatar
tauroplu
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 13636
Registriert: Sonntag 23. Oktober 2005, 18:04
Wohnort: 58453 Witten
Kontaktdaten:

Re: Temperaturgesteuerte Gärkammer

#3

Beitrag von tauroplu » Dienstag 30. Juli 2019, 09:52

Sehr coole Arbeit! Da ich mich aber sehr gut an diverse Berichte hier und anderswo erinnere, wo Biere in Flaschen und Fässern, die in Tiefkühlern gelagert wurden, gefroren wurden, weil die Steuerung ausfiel, würde ich vielleicht noch einen zusätzlichen Temperaturalarm einbauen, sicher ist sicher.
Beste Grüße
Michael

„Lass die anderen mit Fichten- und Tannensprossen würzen, der Hopfen ist das Beste, was die Natur uns bietet.“
Aus "Das Erbe des Bierzauberers" von Günther Thömmes, Gmeiner Verlag

Benutzeravatar
danieldee
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1319
Registriert: Montag 25. Juli 2016, 12:34
Wohnort: Bamberg

Re: Temperaturgesteuerte Gärkammer

#4

Beitrag von danieldee » Dienstag 30. Juli 2019, 09:57

Warum nicht?! Funktionell *daumenhoch
"Bier ist der überzeugende Beweis dafür,
dass Gott den Menschen liebt und ihn glücklich sehen will"
Benjamin Franklin

Benutzeravatar
toaster
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 123
Registriert: Mittwoch 10. Januar 2018, 15:57
Wohnort: Basel

Re: Temperaturgesteuerte Gärkammer

#5

Beitrag von toaster » Dienstag 30. Juli 2019, 11:32

HubertBräu hat geschrieben:
Dienstag 30. Juli 2019, 09:37
Handwerklich eine super Arbeit, so etwas gefällt mir immer :thumbup Wie sieht es mit Kondenswasser aus?
Geht eigentlich noch. Ich hab das Styropor noch mit einer PVC Kunstoffplatte überdeckt, dort kann sich das Wasser sammeln. Das Wasser bleibt eigentlich meist an den Stäben des Tiefkühlers gefroren. Wenn ich die Truhe dann ganz abstelle, tropft das runter und ich lege ein Tuch rein. Bisher hat das so geklappt.

fctriesel
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 17
Registriert: Donnerstag 4. Oktober 2018, 14:07
Wohnort: Vogelsberg

Re: Temperaturgesteuerte Gärkammer

#6

Beitrag von fctriesel » Dienstag 30. Juli 2019, 15:03

Die Idee ist mal so richtig nice. Wirklich gut!
Sent from my Nokia 3210

Benutzeravatar
mavro
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 685
Registriert: Mittwoch 16. März 2016, 16:17
Wohnort: Wiesbaden
Kontaktdaten:

Re: Temperaturgesteuerte Gärkammer

#7

Beitrag von mavro » Dienstag 30. Juli 2019, 18:54

Ich stelle mir immer zwei granulatentfeuchter rein. seitdem habe ich kein Kondenzwasser mehr in der Truhe.

Zum Beispiel solche
https://www.amazon.de/Ultra-Luftentfeuc ... ay&sr=8-12
Viele Grüße, Andreas

Benutzeravatar
marsabba
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1165
Registriert: Samstag 8. Oktober 2011, 22:05

Re: Temperaturgesteuerte Gärkammer

#8

Beitrag von marsabba » Dienstag 30. Juli 2019, 23:07

Hallo,

saubere Arbeit.
Aber ich versteh nicht so ganz wofür die linke Kammer gedacht ist. Gekühlt wird sie ja nicht, aber isoliert hast du sie ???

Martin

Benutzeravatar
toaster
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 123
Registriert: Mittwoch 10. Januar 2018, 15:57
Wohnort: Basel

Re: Temperaturgesteuerte Gärkammer

#9

Beitrag von toaster » Mittwoch 31. Juli 2019, 00:07

Dochdoch die linke Kammer wird gekühlt wenn ich dir Türe rausnehme (ist lediglich ein Griff). Dann nutze ich die ganze Kiste als Gärkammer. Wenn ich die Türe reinmache dann kühle ich nur den kleinen Teil. Dort hat es aber genug Platz für eine CO2-Flasche und zwei Kegs. Sind die angeschlossen kann ich kaltes Bier zapfen.

BaereBraeu
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 14
Registriert: Mittwoch 27. Mai 2015, 12:30

Re: Temperaturgesteuerte Gärkammer

#10

Beitrag von BaereBraeu » Freitag 9. August 2019, 10:14

Echt geniales Ding. Ich will mir auch so etwas bauen.

Du verwendest für die Heizung eine normale Glühbirne. Leider kann man die nicht mehr kaufen.

Was wäre eine Alternative als Heizung?
Oder braucht es überhaupt eine Heizung?

Habe viele verschiedene Meinungen gefunden im Forum...

Benutzeravatar
guenter
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 543
Registriert: Sonntag 21. August 2016, 11:30

Re: Temperaturgesteuerte Gärkammer

#11

Beitrag von guenter » Freitag 9. August 2019, 10:49

BaereBraeu hat geschrieben:
Freitag 9. August 2019, 10:14
Du verwendest für die Heizung eine normale Glühbirne. Leider kann man die nicht mehr kaufen.
Warum so viele hier mit Licht heizen, konnte ich noch nie nachvollziehen. Ich nutze so etwas:
https://www.amazon.de/gp/product/B0044M ... UTF8&psc=1

Stichwort: Heizkabel für Terrarien

In einem relativ dichten Kühlschrank reicht dies vollkommen. Ist vor allem einfach zu nutzen. Und es bleibt dunkel, auch wenn z.B. mit Gärflaschen gearbeitet wird.
Bier trinken ist besser als Quark reden! :Drink

uli74
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 5751
Registriert: Mittwoch 21. September 2011, 19:43

Re: Temperaturgesteuerte Gärkammer

#12

Beitrag von uli74 » Freitag 9. August 2019, 14:07

Glühbirnen gibts immer noch zu kaufen:

https://www.ebay.de/itm/Gluhbirnen-Gluh ... HQtgnKhW5g
Gruss

Uli

BaereBraeu
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 14
Registriert: Mittwoch 27. Mai 2015, 12:30

Re: Temperaturgesteuerte Gärkammer

#13

Beitrag von BaereBraeu » Freitag 9. August 2019, 16:25

guenter hat geschrieben:
Freitag 9. August 2019, 10:49
BaereBraeu hat geschrieben:
Freitag 9. August 2019, 10:14
Du verwendest für die Heizung eine normale Glühbirne. Leider kann man die nicht mehr kaufen.
Stichwort: Heizkabel für Terrarien
Genau danach habe ich gesucht.. danke

Antworten