Brauheld Programmierung und andere Punkte

Alles zur Nutzung und Herstellung von Utensilien (Töpfe, Braupfannen, Heizgeräte etc.), die für das Brauen nützlich sind.
Antworten
zaphod66
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 34
Registriert: Sonntag 26. Mai 2019, 12:54

Brauheld Programmierung und andere Punkte

#1

Beitrag von zaphod66 » Sonntag 6. Oktober 2019, 10:08

Hallo Zusammen,

habe mir im Mai den Brauheld 35l für günstiges Geld geholt um in die Brauerei einzusteigen. Mein erster Sud war ein IPA mit einer fertig zusammengestellten Mischung. Das Bier war sehr gut. Ein weiteres IPA ist mir allerdings misslungen. Keine Ahnung warum.
Gestern habe ich ein California Cammon eingebaut. Zur Zeit sieht es gut aus .
Da die beiliegende Anleitung eine Katastrophe ist, hier einige Fragen:

- Muss man immer alle Schaltpunkte S1-S4 programmieren? Ich habe es bisher nicht geschafft, nur S1 zu programmieren und dann zu starten. Muss man alle Schaltpunkte bestätigen, also temp, time, power für S2-S4 auch betätigen?
Wie macht ihr das?

- Beim Einmaischen ist das klar, da brauch ich die Schaltpunkte. Aber beim Würzekochen?!

- Da kommt dann das nächste Problem... 99°C werden nie erreicht. Ich habe mit einem Präzisionsthermometer nachgemessen, passt +/-1°C.
Wenn ich 98°C einstelle, kocht die Würze schön. Durch die Hysterese des Temperaturschalters aber nicht konstant durch.
Und dann wird natürlich der Schaltpunkt nicht erreicht und die Zeit läuft natürlich nicht los.
Wie handhabt ihr das Würzekochen mit dem Brauheld?

- Wie handhabt ihr das mit dem Bypass? Lasst ihr die Pumpe beim Kochen laufen, dass nichts anbrennt?

Danke schon mal.

Benutzeravatar
domih
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 104
Registriert: Montag 26. Dezember 2016, 19:12

Re: Brauheld Programmierung und andere Punkte

#2

Beitrag von domih » Sonntag 6. Oktober 2019, 13:44

zaphod66 hat geschrieben:
Sonntag 6. Oktober 2019, 10:08
Hallo Zusammen,

habe mir im Mai den Brauheld 35l für günstiges Geld geholt um in die Brauerei einzusteigen. Mein erster Sud war ein IPA mit einer fertig zusammengestellten Mischung. Das Bier war sehr gut. Ein weiteres IPA ist mir allerdings misslungen. Keine Ahnung warum.
Gestern habe ich ein California Cammon eingebaut. Zur Zeit sieht es gut aus .
Da die beiliegende Anleitung eine Katastrophe ist, hier einige Fragen:

- Muss man immer alle Schaltpunkte S1-S4 programmieren? Ich habe es bisher nicht geschafft, nur S1 zu programmieren und dann zu starten. Muss man alle Schaltpunkte bestätigen, also temp, time, power für S2-S4 auch betätigen?
Wie macht ihr das?

- Beim Einmaischen ist das klar, da brauch ich die Schaltpunkte. Aber beim Würzekochen?!

- Da kommt dann das nächste Problem... 99°C werden nie erreicht. Ich habe mit einem Präzisionsthermometer nachgemessen, passt +/-1°C.
Wenn ich 98°C einstelle, kocht die Würze schön. Durch die Hysterese des Temperaturschalters aber nicht konstant durch.
Und dann wird natürlich der Schaltpunkt nicht erreicht und die Zeit läuft natürlich nicht los.
Wie handhabt ihr das Würzekochen mit dem Brauheld?

- Wie handhabt ihr das mit dem Bypass? Lasst ihr die Pumpe beim Kochen laufen, dass nichts anbrennt?

Danke schon mal.
Moin!

Hab grad nochmal geprüft:

Du kannst auch nur einen Schritt programmieren und dann mittels Halten (ca. 2s) des Startknopfes das Programm starten.

Zum Thema Würzekochen mache ich Folgendes:

Ich stelle meistens die Temperatur auf 98°C ein. Beim Erreichen dieser Temperatur startet die Zeit. Um das von dir schwankende Kochen zu vermeiden, stelle ich dann in laufenden Programm die Temperaur höher (100°C). So heizt der Brauheld komplett durch! Falls es dann zu sehr kocht kann man die Leistung in Watt reduzieren, dadurch kommt es allerdings auch zu dem von Dir beschriebenen schwankenden Kochen. Die Leistung wird einfach durch das Verhältnis von Ein/Aus gesteuert.

Daher sehe ich zu, dass noch genügend Platz nach oben ist, um es beim wallenden Kochen (volle Leitung) nicht überkochen zu lassen.
Beim Kochenlasse ich die Bypass-Pumpe aus. Ist bisher nie was angebrannt!

Soweit von mir!

Gruß Dominik

zaphod66
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 34
Registriert: Sonntag 26. Mai 2019, 12:54

Re: Brauheld Programmierung und andere Punkte

#3

Beitrag von zaphod66 » Montag 7. Oktober 2019, 15:35

Vielen Dank für die Info. Ich probiere das heute mal.
Bleibt beim Würzekochen der Deckel drauf?
Ich habe da immer das Problem, das es sehr schnell überkocht..

Benutzeravatar
domih
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 104
Registriert: Montag 26. Dezember 2016, 19:12

Re: Brauheld Programmierung und andere Punkte

#4

Beitrag von domih » Montag 7. Oktober 2019, 16:11

Deckel auf jeden Fall RUNTER! Sonst besteht die Gefahr DMS zu produzieren. Wie gesagt, ich sehe zu, dass noch genügend Platz nach oben ist.

Antworten