Tauchpumpe zur Würzekühlung Leistung

Alles zur Nutzung und Herstellung von Utensilien (Töpfe, Braupfannen, Heizgeräte etc.), die für das Brauen nützlich sind.
Antworten
Benutzeravatar
muldengold
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1031
Registriert: Montag 25. Oktober 2010, 16:54

Tauchpumpe zur Würzekühlung Leistung

#1

Beitrag von muldengold » Mittwoch 6. November 2019, 12:40

Hi,

ich kühle meine Würze über eine Kupferspirale (rund 5m) und würde in Zukunft die letzten 10-20°C mit crushed ice und einer Tauchpumpe im Waschbecken kühlen wollen. Wie viel Leistung sollte die Pumpe mitbringen? Ich habe auf Amazon eine kleine handliche Pumpe mit USB-Anschluss und 4.8W Leistung für Arbeitnehmer-freundliche 8 EUR gesehen. Reicht das oder Hände weg? Steighöhe sind neben den Windungen der Spirale höchstens 1-2 m zu bewältigen. Danke schon mal.

irrwisch
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 854
Registriert: Sonntag 21. Januar 2018, 08:33

Re: Tauchpumpe zur Würzekühlung Leistung

#2

Beitrag von irrwisch » Mittwoch 6. November 2019, 12:56

Ich glaub das könnte etwas zu Schwach sein.

Ich hab so ne USB Spielzeugpumpe um Schläuche zu reinigen aber mehr würd ich der net zutrauen.

Für den Eiskühler verwende ich so eine Pumpe:
https://www.ebay.de/itm/Tauchpumpen-ECO ... WSrSF4A02Q
Ich glaub ich hab die 2000l/h Variante

Benutzeravatar
SaltCityBrew
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 134
Registriert: Freitag 8. Juni 2018, 20:11
Wohnort: Lüneburg

Re: Tauchpumpe zur Würzekühlung Leistung

#3

Beitrag von SaltCityBrew » Mittwoch 6. November 2019, 12:59

Meine Kupferkühlspirale mit 15mm Durchmesser und einer Länge von 6m betreibe ich mit einer 12V Tauchpumpen aus China. Gibts in der Bucht für nen 10er. Leistung ist etwa 15W. Passendes Netzteil hat ca. Nochmal 8€ gekostet. Zu finden unter dem Namen "Tauchpumpe 12v 600l/h"
Der Höhenunterschied bei mir ist ca. ein Meter. Die Leistung ist dafür grade so ausreichend. Ich würde ehr zu dem größerem Modell greifen, ist kaum teurer.
Deine genannte USB Pumpe wird wohl nicht ausreichen.
"Wer kein Bier hat, hat nichts zu trinken"
(Martin Luther)

stefan78h
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 853
Registriert: Sonntag 27. November 2016, 21:09

Re: Tauchpumpe zur Würzekühlung Leistung

#4

Beitrag von stefan78h » Mittwoch 6. November 2019, 13:00

Gruß
stefan

Benutzeravatar
§11
Moderator
Moderator
Beiträge: 6560
Registriert: Freitag 30. Oktober 2015, 08:24

Re: Tauchpumpe zur Würzekühlung Leistung

#5

Beitrag von §11 » Mittwoch 6. November 2019, 13:27

Ich hab eine mit 300l/h und 4W für meinen BM20 Muss am Anfang etwas ansaugen dann geht es recht gut
„porro bibitur!“
Die Seite zum Buch "Bier brauen" https://www.jan-bruecklmeier.com/
Die Seite zur HBCon https://heimbrauconvention.de/
https://headlessbrewer.wordpress.com/

Benutzeravatar
muldengold
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1031
Registriert: Montag 25. Oktober 2010, 16:54

Re: Tauchpumpe zur Würzekühlung Leistung

#6

Beitrag von muldengold » Mittwoch 6. November 2019, 13:34

Vielen Dank für die wirklich schnellen und hilfreichen Antworten. Ich hab jetzt irrwischs in der Bucht angebotene Pumpe mit 1500 L/h gekauft - da hab ich etwas Luft nach oben.
VG

JackFrost
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 778
Registriert: Dienstag 15. Mai 2018, 18:10

Re: Tauchpumpe zur Würzekühlung Leistung

#7

Beitrag von JackFrost » Mittwoch 6. November 2019, 16:28

Wenn die Leitung zu 100% gefüllt ist und der Auslauf unter dem Wasserspiegel ist, dann muss nur der Druckverlust in der Rohrleitung von der Pumpe gestemmt werden.
Wenn der Auslauf nicht zu 100% gefüllt ist kommt der Höhenunterschied mit dazu. 0,1 bar/ m

Gruß JackFrost

Benutzeravatar
schlupf
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1195
Registriert: Sonntag 5. Juni 2016, 15:51
Wohnort: Lentföhrden

Re: Tauchpumpe zur Würzekühlung Leistung

#8

Beitrag von schlupf » Mittwoch 6. November 2019, 17:08

Ich habe die Eiswasserkühlmethode auch gerade zum ersten Mal getestet und einfach meine Tauchpumpe zum Kegs-CIPen verwendet. Ist möglicherweise etwas überdimensioniert, aber hat direkt Gardena-Anschluss mit Absperrhahn und bevor ich noch was kaufen und basteln muss, nehme ich doch das.

Hat funktioniert.

JackFrost
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 778
Registriert: Dienstag 15. Mai 2018, 18:10

Re: Tauchpumpe zur Würzekühlung Leistung

#9

Beitrag von JackFrost » Mittwoch 6. November 2019, 17:23

schlupf hat geschrieben:
Mittwoch 6. November 2019, 17:08
Ich habe die Eiswasserkühlmethode auch gerade zum ersten Mal getestet und einfach meine Tauchpumpe zum Kegs-CIPen verwendet. Ist möglicherweise etwas überdimensioniert, aber hat direkt Gardena-Anschluss mit Absperrhahn und bevor ich noch was kaufen und basteln muss, nehme ich doch das.

Hat funktioniert.
Wenn die Strömungsgeschwindigkeit hoch ist, dann ist die Strömung eher tubrolent, damit ist der Wärmeübergang Metall -> Kühlwasser besser. Dann bremmst nur noch der Wärmeübergang Würze->Metall.

Gruß JackFrost

Benutzeravatar
monsti88
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 541
Registriert: Mittwoch 12. Oktober 2016, 21:42
Wohnort: Gauting

Re: Tauchpumpe zur Würzekühlung Leistung

#10

Beitrag von monsti88 » Mittwoch 6. November 2019, 18:34

schlupf hat geschrieben:
Mittwoch 6. November 2019, 17:08
Ich habe die Eiswasserkühlmethode auch gerade zum ersten Mal getestet und einfach meine Tauchpumpe zum Kegs-CIPen verwendet. Ist möglicherweise etwas überdimensioniert, aber hat direkt Gardena-Anschluss mit Absperrhahn und bevor ich noch was kaufen und basteln muss, nehme ich doch das.

Hat funktioniert.
Welche hast du denn da im Einsatz? Ich wollte mir auch eine Pumpe für beide Anwendungsfälle zulegen...
20l Bottichmaischer mit 25l Thermobehälter und 34l Pfanne :Smile

Benutzeravatar
schlupf
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1195
Registriert: Sonntag 5. Juni 2016, 15:51
Wohnort: Lentföhrden

Re: Tauchpumpe zur Würzekühlung Leistung

#11

Beitrag von schlupf » Mittwoch 6. November 2019, 19:40

monsti88 hat geschrieben:
Mittwoch 6. November 2019, 18:34
Welche hast du denn da im Einsatz? Ich wollte mir auch eine Pumpe für beide Anwendungsfälle zulegen...
Diese hier: https://www.gardena.com/de/produkte/bew ... 967899301/

Allerdings bin ich nicht ganz zufrieden mit dem "Sprühbild" beim CIPen. Entweder investiere ich nochmal in eine Pumpe mit höherem Volumenstrom oder in eine kleinere CIP-Kugel, die mit weniger Wasser auskommt.

(Oder ich ignoriere das Problem weiterhin und gleiche die mechanische Reinigungskomponente durch mehr Zeitaufwand aus... Mal sehen)

DarkUtopia
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 574
Registriert: Dienstag 31. März 2015, 11:29

Re: Tauchpumpe zur Würzekühlung Leistung

#12

Beitrag von DarkUtopia » Mittwoch 6. November 2019, 20:10

schlupf hat geschrieben:
Mittwoch 6. November 2019, 19:40
monsti88 hat geschrieben:
Mittwoch 6. November 2019, 18:34
Welche hast du denn da im Einsatz? Ich wollte mir auch eine Pumpe für beide Anwendungsfälle zulegen...
Diese hier: https://www.gardena.com/de/produkte/bew ... 967899301/

Allerdings bin ich nicht ganz zufrieden mit dem "Sprühbild" beim CIPen. Entweder investiere ich nochmal in eine Pumpe mit höherem Volumenstrom oder in eine kleinere CIP-Kugel, die mit weniger Wasser auskommt.

(Oder ich ignoriere das Problem weiterhin und gleiche die mechanische Reinigungskomponente durch mehr Zeitaufwand aus... Mal sehen)
welche Kugel und wie viel Leitung hats du denn?

hab mir jetzt eine kleine Pumpe geholt mit 3000l/h für ne 1/8 Zoll Kugel auf 20cm Rohr

lg, Sascha

irrwisch
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 854
Registriert: Sonntag 21. Januar 2018, 08:33

Re: Tauchpumpe zur Würzekühlung Leistung

#13

Beitrag von irrwisch » Mittwoch 6. November 2019, 20:11

Die Pumpe hab ich auch bin eigentlich ganz zufrieden damit.
Was für einen CIP Kugel hast du?
Wie sieht dein Sprühbild aus?

Hatte damals zum Vergleich die allseits beliebte Einhell, und die war noch schlechter.

Benutzeravatar
schlupf
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1195
Registriert: Sonntag 5. Juni 2016, 15:51
Wohnort: Lentföhrden

Re: Tauchpumpe zur Würzekühlung Leistung

#14

Beitrag von schlupf » Mittwoch 6. November 2019, 21:33

Hab gerade mal nachgemessen, die Kugel (rotierend) hat ungefähr 2 Zoll, das Rohr ungefähr 1 Zoll Außendurchmesser. Hab sie vor einiger Zeit günstig vom Kollegen bekommen.

Welche Größe wäre denn zu empfehlen bei der Pumpe?

Antworten