Hendi Einkocher vom M***o

Alles zur Nutzung und Herstellung von Utensilien (Töpfe, Braupfannen, Heizgeräte etc.), die für das Brauen nützlich sind.
Antworten
nobody2k
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 686
Registriert: Montag 23. Juni 2014, 18:33
Wohnort: Niederösterreich

Hendi Einkocher vom M***o

#1

Beitrag von nobody2k » Montag 20. Oktober 2014, 11:48

Servus Allerseits!

Der Großhandel mit dem gelben "M" hat ab nächsten Monat einen Hendi Einkocher 27Liter, mit Zapfhahn, im Angebot um 48€ Brutto.
Nun wollte ich euch fragen ob jemand mit einem solchen schon Erfahrungen gesammelt hat bzw ob er als einfacher Einkocher fürs Bier brauen genügt oder völliger Schrott ist.

Ich sage es gleich, meine ANsprüche sind nicht sonderlich hoch, funktionieren muß er (fürs brauen) und länger als einen Sud sollte er auch durchhalten :)
Mir ist es egal ob er die Temperatur wie ein Meister ansteuert oder so in etwa ungefähr, ich messe sowieso selber nach ;)
Nur völliger Schrott solls eben auch ned sein...


Vielen lieben Dank schonmal für eure Antworten!
Grüße,
Christoph

Benutzeravatar
Alt-Phex
Moderator
Moderator
Beiträge: 8269
Registriert: Mittwoch 1. Februar 2012, 01:05
Wohnort: Düsseldorf

Re: Hendi Einkocher vom M***o

#2

Beitrag von Alt-Phex » Montag 20. Oktober 2014, 12:38

Kannst du mal sagen in welchem Prospekt du den gesehen hast ?

Ich habe beim durchstöbern den hier entdeckt, auch nicht schlecht
30L 2200W
"Viele Biere werden am Etikettierer gemacht"

Benutzeravatar
ehwo
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 332
Registriert: Montag 23. Juli 2012, 11:12

Re: Hendi Einkocher vom M***o

#3

Beitrag von ehwo » Montag 20. Oktober 2014, 12:53

Servus!

Also um 48 € kannst nix falsch machen

M... Österreich oder M...Deutschland??
lg ehwo

nobody2k
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 686
Registriert: Montag 23. Juni 2014, 18:33
Wohnort: Niederösterreich

Re: Hendi Einkocher vom M***o

#4

Beitrag von nobody2k » Montag 20. Oktober 2014, 15:03

Aso, Mähhtro Österreich ist gemeint :)

Ab dem 4.11.14, im Weihnachtsprospekt steht der drin ...
Grüße,
Christoph

Benutzeravatar
gondi
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 119
Registriert: Sonntag 15. Juni 2014, 16:08

Re: Hendi Einkocher vom M***o

#5

Beitrag von gondi » Montag 20. Oktober 2014, 23:18

Hmm, sicher das das ein Einkocher ist? In der Kategorie gibt es einige "Wasserkocher", die haben u.U. den Nachteil das sie offene Heizspiralen haben. Ich hab mir da von einigen Monaten einen angeguckt der optisch genau so aussah wie der von Hendi. Nach dem Reingucken in den Topf hatte sich der Kauf erledigt.

iGenbräu
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 52
Registriert: Montag 20. Oktober 2014, 09:55
Wohnort: Niddatal

Re: Hendi Einkocher vom M***o

#6

Beitrag von iGenbräu » Montag 20. Oktober 2014, 23:44

Das ist der Einkocher in diesem Video:
https://www.youtube.com/watch?v=QQjnRnLfbrQ#t=62
Dort ist ein durchgehender Boden zu erkennen, deshalb ist der Preis mit der Leistung echt "heiß":)
Kostet übrigens sowohl in D als auch in At ~120€ Brutto, keine 48.

nobody2k
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 686
Registriert: Montag 23. Juni 2014, 18:33
Wohnort: Niederösterreich

Re: Hendi Einkocher vom M***o

#7

Beitrag von nobody2k » Dienstag 21. Oktober 2014, 09:04

KOstet im Aktionszeitraum genau genommen 47,99 Brutto ;)

[edit]
Der beim Mähhtro ist nicht aus Edelstahl sondern emailliert.
Grüße,
Christoph

Benutzeravatar
hutschpferd
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2255
Registriert: Freitag 8. November 2013, 08:11
Wohnort: Wien

Re: Hendi Einkocher vom M***o

#8

Beitrag von hutschpferd » Dienstag 21. Oktober 2014, 09:26

Warum Metro mit Sternderl?
Hier kann man alles ausschreiben, es heißt ja schließlich Metro und nicht M***o oder gar Mähhtro...

Bin gespannt wann das Prospekt online gehen wird. Werd es dann verlinken.
Wobei die Verarbeitung etwas schlampig aussieht in dem verlinkten Video, aber da muss man sich sicher vor Ort ein Bild machen.
Vergesst nicht dass es in dem Sinne keine Gewährleistung beim Einkauf im Großmarkt gibt da du dort nicht als Konsument auftrittst sondern als Gewerbetreibender. Das vergessen viele beim Einkauf beim Metro.
Wobei hier Metro Österreich meist kulanter ist als sie es sein müssten. Wie es im Falle des Falles aussieht habe ich zum Glück noch nicht erleben dürfen.

nobody2k
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 686
Registriert: Montag 23. Juni 2014, 18:33
Wohnort: Niederösterreich

Re: Hendi Einkocher vom M***o

#9

Beitrag von nobody2k » Dienstag 21. Oktober 2014, 10:24

Heutzutage weiß man nie ob man nicht irgendwelche Markenrechte verletzt oder plötzlich als Terrorist eingestuft wird^^

Der Einkocher im Video ist nicht der vom Metro, denn der ist laut Foto emailliert.
Man kann recht klar erkennen daß er einen Drehknopf hat der bis 100 Grad geht und darüber hinaus (scheinbar volle Kraft voraus)...

Zum Thema Gewährleistung: Meistens haben die Hersteller auch eine Garantie, die greift auch wenn man das Gerät beim Metro kauft :)
Grüße,
Christoph

Benutzeravatar
hutschpferd
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2255
Registriert: Freitag 8. November 2013, 08:11
Wohnort: Wien

Re: Hendi Einkocher vom M***o

#10

Beitrag von hutschpferd » Dienstag 21. Oktober 2014, 12:16

ist das prospekt irgendwo schon online?

es gibt sicherlich keine probleme wenn du schreibst wo es was gibt ;)

nobody2k
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 686
Registriert: Montag 23. Juni 2014, 18:33
Wohnort: Niederösterreich

Re: Hendi Einkocher vom M***o

#11

Beitrag von nobody2k » Dienstag 21. Oktober 2014, 12:22

Ha, gefunden:

http://www.aktuelleangebote.eu/al/3055- ... ite-4.html

Ist im "50 Tage, 50 Deals" Prospekt drin...
Grüße,
Christoph

Benutzeravatar
hutschpferd
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2255
Registriert: Freitag 8. November 2013, 08:11
Wohnort: Wien

Re: Hendi Einkocher vom M***o

#12

Beitrag von hutschpferd » Dienstag 21. Oktober 2014, 14:56

Naja, 48 Euro für 1800 Watt Emaille hauen mich nicht so vom Hocker.
AUf der Metro HP gibts das Angebot noch nicht, mal schaun.
Außerdem ist er nicht digital, ist halt Geschmackssache.
Wobei man bei Weck wenigstens 2kW bekommt...

Benutzeravatar
Kirk1701
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 3520
Registriert: Montag 30. November 2009, 00:49
Wohnort: Braunschweig

Re: Hendi Einkocher vom M***o

#13

Beitrag von Kirk1701 » Dienstag 21. Oktober 2014, 16:51

Gerade gesehen, das ist schon inkl Steuer. Aber der Thermostat geht nur bis 90°C. Da kann man dann nicht mit kochen?

Kirk

Benutzeravatar
Brauwolf
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 6604
Registriert: Sonntag 26. Februar 2012, 21:07
Kontaktdaten:

Re: Hendi Einkocher vom M***o

#14

Beitrag von Brauwolf » Dienstag 21. Oktober 2014, 17:28

Häkchen dran machen.
Das ist kein Einkocher, sondern ein Glühwein- und Heißwasserbereiter - bei 90°C ist Schluß! Allenfalls gut für Nachgußwasser, aber da lege ich lieber 15€ drauf für den Silvercrest und habe eine exakte gradgenaue digitale Steuerung statt einem ungenauen analogen Thermostat.

Cheers, Ruthard
Wir haben alle den gleichen Himmel, aber nicht denselben Horizont.
Mein Blog: Brew24.com

nobody2k
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 686
Registriert: Montag 23. Juni 2014, 18:33
Wohnort: Niederösterreich

Re: Hendi Einkocher vom M***o

#15

Beitrag von nobody2k » Mittwoch 22. Oktober 2014, 08:21

Also am Bild sieht man daß der Knopf bis 100 Grad und darüber hinaus bis "MAX" geht...am original Prospekt ist das besser erkennbar als auf dem scan im Internet :)

[edit]
Ja, der Silvercrest wär sicherlich besser, nur in Ö leider nicht erhältlich...auch nicht über den deutschen Onlineshop (hab ich schon nachgefragt)
Grüße,
Christoph

Benutzeravatar
imageandart
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 56
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 09:12
Wohnort: Wendlingen
Kontaktdaten:

Re: Hendi Einkocher vom M***o

#16

Beitrag von imageandart » Mittwoch 22. Oktober 2014, 10:21

https://www.hendi.eu/aisview/?path=cate ... iclegroup1
den habe ich vorgestern im Metro Esslingen gekauft, ich hoffe das war kein Fehler, bin absoluter Neuling in der Materie Kostenpunkt 120.- €

ich dachte Edelstahl, 2200 W und regelbar, da mache ich nichts falsch. Ich möchte jetzt den Hahn gegen einen Edelstahlhahn tauschen, eine Läuterhexe einbauen. Für das Rührwerk habe ich einen Scheibenwischermotor mit 24 V und ein regelbares Netzteil.

Meint Ihr ich soll die Läuterhexe lieber in einen Läuterbottich einbauen oder ist das hier ok.? Dann muss ich das Rührwerk halt entsprechend anpassen. Der Topf heizt so wie ich das gestern probiert habe nur im Zentrum des Bodens, der Rand wird nicht beheizt. Ich würde den Rührflügel daher in der Mitte tief machen und außen etwas höher, dann könnte ich da die Leuterhexe einbauen.
viele Grüße OLAF

Antworten