Welche Malzmühle für Malzrohr

Alles zur Nutzung und Herstellung von Utensilien (Töpfe, Braupfannen, Heizgeräte etc.), die für das Brauen nützlich sind.
Benutzeravatar
PabloNop
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 756
Registriert: Sonntag 28. Juli 2013, 11:39
Wohnort: Saarbrücken

Re: Welche Malzmühle für Malzrohr

#51

Beitrag von PabloNop » Freitag 3. Juli 2020, 15:24

Es gibt ein PDF zur Hilfe bei der Auswahl der richtigen Mühle.

Benutzeravatar
chimicu
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 53
Registriert: Donnerstag 13. September 2018, 21:12
Wohnort: Essen

Re: Welche Malzmühle für Malzrohr

#52

Beitrag von chimicu » Donnerstag 22. Oktober 2020, 08:45

HubertBräu hat geschrieben:
Montag 27. Januar 2020, 22:34
Moin,

ein Kollege möchte sich eine Malzmühle zulegen. Kann jemand etwas zu dieser Malzmühle sagen?

Gruß
Hubert
Hallo Hubert,

hatte der Kollege die Mühle bestellt? Ist er zufrieden?
Ethanol ist nicht die Lösung, nur ein Lösungsmittel.

HubertBräu
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1094
Registriert: Montag 27. März 2017, 11:56
Wohnort: Berlin

Re: Welche Malzmühle für Malzrohr

#53

Beitrag von HubertBräu » Donnerstag 22. Oktober 2020, 09:18

Moin,

ja hat er und ist auch zufrieden damit. Er hat mir auch schon Malz geschrotet. Von der Verarbeitung her halt 'chinesisch' aber das Teil erfüllt seinen Zweck. Ich habe ihm an die Welle noch einen Vierkant rangefräst, so das er mitm Akkuschrauber antreiben kann.

Gruß
Hubert

Benutzeravatar
go2car
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 25
Registriert: Freitag 4. Mai 2018, 11:33
Wohnort: Ilsede (Peine)

Re: Welche Malzmühle für Malzrohr

#54

Beitrag von go2car » Freitag 23. Oktober 2020, 19:49

Hallo,

ich habe die Gorilla Mühle auch.

Die Walzen lassen sich gut verstellen und mit dem Mahlergebnis bin ich auch zufrieden.
Habe einen GF30, und meine Sudausbeute liegt immer so zw. 60 - 65% und verstopft hat sich in den Rohren auch nichts.
Gruß Carsten

Benutzeravatar
Rumborak
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 627
Registriert: Montag 4. Januar 2016, 12:10

Re: Welche Malzmühle für Malzrohr

#55

Beitrag von Rumborak » Freitag 23. Oktober 2020, 20:31

Hi,

ich habe verschiedene Systeme, vom Brauheld 15, über ein Einkochersetup, ein 50L Setup mit Thermoport und Rührwerk und einen Mundschenk XXL. Seit ich die MattMill Master habe, kann ich für alle Systeme die entsprechende Schrotqualität bieten. Gerade auch für die Malzrohrsysteme.

Ich will die MM Master nicht mehr missen. Qualität setzt sich durch!

VG
Genießt im edlen Gerstensaft
Des Weines Geist, des Brotes Kraft.

Benutzeravatar
chimicu
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 53
Registriert: Donnerstag 13. September 2018, 21:12
Wohnort: Essen

Re: Welche Malzmühle für Malzrohr

#56

Beitrag von chimicu » Samstag 24. Oktober 2020, 23:04

HubertBräu hat geschrieben:
Donnerstag 22. Oktober 2020, 09:18
Moin,

ja hat er und ist auch zufrieden damit. Er hat mir auch schon Malz geschrotet. Von der Verarbeitung her halt 'chinesisch' aber das Teil erfüllt seinen Zweck. Ich habe ihm an die Welle noch einen Vierkant rangefräst, so das er mitm Akkuschrauber antreiben kann.

Gruß
Hubert
Danke! Ich hab jetzt auch eine bestellt, mal schauen ob sie besser als meine umgebaute Nudelmaschine schrotet :thumbup
Rumborak hat geschrieben:
Freitag 23. Oktober 2020, 20:31
Hi,

ich habe verschiedene Systeme, vom Brauheld 15, über ein Einkochersetup, ein 50L Setup mit Thermoport und Rührwerk und einen Mundschenk XXL. Seit ich die MattMill Master habe, kann ich für alle Systeme die entsprechende Schrotqualität bieten. Gerade auch für die Malzrohrsysteme.

Ich will die MM Master nicht mehr missen. Qualität setzt sich durch!

VG
Gut zu wissen! Momentan braue ich sowieso nur BIAB und habe nicht das Geld um so eine Mühle zu kaufen, ist aber sicherlich keine schlechte Investition.
Ethanol ist nicht die Lösung, nur ein Lösungsmittel.

Thomas93
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 11
Registriert: Samstag 9. Mai 2020, 17:22

Re: Welche Malzmühle für Malzrohr

#57

Beitrag von Thomas93 » Montag 22. März 2021, 15:15

Guten Tag zusammen,

hab mich mittlerweile auch durchgerungen wohl eher die MattMill anstatt der GrainGorilla zuzulegen.
Hab jetzt einige Themen durchgelesen, leider war meine gesuchte Antwort nicht dabei --- Oder ich habe diese einfach nicht gefunden. :Ahh

Ich benutze ebenfalls den Grainfather 30 L, wollte mir jetzt die MattMill Kompakt Komfort zulegen.
In dem einem oder anderen Thema las ich das die Kompakt das beste Schrot liefert.
Auf dem Datenblatt von MattMill war allerdings das Zirkulationssystem bei der Kompakt bei nur einem Stern und die Master bei 3.
Den genauen Unterschied verstehe ich natürlich nicht... deshalb die Frage. :Waa

Ist der Unterschied der beiden Anlagen so groß in Hinsicht auf ein Malzrohrsystem?

Ich danke euch allen! :thumbsup

Mit freundlichen Grüßen,

Thomas

Benutzeravatar
Matthias H
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 1254
Registriert: Dienstag 9. Mai 2006, 16:18
Wohnort: Saar-Pfalzkreis
Kontaktdaten:

Re: Welche Malzmühle für Malzrohr

#58

Beitrag von Matthias H » Montag 22. März 2021, 15:58

Hallo,
Malzrohr-, Zirkulationssysteme erfordern einen erhöhten Grobgriesanteil im Malz.
Die feine Textur der Student, oder Kompaktmodelle erzeugen ein sehr ausgewogenes Schrot, tiefgreifender geschrotet. Ansich ideal, nur eben für Malzrohrsysteme "zu gut".
Daher eignen sich grob strukturierte Walzen zur Verwendung mit Malzrohrsystemen besser.
Es gibt zahlreiche Nutzer der Kompakt mit z.B. Grainfather, Speidel Braumeister u.v.m., aber prozesssicherer ist z.B. die Master in der zweitgrobsten Stufe (1,45mm) eingestellt.
Natürlich muss jeder seinen idealen Walzenabstand selbst herausfinden, das Spaltmaß alleine ist ja auch nicht der einzige Faktor.
Viele Grüße
Matthias H

Was lange gärt, wird endlich gut.
Erfinder u. Entwickler des Läuterhexensystems
und innovativer Malzschrotquetschen höchster Qualität

Hausbräu seit 1986; MattMill seit 2006
(Service und Fragen zur MattMill bitte nur per Mail)

Thomas93
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 11
Registriert: Samstag 9. Mai 2020, 17:22

Re: Welche Malzmühle für Malzrohr

#59

Beitrag von Thomas93 » Montag 22. März 2021, 17:19

Hallo Matthias,
danke für deine schnelle Antwort.
So wie du mir das formulierst hört sich das so an als würdest du mir erst einmal die Master näher legen? Ich meine preislich geben die beiden sich ja sowieso nichts...
Andrerseits weiß ich natürlich nicht ob ich immer den Grainfather behalten werde und nicht auch ab und an mal im Topf/Einkocher maischen werde.
Oder könnte man sagen das ich bei der Kompakt bleiben kann da der Unterschied tatsächlich nur minimalistisch ausfällt?
Ich hoffe ich bereite keine Umstände mit den Fragen, allerdings möchte man natürlich den sinnvollsten Kauf abschließen da man so ein Gerät ja auf Dauer hat.

Mfg Thomas

Benutzeravatar
guenter
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 957
Registriert: Sonntag 21. August 2016, 11:30

Re: Welche Malzmühle für Malzrohr

#60

Beitrag von guenter » Montag 22. März 2021, 19:56

Thomas93 hat geschrieben:
Montag 22. März 2021, 17:19
So wie du mir das formulierst hört sich das so an als würdest du mir erst einmal die Master näher legen? Ich meine preislich geben die beiden sich ja sowieso nichts...
Die Master ist halt die neueste Entwicklung, da steckt die komplette Erfahrung von Matthias drinnen.

Ich braue mit dem Braumeister 10 und auch traditionell per Braukessel. Und nuzte die Master. Das Spaltmaß ist ganz schnell umgestellt. Daher würde ich an deiner Stelle dem Rat von Matthias folgen.
Bier trinken ist besser als Quark reden! :Drink

Antworten